Windows 10 vs. Windows 11: Alder-Lake-Performance erneut auf dem Prüfstand

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 10 vs. Windows 11: Alder-Lake-Performance erneut auf dem Prüfstand

Mit Windows 11 gibt es schon seit mehr als einem halben Jahr einen Nachfolger des immer noch sehr beliebten Vorgängers Windows 10. Wir prüfen erneut, wie sich das Kräfteverhältnis der beiden Betriebssysteme verschoben hat. Ist Windows 11 inzwischen eine Empfehlung wert, insbesondere wenn man auf einen Intel Alder-Lake-Prozessor setzt?

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Windows 10 vs. Windows 11: Alder-Lake-Performance erneut auf dem Prüfstand
 

onkel-foehn

BIOS-Overclocker(in)
Als "Gamer" tut es bis Dato auf garkeinen Fall Not vom 10´er auf´s 11´er umzusteigen.
Ich hab´s trotzdem auf meinem 2. Laptop "gewagt" ... :D

MfG Föhn.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Das es Probleme mit win 10 und ci12th gen gibt war klar
Das der wprime schneller läuft ohne e-cores ist auch klar da windows 10 die ecores abschaltet beim benchmark
bzw der benchmark schaltet auf die perfroamce cores
in win11 aber nicht und das programm rechnet mit dem niedirgsten takt der anliegt auf allen kernen das wäre dann 4,0ghz
Klarer fall vom software problem mit dem ecores pcores Zuweisung

Ich nutze win 11 mitn amd r7 3800xt und habe keine performance Probleme
Win 10 ist zwar nett neigt aber zu Fehlern was aber allein dem alter der build zuzuführen ist.
Die ganzen Spectre fixes hauen rein und können je nach system Probleme mit amd cpu machen da diese generell angewendet werden wobei amd cpu nicht notwendig wäre. Unter win 11 sind diese nicht vorhanden bzw im build intrigiert.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn man mal zurück denkt war das Geschrei bei Windows 10 genauso groß wie jetzt beim 11er. :ka:
Eher bei Windows 8. U.a. wegen dem Design.
Aber als ich von Windows 7 nach 10 gewechselt bin fand ich die Unterschiede nicht so groß.
Hatte mich schnell dran gewöhnt.
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Ich will den Test nicht grds. schlecht reden, besser etwas haben als nichts zu haben, aber ich denke dass der Test hier erstmal keine Aussagekraft schaffen kann. Denn man müsste in meinen Augen noch mind. einen 11er Intel dagegen stellen, da dieser noch nach dem alten Prinzip nur eine Art Cores hat, ist Windows 10 optimal darauf vorbereitet. Auf Basis dieser Leistungen muss man dann die Ergebnisse des 12700K ableiten, denn jetzt ist ja gar nicht klar woran es liegt, an der CPU, am OS oder einfach am Spiel, denn auch ein Spiel kann einfach mit Win 11 schlechter als mit Win 10 laufen!

Schön wäre es eigentlich wenn man auf Basis der aktuellen CPU Charts, sowohl einen Ryzen, als auch 12th und 11th Intel in diesem Vergleich betrachten könnte. In meinen Augen könnte man daraus dann wirklich gut ableiten, wo Probleme liegen, oder wo eben schon Lösungen gefunden wurden.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Danke vielmals für den Artikel.

Es verstärkt den Wunsch auf Win10 bleiben zu wollen, es gibt nichts was mich zu einem wechsel drängt.
Womöglich wird es wie bei Vista und Win8 sein, sie werden einfach übersprungen.
Naja, sein wir mal nicht so streng, womöglich biegt MS bis 2025 noch auf die richtige Spur ein.

Wenn man das noch mit einem Ryzen testen könnte, wäre ich Glücklich :)
Da es in der Vergangenheit des öfteren Probleme mit Ryzen gegeben hat in Verbindung mit Win11, wäre sicher interessant wie weit MS dies alles wirklich beseitigt hat.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Ich finde es eher Schade, dass mit einem "verbastelten" Windows 11 getestet wurde:

Bei beiden Betriebssystemen haben wir TPM 2.0 abgeschaltet

Die Hardware wird auf PCGH.de penibel nach Herstellerangaben getestet, aber beim OS wird ein workaround angewandt :schief:
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Die Hardware wird auf PCGH.de penibel nach Herstellerangaben getestet, aber beim OS wird ein workaround angewandt :schief:
Ich kann es eh nur falsch machen, siehste ja. Ryzen fehlt, kein Rocket Lake drin, TPM ist aus, GPU falsch rum eingebaut, Kaffee übergekocht .... . Als ich den Windows 11 Index erstellt habe, haben sich alle beschwert, warum ich TMP einschalte, weil, es kostet ja Leistung und so :D

Bei dem Test wollte ich außer der "11" statt der "10" die gleiche Testgrundlage für den Vergleich schaffen. Und gleich für alle zum Mitschreiben: Wir planen für die Print einen großen Vergleichstest mit mehreren CPUs. Aber das bedarf Zeit, weil daneben auch noch 187 andere Baustellen sind.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Kaffee übergekocht
OH NOES! :fresse:

Als ich den Windows 11 Index erstellt habe, haben sich alle beschwert, warum ich TMP einschalte, weil, es kostet ja Leistung und so
Baustelle 188?
Den Windows 11 Test einmal mit und einmal ohne TPM vs. Win 10 ohne TPM (weil standard), da sieht man direkt ob es denn tatsächlich Leistung kostet.
Oder ist das da mit drin? ->
Wir planen für die Print einen großen Vergleichstest mit mehreren CPUs.
Falls ja, dann bitte auch als Plus-Artikel ;)
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
PLUS kommt generell von (fast) jedem Print-Artikel. Und nope, TPM vs. no TPM vs. Win 10 no TPM haben wir nicht. Das verdreifacht den Testaufwand und frisst mit jeder weiteren CPU Zeit ohne Ende, ist also eher etwas für einen Extra-Kasten im Heft (à la "wie viel Leistung kostet TMP 2.0 eigentlich?").

Verstehe mich nicht falsch, ich habe Bock auf solche Sachen, aber du glaubst nicht, wie kurz hier ein Arbeitstag ist.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
[COLOR=var(--textColor)]Verstehe mich nicht falsch, ich habe Bock auf solche Sachen, aber du glaubst nicht, wie kurz hier ein Arbeitstag ist.[/COLOR]
Ja, das Problem kenne ich. Alberne BG Regel mit den maximal 10 Stunden täglich und nur in Ausnahmefällen Mal 12. Frechheit! Kaum ist man richtig im Geschehen, schon muss man Feierabend machen. Wir sollten eine Petition starten damit du bis zu 14 Stunden bekommst. Du brauchst nur was sagen... :ugly:
 
Oben Unten