• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Windows 10 nähert sich langsam seiner Fertigstellung und damit auch die neue Grafikschnittstelle DirectX 12. Ein neuer Build des Betriebssystems wurde von einem Reddit-Nutzer mit den API-Overhead-Test des 3DMark getestet. Selbst auf nicht mehr ganz frischer Hardware zeigt sich eine Steigerung der Draw Calls um den Faktor 3,4.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware
 

mkm2907

Freizeitschrauber(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

In der Computerbranche ist es üblich alles was älter ist als 2 bis 3 Jahre als "alt" zu bezeichnen. Zum Glück ist für viele diese "alte Hardware" immer noch ausreichend.
 

EcOnOmiC

PC-Selbstbauer(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

hmm..... denke mit dem 3930k, komme ich noch locker bis Skylake E hin. Lässt sich zur not noch übertakten und dann noch die bessere Kernauslastung durch DX 12 macht sicher noch im Total ca. 50 % ...
Ich kann ja noch bis 2020 warten:huh:
 
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

solange es nicht mindestens die doppelte leistung um demselben preis gibt ist die hardware nicht alt.
skylake ist auf demselben stand wie sandy bridge. es gibt weiterhin 4 kerne bei den i5 und i7 modellen. einzig die IPC leistung wurde ein wenig erhöht, erreicht aber dennoch keinen relevanten mehrwert.
bei intel wird man noch ein paar jahre warten müssen bis sich eine neue cpu lohnt.

denke mit dem 3930k, komme ich noch locker bis Skylake E hin

skylake E lohnt sich noch nicht mal wenn man einen i5 sandy bridge von 2011 besitzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Wenn Microsoft schon mal eher ihr Windows Optimiert hätte (immer noch ein Ressourcenverschwender) würde das Windows 7 unter DX 11 auch hinbekommen.
Aber Welchen Grund gäbe es dann in neue Hardware/OS zu Investieren wenn die aktuelle HW noch 5 Jahre ohne Probleme jedes Spiel befeuert.

Schaut euch doch die Leistung an, wieso kann plötzlich die gleiche HW Konfiguration nur durch OS und DX Wechsel mehr Leisten.
Die wollen doch nicht sagen das wäre unter 7/8 DX11... nicht auch möglich gewesen. :schief:

Nicht falsch verstehen, aber mal Ehrlich die verscheisern uns doch. ;)
Da wurde der Haken beim Menüpunkt Bremse entfernt und schon ham sie Optimiert.

Ich denke jedes Windows hat diese Reserven :hmm:
 
Zuletzt bearbeitet:

dsdenni

Volt-Modder(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

solange es nicht mindestens die doppelte leistung um demselben preis gibt ist die hardware nicht alt.
skylake ist auf demselben stand wie sandy bridge. es gibt weiterhin 4 kerne bei den i5 und i7 modellen. einzig die IPC leistung wurde ein wenig erhöht, erreicht aber dennoch keinen relevanten mehrwert.
bei intel wird man noch ein paar jahre warten müssen bis sich eine neue cpu lohnt.



skylake E lohnt sich noch nicht mal wenn man einen i5 sandy bridge von 2011 besitzt.
Kommt drauf an was man macht. Bei nem 980ti sli/390x CF + viel Videobearbeitung reicht niemals ein i5 2500k
 

-Kerby-

Software-Overclocker(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Wenn Microsoft schon mal eher ihr Windows Oprimiert hätte (immer noch ein Ressourcenverschwender) würde das Windows 7 unter DX 11 auch hinbekommen.
Aber Welchen Grund gäbe es dann in neue Hardware/OS zu Investieren wenn die aktuelle HW noch 5 Jahre ohne Probleme jedes Spiel befeuert.

Schaut euch doch die Leistung an, wieso kann plötzlich die gleiche HW Konfiguration nur durch OS und DX Wechsel mehr Leisten.
Die wollen doch nicht sagen das wäre unter 7/8 DX11... nicht auch möglich gewesen. :schief:

Nicht falsch verstehen, aber mal Ehrlich die verscheisern und doch. ;)
Da wurde der Haken beim Menüpunkt Bremse entfernt und schon ham sie Optimiert.

Ich denke jedes Windows hat diese Reserven :hmm:

Höchstwahrscheinlich ist das so, wie bei allen Facetten des Lebens, die uns in der heutigen kapitalistischen Welt entgegenkommen,
aber... mir stellt sich immer die Frage, was bringt es uns das zu wissen? Daran ändern kann man eh nichts, außer man entwickelt sein eigenes Betriebssystem :ugly:
Müssen wir leider so hinnehmen, bis i-welche Unternehmen einen Kleinkrieg starten, wie AMD mit Mantle sozusagen...
 
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Kommt drauf an was man macht. Bei nem 980ti sli/390x CF + viel Videobearbeitung reicht niemals ein i5 2500k

aber auch kein 0815 - 4 kern i7 (8 threads).
da müsste dann schon ein sechskerner her.

zwischen einem i5 2500K und einem i7 4790K liegen im durchschnitt (spiele) gerade mal lausige 12%.
so wie es aussieht wird sandy bridge von 2011 noch die gesamte playstation 4 und xbox one era ohne probleme durchhalten.

ps.: für videoberarbeitung ist die cpu nahezu irrelevant da echtzeitberechnungen für einen geschmeidigen workflow via CUDA beschleunigt werden. für sämtliche temporäre dateien empfiehlt sich eine SSD im optimalfall sogar im raid 0.
wie lange das rendern dauert dies über die cpu geht ist da drittrangig. wie gesagt beschleunigt die cpu keine echtzeitberechnungen und auf die kommt es nun mal im videoschnitt und auch in vielen anderen medientools an.
der iray renderer (echtzeit) wird auch via CUDA beschleunigt.
neue versionen von 3d max aber auch after effects unterstützen mittlerweile glaube ich bis zu 4 grafikkarten.
der i7 kann in premiere nicht mal 4k in echtzeit abspielen und in 1080P mit paar overlays ist das teil auch am ende.
die matrox mojito schaffte 4k in 60fps mit overlays sowie farbkorrektur bereits 2011 in echtzeit.

eine schnelle cpu ist nicht verkehrt, aber nun mal nicht essentiell.
 
Zuletzt bearbeitet:

Freakless08

Volt-Modder(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Future Mark / 3D Mark... Weiter braucht man eigentlich nicht lesen und die News in die Tonne treten.
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Schaut euch doch die Leistung an, wieso kann plötzlich die gleiche HW Konfiguration nur durch OS und DX Wechsel mehr Leisten.
Die wollen doch nicht sagen das wäre unter 7/8 DX11... nicht auch möglich gewesen. :schief:

Nicht falsch verstehen, aber mal Ehrlich die verscheisern und doch. ;)
Da wurde der Haken beim Menüpunkt Bremse entfernt und schon ham sie Optimiert.

Ich denke jedes Windows hat diese Reserven :hmm:
Mit DX11 wäre das nicht möglich gewesen.
DX12 ist eben ein ganz anderes Modell.
Du kannst darüber beschweren, warum MS es auch nicht für W7 anbietet, wobei es auch dort technische Gründe gibt, es nicht zu machen.
Aber der Mainstream-Support von W7 ist eben ausgelaufen.

Ich finde 5 Jahre Support für ein Betriebssystem sind fair.
Und es geht ja noch einmal 5 Jahre weiter, aber eben nur mit reinen Sicherheitsupdates.
 

FanboyOfMySelf

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

also übersetzt 4 mal mehr Bananen

zukünftige spiele werden genauso schlecht optimiert sein wie heutige spiele.
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Werden sie nicht.
 

CPFUUU

Gesperrt
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Höchstwahrscheinlich ist das so, wie bei allen Facetten des Lebens, die uns in der heutigen kapitalistischen Welt entgegenkommen,
aber... mir stellt sich immer die Frage, was bringt es uns das zu wissen? Daran ändern kann man eh nichts, außer man entwickelt sein eigenes Betriebssystem :ugly:
Müssen wir leider so hinnehmen, bis i-welche Unternehmen einen Kleinkrieg starten, wie AMD mit Mantle sozusagen...

Dabei weiß doch JEDER das die kommunistischen Betriebssysteme der ausbeuterischen Marktwirtschaft überlegen waren ! Alerta ?
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Vielleicht etwas offtopic, aber hat sonst noch jemand den Fehler "Das Programm kann nicht gestartet werden, da VCOMP110.dll" auf dem Computer fehlt. Installieren Sie das Programm erneut, um das Problem zu beheben" seit dem Build 10122. Zuvor ließ sich Witcher 3 starten, nachm Update nimmer. Selbst die "Reparaturoptionen" der vcredistx64 hat nix gebracht, wie vielerorts empfohlen wird. Der Fehler bleibt bei mir :(
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Wenn Microsoft schon mal eher ihr Windows Optimiert hätte (immer noch ein Ressourcenverschwender) würde das Windows 7 unter DX 11 auch hinbekommen.
Aber Welchen Grund gäbe es dann in neue Hardware/OS zu Investieren wenn die aktuelle HW noch 5 Jahre ohne Probleme jedes Spiel befeuert.

Schaut euch doch die Leistung an, wieso kann plötzlich die gleiche HW Konfiguration nur durch OS und DX Wechsel mehr Leisten.
Die wollen doch nicht sagen das wäre unter 7/8 DX11... nicht auch möglich gewesen. :schief:

Nicht falsch verstehen, aber mal Ehrlich die verscheisern uns doch. ;)
Da wurde der Haken beim Menüpunkt Bremse entfernt und schon ham sie Optimiert.

Ich denke jedes Windows hat diese Reserven :hmm:

Windows 10 läuft doch schon deutlich flüssiger als Win7, insbesondere der Explorer, an dem ja Desktop und Taskleiste hängen.
 

Justan Image

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

@Palmdale
Ist aber ganz schön OT, der Thread hier hat ja zur Abwechslung mal gar nix mit dem Witcher zu tun :ugly:
Aber hast Du auch den vcredist_x86 installiert? Der befindet sich im Unterordner "_CommonRedist" des Spiels.
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

@Palmdale
Ist aber ganz schön OT, der Thread hier hat ja zur Abwechslung mal gar nix mit dem Witcher zu tun :ugly:
ja endlich mal. Seit mehr als ner Woche liest man nur noch den Mist, pro Tag mindestens 2 Beiträge über The Witcher. Ehrlich gesagt das nervt mittlerweile gewaltig. Aber schön zu lesen das DX 12 noch einiges aus älterer Hardware rausholt. Wenns draussen ist teste ich auch mal was mein alter Phenom II X6 noch bringt. Vielleicht reichts noch bis nächstes Jahr wenn die 14nm CPU´s aus beiden Lagern kommen. Konkurrenz schadet ja bekanntlich nicht, von daher mal schauen was ZEN gegen Intels neue Riege dann wirklich ausrichten kann. Son Patzer wie mit Bulldozer können und dürfen die sich nicht noch einmal erlauben, denn dann wars das definitiv. Denke schon das AMD mit ZEN wieder aufschließen wird. Und dank DX 12 kann ichs getrost abwarten.
 

Cross-Flow

BIOS-Overclocker(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Es kann ja wirklich sein das durch DX12 dein X6 nochmal nen drittes Leben bekommt, das Ding ist nur das es bestimmt auch bis 2016 dauern wird bis DX12 flächendeckend zum Einsatz kommt. Und dann ist Zen auch schon da :ugly:
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Laut Microsoft nicht, ist leichter zu implementieren als damals DX 10 und 11. Und nach deren Aussage haben mehr Entwickler schon angekündigt auf den DX 12 Zug aufzuspringen als zu den Anfängen von DX 10 und 11. Stand irgendwo das so viele bereit sind wie zu DX9 Zeiten. Da es auch einfacher ist bzw. sein soll. Naja will schon was heißen. Und für die schnelle Verbreitung sorgt ja eben auch das kostenlose Upgrade von Win10 im ersten Jahr. Von daher. Und bis jetzt hat mein X6 eigentlich auch noch ausgereicht. Läuft etwas overclockt. Und da hier selbst einige noch mit nem i5 2500k und i7 2600k unterwegs sind welche auch keine Probleme haben. Denke schon das meiner noch das Jahr reicht. Wichtig is mir dieses Jahr eh erst mal eine neue Graka. Da ich 1080p mal mit vollen Details genießen mag. Zumal ich nicht mehr so viel zocke wie noch vor 5 oder 10 Jahren.
PS: Obs dann ein ZEN wird oder ein Intel werd ich dann entscheiden. Auf alle Fälle is wichtig DDR4, SATAe, NVMe, USB3.1 Unterstützung. Und es sollte dann schon ein echter 8Kerner samt SMT sein. Soll ja wieder so 5-7 Jahre halten :D
DirectX 12: Größte Adaptionsrate seit DX9, einfache Portierung
 
Zuletzt bearbeitet:

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Windows 10 läuft doch schon deutlich flüssiger als Win7, insbesondere der Explorer, an dem ja Desktop und Taskleiste hängen.

Ja das Spreche ich Win10 nicht ab, habe es auch im Test seit dem Ersten erhältlichen Build.
Nur kommt es mir so vor als ob durch Treiber oder andere Programmierungen in Software, künstlich Leistung zurück gehalten wird, die eigentlich da ist. :ka:
Aber vielleicht spinn ich auch nur. Wir werden sehen wie sich Win10 weiterentwickelt, aber es wird langsam.
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

da mein Win10 testsystem aus nem Core2Duo samt ner HD2400XT besteht und keine SSD drin is kann ich nicht sagen wie die performance ist. Hab keine Vergleiche :ugly:.
Aber denke schon das M$ Win10 auf schnell trimmt. Nicht zuletzt durch die exclusiven Unterstützungen von DX12 und anderen neuen Technologien, nur um einen Cut zu allen alten Betriebssystemen davor zu machen.
 

Kubiac

Software-Overclocker(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Wenn Microsoft schon mal eher ihr Windows Optimiert hätte (immer noch ein Ressourcenverschwender) würde das Windows 7 unter DX 11 auch hinbekommen.
Aber Welchen Grund gäbe es dann in neue Hardware/OS zu Investieren wenn die aktuelle HW noch 5 Jahre ohne Probleme jedes Spiel befeuert.

Schaut euch doch die Leistung an, wieso kann plötzlich die gleiche HW Konfiguration nur durch OS und DX Wechsel mehr Leisten.
Die wollen doch nicht sagen das wäre unter 7/8 DX11... nicht auch möglich gewesen. :schief:

Nicht falsch verstehen, aber mal Ehrlich die verscheisern uns doch. ;)
Da wurde der Haken beim Menüpunkt Bremse entfernt und schon ham sie Optimiert.

Ich denke jedes Windows hat diese Reserven :hmm:

Microsoft ist eine Firma, die wie andere auch, Geld verdienen wollen.
Sie hätten auch Windows XP soweit ausbauen können um DX 11/12 nutzen zu können.
Damit hätten Sie aber nichts verdient. ;)
 

Nightlight

BIOS-Overclocker(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Wenn Microsoft schon mal eher ihr Windows Optimiert hätte (immer noch ein Ressourcenverschwender) würde das Windows 7 unter DX 11 auch hinbekommen.
Aber Welchen Grund gäbe es dann in neue Hardware/OS zu Investieren wenn die aktuelle HW noch 5 Jahre ohne Probleme jedes Spiel befeuert.

Als wenn sich MS auch nur einen feuchten Dreck für die Performance von PC-Spielen und PC-Hardware interessiert...

Die Leute sollen sich ne XBO und deren Spiele holen und nicht am PC spielen...von Letzterem kann man ja schließlich nicht profitieren ;)

PC-Gaming wird von MS gekonnt ignoriert, weil sie genau wissen, dass sie gegen Valve/Steam keine Chance haben. Ohne Mantle hätte man sich mit DX 12 wohl noch Jahre Zeit gelassen...
 

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Microsoft ist eine Firma, die wie andere auch, Geld verdienen wollen.
Sie hätten auch Windows XP soweit ausbauen können um DX 11/12 nutzen zu können.
Damit hätten Sie aber nichts verdient. ;)

Genau so ist es, warum kommt wohl gerade jetzt zur Markteinführung von Win 10 DX12 dazu?

An Win 10 wird doch schon länger gearbeitet, nun kommt Mantle und schwups ist DX12 schon Win 10 ready...
In Win 7 kann man es bestimmt einbauen, wenn man denn wollte - aber Win 10 pushen ist wichtiger!

Es geht bei ALLEM nur ums Geld, langsame HW & Treiber, schlecht optimierte Spiele, neues BS mit exclusivem Extras,
die Liste ließe sich beliebig weiterführen/ergänzen.
Aber wozu sollte man etwas ändern, wenn es keine Konkurenz gibt. Die nächsten HW/SW Versionen sind bestimmt schon ready to go,
aber es besteht aktuell kein Bedarf, da keine wirkliche Konkurenz vorhanden ist.

Lieber mit kleinem Aufwand die nächsten 10% Schritte machen als zu früh mit voller Leistung zu glänzen.
Wir Schäfchen zahlen es schon. ;)
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Ich glaube paar Herrschaften sehen das ganze etwas zu krass.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

solange es nicht mindestens die doppelte leistung um demselben preis gibt ist die hardware nicht alt.
skylake ist auf demselben stand wie sandy bridge. es gibt weiterhin 4 kerne bei den i5 und i7 modellen. einzig die IPC leistung wurde ein wenig erhöht, erreicht aber dennoch keinen relevanten mehrwert.
bei intel wird man noch ein paar jahre warten müssen bis sich eine neue cpu lohnt.
Skylake bringt VIELE Verbesserungen im Detail mit, vorallem, wenn man den Chipsatz mitrechnet.
Wegen dem ist natürlich ältere Hardware nichtw irklich "alt", aber das steht ja schon in der Überschrift unter Anführungszeichen (verstehend lesen will gelernt sein).

Wer also mehr PCIe Lanes will, neue Stromspartechniken, AVX, OpenCL in der iGPU verwendet, die gigantische Mehrleistung von QuickSync in jeder Generation... usw usf
Der profitiert schon von jeder neuen CPU Generation.
Außerdem wird hier ständig vergessen, dass man die Leistung von vor ein paar Jahren mit inzwischen weitaus weniger Energieverbrauch bewerkstelligt. Das mag Home- Desktopusern völlig egal sein, HTPC, Laptop usw Usern eben nicht.
Sehr wohl auch einen Unterschied macht es in Büros usw wo viele Computer auf wenig Raum stehen.

Fürs SPIELEN benutze ich auch noch den inzwischen fast 7 Jahre alten Core i7 - völlig ausreichend und grade der profitiert von DX12 und Vulkan am ehesten.
Für die Arbeit oder den HTPC? Freu' ich mich schon in beidem Fall auf Skylake. Ebenso im Laptop. Da freut man sich über jeden zusätzlichen Kern oder mehr iGPU Power bzw Features, bei gleichzeitig hoher CPU Power (sonst könnte man ja APUs von AMD kaufen, aber ich hab' lieber viel CPU Power als "Reserve", GPU Power kann ich immer noch nachrüsten.
Mit DX11 wäre das nicht möglich gewesen.
DX12 ist eben ein ganz anderes Modell.
Du kannst darüber beschweren, warum MS es auch nicht für W7 anbietet, wobei es auch dort technische Gründe gibt, es nicht zu machen.
Das kennt man noch von XP bzw DX10.
Das Problem sind nicht die Features, sondern eben das ganze Modell, wie du schon sagst, das umgestellt wurde. Die (DX12) Features sind natürlich auch unter XP nöch möglich, wie Vulkan und Co zeigen könnten - wenn sie wollen).
Aber der Mainstream-Support von W7 ist eben ausgelaufen.

Ich finde 5 Jahre Support für ein Betriebssystem sind fair.
Ich sehe das Problem auch nicht wirklich:
Ich benutze Windows täglich, als Spaßmaschine, als Arbeitsmaschine, als ...whatever. Sicher 6-10h täglich.
also sicher über 3000h pro Jahr, dann auch noch 5+ Jahre (XP länger, Win 7 seit 2009, also auch schon 6 Jahre).
Man zahlt ca 80€, außer man ist Lehrer, Prof, Schüler, Student oder irgendwie anders in einem Vorteilsprogramm von Microsoft - dann ists sogar gratis.
Die Preisgestaltung ist absolut fair, für das was man bekommt.
also übersetzt 4 mal mehr Bananen

zukünftige spiele werden genauso schlecht optimiert sein wie heutige spiele.
Die schwachbrüstige Konsolen, und dass viele Optimierungen von den Konsolen auch den PC Anwendbar sind, wissen dies zu verhindern
Als wenn sich MS auch nur einen feuchten Dreck für die Performance von PC-Spielen und PC-Hardware interessiert...
Wenn mans nicht tun würde, wäre Direct X trotz proprietarität nicht die führende API und Windows nicht die führende Spieleplattform.
Die Leute sollen sich ne XBO und deren Spiele holen und nicht am PC spielen...von Letzterem kann man ja schließlich nicht profitieren
Auch wenn hier viele hassen, dass ständig über Witcher geredet wird: Das ruckelt auf der XBO aber ganz schön :D
PC-Gaming wird von MS gekonnt ignoriert, weil sie genau wissen, dass sie gegen Valve/Steam keine Chance haben. Ohne Mantle hätte man sich mit DX 12 wohl noch Jahre Zeit gelassen...
Die Verbesserungen an DX12 sind seit vielen Jahren in Planung gewesen. Lange vor Mantle angekündigt war. Warum es trotzdem so lange gedauert hat, kann man nicht sagen, kann aber daran liegen, dass Direct X nicht nur aus Direct 3D besteht, ein völlig neues Treibermodell mit sich bringt, quasi das gesamte Betriebssystem darauf basiert und sich tausende Abhängigkeiten damit ergeben....
Man muss MS nicht mögen, aber das etwas inhaltslose, völlig subjektive und übertriebene gehate ohne offensichtlicher Ahnung von der Materie ist auch unnötig. Wer MS nicht mag, soll halt mit Tux spielen.

Kurzum: DX ist, im Gegensatz zu Mantle keine simple Spiele-Only API die mal schnell von einigen einzelnen Personen zusammengefuchst werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Zum letzten Punkt:
Pläne für DX12 waren definitiv schon lange vor Mantle in der Mache.
Aber wann es konkret aufgeschlagen wäre und in welcher Form, steht offen.
Ich denke es wäre später gekommen und weniger explizit ausgefallen.

Ich denke auch, dass abseits von D3D MS nicht sehr viel bis kaum etwas an den anderen Bestandteilen verändern wird.
Mantle als IHV-only API ging sicher schneller zu entwickeln, aber simpel ist sie sicherlich nicht.
Vor allem da, (ich vermute es) MS ebenso wie AMD bei Mantle die restlichen alten Bestandteile für Sound etc. verwenden wird.
Im Grunde also auch primär nur beim Compute/3D-Motor Hand anlegt.

Und MS PC-Aktionen die letzten 10 Jahre waren schon sehr miserabel.
Aus meiner Sicht hat MS sehr viel gefailed und sich Hate regelrecht verdient.

Aber ich halte nichts von grundlos haten oder extrem überzogenen Ansichten.

Ich bin froh das MS den PC nach 10 Jahren wieder ernster nimmt, DX12 so schnell konkretisieren konnte und bei Windows 10 endlich auf Nutzerfeedback hört und keine Arrogante-Sau Firma mehr darstellt.
 
A

ARCdefender

Guest
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Das DX12 nun so schnell unterstützt werden soll, könnt Ihr auch der XBO verdanken. Dort wird DX12 und W10 auch zum Einsatz kommen und es wird damit versucht werden der PS4, die nun mal zur Zeit bei der Performance immer die Nase vorn hat, Paroli zu bieten.
Da mit W10 nun auch die XBO mehr mit dem PC verschmelzen soll kann man davon ausgehen das Microsoft, wirklich daran interessiert ist, Gaming auf dem PC mehr zu unterstützen, das haben Sie ja auch schon vor über einem Jahr gesagt.
Also nicht immer alles so pessimistisch und griesgrämig sehen, ich denke mit W10 wird Einiges um Vieles besser werden.
 

derfreak

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Dort wird DX12 und W10 auch zum Einsatz kommen und es wird damit versucht werden der PS4, die nun mal zur Zeit bei der Performance immer die Nase vorn hat, Paroli zu bieten.

Eher nicht, die xbone hat sowieso eine eigene Low-Level Grafik-API, da wird DX12 keine Wunder vollbringen.
 

openSUSE

Software-Overclocker(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Windows 7 & Mantel: Fast 21 mal mehr Draw-Calls selbst bei "uralter" Hardware

System: AMD Radeon R9 270X(1x) and AMD FX-8120
Treiber: AMD 15.5Beta


DX11 Multi-threaded draw calls per second
509 135

DX11 Single-threaded draw calls per second
523 502

Mantle draw calls per second
10 987 137

= 20,98776508972268 mal mehr.

Und jetzt? gibt es jetzt auch ne News?

----------Edit Win10 Treiber unter Windows 7(!)

System: AMD Radeon R9 270X(1x) and AMD FX-8120
Treiber: 15.200.1023.0 (Win10 Treiber unter Windows 7(!)



DX11 Multi-threaded draw calls per second
784 343 ( + 54.1 % gegenüber dem "normalen" Treiber)

DX11 Single-threaded draw calls per second
808 387 (+ 54.4 % gegenüber dem "normalen" Treiber)
 
Zuletzt bearbeitet:

Pseudoephedrin

Volt-Modder(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

So langsam habe ich das Gefühl, dass mich mein i7 2600K überleben wird. :ugly:
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

So langsam habe ich das Gefühl, dass mich mein i7 2600K überleben wird. :ugly:
Jo, als ich 2008 meinen i7 geholt hab, hab' ich auch gedacht "dann hab' ich eine Weile meine Ruh vorm Aufrüsten".
Damals wusste ich halt noch nicht, dass ich SO lange eine Ruh' haben werde...
CPU technisch sehe ich keinen Grund aufzurüsten vor Zen und dessen Intel Konkurrenz. Dann schlage ich mal wieder zu, also so ca 2018. Vor 2017 ist nicht mit ZEN zu rechnen, dann warte ich noch die Refresh-Generation ab sowie die Intel-Antwort und dann lege ich mich wieder 5+ Jahre auf die Couch.
DX12 und Vulkan helfen ja auch eher, ein mögliches CPU Limit zu kappen.
Muss ich halt nur noch eine DX12 Karte reinkaufen. Wenn die ersten Spiele kommen die RICHTIG von DX12 profitieren. Wohl gemeinsam mit der 14 oder gar 10nm Generation, HBM2 usw... vorher sehe ich noch nicht den "Einschlag" dieser Technologie
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DBGTKING

Guest
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

ja sehr interessant ,aber trotzdem ich bleibe bei Windows 7.

Was würde Microsoft machen wenn Windows 10 Floppen würde,das würde mich wirklich interessieren.Wenn das passieren würde,wäre wohl der Technische Fortschritt gefährdet.Dann wüsste auch kein Entwickler mehr weiter was man dann noch machen soll.Dann würde alle bei dem alten Prinzig bleiben.Ich fände das toll,weil ich dann noch weniger aufrüsten müsste als eh schon bisher.

War das spiel mit DX10 nicht auch so das es weniger resourcen angeblichen brauchen sollte.Blos damals wusste noch keienr das es im gegenteil noch mehr Leistung frisst.Damals war es halt alles nur blödes gelaber gewesen.

Darum bin ich auch immer noch skeptisch,ich glaube das erst wenn ich es wirklich sehe oder persönlich erlebe.Mit diesen Opitmierung bringen mir bei älteren Pc Spielen aus dem Jahre 2008 nur leider Herzlich wenig,da weis ich nicht ob ich lachen oder weinen sollte.
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

DX10 ist viel effizienter als DX9.
Das war kein blödes Gelaber.
Und DX12 ist noch einmal dramatisch fortschrittlicher und effizienter, als DX11.

Ich halte das für ziemlich unsinnig, bei W7 zu bleiben, vor allem da es eine Lebenslange Upgrade-Lizenz für das erste Jahr gibt.
 
D

DBGTKING

Guest
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Ja das mag schon sein,jedoch wird doch nicht jedes ältere Pc Spiel auf Windows 10 laufen.Vorallem weil ich auch Pc Spiele habe da wo noch nie ein Update herraus kahm,jedoch eines zu empfehlen ist um wirklich ganz rund zu laufen. Bei Programmen mag das zwar anders sein wie zum beispiel VIdeoumwandlungs Programmen,da wird es wohl eine Performence steigerung geben,jedoch kann ich mir nicht vorstellen das die sehr hoch ausfällt

Gut ich merke schon,du willst auf das auslaufen des Supportes hindeuten das 2020 kommen wird,da sehe ich kein problem. Dx12 ist ja schön und gut,jedoch werden dx09 Spiele auf dx12 leider nicht besser laufen,wie sollte das auch gehen.
Und nach so langer Zeit sehe ich noch immer keinen grund zu wechseln.Die optik erinniert mich noch immer an WIndows 8 ,das ich zuvor nich mochte und noch imemr nicht mag. Bei Windows 7 verwende ich ja auch das Windows 98 Look also Klassik.Diesen Look gefällt mir und den will ich auch nicht verzichten.Den look will ich auch in Zukunft bei behalten und anklickbare Icon mag es zwar geben jedoch das Menü ist leider noch immer nicht ganz genauso wie bei Windos 7,so ist das leider,mein geschmack ist nun mal leider so.

Und wer behauptet ich will mich an alte sachen festklammer,dem sei gesagt,ich habe halt ein eigenartigen geschmak.Und diesen Look habe ich auch bei Winows xp benützt.Das heist die einstellung habe ich seid über 10 Jahren nicht geändert.Hätte Windows Xp mehr als 4 gb nutzbaren Arbeitspseicher verwenden können,wre ich noch heute bei Windows Xp geblieben,darum habe ich jetzt auch keine grund mehr zu wechseln.

Zuguter letzt welchen Grund sollte ich auser dem Spiel(das ich eh nur sehr selten Spiele) haben auf Windows 10 zu Wechseln.Bin ich entweder blind oder ein Igrorant weil ich ich nicht erkenne welchen Mehrwert es für mich den hat auf Windows 10 zu gehen.Ich bin noch der klasische nutzer von einem Bildschim,auch benütze ich den klassische Einloggen.Auserhalb des bischen Spielens und Videoumwandeln,Surfen mache ich jedoch nichts mit dem Pc.Jetzt denkt ihr bestimmt ich bin ein langweiler,das kann schon sein jedoch wer der Meinung ist es gibt doch noch was was ich gebrauchen könnte ,der sollte mir doch bitte sagen bzw empfehlen was ich noch gebrauchen könnte.
 
D

DBGTKING

Guest
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Ja das mag schon sein,jedoch wird doch nicht jedes ältere Pc Spiel auf Windows 10 laufen.Vorallem weil ich auch Pc Spiele habe da wo noch nie ein Update herraus kahm,jedoch eines zu empfehlen ist um wirklich ganz rund zu laufen. Bei Programmen mag das zwar anders sein wie zum beispiel VIdeoumwandlungs Programmen,da wird es wohl eine Performence steigerung geben,jedoch kann ich mir nicht vorstellen das die sehr hoch ausfällt

Gut ich merke schon,du willst auf das auslaufen des Supportes hindeuten das 2020 kommen wird,da sehe ich kein problem. Dx12 ist ja schön und gut,jedoch werden dx09 Spiele auf dx12 leider nicht besser laufen,wie sollte das auch gehen.
Und nach so langer Zeit sehe ich noch immer keinen grund zu wechseln.Die optik erinniert mich noch immer an WIndows 8 ,das ich zuvor nich mochte und noch imemr nicht mag. Bei Windows 7 verwende ich ja auch das Windows 98 Look also Klassik.Diesen Look gefällt mir und den will ich auch nicht verzichten.Den look will ich auch in Zukunft bei behalten und anklickbare Icon mag es zwar geben jedoch das Menü ist leider noch immer nicht ganz genauso wie bei Windos 7,so ist das leider,mein geschmack ist nun mal leider so.

Und wer behauptet ich will mich an alte sachen festklammer,dem sei gesagt,ich habe halt ein eigenartigen geschmak.Und diesen Look habe ich auch bei Winows xp benützt.Das heist die einstellung habe ich seid über 10 Jahren nicht geändert.

Zuguter letzt welchen Grund sollte ich auser dem Spiel(das ich eh nur sehr selten Spiele) haben auf Windows 10 zu Wechseln.Bin ich entweder blind oder ein Igrorant weil ich ich nicht erkenne welchen Mehrwert es für mich den hat auf Windows 10 zu gehen.Ich bin noch der klasische nutzer von einem Bildschim,auch benütze ich den klassische Einloggen.Auserhalb des bischen Spielens und Videoumwandeln,Surfen mache ich jedoch nichts mit dem Pc.Jetzt denkt ihr bestimmt ich bin ein langweiler,das kann schon sein jedoch wer der Meinung ist es gibt doch noch was was ich gebrauchen könnte ,der sollte mir doch bitte sagen bzw empfehlen was es ist.
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Vielleicht gibt es innerhalb eines Jahres ein classic-skin für Windows 10, wenn selbst das zu nervig ist, dann verabschiedest du dich halt langsam vom PC-Gaming.
DX12 wird dir nicht verfügbar sein, irgendwann gibt es nur DX12 für gewisse Spiele und dann lässt man auch den Support von W7 liegen.
 

Nightlight

BIOS-Overclocker(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Die Verbesserungen an DX12 sind seit vielen Jahren in Planung gewesen. Lange vor Mantle angekündigt war. Warum es trotzdem so lange gedauert hat, kann man nicht sagen, kann aber daran liegen, dass Direct X nicht nur aus Direct 3D besteht, ein völlig neues Treibermodell mit sich bringt, quasi das gesamte Betriebssystem darauf basiert und sich tausende Abhängigkeiten damit ergeben....
Man muss MS nicht mögen, aber das etwas inhaltslose, völlig subjektive und übertriebene gehate ohne offensichtlicher Ahnung von der Materie ist auch unnötig. Wer MS nicht mag, soll halt mit Tux spielen.

Kurzum: DX ist, im Gegensatz zu Mantle keine simple Spiele-Only API die mal schnell von einigen einzelnen Personen zusammengefuchst werden kann.

Okay. Die Entwicklung und Implementierung einer API scheint wesentlich aufwendiger und zeitintensiver zu sein, als die Entwicklung von ganzen Betriebssystemen - eigenartig, nicht ? ;)

Einerseits kann MS ein BS nach dem anderen raushauen, andererseits dauert es gefühlte drölf Jahre, bis sich MS mal dazu bequemt, DX12 rauszurücken - trotz aller Beschwichtigungsversuche ist es durchaus legitim, wenn man MS diese Nachlässigkeit hinsichtlich der Weiterentwicklung einer API ankreidet.
 
Oben Unten