Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Windows 10 nähert sich langsam seiner Fertigstellung und damit auch die neue Grafikschnittstelle DirectX 12. Ein neuer Build des Betriebssystems wurde von einem Reddit-Nutzer mit den API-Overhead-Test des 3DMark getestet. Selbst auf nicht mehr ganz frischer Hardware zeigt sich eine Steigerung der Draw Calls um den Faktor 3,4.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware
 

mkm2907

Freizeitschrauber(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

In der Computerbranche ist es üblich alles was älter ist als 2 bis 3 Jahre als "alt" zu bezeichnen. Zum Glück ist für viele diese "alte Hardware" immer noch ausreichend.
 

EcOnOmiC

PC-Selbstbauer(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

hmm..... denke mit dem 3930k, komme ich noch locker bis Skylake E hin. Lässt sich zur not noch übertakten und dann noch die bessere Kernauslastung durch DX 12 macht sicher noch im Total ca. 50 % ...
Ich kann ja noch bis 2020 warten:huh:
 
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

solange es nicht mindestens die doppelte leistung um demselben preis gibt ist die hardware nicht alt.
skylake ist auf demselben stand wie sandy bridge. es gibt weiterhin 4 kerne bei den i5 und i7 modellen. einzig die IPC leistung wurde ein wenig erhöht, erreicht aber dennoch keinen relevanten mehrwert.
bei intel wird man noch ein paar jahre warten müssen bis sich eine neue cpu lohnt.

denke mit dem 3930k, komme ich noch locker bis Skylake E hin

skylake E lohnt sich noch nicht mal wenn man einen i5 sandy bridge von 2011 besitzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Wenn Microsoft schon mal eher ihr Windows Optimiert hätte (immer noch ein Ressourcenverschwender) würde das Windows 7 unter DX 11 auch hinbekommen.
Aber Welchen Grund gäbe es dann in neue Hardware/OS zu Investieren wenn die aktuelle HW noch 5 Jahre ohne Probleme jedes Spiel befeuert.

Schaut euch doch die Leistung an, wieso kann plötzlich die gleiche HW Konfiguration nur durch OS und DX Wechsel mehr Leisten.
Die wollen doch nicht sagen das wäre unter 7/8 DX11... nicht auch möglich gewesen. :schief:

Nicht falsch verstehen, aber mal Ehrlich die verscheisern uns doch. ;)
Da wurde der Haken beim Menüpunkt Bremse entfernt und schon ham sie Optimiert.

Ich denke jedes Windows hat diese Reserven :hmm:
 
Zuletzt bearbeitet:

dsdenni

Volt-Modder(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

solange es nicht mindestens die doppelte leistung um demselben preis gibt ist die hardware nicht alt.
skylake ist auf demselben stand wie sandy bridge. es gibt weiterhin 4 kerne bei den i5 und i7 modellen. einzig die IPC leistung wurde ein wenig erhöht, erreicht aber dennoch keinen relevanten mehrwert.
bei intel wird man noch ein paar jahre warten müssen bis sich eine neue cpu lohnt.



skylake E lohnt sich noch nicht mal wenn man einen i5 sandy bridge von 2011 besitzt.
Kommt drauf an was man macht. Bei nem 980ti sli/390x CF + viel Videobearbeitung reicht niemals ein i5 2500k
 

-Kerby-

Software-Overclocker(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Wenn Microsoft schon mal eher ihr Windows Oprimiert hätte (immer noch ein Ressourcenverschwender) würde das Windows 7 unter DX 11 auch hinbekommen.
Aber Welchen Grund gäbe es dann in neue Hardware/OS zu Investieren wenn die aktuelle HW noch 5 Jahre ohne Probleme jedes Spiel befeuert.

Schaut euch doch die Leistung an, wieso kann plötzlich die gleiche HW Konfiguration nur durch OS und DX Wechsel mehr Leisten.
Die wollen doch nicht sagen das wäre unter 7/8 DX11... nicht auch möglich gewesen. :schief:

Nicht falsch verstehen, aber mal Ehrlich die verscheisern und doch. ;)
Da wurde der Haken beim Menüpunkt Bremse entfernt und schon ham sie Optimiert.

Ich denke jedes Windows hat diese Reserven :hmm:

Höchstwahrscheinlich ist das so, wie bei allen Facetten des Lebens, die uns in der heutigen kapitalistischen Welt entgegenkommen,
aber... mir stellt sich immer die Frage, was bringt es uns das zu wissen? Daran ändern kann man eh nichts, außer man entwickelt sein eigenes Betriebssystem :ugly:
Müssen wir leider so hinnehmen, bis i-welche Unternehmen einen Kleinkrieg starten, wie AMD mit Mantle sozusagen...
 
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Kommt drauf an was man macht. Bei nem 980ti sli/390x CF + viel Videobearbeitung reicht niemals ein i5 2500k

aber auch kein 0815 - 4 kern i7 (8 threads).
da müsste dann schon ein sechskerner her.

zwischen einem i5 2500K und einem i7 4790K liegen im durchschnitt (spiele) gerade mal lausige 12%.
so wie es aussieht wird sandy bridge von 2011 noch die gesamte playstation 4 und xbox one era ohne probleme durchhalten.

ps.: für videoberarbeitung ist die cpu nahezu irrelevant da echtzeitberechnungen für einen geschmeidigen workflow via CUDA beschleunigt werden. für sämtliche temporäre dateien empfiehlt sich eine SSD im optimalfall sogar im raid 0.
wie lange das rendern dauert dies über die cpu geht ist da drittrangig. wie gesagt beschleunigt die cpu keine echtzeitberechnungen und auf die kommt es nun mal im videoschnitt und auch in vielen anderen medientools an.
der iray renderer (echtzeit) wird auch via CUDA beschleunigt.
neue versionen von 3d max aber auch after effects unterstützen mittlerweile glaube ich bis zu 4 grafikkarten.
der i7 kann in premiere nicht mal 4k in echtzeit abspielen und in 1080P mit paar overlays ist das teil auch am ende.
die matrox mojito schaffte 4k in 60fps mit overlays sowie farbkorrektur bereits 2011 in echtzeit.

eine schnelle cpu ist nicht verkehrt, aber nun mal nicht essentiell.
 
Zuletzt bearbeitet:

Freakless08

Volt-Modder(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Future Mark / 3D Mark... Weiter braucht man eigentlich nicht lesen und die News in die Tonne treten.
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Schaut euch doch die Leistung an, wieso kann plötzlich die gleiche HW Konfiguration nur durch OS und DX Wechsel mehr Leisten.
Die wollen doch nicht sagen das wäre unter 7/8 DX11... nicht auch möglich gewesen. :schief:

Nicht falsch verstehen, aber mal Ehrlich die verscheisern und doch. ;)
Da wurde der Haken beim Menüpunkt Bremse entfernt und schon ham sie Optimiert.

Ich denke jedes Windows hat diese Reserven :hmm:
Mit DX11 wäre das nicht möglich gewesen.
DX12 ist eben ein ganz anderes Modell.
Du kannst darüber beschweren, warum MS es auch nicht für W7 anbietet, wobei es auch dort technische Gründe gibt, es nicht zu machen.
Aber der Mainstream-Support von W7 ist eben ausgelaufen.

Ich finde 5 Jahre Support für ein Betriebssystem sind fair.
Und es geht ja noch einmal 5 Jahre weiter, aber eben nur mit reinen Sicherheitsupdates.
 

FanboyOfMySelf

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

also übersetzt 4 mal mehr Bananen

zukünftige spiele werden genauso schlecht optimiert sein wie heutige spiele.
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Werden sie nicht.
 

CPFUUU

Gesperrt
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Höchstwahrscheinlich ist das so, wie bei allen Facetten des Lebens, die uns in der heutigen kapitalistischen Welt entgegenkommen,
aber... mir stellt sich immer die Frage, was bringt es uns das zu wissen? Daran ändern kann man eh nichts, außer man entwickelt sein eigenes Betriebssystem :ugly:
Müssen wir leider so hinnehmen, bis i-welche Unternehmen einen Kleinkrieg starten, wie AMD mit Mantle sozusagen...

Dabei weiß doch JEDER das die kommunistischen Betriebssysteme der ausbeuterischen Marktwirtschaft überlegen waren ! Alerta ?
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Vielleicht etwas offtopic, aber hat sonst noch jemand den Fehler "Das Programm kann nicht gestartet werden, da VCOMP110.dll" auf dem Computer fehlt. Installieren Sie das Programm erneut, um das Problem zu beheben" seit dem Build 10122. Zuvor ließ sich Witcher 3 starten, nachm Update nimmer. Selbst die "Reparaturoptionen" der vcredistx64 hat nix gebracht, wie vielerorts empfohlen wird. Der Fehler bleibt bei mir :(
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Wenn Microsoft schon mal eher ihr Windows Optimiert hätte (immer noch ein Ressourcenverschwender) würde das Windows 7 unter DX 11 auch hinbekommen.
Aber Welchen Grund gäbe es dann in neue Hardware/OS zu Investieren wenn die aktuelle HW noch 5 Jahre ohne Probleme jedes Spiel befeuert.

Schaut euch doch die Leistung an, wieso kann plötzlich die gleiche HW Konfiguration nur durch OS und DX Wechsel mehr Leisten.
Die wollen doch nicht sagen das wäre unter 7/8 DX11... nicht auch möglich gewesen. :schief:

Nicht falsch verstehen, aber mal Ehrlich die verscheisern uns doch. ;)
Da wurde der Haken beim Menüpunkt Bremse entfernt und schon ham sie Optimiert.

Ich denke jedes Windows hat diese Reserven :hmm:

Windows 10 läuft doch schon deutlich flüssiger als Win7, insbesondere der Explorer, an dem ja Desktop und Taskleiste hängen.
 

Justan Image

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

@Palmdale
Ist aber ganz schön OT, der Thread hier hat ja zur Abwechslung mal gar nix mit dem Witcher zu tun :ugly:
Aber hast Du auch den vcredist_x86 installiert? Der befindet sich im Unterordner "_CommonRedist" des Spiels.
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

@Palmdale
Ist aber ganz schön OT, der Thread hier hat ja zur Abwechslung mal gar nix mit dem Witcher zu tun :ugly:
ja endlich mal. Seit mehr als ner Woche liest man nur noch den Mist, pro Tag mindestens 2 Beiträge über The Witcher. Ehrlich gesagt das nervt mittlerweile gewaltig. Aber schön zu lesen das DX 12 noch einiges aus älterer Hardware rausholt. Wenns draussen ist teste ich auch mal was mein alter Phenom II X6 noch bringt. Vielleicht reichts noch bis nächstes Jahr wenn die 14nm CPU´s aus beiden Lagern kommen. Konkurrenz schadet ja bekanntlich nicht, von daher mal schauen was ZEN gegen Intels neue Riege dann wirklich ausrichten kann. Son Patzer wie mit Bulldozer können und dürfen die sich nicht noch einmal erlauben, denn dann wars das definitiv. Denke schon das AMD mit ZEN wieder aufschließen wird. Und dank DX 12 kann ichs getrost abwarten.
 

Cross-Flow

BIOS-Overclocker(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Es kann ja wirklich sein das durch DX12 dein X6 nochmal nen drittes Leben bekommt, das Ding ist nur das es bestimmt auch bis 2016 dauern wird bis DX12 flächendeckend zum Einsatz kommt. Und dann ist Zen auch schon da :ugly:
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Windows 10 & DirectX 12: Fast 3,4 Mal mehr Draw-Calls selbst bei "alter" Hardware

Laut Microsoft nicht, ist leichter zu implementieren als damals DX 10 und 11. Und nach deren Aussage haben mehr Entwickler schon angekündigt auf den DX 12 Zug aufzuspringen als zu den Anfängen von DX 10 und 11. Stand irgendwo das so viele bereit sind wie zu DX9 Zeiten. Da es auch einfacher ist bzw. sein soll. Naja will schon was heißen. Und für die schnelle Verbreitung sorgt ja eben auch das kostenlose Upgrade von Win10 im ersten Jahr. Von daher. Und bis jetzt hat mein X6 eigentlich auch noch ausgereicht. Läuft etwas overclockt. Und da hier selbst einige noch mit nem i5 2500k und i7 2600k unterwegs sind welche auch keine Probleme haben. Denke schon das meiner noch das Jahr reicht. Wichtig is mir dieses Jahr eh erst mal eine neue Graka. Da ich 1080p mal mit vollen Details genießen mag. Zumal ich nicht mehr so viel zocke wie noch vor 5 oder 10 Jahren.
PS: Obs dann ein ZEN wird oder ein Intel werd ich dann entscheiden. Auf alle Fälle is wichtig DDR4, SATAe, NVMe, USB3.1 Unterstützung. Und es sollte dann schon ein echter 8Kerner samt SMT sein. Soll ja wieder so 5-7 Jahre halten :D
DirectX 12: Größte Adaptionsrate seit DX9, einfache Portierung
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten