• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wasserschaden AMD VII

dambala

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo Forum Community, meine Vega 7 hat beim letzten umbau Kühlflüssigkeit abbekommen. Ca. 50ml-100ml auf die EKWB Backplate(BP) bei den beiden Stromeingängen. Der Pc wurde gleich vom Strom genommen, die BP mit Küchenpapier abgetupft und ausgebaut.

Nach dem Entfernen der BP, habe ich zu meinem Bedauern gesehen das Flüssigkeit relativ weit reingekrochen ist und auch die Strom Anschlüsse erwischt hat. Den Kühlblock konnte ich aufgrund einer ausgedrehten Schraube nicht mehr abnehmen.
Da dadurch die Backofen Trocknung ausfiel, packte ich die Karte jetzt ca. ein Monat in das Gehäuse zu einer Luftgekühlten 2080S die im schnitt 2-8h täglich zum Spielen benutzt wird.

Gestern war der große Tag und ich hoffte die Karte wieder benutzen zu können.
Der PC Startet normal, TimeSpy ist mit den Normalen Settings nach Treiber Installation ohne Bildfehler durchgelaufen. Nach einer Zeit, 2d Modus Windows, random reboot. Nach einem neuerlichen Start und versuch einer Runde Total War: Warhammer 2, keine Grafikfehler ein Gefecht gespielt Freeze im Ladebildschirm.

Da mich mein Gewissen und moralische Bedenken von einen Privatverkauf abhalten, wollte ich hier noch nach Ideen Fragen bevor ich die Karte abschreibe.
Ich selbst habe vor die festsitzende schraube aufzubohren so das ich endlich mal die ganze Karte Inspizieren kann und um sie dann mit isopropanol zu ‚Waschen‘ und nach längerem austrocknen neu zu Starten.

Vielen Dank für eure Zeit und Anregungen!
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Da kannst nicht groß was machen außer alles zu zerlegen, mit Isopropanol zum reinigen verwenden und dann gut trocknen lassen. Ich habe die Grafikkarte sogar in so einem Fall bei 100°C für 15min in den Ofen gelegt. Geht auch mit 50°C und etwas länger drin liegen lassen.

Ist dir das Wasser beim umbauen drauf gelaufen oder während des Betriebs?

Beim Umbauen sollte das System beim befüllen nie mit laufen. Ich habe es aber aus Gemütlichkeit um nicht alles abstecken zu müssen auch schon gemacht. Letztens hätte ich beinahe damit auch mein System geflutet und am ende gedacht... das System kostet einiges an Geld, da lohnt sich solch ein Risiko nicht und daher habe ich mir ein externes Netzteil gekauft was ich nun immer zum Befüllen nutze. Damit erspare ich mir auch alles abzustecken und den 24-Pin Stecker des Netzteil zu überbrücken.

Am Freitag bei meinem letztem Umbau musste ich die zwei Rohre aus dem Monoblock ausbauen und dort zwei neue Röhren neu anfertigen. Da durch das Ablassen nicht alles an Wasser raus kommt blieben diese zwei Röhren zum Teil noch mit Wasser befüllt. Da meine Grafikkarte verbaut war und auch nicht ausgebaut werden sollte hat es gut geklappt die Grafikkarte mit sehr viel Küchenrollenpapier abzudecken.

Mir ist auch ein wenig drauf gelaufen, aber das Küchenpapier hat alles aufgenommen und ich habe es auch direkt gegen neues trockenes Zewa ausgetauscht. Die Grafikkarte blieb daher trocken und der Umbau verlief so ohne Zwischenfälle und gut. Beim umbauen immer alles schön mit Küchenrollenpapier auslegen, damit wenn was ausläuft direkt aufgenommen wird. Ich habe da auch schon einiges vermasselt da ich entweder nicht dran dachte oder es mir zu einfach gemacht habe.
 
TE
D

dambala

Komplett-PC-Käufer(in)
Hab ein altes Netzteil mit einen umgebauten Stecker zum überbrücken und füllen. Die Kühlflüssigkeit (Innoprotekt oder EKWB) aber schon ca. 1 Jahr ohne Wechsel im betrieb also leitfähig und evtl. Mikro Anhängsel die einen Kurzen schließen. Evtl. ist unter der karte doch noch ein wenig Flüssigkeit.
Was ich seltsam find sind fehlende Bildfehler und die zufälligen freezes bzw restarts. Q codes am board leider immer für zukünftige codes.... Das Board geht, ist das selbe wo ich die 2080s ohne Probleme durchlaufen lies. Der umbau war von einen 4790k auf ein 570x Board mit einen 3700x
 

Sverre

Software-Overclocker(in)
Immer zuerst zerlegen, gründlich abwaschen und dann erst trocknen.

Da die meisten Kühlflüssigkeiten leitfähig sind, trocknet man nur die Salze an unzugänglichen Stellen an, welche dann irgendwann Probleme machen können.

Ich würde die Karte zerlegen abwaschen / einweichen z.B . Waschbecken oder Spühlmaschine.
evtl. mit einer weichen Zahnbürste drübergehn.

Abtropfen lassen und in ein paar Isopropanolbäder legen und anschließend kurz trocken lassen.

WLPads alle erneuern und schaun ob sie läuft.

So.....
YouTube
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

dambala

Komplett-PC-Käufer(in)
kleines update
die vii hat den Geschirrspüler überlebt wurde mehrmals mit iso gebadet.
die bild ausgabe/signal funktioniert leider nur tw. hab bis jetzt keine freezes aber blackscreen und beim herunterfahren kommt der reguläre windows schirm
 
Oben Unten