• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

PC-Spieler möchten die beste Bildqualität - doch zu welchem Preis? Vor ungefähr 3 Jahren gab es eine mögliche Antwort von mir, nun möchte ich abermals auf diese Frage eingehen und liefere frische Screenshot-Vergleiche mit aktuellen Titeln. Hat sich in den letzten 3 Jahren etwas getan? Gibt es womöglich eine neue Inkarnation von Ultra-Details? Oder ist alles beim Alten geblieben?

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]
 

Amon

Volt-Modder(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Man kann es nur immer wieder sagen. Presets kann man in die Tonne tun.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Als kleiner Grafikfetischist bin ich (ähnlich wie Raff...) eigentlich immer auf der Suche nach dem letzten Pixel und strebe danach immer alles so hoch aufzudrehen wies geht, was in den meisten Fällen auch dank sehr potenter Hardware funktioniert, am Ende ists aber natürlich die Spielbarkeit die entscheidet und die kann situations- und spielabhängig stark schwanken.

Wo Geralt mit allem was geht auf Ultra in 4K auch mit 30 fps vSync (das schaffen zwei GTX980 oder eine einzelne GTX1080) super spielbar ist würde ich bei DOOM eher die 60+fps anpeilen wofür dann der eine oder andere (besonders Schatten-)Regler ein Stück nach links muss.


Ich freue mich aber (wirklich!), wenn mal Spiele erscheinen deren Ultra-Settings mal nicht flüssig laufen, egal mit welcher Hardware (natürlich nur wenns auch einen sichtlichen Mehrwert gibt). Denn da kann man erstens wunderhübsche Screenshots machen und zweitens ein paar Jahre später wenn die Leistung ausreicht das Spiel wieder hervorholen und erneut spielen. ;)
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Ich freue mich aber (wirklich!), wenn mal Spiele erscheinen deren Ultra-Settings mal nicht flüssig laufen, egal mit welcher Hardware (natürlich nur wenns auch einen sichtlichen Mehrwert gibt). Denn da kann man erstens wunderhübsche Screenshots machen und zweitens ein paar Jahre später wenn die Leistung ausreicht das Spiel wieder hervorholen und erneut spielen. ;)

Der war gut. :D
Anno 2070 ist schon keine Ahnung wie alt und es läuft immer noch nicht flüssig und wird auch nie flüssig laufen, egal wie schnell die Hardware wird.
 

PsYOddjob

Schraubenverwechsler(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Toller Beitrag, vielen Dank. Auf dem Level meiner GTX 770 ist das wirklich ein Kompromiss mit dem ich aber bisher eigentlich immer gut gefahren bin. Weg von den Ultra-Details und lieber etwas mehr FPS. Vor allem in Zusammenhang mit meinem 144hz-G-Sync Monitor machen hier mehr FPS auch richtig Spaß. Leider bin ich auch einer derjenigen, die den Unterschied zwischen 50 und 70fps wahrnehmen. Daher bin ich sowieso immer bestrebt mindestens auf 70fps zu kommen. In Shootern gerne auch auf 120fps+.
Hier kommt man zumindest mit einer GTX770 nicht dagegen an, Settings auf Medium oder Niedrig zu stellen. Einen Qualitätsunterschied nimmt man gerade bei schnellen Shooter meist eh nicht wahr.
Nur bei Titeln wie Witcher 3 ist es eben sehr schade die Sichtweite stark zu begrenzen. Daher kommt aber auch bald eine GTX 1070 ins Haus ;)
 
  • Like
Reaktionen: Ion

PCGH_Carsten

Ex-Redakteur
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Ich stelle mir die Details auch nicht anhand von Presets ein. Je nach Spiel hätte ich hätte ich schon gern mehr als 30 Bilder pro Sekunde, bei manchen gern auch über 100. Da glaubt dann jeweils das dran, welches mir bei den meisten Fps-Gewinnen den geringsten optischen Verlust beschehrt.

Im kompetitive-MP ist es meist schwierig auf Schatten zu verzichten, da man anhand derer manchmal die Position der Gegner erkennt - im Single-Player kann ich darauf hingegen noch ganz gut verzichten.

edit: Mein Verzicht auf Presets sollte nicht als Herabwürdigung o.ä. des Artikels von Ion verstanden werden!
 
Zuletzt bearbeitet:
A

azzih

Guest
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Brauch auch keine Ultra Details, wenn ich irgendwo im Hohen Bereich spielen kann reicht mir das dicke. Wo ich pingelicher bin ist die Framerate, 50-60 FPS sollten es minimal schon sein. Achja und Texturen stell ich auch gerne auf Hohe Werte, weil unscharfe Texturen unschön aussehen, genau wie Flimmerkanten.
 

bschicht86

Volt-Modder(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Als kleiner Grafikfetischist bin ich (ähnlich wie Raff...) eigentlich immer auf der Suche nach dem letzten Pixel und strebe danach immer alles so hoch aufzudrehen wies geht

Mach ich genau so, um zu schauen, wie es aussieht. Danach wird je nach Spielgefühl runtergeregelt.
 

phila_delphia

Software-Overclocker(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Danke Ion! Genau wie die Preis der Grafikkarten "hinten raus" exponentiell steigen sinken die FPS überdurchschnittlich bei vergleichsweise kleinen optischen Zugewinnen.

Als Kinder der 90er finde ich dass die Spiele in den letzen Jahren schon außerodrdentlich hübsch geworden sind und dafür vergleichsweise wenig Resourcen brauchen.

Klaro drehe ich trotzdem gerne voll auf wenn es geht, aber weil bei mir flüssige Bildraten (>50) ganz oben auf der Prioritätenliste stehen schraube ich auch gern zurück.

Das allerding stelle ich die Spiele auch lieber nicht mittels Presets ein, sondern probier selbst aus - das gehört für mich mit zum Spaß dazu.

Ich verstehe aber, dass Du, Ion die Presets der Einfachheit bzw. der Vergleichbarkeit halber genommen hast.

Nochmal Danke! Grüße!

phila
 
  • Like
Reaktionen: Ion

Bevier

Volt-Modder(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Gute 9 Fps bezahlt man bei Just Cause 3 für die höchsten Details. Doch für was eigentlich? Seht euch das Vergleichsbild an, findet ihr den Unterschied?

Ja, ganz eindeutig der Vogel am Himmel! ^^

Ich nutze möglichst hohe Einstellungen aber für Ultra-Settings ist meine 290 mittlerweile meist etwas zu schwach und es lohnt sich eindeutig auch nicht. Lieber verzichte ich auf ein paar kaum sichtbare Details, als das durch unspielbare FPS zu erkaufen. Alles auf Ultra stell ich höchstens noch für Screenshots...
 
L

Laggy.NET

Guest
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Solange man oberhalb der Konsolendetails ist und die gewünschte Framerate erzielt ist doch eh alles im grünen Bereich.

Die Grafik wird für Konsolen designed. Sämtliche Shader und Beleuchtungseffekte sowie alle Assets sind für Konsolen gemacht. Alles was drüber hinaus geht sind nur "Detail" Verbesserungen, die auch primär die Bildqualität verbessern aber keine Verbesserungen, wo man sagen kann "schau hin, die Grafik ist jetzt viel realistischer".

Ich sag mal so, mittlere bis hohe Details sind essenziell. Sehr Hoch oder Ultra dagegen reiner Luxus. Bevor ich da was hoch schraube seh ich lieber zu, dass ich 60 min-FPS erreiche. Wenn dann noch Leistung übrig ist, kann man die Settings immernoch hochdrehen.

Und wenn 60 FPS nur noch bei durchgehend mittleren Details möglich ist, dann wirds zeit für ne neue GPU. Aber wenn man sich nen Kopf macht, weil Ultra nicht mehr so läuft, wie man sich das vorstellt, dann kann, nein MUSS man alle 6 Monate die GPU wechseln oder ne zweite Dazu stecken - selbst mit 1080p...
 

MrEgoshooter

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Texturen, Framerate, Nachbearbeitung, Schatten in der Reihenfolge stell ich meine Sachen, je nach Spiel immer ein. Bei Multiplayern, vorallem Shootern, geht die Framerate vor allem, alles unter 60 ist inakzeptabel. Warum? Frag das meine 75% Trefferquote in CS mit nem selbst 60Hz Monitor :D
 

na DIE Glaskugel !

Software-Overclocker(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Ich habe für mich schon lange entschieden es muss immer ULTRA sein!
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Netter Beitrag.
Eine Idee wäre ihn aber noch um Beste Qualität bzw. bestes Bild zu erweitern.
Man nimmt Ultra und schmeisst alle Effekte raus / drosselt diese bis das Bild gut ausseht.
Neben einem besseren Bild hat man idR. auch mehr FPS.
(als Bsp. wäre für mich die total unrealistische / übertriebene Bewegungsunschärfe oder Bloom zu erwähnen)
 

Mephisto_xD

BIOS-Overclocker(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Kann ich nur zustimmen. Obwohl es Unterschiede gibt, rechtfertigen diese noch lange nicht die aufgerufene Rechenleistung. Und selbst wenn man diese Unterschiede in Standbildern erkennen kann, während des Spiels merkt man davon kaum was.

Im Zweifel lieber stabile FPS als noch den letzten Regler nacht rechts geschoben. In MP-Spielen sowieso.
 

Xentinel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Bei Anno 2205* und TW3 gibt es einen sehr großen unterschied, das man auch richtig gut sehen kann.
Just Cause 3 und Batman AK sehen etwas besser aus. Könnte da aber, wenn die Leistung nicht reicht auf ultra verzichten. Würde mir aber schwer fallen. :D
Tomb Raider sieht meiner Meinung nach anders aus, aber ich würde es nicht als besser bezeichnen.

Es kommt eben einfach das Spiel an, bei den meisten Games würde ich aber wahrscheinlich trotzdem ultra anstreben.
SS(AA), SSAO, Schatten und Sichtweite stelle ich meistens zugunsten der Bildrate eine Stufe niedriger ein, wenn die Leistung nicht mehr für 60FPS & FHD ausreicht. Lieber etwas niedrigere Qualität der genannten Settings und dafür Stabilere und höhere FPS.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shona

BIOS-Overclocker(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Danke Ion ;)
Muss ganz ehrlich sagen das ich ansich nur für Screenshots maldie Einstellungen ändere und gerade bei The Witcher 3 gibt es da sehr schöne Momente - hier meine öffentliche Screenshotsammlung auf Steam dazu
Trotzdem muss ich auch sagend as sich viel bei The Witcher 3 getan hat seit Release den da war es noch so das auf Ultra +Hairworks das ganze 50% gefressen hat, jetzt sind es bei meiner GTX970 nur noch 5-10 FPS mit alles auf max Details.

Nutze ansich auch keine Presets sondern stelle es mir immer so ein das es passt. So muss ich nicht immer den optimalen Schatten haben oder das Wasser muss nicht immer wie im RL aussehen usw., den wenn ich RL will dann spiele ich keine Spiele sondern gehe nach draußen.

Klar hat sich seit den 80/90er viel getan, aber ich bin da so mir ist die Grafik wirklich Latte, den was will ich mit einer RL Grafik im Spiel wenn dafür die Story so schwach ist das ich nach 1-2 Stunden am liebsten gleich wieder das Spiel in den Müll schmeisen will. Wenn dann auch noch das Gameplay floppt ist es bei mir dann so oder so vorbei.
 

RRe36

Freizeitschrauber(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Bei Batman: Arkham Knight sollte man für so etwas lieber Auflösungen über 1080p nehmen da das Bild bei der Auflösung durch das PostProcess-AA zu stark aufgeweicht wird als das man die Unterschiede vernünftig sehen kann. In 2160p sieht man z.B. den Unterschied zwischen 8x und 16x AF auf dem Cape beim Gleiten schon relativ gut.
 

Straycatsfan

Software-Overclocker(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Netter Artikel.

Ich verstehe den ultra Wahn auch nicht, allerdings bezieht sich hier alles nur auf Kampagnen.

Meine Frage wäre eher...Gedanke Raibow Six Siege zum Beispiel oder vergleichbarer Online Shooter, meinetwegen auch CS GO, BF mal ausgenommen, da hat man auf minimalen Details dank weniger Gras/Büschen wohl Vorteile?....

...zurück zu RS 6 Siege eben mal....ultra Details, Schatten etc....wem das flüssig läuft der haut mich doch weg? Eben dank der besseren "Sicht".
 

Lors84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

deshalb liebe ich die nvidia-performance guides so. da kann man immer schön sehen welche einstellung man getrost runterregeln kann, keinen unterschied beim zocken sieht aber dafür teilweise massig fps bekommt.

beispiel: the division

GeForce.com Tom Clancy's The Division Volumetric Fog Interactive Comparison: Ultra vs. Medium - Example #001
http://images.nvidia.com/geforce-co...division-volumetric-fog-performance-640px.png

LOL
 
L

Laggy.NET

Guest
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Netter Artikel.

Ich verstehe den ultra Wahn auch nicht, allerdings bezieht sich hier alles nur auf Kampagnen.

Meine Frage wäre eher...Gedanke Raibow Six Siege zum Beispiel oder vergleichbarer Online Shooter, meinetwegen auch CS GO, BF mal ausgenommen, da hat man auf minimalen Details dank weniger Gras/Büschen wohl Vorteile?....

...zurück zu RS 6 Siege eben mal....ultra Details, Schatten etc....wem das flüssig läuft der haut mich doch weg? Eben dank der besseren "Sicht".

Idr. wird bei Multiplayer Titeln mittlerweile darauf geachtet, dass die Sichtbarkeit von Gegnern auf allen Detailstufen gleich ist.
 

Staazvaind

PC-Selbstbauer(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

mich nervt vielmehr das die meisten titel konsolenoptimiert sind und der port auf den pc oftmals selbst in ultra
verwaschene texturen zeigt und die performance stärker in die knie geht, als es sein müsste.
 

XeT

BIOS-Overclocker(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

4k und 40fps mehr muss es bei mir nicht sein.dann kann die nano freesync nutzen und alles ist gut
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Ich würde gern aufrüsten, denn die GTX 670 wird mir doch langsam zu langsam. :)

Aber aktuell war ich doch etwas überrascht, als ich mal bei dem Spiel Dead by Daylight die Grafikeinstellung "Low" gewählt hab, um in dem Multiplayerspiel noch gute FPS hinzubekommen.
Im Grunde sah das aber gar nicht so schlecht aus, wie ich es erwartet hätte.

Deswegen überlege ich aktuell "nur" auf ne GTX 1080 aufzurüsten und dann evtl. beim neuen Monitor nur wenige Einstellungen leicht zu senken, um die FPS zu erhalten, die ich gern hätte.
Vielleicht muss es doch keine 1080Ti sein ;)
Ganz nebenbei könnte ich das eingesparte Geld in eine gute neue 1TB SSD investieren. :)

Also kurz gesagt: Manchmal sehe ich zwischen Hoch und Ultra kaum einen Unterschied.
Manche Sachen stören mich sogar, wie Unschärfe-Effekte, oder AA Einstellungen, die das Bild matschiger erscheinen lassen.
Ich mag's allgemein eher schärfer ;)

Also es muss nicht immer Ultra alles bis zum Anschlag sein.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

BLASPHEMIE!

Mit solchen Artikeln macht man die Hardwareindustrie kaputt.
Natürlich wollen wir immer alles in Ultra, der Unterschied ist doch
gigantisch ähhh riesig ähhh sichtbar :D :D :D
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Details kosten nun mal Leistung. Setzt man in The Witcher 3 z.B. die Objektdetails (Vegetationssichtweite) auf 'Sehr hoch', müssen nunmal deutlich mehr Details im Bild gleichzeitig berechnet werden.
Und meiner Meinung nach ist der optische Unterschied durchaus klar zu erkennen. Ich mag es auch eher nicht, wenn ich nach 50m Sichtweite nur noch ne grüne, unbewachsene Fläche sehe, obwohl genau dort eigentlich Gras sein sollte. :ugly:
Daher lege ich z.B. auch bei Skyrim großen Wert auf eine vernünftige Sichtweite, die zwar massig Leistung frisst, dafür aber das grausige Aufploppen von Umgebungsdetails im Minutentakt unterbindet.

Da meine GTX970 The Witcher 3 (und auch ein massiv gemoddetes Skyrim) nicht in konstanten 60fps schafft, dreh ich die Framerate lieber runter und halte sie konstant bei 30. Lässt sich zwar träger, dafür aber aufgrund fehlender Framedrops angenehmer spielen.


Auch bei Rise of the Tomb Raider muss man die Unterschiede nicht mit der Lupe suchen.


Zur Frage, ob es immer Ultra-Details sein müssen:
Pauschal...nein. Es kommt halt immer auf die eigenen, individuellen Ansprüche an. Ich habe lieber eine gute Optik, dafür aber weniger Frames (30fps). Andere haben halt lieber mehr Frames und nehmen dafür Abstriche in der Optik in Kauf. Widerum andere wollen 60fps + UHD + max. Details + Penisverlängerung. Kein Thema.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Fazit: Ultra-Details
Die Bilder sprechen abermals eine deutliche Sprache.
Genau, nämlich dass der Performancegewinn den Verlust an optischer Qualität nicht wettmacht.
Also entweder hat man fast die gleiche Performance und bekommt dafür ein schwächeres Ergebnis oder man gewinnt etwas an Performance und bekommt dafür aber auch ein deutlich schwächeres Ergebnis.

Beim ersten Artikel sah es schon ähnlich aus, nun ist es aber nochmals deutlich offensichtlicher geworden dass in der Praxis die Ultra-Details viel, viel besser wegkommen, als die Überschrift und der ganze Tonfall des Artikels impliziert.
 

Blackvoodoo

Volt-Modder(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Bei mir ist immer die maximale Bildqualität (Ausnahme unschärfe Zeug wie z.b. Motion Blur) an. Wenn ich schlechtere Grafik will spiele ich auf Konsole. OK bei einigen der Beispielbilder sieht man fast keine Unterschiede. Aber bei The Witcher 3 ist das doch sehr deutlich.
 

Tiir

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Also Grafik war mir nie so wichtig, wenn die Immersion stimmt, achte ich nicht drauf. Wenn ich zurückblicke waren die Spiele, die mich am meisten gefesselt haben, nie Grafikwunder. Gab sogar Situationen wo ich bewusst runtergeschraubt hab, weil es Effektüberladen oder unscharf wurde. AA und Blur Zeug wird bei mir erst mal deaktiviert.

Hab für mich 45Fps als den kritischen Punkt ermittelt. Ein Spiel darf selbst unter "Super Heavy Load" nicht unter 45Fps fallen, dementsprechend wird eingestellt. Wenn dann die Sichtweite nicht mehr für PvP ausreicht, brauch ich neue Hardware.

Ich wünschte Spiele würden ein FPS Target anbieten und die Details dynamisch anpassen, mit ein paar Reglern was priorisiert werden soll.
 

wagga

PC-Selbstbauer(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Ich machs inzwischen so ich stelle alles auf das höchste zwar ein gucke wies läuft.
Wenn mich etwas stört reduziere ich die Details, unter Mittel will ich aber nicht gehen.

So komme ich dann mit einer GPU auch mal 3-5 Jahre aus.
Bin von 5750 auf R9 290/390 gewechselt.
 

uka

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Also ich persönlich spiele soweit immer auf Ultra (am Haupt-PC) und wenn es nicht mehr reichen sollte, muss halt was aktualisiert werden.

Die Bilder sind teilweise schon recht deutlich und für mich würde der Performance-Gewinn die grafischen Abstriche nicht überwiegen. Und dann sind das ja noch alles Standard-Games - was ist mit Mods? Gerade bei TW3 gibt es eine Menge Mods die grafisch noch was drauflegen.

Ansonsten: Wenn der Rechner nicht mit macht, dann muss man natürlich Abstriche machen um spielbare FPS zu bekommen (sagen wir grob mal 60, für mich jedenfalls).
 

frankyfife

Kabelverknoter(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Es ist einfach gut zu wissen, das man alle Regler nach rechts ziehen kann, ohne sich darüber Gedanken machen zu müssen.

Weiterhin ist AA das Hauptargument für eine leistungsstarke Graka, es gibt nichts was mich mehr nervt.
 

hahnie16

Schraubenverwechsler(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Für den Leihen mag es reichen mit niedrigen Details zu spielen, aber für das geschulte Auge ist es schöner anzusehen, auch wenn es überschaubare Details sind. Das Gefühl ist auch schöner, wenn man weis, das man es mit mehr Details spielen kann irgendwie. :-)
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Also ich persönlich spiele soweit immer auf Ultra (am Haupt-PC) und wenn es nicht mehr reichen sollte, muss halt was aktualisiert werden.

Die Bilder sind teilweise schon recht deutlich und für mich würde der Performance-Gewinn die grafischen Abstriche nicht überwiegen. Und dann sind das ja noch alles Standard-Games - was ist mit Mods? Gerade bei TW3 gibt es eine Menge Mods die grafisch noch was drauflegen.

Ansonsten: Wenn der Rechner nicht mit macht, dann muss man natürlich Abstriche machen um spielbare FPS zu bekommen (sagen wir grob mal 60, für mich jedenfalls).
Gut, ich hab zwar auch Skyrim in meinem vorherigen Kommentar als Beispiel angebracht...aber warum sollte man bei sowas Mods berücksichtigen?

Letztlich sollte auch nur das bewertet werden, was die Entwickler abgeliefert haben. Bei TW3 ist es ein technisch und optisch durchaus gelungenes Spiel, was lediglich ein paar SweetFX-Settings nötig hat, um die Farbgebung anzupassen. der Rest braucht nicht gemoddet werden. :D
 
E

Equalizer-

Guest
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Danke für den Artikel @Ion.

Gehöre auch zu den Spezis die alles auf Ultra Sehen wollen. In 2-3 Monaten erstmal nen 4K Moni Kaufen - 4K hat u.a den vorteil, das man z.B "AA" nicht zwingend mehr benötigt, was ich gut finde, aber alles andere auf Ultra. :)
 

LittleBedosh

Freizeitschrauber(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Für mich ist Hoch der Beste kompriss aus Leistung/Grafik Ultra details sind in der Zeit der Konsolenports ja eh nurnoch Scjatten auf 8K oder sonst was....sachen die für Leute mit SLI gedacht sind welche ihre Hardware auch ausgelastet sehen wollen. Hoch bietet für die Performance hingegen noch einen Mehrwert den man auch Erkennen kann.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
 

SaftSpalte

Software-Overclocker(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

erstmals vielen dank für den Artikel . Einer der wenigen die ich komplett zu ende lese und gar 30-45 min meiner Zeit damit gerne Verbringe!


Mein Fazit ist : Manchmal sieht Ultra genau so gut aus wie Hoch/Sehr hoch.

Geschmackstechnich mag ich eher nur hohe Einstellungen .


Ich selber lege auf jedes spiel Wert auf (kein) Kantenflimmern und hohe Texturen . Der Rest lass ich auf mittel stehen bzw schaue ich mir es Ingame an und stelle dann die Pegel nach oben . Meist ohne Positiven Effekt weil die FPS immer weniger werden .
 

Voodoo2

BIOS-Overclocker(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Warum müssen es immer noch ULTRA details sein ?

weil Ultra einfach Ultra toll ist :D
 
G

Gimmick

Guest
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Ich orientiere mich seltenst an Presets.

Gibt Effekte, die für mich gar nicht gehen (Motion Blur, Chromatischeaberation) und sowas wie PCSS/HFTS frisst viel zuviel Leistung.

Bei den Texturen, Sichtweite, LOD und Beleuchtung, Modeldetials (ohne Hairworks, TressFX) möchte ich eigentlich immer alles auf Maximum haben. Ich spiele meistens ruhigere Spiele, da hat man öfter mal Zeit den Blick schweifen zu lassen und unscharfe Texturen stören mich immer.
 

Tiir

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Warum müssen es immer noch Ultra-Details sein? [User-Special von Ion]

Mal eine Frage an die "only Ultra" Fraktion. Wenn ein Spiel jetzt ein Hyper Set hat, ist Ultra dann nicht mehr zumutbar?
 
Oben Unten