• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

WaKü***Quatsch***Thread

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Oh bitte nicht, zwei Sachen, die total unnötig sind. Sobald mal Last drauf kommt, bringt der Peltier-Kühler kaum noch was, sofern man kein Modell mit sehr viel Leistungsaufnahme verwendet. Und Radis mit OLED... da muss man nichts zu sagen. Auch wenn es genug Kandidaten gäbe, die das kaufen.
 

euMelBeumel

Volt-Modder(in)
Fittings mit OLED, die die Fließrichtung anzeigen? Dicke O-Ringe die per RGB steuerbar sind (wobei das schon wieder fast geil aussehen könnte)? Einfach mal bissl die Phantasie spielen lassen :ugly:
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Nur wie soll dieses Feature aussehen? Allenfalls am Display könnte man auch auf OLED gehen. Aber wenn man bedenkt daß die meisten Gehäuse garkeine 5 1/2 Zoll Schächte mehr haben ist der Formfaktor eh erledigt. Externes Display und intern als Erweiterungskarte eingebaut wäre da schon naheliegender.
Und siehe da, mit LT/Octo+Vision gibt es auch das schon.
Aktueller Trend scheint jedenfalls zu sein "Vision/Next" in alle Produkte einzubauen (hab gerade den Kyros mit Vision entdeckt, WTF?). Vielleicht ein Radi < Gigant mit Display?

Mein persönlicher Wunsch wäre erstmal die Artic P12/P14 in den Shop aufzunehmen. Hab keine Lust für Lüfterschienen+Lüfter zwei mal Versand zu zahlen.

Der Kryos Next war praktisch von Anfang mit Vision zu haben, ebenso wie zahlreiche andere Integrationen. Das beste ist eigentlich immer noch die Kombination aus Vision-Anschlussterminal (eigentlich für Grafikkarten) und dem SSD-Wasserkühler. Seit rund 5 Jahren gibt es die Möglichkeit, selbst Flash-Speicher mit OLED auszustatten, aber es gibt immer noch keine OLED-Gaming-Displays...
 

euMelBeumel

Volt-Modder(in)
Die Anforderungen an einen Gaming Monitor sind natürlich ganz andere als die an ein paar "Folien", welche auf irgendwelchen Bauteilen auf ein paar Zoll im Idealfall Blinkelichter und statische Zahlen anzuzeigen. Aber du hast schon recht, ungeachtet dessen, dass sicher an Gaming OLEDs gearbeitet wird, die Entwicklung der letzten Jahre ist schon kurios. Aber wem es gefällt und es verkauft sich ja nun einmal.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Kurzzeitig hatten auch Mal jede Menge (professionelle) Multimeter OLEDs. Komischer weise sind die alle eingebrannt :haha: .
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Ein Schwank aus meiner Wakübastelei... ;)

Ich habe in einem lokalen Server für meine VMs, Container und anderem Gedöns eine Wasserkühlung drin. Die Teile waren halt über und brauchten Beschäftigung. :D Darunter auch eine D5 Next, die die Lüfter steuert. Ich komme an die aber nur bedingt ran und steuern bzw die Werte über eine Windows VM kontrollieren geht nur solange, wie die Aquasuite nicht ein FW Upgrade verlangt. War ich also am Überlegen, wie ich das am besten geregelt bekommen könnte...

Meine Idee: Besorge dir ein USB Anschlusskabel für AC Vision in 2m Länge, führst das aus dem Gehäuse raus und mit einer Verlängerung rein in meinen PC. Doof ist dabei aber, dass man irgendwo ein Loch im Servergehäuse braucht und wartungsfreundlich ist das auch nicht.

Und dann fand ich die perfekte Lösung.

Das Teil hat auf der innenseite zwei simple USB Header wie auf dem Mainboard. Darauf passt perfekt der interne USB Anschluss der D5 Next. Und mit einem USB Typ A > C Kabel in 5m Länge habe ich nun meinen Rechner als Steuerzentrale für die Pumpe im Server. Genial! :banane:
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Das schöne bei Typ-C ist die beidseitige Verwendbarkeit. Es gab zwar auch Typ-A-auf-Typ-A-Kabel, aber die waren nicht Spezifkationskonform und damit selten. Man konnte also nicht so ohne weiteres eine als Ausgang gedachte Slotblende zu einem Eingang umfunktionieren, weil man dafür eigentlich hätte Typ-B nutzen sollen.
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
die Teile gab es "früher" beim MB mit dabei... (da noch mit USB A Buchse)
Im grunde war es so ein Teil, dass mir beim Aufräumen in die Hände fiel und für den Aha-Moment sorgte. Danach ging ich im Netz auf die Suche. Bei den "alten" Slotblechen in meiner Grabbelkiste waren die Kabel nämlich alle fest mit der Platine verbunden.
 

Humanist1986

Freizeitschrauber(in)
Aktueller Test des AC High Flow Next von Igor:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Schneidet erwartungsgemäß sehr gut ab, so wie bereits der AC High Flow im letzten Jahr. =)
 

Humanist1986

Freizeitschrauber(in)
Da hier ja einige mit einem Mo-Ra ausgestattet sind, eine Frage hierzu. Ich versuche gerade die Flussrichtung innerhalb des Radis zu verstehen und habe eine kleine Denkblockade. Bei der Produkt-Beschreibung im WC-Shop steht:

"Damit der Durchfluss bei so viel Kupferrohr nicht leidet, haben wir die Rohre in 4 Reihen parallel angeordnet. Dabei durchfließt das Kühlmedium 80 parallel angeordnete Rohrreihen, welche die Temperatur wieder an die gesteckten Lamellen abgeben."

Bei einem normalen Radi fließt das Wasser ja in U-Form durch den Radi (wenn's nicht gerade ein X-Flow-Radi ist). Wie ist es dann beim Mo-Ra? Quasi mehrere U's oder wie muss man sich das vorstellen? :confused:
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Kannst du hier erkennen:

Wenn ich das richtig deute, ist die Rohrführung hin und her in vier parallelen Ebenen.
mo-ra3-420-core.jpg
 

Humanist1986

Freizeitschrauber(in)
Ah, ok! Jetzt wird vieles klarer. Dann war meine Grundvorstellung mit den mehreren U`s ja nicht komplett falsch. =)
Vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast, das auch noch so akkurat einzuzeichnen. :daumen:
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Kannst du hier erkennen:

Wenn ich das richtig deute, ist die Rohrführung hin und her in vier parallelen Ebenen.
Anhang anzeigen 1363401
Meines erachtens nach funktionierts eben genau nicht soo!

Was du gezeichnet hast, wäre eine "serielle" kupferrohrführung. Die würde zu viel Wiederstand führen.

"Parallel" bedeutet das jedes Rohr direkt mit ein und Ausgang verbunden ist! Ohne in vielen "U"s hin und her zu führen.

Dadurch ist dann der Gesammtwiederstand geringer. Der Wirkubgsgrad aber nich wesentlich schlechter, da die gesammte Fläche ja die selbe bleibt.

Edit: oder sind mit "Parallel" einfach die 4" ebenen" gemeint welcve Parallel laufen. In sich aber dann Seriell verlaufen? Könnte natürlich auch sein. Und sieht laut den Enden ja so aus.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Es sind vier Leitungen parallel, die sich jede (in einer Ebene) durch den Radiator schlängeln. Die Zeichung ist vollkommen korrekt. In einem komplett seriellen Rohrradiator würde das Wasser durch alle Rohre nacheinander führen, also zum Beispiel aus der hier gezeichneten oberen Ebene in die zweite und erst an deren anderen Ende in die dritte, etc.. (Meist sind solche Radiatoren dann aber spaltenweise aufgebaut: Oben ins erste Rohr rein, dann erst einmal mittels vier Durchgänge quer durch den Radiator auf die andere Seite, dort eine Rohrreihe in Richtung Auslass und wieder eine vierer Spalte quer durch, etc..)
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Wenn ihr euch in letzter Zeit mal eine neue DDC-Pumpe gekauft habt, würde mich interessieren, ob die innen auch nass war? Habe jetzt drei neue DDC Pumpen die innen feucht sind. :-o
 

Niko199111

Kabelverknoter(in)
Mal ne allgemeine Frage , ich habe ein Viev 71 Tg Snow Edition von Termaltake habe vor vorne 2 mal 140er Lüfter Intake Rechte Seite dann ein 360x55 Radiator und oben ein 420x55 Radiator am Heck wird ein 140mm Radiator Montiert daher meine Frage ist das besser den 420er Radiator oben raus oder reinblasend zu verbauen oder macht das dem 140er im Heck nicht so viel aus wenn er die Abluft von dem 420er abbekommt ?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Würde hinten heraus kein Radiator verbauen, damit die Abluft besser abgeführt werden kann. Soviel macht am Ende solch ein einzeln verbauter Radiator nicht mehr aus. Mit der Raumtemperatur zu kühlen wird die bessere Wassertemperatur erbringen.

Ob nun rein oder raus ist daher nicht so ausschlaggebend, aber rein fördernd wird die Wassertemperatur bezüglich der kühleren Raumtemperatur etwas verbessern. Aber dann sollte hinten über dem Lüfter und auch über eventuelle Löcher des Gehäuse gut Luft abgeführt wird, damit sich die Wärme nicht im Gehäuse anstauen kann.

Das Thema oben rein oder raus ist etwas umstritten.
Aber raus und die vorgewärmte Luft der anderen Radiatoren zum kühlen Verwenden ist natürlich auch etwas negativ anzusehen. Am Ende kommt es ganz darauf an, wie die Temperaturen dazu ausfallen, denn oft macht solch ein Temperaturunterschied nicht viel aus.
 

Niko199111

Kabelverknoter(in)
Würde hinten heraus kein Radiator verbauen, damit die Abluft besser abgeführt werden kann. Soviel macht am Ende solch ein einzeln verbauter Radiator nicht mehr aus. Mit der Raumtemperatur zu kühlen wird die bessere Wassertemperatur erbringen.

Ob nun rein oder raus ist daher nicht so ausschlaggebend, aber rein fördernd wird die Wassertemperatur bezüglich der kühleren Raumtemperatur etwas verbessern. Aber dann sollte hinten über dem Lüfter und auch über eventuelle Löcher des Gehäuse gut Luft abgeführt wird, damit sich die Wärme nicht im Gehäuse anstauen kann.

Das Thema oben rein oder raus ist etwas umstritten.
Aber raus und die vorgewärmte Luft der anderen Radiatoren zum kühlen Verwenden ist natürlich auch etwas negativ anzusehen. Am Ende kommt es ganz darauf an, wie die Temperaturen dazu ausfallen, denn oft macht solch ein Temperaturunterschied nicht viel aus
Okay dann denke ich den 420er oben Reinblasend und den 360er auf der Rechten Seite rausblasend der 420er bekommt ja dann die Frische Luft von außen und der 360er die Frischluft von den Vorderen 2 Gehäuselüftern und hinten der eine 140er Lüfter der die Warme Luft rausfördert .
 
Zuletzt bearbeitet:

Gabbyjay

Software-Overclocker(in)
Ich weiss, gehört nicht 100% hierher, aber ich finde hier kein passendes Forum und weiß, dass die Leute hier was aufm Kasten haben, von daher:

Hab für meinen Rechner (nicht besonders stromhungriges System, ist kein Spielerechner) grad mühsam n Stromverlängerungskabel sauber verlegt.
Nur um dann festzustellen, dass ich Blödmann eines dieser flachen Kabel mit dem 6-eckigen Flachstecker verwendet hab, in den meine Mehrfachstecker mim runden Stecker nitt passen.
Muss aber neben m Rechner noch der Moni und der Drucker dran.

Gibts da ne Lösung, oder muss ich alles wieder aufreissen und n Verl.-Kabel mit rundem Stecker verlegen?
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Ich glaube Verteilungsstecker von Eurostecker auf mehrfach Eurostecker sind erlaubt/kein Pfusch (auf alle Fälle werden sie angeboten), wobei man natürlich wie bei jedem Verteiler den Gesamtstromverbrauch beachten muss. Was nicht geht: Eurostecker auf Schukostecker, weil der Schutzkontakt in ersterem Kabel eben einfach nicht da ist.
 

Gabbyjay

Software-Overclocker(in)
Ja es ist der Eurostecker, den Docean verlinkt hat.

Habe sowas hier gesehen:

Aber weiss nicht, ob das dann mit Rechner, Moni und Drucker zusammen Probleme gibt.

Und bei dem Stecker steht schon "hohe Wärmeentwicklung"... hab Angst. ^^
 

DOcean

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Aber weiss nicht, ob das dann mit Rechner, Moni und Drucker zusammen Probleme gibt.
Der Stecker passt einfach nicht, du hast am PC/Drucker einen Schukostecker und dein Kabel hat nur den Eurostecker, das passt zu Recht mechanisch einfach nicht...

(Technischer Hintergrund: im Kabel für Eurostecker sind nur 2 Adern verbaut, in dem für Schuko Stecker 3! und im Euro Stecker sind die Kabel auch noch dünner und der Stecker kann nicht so viel Strom)
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Mini-PCs werden oft über Kleingerätestecker mit Strom versorgt, Drucker sowieso, auch einige wenige Monitore. Mit der richtigen Gerätekombination braucht man also keinen Schuko.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Zum Stecker: Wie von Torsten richtig erklärt wäre Euro-Mehrfachstecker durchaus ok, aber eben nicht von dort wieder auf Schuko zu adaptieren weil dann der Schutzleiter fehlt.

Eigene Laberei:
Mein neuer Lieblingsshop für Bestellungen die Wakü und non Wakü mischen ist nun erstmal equippr. Die haben Aquacomputer quasi-Vollsortiment und das was nicht gelistet war ließ sich nach kurzer Nachfrage per WA-Chat schneller fertig heran schaffen als AC selbst für eine erst Reaktion auf ne Service Anfrage per Mail braucht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gabbyjay

Software-Overclocker(in)
OK... ich reiß alles nochmal raus und wechsel das Kabel. Wünschte, wir hätten kleine Stecker wie die Amis, die lassen sich besser verlegen. :(
Danke Euch.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Guck dir mal den Aufwand bei den Amis an, wenn die eine Waschmaschine oder einen Backofen anschließen, was bei uns noch entspannt der Schuko mitmacht... .
Das beste System haben eigentlich die Schweizer: Format wie ein Eurostecker, Leistung und Sicherheit wie bei ein Schuko. Beziehungsweise in Schukogröße hat man da schon einen kompletten Drehstromanschluss. Und der ist meinem Wissen nach auch noch so aufgebaut, dass man an ihm auch ein normales Gerät einstecken kann, dass dann halt nur einen Leiter und Nullleiter nutzt. Aber leider lassen sich solch grundlegende Standards kaum wieder austauschen, wenn sie einmal eingeführt sind.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Eigene Laberei:
Mein neuer Lieblingsshop für Bestellungen die Wakü und bin Wakü mischen ist nun erstmal equippr. Die haben Aquacomputer quasi-Vollsortiment und das was nicht gelistet war ließ sich nach kurzer Nachfrage per WA-Chat schneller fertig heran schaffen als AC selbst für eine erst Reaktion auf ne Service Anfrage per Mail braucht.
Die haben ja nicht mal eine normale DDC:what:

Ich bestelle meistens bei AT. Im Grunde geht es mir nur darum, wo es am billigsten ist.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Jop, eine getunte EK 3.2 Variante:ugly:

Wenn es um Wakü Teile geht, hat AT das größte Angebot. Klar keine HW, aber die kaufe ich eh woanders. Finde die Übersichtlichkeit von AT auch ziemlich gut. Da ist Caseking katastrophal.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Der Käsekönig ist ja auch eher ein Hardware-Schuppen. Keine Ahnung, warum so viele da Wakü-Zeug bestellen. Ich bestelle immer beim Herstellershop, sofern es geht.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Wenn du Teile von mehreren Herstellern benötigst, hast wohl kaum Lust verschiedene Bestellungen abzugeben und mehrfach Versandkosten zu zahlen. Da ist ein All in One schon nicht schlecht.
 

Spezialbeauftragter

Kabelverknoter(in)
Vielleicht ist das ja ein alter Hut, aber wenn ihr in einem nicht völlig restentleerten System bastelt eignen sich unsterile Saugkompressen aus der Apotheke vorzüglich, um Malheurs zu vermeiden. So ziemlich das saugfähigste, was man kriegt.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Falls es jemand interessiert, der 3090 Strix Kühler von Phanteks, vor 1 1/2 Monaten verbaut:
IMG_0645.jpg

IMG_0644.jpg

IMG_0642.jpg

IMG_0643.jpg


Die Verarbeitung ist schon fast unverschämt gut. Da können sich die Großen noch was von abschauen. Ich bin echt begeistert. Die Kühlleistung geht auch voll klar, bei 480W und ca 300l/h Durchfluss ein Delta von 16 bis 17 Grad. Der Hotspot ist dann 10 bis 12 Grad über der GPU Temp.
 
Oben Unten