• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wakü für i7-10700KF + Palit RTX 3080

TE
N

Nacho88

Kabelverknoter(in)
Die Schlafmützen von Aquatuning waren heute telefonisch nicht erreichbar, haben den AB nicht abgehört, aber dafür meine Bestellung (ohne Änderung) fertig gemacht. Jetzt darf ich das Kabel vermutlich mit Versandkosten nachbestellen :pissed:
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ansonsten auf Amazon oder Ebay schauen, gibt es dort mit kostenlosem Versand mit einem kleinem Aufpreis.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Die Schlafmützen von Aquatuning waren heute telefonisch nicht erreichbar, haben den AB nicht abgehört, aber dafür meine Bestellung (ohne Änderung) fertig gemacht. Jetzt darf ich das Kabel vermutlich mit Versandkosten nachbestellen :pissed:

Wenn du nur ein Kabel bestellst, dann zahlst normal ned so viel. 1,99 Euro oder so.

Habe in den letzten Wochen häufiger bei AT bestellt. :ugly:
 
TE
N

Nacho88

Kabelverknoter(in)
Hab gesehen dass es auch einen Anbieter gibt, der über Amazon verkauft, der in meiner Nähe seinen Sitz hat. Ggf. hol ich es dort kurzfristig ab.
Mal abwarten wann/ob AT sich meldet :D
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn du nur ein Kabel bestellst, dann zahlst normal ned so viel. 1,99 Euro oder so.
Das stimmt, aber bei mir dauert Warensendung über AT jedes Mal relativ lange. Da habe ich dann lieber ein kleinen Aufpreis über Amazon oder Ebay bezahlt. Wobei ich hier aber Amazone bevorzuge.

Über AT und Warensendung habe ich schon ganze 2 Wochen warten müssen.
 
TE
N

Nacho88

Kabelverknoter(in)
Heute kam ein großer Anteil der Bestellung an. Ich tue mir noch mit dem Temperatursensor schwer. Der zieht Strom aus dem Quadro, aber woran wird die andere Seite davon angeschlossen?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Im Allgemeinem solltest du immer das Handbuch lesen, denn dann kannst du ausschließen was falsch zu verstehen. Am Quadro wird der Temperatursensor und auch die Lüfter angeschlossen. Ein Durchflusssensor könnte da auch mit angeschlossen werden, nur muss hier das richtige Datenkabel mit dazu bestellt werden. Die Bestellnummer zum Kabel steht auch im Handbuch mit dabei.

Aber ein Durchflusssensor hast du glaube ich ehe nicht dazu bestellt, daher fällt dieses bei dir weg.
Damit die Daten dann über die Aquasuite bezogen werden, müssen diese Daten natürlich auch eingespeist werden. Das geschieht über das mitgelieferte USB2.0 Kabel.

Dieses Kabel wird mit dem kleinen Stecker an den Quadro angeschlossen und der flache Stecker wird in einem der internen USB2.0 Anschlüsse des Mainboards angeschlossen. Beachte hier, dass es sich nicht um ein genormten Stecker handelt. Ein interner USB2.0 Anschluss hat in einer Reihe 5 Pins und dann nochmals 4 Pins. Je nach Mainboard sind die 5 Pins oben und die 4 Pins unten. Aber ich hatte mal ein Gigabyte Board, da war es genau anders herum und daher ändert sich je nachdem wie der Stecker am Mainboard vorhanden ist die Polung.

Ashampoo_Snap_Samstag, 6. Juni 2020_15h25m38s_001_.png

Beispiel oben wie mit Asus und unten Gigabyte Boards, was ich bisher da hatte.

Am Stecker sind 5 Pins dran, das rote Kabel ist Plus-Pol und der letzte Pin ist die Erdung. Dieses Kabel kann entweder am 5 Pin angeschlossen werden oder auch am 4 Pin, weil die Erdung nicht so wichtig ist und manche Boards dort ehe nichts angeschlossen haben. Bevorzugen würde ich aber sofern möglich die Reihe mit den 5 Pins.

Es ist sehr wichtig, dass der Stecker richtig mit dem Pluspol rotes Kabel am Stecker mit dem Pluspol auf dem Mainboard (Bild rot) angeschlossen wird, denn sonst kann der Quadro beschädigt werden.

Im Handbuch des Mainboards ist normalerweise dazu auch eine Skizze mit enthalten. Daher die Pin Belegung aus beiden Handbücher vergleichen.
 
TE
N

Nacho88

Kabelverknoter(in)
Danke, das hilft auf jeden Fall.
Meine Frage ist aber vermutlich schon fast zu banal gewesen: wo schließe ich die andere Hälfte den Sensors an? Also die schraubschellen meine ich. Wo kommen die im Kreislauf hin?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Egal wo, den Temperatursensor kannst nach Belieben irgendwo mit integrieren. Zwar wird sich die Temperatur immer unmittelbar nach einem Kühler vielleicht um 1-2°C erhöhen, aber das Spielt am Ende keine große Rolle.

Ich habe sogar 3 Stück verbaut, einen direkt nach der Pumpe und einer vor dem Einlass am Mora und einen nach dem Auslass des Mora. Natürlich ist die Temperatur nach dem Mora etwas kühler.
 

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Ich würde den Sensor da hin setzen wo dich die Temperatur am meisten interessiert. Als ich früher nur einen Sensor im Einsatz hatte, habe ich ihn vor dem Radiator gesetzt, da ich wissen wollte, wie heiß das Wasser maximal im Kreislauf wird.
Aktuell habe ich zwei. Einen vor und nach dem Radiator.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Meine zwei vor und nach dem Mora sind auch nur aus reiner Interesse dazu gekommen. Hätte ich auch nicht zwingend verbauen müssen und nach der Pumpe ist normalerweise der Bezugspunkt bei mir, da hier das Wasser noch nicht durch die Radiatoren gelaufen ist.

Übrigens liegt dem Lieferumfang des Quadro ein normaler Temperaturfühler bei, denn kannst dir auch ins Gehäuse legen und die Temperatur im Gehäuse messen. Ich habe noch einen an einem Ramriegel dran geklebt, um die Temperaturen meiner Arbeitsspeicher etwas auslesen zu können. Einen habe ich dann auch noch vor einem der Frontlüfter dran geklebt, so messe ich die Raumtemperatur etwas aus.
 
TE
N

Nacho88

Kabelverknoter(in)

der muss ja irgendwo rangeschraubt werden. Einfach an den Eingang des Mora?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Du gehst ja über die Slotblende zum Mora, da kannst diesen Sensor bereits reinschrauben und hast das Kabel immer noch innerhalb des Gehäuse. Meine Sensoren zum Mora und zurück habe ich auch noch im Gehäuse verschraubt.

Das Wasser ist am Anschluss des Gehäuse, was zum Mora geht immer noch genauso warm wie der Anschluss am Mora direkt. Daher musst du mit dem Sensor nicht an den Mora dran gehen.
 
TE
N

Nacho88

Kabelverknoter(in)
So, kleiner Zwischenstand:
Mora ist mit Lüftern ausgestattet und schaut schon ganz gut aus. Leider passt der AGB/Pumpe nicht auf den zugehörigen Halter am Mora. Der Lochabstand in der adapterplatte ist nicht wirklich kompatibel mit den Löchern im AGB, mal davon abgesehen dass die Montageschrauben leider fehl(t)en.
Vermutlich muss ich morgen die Adapterplatte neu bohren :wall:
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei einer Wakü muss oft was selbst angepasst werden.

In meinem Rechner musste ich hinten eine Rückwand aus Acrylglas einsetzen, damit ich darauf mein AGB verschrauben konnte. Gleiches war auch im Rechner meines Sohnes notwendig.
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Die Adapterplatte ist nur kompatibel mit dem Heatkiller Tube. Steht sogar in der Beschreibung:
Adapter zur Montage eines HEATKILLER® Tube Ausgleichsbehälters an einen Radiator der MO-RA3 Serie.
Zur Montage wird zusätzlich die multifunktionale Klemmhalterung benötigt. Diese ist separat erhältlich (HEATKILLER® Tube - Basic Mounting Kit Artikelnummer 30236).
Alles andere muss passend gemacht werden.
 
TE
N

Nacho88

Kabelverknoter(in)
Macht es Sinn den quadro außen zu montieren unterhalb von AGB und Pumpe an der Rückseite des MoRa? Oder sollte der quadro auf jeden Fall in den PC rein?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Würde ich nicht machen, denn dann müsstest du mit dem USB-Kabel, Spannungsversorgung und den Temperatursensoren Kabel alle hinführen. Dann lieber nur das eine für die Lüfter und gut ist. Wobei die Spannungsversorgung musst du ehe wegen der Pumpe dahin führen.

Aber im Grunde musst du selbst schauen, was für dich besser ist.
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Es gibt Leute, die sich selbst ein Kabel mit 12V, 5V, Masse und USB gemacht haben und den Quadro hinter der Lüfterblende verstecken.

Andere wiederum sparen sich den Quadro und steuern alles über eine (oder zwei) D5 Next:
https://www.overclock.net/attachments/img_4740-png.2511766/ https://www.overclock.net/attachments/pxl_20210520_005744283-jpg.2511765/ https://www.overclock.net/attachments/pxl_20210520_005826658-jpg.2511764/
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
D5 Next finde ich auch gut, hat eine Lüftersteuerung und Temperatursensor integriert.
USB kann auch an der Rückseite des Rechners mit einem Adapter an einem USB2.0 angeschlossen werden. Funktioniert auch problemlos, habe ich selbst bereits ausgetestet.
 
TE
N

Nacho88

Kabelverknoter(in)
Update 17.06.: Die Wasserkühlung läuft, ich bin sehr zufrieden. Hat auch dank eurer Hilfe und Tipps alles gut geklappt.

Ich habe aber das Gefühl, dass der Lüfter des Netzteils und die Gehäuselüfter nach wie vor hochdrehen bei anspruchsvollen Anwendungen. Das muss ich noch irgendwie in den Griff kriegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sniperxxxcool

Freizeitschrauber(in)
Bei einem 80plus Bronze Netzteil kannst auch nicht so viel erwarten. Ich habe ein passiv gekühltes Netzteil. Da hört man nix vom Lüfter :D

Die Gehäuselüfter sollten über das Quadro steuerbar sein.
 
TE
N

Nacho88

Kabelverknoter(in)
Hallo, nach längerer Zeit melde ich mal wieder zu meinem PC. Mit dem MoRa bin ich super zufrieden, danke nochmals für eure Beratung und Unterstützung!
Das Netzteil werde ich demnächst austauschen, vermutlich gegen ein 850w Be Quiet! oder etwas vergleichbares.

Zu meiner GPU-Kühlung habe ich allerdings noch eine Frage:
Ich habe testweise mal einen Miner laufen lassen und festgestellt, dass die GDDR6-Speichertemperatur auch mit der GPU-Wasserkühlung auf rund 110° C hochschießt und dann eine Drossel einsetzt. Ist das normal oder habe ich da eventuell was falsch montiert?

Beim Stock-Luftkühler habe ich schon gelesen, dass es nichts ungewöhnliches sei (u.a. Test von Igors Lab usw.). Aber auch bei Wasserkühlung?
Verbaut ist DIESER Kühler.

Danke schonmal :-)
 
TE
N

Nacho88

Kabelverknoter(in)
Das scheint so ein spezielles Thema der 3080 zu sein. Daher wird die wohl auch weniger zum minen verwendet als die 3090.

Also nochmal Kühler komplett ab und neue Wärmeleitpads anbringen?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Meine VRam kommt in Games max. auf 60°C und mit Mining auf 72°C.
Wobei mit Mining meine Grafikkarte auch mit + 1500 MHz VRam lief.

Wassertemperatur liegt mit Games um die 30°C, mit Mining um die 28°C.
Weil die Wassertemperatur muss man mit solchen Angaben auch mit im Auge haben. Zum Beispiel würden meine Temperaturen mit 40°C Wassertemperatur auch um 10°C höher ausfallen.

Mit solchen Angaben frage ich mich immer, ob die Grafikkarte nach Anleitung umgebaut wurde. Denn Themen die darüber klagen halten sich oft nicht nach der Anleitung und setzen eigenmächtig Pads auf Spulen, wo normalerweise keine vorgesehen sind. Dadurch kann es dann passieren, dass der Kühler nicht mehr richtig aufliegt, weil die Pads ein Abstand verursachen.

Bei meinen Umbauten habe ich auch festgestellt, dass Pads beim Umbau kalt sind und sich daher noch nicht gut eindrücken lassen. Nachdem die Grafikkarte einmal in Betrieb war, werden sie durch die Wärme weicher und der Kühler setzt sich dann. Dann kann es auch was ausmachen, die Schrauben etwas nachzuziehen und oft lassen sie sich auch noch ein klein wenig nachziehen.
 
TE
N

Nacho88

Kabelverknoter(in)
Eigentlich habe ich strikt nach Anleitung eingebaut und nichts "eigenmächtig" verändert. Habe auch nur die vorgeschriebenen Materialien verwendet. Welchen Lüfter hast du auf deiner GPU drauf?

Wenn ich an die Grafikkarte ran will, müsste ich aber meine Wasserkühlung öffnen, zumindest den Teil hinter den Schnellkupplungen, der in den PC führt. Wie macht man das mit dem geringsten Aufwand? :confused:
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn ich an die Grafikkarte ran will, müsste ich aber meine Wasserkühlung öffnen, zumindest den Teil hinter den Schnellkupplungen, der in den PC führt. Wie macht man das mit dem geringsten Aufwand? :confused:
Habe dazu ein Kugelhahn mit verbaut.
Am Schlauch was zum Mora abgeht, kannst auch durch Abschrauben der Kupplung einiges an Wasser ablassen. Mit Schlauch kann z.B. auch der CPU-Kühler komplett entnommen werden und dann wird der Schlauch in einer Schüssel abgezogen.

Welchen Lüfter hast du auf deiner GPU drauf?
Keine, meine Grafikkarte ist bereits ab Werk (Gigabyte) mit einem Wasserkühler ausgestattet. Habe nur Lüfter auf meinen Radiatoren (240+420 intern + Mora 360 extern).
 
TE
N

Nacho88

Kabelverknoter(in)
Das ist jetzt der Punkt an dem ich merke, dass ein Ablasssystem fehlt. Daran hab ich bei der Konstruktion nicht gedacht.
@sinuspass: Kannst du gute Kühlpads empfehlen für meine 3080?

Habe eben mal für 20 Minuten Cyberpunk laufen lassen: GPU Temperatur lag bei 57,8° C, GPU Memory Junction Temperatur 94° C. Wassertemperatur maximal bei 29° C.

Jetzt im idle habe ich wieder GPU: 24,3°C, Memory Junction: 38° C, Wassertemperatur 24,4°C.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die idle Temperaturen sind nicht von belang, die Temperaturen unter Last sind immer ausschlaggebend.
Um mehr dazu aussagen zu können, müsste die Grafikkarte erneut zerlegt werden, denn durch das Druckbild der Pads kann mehr ausgesagt werden.

Wie bereits geschrieben, vielleicht hilft es bereits aus, die Schrauben nachzuziehen.

Habe letztens diese Pads verbaut und fand sie sehr gut.

Musst aber auf die Dicke achten, da mir jetzt nicht bekannt ist, wie dick deine verbauten Pads sind.
 
TE
N

Nacho88

Kabelverknoter(in)
Ich habe die Pads verwendet, die bei der Backplate dabei waren. Hatte da schon das Gefühl, dass sie etwas zu dünn sind.

Neue Pads werde ich auf jeden Fall ordern. Für den Ablasshahn brauche ich ein T-Stück, den Hahn und einen zusätzlichen Stopfen/Verschluss für auf den Hahn? Fehlt da noch was?
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Kannst du gute Kühlpads empfehlen für meine 3080?
Laut Test die Alphacool Eisschicht mit 11W/mK. Dicke... Tja, das ist immer schwierig. Natürlich gibt es der Hersteller an und daran sollte man sich auch halten, aber gerade bei der Backplate mag es Sinn machen, einen Ticken dickere zu nehmen. Die dann aber auch billiger sein können, die Backplate ist bei ALC ja nur passiv und bringt mehr Stabilität als Temperaturen.
Habe eben mal für 20 Minuten Cyberpunk laufen lassen: GPU Temperatur lag bei 57,8° C, GPU Memory Junction Temperatur 94° C. Wassertemperatur maximal bei 29° C.
Da stimmt was nicht. Eine RTX 3080 sollte mit dem Kühler nur im Bereich 10-15K über der Wassertemperatur liegen, sprich etwas in Richtung 45°C und nicht 58. Auch da wieder ein Test und Vergleiche aus der Community. Ähnlich die Speichertemps, aber das hatten wir ja schon und wird im verlinkten Test auch behandelt. Hier nochmal für ne 3090, die dank rückseitigem VRAM da noch viel wärmer wird.
Jetzt im idle habe ich wieder GPU: 24,3°C, Memory Junction: 38° C, Wassertemperatur 24,4°C.
Nur so, Idletemps interessieren nicht.
Ich habe die Pads verwendet, die bei der Backplate dabei waren. Hatte da schon das Gefühl, dass sie etwas zu dünn sind.
Kann (nur im Falle der Backplate-Pads) sogar so sein. Bei den Pads für die Vorderseite sollten die beiliegenden Dicken schon passen.
Für den Ablasshahn brauche ich ein T-Stück, den Hahn und einen zusätzlichen Stopfen/Verschluss für auf den Hahn? Fehlt da noch was?
Doppelnippel, um von Innengewinde auf Innengewinde zu kommen. Und zwar so oft, wie es nötig ist.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Neue Pads werde ich auf jeden Fall ordern. Für den Ablasshahn brauche ich ein T-Stück, den Hahn und einen zusätzlichen Stopfen/Verschluss für auf den Hahn? Fehlt da noch was?
Am besten immer Produktbilder anschauen, um zu sehen, wie ein Anschluss aussieht. Denn du musst ja alles am Ende irgendwie zusammenschrauben. Wenn dein Kugelhahn und dein T-Stück beides Innengewinde haben, wirst du sie ohne Adapter mit Außengewinde an beiden Seiten nicht zusammen schrauben können.

Dann gibt es auch den Unterschied als Drehbar oder nicht drehbar.

Drehbar sind natürlich besser, denn das Gewinde hört an einer bestimmten Position auf, was im Voraus nicht ersichtlich ist und dann würde dein T-Stück oder Kugelhahn in einer bestimmten Position stehen bleiben. Zudem könnte sich solch ein Anschluss auch lösen, wenn ein Schlauch ungünstig Druck in die lose Richtung ausübt.
 
TE
N

Nacho88

Kabelverknoter(in)
Ich habe gerade die Schrauben des Grafikkarten Lüfters mal nachgezogen, ohne den Lüfter selbst abzunehmen. Ich hatte irgendwie Bedenken, dass die Kühlpads dadurch beschädigt werden.

Neue Messwerte bei Cyberpunk:
GPU: 48,6° C (vorher 57,8°C)
Memory: 86° C (vorher 94° C)

Fortschritt ist erkennbar :-)

Ich habe in der Testliste von Sinus mal geschaut, da schneidet mein GPU-Block nicht gut ab, GPU-Temperaturen um die 50°C (49°C und 53°C) wurden dort auch erzielt. Die Memory-Temperatur ist bei mir aber nach wie vor zu hoch. Die sollte laut Test bei 60°C liegen und bei mir sind es 86°C.

Sollte ich mich da mal an Alphacool wenden für neue Wärmeleitpads? Wenn ich meinen Block komplett neu damit ausstatte, dann kommen schnell wieder 100 € nur für Pads zusammen :wow:.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich habe gerade die Schrauben des Grafikkarten Lüfters mal nachgezogen, ohne den Lüfter selbst abzunehmen.
Wo hast du auf dein Wasserblock Lüfter verbaut? Du meinst wohl eher den Kühler, denn ein Lüfter sieht bei mir so aus:
Ashampoo_Snap_Dienstag, 2. November 2021_11h14m07s_004_.png

Deine GPU-Temperatur ist gut, wobei hier wieder der Bezug auf die Wassertemperatur fehlt. Die VRams sind etwas hoch, aber dennoch im Temperaturbereich. Um hierzu mehr aussagen zu können müsstest du Bilder deiner zerlegten Grafikkarte einstellen.

ALC wird dir da auch keine neuen Pads zukommen lassen, da du dazu erst nachweisen müsstest, dass du alles richtig verbaut hast und ein Produktionsfehler vorliegt. Neue Pads kosten keine 100 Euro, natürlich gibt es auch welche in diesem Preisbereich.
 
Oben Unten