• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Wakü-Beispielkonfigurationen (Stand: 03.10.2010)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

GoZoU

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

.. und doch noch was gefunden.. die laing bekommt ja über nen 3pin anschluss saft, wenn ich das richtig verstanden hab kann sie so auch geregelt werden, oder?? weiß zufällig jemand wie viel ampere das gute stück brauch, würde sie wenn das echt so geht wie ich mir das vorstelle nämlich ganz gern an meinen kaze master hängen, denn die volle kraft wird ja nicht grundsätzlich benötigt.. der kaze master verträgt jedoch nur 1A pro Kanal.. daher wär ich dankbar, wenn mir wer sagen könnte ob das ganze so verträglich is..

Das kannst du wohl ganz schnell wieder vergessen. Der maximale Anlaufstrom liegt bei 4 bis 5 Ampere, je nach Modell.

MfG
GoZoU
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

und dann wärs ma noch gut zu wissen, warum du bei den silent lösungen andere kühlkörper verwendesr als bei den performance systemen.. bringen die kühlkörper der silent variante am ende mehr und man kann sie deswegen "leiser" kühlen, oder worin besteht der eigentlich unterschied, wenn überhaupt einer vorhanden is, denn auf diesem prob beruht grad noch die wahl des gpu kühlers für mich (is ne 4780/1GB)..

Bei den CPU-Kühlern liegen Enzotech und Heatkiller sehr, sehr dicht beeinander - aber mit stärkerer Strömung legt der Enzotech mehr zu, umgekehrt verliert der Heatkiller weniger Leistung bei einem Low-Flow-System.
Da Silencer dazu tendieren, sehr große Kreisläufe (alles mit Wasser kühlen, damit man keine Lüfter braucht, riesen Radiatoren, damit man keine/keine schnellen Lüfter braucht) und schwache (=leise) Pumpen zu haben, ist der Heatkiller da im Vorteil. Wenn ich aber höchstmögliche Leistung will und dafür eh ne Laing verbaue, kann der Enzotech den größeren Nutzen daraus ziehen.

Bei den GPU-Kühlern gehts eher um den Durchflusswiederstand - der EK hat den niedrigen, was wiederum die CPU-Kühlung begünstigt.
Der Heatkiller hat die bessere Kühlleistung, aber in der Praxis sind Überhitzungen an der Grafikkarte eher das seltenere Problem, weswegen man mit der Konfiguration das letzte für die CPU rausholt.
(wer extreme Voltmods versucht, wäre mit nem WC-GPU-Kühler vermutlich besser beraten, aber zum einen ist er dann in einem Beispiele-für-Anfänger-Thread falsch und zum anderen können wir ja nicht immer nur WC empfehlen ;) )
 
TE
nemetona

nemetona

Volt-Modder(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Kleines Update,

-in den Silentkonfigurationen 2.4 & 3.4 wurde der XSPC Passiv Aluminium AGB gegen preiswertere Plexi Modelle getauscht, da Metallmischbestückung im Kreislauf eher Nachteile mit sich bringt und dieser nicht bedeudent zur Kühlleistung beiträgt.

-in Konfi 2.4 wurden zusätzlich der die Radies ( Cape Cora 642 und Watercool HTFS 360 ) durch einen Magicool Slim Tripple Elegant ersetzt, dies senkt den Gesamtpreis von 599,06€ auf 485,66€, und dies ohne die Kühlleistung negativ zu beeinflussen.

Gruß, Nemetona
 

bundymania

Software-Overclocker(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

ich würde den Elegance Radi nicht empfehlen, das Ding ist einfach das Geld nicht Wert, gute Kühlleistung hin oder her. Die Verarbeitung ist höchstens Mittelmaß, dann schon lieber den Swiftech !
 
TE
nemetona

nemetona

Volt-Modder(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Ich hatte den Radi selbst noch nicht, die Testergebnisse sprechen ja im Bezug auf die Leistung eine deutliche Sprache.
Worin genau Bestehen denn die Verarbeitungsmängel? Hast du dazu passende Bilder?

Gruß, Nemetona
 

bundymania

Software-Overclocker(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Ich hatte den Radi bereits und mir fielen direkt Ungleichmässigkeiten auf. Die Laschen waren teils nicht komplett umgebogen. Zudem ist das verwendete Plastik der Vorkammer nicht von der Qualität, wie man es von anderen Firmen gewohnt ist. Ich habe aufgrund eines Tests mehrmals andere Anschlüsse rein gedreht und es fing bereits an, das etwas vom Plastik am Gewinde heraus "rieselte" :( Die Leistung mag gut sein, wenn der "Rest" nicht stimmt, ist das Ding imo keine 70 € Wert. Auch wenn der Swiftech vielleicht 1-2° schlechter ist, die Verarbeitung ist gut und die Leistung stimmt auch. Beim Overlocken macht das eh nix aus.
Mir haben zudem mehrere User von Undichtigkeiten des Elegance Radis berichtet und im Netz gibt es Videos davon, z.B. dieses:

YouTube - Defekter Radiator - Komplett Undicht am Gehäuse

Die Vorkammer dichtet per Gummiring ab, das macht auf mich alles andere als einen langlebigen Eindruck. Die Dichtung war bei meinem Radi direkt nach dem Kauf bereits leicht verschoben.
 
TE
nemetona

nemetona

Volt-Modder(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

OK, danke für den Hinweis.
Ich werde diese Empfehlung noch mal in Ruhe Überdenken, und gegebenenfalls ändern.

Gruß, Nemetona
 

Skaos

Software-Overclocker(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Bei den CPU-Kühlern liegen Enzotech und Heatkiller sehr, sehr dicht beeinander - aber mit stärkerer Strömung legt der Enzotech mehr zu, umgekehrt verliert der Heatkiller weniger Leistung bei einem Low-Flow-System.
Da Silencer dazu tendieren, sehr große Kreisläufe (alles mit Wasser kühlen, damit man keine Lüfter braucht, riesen Radiatoren, damit man keine/keine schnellen Lüfter braucht) und schwache (=leise) Pumpen zu haben, ist der Heatkiller da im Vorteil. Wenn ich aber höchstmögliche Leistung will und dafür eh ne Laing verbaue, kann der Enzotech den größeren Nutzen daraus ziehen.

Bei den GPU-Kühlern gehts eher um den Durchflusswiederstand - der EK hat den niedrigen, was wiederum die CPU-Kühlung begünstigt.
Der Heatkiller hat die bessere Kühlleistung, aber in der Praxis sind Überhitzungen an der Grafikkarte eher das seltenere Problem, weswegen man mit der Konfiguration das letzte für die CPU rausholt.
(wer extreme Voltmods versucht, wäre mit nem WC-GPU-Kühler vermutlich besser beraten, aber zum einen ist er dann in einem Beispiele-für-Anfänger-Thread falsch und zum anderen können wir ja nicht immer nur WC empfehlen ;) )

ah besten dank, dass du da bei mir licht ins dunkel bringst und mir die frage doch noch beantwortet wird :)
hab mich nur mittlerweile gedanklich (beim warten auf den feser, den es ja noch immer nirgends gibt..) mit dem von bundy empfohlenen yellowstone angefreundet, kostet zwar ein paar euro mehr machte aber angeblich des öfteren ne bessere figur, als der enzotech.. nu komm ich natürlich wieder ins grübeln.. is die leistung wieder recht eng beieinander, oder is der unterschied schon zu merken.. ich mein 2-3K unterschied am ende sollen jetzt nich ausschlaggebend werden für mich, darum frag ich wie deutlich sie sich von einander abheben.. :)
 

Dr Zoidberg

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

hey ich hab das zum ersten mal durchgelesen
und ich muss sagen ganz gute zusammenstellung
aber da wir bei pcgh EXTREME sind sollte ncoh eine EXTREME lösung her
sowas mit nem radi aus nem auto und so
ich kann ja mal meine zusammenstellung und die kosten so aufzählen
damit auch was extremes dabei is
was vorallem unter 100€ bleibt und trotzdem sehr gut mit gekauften systhemen konkurrieren kann
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Die Beispielkonfigurationen sind für Leute gedacht, die eine Orientierung brauchen, was sie sich zusammenstellen könnten.
Wer bastelt, sollte wissen, was er tut und er wird sich eh nicht an starre Vorschläge halten. Ganz abgesehen davon, dass "irgend n Autoradi und dann müsst ihr irgendwie Anschlüsse dran machen und irgendwie dafür sorgen, dass er euch nicht weggammelt oder das System verschmutzt" nicht unbedingt eine klare Empfehlung wäre :ugly:
 

Dr Zoidberg

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

ok ja du hast recht
und wieder ein mal muss sich der kleine zoidberg dem großen ruyven_macaran recht geben weil der kleine zoidberg wieder einmal eine aussage gemacht hat ohne wirklcih nachzudenken^^
 
TE
nemetona

nemetona

Volt-Modder(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Aufgrund des guten P/L Verhältnisses und um die vielseitigen Möglichkeiten des Marktes aufzuzeigen hat es der EK-Supreme LT in die Konfiguration 2.1 geschafft.
 

Skaos

Software-Overclocker(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

so ich wollte mich ma noch bedanken für die hilfe hier ausm forum bzw dem thread, is zwar schon etwas her, aber ich konnte mir nun endlich das gewünschte und mit vielen (nervigen) fragen meinerseits zusammengestellte system holen..
hab mich am ende für den yellowstone cpu kühler, ne ddc 1t und den tfc tripple entschieden und bin eigentlich recht zufrieden damit war am ende ne wakü-basis für 300€ die in zukunft auf jeden fall ausbaufähig ist.. die temps denk ich gehen okay, bei 29,4°C wasser, im idle 35°C und 38°C und unter prime ca. 52°C mit nem e8400 auf 4GHz und 1,25V.. die 3K unterschied im idle find ich immer etwas komisch, aber muss scheinbar so sein..
wie gesagt vielen dank für die vielen hilfen, gelohnt hat sichs auf jeden fall und ich glaub ich würds auf jeden fall wieder machen, der einbau is irgendwie auch nich halbwegs so schwer wie ich gedacht hab, ging 1a..

mfg Skaos
 

stocki1973

Schraubenverwechsler(in)
AW: Wakü-extern

Hallo leute bin neu hier und habe mal ein bischen gelesen bei euch die einträge sind echt gut ich hätte da auch einen vorschlag wie mann eine gute wasser kühlung auf die beine stellt ich habe mir eine heitzung aus dem baumarkt geholt für 39 euro eine pumpe von eheim zwei standfüsse und 4 enermax 80ziger lüfter gekauft habe für alles ca.230 euro ausgegeben und bin absolut zufrieden mit der leistung bei intresse helfe ich gerne weiter achso die leistung des heitzkörpers liegt bei 1400w
ich denke für den preis gut bis dann stocki1973:devil:
 
TE
nemetona

nemetona

Volt-Modder(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

@stocki,
willkommen im PCGHX Forum.
Ein Heizkörper ist auch eine feine Sache, vor allem voll Passiv sollte er gut gehen.
Ein Paar Bilder im Bilderthread und vieleicht ein Usertest mit Temperaturergebnissen wären da eine feine Sache.
 
TE
nemetona

nemetona

Volt-Modder(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

DIe Beispielkonfigurationen haben heute ein Update erhalten:

-alle Grafikkartenkomplettkühler wurden durch Modelle für die GTX 285 getauscht
-die PCGH-Waküset´s im im Punkt 7 zur Linksammlung hinzugefügt
-die Konfi 2.4 CPU & GPU Silent, wurde komplett neu zusammengestell und auf den Magicool Slim Elegant wurde aufgrund erhöhter Ausfallmeldungen bei dieser Gelegenheit verzichtet
 

BamBuchi

Software-Overclocker(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Ist der Enzotech besser als der HeatKiller 3.0 LT ? oO

1.3 CPU only, Performance & OC:


-CPU Kühler Enzotech SCW-1 Rev.A 64,99€
-Radiator TFC Xchanger Tripple 360 99,90€
-3 St. Lüfter NB-Multiframe MF12-S2 (20,89€) 62,67€
-2 St. Molex 3 Pin Y-Adapter (1,79€) 3,58€
-Pumpe Aquasteam XT USB Ultra 88,99€
-Eheim 1046 Einlassadapter 3,49€
-Eheim 1046 Auslassadapter 3,49€
-AGB XSPC 5,25” Bay Reservoir 28,50€
-3m Schlauch Masterkleer 13/10 klar (2,49€) 7,47€
-6 St. Anschlüsse 13/10 Anschraubtülle G1/4 (2,19€) 13,14€
-2 St. Anschlüsse 13/10 Anschraubtülle 90° drehbar G1/4 (3,39€) 6,78€
 
TE
nemetona

nemetona

Volt-Modder(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Dies ist abhängig vom Durchfluss des Systems, in Systemen mit hohen Durchflussraten Performt der SCW-1 richtig gut da ist er auf Augenhöhe mit den Heatkillern, bei geringeren Durchflusswerten bricht die Kühlleistung etwas ein.

Dies kannst du auch im CPU-Kühlertest in der aktuellen PCGHX-Print nachlesen und vergleichen.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Je nach Test kann er bei sehr hohem Durchfluss etwas mehr Kühlleistung erreichen.

EDIT: Zu langsam.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Auch spät, aber noch mit was neuem:
Zumindest in der letzten -X (die aktuelle gibts hier mal wieder nirgends :( ) lag der SCW-1A in ALLEN Tests vor dem HK 3.0 CU. Der deutlich stärkere Abfall zwischen Laing und Eheim legt zwar nahe, dass er in einem größeren Kreislauf (Testsystem: Nur Radi und Kühler) ohne sehr starke Pumpe hinter den HK 3.0 CU fällt, aber ich würde davon ausgehen, dass er in den meisten Fällen vor dem 3.0 LT liegt, nach dem hier gefragt wird.
Beim Preis macht er das allerdings auch...
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Hab gerade noch ein mal nachgesehen:
Auf dem i7 Teststand wird der Enzo sogar vom LC geschlagen.
Dafür schummelt sich der Supreme in die ansonsten geschlossene HK Spitze.

P.S.:
Vielleicht solltest du das Abo von PCGH auf PCGHX umstellen. Wenn das so weiter geht gibts letztere Ende des Jahres Wöchentlich und erstere bekommt man wirklich in jedem Kiosk.
 
C

CheGuarana

Guest
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Woher sind denn all die Preise? Ich würde soein CPU only Buget Bundle nehmen.
 

maschine

Freizeitschrauber(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

nemetona schrieb:
- Preisangaben sind die zum Tag des letzten Updates gültigen Einzelpreise bei Aquatuning.de. Für Produkte, die Aquatuning nicht im Sortiment hat ( z.B. TFC-Feser ), werden die Preise des A-C-Shops herangezogen.
Man sollte eventuell auch mal lesen was drüber steht ;)
 
C

CheGuarana

Guest
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Mh, ok, danke.
Ich werde sicherlich soein CPU Budget Bundle nehmen, allerdings statt CPU Kühler zwei 8800GT Kühler.
 
TE
nemetona

nemetona

Volt-Modder(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Die Zasammenstellung kannst du für zwei 8800 GT´s auch dafür nutzen, würde nur statt den Dualradi einen Trippleradi nehmen, bei der Magicool Slim Serie sind dies gerade mal 8€ Aufpreis + 1 Lüfter ;)

Im Moment noch besonders günstig durch die 12% MK Rabatt bei Aquatuning.
 
Zuletzt bearbeitet:

KempA

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

also, ich hab 0 ahnung, wie groß müsste ein radi für eine cpu und zwei grakas sein? (übertaktet)
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Damit sich der Aufwand für eine Wakü lohnt:
4x120mm oder größer.
Ob du das auf einen oder mehrere Radis verteilst ist ziemlich schnuppe.
 

caine2011

Software-Overclocker(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

hy ich wollte mal anfragen warum ab der midrangeconfig ein triple radi verbaut wird?
ich wollte erstmal mit einer cpu-only kühlung anfangen, da ich derzeit nur einen dualradiator von tfc und wollte einen weiteren nachrüsten um dann auch 2 grakas einbinden zu könne, da leider eine wakü sehr kostenintensiv ist und ich nicht alle teile 2mal kaufen möchte(wer billig kauft kauft 2mal) wollte ich mit der cpu anfangen

jetzt schgeint es mir so als würde die kühlung wohl niocht ausreichen um einen phenom2 940 @3,6ghz zu betreiben, in anderen teilen des forums wurde mir aber versichert dass ein quadradi oder eine wakü mit entsprechender kühlfläche ausreichen würde um ein x-fire sys mit 2 graka´s und oc´ter cpu zu kühlen :huh:
ich hoffe ihr könnt mir helfen
 
TE
nemetona

nemetona

Volt-Modder(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Für deinen Übertakteten Phenom ist ein Dualradi ausreichend. Ob du jetzt auf 2x240 oder 1x480er als Radimodelle setzt, kommt bei der Kühlleistung auf das selbe Ergebnis.

Die Konfigurationen 3.x sind für spätere Aufrüstaktionen konzipiert, und in den Erstanschaffungen ausreichend Pumpen und Radileistung enthalten.

Wenn deine beiden 4850er mit in den Kreislauf kommen wird dies mit der Radifläche 4x120 bei guten Modellen schon passen, sollten es aber Leistungshungrigere Modelle, wie zwei 4890, sein würde ich gleich einen anderen Radi empfehlen.
Dann wird es mit einen übertakteten Multi-GPU-System und einen übertakteten Quadcore eng mit einen 480er Radi, zumindest wenn man gute Temps bei geringer Geräuschentwicklung möchte, ein 1080er wär dann eine Überlegung wert.
 

caine2011

Software-Overclocker(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

danke erstmal für die antwort, meinst du die neuen dx11 grakas brauchen noch mehr strom/abwärme(hoffentlich hast du eine kristllkugel)?
wenn ich stärkere graka´s habe soll ich einen evo nehmen? ist das nicht too much?ach ja ich habe auch noche einen quadradi von tfc, aber ist da nicht üble pumpenleistung nötig?
hmm auf was sollte ich bei der pumpe achten wenn ich dann später noch nachrüsten will?
die laing aus der cpu+ gpu performance + oc sieht ganz gut aus oder ist das auch zu wenig?

ansonsten finde ich die beispielkonfig´s super, die helfen extrem, vlt. noch ein paar hw configs dazu das man sich als neuling was drunter vorstellen kann aber alles in allem sehr gut:daumen:
 
TE
nemetona

nemetona

Volt-Modder(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Kristallkugel habe ich keine, aber ich bin mir ziemlich sicher, das die Grafikkartenhersteller auch bei ihren DX11 Modellen im High End Bereich das zur Verfügung stehende Energiebudget ausschöpfen werden.

Meine Empfehlung geht bei einen High End Multi-GPU System in Richtung 1080er Radiator, mit dessen Fläche ist eine leise Kühlung mit guten Temperaturen möglich.
Ein TFC Quad würde sich auch funktionieren, bei Bedarf kannst du noch einen Single oder Dual nachrüsten.

Eine Laing gehört zu den stärksten Pumpen im Wakübereich, und ist für jedes erdenkliche System ausreichend. Zu einer Laing gehört noch ein passender Deckel wie den EK X-Top V2 und jede Pumpe sollte sorgfältig entkoppelt betrieben werden.

Die Beispielkonfis sind alle für eine Intel CPU auf Sockel 775 Basis mit einer Geforce GTX 285 ausgelegt, wenn du einen Phenom II mit einer Radeon 4890 nutz musst du nur die passenden Kühler auswählen, die restlichen Komponenten können übernommen werden da sie ähnlich viel Abwärme produzieren.
Für verschiedenen Plattformen Konfigurationen zu erstellen und zu pflegen würde einen nicht zu realisierenden Aufwand darstellen ;)
 

p00nage

BIOS-Overclocker(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

der XSPC Quad hat im test hier im forum sogar besser abgeschnitten als der TFC also ist er auch nen blick werd ;-)
 

Frost

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Hoi Nemetona,

das Topic ist der absolute Oberhammer.

THX mui mui bien^^

Wollte mir nu die Silent Upgrade Konfi mit MoRa2 zulegen. Leider finde ich nirgendwo die "
Y-Kabel 3Pin Molex auf 4x3Pin Molex"

Existieren die überhaupt noch, oder hat da ein Lieferant einfach mal seine Produktpalette optimiert?

Und viel wichtiger: Was nu? Muss man auf 4 normale Y Kabel zurückgreifen?

Mir schauderts...
 

Danny_cool

Schraubenverwechsler(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

Hi.

Ich würde gern von Luft auf Wasser umzusteigen um Temps und Lautstärke zu senken und wollte hier mal um euren Rat fragen was die Komponenten angeht.

Kühlen möchte ich erstmal nur die cpu (q9450), werde aber später wohl auch die graka mit einbinden.

Den Guide hab ich mir schonal angesehen und dachte daher beim Radiator an den tfc xchanger triple und beim cpu Kühler schwebt mir der heatkiller rev 3 vor. Wäre das soweit sinnvoll? Bei der Pumpe und AGB hab ich allerdings überhaupt keinen Plan was ich da nehmen soll.

Auch was die Montage angeht bin ich etwas unsicher da ich sowas noch nie gemacht habe. Den Radi wollte ich einfach auf den Schreibtisch stellen, weil ich nicht am Gehäuse rumbohren will. Praktischerweise hat das case auch schon von Haus aus zwei Löcher für die Schläuche ;-)

Den Radi wollte ich dann einfach auf den Schreibtisch stellen und die Pumpe wollte ich dorthin machen wo mein zweiter hd-cage im case ist..
Weiss aber nicht ob das Sinn macht, bzw ob das platztechnisch überhaupt möglich ist..


danke schonmal im Vorraus für eure Tips!

Grüße,
Daniel
 

Danny_cool

Schraubenverwechsler(in)
AW: Wakü-Beispielkonfigurationen

jo hab ich schon reingeschaut da hab ich quasi meine wahl oben von abgeleitet ;-)
cpu only mit nachrüstoption, midrange.

d.h. also die dort angegebene pumpe Pumpe Aquasteam XT USB Standard wäre eine passende wahl für mich ? war mir nicht ganz sicher wie aktuelle der stand der beispielkonfis ist, und ich tendiere ja auch zu einem anderen radi als in der konfig, denke mal ein triple reicht für meine zwecke, aber genau weiss ich das natürlich nicht ;-)

 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten