• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Von Windows Me und der 3dfx Velocity (PCGH Retro 26. Juli)

Kubiac

Software-Overclocker(in)
Also wo immer mir Me begegnet ist, war es stabiler als 98.
Sollte imho auch so sein: De facto war Me nichts anderes als ein buntes 98, in dem man so ziemlich alles deaktiviert hatte, was die User regelmäßig kaputt gemacht haben :ugly:


So ist es. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.:daumen:
Die ganzen Geschichten, dass es instabil war, sind quatsch.
wie du schon sagtest: Es war ein bunteres Win98 und nichts anderes.
 

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
Wer 7 und Vista parallel nutzt, wird kaum einen Unterschied feststellen.
Stimmt.
Windows 7 mag ein tolles Betriebssystem sein, aber ich werde es mir nicht kaufen, weil es gegenüber Vista einfach keinen wirklichen Mehrwert ... .
Stimmt nicht.
Die Speicherverwaltung hat sich gewaltig verbessert.
Vista hat auf meinem PC ca.0,5 -0,8 GB mehr "verramscht".

Mit dem SP1 dürfte auch die kleinen "Pausen" beim Laden der Programme behoben und die Haltepunkte beseitigt sein.
Die Benutzerkontensteuerung tritt einem nun nicht mehr soo auf die Füße und die Lastverteilung bei Mehrkernern scheint sich auch verbessert zu haben.

Die SSD-Unterstützung ist natürlich ein Argument zum Umstieg, aber solange mein ultraschnelles Vista 64 Ultimate sein Geld noch nicht verdient hat, lassen wir das.

Wer glaubt daß Win 7 schneller startet: Vista 56s bis zum Einloggen, Win 7 57s (Mittelwerte) auf dem identischen PC.

Es ging aber um ME.
Das hab ich bis XP gemieden und mußte damit meine Voodoo3 einbuddeln aufgrund fehlender Treiber. :(
Die kamen zwar später raus, dann hatte ich aber keinen AGP-Slot mehr.
Die Bildqualität von Glide war sagenhaft, auch wenn die 32bit-Monster von Nivea angeblich besser waren. :D
 

Aoi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Unter Vista konnte man auch keine 2 verschiedenen Grafikkartentreiber installiert haben. Für mein Notebook mit Optimus ist das aber notwendig und da hat Win 7 den Vorteil.

Mein Kumpel damals hatte ME und ich hatte 98 (wir waren ca. 10, also hatten es die Eltern) komischerweise hatte er ständig Probleme mit dem Rechner und ich musste öfter hinfahren um ihm den Rechenr wieder fit zu machen (sofern ich das in dem Alter vermochte, zum Glück hatten die damals schon Internet, gutes altes 56k-modem). "Mein" Rechner hingegen hatte sogut wie nie Probleme. Erst mit Anno 1503 hatte ich das erste Spiel gefunden, welches nicht mehr auf dem Ding lief. Den Rechner an sich gibts heute noch und der läuft.
 

Brokoli1

Freizeitschrauber(in)
Ich kann mich noch genau erinnern als wir 2001 einen Rechner gekauft haben. Das war der erste eigene. Ich war damals 6 oder 7. Die Kiste war damals High-End und wurde beim MM günstig verkauft.

Pentium III "Coppermine" mit 1GHz
128MB SD RAM
Radeon 8500 mit 64MB
40GB IDE Festplatte
DVD ROM Laufwerk

Damals alles sehr teuer.

Das schlimmste war aber das Betriebsystem: Windows Millenium Edition. Jetzt braucht mir keiner kommen, dass das nicht stimmt! Denn ich kenne bestimmt 10 Leute,die genau das selbe behaupten!
Also in den ersten zwei jahren denke ich lief es gut, aber spätestens als alle anderen Leute einen Pentium IV und XP hatten, lief die Kiste überhaupt nicht. Teilweise schmierte ME nach 2 min Laufzeit ab. Das heißt komplett! Nicht einmal der Cursor ließ sich noch bewegen. :what:
Dann hieß es nur Kaltstart! Und das bestimmt 15-20 mal am Tag! :ugly:
Als ich dann älter wurde hatte ich mehr Ahnung und wollte XP installieren. Leider gab es irgendeinen Lock,der einem verboten hatte, dass man ein andere OS als die beigelegte Fujits Siemens installieren konnte. Sehr ärgerlich!:huh:
Eine neuinstallation brachte nicht viel,denn mit der OEM CD konnte man keine Partition platt machen! Alle Daten blieben erhalten, nur die Systemdateien wurde erneuert!
Schrecklich! Das waren meine ersten Erfahrungen mit einem PC!
Später haben wir dann eine Radeon 9250 eingebaut. leider war der Treiber miserabel und lief nicht mit WinME! Nur mehr Abstürze! :(
Zudem gab es so gut wie keine Updates und keine SP von Microsoft! :daumen2:

Und nach 7 jahren habe ich mir von meinem eigenen Geld einen neuen PC gekauft und war im 21 Jahrhundert angekommen! Es war Vista installiert und war für mich ein extremer Meilensprung!
Doch auch vista machte mit der Zeit mehr Probleme udn ich war sehr enttäuscht von Microsoft!
Seitdem ich die Beta von Win7 ausprobiert hatte, war ich aber begeistert und Windows 7 hat mich des besseren belehrt! Jetzt freue ich mich auf WIndows 8:daumen:

Fazit: Windows ME war eien Katastrophe!!!!! Und Vista mit der Zeit und ohne SP ebenfalls! Gut das Win7 alles wieder glatt gebügelt hat!:daumen:
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Mein Kumpel damals hatte ME und ich hatte 98 (wir waren ca. 10, also hatten es die Eltern) komischerweise hatte er ständig Probleme mit dem Rechner und ich musste öfter hinfahren um ihm den Rechenr wieder fit zu machen (sofern ich das in dem Alter vermochte, zum Glück hatten die damals schon Internet, gutes altes 56k-modem). "Mein" Rechner hingegen hatte sogut wie nie Probleme. Erst mit Anno 1503 hatte ich das erste Spiel gefunden, welches nicht mehr auf dem Ding lief. Den Rechner an sich gibts heute noch und der läuft.

Da können schon kleine Unterschiede in der Nutzung einen riesen Unterschied machen (und wenn ich das richtig verstehe, hatte dein Freund weniger Ahnung und beide PCs wurden von vielen Leuten genutzt). 9x war deutlich Absturz gefährdeter und auch schneller hinüber, als XP und 7. Aber: Never touch a running system funktionierte auch da. Ich hab meinen 98se Rechner im Schnitt zweimal im Jahr neu aufgesetzt, der von meinem Vater hat 3-4 Jahre überlebt, weil er halt nur Inet, Paintshop und Solitär genutzt hat.
Umgekehrt hängt es natürlich auch stark von der Leistungsfähigkeit ab. Im Gegensatz zu XP habe ich 98 nicht ein einziges mal neu installieren müssen. Es kam nur mehrfach vor, dass es zwecks Reduzierung von Abstürzen oder zwecks Beschleunigung sinnvoll war. Aber man konnte immer noch damit arbeiten. XP lief entweder - oder gar nichts ging mehr. Win7 scheint ähnlich empfindlich zu sein. Und der zweite Unterschied:
Kein Betriebssystem hat einen Installer wie Win9x. Ich mag 98se in den 5 Jahren, die ich es genutzt habe, >10 mal installiert haben. Aber ich habe in den 8 Monaten, die ich Win7 (zu) nutze(n versuche) sicherlich genauso viel Zeit mit "Windows installieren" verbracht, einfach weil aller möglicher Scheiß unterbunden wird. (passend Verdeutlichung: Meine letzte Win98SE Installation fand statt, um zu testen, ob die nicht Installierbarkeit von Win7 an einem Hardwarefehler oder einer Softwareinkompatibilität lag. Leider hatte ich keinen 512 MiB DDR3-Riegel, sonst könnte ich jetzt Bootzeiten von Win98@Revodrive posten :ugly: )
 

Conqi

Freizeitschrauber(in)
Das kommt davon wenn man sich auf Quellen bezieht die schon 4 Jahre alt sind.
Es gibt also (doch) den erweiterten Support bis 2017.
Ich denke, dass das auch fuer Vista ausreichend sein sollte.

Informationsblatt zum Lebenszyklus von Windows-Produkten - Microsoft Windows

Deine Quelle sagt aber auch nur das, was da steht, der erweiterte Support geht bis 2017, nur erhalten die Home-User-Versionen (Home Basic, Home Premium, Ultimate) keinen erweiterten Support. Hast du ne Quelle, die was anderes sagt und neuer ist, dann fänd ich das als Vista-Nutzer natürlich supi :D

Die Speicherverwaltung hat sich gewaltig verbessert.
Vista hat auf meinem PC ca.0,5 -0,8 GB mehr "verramscht".

Mein PC verbraucht aktuell inklusive Browser und Skype genau 1,17 GB RAM. Mit wie wenig kommt Windows 7 denn aus? o.O
 
Zuletzt bearbeitet:

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
Ich habe seinerzeit auch ME genutzt und hatte keinerlei Probleme damit; meiner Meinung nach ist es klar das fortschrittlichste DOS-Windows, dass sich auch mit Abstand am besten mit moderner Hardware verträgt

Für den ein oder anderen Anwender mag es damals vielleicht besser gewesen sein Windows 2000 zu nutzen aber besser als 98 war ME zweifelsfrei
 
D

Dr Bakterius

Guest
Ich habe hier sogar Me noch liegen, ich konnte eigendlich nicht darüber klagen. Es fehlte von Anfang an die Akzeptanz, wie es fast jede Windowsgeneration erlebte. Das einzige was gründlich den Bach runter lief war die Systemwiederherstellung.Hatte danach ein Vollbackup gemacht, und der Drops war gelutscht. Genauso lief Vista bei mir generell ohne Probleme auch wenn es zuerst sehr Gewöhnungsbedürftig war.
 

wuselsurfer

Lötkolbengott/-göttin
... Mein PC verbraucht aktuell inklusive Browser und Skype genau 1,17 GB RAM. Mit wie wenig kommt Windows 7 denn aus? o.O
Mein PC hat soeben mit Browser 1,45 GB RAM belegt (Vista 64 Ultimate).
Unter Win 7 waren das immer so 700-900 MB.

Ich habe die Testversion gelöscht und kann keine aktuellen Aussagen für den PC treffen.
Beim völlig verhunzten Win 7 HP-Notebook meiner Tochter stimmen die Zahlen aber fast überein (800-900 MB).
 

boyka

PC-Selbstbauer(in)
Bei lief ME immer wunderbar!

Das mieseste Betriebssystem war immernoch Vista im Rohzustand, also gleich nach dem es rauskam. Soll sich aber mittlerweile recht gut machen, leider hab ich's ja nach dem 2. Tag meinem Dad zum Geburtstag geschenkt, weil ich auf Vista sauer war.:devil::ugly:

genau wie bei mir. lief nur ein bischen langsammer als win 98. aber weil ich eine gurke von rechner hatte.
bin ich zurück gewechselt. zu 98
 

Idefix Windhund

BIOS-Overclocker(in)
Bei Windows ME hat mich immer gefreut - 2 Tage mit installieren und einrichten und dann noch schnell ein Backup machen und schon hat sich wieder eine Systemdatei verabschiedet :ugly: Aber der Softwareumfang war ja riesig wenn ich an die ganzen Themen, Bildschirmschoner, Systemgeräusche, ... denke.
 

Kubiac

Software-Overclocker(in)
Was alle immer gegen Win Me haben? :huh:
Hatte es damals gekauft und es hat nie irgendwelche Probleme bereitet.
Es ist nicht schlechter als Win 98 gelaufen.
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Seit der Voodoo Banshee verfügen die 3dfx-Chips traditionell über eine sehr gute 2D-Performance.
?
War das die erste 2D und 3D Karte von denen?
Kann mich nur erinnern das der erste Versuch "nicht optimal"war.

@BS
windows 95 bis 98SE war primär nur deswegen so "instabil" weil jeder die Möglichkeit genutzt hatte
Windows zu "optimieren".
Meine Lieblingsbetriebssytseme von MS sind :
Dos 6.22, Win98 (SE), Win2k und XP; Vista & Win7 finde ich i.O.
Von Windows 95 gab es viel zu viele Versionen und Win ME hatte ich nur kurz
(bin sehr schnell auf Win2K umgestiegen trotz DX 3.0)
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Carsten

Ex-Redakteur
Ja, Banshee war die erste 3Dfx-Kombikarte. Der quasi-Vorläufer Voodoo Rush machte seinem Namen alle Ehre: Er war wirklich etwas voreilig auf den Markt geworfen worden und kombinierte eine komplette Voodoo Graphics mit 2D-Chips(ätzen) von Alliance (-AT25; -AT3D) oder Macronix. Das lief allerdings weder in 2D noch in 3D so richtig überzeugend.

Ab der Banshee hatte 3Dfx die kompletten GUI-Beschleunigungsfunktionen (sowas wie draw_rectangle, draw_line usw.) in Hardware integriert und das flutschte nur so.
 

D00msday

Freizeitschrauber(in)
Windows ME war erste Sahne. Eigentlich hatte ich noch nie ein kaputtes System, wie manche das beschreiben - wohl einfach nur, weil ich seit dem 3. Lebensjahr mit eigenen PCs groß geworden bin :D
 

Idefix Windhund

BIOS-Overclocker(in)
Ich durfte auch schon mit 4/5 Jahren das Auto in die Garage fahren, trotzdem meinte der TÜV Prüfer beim richtigen Führerschein dass das mit dem Schulterblick nicht immer so ganz hin haut. ;)
Ich zu meinem Teil hab zu Windows ME Zeiten ausprobiert was geht. Und manchmal hat einfach nur ein neuer Treiber gereicht der nach dem Neustart nicht installiert wurde, ein Hartreset, und schon startete Windows ME nicht mehr. Wegen so Dinge wie ein Scanner Treiber, oder Drucker Treiber, ... der nach dem Neustart einfach nicht weiter installieren wollte. Oder diese spontan Bluescreens wenn Windows ME einfach das USB Gerät nicht unmounten wollte. Und man wutentbrannt dieses Gerät einfach vom PC abzock da man zum Bus/ Zug/ Schule/ ... musste. Das gleiche Szenario beim herunter fahren. Nach einer halben Stunde herunter fahren, "überredete" man dem PC herunter zu fahren. Was Windows ME schon gereicht hat, nicht mehr zu funktionieren.

Hat man es eigentlich in Ruhe gelassen, und ja nichts verändert, ... lief es doch recht lange. Bis der Krieg um das USB Gerät wieder kam. Oder was neues kam was installiert werden musste.

Was ich etwas vermisse sind die interaktiven Bildschirmschoner mit Sound. Die haben meine Mutter fast Wahnsinnig gemacht wenn keiner vor dem PC saß und dieser dann los quiekt, fiebt, ... und das "Computer" Theme von Windows ME. Ich bin mir nicht ganz Sicher, aber zu Windows ME änderte sich beim Theme noch Sound, Desktophintergrund, Bildschirmschoner, das Design an sich, und noch die Icons.
 

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
Windows ME wird etwas zu unrecht immer so nieder geredet... Letztendlich war es ein Windows 98 SE mit deutlich besseres USB und HW Unterstützung. Ja, man bekommt ein Win 98 + alle SPs (inkl. dem inoffiziellen) auch sehr gut hin, aber out of the box war ME besser und war ebenso schnell/stabil wie ein 98.

Für Spieler war es damals durchaus eine Option, bot aber halt wenig Mehrwert zu einem 98.
 

xHaru

Software-Overclocker(in)
Windows ME wird etwas zu unrecht immer so nieder geredet... Letztendlich war es ein Windows 98 SE mit deutlich besseres USB und HW Unterstützung. Ja, man bekommt ein Win 98 + alle SPs (inkl. dem inoffiziellen) auch sehr gut hin, aber out of the box war ME besser und war ebenso schnell/stabil wie ein 98.

Für Spieler war es damals durchaus eine Option, bot aber halt wenig Mehrwert zu einem 98.

So wie ich das in Erinnerung habe, hat das System bei guter Laune keine Bluescreens geschmissen.. allerdings auch wirklich nur bei guter Laune.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Beim Thema Bluescreens sollte man auch die Anwendungen nicht vergessen. Unter 9x hat es ein Programm ziemlich schwer, abzustürzen, ohne das ganze System mitzureißen. Kernel und Speicherbereiche sind nicht entsprechend geschützt und die Single-Thread-Beschränkung bedeutet, dass eine Endlosschleife dem System keinerlei Rechenzeit mehr lässt.
=> In Situationen, in denen NT-Systeme das Program abschießen, zeigt 9x bestenfalls noch einen Bluescreen oder macht gar nichts mehr. (Die Daten sind aber in beiden Fällen weg :ka: )
 

CryptonNite

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So ******* ist WinME nicht. Im Gegenteil: Es ist das einzige Win9x, daß auf meinem alten 3dfx-Rechner fehlerfrei funktioniert :daumen:
 

Kubiac

Software-Overclocker(in)
Ich hatte Win Me auch im Einsatz und konnte mich nicht beklagen.
Es war nicht instabiler oder schlechter, was auch immer das für einige bedeutet.
Win Me war faktisch ein Win 98 mit allen Patches, Updates und besserer Hardwareunterstützung.
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Eine dreiste Abzocke wäre es, wenn MS dich zwingen würde Windows 7 zu kaufen oder den Support für Vista einstellen würde. Das ist beides nicht der Fall und 7 hat sich nunmal wesentlich besser verkauft als Vista.
Ich kenne viele die erst durch Windows 7 ihr XP in die ewigen Jagtgründe geschickt haben - wie ich auch.

Ach ja alte Beiträge.
MS würde ja nie jemanden zwingen das akt. BS zu nutzen :P
Finde es immer interessant in alten Beiträge zu stöbern; man merkt wie "schnell" sich alles ändern kann.

Edit
Windows ME = Mettmann (ME = 40822)
Kein Wunder das ich niemanden kenne der damit sich glücklich schätzte.
 

Waupee

Freizeitschrauber(in)
Nie wieder Windows ME :-)

Hatte damals noch das Windows 98 erste Variante im Einsatz und einer meiner Brüder hatte ME und was das abgestürzt ist ne, ich mußte das so oft Reparieren das kannte ich garnicht, war noch schlimmer als

Windows 98 SE was bei mir auch Instabil war :-)
 

Jerec

Kabelverknoter(in)
Ich hatte Win Me auch im Einsatz und konnte mich nicht beklagen.
Es war nicht instabiler oder schlechter, was auch immer das für einige bedeutet.
Win Me war faktisch ein Win 98 mit allen Patches, Updates und besserer Hardwareunterstützung.

genau meine Rede :daumen: . ME lief bei mir stabil und ich hatte nix zu beklagen !
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Ich kam mit ME super klar...ich fand es sogar hübsch seiner Zeit (2000-2003) :D. Ich war zu Anfangs sogar totaler XP verweigerer :ugly::lol:.
 

Ganzer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke euch. Ich hab die ganzen Jahre geglaubt, ich bin irgendwie der einzige der mit ME überhaupt kein Theater hatte. Das lief gar besser als 98se hier.
Ich schätze aber es hing ziemlich davon ab was für ein Board/Treiber man hatte.

Das performanteste aber war XPsp3. Niemals mehr davor wie danach hatte ich ohne HW-Upgrades nur nach einem OS-Update das Gefühl, die Schwuppdizität hat zugenommen. Das war richtig richtig cool.

Nachdem ich übrigens das mal gesehen habe
Longhorn concept - YouTube
und dann diesen urlahmen Kernschrott Vista, hab ich das natürlich direkt verweigert.
 
Oben Unten