• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

Jetzt ist Ihre Meinung zu Virenscanner für Android versagen teilweise völlig gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Virenscanner für Android versagen teilweise völlig
 

DeepInside

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

Normalerweise sollte der Hersteller des Betriebssystems verantwortlich für die Sicherheit sein, nicht der User. Es versagt an dieser Stelle nicht der Virenscanner, sondern Android selbst.
 

Memphis_83

Software-Overclocker(in)
AW: Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

habe ich bis jetzt nicht gebraucht und werde ich auch nicht. da ich die facebook-app hab, sind eh alle daten online ;)! ich finde durch die userbewertungen KANN man erkennen ob es eine gute oder böse app ist. aber knackpunkt sind die berechtigungen die apps bei der installation brauchen, die eigentlich garnichts mit der funktion der app zu tun hat...das finde ich fragwürdig und hier sollte handlungsbedarf sein!
 

starchildx

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

Normalerweise sollte der Hersteller des Betriebssystems verantwortlich für die Sicherheit sein, nicht der User. Es versagt an dieser Stelle nicht der Virenscanner, sondern Android selbst.

so ein quatsch. jeder selbst ist für die sicherheit verantwortlich. jeder muss selber wissen was er macht wenn er die option apps von fremden quellen installieren ativiert. beim iphone ist es das gleiche wie wenn man nen jailbreak macht.
das problem ist doch dass wenn man fremde quellen verbieten, leuten anfangen rumzuheulen und wenn mans zulässt dann heulen alle rum dass es unsicher ist. der beste virenscanner ist immer noch brain.exe . wenn jemand unsicher ist ob er mit einem android handy und seinen freiheiten umgehen kann dann sollte man sich lieber eine iphone holen...
 

X Broster

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

Kommt drauf an, wenn der Hersteller dazu fähig ist, sollte er die Arbeit nehmen. Das hat für den Nutzer nur Vorteile. Kann es der Hersteller nicht, sollten sie an besten einen Standard-Virenscanner bereitstellen. Das ist meine Meinung dazu. Die Alternativen brauchen noch Zeit, die Erkennung ist schließlich eine andere als bei Windows.
 

hotfirefox

Software-Overclocker(in)
AW: Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

ich finde durch die userbewertungen KANN man erkennen ob es eine gute oder böse app ist. aber knackpunkt sind die berechtigungen die apps bei der installation brauchen, die eigentlich garnichts mit der funktion der app zu tun hat...das finde ich fragwürdig und hier sollte handlungsbedarf sein!

Dem kann ich mich voll und ganz anschliesen :daumen:
 
D

DiZER

Guest
AW: Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

über so etwas haben wir schon von anfang an geredet und niemand nahm uns ernst, jetzt gucken sie blöd was da noch für eine welle kommen mag.:ugly:
 

Merced

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

Während die Software von Kaspersky und F-Secure sehr gute Erkennungsraten liefert, kommt das beste kostenlose Programm "Zoner AntiVirus Free" auf gerade einmal auf 32 Prozent Erkennungsrate. Die anderen Scanner erreichten keine 10 Prozent!

Also ich seh auf der AV-TEST Seite, auch in dem Report aus dem die Grafiken stammen, als bestes kostenloses Programm AVAST. Wenn ich das richtig sehe sind nur F-Secure und Kaspersky besser als Avast. Eben mit dem Unterschied, dass Avast kostenlos ist.
 

R@ven

PC-Selbstbauer(in)
AW: Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

Hab mich auch schon gefragt ob PCGH den selben Test gelesen hat :huh:

Aber freud mich das avast! so gut abschneidet, benutze den auch auf meinem htc :daumen:
 

Locuza

Lötkolbengott/-göttin
AW: Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

so ein quatsch. jeder selbst ist für die sicherheit verantwortlich. jeder muss selber wissen was er macht wenn er die option apps von fremden quellen installieren ativiert. beim iphone ist es das gleiche wie wenn man nen jailbreak macht.
das problem ist doch dass wenn man fremde quellen verbieten, leuten anfangen rumzuheulen und wenn mans zulässt dann heulen alle rum dass es unsicher ist. der beste virenscanner ist immer noch brain.exe . wenn jemand unsicher ist ob er mit einem android handy und seinen freiheiten umgehen kann dann sollte man sich lieber eine iphone holen...
Ich kann deinen Ansichten auf jeden Fall nicht folgen. Meiner Meinung nach hat er sehr wohl Recht. Ein Betriebssystem sollte darauf ausgerichtet sein, die Ansteuerung von Geräten und Programmen schnell und effizient aus zu führen und mögliche Missbrauchsfälle aus zu schließen. Ebenfalls sollte auf dem Markt ein sicheres Angebot herrschen. Sollte jeder selber für seine Sicherheit verantwortlich sein, dann würde ich Google und Microsoft sofort anrufen und ihnen berichten, dass sie mit den Sicherheitspatches aufhören sollen und sie sich das Geld sparen könnten. Bei Quellen von dritter Hand muss ich dir dann aber größtenteils zustimmen, dass ist außerhalb der Kontrolle durch Google und somit muss vor allem dort die brain.exe aktiviert werden.
 

Scarvik

PC-Selbstbauer(in)
AW: Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

Ich kann deinen Ansichten auf jeden Fall nicht folgen. Meiner Meinung nach hat er sehr wohl Recht. Ein Betriebssystem sollte darauf ausgerichtet sein, die Ansteuerung von Geräten und Programmen schnell und effizient aus zu führen und mögliche Missbrauchsfälle aus zu schließen. Ebenfalls sollte auf dem Markt ein sicheres Angebot herrschen. Sollte jeder selber für seine Sicherheit verantwortlich sein, dann würde ich Google und Microsoft sofort anrufen und ihnen berichten, dass sie mit den Sicherheitspatches aufhören sollen und sie sich das Geld sparen könnten. Bei Quellen von dritter Hand muss ich dir dann aber größtenteils zustimmen, dass ist außerhalb der Kontrolle durch Google und somit muss vor allem dort die brain.exe aktiviert werden.

Seh ich genau so. Aus offiziellen Quellen muss und kann ich davon ausgehen das alles ok ist, nur bei Fremdquellen sollte ich selbst aufpassen.
 

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
AW: Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

habe ich bis jetzt nicht gebraucht und werde ich auch nicht. da ich die facebook-app hab,

Diese Malware war bei mir leider schon vorinstalliert. Ließ sich aber einfach und rückstandfrei entsorgen. ;)

sind eh alle daten online ;)! ich finde durch die userbewertungen KANN man erkennen ob es eine gute oder böse app ist. aber knackpunkt sind die berechtigungen die apps bei der installation brauchen, die eigentlich garnichts mit der funktion der app zu tun hat...das finde ich fragwürdig und hier sollte handlungsbedarf sein!

Ja und nein.
Oft ist das Rumgeheule bei den Rechten mancher Apps in den Market-Kommentaren völlig hirnlos und zeugt nur von mangelnder Sachkenntnis.
Aber allzuoft sind Apps doch etwas zu gierig - aber wer soll handeln?
Wenn überhaupt, dann geht das erst, wenn nachweislich Schindluder getrieben wurde.

Immerhin werden die Anforderungen einer App offengelegt - das ist doch schon eine ganze Menge.
Von daher gibt es nichts zu meckern.
So bleibt die Entscheidung beim Anwender: Take it or leave it!

Und wenn mans trotzdem nimmt - naja, handeln kann man als User immer.
Möglichkeiten sich zu schützen, gibt es genug.

Kurios ist die Situation trotzdem - normalerweise nutzt man eine Firewall gegen Bösewichte von außen, auf meinem Androiden blocke ich gegen Unfug von innen.:ugly:
 

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

Diese Malware war bei mir leider schon vorinstalliert. Ließ sich aber einfach und rückstandfrei entsorgen. ;)
Wie? Ich will diesen Dreck da auch nicht drauf haben.

Ich musste mir wegen o2 eine Software mit dem namen SADM instaliieren, die werde ich aber wohl wieder runterschmeißen.
 

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
AW: Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

SADAM? Irgendwo habe ich den Namen doch schonmal gehört.

Wie? Ganz normal über die Anwendungen deinstalliert - war nicht irgendwie gelockt oder so.
Verrammelt ist keine der vom Hersteller mitinstallierten Apps - die lassen sich alle normal deinstallieren.
Wenn du fragst wie, dann hast du normale Artund Weise wohl schon versucht.
Ist dein Gerät gerootet?
Dann versuchs mal mit Titanium Backup - das kann sogar Teile des Systems entfernen, Ich weiß jetzt nur nicht, ob das die Free-App auch kann, oder nur die für Taler.
 

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

Ist eine o2 sim.
Und nein, ich dachte FB sein fest im Sys drin.

Geht aber nicht, ist ein HTC EVO3D.
 

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
AW: Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

Na, ich habe die App deinstalliert weil ich sie nicht brauche - auch in Zukunft wahrscheinlich nicht.
Hätte ich gedacht, ich überlegs mir vielleicht noch mit FB, dann hätte ich eben nur den Button vom Screen geworfen.
Geht das etwa auch nicht? ich bin bei den Phone-Oberflächen nicht so standfest - ich habe HC 3.2.
 

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

Button und der Friendstream sind schon weg, steht nur im Menü.
Aber haben will die App nicht, also muss sie eigentlich weg.
 

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
AW: Virenscanner für Android versagen teilweise völlig

Man könnte fast denken, du leidest an einer FB-Allergie. :)
 
Oben Unten