• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Verschiedene Bluescreens u.a. Memory Management ?!?! Hilfe ?!?!

Headi89

Kabelverknoter(in)
Hallo liebe Foren-Mitglieder :)

Ich steh vor einem riesen Problem...

Kurze Vorgeschichte:

Ab und zu immer mal wieder einen Bluescreen gehabt , häufig mit Memory Management aber auch andere , die ich mir nicht behalten konnte...

Mich hats zwar gestört aber nicht so das ich was unternehmen wollte. Irgendwann war es dann soweit, das der PC bis zum schwarzen Bildschirm mit Windows Logo "bootet" und als er dann Windows booten will, kommen die 4 Farben angeflogen und genau an der Stelle Bluescreen und zack Neustart.

So was hab ich bis jetzt gemacht :

Grafikkarte abgeklemmt und Onboard getestet
Motherboard getauscht...
Jeweils nur mit einem Ram Riegel auf verschiedenen Bänken getestet

Fehlanzeige - nichts geholfen

Also hab ich mir ne neue Festplatte angeklemmt und Windows neuinstalliert.
Klappte auch alles soweit , bis es aufeinmal ( ca. 2-3 Stunden nach Windows Installation ) bei Installationen oder auch einfach mittendrin wieder anfing.
Bluescreen Memory Management / ab und zu noch nen anderer.
Also er bootet nun Windows mit der neuen Platte, aber stürtzt halt wieder ab und zu ab. 2 mal bis jetzt , also ist der Fehler ja nicht weg oder ?

So nun steh ich vor nem Rätsel... Ram ?? Ich hab kein Plan.

Aufjedenfall habe ich nun 6 Bilder mit CPuZ gemacht. Die häng ich hier an.
Dann hab ich Memtest+ ca. 10 Stunden laufen lassen als ich heute arbeiten war.
Was ich nur erkennen konnte waren unten ca. 10 Reihen mit Roter Schrift und verschiedenen Sachen
!!!!!!! Und ca. 1139132 ( ungelogen ) Errors ? !!!!!! Geh ich da richtig von aus das das Fehler sind ? Oder muss das so ?

Achja es stürzen auch häufig einfach Programm ab , Kaspersky Internet Security oder Firefox , mittendrin Absturz... vllt hilft das ja auch.

Ich hoffe mir kann hier irgendwer weiterhelfen... Vielen lieben Dank schonmal im Vorraus

PS : der PC läuft mit ner Windows 7 Enterprise 64-Bit Version.

gruß Headi89 cpu-z.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

maxmueller92

Freizeitschrauber(in)
Hm vielleicht der CPU-Cache? Und im Zweifelsfall sind halt alle beide RAM-Riegel Defekt also test die mal mit memtest86+.
 
TE
H

Headi89

Kabelverknoter(in)
CPU-Cache ?!?! Bitte etwas erläutern für mich ;)

Ram-Riegel hab ich ja beide mit Memtest getestet. wie oben beschrieben zeigt der da folgendes an ( siehe oben ) .

gruß
 
TE
H

Headi89

Kabelverknoter(in)
So habe nun nochmal was getestet. Jeweils nur mit einem Ram.

Der eine scheint vollkommen in Ordnung zusein. 100 % Pass Complete , ohne Errors sagte er nach einer halben stunde.

Der andere hat nach einer Minute laufzeit mit Memtest schon 12000 Errors. Also ist der wohl hin oder ?

Ich hab nun mal meine alte Festplatte mit dem Ram-Riegel der in Ordnung ist eingebaut. Der Bluescreen bleibt aber bestehen beim booten ( beim Windows Logo ) ist das normal ?

Vielen lieben dank schonmal.

PS : im Anhang nochmal 2 Bilder jeweils von dem jenigen Memtest und einmal der Bluescreen mit der "alten" Platte , mehr kann man nicht lesen weil er so schnell neustartet.Foto 1.JPGFoto 2.JPGFoto 3.JPG
 
TE
H

Headi89

Kabelverknoter(in)
Okay , aber kann ich denn meine alte Festplatte benutzen ? Ich denke ja nicht das die Festplatte kaputt ist oder ? Kann das Windows dadurch irgendwie nen Schaden bekommen haben und deswegen nun nicht mehr booten ? Dann kann ich die Festplatte nämlich umtauschen.

gruß
 

simpel1970

Lötkolbengott/-göttin
Sollten danach erneut Probleme auftreten, führe ein CMOS Reset aus und poste erneut ein Screenshot von CPU-Z (Reiter CPU).
Den Reiter CPU bitte zweimal machen. Einmal, wenn die CPU ohne Last ist und einmal unter Last.
(Hintergrund: Die CPU wird mit 1,476V recht üppig mit Spannung versorgt. Das ist zwar jetzt nicht zu viel, aber etwas ungewöhnlich und auch unnötig hoch. Mit dem CMOS Reset würde ich überprüfen, ob die Spannung angepasster eingestellt wird).
 
Oben Unten