• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Vergleich mit Intel: AMD hält Ryzen 9 5950X für konkurrenzlos

Casurin

BIOS-Overclocker(in)
Sie haben ja dieses mal auch wirklich mal recht.

Endlich hat AMD das geschafft was die ganzen Faboys hier seit Zen1 behaupten. Jetzt müssen sie sich aber auch deutlich ranhalten denn Intel hat bereits gezeigt wie gut ihr 10nm funktioniert und noch hat AMD den Vorteil das Intels 10nm Kapazitäten durch ein anderes Segment bereits voll ausgelastet sind.

(Und das der Unterschied bei weitem nicht so groß ist wie einige oft behaupten sieht man dann wenn man den 10900k mit dem 5800X vergleicht - in Spielen ziemlich gleich auf, der Intel dieses mal der günstigere, Verbrauch ist der Ryzen etwas sparsamer. Und ja - in Spielen ist es wirklich nur etwas sparsamer - beim Rendern sieht Intel dafür kein Land mehr).
 

sterreich

Software-Overclocker(in)
Ich präsentiere: Das neue AMD Selbstbewusstsein! Stark.
Wenn selbst Userbenchmark wieder an seinem Testalgorithmus drehen muss (auf heiße.de), weiß der CPU-Hersteller, dass er alles richtig gemacht hat.
Das sind sowieso die Geilsten. Irgendwie mit dem RAM-Speed (???) die Intel CPUs nach vorne bugsieren.
Super, wie diese Logik bei Händlern, den Big Playern des Kapitalismus, sakrosankt und allgemein akzeptiert ist. Aber wenn "Scalper" dasselbe tun, ist es moralisch absolut und eindeutig zu verurteilen.

Doppelmoral par excellence.

Also entweder ist der Preisaufschlag gierig und damit unmoralisch. Dann gilt das ebenso für die Händler.
Also ich lese da eher Resignation als Akzeptanz raus.
Aber gut, damit du dich besser fühlst:
Ich finde sowohl Scalping als auch Preistreiberei von Händlerseite aus verachtenswert.
Im IT-Bereich störts mich allerdings weniger (man kann immer warten) als so Dinge wie Atemschutzmasken und Desinfektionsmittel zu Beginn der Krise um das zigfache zu verscherbeln.
 

Lighting-Designer

Freizeitschrauber(in)
Sie haben ja dieses mal auch wirklich mal recht.

Endlich hat AMD das geschafft was die ganzen Faboys hier seit Zen1 behaupten. Jetzt müssen sie sich aber auch deutlich ranhalten denn Intel hat bereits gezeigt wie gut ihr 10nm funktioniert und noch hat AMD den Vorteil das Intels 10nm Kapazitäten durch ein anderes Segment bereits voll ausgelastet sind.

(Und das der Unterschied bei weitem nicht so groß ist wie einige oft behaupten sieht man dann wenn man den 10900k mit dem 5800X vergleicht - in Spielen ziemlich gleich auf, der Intel dieses mal der günstigere, Verbrauch ist der Ryzen etwas sparsamer. Und ja - in Spielen ist es wirklich nur etwas sparsamer - beim Rendern sieht Intel dafür kein Land mehr).
Also hier bei PCGH ist selbst der 5600X fast immer schneller als der 10900K. Der 5800X wischt mit dem 10900K den Boden. Und das trotz 2K/4T und ca. 200MHz (Allcore) weniger.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Also hier bei PCGH ist selbst der 5600X fast immer schneller als der 10900K. Der 5800X wischt mit dem 10900K den Boden. Und das trotz 2K/4T und ca. 200MHz (Allcore) weniger.

Was einfach an der extrem hohen IPC liegt.

Schon krass was AMD in einer Generation an IPC bei CPU und GPU aus der Architektur rausholen konnte.
Dagegen herrscht bei Intel da seit Skylake 5 Jahre lang Stillstand.

Ich bin schon auf die mobilen CPUs mit Zen3 und RDNA2 gespannt.
Die sollten deutlich an Tigerlake vorbeiziehen.
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
Sie haben ja dieses mal auch wirklich mal recht.

Endlich hat AMD das geschafft was die ganzen Faboys hier seit Zen1 behaupten. Jetzt müssen sie sich aber auch deutlich ranhalten denn Intel hat bereits gezeigt wie gut ihr 10nm funktioniert und noch hat AMD den Vorteil das Intels 10nm Kapazitäten durch ein anderes Segment bereits voll ausgelastet sind.
Ja Intels 10NM hätte glaub ich 30% im best Case zum 8700k gehabt, konnte Intel nur leider nicht umsetzen. Ryzen3 hat das schon überflügelt. Intel wird definitiv 2022 oder erst 2023 einen größeren Sprung machen (müssen). Ich denk sie werden die 10NM begraben und dann auf 5 oder erst 7NM gehen mit einer noch mehr verbesserten oder neuen Architektur. Ich denk auch das sie extern fertigen lassen (müssen).

Es sei denn du meinst die neusten Userbenchmarkwerte, die dürfte nicht mal Intel für ernst nehmen.
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Bis 2011 Phenom 2, der stand gegen Intel nicht schlecht da und ab 2017 Ryzen wo sich der Ryzen 1000 schon gut schlug gegen Intel. Also waren es weniger wie 6 Jahre Bulldozer wo die von AMD eingesetzte Technik die 1996 entwickelt wurde sich nicht durchsetzen konnte.
Sicher keine 10 Jahre ;).

Die Aussage von Amd lautet Konkurrenzlos !

Wo waren Phenom 2 und Ryzen 1000 konkurrenzlos ?!

Zeige das mal auf !

Ca. 10 Jahre !! Jahre hat es Amd nicht auf die Reihe gebracht !

Und jetzt nach 10!! Jahren, wo Amd mit dem im 4ten !? Anlauf brandneuen 7nm Ryzen 5000 mit mehr Kernen gegen die steinalten 14nm !! Intel Cores die Nase vorne hat , kommt so ein Peinlicher Spruch von Amd :rollen:

Ist ja wie ein 15 Jähriger Elektriker Lehrling der erst nach 10 Jahren mit 35 seine Gesellenprüfung schafft:schief:
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Und jetzt nach 10!! Jahren, wo Amd mit dem im 4ten !? Anlauf brandneuen 7nm Ryzen 5000 mit mehr Kernen gegen die steinalten 14nm !! Intel Cores die Nase vorne hat , kommt so ein Peinlicher Spruch von Amd :rollen:
Und warum schlossert Intel 5 Jahre lang am 14nm Verfahren herum?
Ach ja, weil sie zu blöd sind, was Besseres hinzukriegen.
Schon peinlich.
 

Averey

PC-Selbstbauer(in)
Also hier bei PCGH ist selbst der 5600X fast immer schneller als der 10900K. Der 5800X wischt mit dem 10900K den Boden. Und das trotz 2K/4T und ca. 200MHz (Allcore) weniger.
Man kann wenn man noch andere Vergleiche ziehen will, auch bei anderen Testern schauen, wo die CPUs mit denselben Taktraten bei dem Speicher getestet werden, statt 2933 mhz bei Intel und 3200 bei dem 5600x. Wenn nämlich beide auf 3200 laufen, ist der 10900K schneller, in allen Anwendungen und Spielen (bei CB, GamersNexus). Genauso wie der 10700K auch nicht viel langsamer ist, und die Unterschiede bei Spielen sich in einer einstelligen fps Zahl betragen.
 

bschicht86

Volt-Modder(in)
Ca. 10 Jahre !! Jahre hat es Amd nicht auf die Reihe gebracht !
Sei doch froh, dass sie es überhaupt geschafft haben. Sonst dürftest du dir immer noch 4 oder 6-kerner mit weniger als 10% Leistungssteigerung pro Generation zu Mondpreisen kaufen. Andererseits wär man wohl auch deutlich bei Greta-konformen Prozessoren geblieben. :ugly:

Und du darfstz dir gern bewusst machen, dass eine neuentwickelte Architektur nicht von heute auf morgen aus der Schublade gezogen wird. Von den 10 Jahren darfst du dann nochmal das eine oder andere Jährchen abziehen. :-P
 

Sepuko

Schraubenverwechsler(in)
Die Aussage von Amd lautet Konkurrenzlos !

Wo waren Phenom 2 und Ryzen 1000 konkurrenzlos ?!

Zeige das mal auf !

Ca. 10 Jahre !! Jahre hat es Amd nicht auf die Reihe gebracht !

Und jetzt nach 10!! Jahren, wo Amd mit dem im 4ten !? Anlauf brandneuen 7nm Ryzen 5000 mit mehr Kernen gegen die steinalten 14nm !! Intel Cores die Nase vorne hat , kommt so ein Peinlicher Spruch von Amd :rollen:
Grundsätzlich finde ich ja Aussagen wie "Konkurrenzlos" immer unpassend. Es lässt sich zu einfach was finden, wo ein Konkurrent besser da steht.

Phenom 2 und Ryzen 1000 waren nicht konkurrenzlos. Sicher. Aber Intel war zu der Zeit auch nicht Konkurrenzlos. Selbst zu Bulldozer-Zeiten konnten man den AMD Prozessoren wenigstens eine gute Power in Anwendungen zu einen durchaus guten Preis bescheinigen. Damit waren diese wenigstens eine kleine Konkurrenz zu Intel.

Noch dazu ist es einfach falsch die Intel Cores als steinalt zu bezeichnen. Es gab über die letzten Jahre auch bei Intel Verbesserungen am Herstellungsprozess. Den aktuellen 14nm Prozess von Intel kann man nicht mit dem 14nm Prozess vor ein paar Jahren vergleichen. Zudem hat Intel auch Verbesserungen an den Cores vorgenommen und dadurch neue Iterationen hervorgebracht.

Mit dem Ryzen 9 5950X steht AMD derzeit aber sowohl in Anwendungen als auch in Spielen sehr weit vorne. Dazu eine Anzahl an Kernen die Intel in diesem Segment nicht mitgehen kann. Ich sehe derzeit, Leistungstechnisch über alle Bereiche, keinen echten Konkurrenten von Intel.

Konkurrenzlos würde ich trotzdem nicht sagen. Die Intel Prozessoren sind immer noch gut. Den i9-10850k für ca. 435€ finde ich durchaus passen. Preislich messen kann er sich mit dem Ryzen 7 5800X (wenn es den mal wieder zum UVP gibt). Der Intel hat 2 Kerne mehr und der Ryzen die modernere Plattform.

Sich jedoch an solchen Superlativen des Marketing BlaBla aufzureiben, ist albern. Das machen alle.
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
Die Aussage von Amd lautet Konkurrenzlos !

Wo waren Phenom 2 und Ryzen 1000 konkurrenzlos ?!

Zeige das mal auf !

Ca. 10 Jahre !! Jahre hat es Amd nicht auf die Reihe gebracht !

Und jetzt nach 10!! Jahren, wo Amd mit dem im 4ten !? Anlauf brandneuen 7nm Ryzen 5000 mit mehr Kernen gegen die steinalten 14nm !! Intel Cores die Nase vorne hat , kommt so ein Peinlicher Spruch von Amd :rollen:

Ist ja wie ein 15 Jähriger Elektriker Lehrling der erst nach 10 Jahren mit 35 seine Gesellenprüfung schafft:schief:
15 bis 35 sind 20, nicht 10. Aber egal.

Und nun joch einmal zum mitschreiben: AMD hat eine Tabelle veröffentlicht. Darin sind einigen Prozessoren Intel-Pendants gegenübergestellt, einigen (genauer den 2 besten) eben nicht. Das wars. Keine Aussage von AMD, nur eine (sinnvolle) Interpretation von PCGH.

Leseverständnis wurde in der Schule mal benotet...
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Und warum schlossert Intel 5 Jahre lang am 14nm Verfahren herum?
Ach ja, weil sie zu blöd sind, was Besseres hinzukriegen.
Schon peinlich.
Weil Amd viel zu blöd war auch nur was ansatzweise Konkurrenzfähiges zu bauen :devil:

Und ganz nebenbei gesagt gehts hier nur ums Geld verdienen , und da hat Intel mit seinen Produkten alles richtig gemacht.

Im gegensatz zu Amd die ihre schwache Hartware fast ein Jahrzent zum Schrottpreis verscherbelt haben.:schief:

Und an den Schinken :
Im Beitrag von PCGH heißt es Amd hält Ryzen 5950X für konkurrenzlos.
Deine Wortklaubereien kannst du dir schenken :schief:
 

Sepuko

Schraubenverwechsler(in)
Weil Amd viel zu blöd war auch nur was ansatzweise Konkurrenzfähiges zu bauen :devil:

Echt jetzt? Daran liegt es? Deswegen konnte Intel sofort kontern als AMD mit Zen kam ... NICHT.

Und ganz nebenbei gesagt gehts hier nur ums Geld verdienen , und da hat Intel mit seinen Produkten alles richtig gemacht.

Im gegensatz zu Amd die ihre schwache Hartware fast ein Jahrzent zum Schrottpreis verscherbelt haben.:schief:

AMDs Preise waren der Leistung und des Marktes entsprechend. Intels übrigens auch. Als Verbraucher nicht schön aber so reguliert der Markt nun mal. Nur sollte man technisch noch was in der Tasche haben, falls ein Konkurrent mal kontern kann.
 

sterreich

Software-Overclocker(in)
Ja, genau den Stuss mein ich - einfach nur falsche Behauptungen aufstellen gegen jegliche Realität.
Wenn du etwas als Stuss bezeichnest, solltest du es auch widerlegen können.
Hier
zur
Untermauerung
Recommented content - Reddit An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Reddit. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Aber bitte, erzähl mal, warum gibt es von Ice und Tiger Lake bisher maximal 4 Kerne wenn 10nm so toll läuft?
Mit 14nm kriegen sie im mobilen Segment ja auch 8-Kerner hin...

Man kann wenn man noch andere Vergleiche ziehen will, auch bei anderen Testern schauen, wo die CPUs mit denselben Taktraten bei dem Speicher getestet werden, statt 2933 mhz bei Intel und 3200 bei dem 5600x. Wenn nämlich beide auf 3200 laufen, ist der 10900K schneller, in allen Anwendungen und Spielen (bei CB, GamersNexus). Genauso wie der 10700K auch nicht viel langsamer ist, und die Unterschiede bei Spielen sich in einer einstelligen fps Zahl betragen.
Eh...
Hast du den Gamers Nexus Test gesehen? Stock vs Stock:
Ja, bei Anwendungen (bis auf Photoshop) liegt der 10900K im Vergleich zum 5600X vorne. Aber das wäre bei 66% mehr Kernen auch echt traurig wenn nicht.

In Spielen zieht er öfter den Kürzeren.
5600X:
Civ V
Total War: Three Kingdoms
Division 2
Shadow of the Tomb Raider
F1 2020

10900K:
Red Dead Redemption
Assassin's Creed: Origins

GTA V ist ein Sonderfall mit höheren Max FPS für AMD aber besseren Min/Avg Werten für Intel.

Beim 5800X sieht es bei den Spielen exakt gleich aus. Photoshop geht an den 5800X, V-Ray gewinnt der 10900K mit 1.1 Promille (nicht Prozent) Vorsprung, 7-Zip mit 6.4 Promille. Blender (4.5 und 4.9%) und Chrome Compile (1,6%) gehen an den 5800X. Werte sind mit dem 5800X als Basis berechnet.

Heißt, wenn ich nur spiele ist der 5600X die beste Wahl (wenn im Budget), wenn ich auch Anwendungen nutze der billigere aus 5800X und 10900K.
Und als Poweruser der 5900X oder der 5950X
 

Lighting-Designer

Freizeitschrauber(in)
Man kann wenn man noch andere Vergleiche ziehen will, auch bei anderen Testern schauen, wo die CPUs mit denselben Taktraten bei dem Speicher getestet werden, statt 2933 mhz bei Intel und 3200 bei dem 5600x. Wenn nämlich beide auf 3200 laufen, ist der 10900K schneller, in allen Anwendungen und Spielen (bei CB, GamersNexus). Genauso wie der 10700K auch nicht viel langsamer ist, und die Unterschiede bei Spielen sich in einer einstelligen fps Zahl betragen.
Dann läuft der Intel aber mit OC. AMD kann doch nix dafür, dass Intel nur DDR4-2933 offiziell frei gibt. Wenn dann beide mit OC, also DDR4-4000 mit CL14 und bei AMD den IF-Takt auf 2000.
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Wow plusminus hart in der Nerdrage...

Der 5950x ist konkurrenzlos, oder will das aktuell jemand bestreiten?
Fragt sich worin konkurrenzlos? Wenn man das Preis/Leistungsverhältnis mit dem aktuellem Marktpreis neu berechnen würde, wäre die CPU nicht mehr konkurrenzlos.
Bei dem AMD Wunschpreis, zudem man die CPU nicht bekommt, vielleicht schon.
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Dann läuft der Intel aber mit OC. AMD kann doch nix dafür, dass Intel nur DDR4-2933 offiziell frei gibt. Wenn dann beide mit OC, also DDR4-4000 mit CL14 und bei AMD den IF-Takt auf 2000.

Das ist mmn sowieso egal weil man hier die aktuellste kleinste amd CPU vs die aktuellste größte Intel CPU miteinander vergleicht ( consumer CPU)
Da darf die amd schonmal etwas langsamer sein
 

hoffgang

BIOS-Overclocker(in)
Fragt sich worin konkurrenzlos? Wenn man das Preis/Leistungsverhältnis mit dem aktuellem Marktpreis neu berechnen würde, wäre die CPU nicht mehr konkurrenzlos.
Bei dem AMD Wunschpreis, zudem man die CPU nicht bekommt, vielleicht schon.
Gibts denn eine ähnlich schnelle CPU für weniger Geld? Also selbst MIT den Scalperking Aufschlägen, das Ding vernichtet im Desktopbereich alles. Und HEDT kostet dann mal locker ne Stange mehr Geld.

Kurzer Blick in die PCGH Rangliste:

Also bitte, welche CPU soll dem 5950x denn aktuell die Stirn bieten?
 

Lighting-Designer

Freizeitschrauber(in)
Ich hab das Gefühl den Intel-Fanboys gehen so langsam die Argumente aus um ihren geliebten 10900K zu rechtfertigen. Jetzt wo AMD deutlich schneller ist geht das Geheule erst so richtig los.

@hoffgang
Es gibt keine Intel-CPU die das schafft. Weder Sockel 1200 noch 2066.
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Auch wenn Intel mit der 11er wieder Ran kommt muss man einfach die Entwicklung von amd in den letzten 3 Jahren sehen
Wenn die dass so weiterführen können wird es sehr sehr schwer für Intel
 

Averey

PC-Selbstbauer(in)
Dann läuft der Intel aber mit OC. AMD kann doch nix dafür, dass Intel nur DDR4-2933 offiziell frei gibt. Wenn dann beide mit OC, also DDR4-4000 mit CL14 und bei AMD den IF-Takt auf 2000.
Soweit ich es weiss, gibt es auch XMP für AMD, in Form von XAMP/DOCP usw, ansonsten kann der Speicher bei AMD auch langsamer laufen, mit 2133, 2666 usw, anstelle von 3200.
Sowohl Intel wie AMD unterstützen aber XMP offiziell, und du kannst beide mit demselben Takt betreiben, worum es mir da auch geht. Es gibt bis jetzt 3200 CL14 Tests zu 10e/9e Gen Intel und Zen 3 Ryzen Vergleich von GN, hardwareluxx hat beide, sowohl Intel als auch AMD mit 3600 getestet. Wenn der Intel mit demselben Takt läuft, schneidet er auch weit besser ab, was auch so für die meisten der Fall sein würde (wüsste keinen Grund, warum man jetzt sagen würde dass nur wenige Intel Nutzer extra langsameren Speicher nehmen, wie 2666 für den Verbund mit einer CPU mit freiem Multi, dasselbe könnte man auch über AMD sagen, was imho genauso wenig zutrifft).
Aber wenn du einen 4000 Test CL14 dir wünschst, für beide, ich hätte absolut nichts dagegen.
 

Lighting-Designer

Freizeitschrauber(in)
Soweit ich es weiss, gibt es auch XMP für AMD, in Form von XAMP/DOCP usw, ansonsten kann der Speicher bei AMD auch langsamer laufen, mit 2133, 2666 usw, anstelle von 3200.
Sowohl Intel wie AMD unterstützen aber XMP offiziell, und du kannst beide mit demselben Takt betreiben, worum es mir da auch geht. Es gibt bis jetzt 3200 CL14 Tests zu 10e/9e Gen Intel und Zen 3 Ryzen Vergleich von GN, hardwareluxx hat beide, sowohl Intel als auch AMD mit 3600 getestet. Wenn der Intel mit demselben Takt läuft, schneidet er auch weit besser ab, was auch so für die meisten der Fall sein würde (wüsste keinen Grund, warum man jetzt sagen würde dass nur wenige Intel Nutzer extra langsameren Speicher nehmen, wie 2666 für den Verbund mit einer CPU mit freiem Multi, dasselbe könnte man auch über AMD sagen, was imho genauso wenig zutrifft).
Aber wenn du einen 4000 Test CL14 dir wünschst, für beide, ich hätte absolut nichts dagegen.
Die Spezifikation für den i9 10900k sagt maximal 2933MHz und bei AMD 3200MHz. Wenn du mit mehr Takt (als die Spezifikation hergibt) testest, ist es OC. PCGH testet alle CPUs innerhalb der Herstellerangaben und das ist gut so! Denn nicht jede CPU schafft DDR4-4000. Alles was über die Spezifikation hinausgeht kann funktionieren, muss es aber nicht. XMP ist OC wenn es außerhalb der Spezifikation landet.

Spezifikation
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Gibts denn eine ähnlich schnelle CPU für weniger Geld? Also selbst MIT den Scalperking Aufschlägen, das Ding vernichtet im Desktopbereich alles. Und HEDT kostet dann mal locker ne Stange mehr Geld.

Kurzer Blick in die PCGH Rangliste:

Also bitte, welche CPU soll dem 5950x denn aktuell die Stirn bieten?
Der i9 10900 ist 10% langsamer in Spielen, als das AMD TOP Modell was gerade für 970 Euro verkauft wird. Der 10900 kostet nur 419 Euro.
10% weniger Leistung, 231% weniger zahlen !
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
Der i9 10900 ist 10% langsamer in Spielen, als das AMD TOP Modell was gerade für 970 Euro verkauft wird. Der 10900 kostet nur 419 Euro.
10% weniger Leistung, 231% weniger zahlen !
Prinzipiell ist es auch richtig, sich weiter das P/L Verhältnis anzusehen. Das AMD Topmodell, also der 5950, macht da, gerade zu dem Preis, keine so gute Figur. Wenn man es, wie du, auf Spiele eingrenzt. Den 5950 oder auch den 5900 holt man sich aber nicht zum Spielen (wäre zumindest aus P/L Sicht doof, wie du auch vorrechnest). Da holt man sich den 5800x oder sogar den 5600X. Und wie sieht da der Preis aus? Und der Leistungsunterschied in Spielen?

Und komm jetzt nicht mit der Anwendungsleistung, sonst muss man nämlich deine Rechnung wieder aufmachen. Die 10% Leistungsabstand stimmen eben nur unter der Bedingung, ausschließlich Spiele zu betrachten.


Du vergisst schlicht, dass die Spieleleistung des teuersten Modells auch nicht viel besser ist als die Spieleleistung der "billigeren".

Ich finds allerdings auch schade, dass das gute P/L Verhältnis der 3x00er nicht gehalten wurde. Es ist nicht so, dass die Preise unfair wären. Aber toll sind sie auch nicht mehr.
 

MyticDragonblast

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Man kann ja mal AVX-512 Code benchen, dann löst sich das ganze Selbstbewusstsein in Luft auf. Man ist schneller aber befehlssatzmäßig noch nicht auf einer Höhe.
Im Workstation/HEDT und Serverbereich ist das nach wie vor ein Punkt für Intel. Bis auf manche Notebookchips wird das aber selbst von Intel im normalen Consumermarkt nicht unterstützt. AMD schließt die Lücke offensichtlich erst mit Zen4, Intel im Desktopmarkt mit Alder Lake.
Gibt also noch Nischen, wo man um Intel nicht herumkommt.
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
Man kann ja mal AVX-512 Code benchen, dann löst sich das ganze Selbstbewusstsein in Luft auf. Man ist schneller aber befehlssatzmäßig noch nicht auf einer Höhe.
Im Workstation/HEDT und Serverbereich ist das nach wie vor ein Punkt für Intel. Bis auf manche Notebookchips wird das aber selbst von Intel im normalen Consumermarkt nicht unterstützt. AMD schließt die Lücke offensichtlich erst mit Zen4, Intel im Desktopmarkt mit Alder Lake.
Gibt also noch Nischen, wo man um Intel nicht herumkommt.
Nice. Intel ein Nischenprodukt, wer hätte das vor Ryzen gedacht :D.

Scherz beiseite, wenn man AVX512 nutzt hast du natürlich Recht. Machen halt nicht allzuviele.
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Man kann ja mal AVX-512 Code benchen, dann löst sich das ganze Selbstbewusstsein in Luft auf. Man ist schneller aber befehlssatzmäßig noch nicht auf einer Höhe.
Im Workstation/HEDT und Serverbereich ist das nach wie vor ein Punkt für Intel. Bis auf manche Notebookchips wird das aber selbst von Intel im normalen Consumermarkt nicht unterstützt. AMD schließt die Lücke offensichtlich erst mit Zen4, Intel im Desktopmarkt mit Alder Lake.
Gibt also noch Nischen, wo man um Intel nicht herumkommt.

Wie gut das niemand avx-512 braucht !


Scherz beiseite, wenn man AVX512 nutzt hast du natürlich Recht. Machen halt nicht allzuviele.

„Ich hoffe, dass AVX-512 einen schmerzhaften Tod stirbt und dass Intel beginnt, echte Probleme zu beheben, anstatt mit Tricks zu versuchen, Benchmarks zu erstellen, auf denen sie gut aussehen können“, schrieb Torvalds. Torvalds beanstandet Intels Fokus auf FP-Benchmarks und die Leistung seiner Prozessoren auf Supercomputern oder Hochleistungscomputern (HPCs).
 
Zuletzt bearbeitet:

hoffgang

BIOS-Overclocker(in)
Der i9 10900 ist 10% langsamer in Spielen, als das AMD TOP Modell was gerade für 970 Euro verkauft wird. Der 10900 kostet nur 419 Euro.
10% weniger Leistung, 231% weniger zahlen !

Und der 5950x dreht Kreise um die Kreise die er um den 10900 in Anwendungen dreht und das auch noch gelangweilt. Ich weiß einfach nicht, was es zu diskutieren gibt, der 5950X ist die derzeit schnellste Desktop CPU am Markt. Und wer das Ding ausschließlich zum spielen kauft, der hats einfach nicht begriffen. Oder der-/diejenige verbrennt einfach gerne Geld.
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Und der 5950x dreht Kreise um die Kreise die er um den 10900 in Anwendungen dreht und das auch noch gelangweilt. Ich weiß einfach nicht, was es zu diskutieren gibt, der 5950X ist die derzeit schnellste Desktop CPU am Markt. Und wer das Ding ausschließlich zum spielen kauft, der hats einfach nicht begriffen. Oder der-/diejenige verbrennt einfach gerne Geld.
Falsch !
HEDT nicht vergessen, ist auch für den Desktop gemacht worden... Nach oben sind keine Grenzen gesetzt!
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
Falsch !
HEDT nicht vergessen, ist auch für den Desktop gemacht worden... Nach oben sind keine Grenzen gesetzt!
Und was bringt dir die Korinthenkackerei :)?

Ich meins gar nicht böse nur: Du hast Recht, er hat Desktop gesagt und damit vergessen, dass das D in HEDT auch für Desktop steht. Nun könnte man wieder streiten, ob High-end Desktop auch bei einfach nur Desktop sagen gemeint ist oder blablabla. Klar ist doch, du weißt was er meint, er weiß es und ich auch. Er meint offensichtlich die Preisbereiche, die selbst hier im Forum für 99% die obere Grenze darstellen.

Bringt deine Korrektur also einen Erkenntnisgewinn? Ist seine Aussage damit geschwächt oder wird sie signifikant verändert? Nein, denn hätte er auch nur in Klammern HEDT ausgeschlossen, wäre deine Kritik nichtig und alle würden trotzdem dasselbe unter seiner Aussage verstehen, was sie auch jetzt darunter verstehen.

Also ja, du hast Recht. Und du hast dich lächerlich gemacht, weil du kindische Rechthaberei an den Tag gelegt hast. Vom Glaubwürdigkeitsverlust gar nicht zu sprechen.

Manche Korrekturen sind nötig, fürs Verständnis. Andere nicht und wirken deshalb kleinlich. Versuch mal beide zu Unterscheiden, ich verspreche dir die Menschen reagieren viel besser auf dich.
 

sterreich

Software-Overclocker(in)
Der i9 10900 ist 10% langsamer in Spielen, als das AMD TOP Modell was gerade für 970 Euro verkauft wird. Der 10900 kostet nur 419 Euro.
10% weniger Leistung, 231% weniger zahlen !
Hoppla, das war doch sonst das Argument von der AMD Fraktion. Dann gabs vom Intel-Lager immer das Gegenargument, man will das Beste.
Ein Vergleich der jetzigen Preise (Releasewoche + zugehörige Engpässe) ist etwas unfair, meinst du nicht? Schon gar nicht Top Modell vs. Sparversion vom Top Modell.
Wenn sich die Preise eingependelt haben kann man reden. 2-3 Wochen Warten sollte für jedermann möglich sein sofern sein PC nicht eingegangen ist.

Aber ja, wenn das der einizge Umstand wäre, wäre der 10900 die bessere Wahl, ist es aber nicht.
Bei Spielen ist der 10900K genauso hinter dem 5600X. Die wo er vorne ist, ist er auch vorm 5950X (Assassins Creed, Red Dead Redemption)
Der 5600X ist aber noch einmal günstiger. (Laut dir) 10% mehr Leistung, 25-30% weniger (bei den derzeitigen Wucherpreisen) zahlen. Natürlich nur auf Spiele bezogen.
Heißt, sofern das eigene CPU-Budget derzeit nicht <300€ ist, gibt es keinen wirklichen Grund für eine Intel CPU. Denn wenn ich Anwendungsleistung brauche sind der 5800X und 10900K ziemlich gleichauf bei Preis und Leistung bei weniger Verbrauch für den AMD Chip.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Hoppla, das war doch sonst das Argument von der AMD Fraktion. Dann gabs vom Intel-Lager immer das Gegenargument, man will das Beste.
Dafür ist von der AMD Fraktion der 720p Test völlig akzeptiert.....keiner spielt in der Auflösung und in
hoher Auflösung ist eh kein Unterschied mehr, war früher da das Argument.

Seit ZEN3 sind zwar die Argumentationen gleichgeblieben, aber die Anhänger der jeweilligen Anbieter
die diese nutzen haben gewechselt.

ZEN3 hat den Markt auf den Kopf gestellt ;).
 

keinnick

Lötkolbengott/-göttin
AMD ist bei mir unten durch, die Preise gehen durch die Decke und der 12 Kerner 5900X kostet überall soviel wie der 16Kerner kosten sollte. Und die Preise steigen täglich. Hier werden wir aber mal so richtig abgezockkt. Hätte ich nie vermutet, das AMD so was macht.
Niemand zwingt Dich irgendwas zu kaufen. Das, was AMD auf dem Markt hat, ist ein Angebot. Das kannst Du annehmen oder es sein lassen.

Dann kauf halt Intel, weil Du den 12-Kerner von AMD nicht für 199,- Euro kriegst. Oh wait...
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Die übliche Preisdiskussion.
Weder AMD/Intel noch Nvidia können was für die Preiserhöungen die diverse Händler, bei
schlechter Verfügbarkeit, aufschlagen.
Man muss ja nicht zum jetzigen Zeitpunkt kaufen.
 

sterreich

Software-Overclocker(in)
Dafür ist von der AMD Fraktion der 720p Test völlig akzeptiert.....keiner spielt in der Auflösung und in
hoher Auflösung ist eh kein Unterschied mehr, war früher da das Argument.

Seit ZEN3 sind zwar die Argumentationen gleichgeblieben, aber die Anhänger der jeweilligen Anbieter
die diese nutzen haben gewechselt.

ZEN3 hat den Markt auf den Kopf gestellt ;).
Jein, die AMD-Argumentation war ja, dass man mit den Ryzen mehr Anwendungsleistung hat, aber der Vorsprung von Intel bei Spielen deutlich geringer ausfallen wird als die 720p Tests, sodass man die extra Euro in die GPU investieren sollte. Bzw. Intel-Argument eben, dass man die Anwendungsleistung nicht braucht wenn man eh nur zockt und dann das Mehr an FPS mitnimmt.

Jetzt gilt das Mehr an FPS nicht mehr für Intel, aber das Anwendungsleistung Argument immer noch (mit Abstrichen durch die Preistreiberei)

Ich finde 720p Tests nach wie vor nicht optimal, da nicht 100% skalierbar und auch nicht für aussagekräftig auf zukünftige Spiele (=Multicore-Support).
Wer wirklich nur zockt sollte sich mMn weiterhin die je nach Budget beste CPU holen und den Rest in die GPU stecken. Die paar Prozent zwischen Ryzen 3000 und Intel 10000 bzw. Intel 10000 und Ryzen 4000 in 720p und minimalen Details sind im Vergleich einfach vernachlässigbar.
Wenn man sowieso eine RTX 3090 kauft und noch Geld übrig hat, dann kann man zu den neuen Ryzen oder einem 10900K greifen.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Ich hab mir ja nen R9 3900K gekauft..mit meiner Grafikkarte kein Unterschied zum 1090K, aber in meinen
Anwendungen schneller.
Ich finde nur allgemein lustig, daß sich seit ZEN3 die Ansichten geändert haben.
Bei Intel Fans kommt man jetzt über den Preis und bei AMD Fans heist es jetzt..was schneller ist darf
auch teuerer sein.
Und im Endeffekt, wenn man nicht gerade ne ultra schnelle Karte hat, reicht für 99% sogar
ein weit, in Anführungsstrichen, langsamerer Prozessor zum zocken als die beiden schnellsten
Vertreter von AMD und Intel.
Sinnloses Köpfeeinhauen.

Derzeit ist es sogar so, daß ich mangels an Interesse an den momentanen Spieleangeboten, hauptsächlich
an dem alten PC (sig) wieder die S.T.A.L.K.E.R MOD Call of Chernobyl zocke und durch
die Zone streife. Irgendwie gehen mir die schnelleren PCs nicht ab ;).
 
Zuletzt bearbeitet:

sterreich

Software-Overclocker(in)
Ich hab mir ja nen R9 3900K gekauft..mit meiner Grafikkarte kein Unterschied zum 1090K, aber in meinen
Anwendungen schneller.
Ich finde nur allgemein lustig, daß sich seit ZEN3 die Ansichten geändert haben.
Bei Intel Fans kommt man jetzt über den Preis und bei AMD Fans heist es jetzt..was schneller ist darf
auch teuerer sein.
Und im Endeffekt, wenn man nicht gerade ne ultra schnelle Karte hat, reicht für 99% sogar
ein weit, in Anführungsstrichen, langsamerer Prozessor zum zocken als die beiden schnellsten
Vertreter von AMD und Intel.
Sinnloses Köpfeeinhauen.

Derzeit ist es sogar so, daß ich mangels an Interesse an den momentanen Spieleangeboten, hauptsächlich
an dem alten PC (sig) wieder die S.T.A.L.K.E.R MOD Call of Chernobyl zocke und durch
die Zone streife. Irgendwie gehen mir die schnelleren PCs nicht ab ;).
Kenn das Problem. "Grundle" derzeit noch mit einem R5 1600 herum, für das, was ich aber derzeit spiele ist das immer noch Overkill bzw. bin ich im Fall der Fälle eher von der Vega 56 "eingeschränkt" (Witcher 3 in UW-QHD)

Wo ichs merke ist, wenn ich entsprechende Anwendungen oder VMs laufen hab. Da ist eine neue CPU schon verlockend :D

Werd mich aber noch gedulden bis zum Umzug nächstes Jahr. Dann wird der R5 1600 in Teilzeitpension als Medienserver geschickt, da brauch ich keinen ECC-RAM für.
Dann wird geschaut, was AMD, Intel und Nvidia hergeben.

Edit: Wobei Nvidia als Linux-User eher unwahrscheinlich. Hoffe daher auf starke RX Karten :D
 
Oben Unten