• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Upgrade der Wasserkühlung

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Solange die 45-47°C dabei nicht überschritten werden würde ich mir noch nicht mal Gedanken machen. Der einzige Nachteil wird nur bei Schlauch sein der Weichmacher enthält, denn solche hohe Temperaturen begünstigen das auswaschen des Weichmachers. Die Frage wäre nur wie hoch die Lüfter dabei drehen müssten und da ich im Wohnzimmer sitze musste ich versuchen so leise wie möglich zu werden.

In einem Test von mir bin ich im Hochsommer auf 38°C Wassertemperatur gekommen und einer Drehzahl der Lüfter um die 1100-1200 U/min. Aber damals hatte ich noch einen 6700K und eine 1070 Grafikkarte verbaut. Mit meinem jetzigem System wird es sicherlich etwas höher mit den selben intern verbauten Radiatoren sein.

Im Winter hatte ich mal versehentlich den Mora nach einem Umbau nicht angeschlossen und wunderte mich wieso ich mit meinem jetzigem System auf etwa 38°C Wassertemperatur kam. :D

Schätze aber das ich noch auf 40-42°C gekommen wäre, da ich dann mein Mora wieder angeschlossen habe. Habe meine Anschlüsse so gesetzt das ich mein Loop ohne den Mora wieder schließen kann. So kann ich auch mein System mit nur den zwei intern verbauten Radiatoren betreiben und erleichtert das ganze auch beim befüllen, da der Mora dann bereits vor befüllt steht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
45-47°C hat die Grafikkartentemperatur maximal zu sein, Wasser hat gefälligst unter 5°C über Raumtemperatur zu bleiben. ;)
Auch wenn ersteres im Hochsommer nicht immer geht. Im Winter kann die Gpu aber unter 40 bleiben.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mit dem Mora komme ich auch auf etwa 29-30°C Wassertemperatur und mit LM bleibt meine Grafikkarte bei etwa 37-39°C (im Schnitt). :D

Selbst jetzt im Hochsommer mit einer Raumtemperatur zwischen 28-29°C bin ich kaum über 32°C Wassertemperatur gekommen. :devil:

Das max. war irgendwas mit 33°C (Last im Spiel) und einer Drehzahl aller Lüfter von etwa 560 U/min. :ugly:
Hatte daher noch viel Spielraum bezüglich der Drehzahlen.
 
TE
Nathenhale

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Oder man macht das wie ich auf der Lan party. Und Ballert die Noctua Lüfter auf 3000RPM hoch und senkt damit CPU und GPU Temp um ganze 8 Grad. Naja war aber halt auch laut wie ein Düsenjäger.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Ich höre durch meine Kopfhörer quasi alles, die dämpfen so ziemlich nichts. Nachteil ist zwar, dass man dann auch Lüfter auf 600 Umdrehungen hört, aber man wenigstens vernünftig mit anderen Leuten reden kann.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Macht es überhaupt Sinn Noctua auf einem Mora zu setzen wenn man meostens eh nur 300-900rpm fährt?
Auf meinem sind Noctua NF-P12 redux-1300 PWM Lüfter.

Ich bin, seit ich die Arctic P14 PWM PST auf meinem Mo-Ra nutze, absoluter Arctic Fanboy. Absolut Laufruhig und super Regelbereich von knapp unter 200rpm bis 1700rpm. Hier ist auch ein Vergleichstest: 140-mm-Luefter fuer Radiatoren im Vergleichstest - ComputerBase

Ich habe damals 30€ pro 5er Pack gezahlt und für den Preis sind die überragend. Selbst für das Doppelte würde ich die noch, ohne mit der Wimper zu zucken, empfehlen.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Gute Lüfter sind eben bei gleicher Drehzahl leiser und/oder haben mehr Durchsatz, sodass man bei gleicher Lautstärke mehr Durchsatz hat. Unhörbar ist eben ein wichtiger Aspekt, das muss ein Lüfter schon können.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe die NF-P12 PWM auf dem Mora verbaut und die reichen mir vollkommen aus. Sind leise und fördern ein guten Luftstrom selbst mit niedriger Drehzahl. Wenn ich die Hand vor den Lüfter halte merke ich auch kaum ein Luftstrom was zurück strömt, so das die Lüfter ein guten Druck aufbauen können.

In meinem Fall sind sie aber noch braun, da die schwarzen erst später dazu kamen.
 

nekro-

PC-Selbstbauer(in)
Ich bin, seit ich die Arctic P14 PWM PST auf meinem Mo-Ra nutze, absoluter Arctic Fanboy. Absolut Laufruhig und super Regelbereich von knapp unter 200rpm bis 1700rpm. Hier ist auch ein Vergleichstest: 140-mm-Luefter fuer Radiatoren im Vergleichstest - ComputerBase

Ich habe damals 30€ pro 5er Pack gezahlt und für den Preis sind die überragend. Selbst für das Doppelte würde ich die noch, ohne mit der Wimper zu zucken, empfehlen.

Ja die hatte ich auch gekauft als P12-Edition und laufen auf meinem HWLabs Genesis GTS360, von der Laufstärke sind die okay und bei 1000RPM nicht wirklich hörbar. Meine Kollegen sind auch zufrieden.
 
TE
Nathenhale

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
So als TE rolle ich das Thema jetzt mal wieder auf . Ich habe mich entschieden das Lian Li O Dynamic XL zu kaufen und hatte vor unten ein Alphacool NexXxoS UT60 Full Copper 360mm Radiator einzubauen. Nun Mein Frage Lohnt sich ein UT60 oder Reicht auch der der Gleiche Radi mit 45 mm Dicke?
Allgemein gefragt lohnt sich ein Dicker Radiator wenn man seine Noctua Lüfter nicht über 800Rpm laufen lassen will?
 

picknicker 1

Kabelverknoter(in)
Allgemein gefragt lohnt sich ein Dicker Radiator wenn man seine Noctua Lüfter nicht über 800Rpm laufen lassen will?
Dann solltest du v.a. auf großen Lamellenabstand (unter 12 fins/inch) beim Radi Wert legen, da so die Luft besser durchgedrückt werden kann. Wenn du nen 60er+ Lüfter platzmäßig unterbringen kannst, nimm ihn. Viel tut sich da i.d.R. aber nicht ggü. nem 45er (60er profitieren i.d.R. auch schon wieder mehr von push/pull).
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich würde sogar nur auf 30mm setzen und dafür 2-3 Radiatoren dazu verbauen.

Denn die Fläche wird mehr ausmachen und mit bestimmten dicke der Radiatoren müssen auch Lüfter schneller drehen oder gar Push/Pull verbaut werden. Aber der Alphacool NexXxoS Monsta soll was die Lamellen angeht gut ausfallen. Aber ich kenne diesen Radiator nur aus Bilder.
 
TE
Nathenhale

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Oh ich dachte das wäre schon klar wegen meiner Signatur oben und Seite kommen die Vorhanden Radis dazu ein xflow 30mm 240 und ein Normaler 30mm 360mm alles natürlich Kupfer Mettalle mischt man nicht ;).
Ob Monsta oder UT 60 der Lammeln per Inches sind immer 10.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Nun Mein Frage Lohnt sich ein UT60 oder Reicht auch der der Gleiche Radi mit 45 mm Dicke?
Allgemein gefragt lohnt sich ein Dicker Radiator wenn man seine Noctua Lüfter nicht über 800Rpm laufen lassen will?
Da nehmen die sich quasi nichts, erst mit hohen Drehzahlen setzen sich dicke Radiatoren von den dünneren ab. Bei 800 Umdrehungen sollte der 45mm dicke wohl der beste sein, da lassen die 30er schon langsam nach.
 
TE
Nathenhale

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Zeugs.png

So wäre mein Plan für mein Lian Li O Dynamic XL. Man beachte die unglaublich guten Paint skills. Spricht irgendwas gegen diesen Aufbau der Radiatoren und Lüfter gekühlt wird GPU und CPU mit Wasser.
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Du nimmst oben und unten 280er Radiatoren und 140er Lüfter?
An sich kann man das so machen, 360er mit 120ern wären zwar etwas besser, aber ist ok.
 
TE
Nathenhale

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Du nimmst oben und unten 280er Radiatoren und 140er Lüfter?
An sich kann man das so machen, 360er mit 120ern wären zwar etwas besser, aber ist ok.
Oh sry dass hätte ich dazu schreiben können. Oben kommt ein 240mm Xflow mit zwei 120mm Lüfter Seite kommt ein 360mm (normal) mit 3x120mm und unten kommt entweder ut60 280mm 2x140mm von einem Freund hin oder ein neuer xt45 360 3x120mm.
Der xFLow 240mm und der Seitlich 360mm sind halt noch vom alten case vorhanden und werden daher weiter genutzt .
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Wenn das so ist, dann ist das so mit den Radiatoren. Du könntest oben neben den 240er noch einen 120er Lüfter setzen, der zusätzlich Abluft aus dem Gehäuse entfernt.
 
TE
Nathenhale

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
So Hallo,
Meine Frage spricht irgendwas gegen diesen Aufbau?
Auf Einlass und Auslass der Kühlblöcke wird geachtet.
Wie verhält sich der Ablass? Der Liegt ja über dem unterem Radi, was ja bedeutet das alles was in dem ist auch nach dem Aufmachen des Hannes in diesem verbleibt.
Zeugs.png
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Bei der Grafikkarte links in den Block, sonst ok. Den Ablass kannst du auch an den unteren Radi verfrachten, aber kippen musst du das System sowieso und du bekommst eh nicht alles raus.
 

blue_focus

Freizeitschrauber(in)
Ich würde die Lüfter am oberen Radi noch umderehen und somit einen Pull-Intake machen. Dann bekommst über alle Radis an Frischluft. Der eine Outtake hinten reicht dicke. Hab das bei mir auch so. Der hintere 140er Lüfter dreht bei mir bei kalten System grade mal mit 140(!!) rpm. Unter Volllast nie schneller als 600. Könnte ihn auch schneller drehen lassen. Macht aber praktisch keinen Unterschied bei den Temperaturen. Die Case-Temperature ist bei mir IMMER +-1 1K zur Wassertemperatur.

EDIT:
Und noch was. Falls du Staubfilter irgendwo vor den Intake-Lüftern hast. Weg damit! Das hat bei meinem System locker 3-4K Wassertemperatur bei gleicher Lüfterkonfiguration ausgemacht. Ich habe nurnoch ein Mesh im Deckel oben drinnen, weils optisch ohne dem einfach schiach aussieht. Aber seitlich und an der Front stört es nicht, wenn die fehlen.
 

ursmii

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde die Lüfter am oberen Radi noch umderehen und somit einen Pull-Intake machen. Dann bekommst über alle Radis an Frischluft. Der eine Outtake hinten reicht dicke.
er hat, gemäss der zeichnung, FüNF intake und DREI outtake
ich würde alle lüfter im pull verbauen, da sie dadurch doch etwas mehr effizienz haben (z.b. die am boden)

edit: SORRY MEGATYPO - meinte natürlich PUSH :wall:
 
Zuletzt bearbeitet:

blue_focus

Freizeitschrauber(in)
@ursmii

Ja eh, das meine ich ja. Die beiden oberen Outtakes würde ich umdrehen und auch zum Intake machen. Der eine Lüfter hinten raus langt locker.

Weil du's grade erwähnst. Sind Lüfter die DURCH den Radi Saugen wirklich stärker,? Hab das bis jetzt noch nicht wirklich verglichen. Wäre aber interessiert. Wenns hilft bau ich das auch um. Derzeit habe ich 6x Intake push und 3x Intake pull.
 
TE
Nathenhale

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Servus Leute, zwei fragen habe ich an euch alle.
1st. ich habe nun diesen WasserTempSensor https://www.aquatuning.de/wasserkue...ter-temperatursensor-innen/aussengewinde-g1/4
an meine dafür vorgesehen Eingang meines C6H gesteckt (water in) laut Handbuch ist das der Eingang für Wassertempsensoren . Leider kann ich ihn weder in HW info noch BIos noch in der Ai Suite 3 (asus Auslese Programm) auslesen (N/A ). An was könnte das liegen ?
2nd: Ich habe nun meinen Aquacomputer Durchflusssensor "high flow USB" Angeschlossen er lässt sich auch auslesen und die werte scheinen auch zu stimmen. Nun habe ich aber auf der Seite gelesen das man die Flußrichtung beachten soll. Was wäre nun also Eingang und Ausgang von diesem Geräte oder macht das keinen Unterschied?

PS: weiß jemand zufällig ob ich ihn über Das Mitgeliefterten 3 Pin Kabel an den 3 Pin W-Flow eingang meines ASUS 6h anschließen kann und dann auch werte auslesen kann.
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Ich kann dir nur zu 2) etwas verläßlich sagen: Es ist egal.

Siehe dazu
https://shop.aquacomputer.de/product_info.php?products_id=2897 schrieb:
Der symmetrische Aufbau mit zwei identischen Düsen erlaubt es, den Sensor ohne Beachtung der Flussrichtung in das System zu integrieren.
 

Klasn

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus Leute, zwei fragen habe ich an euch alle.
1st. ich habe nun diesen WasserTempSensor https://www.aquatuning.de/wasserkue...ter-temperatursensor-innen/aussengewinde-g1/4
an meine dafür vorgesehen Eingang meines C6H gesteckt (water in) laut Handbuch ist das der Eingang für Wassertempsensoren . Leider kann ich ihn weder in HW info noch BIos noch in der Ai Suite 3 (asus Auslese Programm) auslesen (N/A ). An was könnte das liegen ?
Dort sind 2 Sensoren, hast du vielleicht den Stecker auf je einen Pin von beiden gesetzt?
 
TE
Nathenhale

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Kleines Update:
Wasserflow: ist bei 55l/h bei 30% Pumpenleistung sind dann knapp 1000RPM
WasserTemp: Untervoll Last der CPU 26 grad bei 21grad raum temp.
Gekühlt wird im Moment nur ein 1700 @3,8 Ghz mit einer Abgabe von ca 120Watt Temp 55 Grad
Lüfter laufen eigentlich alle bei 600rpm oder auch gar nicht wenn die CPU unter 55 Grad hat.
 
Oben Unten