• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Tagebuch] IICARUS - Ultimate Water-Cooling Gaming PC | Hardtube Modding

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Was ich dir zum RAM sagen kann, nimm keinen Kühler, wo die Anschlussgewinde seitlich versetzt sind, wie den Ek Monarch. Der ist zwar an sich top, aber der seitlich Versatz versaut etwas das Bild, weil die Rohre unterschiedlich lang sein müssen, usw. Besser, du nimmst einen, wo die Anschlussgewinde auf einer Linie sind.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Alles klar, aber vorerst mache ich da nichts dran.
Habe momentan andere Anschaffungen und daher habe ich das mit den Arbeitsspeicher zunächst auf die Warteliste hinten angesetzt. :D
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ist nun mal Geschmackssache.

Kann mich erinnern als mir jemand den Mora vorgeschlagen hatte, da war ich auch dagegen. Aber als ich später meine Wasserkühlung verbaute und doch einen haben wollte empfand ich ihn auch als sehr gut und finde ihn optisch auch sehr ansprechend. Dabei habe ich sogar Nichtmal die schönsten Lüfter drauf. :D

Ashampoo_Snap_Freitag, 17. April 2020_11h43m49s_001_.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Meine Lieferung die heute eintreffen sollte. :)

Ashampoo_Snap_Dienstag, 12. Mai 2020_09h01m17s_002_.png

Nein, nein.... ist nicht für mich... :D

Mein Sohn hat sich die letzten Tage ein neues System mit einem 3900X zusammen gebaut und ich habe ihm hierbei geholfen. Nächste Woche sollte es gut klappen bekommt er noch eine Alphacool Eisbaer Aurora 360 geliefert, da die AIO leider noch nicht lieferbar ist. Da er in 2 Monate Geburtstag hat habe ich ihm vorzeitig schon sein Geschenk gemacht.

Denn er bekommt von mir ein Quadro geschenkt.
Wir werden am Radiator ein Schlauch abschrauben und den Temperatursensor zwischen setzen und dann erneut etwas befüllen und entlüften. Dann kann er die AIO per Wassertemperatur steuern.

Gut nee... :P :daumen:

Die AIO ist super...
  1. Raitator aus Kupfer
  2. Kleiner AGB mit dabei
  3. Füllport aus 1/4 Zoll Gewinde
  4. Schläuche sind abgeschraubt
  5. Teile kommen aus dem custom Bereich
  6. ist jederzeit erweiterbar
Ganz davon abgesehen finde ich es gut stehts die Wassertemperatur zu kennen.
Bestellt ist die AIO bereits, nur steht momentan noch "Lieferfrist: in 7 - 8 Tagen" mit dabei.

Hoffentlich verlängert sich die Lieferzeit dann nicht und ist wirklich zu dem Zeitpunkt lieferbar. Denn zur Zeit scheint die AIO überall nicht lieferbar zu sein und alle warten auf die Lieferung von ALC. Die 240er wäre lieferbar, aber wir wollen auf 360mm gehen, daher warten wir noch. Vorerst hat er ehe seine alte 240mm AIO verbaut die aber dann ausgetauscht werden soll. Mit dieser 240er AIO erreicht er bereits gute Temperaturen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Für eine AIO ist die ausreichend, mit anderen AIOs sieht es teils schlechter aus. :)
Die hat wenigstens eine Pumpe verbaut die ggf. später einzeln ersetzt werden kann.

Andere AIOs müssten in so einem Fall komplett ersetzt werden.
Zudem kann das ganze jederzeit mit eigene Pumpe usw. ausgebaut werden und die Teile die bereits dabei sind können so zum Teil auch mit verwendet werden. Schlecht ist das ganze daher nicht, ist halt eine AIO und keine custom Wakü.

Wenn es um mir gehen würde, würde ich der AIO sogar Hardtube verpassen... :D
Hierzu hätte ich sogar alles da... :lol:

Apropos WaKü... habe mir heute eine neue Übersichtsseite auf dem Desktop erstell. :fresse:

IMG_20200512_161617.jpg Ashampoo_Snap_Dienstag, 12. Mai 2020_16h09m06s_001_.png Ashampoo_Snap_Dienstag, 12. Mai 2020_17h22m54s_002_.png
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mein Sohn hat Angst mit Hardtube... vorgeschlagen hatte ich ihm dies sogar bereits. :D
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das habe ich mir die letzten Tage erstellt und etwas aufgebessert.

Ashampoo_Snap_Freitag, 15. Mai 2020_21h56m25s_001_.png

Wobei ich nicht alles selbst erstellt habe da einiges mit dem letzten Update bereits dazu kam.
Habe nur einige Bereich auf mein Geschmack angepasst oder ausgebessert.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Heute ist die neue AIO gekommen.

Leider haben wir nur eine 240mm AIO bekommen, da die 360er nicht lieferbar sind.
Laut Aquatuning dauert es sogar noch 60-120 Tage.

Wie auch immer, ist nicht so schlimm weil er kommt ja mit der jetzigen 240er AIO die er bereits verbaut hat mit der Temperatur sehr gut hin und die ALC AIO lässt sich jederzeit auch noch erweitern. Habe heute den kurzen Schlauch abgeschraubt und den Temperatursensor zwischen gesetzt. Verbaut haben wir die AIO noch nicht, aber ich habe sie zum test mal an einem Lüfteranschluss meines Boards angeschlossen und habe auch aus dem Sichtfenster des AGB sehen können wie die Pumpe auch läuft. Die Drehzahl betrug dann 2500 U/min und die Pumpe ist so leise das nichts von ihr zu hören ist. Natürlich war sie noch nicht verbaut und Vibrationen können sich später immer noch aufs Mainboard übertragen. Zumindest wenn Vibrationen vorhanden wären, denn in der Hand gehalten habe ich keinerlei Vibration spüren können.

Die Pumpe gibt es auch für nur 20 Euro sollte sie mal doch defekt gehen.
Soweit sieht auch alles super aus und ich bin schon gespannt wie das ganze am ende verbaut laufen wird.
An destiliertes Wasser habe ich nur von einer kleinen Spritze nur die hälfte benötigt und soweit ist nun auch alles wieder befüllt und auch dicht.

Für den Temperatursensor den ich verbaut habe kommt noch ein Quadro mit dazu und so können dann auch die Lüfter nach Wassertemperatur geregelt werden. Bei so einer kleinen Wasserkühlung finde ich es auch nicht schlecht stehts die Wassertemperatur ersehen zu können und ggf. auch eine Alarmfunktion bei 50°C mit einzurichten. Die Alarmfunktion könnte auch eingerichtet werden sollten die Lüfter ausfallen.

Zum Quadro war noch ein separater Temperatursensor mit dabei und diesen können wir ins Innenraum des Gehäuses mit verlegen und so auch die echte Temperatur aus dem Gehäuse jederzeit ersehen.

Heute werden wir wohl die AIO nicht mehr verbauen, aber mal sehen wie es die nächsten Tagen aussehen wird.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Kurzes Update, mein Plan ist aufgegangen.
Denn wir sind heute doch noch dazu gekommen und haben die AIO eingebaut.

Mit Prime95 erreicht der Prozessor 75°C und eine Lüfterdrehzahl von 1200 U/min was noch recht angenehm ist.
Die Wassertemperatur beläuft dabei auf 37,5°C. Spiele haben wir nicht ausgetestet, daher gehen wir auch davon aus das es etwas kühler sein wird.

Die Lüfter werden nun mit der Wassertemperatur gesteuert und fallen in Idle unter 1000 U/min.
Das ganze schon so leise das wir die Lüfter nicht raus hören können. Die neuen Lüfter was ALC auf die neue Eisbaer verbaut sind wirklich sehr leise und auch gut. Was ich beim Quadro vermisse sind die ganzen Alarmfunktionen, das scheint es wohl auf dem Quardo nicht zu geben.

Ansonsten läuft die AIO sehr gut mit dem Temperatursensor und dem Quadro.
Die Pumpe ist selbst im eingebautem Zustand und bei 2600 U/min so leise das wir sie nicht raus hören können.
Die LEDs sehen auch super aus und dadurch das wir jetzt ein 240mm Radiator statt einen 360er verbauen mussten konnte der DVD-Laufwerk weiterhin verbaut bleiben.

In diesem Sinn alles TOP!
Im allgemeinem ist der Rechner im Gegensatz von zuvor sehr leise geworden.
Lautlos geht natürlich nicht, alleine schon wegen der Grafikkarte nicht, da dort ja auch noch 3 Lüfter verbaut sind die mit Games hoch drehen werden.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mein Sohn hat sich nun noch ein 360er Radiator dazu bestellt, dann werden wir den Loop noch damit erweitern.
Mit den 240er geht es zwar, aber ist schon sehr Grenzwertig.

Der AMD ist selbst mit Idle schon ein Hitzkopf und erreicht hier bereits eine Wassertemperatur von 35°C. Unter Last kommt er in einem kurzem Spiel bereits auf 42°C mit dem Wasser und die Lüfter müssen dazu auch schon voll aufdrehen. Wir haben aber zu den 360er einfach noch zwei Schläuche inkl. Schnellkupplung dazu bestellt, dann können wir die Erweiterbarkeit der AIO mit nutzen und den Radiator sogar vor dem einbauen bereits vor befüllen.

Damit sollte es dann viel besser gehen und auch ausreichend Kühlfläche verbaut sein.
Die Grafikkarte mit zu kühlen ist aber vorerst nicht geplant.

Es geht daher nur um den 12 Kerner (3900X).
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bilder kann ich nicht so gut machen, da es sich nicht um mein Rechner handelt.
Wenn ich mal dazu komme mache ich es aber noch.

Aber im allgemeinem handelt es sich um diese AIO.
CPU AIO Wasserkuehler Alphacool Eisbaer Aurora mit aRGB | Alphacool - the cooling company

Habe aber soeben noch sicherheitshalber 1 Meter Weichmacher freien 13/10er Schlauch über Wattercool dazu bestellt.
Da ich von dem Set hier im Grunde nur die Anschlüsse haben möchte.
Solch ein Schlauch hat aber die neue AIO ehe bereits verbaut, nur dieser Set anscheint noch nicht.
Alphacool Eisbaer Quick-Connect Extension Kit | Schlaeuche | Schlaeuche | Wasserkuehlung | Aquatuning Germany

Zudem ist es gut etwas Schlauch da zu haben, dann bin ich etwas flexibel was den Schlauch angeht.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Keines Update... bisher konnten wir noch nichts erweitern, weil die Lieferung von Aquatuning mit dem neuen 360er Radiator noch nicht da ist.
Ist aber jetzt unterwegs und wird in den nächsten 1-2 Tagen geliefert werden.

Das Alphacool Eisbaer Quick-Connect Extension Kit hatte ich aber mittlerweile da und habe es wieder zurück gehen lassen. Grund dazu ist das ich den Schlauch was ich dazu bestellt habe gar nicht austauschen kann, da es sich hier um 11/8 Schlauch handelt. Zudem waren die 90°C Winkelanschlüsse etwas ungünstig. Hätte aber ein anderes Set bestellen können was gerade Anschlüsse dran gehabt hätte, aber ich möchte die Schläuche selbst neu aufbauen weshalb ich mich entschieden haben alles einzeln zu kaufen.

Den neuen Schlauch 13/10 habe ich aber bereits hier.
Bestellt und unterwegs sind daher:
  1. 2x Knickschutzfedern
  2. 4x Anschraubtüllen
  3. 1x Schnellkupplung
  4. 1x 360 Radiator
  5. 4x 120 mm Lüfter von Alphacool
  6. 1x 140 mm Lüfter von Alphacool
Die Schnellkupplung ist die selbe wie bereits der AIO mit verbaut wurde, nur hat diese Schnellkupplung an beiden Enden 1/4 Zoll Gewindeanschlüsse. Daher müssen dort zwei Anschrauftüllen verbaut werden. Die anderen zwei Anschraubtüllen sind für den Radiator selbst. Die Knickschutzfedern sollen ein abknicken verhindert, denn der 13/10er Schlauch lässt sich schon gut knicken. Der orignal Schlauch der AIO ist 13/8 Schlauch. Gibt es auch nur von Alphacool zu kaufen und ist zur Zeit auch nicht lieferbar. Ist aber egal, von außen sind beide Schläuche 13mm dick, nur lässt sich der original Schlauch auch nicht knicken da er nur 8mm innen ist. Dadurch muss Alphacool mit ihren neuen AIOs keine Knickschutzfedern mehr verbauen.

Der Radiator wird vor dem Einbau gereinigt und dann bereits vorbeifüllt montiert. So das ich dann nur die Schnellkupplunge miteinander verbinden muss. Vielleicht am ende nachdem alles etwas gelaufen ist nachfüllen, da immer etwas Luft enthalten sein kann. Aber auf diese Weiße muss ich nichts im Rechner groß befüllen, was ich mit diesem kleinem AGB und der keinen Pumpe auf diese Art bevorzuge.

Wir wissen aber noch nicht genau wie wir die Radiatoren verbauen...

1. Möglichkeit...
Radiator 240 oben, 360er vorne.
Vorne rein und oben und hinten raus.

Dadurch kann Warme Luft besser aus dem Gehäuse raus was insbesonderes weil die Grafikkarte Luftgekühlt ist viel ausmachen kann.
Denn momentan haben wir oben und vorne rein und es scheint sich Wärme im Gehäuse zu stauen. Mit einem längerem Game kommt er auf 52°C im Gehäuse hoch.
Das würde sich so verbessern, aber nachteil ist dann das der 240er Radiator die warme Luft aus dem Gehäuse dann abbekommt. Ich denke das dies aber nicht schlimm sein wird da er noch den 360er vorne drin hat der ja die Luft weiterhin aus dem Raum bekommt.

2. Möglichkeit...
Oben den 360er und vorne im oberem Teil den 240er.
Beide Radiatoren fördern rein und im vorderem Teil würde dann unten noch ein 120er zusätzlich verbaut werden der frische Luft der Grafikkarte von unten zuführt. In diesem Fall würde nur der hintere Lüfter raus fördern, aber wir verbauen nun auch einen neuen 140er Lüfter der auch bis zu 1500 U/min drehen kann. Der momentan verbaute kann nur mit 800 U/min drehen und so könnte man den 140er auch so regeln das er unter Last schneller dreht.

Wir werden aber noch vor dem Umbau ein Gegentest machen was es im Game ausmacht wenn das Seitenteil auf gelassen wird. Im Idle haben wir dieses schon bereits getestet und hier gibt es kein Unterschied ob das Seitenteil offen oder geschlossen ist. Aber die Grafikkarte erzeugt in diesem Zustand nicht die Wärme wie wenn sie in Games auf voller Leistung läuft. Aber momentan sind die Temperaturen auch wenn es im Gehäuse bis zu 52°C kommt noch in Ordnung und die Grafikkarte erreicht um die 75°C +/-. Aber wenn wir oben raus fördern wird es bestimmt besser und da mit beiden Radiatoren nur der Prozessor gekühlt wird sollte es dann dennoch gut sein.

Wir habe auch schon geschaut ob die Grafikkarte umgebaut werden könnten und auch wenn es jetzt erstmals nicht geplant ist, wird es wohl in Zukunft nicht ausgeschlossen sein. Kühler würde es für seine Grafikkarte sogar zum kaufen geben und meine Sohn meinte auch das er im Grunde keine custom Wakü verbauen wollte und jetzt langsam auch dazu kommt. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Heute ist im Grunde alles geliefert worden. Das einzige was noch fehlt sind die zwei Knickschutzfedern und die sollen angeblich morgen kommen. Aber dadurch das sie mit Warensendung kommen vertraue ich die voraussichtliche Lieferzeit von Amazon nicht. Ist aber egal, auf ein Tag mehr oder weniger kommt es nicht mit an.

Vom Radiator bin ich aber sehr positiv überrascht.

Denn diesen haben wir als B-Ware über Aquatuning für nur 29 Euro bekommen und es sind keine Finnen verbogen und so sieht er sehr gut aus. Nur das Logo fehlt und laut Produktbeschreibung sollen nur kleine Kratzer mit drauf sein wovon ich jetzt aber nichts sehen konnte.

Der Radiator wurde heute auch mit Fettlöser gereinigt und dann mit destiliertem Wasser nachgespült und ist daher zum befüllen bereit.
Ich werde aber mit dem Umbau den Radiator provisorisch rein halten um die Schlauch längen genau bestimmen zu können damit nicht unnötig lange Schläuche im Gehäuse herum fliegen müssen. Nachdem die Schläuche dran sind werde ich den Radiator wieder rausnehmen und vor befüllen. Denn dafür habe ich auch eine Schnellkupplungen da.

Wir haben uns nun auch entschieden den oberen Radiator raus fördernd zu montieren, da ein Gegentest mit offenem Gehäuse gezeigt hat das die Grafikkarte von 79°C auf 69°C runter gegangen ist und sich anscheint momentan Wärme im Gehäuse stauen wird. Daher kommt der 360er vorne rein blasend rein und der 240er oben raus blasend. Hinten wird dann noch ein 140er Lüfter verbaut der aber höher drehen kann als der jetzig verbaute Lüfter.

Ist halt so ein Problem wenn die Grafikkarte weiterhin mit Luft gekühlt werden soll.

Da es sich um den Rechner meines Sohnes handelt muss er selbst entscheiden ob er die Grafikkarte auch auf Wasser umbauen möchte.
In seinem Gehäuse können auch oben und vorne jeweils ein 360er Radiator verbaut werden die sogar weit genug auseinander stehen und nicht miteinander kollidieren. Seitlich würde er sogar noch ein 240er verbauen können, nur bin ich mir nicht sicher ob es vom Platz noch passt wenn vorne ein Radiator mit verbaut wird.

Er denkt aber in so einem Fall auch bereits über ein Mora nach... :D
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wir haben gestern den neuen Radiator verbaut und nun sind die Temperaturen um einiges besser geworden.

Aber nicht nur wegen dem neuen 360er der dazu gekommen ist, sondern auch weil wir den oberen 240mm Radiator so verbaut haben das er raus fördert. Der 360mm Radiator in der Front fördert aber rein. Dadurch sind die kompletten Systemtemperaturen besser geworden da sich nun keine Luft mehr im Gehäuse staut.

Das vorbefüllen des neuen Radiators mit den Schnellkupplungen war eine sehr gute Idee, denn dadurch das es sich um eine AIO handelt und kein richtigen AGB hat konnte ich den Radiator so gut befüllen das kein extra befüllen und entlüften notwendig war. Die Ventile der Schnellkupplung konnte ich mit einer Spritze leicht runterdrücken und so konnte ich auch noch gut was an Luft weg bekommen nachdem die Schläuche bereits montiert waren. Am ende habe ich intern nur die zwei Schläuche mit der anderen Schnellkupplung miteinander verbinden müssen. Wir haben aber wie bereits geschrieben Weichmacher freien 13/10er Schlauch mit Anschraubtüllen und Schnellkupplung vebraut. Damit der Schlauch nicht abknicken kann sind auch Knickschutzfedern mit verbaut worden. Der original Schlauch ist 13/8er Schlauch und besteht auch aus Weichmacher freien Schlauch.

Nur den neuen 140er Lüfter der hinten verbaut wurde geht wieder zurück, denn der klackert sehr nervend und sah auch wie ein Rückläufer aus.
Als B-Ware hatten wir nur den Radiator bestellt und der ist TOP! Temperaturen in Spielen haben wir noch nicht getestet, aber die Temperaturen mit Idle und Office und Kurztest mit Heaven Benchmark zusammen mit Prime95 waren schon mal sehr gut.

Bilder sind nicht sehr gut geworden, aber was anderes kann ich momentan nicht machen.

IMG_20200915_075329.jpg IMG_20200915_075526.jpg

Die zwei linken Schläuche sind Original von der AIO und die zwei rechten von mir.
Die zwei HDDs sind im Doppelpack vorne mit drin, weil er unten wo er die Halterungen der HDDs bereits zwei Stück verbaut hat und diese dort gut gepasst haben.

In diesem Gehäuse kann oben und auch vorne jeweils ein 360mm Radiator verbaut werden. An der Stelle wo die zwei HDDs sitzen könnte nur ein 240mm Radiator verbaut werden wenn vorne kein Radiator verbaut wird. Der Temperatursensor sitzt nun nach dem ersten 360 Radiator am Einlass des 240mm Radiators. Daran habe ich aber jetzt nichts verändert, da ich nur die Schnellkupplung getrennt habe und mit der neuen verbunden habe. Denn Temperatursensor hatte ich damals am kurzem Stück Schlauch was aus dem Radiator kam dran gemacht gehabt. Das war zuvor der Schlauch der direkt die warme Kühlflüssigkeit nach dem Kühler abgebkam.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Glaube ich bin eine SSD Messie... :D
Habe bereits 3 Samsung SSDs verbaut und nun sollte das ganze noch etwas erweitert werden.

Habe am Freitag mit einer "Samsung 860 EVO 1TB m.2" als B-Ware für 138 Euro als Angebot bereits zugeschlagen.
SSD wurde aber noch nicht geliefert, wurde aber bereits auf DHL zum Versand angemeldt.

Hatte noch einige SSDs auf Ebay in Beobachtung und so habe ich mit einer gebrauchten "Samsung 860 EVO 2 TB m.2" heute auch zugeschlagen und habe sie für 200 Euro bekommen. Soll laut Verkäufer TOP sein und ist 1,5 Jahre alt. Samsung vergibt aber 5 Jahre Garantie drauf, daher ist noch eine Restgarantie mit drauf. Die Rechnung soll ich auch mit dazu bekommen. Normalerweise stehe ich nicht so auch gebrauchte Ware, aber der Preis war schon sehr gut und wenn sie noch gut ist, wieso nicht.

Den genauen zustand kann ich ja dann mit CrystalDiskInfo einsehen.
Die 1 TB kostet normalerweise um die 150-160 Euro und die 2 TB um die 300-320 Euro.

Die 1 TB werde ich dann zurück gehen lassen, da mir beide dann zu teuer sind und ich nur eine M.2 einbauen kann.
Habe ja bereits eine M.2 als PCIe verbaut und der zweite M.2 was ich mit dabei habe und wo bereits die PCIe drin steckt kann nur PCIe SSDs erkennen und keine SATAs.

EDIT: Ebay Verkäufer hat den Versand nun auch bereits mit DHL angemeldet.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe mich jetzt doch entschieden die neue zu behalten, denn obwohl sie auch als B-Ware verkauft wurde ist die Verpackung versiegelt gewesen. Die SSD hat auch 0 Betriebsstunden drauf und auch noch keine Schreibvorgänge drauf gehabt.

Ashampoo_Snap_Mittwoch, 3. Juni 2020_14h24m21s_001_.png

Ashampoo_Snap_Mittwoch, 3. Juni 2020_15h48m29s_003_.png

Die gebrauchte 2TB werden ich dann wieder verkaufen nachdem wir sie im Rechner meines Sohnes ausgetestet haben.
Vielleicht bekommt er auch diese SSD. :D

EDIT:

Habe nun eine andere Lösung gefunden und wenn es damit gut läuft werde ich sie sogar selbst behalten.
Sabrent Festplatten - Zubehoer Gehaeuse M.2 SSD: Amazon.de: Computer & Zubehoer

Ich baue sie einfach als 2,5 Zoll um, da ich meine M.2 Slots bereits alle belegt habe,
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
SSD ist heute angekommen und so läuft sie auch sehr gut.
Auch mit dem M.2 zu SATA Adapter läuft sie genau so gut als wäre sie in einem M.2 Slot des Mainboards verbaut.

IMG_20200604_152644 1.jpg IMG_20200604_152703 1.jpg IMG_20200604_201237.jpg IMG_20200604_201421.jpg

Ashampoo_Snap_Freitag, 5. Juni 2020_00h07m40s_002_.png Ashampoo_Snap_Freitag, 5. Juni 2020_00h05m33s_001_.png Ashampoo_Snap_Freitag, 5. Juni 2020_01h18m28s_002_.png Ashampoo_Snap_Freitag, 5. Juni 2020_01h16m42s_001_.png

Werde aber die neue behalten, auch wenn diese gebrauchte SSD soweit auch sehr gut läuft und nichts auffälliges ist. Nur sind mir 340 Euro für beide SSDs zu viel und so verkaufe ich die gebrauchte 2 TB SSD wieder. Habe auch bereits 6,5 TB Speicherplatz was mir vollkommen ausreicht. Da muss ich nicht nochmals 2 TB dabei haben.

EDIT: Werde sie doch beide behalten... :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe mal wieder versucht eine normale HDD einzubauen xd das geht ja gar nicht mehr wenn man es gewöhnt ist kein Brummen mehr zu hören

Nächstes Upgrade sind 2 4tb SSDs xd brauche den Platz leider eine 2. Pcie ssd könnte ich auch verbauen aber dazu müsste die Grafikkarte raus das ist mir momentan die Arbeit nicht Wert:)

Ok 4tb ist doch noch zu teuer eher dann 2 mit 2tb
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe deshalb nur noch auf SSD gesetzt.
Daher habe ich nun 6,5 TB an SSDs verbaut und 2TB mit einer 2,5 Zoll HDD.

Ashampoo_Snap_Freitag, 5. Juni 2020_10h55m17s_001_.png
Sind aber nur 6 Laufwerke, eine SSD ist in zwei Partitionen aufgeteilt.

Die HDD ist aber in 2,5 Zoll sehr leise und nicht aus dem Gehäuse zu hören.
Das Seitenteil habe ich ehe gedämmt und um sie zu hören müsste ich das Seitenteil offen haben. Zudem handelt es sich um ein Backup Laufwerk weshalb sie überwiegend ehe im Energiesparen abgeschaltet wird.

Hinten habe ich zwei Halterungen und jede Halterung kann zwei SSDs aufnehmen. Die Halterung kann man abnehmen und dann passt eine hinten rein und eine davor rein geschraubt. Daher habe ich da insgesamt 3 SSD + die 2,5 Zoll HDD verbaut.

Ashampoo_Snap_Freitag, 5. Juni 2020_10h06m12s_001_.png

Die anderen zwei SSDs sind als m.2 auf dem Mainboard verbaut.

Als Steckkarte kann ich keine einbauen, da sie mir Lan der Grafikkarte nehmen würde.
Ganz davon abgesehen würden da nicht mehr alle Halterungen als Steckkarte verbaut werden können, da die Grafikkarte nun alles versperrt.
Habe dazu nur eine Adapter dazu gefunden was ich ggf. auch hätte nutzen können.
CSL - PCIe Erweiterungskarte fuer M.2 Key-M SSDs: Amazon.de: Computer & Zubehoer

Hatte ich zufällig auf meiner Suche gefunden, aber dann habe ich den Adapter für m.2 auf 2,5 Zoll gefunden was noch besser war.
Sabrent Festplatten - Zubehoer Gehaeuse M.2 SSD: Amazon.de: Computer & Zubehoer

Habe mir nur zum einstecken des SATA Kabel das gesleevtes Kabel der Grafikkarte etwas beschädigt und sah Optisch nicht mehr gut aus. Da ich die Stromkabeln der Grafikkarte und des 24-Pol Stecker auf die Seite legen musste um mit eingebauter Grafikkarte irgendwie an die Ports der SATAs am Mainboard dran kommen zu können. Hatte aber noch ein Kabel aus meinem Set da und konnte es daher gut austauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die vertikal verbaute Grafikkarte ist schon was schönes, aber mir ist das RGB Kabel von der Grafikkarte abgesprungen als ich das SATA Kabel rein gefummelt habe.
Um das Kabel wieder einstecken zu können muss ich die Grafikkarte ausbauen... :heul:

Komm da nicht dran, da dieser Anschluss ganz unten hinter der Halterung der Grafikkarte befindet.
Ich komme da nicht dran und kann sogar den Stecker sehen und auch den Anschluss. Aber ich habe gerademal ca. 1-2cm Platz, so das ich den Stecker nicht gehalten, richtig zurecht gedreht wieder einstecken kann. Habe es mit einem langem Lineal und auch Draht versucht.

Ashampoo_Snap_Samstag, 6. Juni 2020_01h20m49s_001_.jpg

Dann darf ich demnächst das Wasser ablassen um die Grafikkarte ausbauen zu können. :(
Von der Rückseite komme ich noch nicht mal dran wenn ich das Rieser Kabel ab mache.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe es heute doch ohne zerlegen meiner Wasserkühlung hinbekommen.

Hatte noch einen Splitter herum liegen was ich als Verlängerung nutzen konnte und dass konnte ich von vorne einfädeln und dann mit einem feinem Holzstab (Chinesische Holzstäbe zum essen) an den Anschluss dran halten und mit dem Stab dann einstecken. Den Stecker selbst konnte ich mit einer Drahtschlaufe etwas nach vorne holen so das ich eines der Enden vom Splitter dran stecken konnte und am ende das ganze Kabel unter der Grafikkarte nach hinten stopfen wo es so auch nicht direkt sichtbar ist da die Kabeln von der Grafikkarte verdeckt werden.

RGBs der Grafikkarte gehen daher wieder... :D

IMG_20200606_210608.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe gestern noch was optimiert.

Seit Jahren erstelle ich mit der Software "Ashampoo Backup" meine täglichen Backups. Aber auch von zwei Laufwerke lass ich 1-2 mal die Woche Backups erstellen. Aber da ich momentan sehr viel Speicherplatz habe fiel meine Entscheidung nun darauf nicht mehr auf der HDD die Backups zu speichern, sondern meine neue gebrauchte SSD mit 2 TB dazu zu verwenden. Denn dadurch das die SSD schneller läuft laufen die Backups sehr viel schneller durch und auch eine Wiederherstellung läuft viel schneller durch.

Das ganze habe ich auch ausgetestet... das Wiederherstellen mit der HDD hat bis zu 3 Stunden mit 180 GB gedauert. Mit der SSD jedoch nur ein knappe Stunde. Gut hätte ich nicht viel Speicherplatz würde ich auch die HDD dazu verwenden und würde auch längere Backups und Wiederherstellungszeiten in kauf nehmen.

Partitionen habe ich bisher entweder mit Windows selbst oder mittels Diskpart erledigt. Jedoch macht mittlerweile Windows Probleme wenn eine Partition gelöscht wird und die Hauptpartition damit erweitert werden soll. Letztens musste ich dazu umständlich die SSD leer machen in dem ich alles vorerst auf einem anderem Laufwerk kopieren musste damit die beide Partitionen löschen konnte um sie im Anschluss neu erstellen zu können.

Daher hatte ich letztens als Demo das ganze auch mittels Programm "Paragon Partition Manager" versucht und hatte festgestellt das es damit sehr einfach und kinderleicht ist. Auf Ebay habe ich dann auch ein Lizenzcode (Key) für den "Paragon Festplatten Manage" für nur 19,95 Euro gefunden und auch installiert. Damit sind die selben Funktionen wie zuvor mit der Demo Version enthalten, aber es lassen sich auch sehr einfach Backups der Laufwerke erstellen und mittlerweile wo ich gelernt habe wie alles darin eingerichtet wird finde ich es besser als mit dem Ashampoo Programm.

Ashampoo_Snap_Dienstag, 9. Juni 2020_15h14m25s_004_.png

Ashampoo_Snap_Dienstag, 9. Juni 2020_15h15m24s_007_.png Ashampoo_Snap_Dienstag, 9. Juni 2020_15h15m11s_006_.png Ashampoo_Snap_Dienstag, 9. Juni 2020_15h14m44s_005_.png

Jetzt hatte ich aber noch ein Problem, denn sollte mal das System so ausfallen das ich nicht mehr ins System rein komme muss eine Rettungs CD oder Stick eingerichtet sein. Ein DVD Laufwerk habe ich keines mehr verbaut und so kann ich keine CDs oder DVDs brennen und nutzen. Aber mit dem Stick geht es sehr gut. Nun habe ich aber nur ein Stick dazu da und diesen verwende ich immer wieder für alles was so immer anfallen kann und so kann ich dieses Rettungssystem nicht immer drauf lassen und sollte wirklich mal mein System wiederhergestellt werden müsste ich mir diesen Stick umständlich mit einem anderem System von uns neu einrichten.

Aus diesem Grund habe ich mir nun einen neuen Stick gekauft.
SanDisk Ultra Fit 16 GB FlashLaufwerk USB 3.1 bis zu: Amazon.de: Computer & Zubehoer

Mit nur 5,22 Euro ist es ganz das gewesen was ich suchte.
  1. günstig
  2. sehr klein
  3. viel Speicherplatz muss ich dazu nicht haben
Denn meine Idee war diesen Stick einzurichten und hinten am meinem Rechner immer eingesteckt zu lassen. Daher sollte der Stick auch sehr klein ausfallen, damit er nicht groß vom Rechner absteht. An Speicherplatz brauche ich dazu nur 500 MB und daher reichen diese 16 GB vollkommen aus. Hinten am Rechner dauerhaft eingesteckt kann ich den Stick auch nicht irgendwie verlegen... :D

Habe den Stick eingerichtet und dann unsichtbar umgestellt, so das kein Laufwerksbuchstabe besteht und im Explorer nicht mit angezeigt wird.

Ashampoo_Snap_Dienstag, 9. Juni 2020_15h19m10s_008_.png

Im Bios jedoch ist er mit dabei und ich kann den Stick daraus auswählen und auch von im ins Rettungssystem Booten. In der Bootreihenfolge kann ich ihn entweder komplett deaktivieren oder da er nicht oben ansteht wird er auch nicht gestartet.

Ashampoo_Snap_Dienstag, 9. Juni 2020_15h22m30s_001_.png Ashampoo_Snap_Dienstag, 9. Juni 2020_15h23m06s_002_.png

Im Bios werden mir jetzt natürlich beide Sticks angezeigt, da ich mein zweites um die Bilder darauf abspeichern zu können mit eingesteckt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Es gibt wieder eine kleine Änderung, aber nichts großes.
Heute habe ich festgestellt das ich für die Aquasuite wieder mal eine Upgrade bezahlen müsste.

Ashampoo_Snap_Donnerstag, 2. Juli 2020_10h03m14s_001_.png

Hatte ja mal selbst ein Aquaero 6 verbaut mit dem ich sehr zufrieden war. Aber seitdem der mir defekt gegangen ist habe ich die Funktionen des Mainboards genutzt um kein Geld dazu nochmals ausgeben zu müssen. Damit läuft meine Wasserkühlung im Grunde auch ganz gut. Was mich aber schon immer dran gestört hat ist das meine drei Temperatursensoren die darüber angeschlossen sind etwa 2-3 Grad zu viel anzeigen und ich dieses über die Board Mitteln nicht kalibrieren kann. Mittels Aquasuite ist dieses jedoch möglich und das ganze ist auch über die Aquasuite viel besser möglich und komfortabler.

Habe mich auch für den Quadro entschieden da ich neben den zwei Anschlüsse der RGBs was ich übers Mainboard nutze noch einen dritten Anschluss gut gebrauchen kann. Daher habe ich auch ein Adapter und ein Kabel noch mit dazu bestellt, dann kann ich die vorderen RGBs die ich noch am Radiator dran habe separat per Aquasuite ansteuern.

Werde dann die Lüfter meine drei Radiatoren über den Quadro laufen lassen und daran noch 2 Temperatursensoren des Loops anschließen + noch ein Temperatursensor der die Temperatur aus dem Gehäuse misst. Zudem könnte ich jetzt auch ein Temperatursensor für die Raumtemperatur noch mit anschließen. Ein normaler Temperatursensor liegt ja dem Quadro auch noch bei.

Meine Idee ist daher statt 9,95 Euro für die neue Lizenz 47,49 Euro für die neuen Sachen zu bezahlen und so nochmals bezüglich dem Quadro 1 Jahr Lizenz dazu zu bekommen. Da ja die Lizenz sich nur auf einem Gerät beziehen muss und so meine Pumpe dann auch mit versorgt wird. Denn mit neuen Geräte ist die Lizenz für ein Jahr immer mit dabei. Früher waren es sogar zwei Jahre, aber Aquacomputer hat das wohl auf nur ein Jahr umgeändert.

Da ich direkt über Aquacomputer bestellt habe musste ich jetzt keine Versandkosten dazu zahlen. Nur habe ich das Anschlisskabel für den RGB-Adapter in 50mm Länge bekommen, da die 4mm bzw. 10mm die auch ausreicht hätten nicht lieferbar waren.

Nötig wäre jetzt der Kauf nicht gewesen, aber dann zahle ich lieber noch 37 Euro drauf und habe die Lizenz mit dabei und wieder die bessere Hardware für die Aquasuite dazu. Ein Qaudro habe ich auch letztens schon im Rechner meines Sohnes verbaut und soweit läuft der auch ganz gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Beim Kauf meiner Aquacomputer Geräte habe ich die Lizenz für nur ein halbes Jahr bekommen.
Das hängt vom Gerät ab.

Wie lange ist der Aktualisierungsservice gültig?
Die bei neu gekauften Geräten enthaltene Laufzeit ist abhängig vom Gerätetyp und beträgt 6 bis 30 Monate. Die Laufzeit beginnt mit Start der aquasuite Software bzw. deren Setup.
Wird der Aktualisierungsservice separat erworben, beträgt die Laufzeit 12 Monate und beginnt mit Erhalt des Schlüssels.
Die genaue Laufzeit Ihres Aktualisierungsservice können Sie innerhalb der aquasuite Software im Reiter "Updates" einsehen.
Quelle: Aqua Computer

Aber im Fall des Quadro hast du recht, habe soeben mal nachgeschaut und bei meinem Sohn sind es auch 6 Monate.
Ashampoo_Snap_Donnerstag, 2. Juli 2020_11h04m01s_002_.png

Ist aber nicht schlimm, da ich das Teil gut gebrauchen kann.

Werde jetzt aber trotzdem auf die Lieferung warten, dann habe ich noch 6 Monate Zeit bis ich mir selbst wieder eine Lizenz dazu kaufen muss. Habe nur blöderweise obwohl es mir zuvor angezeigt wurde das Update vollzogen und so kann ich jetzt nicht auf die Einstellungen und der System-Überwachung der Aquasiute zugreifen.

Ich kann aber ein Backup von gestern einspielen und so das Update vorerst wieder rückgängig machen... :D

EDIT:

Das hängt vom Produkt ab.

Aquaero 6 XT - 30 Monate
Aquaero 6 Pro - 18 Monate
Quadro - 6Monate
Farbwerk - 6 Monate
Habe dein Beitrag nach erstellen meines gesehen, da ich kurz am Rechner meines Sohnes dran war.

EDIT: Habe das Backup von Gestern nun eingespielt. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Aquacomputer ist sehr schnell mit dem versenden, denn die neue Bestellung müsste ich heute bereits erhalten. :daumen:
Werde dazu jetzt nach dem einbau nichts dazu schreiben da es nichts besonders in diesem Sinn ist.

Ich muss mir nur ein guten Platz dazu aussuchen was hinten noch auf der Rückseite passen wird und bein befüllen auch nicht nass werden kann. Weil in dem Bereich wo ich gut Platz hätte habe ich darüber den Einfüllport des AGB und darunter möchte ich nicht elektronisches verbauen. Denn beim befülle kann immer mal was überschwappen und dann wäre es nicht gut wenn das Teil Wasser abbekommen würde.

Mal schauen wo ich das Teil verbauen kann, denn so richtig Platz dazu ist etwas problematisch bei mir. :D
Zudem kommt noch die Fummels arbeit dazu weil manche Kabel am Mainboard hinter der vertikal Verbauten Grafikkarte sitzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Nur mal ganz kurz... Quadro ist verbaut und soweit läuft auch alles sehr gut.

Habe aber noch ein Sensor gesetzt um die Raumtemperatur messen zu können und an den RGB-Anschluss habe ich die LEDs des AGB dran angeschlossen. So kann ich nun diese LEDs separat ansteuern.

Ein Problem hatte ich nur nachdem ich die Kabeln nach hinten raus geführt hatte, da hatte ich zum test mein Rechner angemacht und ich bekam kein Bild mehr. Mein Mainboard meckerte auch da es keine Grafikkarte mehr erkennen konnte. Am ende lag es nur daran das die Spannungsversorgung dazu am Netzteil das letzte mal nicht ganz eingerastet war und der Stecker als ich an den Kabeln dran war etwas raus rutschte.

Habe auch ein guten Platz auf der Rückseite für den Quadro gefunden.
Neue Lüfterkurven sind erstellt. Wobei ich mir diese mal die nächsten Tage mal näher ansehen muss ob ich daran noch was nachstellen muss.

Die Lizenz der Aquasuite läuft nun bis zum 03.01.2021, so das ich wieder etwas Zeit habe bis ich ein Upgrade dazu zahlen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hier noch ein Bild zu den RGBs, denn ich habe gestern ja das Kabel der LEDs vom AGB über dem Quadro angeschlossen.
Nun kann ich folgendes einstellen.

Asus Board Port 1 (im Bild blau):
  • Strip hinten oben
  • Strip vorne oben
  • Strip hinten unten
  • Monoblock
  • Durchfluss Anzeige
  • 2x RGBs am Radiator vorne (Ramkühlkörper)
Asus Board Port 2 (im Bild grün):
  • Grafikkarte
AC Quadro Port 1 (im Bild grün):
  • Watercool AGB

IMG_20200704_102238.jpg

Es handelt sich um feste bestimmte Farben und keine Effekte die durchlaufen.
Die Arbeitsspeicher kann ich mit der Aura Software auch einzeln bestimmen.

Momentan lasse ich mit dem Sensor "Wassertemperatur" was ich nach der Pumpe am Durchflusssensor dran habe regeln, da dieser Sensor der einzige ist der in etwa die richtige Wassertemperatur ausgibt.

Die Sensoren Mora IN und OUT sind falsch und die müsste ich irgendwie nach justieren.

Wie ist mir noch nicht bekannt, da sie an unterschiedliche Positionen sitzen und ein wenig von den Radiatoren oder der Wärmequelle abhängig sind. Vor Jahren habe ich dazu mal ein Infrarot Fieberthermometer verwendet, was zwar auch nicht 100% genau, was aber dennoch ein gewissen Anhaltspunkt brachte.

Ashampoo_Snap_Samstag, 4. Juli 2020_10h31m58s_002_.png

Alleine schon das der OUT wärmer ist als der IN kann ja nicht sein. :D
Aber diese zwei Sensoren nutze ich momentan nicht.

PS: Der Sensor "Wassertemperatur" ist ein Software Sensor, weil dieser Sensor über meine Pumpe angeschlossen ist und mittels USB Daten aufs Quadro eingebunden wird.

Ashampoo_Snap_Samstag, 4. Juli 2020_12h43m01s_001_.png

Hier noch ein paar Bilder der Rückseite.

IMG_20200704_174342.jpg IMG_20200704_174404.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
Immer wieder ein schönes System:) ich habe jetzt auch 2 neue Systeme gebaut für bekannte mit luftkühlung irgendwie gefällt mir das nicht mehr und ist mir auch zu laut da höre ich lieber meine 2 Pumpen laufen:)

Wobei die eh den radiator im Boden noch entferne und dafür ein mora ran soll dann kann ich die Pumpen auch richtig entkoppeln und ordentlich montieren momentan sind die ja nur geklebt aber funktioniert einwandfrei so.

Mal ne Frage welche Säge hast du jetzt für deine Tubes? Ich habe noch das Problem das mir keins 100% gerade wird beim Sägen. Dicht wird es zwar trotzdem aber die Überwurfmutter von den fittingen zerkratzen die Rohre immer wenn die keinen geraden Schnitt haben
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich habe einfach eine Stichsäge dazu genutzt.

Mit einer Werkbank konnte ich die Stichsäge auf dem Kopf fest montieren und konnte die Röhren so besser zum Sägeblatt führen. Aber ein geraden Schnitt habe ich dennoch nicht immer hinbekommen. Mit schleifen habe ich dann manche Röhren am ende noch etwas glatt und gerade geschliffen.

Die Überwurfmutter greift manchmal nicht gut wenn die Röhre seitlich weg steht und das wird eher dann passieren wenn eine Röhre nicht 100% genau gebogen ist und unter Spannung in einem Anschluss sitzt.
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei mir geht es die nächsten Tage weiter... :D

Mein Rechner habe ich damals auf die schnelle wieder aufbauen müssen und habe daher damals für 180 Euro ein MSI MPG Z390 GAMING EDGE AC Mainboard verbaut. Hinzu kam noch ein CPU-Kühler von Bykski. Meine Grafikkarte wurde auch eine RTX 3080. Der Wasserkühler ist aber bereits original von Gigabyte mit verbaut.

IMG_20210520_214409.jpg IMG_20210520_212907.jpg IMG_20210520_213718.jpg

Sieht so weit auch ganz gut aus und das System läuft im Grunde auch gut. Aber irgendwie habe ich die ganze Zeit ein Dorn im Auge, denn....
  1. ...hat mir der Monoblock besser gefallen
  2. ...lief mein 9900K mit dem Asus Hero Board besser.
  3. ...vielleicht will ich auch wieder was wegen meiner Bastelleidenschaft umbauen... :D
Mit dem MSI Board brauche ich für Stock die Spannung was ich früher für 5 GHZ allcore benötigte. Mit 5 GHz die Spannung was ich früher für 5,2 GHz benötigte. Die 5,2 GHz sind jetzt nicht unter 1,400v möglich und ich bin kein Freund von einer Spannung über 1,350v für 24/7 betrieb.

Mit dem MSI Board kann ich zwar im Bios auch einiges bezüglich der Spannungswandler einstellen, aber dann wird es mit den Temperaturen der Spannungswandler etwas Grenzwertig und ich habe auch nicht den besten Luftzug im Gehäuse. Daher wäre ein Monoblock besser, aber für dieses Mainboard gibt es keines zu kaufen. In einem Stresstest musste ich abbrechen, weil sich die Temperaturen langsam der 100°C näherten und dann die Spannungswandler meinen Prozessor hätten herunter takten lassen.

Außerdem lassen sich die 5 GHZ mit einer Caches Rotation von 4,7 GHz schwer setzen, da das System ohne ausreichender Spannung nicht stabil zu bekommen ist. Das war mit dem Hero Board mit nur 1,260v im Bios gesetzt und einer Lastspannung von etwa 1,225v kein Problem. Jetzt komme ich nicht unter 1,312v unter Last (Lastspannung).

Natürlich läuft mein System mit dem MSI Board ausreichend gut und am Ende ist es im Grunde nur Kopf Sache. Daher war die Entscheidung dazu auch nicht einfach und im Grunde habe ich nur auf das richtige Angebot gewartet, wieder mir ein Hero Board zu verbauen. Neu gibt es dieses Board nicht mehr zu kaufen und im Grunde hätte ich dazu auch keine Interesse, da die Plattform jetzt auch nicht mehr die neuste ist.

Planung....

Gestern bin ich über ein Angebot auf Ebay-Kleinanzeigen gestolpert, hier wurde ein Hero Board als defekt zum verkauf angeboten. In der Produktbeschreibung hieß es aber dass als defekt verkauft wird, da es nicht zum Booten gebracht werden konnte. Klar, das kann an einer Komponente liegen oder am Mainboard selbst und Verkäufer kennen sich entweder nicht gut genug aus oder verschleiern einiges, um was verkaufen zu können.

Dennoch, das Board wird normalerweise um die 200 Euro gebraucht verkauft und bei nur 50 Euro musste ich das Board kaufen. Laut den Bilder die dazu eingestellt waren, war nichts auffälliges ersichtlich und hat daher auch gut ausgesehen. Hoffe das Mainboard wird heute versendet, denn gestern wurde nur die Versandmarke erstellt.

Dann dachte ich mir... misst, hast ja dein Monoblock verkauft... :D
Jetzt kannte ich ein anderes Angebot (Ebay-Kleinanzeigen), wo solch ein Monoblock gebraucht zum gutem Preis angeboten wurde. Also dachte ich mir... ok, kaufe ich.

Jetzt hatte ich aber noch etwas bedenken wegen dem defekt deklarierten Board, denn ich müsste mein Prozessor aufwändig ausbauen um das Mainboard im offenem Versuchsaufbau austesten zu können. Zudem kann ich ja nicht ausschließen, dass das Board nicht laufen würde.

Ich schaute was der Verkäufe des Monoblocks noch so alles verkauft und stellte fest, er hat noch ein Set im Angebot. Im Set ist ein Hero Board mit dabei, ein I7 9700K und 16 GB 3200MHz G.Skill Arbeitsspeicher.

Hierzu fragte ich, ob er mir nur das Board verkauft, aber er wollte alles zusammen verkaufen. Da meine Tochter noch einen 6700K verbaut hat, dachte ich mir... ok, dann kann ich den Rechner meiner Tochter mit dem 9700K etwas aufrüsten und kaufte das Set. Denn nun habe ich auch ein Prozessor um beide Mainboards austesten zu können, ohne das ich mein Rechner dazu extra zuvor zerlegen muss.

Momentan muss ich noch etwas warten, denn der zweite Verkäufer hat mir für heute ein Versand zugesagt und mir Gestern aber noch Bilder zukommen lassen, wie er alles für den Versand verpackt hat.

Daher gehe ich jetzt davon aus, in den nächsten Tagen bei mir wieder alles auszubauen und das Mainboard und den Monoblock einzubauen. Für meine Tochter habe ich dann entweder das andere Hero Board (sollte es laufen), oder mein neues MSI Board, was ich momentan verbaut habe. Sie kann sich auch entscheiden welches Board sie dazu haben möchte.

Ich werde aber auch beide Mainboards im offenem Aufbau ausgiebig austesten.
Aber erstmal muss ich auf die Lieferungen warten.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die erste Lieferung habe ich heute erhalten und auch im Versuchsaufbau ausgetestet. Die Bios-Batterie habe ich zunächst ausgemessen und obwohl 3,05v ausgegeben wurden, durch eine neue ausgetauscht. Hintergrund, weil sobald das Mainboard verbaut wird durch die vertikal verbaute Grafikkarte kein dran kommen mehr ist.

Da ich keine Luftgekühlte Grafikkarte zu Hand hatte, konnte ich nicht viel austesten. Aber Windows lief so weit als Kopie meines Systems auf einer SSD problemlos und auch die Arbeitsspeicher liefen gut und wurden auch richtig erkannt. Am Ende habe ich noch die neuste Bios Version drauf gepackt und das Board nochmal kurz ins Windows gefahren.

Stresstests konnte ich keine laufen lassen, da hier der Boxedkühler (von einem 4770K) zu knapp ausfällt und 100°C schnell erreicht werden.

IMG_20210611_171824.jpg

Soweit scheint alles gut zu laufen und das Mainboard kann ich daher demnächst in mein System einbauen. Beim Monoblock muss ich mal wegen der Schrauben schauen, denn hier wurden keine mitgeliefert. Die Maße sind mir aber aus einer EK-WB Anleitung bekannt. Zudem müsste ich selbst welche herumfliegen haben.

Prozessor und Arbeitsspeicher werde ich dann noch mit dem defekt deklariertem Board austesten. Aber das habe ich noch nicht geliefert bekommen.

Hier noch ein paar Bilder aus meiner heutigen Lieferung.
IMG_20210611_160055.jpg IMG_20210611_160150.jpgAshampoo_Snap_Freitag, 11. Juni 2021_18h21m57s_001_.png

Werde aber die nächsten Tagen noch ein Drucktest mit dem Monoblock machen. Habe dazu ein Drucktester da, um sicherzugehen, das der Monoblock auch dicht ist. Aber die Siegel auf der Rückseite sind unbeschädigt, also wurde er bisher auch nicht zerlegt. Wurde laut Aussage des Verkäufers mit destilliertes Wasser ausgespült und sieht auch sauber aus.

Die RGBs muss ich auch noch an meinem Splitter meines Rechners vor dem Einbau austesten.
 
Zuletzt bearbeitet:

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Verrat es mir ...
ist da er 4te zu oder auch offen ?

Hatte ich erwähnt das der Strip beim ersten mal zurück auf die Insel gegangen ist da irgend so ein Warmbiertrinker zu dicht war um meine Hausnr auf das Paket zu pinseln :motz:

Hat mich drei Wochen gekostet
 
TE
IICARUS

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Normalerweise ist der 3 dicht, aber bei EK sind sie alle offen.
Darfst nicht so ernst nehmen, da scheint der Dampfer bei dem schönen Wetter ein Umweg gefahren zu sein. :lol:
Ich habe auch schonmal einen aus den Niederlande nachbestellt und der war 3 Tage später da.

Habe soeben m4x8 Schrauben und Plastikunterlegscheiben bestellt. An M2.5x5 Schrauben habe ich selbst noch was da. Kommen erst am Montag, daher wird sich mein Umbau noch etwas rausziehen.

EDIT

Muss mich korrigieren, EK scheint dazu gelernt zu haben... :D

Habe soeben die RGBs getestet und dabei gesehen, das am Stecker doch jetzt der dritte Pin verschlossen ist. Mit beleuchteten RGBs habe ich aber gesehen, das ich den Kühler noch zerlegen muss, daher verschiebe ich den Drucktest bis nach der Reinigung.

IMG_20210611_194131.jpg IMG_20210611_194111.jpg

Links mit Blitzlicht, daher kommt die Beleuchtung nicht ganz so stark raus.
Habe momentan die blaue Farbe eingestellt, daher wird er an meinem Splitter auch blau beleuchtet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten