• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 3000 Troubleshooting-Guide

TE
Obiwan

Obiwan

PCGH-Community-Veteran(in)
Test zum PBO (EDC) - Bug, absolut sehenswert:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=ismHAZAHAUs&feature=emb_logo
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
@obiwan

Leider ist er mal wieder viel zu spät dran.
Mal abgesehen davon, dass er kaum einen Satz beendet hat er aber recht. Pbo ist broken mit Matisse.

Ich bin immer noch der Meinung, das AMD das aber absichtlich so eingeführt hat aus Angst vor degration.

Na mal schauen ob wir noch ein 1006 sehen werden. War bei Pinnacle Pi ja auch die ausgereifte und letzte Version.
 

Grestorn

BIOS-Overclocker(in)
Absicht macht ja gar keinen Sinn. Denn die Reaktion ist ja völlig indeterministisch, speziell wenn man EDC kleiner setzt.

Und wie gesagt, im RyzenMaster selbst scheint es zu funktionieren.
 
TE
Obiwan

Obiwan

PCGH-Community-Veteran(in)
Absicht wäre insofern unterstellbar, weil auch die CPU-Spannung seit AGESA 1004 niedriger angesetzt wird. Die Folge sind niedrigerer Temperaturen und folglich auch höherer Boost.
Außerdem sind mit AGESA 1003 ABBA einige 3900Xer gestorben. Vielleicht wollten sie zum Release des 3950X einfach auf "Nummer sicher" gehen.
 

Grestorn

BIOS-Overclocker(in)
Das mag ja beides sein, ist aber kein Grund für das entgegengesetzte und unlogische Arbeiten des EDC Limits wenn es im BIOS gesetzt wird.
 
TE
Obiwan

Obiwan

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich habe mich am Undervolting versucht, aber mein 3900X quittiert das kleinste negative Offset mit deutlichem Leistungsverlust.
Falls jemand Lust hat, einen Abschnitt zum aktuell doch stark thematisierten "Undervolting" zu erstellen, gerne hier einfach posten. Ich kopiere es dann, natürlich unter Nennung des Erstellers, in den Start-Post des Themas.
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
Das Zauberwort heißt PPT Limit.

Man verliert Multicore Leistung aber es hat keine Auswirkung auf Games.

So wird erst ab einem PPT-Limit von ca 45w die Leistung in Games geringer.
Bis 65w hat man keine Einbußen.

Wer einen 3900x hat wird aber sicher nicht nur damit zocken, hoffe ich zumindest, da wäre ein ppt Limit von 88-60-90 ausreichend und dennoch sparsamer als @stock.

Einen negativ Offset setzen kann von CPU zu CPU unterschiedlich sein.
So kann man z.B. einen 3600x ruhig mal mit -0.05v betreiben ohne groß an Leistung zu verlieren, ein 3900x mit dem selben Offset kann das aber schon nicht mehr schmecken.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Obiwan

Obiwan

PCGH-Community-Veteran(in)
Es gibt die ersten Bios-Versionen mit AGESA 1.0.0.5. Vielleicht mag jemand hier seine Erfahrungen damit teilen, da ich es nicht selbst testen kann.
Bei Gigabyte gibt es wohl (inoffiziell) den Plan, diese AGESA-Version zu überspringen und nicht einmal Beta-Versionen für die Mainboards anzubieten. :ka:
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
Regedit via "ausführen" starten

Dann diesen schlüssel suchen

Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall



Ordner Uninstall markieren und exportieren

Danach den kompletten Ordner löschen

Ryzen Master Installieren und danach den exportierten "uninstall" Registrierungsschlüssel wieder einfügen.


Diesen Workarround kann man nutzen, sollte es eine Fehlermeldung mit "eine neuere Version ist bereits installiert" erhalten.
 
TE
Obiwan

Obiwan

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich setze mich die Tage mal dran und schreibe noch ein Update zu AGESA 1.0.0.6 bzw. 1.0.0.2 V2 (B550/X570).
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
Der Windows Scheduler wurde mit dem 2004er udate nochmals feiner.

Die AMD Pläne nutzen (oder nutzten) noch die, des 1909 Updates.
Nun ist der Windows Scheduler fast schon so gut (aber eben auch nur fast) wie unter Linux.

Und ich habe den Plan so angepasst, dass der autonome Modus nun aus ist, also alles dem Windows Scheduler überlasse (aber auf Performance getrimmt)
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
Man muss die Option im BIOS zwar immer noch aktivieren, aber ja, der Scheduler setzt nun zwei Kerne als bevorzugt und nutzt diese öfter.
 
Zuletzt bearbeitet:

FleischmannTV

Kabelverknoter(in)
Mit deinem Plan funktioniert der Singlecoreboost interessanter Weise so gut wie überhaupt nicht mehr bei mir auf Windows 10 2004. Bei CB 20 SC sehe ich nur wie der Thread zwischen den Kernen hin und her springt bevor sie überhaupt hochgetaktet sind, was man auch an den Temperaturen erkennen kann, die nicht entsprechend steigen. Mit den AMD und Windows Plänen passiert das nicht.
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
Welche Kerne werde denn als bevorzugte ausgewiesen?
Und hast du Nachteile deswegen oder ist die Leistung die gleiche?

Weil du bislang der erste bist, der mir das als Rückmeldung gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
Hast du in dem Moment Last angelegt um es zu testen?

Versteh ich nicht.
Hast du im Bios CPPC und CPPC Preferred Cores auch beide aktiv?

Bei mir wird nämlich immer einer der zwei besten Kerne (die Windows sich aussucht) im SC genutzt und nur kurz der Kern gewechselt
 

Anhänge

  • Unbenannt.jpg
    Unbenannt.jpg
    404,5 KB · Aufrufe: 28

FleischmannTV

Kabelverknoter(in)
Ja, beides war aktiviert im BIOS und während der Aufzeichnung lief der CB Single Core Test. Ich habe es eben nochmal ausprobiert und dann trat der Fehler plötzlich nicht mehr auf. Ich werde es mal im Auge behalten. Kann sein, dass es sich erledigt hat.
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
Sorry aber ich sehe da die CPU im Idle, mehr nicht.

Also wenn ich alleine nach den Powerstates gehe, die im hwinfo angezeigt werden.
(sieht man auch an der Spannung)

Da liegt kurz last an und die CPU geht danach wieder in den Idle (die 553 MHz)
Mach doch mal ein Video, das zeigt, wie die CPU CB rendert während Ryzen Master oder hwinfo auf ist und man beides sehen kann.


Oder meinst du die kurzen Sprünge danach?
Das ist deswegen, weil hwinfo die Sensoren anfordert und der Plan darauf ausgelegt ist, so schnell wie möglich zu reagieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

FleischmannTV

Kabelverknoter(in)
Während der drei Videos lief immer der CB 20 Single Core Bench. Ich kann mit den windowsinternen Mitteln leider nur ein Fenster aufzeichnen und nicht den ganzen Desktop. Ich werde das noch nachreichen und die Funktion von NVIDIA benutzen. Leider kann ich den Fehler noch nicht gezielt reproduzieren, da er nicht immer auftritt und ich den Auslöser erst finden muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

deady1000

BIOS-Overclocker(in)
Lade dir doch mal OBS Studio runter. Das Programm kann alles, was aufnehmen/streamen angeht.
Damit kannst du frei konfigurieren was aufgenommen werden soll. Kannst auch mehrere Quellen übereinander und nebeneinander aufnehmen, egal wo die Fenster stehen.
Kann ich sehr empfehlen das mal anzuschauen. In den Einstellungen kannst du auch den Encoder bestimmen (x264-CPU oder h264-NVENC).
Viel besser und mächtiger als Nvidias Aufnahmelösung.
 

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
@Fleischmann

Dann liegt das aber nicht am powerplan sondern es ist etwas anderes.

Der Plan ist nämlich dafür ausgelegt, die Kerne so schnell wie möglich zu wecken. Eben auf Leistung und nicht auf sparen ausgelegt.
 
TE
Obiwan

Obiwan

PCGH-Community-Veteran(in)
Sieht richtig gut aus im neuen Forum. Bin echt froh, dass die Formatierung im Starpost passt.
Meldet bitte, falls ein Link nicht funktioniert.
 
Oben Unten