• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Rumpelkammer: PCGH Folding@Home-Thread II

eiernacken1983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da hier einige 2080Ti-Gebraucht-Neu-Besitzer mit sagenhaften Credits aufgewartet haben (4 Mio. Punkte) im Vergleich zu meiner UV-UC-5700XT mit 1,2 Mio. PPD hat mich das nicht mehr losgelassen, wo die 3,3 fache Mehrleistung herkommt, obwohl es nur rd. 70 % mehr Streamprozessoren auf der 2080 TI gibt (4352 vs. 2580).

Als großer Freund der Effizienz müsste man ja fast die Arbeit mit den Radeons wieder einstellen (meine folgenden Erkenntnisse haben das aber wieder verworfen).

Mir war bewusst, dass es einen Quick Return Bonus gibt, der schnelles Ableifern von WUs besonders belohnt und zwar mit überproportionaler Punktevergabe im Vergleich zum schnelleren Abliefern. Ich habe mir daher mal bei FaH die Formel gesucht (https://foldingathome.org/support/faq/points/) und das für eine 13426 durchgerechnet. Referenz ist eine TPF von 120 Sekunden, die ich mit einer auf 1770 Mhz gedrosselten 5700 XT erreiche. Die Karte schluckt an diesem Punkt etwa 100 W. Mit den Formeln auf der Seite habe ich auch ziemlich genau die Punkte getroffen, die mir mein Client für die 13426 ausgeworfen hat. Also kann das so falsch nicht sein, was ich in die Tabelle geschrieben habe :-)

Erkenntnis: Mit Halbierung der Rechenzeit von 120 auf 60 Sekunden verdoppelt sich der WU-Durchsatz pro Tag (logisch, +100 %). Doch dafür gibt es pro Tag nicht nur +100% Punkte, sondern wegen des QRB sogar +183 %. Eine 2080 Ti, mit 4 Mio PPD müsste dann bei 53 Sekunden TPF liegen: das bedeutet dann + 126 % mehr WUs pro Tag und bombastische 241 % mehr Punkte im Vergleich zu meiner 5700 XT.

Fazit Erkenntnis: Der QRB haut rein, insbesondere in den Regionen ab 2080 und drüber (Ti) bringen schon kleine Verkürzungen der Rechenzeit nochmal richtig mehr Punkte. Wer allein nach PPD optimiert hat daher trotz geringen Grenznutzens sogar Anreize zum OCen, da der übermäßige Stromverbrauch durch übermäßig Punkte kompensiert wird :-)

Beruhigung für mich: ganz so mies ist die 5700 XT nicht. EIne 2080 Ti haut je nach Taktung zwar doppelt soviele WUs raus, kostete aber auch bisher das dreifache und zieht vermutlich auch mindestens doppelt soviel Strom wie meine runtergetaktete Karte (ja ich weiß, eine 2080 Ti kann man auch UCen). Wenn einem daher der wissenschaftliche Output wichtig ist (gemessen in # der bearbeiteten WUs) dann sind auch die Navi-Karten eine halbwegs kosteneffiziente Option.

Vielleicht hilft es ja jemandem (bspw. Besitzer kleiner Karten, die sich die Sinnfrage stellen)
 

Anhänge

eiernacken1983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hai,
tausch unbedingt die Plätze der Karten, falls die 3slot nicht zu arg hindert.. Der DHE (Blower) muß unten hin, falls der da noch irgendwo ein PCIe mit genügend Landes findet.... Der profitiert von Deinem Lüfter unten. Ansonsten saugt der nur den Wahnsinn des anderen Kühlers an.
MfG
Habe ich überlegt; aber wenn ich die Karten tausche, dann ist zwischen der dicken (dann oben) und der dünnen (dann unten) 1 cm Platz. Da gibts nach meinem Verständnis Luftstau pur für die obere Karte.

Aktuell sind die Temperaturen der oberen Karte auch ok (75,6 C GPU und 83,0 C Hotspot; jeweils 20 Stunden Durchschnitt mit Dauerdoppelfalten). Ohne den 140er Lüfter wäre es wirklich keine Dauerlösung, aber mit ist das besser als von mir erwartet. Die Karton-Lösung vom Chefaerodynamiker A.Meier werde ich noch probieren.

Ich kanns ja mal andersrum testen, falls ich Lust habe, die Verkabelung ordentlich zu machen...

Ergänzung: beide Karten @stock würde natürlich überhaupt nicht funktionieren. Das doch gute Temperatur-Ergebnis kommt primär aus der fast-Halbierung des Strombedarfs beider Karten.
 
Zuletzt bearbeitet:

ZeroC00L1979

Komplett-PC-Käufer(in)
Da hier einige 2080Ti-Gebraucht-Neu-Besitzer mit sagenhaften Credits aufgewartet haben (4 Mio. Punkte) im Vergleich zu meiner UV-UC-5700XT mit 1,2 Mio. PPD hat mich das nicht mehr losgelassen, wo die 3,3 fache Mehrleistung herkommt, obwohl es nur rd. 70 % mehr Streamprozessoren auf der 2080 TI gibt (4352 vs. 2580).

Als großer Freund der Effizienz müsste man ja fast die Arbeit mit den Radeons wieder einstellen (meine folgenden Erkenntnisse haben das aber wieder verworfen).

Mir war bewusst, dass es einen Quick Return Bonus gibt, der schnelles Ableifern von WUs besonders belohnt und zwar mit überproportionaler Punktevergabe im Vergleich zum schnelleren Abliefern. Ich habe mir daher mal bei FaH die Formel gesucht (https://foldingathome.org/support/faq/points/) und das für eine 13426 durchgerechnet. Referenz ist eine TPF von 120 Sekunden, die ich mit einer auf 1770 Mhz gedrosselten 5700 XT erreiche. Die Karte schluckt an diesem Punkt etwa 100 W. Mit den Formeln auf der Seite habe ich auch ziemlich genau die Punkte getroffen, die mir mein Client für die 13426 ausgeworfen hat. Also kann das so falsch nicht sein, was ich in die Tabelle geschrieben habe :-)

Erkenntnis: Mit Halbierung der Rechenzeit von 120 auf 60 Sekunden verdoppelt sich der WU-Durchsatz pro Tag (logisch, +100 %). Doch dafür gibt es pro Tag nicht nur +100% Punkte, sondern wegen des QRB sogar +183 %. Eine 2080 Ti, mit 4 Mio PPD müsste dann bei 53 Sekunden TPF liegen: das bedeutet dann + 126 % mehr WUs pro Tag und bombastische 241 % mehr Punkte im Vergleich zu meiner 5700 XT.

Fazit Erkenntnis: Der QRB haut rein, insbesondere in den Regionen ab 2080 und drüber (Ti) bringen schon kleine Verkürzungen der Rechenzeit nochmal richtig mehr Punkte. Wer allein nach PPD optimiert hat daher trotz geringen Grenznutzens sogar Anreize zum OCen, da der übermäßige Stromverbrauch durch übermäßig Punkte kompensiert wird :-)

Beruhigung für mich: ganz so mies ist die 5700 XT nicht. EIne 2080 Ti haut je nach Taktung zwar doppelt soviele WUs raus, kostete aber auch bisher das dreifache und zieht vermutlich auch mindestens doppelt soviel Strom wie meine runtergetaktete Karte (ja ich weiß, eine 2080 Ti kann man auch UCen). Wenn einem daher der wissenschaftliche Output wichtig ist (gemessen in # der bearbeiteten WUs) dann sind auch die Navi-Karten eine halbwegs kosteneffiziente Option.

Vielleicht hilft es ja jemandem (bspw. Besitzer kleiner Karten, die sich die Sinnfrage stellen)
Wow, das nenn ich mal Analyse & Recherche ;-)👍
 

Bumblebee

F@H-Team-Member & F@H-Moderator
Habe ich überlegt; aber wenn ich die Karten tausche, dann ist zwischen der dicken (dann oben) und der dünnen (dann unten) 1 cm Platz. Da gibts nach meinem Verständnis Luftstau pur für die obere Karte.

Aktuell sind die Temperaturen der oberen Karte auch ok (75,6 C GPU und 83,0 C Hotspot; jeweils 20 Stunden Durchschnitt mit Dauerdoppelfalten). Ohne den 140er Lüfter wäre es wirklich keine Dauerlösung, aber mit ist das besser als von mir erwartet. Die Karton-Lösung vom Chefaerodynamiker A.Meier werde ich noch probieren.

Ich kanns ja mal andersrum testen, falls ich Lust habe, die Verkabelung ordentlich zu machen...

Ergänzung: beide Karten @stock würde natürlich überhaupt nicht funktionieren. Das doch gute Temperatur-Ergebnis kommt primär aus der fast-Halbierung des Strombedarfs beider Karten.
Nachdem ich schon seit "ewigen Zeiten" mit solchen *DUAL-Layout's* arbeite kann ich all das geschriebene bestätigen
Also:
"Schmale" oben / "fette" unten
Querbelüftung durch einen einblasenden Lüfter

Und bei ganz "hitzigen" Kandidaten im offenen Aufbau noch einen ausblasenden Lüfter oben drauf

image001.jpg
 

Skajaquada

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Ausbeute von den Radeons ist echt gut. Sind halt nur "Mittelklasse" GPUs, aber da auf gutem Niveau. Vor dem Preisverfall definitiv die bessere Alternative zur 2070.
Nur die Hitzeentwicklung ist deutlich größer, vor allem unter Last.
Ich hab daher halt lieber direkt beide Karten unter Wasser gesetzt, die Wärmeentwicklung war mir dann doch zu groß bei zwei 5700xt :D
Falls jemand übrigens noch eine RX5700xt sucht, ich hätte jetzt eine Nitro+ mit Luft und WaKü-Block übrig. Möchte mir nicht einen Mischbetrieb von Nvidia und AMD in einem Rechner antun...
 

eiernacken1983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nachdem ich schon seit "ewigen Zeiten" mit solchen *DUAL-Layout's* arbeite kann ich all das geschriebene bestätigen
Also:
"Schmale" oben / "fette" unten
Querbelüftung durch einen einblasenden Lüfter

Und bei ganz "hitzigen" Kandidaten im offenen Aufbau noch einen ausblasenden Lüfter oben drauf

Anhang anzeigen 1333128
Ich würde ja gern mal ein Panoramabild deines gesamten Fuhrparks sehen wollen...

Hast Du eigentlich eine Eigenerzeugung (PV-Anlage, kleines BHKW o.ä.) oder musst Du 100 % Netzstrom ziehen (ich bin in der Energiewirtschaft und interessiere mich daher für solche Hintergründe)?

Naive Hochrechnung:
geg.: 60 Mio. PPD 24 hr Average
Annahme meinerseits: mind. 2,5 Mio. PPD bei einem Mischfuhrpark aus mittleren und neuen Karten
--> rd. 24 Grafikkarten = 60 Mio. / 2,5 Mio.
Annahme: du lässt UV/UC laufen, sonst hebt das Haus wegen der warmen Luft wie ein Ballon ab --> 150 W / Karte
--> 150 W /GPU* 24 GPU = 3,6 kW
--> 3,6 kW * 8000 h = 28.800 kWh (rd. das achtfache eines 4 Personen-Haushalts, aber mehr als das 8-fache des wissenschaftlichen Ausstoßes eines durchschnittlichen 4-Personen-HH :-)

So, jetzt habe ich Dich mit Spekulationen so unter Druck gesetzt, dass dein Pressesprecher Fakten bringen muss:-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bumblebee

F@H-Team-Member & F@H-Moderator
Einen Pressesprecher kann ich mir bei den Auslagen nicht auch noch leisten :D

Ohne zu sehr ins Detail zu gehen hier die "Fakten"
Nein, keine Eigenerzeugung; aber nahezu vollständig (95%) grüner Strom
Durch den hohen Bezug habe ich aber wehnigstens (bewusst mit h geschrieben) preisreduzierten Industriestrom
 

eiernacken1983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Einen Pressesprecher kann ich mir bei den Auslagen nicht auch noch leisten :D

Ohne zu sehr ins Detail zu gehen hier die "Fakten"
Nein, keine Eigenerzeugung; aber nahezu vollständig (95%) grüner Strom
Durch den hohen Bezug habe ich aber wehnigstens (bewusst mit h geschrieben) preisreduzierten Industriestrom
Kleine (unrealistischer) Anregung: Wenn Du über 100.000 kWh kommst, muss der Netzbetreiber einen Zähler mit Lastgangmessung verbauen und dich bzw. deinen Stromlieferanten anders abrechnen. Dadurch sinken bei konstanter Abnahme die im Strompreis enthaltenen Netzentgelte um 25 - 35 %. Zusätzlich wirst Du dadurch Sondervertragskunde, mit der Folge, dass die im Strompreis ebenfalls enthaltene Konzessionsabgabe von 1,32 ct bis 2,39 ct/kWh (je nach EW-Zahl deines Wohnortes) auf fixe 0,11 ct/kWh sinkt.

Wenn man das mal "groß" (aber auch unrealistisch) denkt, müsste man eigentlich die Teamrechner an einem Ort konzentrieren, um ganz einfach über die 100.000 kWh Abnahme zu kommen. Einsparung bei Konzessionsabgabe mach im besten Fall 2 ct/kWh aus (in Städten > 500.000 EW) und die Einsoarung bei den Netzentgelten dürfte bei knappen 2 ct liegen. Dadurch könnte man bis zu 4 ct/kWh (netto) bzw. 4,76 ct/kWh (brutto ab 01.01.21) Bezugspreis zusätzlich einsparen (hm, rettet einen aber auch nur bedingt :-).
 

JayTea

Software-Overclocker(in)
Dankenswerterweise hab ich von brooker einen i5 3750 (4C/4T, 3,4 GHz BaseClock, 3,8GHz Turbo) geschickt bekommen, sodass ich auf dem alten ASUS-Mainboard mit H77er Chipsatz nun eine PCiE 3.0-Anbindung (statt 2.0 wie zuvor mit dem i3 2125) habe! :banane:
Es faltet aber nicht die CPU sondern unter Ubuntu eine GTX 1660. Den Punkten nach zu urteilen ist der Output sogar auch etwas besser was ich hauptsächlich dem höheren Takt zuspreche.

Generelle Fragen:
Unter Windows sehe ich bei CPU-Z, dass der Takt je nach Systemauslastung (z. B. bei Windows Updates) zwischen 1,6 GHz@0,75 V und 3,6 GHz@1,064 V schwankt. Einfach so lassen oder was kann ich wie, wo optimieren (gefaltet wird wie gesagt nur unter Ubuntu; siehe unten).

Ubuntuspezifische Fragen:
Kann ich irgendwo die Spannung (VCore) und die aktuelle Taktung der Kerne sehen; so wie unter Windows mit CPU-Z.

Zusammenfassend gefragt kann ich davon ausgehen, dass die CPU (unter Ubuntu) gescheit (hoch)taktet?
Der GPU-Auslastung nach zu urteilen ja, denn diese liegt bei 99 - 100 %. Ggf. lässt sich durch Anpassung aber auch noch was an Strom einsparen?!

Danke euch fürs Feedback!
 
Zuletzt bearbeitet:

Skajaquada

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich danke dem Brooker auch schon mal für das Netzteil, damit steht dem Umbau vom Trabbi auf Lamborghini nix mehr im Wege. Okay ich muss noch die passende 3080 ergattern :hail:, aber zumindest die Wasserkühlung kommt morgen mit der Post.
Der Wakü-Block ist auch ziemlich interessant, viel kleiner als die Klopper von den 5700xt bei nahezu gleichem Gewicht.
Also wem die 3090 mit Luftkühlung zu groß ist kann einfach auf Wasser umsteigen, da passt dann sogar noch ein AGB davor :D
 

LittleFolder

Komplett-PC-Käufer(in)
Unglaublich :D
Meine Frau und ich hatten bisher immer so 1.300-1.400 kWh pro Jahr, nun zu dritt wären es evt. so 1,6k-1,8k geworden...da schau ich schon nicht schlecht, wenn allein durch meinen einen Rechner nun so 2.000 kWh on Top kommen...aber da bin ich ja noch ein kleiner Fisch^^
 

Skajaquada

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Früher hab ich den Strom für Beleuchtung und olle Gefriertruhen rausgehauen. Das waren auch mal eben 1000W die fast 24h liefen. Dann doch lieber für was Besseres verballern :)
 

eiernacken1983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe ein kleines Störgefühl über mich selber, wenn ich dem Rest der Familie hinterherlaufe, um nicht benötigtes Licht auszumachen, darauf bestehe, dass der Kühlschrank schnell wieder geschlossen wird, etc. während unterm Schreibtisch die 200 - 300 W Dauerleistung laufen:confused:
 

LittleFolder

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe ein kleines Störgefühl über mich selber, wenn ich dem Rest der Familie hinterherlaufe, um nicht benötigtes Licht auszumachen, darauf bestehe, dass der Kühlschrank schnell wieder geschlossen wird, etc. während unterm Schreibtisch die 200 - 300 W Dauerleistung laufen:confused:
Geht mir genauso^^ Nichts sinnlos laufen lassen, möglichst wenig im Standby aber der Rechner darf sich dauerhaft 250W genehmigen :schief:
 

LittleFolder

Komplett-PC-Käufer(in)
(Auch) darum sind wir hier PCGHExtreme ;)
Das merk ich hier jeden Tag aufs Neue^^
Hatte vorher ewig keinen Rechner mehr, nur eine PS4 und nun mit F@H: neuer Rechner und Laptop (<-- der "nur" für Boinc auf Arbeit), ständig über Hardware belesen, wie wirkt sich was auf F@H aus, Effizienz der Grakas und das Forum hier nicht zu vergessen. Bloß Zocken kommt irgendwie zu kurz :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

LittleFolder

Komplett-PC-Käufer(in)
Jaja, ich dachte, mit 2 Grafikkarten würde sich das entspannen; habe aber gestern Abend dann auch nur ein paar YT-Videos konsumiert, weil beide GPUs beschäftigt waren:rollen::rollen:
Ja, kann ich bestätigen. Extra am Anfang vom Laptop mit der 1650 Mobile auf den Rechner gewechselt mit der 2070 Super und dem Gedanken "Da sind die Aufträge schneller fertig, kann man dann am Abend auch mal pausieren und zocken"

Etwas weiter bin ich vor 4-5 Wochen das letzte Mal bei Wichter 3 gekommen, immerhin im letzten Addon angekommen aber in letzter Zeit läuft höchstens Netflix am Rechner...nicht am Fernseher...Strom sparen und so :ugly::lol:
 

Skajaquada

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hätte mir jemand vor 6 Monaten gesagt, dass ich meine Überstunden in eine RTX 3080 investiere mit der ich erstmal überhaupt nicht zocke, ich hätte schallend gelacht :haha:
Aber am Ende ist die so viel effektiver als die 3 rx5700xt, dass ich sogar noch Strom damit spare. Und meine Family freut sich über fette Grafikpower in jedem Rechner :haha:
 

LittleFolder

Komplett-PC-Käufer(in)
Gerade zumindest erstmal das Video von PCGH zur 3080 angeschaut, die zieht ja leider wirklich straff ihre 320W...bin dann zwar mal noch auf die ersten Erfahrungsberichte hier gespannt, gerade was das minimale und zb. 75% PL in der Stromaufnahme ausmachen...aber so schaue ich erstmal weiter auf die 3070 und warte da mal die Tests ab. Die ist mit 220W TDP schon eher in meinem Bereich.
 

Skajaquada

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja das wird schon knapp mit dem Strom, vor allem wenn die Custom Karten laut Igor schon locker mal 400+ Watt saugen können und sogar 550W in den Peaks. Da geht unter 700W Netzteil nix, wenn man hochtakten möchte.
Und an 2 Karten im Verbund auf einem Board ist unter 1000W nicht zu denken.
Von der Wärmeentwicklung mal ganz abgesehen :lol:
 

eiernacken1983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ein "anderes Magazin" (CB) hat es doch getestet:
Powerlimit von 320 auf 270 W (-15,625 %) --> Performance in Spielen: -4,2 %

Wahrscheinlich lässt sich das Spielchen in dem Ausmaß nochmal ähnlich effektiv durchführen: 320 auf 220 (-31,25 %) --> Leistung : -10 %.

Wird man zwar testen müssen, wäre aber eine Überraschung, wenn es nicht in so ein vergleichbares Ausmaß annimmt.
War bei nVidia in der letzten Generation vielleicht niocht ganz so krass, weil sie mangels Konkurrenz mit Turing nicht an die Schmerzgrenze mussten, aber diesmal haben sie alles aus dem Chip gequetscht. Folglich wird man das mit ein wenig Einsatz manuell korrigieren können.
 

eiernacken1983

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja das wird schon knapp mit dem Strom, vor allem wenn die Custom Karten laut Igor schon locker mal 400+ Watt saugen können und sogar 550W in den Peaks. Da geht unter 700W Netzteil nix, wenn man hochtakten möchte.
Und an 2 Karten im Verbund auf einem Board ist unter 1000W nicht zu denken.
Von der Wärmeentwicklung mal ganz abgesehen :lol:
Das waren aber Peaks im ms-Bereich. Da Dir die 2 Karten beim Spielen nix nützen, hoffe ich, dass Du hier schon einen 3080 -- Doppel-Falt-Verbund planst. Da würdest Du doch hoffentlich die Karten einbremsen, um effizienter zu werden (siehe oben).

Ich betreibe meinen MilkyWay@Home Cruncher mit 2 x Radeon VII und einem 3950X; und zwar mit einem 750 W Netzteil. Die GPUs laufen mit 140 W und 110 W jeweils bei 1600 Mhz (krasse Streuung, oder?) und die CPU ist auf 120 W gebremts. Durch UV sinken ja auch immer deutlich die Lastspitzen im ms-Bereich.

Die 3080 hat doch auch genug Leistung, dass man durch UV/UC mal auf 10 % verzichten kann :-)
 

LittleFolder

Komplett-PC-Käufer(in)
Da ich meine 2070 Super nun auch noch nicht soooo lange habe, werde ich erstmal brav abwarten...zum einen, was die 3070 bringt und was noch von AMD kommt. Wäre mir ein Stromverbrauch bis 500W egal, wäre die 3080 schon im Warenkorb^^
 

Skajaquada

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Soo, da ist auf jeden Fall schon mal der Block bei mir gelandet. Sehr klein und geradezu filigran im Angesicht des Kloppers auf der RX 5700xt Nitro+. Aber wenn er gut kühlt wird die 3080 eine echte Alternative für kleine Cases...
 

Anhänge

Skajaquada

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das waren aber Peaks im ms-Bereich. Da Dir die 2 Karten beim Spielen nix nützen, hoffe ich, dass Du hier schon einen 3080 -- Doppel-Falt-Verbund planst. Da würdest Du doch hoffentlich die Karten einbremsen, um effizienter zu werden (siehe oben).

Ich betreibe meinen MilkyWay@Home Cruncher mit 2 x Radeon VII und einem 3950X; und zwar mit einem 750 W Netzteil. Die GPUs laufen mit 140 W und 110 W jeweils bei 1600 Mhz (krasse Streuung, oder?) und die CPU ist auf 120 W gebremts. Durch UV sinken ja auch immer deutlich die Lastspitzen im ms-Bereich.

Die 3080 hat doch auch genug Leistung, dass man durch UV/UC mal auf 10 % verzichten kann :-)
Ja es geht mir am Ende um die Realisierung eines reinen Falt-Systems. In einem möglichst kleinen Gehäuse und einer Silent-Wakü. Da kommt dann sicher nur ein Drosseln der Karten in Frage, sonst könnte ich die Leistung auch gar nicht effektiv wegkühlen (außer mit einem externen Radiator). Ich werde aber mit einer Karte einfach mal auf´s Ganze gehen um mein generelles Kühlkonzept zu testen. daher hänge ich wohl auch erst einmal eine 5700xt mit der 3080 zusammen um das Wasser zum Kochen zu bringen :haha:

Am Ende möchte ich eigentlich gerne die Radeons durch die 3080er ersetzen, da ich damit bei 30% mehr Watt sicher locker die 4-5fache Geschwindigkeit raushole.
 
Zuletzt bearbeitet:

ZeroC00L1979

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja es geht mir am Ende um die Realisierung eines reinen Falt-Systems. In einem möglichst kleinen Gehäuse und einer Silent-Wakü. Da kommt dann sicher nur ein Drosseln der Karten in Frage, sonst könnte ich die Leistung auch gar nicht effektiv wegkühlen (außer mit einem externen Radiator). Ich werde aber mit einer Karte einfach mal auf´s Ganze gehen um mein generelles Kühlkonzept zu testen. daher hänge ich wohl auch erst einmal eine 5700xt mit der 3080 zusammen um das Wasser zum Kochen zu bringen :haha:

Am Ende möchte ich eigentlich gerne die Radeons durch die 3080er ersetzen, da ich damit bei 30% mehr Watt sicher locker die 4-5fache Geschwindigkeit raushole.
Ich bin gespannt auf dein silent-wakü-3080-folding-system ;-) keep us updated pls :-)
 

kampfschaaaf

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
So, hab mir eine RTX3080er bestellt. Hab grad gesehen, dass auch in der GPUs.txt sie bereits aufgeführt ist....also dann kann es ja losgehen....:daumen:
Endlich! Habe Raff gebeten die GPU im RIG mal falten zu lassen, aber der arme Kerl macht wohl genug Dienst momentan.
Dann mußt Du mal eben erfalten, was sie drauf hat. Ich erwarte eine 36% Steigerung gegenüber der 2080ti@Stock. Orakelt natürlich.
 
Oben Unten