"Ruckelndes UHD? Für wen?" - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

AW: "Ruckelndes UHD? Für wen?" - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

Und ich sehe zwischen (guten) 720p und 1080p Videoquellen schon keinen unterschied mehr auf dem Sofa (50" TV).

Ein Glück sitzt Du ja nur 80-100cm vorm Monitor, wo man solche Unterschiede noch bemerken dürfte :-)
 
AW: "Ruckelndes UHD? Für wen?" - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

Kann ich bestästigen :D
Finde es super, dass ich keinerlei Kantenglättung mehr brauche, somit fällt ein großer Leistungsfresser weg ;)

Das stimmt. Auf AA kann man verzichten.
Was ich klasse finde, ist dass man in UHD deutlich weniger (bis gar kein) Kantenflimmern mehr hat.
 
AW: "Ruckelndes UHD? Für wen?" - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

Nunja wir sind in einem Extreme Forum.und da stellen viele nur ungern von Ultra runter, wenn sich schon eine teure Grafikkarte holen.
Nach der Definition Ultra,60fps +,AA +4k in jedem Spiel wird man wohl erstmal nicht zufrieden sein.

Ich persönlich wäre ja bereit die Regler nach links zu schieben, aber mir sind aktuell gute 4k Monitore zu teuer.
Habe mal bei Geizhals geguckt, Display Port 1.2 und IPS Panel sind mir sehr wichtig , und im Bereich 27 Zoll (einen zu großen Monitor will ich nicht) sind die doch noch über meinen Budget von maximal 300€.
Klar sind UHD Monitore preislich stark gesunken, aber ich warte da noch ab.

PS: mir ist klar, dass ich keine Wunder zu erwarten habe bei dem Budget, bin aber noch Student und da muss man immer Kompromisse eingehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: "Ruckelndes UHD? Für wen?" - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

HDMI ist Wohnzimmer-Technik, was hat das an einem Monitor zu suchen?
 
AW: "Ruckelndes UHD? Für wen?" - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

Und ich sehe zwischen (guten) 720p und 1080p Videoquellen schon keinen unterschied mehr auf dem Sofa (50" TV).

Ich habe auf einem 50" LG Plasmafernseher Spyro: Dawn of the Dragon gespielt, sowohl auf der PS3, als auch auf der X-Box 360. Die PS3 konnte 720p und die X-Box 360 1080p (soweit ich weiß noch mit 2x AA), der Unterschied war gewaltig und ist mir direkt in die Augen gesprungen, aus 2m sah das PS3 Bild pixelig aus und aus 5m konnte man es immernoch deutlich sehen. Da schon bald Ferseher jenseits der 70" in die Wohnzimmer einmarschieren werden ist 4K mehr als nur nötig.
 
AW: "Ruckelndes UHD? Für wen?" - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

Wenn man sich mal auf Spiele beschränkt und ich die aktuelle pcgh auf Seite 17 überfliege, müsste ich bei nahezu allen meinen Spielen den Regler verschieben.
Und genau an diesem Punkt sollte man anerkennen, dass die Geschmäcker verschieden sind. Qualität vs. Größe. Der Zwischenschritt über wqhd ist in meinen Augen sinnvoll und keineswegs Technologie Bremse. Selbst Windows 8.1 nebst Anwendungen haben ihre Probleme in der Darstellung, wie pcgh in einer der letzten Ausgaben untersuchte.
Doch jedem Tierchen sein Pläsierchen, immerhin isses ja eine Kolumne
 
AW: "Ruckelndes UHD? Für wen?" - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

<-- hat die letzten 8 Jahre vor 2560x1600 gesessen, die Zeit ist reif für UHD :-)
Es ist ja nicht so als wäre eine höhere Auflösung als FHD irgendwas neues.
Vor 8 Jahren gabs genau die gleiche Diskussion über die 2560x1600er Auflösung.

Und ewig grüßt das Murmeltier :-)
 
AW: "Ruckelndes UHD? Für wen?" - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

Als wenn Bildschirme immer nur für Zocker gebaut werden... Nutze für Autocad Inventor einen 4K Bildschirm...
 
AW: "Ruckelndes UHD? Für wen?" - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

Was hier leider viele übersehen, ist wohl eher der Umstand, dass UHD für die Allgemeinheit eben noch nicht brauchbar ist. Wir haben jetzt hier 4 Beispiele von Forenusern, die 4k nutzen. Diese haben allesamt mehr für ihre Grafiklösung bezahlt, als der Durchschnittsnutzer insgesamt für einen kompletten Rechner ausgibt.
Es ist nicht so, dass ich das denen nicht gönne aber leider schließen sie von ihrer (in der Hinsicht doch eingeschränkten) persönlichen Sicht aus auf eine Allgemeinheit, die es in dieser Form einfach nicht gibt. Daher gebe ich Herrn Staudacher in seiner Meinung (wenn auch nicht komplett vorbehaltlos) recht.

UHD ist toll, aber aktuell eben nur etwas für einige wenige Enthusiasten. Sieht man sich bei den Steamusern um (eigentlich nicht meine bevorzugte Quelle für die "durchschnittliche" Spielehardware aber näher dran als alles andere, was man dort draussen finden kann), erkennt man auch, dass nicht einmal 2% UHD wirklich nutzen können.
 
AW: "Ruckelndes UHD? Für wen?" - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

<-- hat die letzten 8 Jahre vor 2560x1600 gesessen, die Zeit ist reif für UHD :-)
Es ist ja nicht so als wäre eine höhere Auflösung als FHD irgendwas neues.
Vor 8 Jahren gabs genau die gleiche Diskussion über die 2560x1600er Auflösung.

Und ewig grüßt das Murmeltier :-)

Die 2048x1536 (1,5 fach Full HD) gibt es bei Röhrenmonitoren auch schon seit Ewigkeiten, von daher ist UHD auch nicht so extrem. Ich hoffe ja seit 10 Jahren auf OLED, bald könnte es was werden und dann gönn ich mir einen UHD Monitor.
 
AW: "Ruckelndes UHD? Für wen?" - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

Einerseits ist 4k mit aktuellen Grafikkarten nicht spielbar, aber andererseits wird bemängelt wenn alte AMD Karten nicht downsamplen können. Muss man nicht verstehen.
 
AW: &quot;Ruckelndes UHD? Für wen?&quot; - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

Bin ebenfalls der Meinung, daß 4k bei der aktuell verfügbaren Hardware in Games für den Normalo noch ziemlich unbrauchbar ist.
Ich habe mich daher beim letzten Monitorkauf für den Dell U2515h entschieden. Für mich stellt er die perfekte Mischung aus physischer Größe, Auflösung und Bildqualität statt.

Das mehr an Bildfläche kann sich natürlich stark Bemerkbar machen wenn des Programm entsprechend skalieren kann und die höhere Auflösung macht sich natürlich stark bemerkbar.
Die dürfte bei 4k natürlich noch besser sein, allerdings ist es mit der Hardware in meinem Preisbereich den ich bereit bin für neue Hardware auszugeben noch nicht drin.

Schwierig finde ich auch Aussagen von Leuten mit Titan X, die behaupten das alles toll ist. Klar mit so einer Karte mag es gehen, der Normalo hier frägt aber eher nach Rechnern die komplett schon nur die Hälfte kosten, und da kann es halt nicht gehn.
 
AW: "Ruckelndes UHD? Für wen?" - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

Das ist wieder so eine Frage wie man das Pferd aufzäumt.
Auf der einen Seite behaupten: 4K ist nicht spielbar, aber dann sagen: Nun gut, die Graka die das stemmen würde ist aber zu teuer.
Und dann wieder die Software-Frage: Wenn ich z.b. meine Zeit nur in Elite-Dangerous versenke. Da stemmt auch eine ältere Graka in 4k noch lockere 100 FPS im All. In Ultra-Settings.

Warum wird also alles auf der einen Seite in Worst-Case (Witcher3/GTA5/FC4) gemessen, aber auf der anderen Seite dann Mittelklasse-Hardware genommen. Dann bitte doch beide Seiten Worst-Case oder beide Seiten Mittelklasse. CS-GO/Elite-Dangerous/Borderlands-Prequell zockt sich in 4K auch mit einer Mittelklasse-Graka locker mit über 100 FPS.

Oder das man auf einer Mittelklasse-Graka auch gerne und gut in Mittelklasse-Settings in 4K unterweg sein kann .... das wird auch unter den Tisch gekehrt, weil wir ja alle Ultra wollen. Ich glaube das ist inzwischen jede Verhältnismäßigkeit abhandengekommen^^
 
AW: "Ruckelndes UHD? Für wen?" - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

Das ist wieder so eine Frage wie man das Pferd aufzäumt.
Auf der einen Seite behaupten: 4K ist nicht spielbar, aber dann sagen: Nun gut, die Graka die das stemmen würde ist aber zu teuer.
Und dann wieder die Software-Frage: Wenn ich z.b. meine Zeit nur in Elite-Dangerous versenke. Da stemmt auch eine ältere Graka in 4k noch lockere 100 FPS im All. In Ultra-Settings.

Warum wird also alles auf der einen Seite in Worst-Case (Witcher3/GTA5/FC4) gemessen, aber auf der anderen Seite dann Mittelklasse-Hardware genommen. Dann bitte doch beide Seiten Worst-Case oder beide Seiten Mittelklasse. CS-GO/Elite-Dangerous/Borderlands-Prequell zockt sich in 4K auch mit einer Mittelklasse-Graka locker mit über 100 FPS.

Ich spiele Witcher 3 und co problemlos in UHD mit maximalen Details (hier auch Hairworks). Dank GSYNC Monitor alles kein Problem.
Und weniger aufwendige oder ältere Spiele sind dann freileich auch kein Problem - sofern die GUIs die hohe Auflösung unterstützen.
 
AW: "Ruckelndes UHD? Für wen?" - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

Einerseits ist 4k mit aktuellen Grafikkarten nicht spielbar, aber andererseits wird bemängelt wenn alte AMD Karten nicht downsamplen können. Muss man nicht verstehen.

Ist aber leicht zu erläutern. Die aktuellen Spiele, z. B. die des pcgh Parcours reizen die derzeit verfügbaren Karten mehr als aus. Downsampling kommt bei älteren Spielen zum Tragen, insbesondere wenn mehr als genug Leistung vorhanden ist, in den Einstellungen aber z. B. keine Kantenglättung verfügbar ist. Lässt sich bei 1440p einfach per dsr 2,25 Faktor auf UHD berechnen. AMD bummelt gerade hier bei deren leistungsstarken Karten hinterher
 
AW: "Ruckelndes UHD? Für wen?" - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

@projectneo
Als Titan X-Besitzer dürfen wir hier eigentlich gar nicht das Wort ergreifen^^
 
AW: "Ruckelndes UHD? Für wen?" - Ein Kommentar von Reinhard Staudacher

Kann die Meinung des Autors nicht nachvollziehen. Ich besitze seit ungefähr einem Jahr einen 28 Zoll UHD Monitor, und bin vollauf begeistert. Die Übersicht bei Textverarbeitung oder das gleichzeitige Beobachten von vier Fenstern möchte ich nicht mehr missen. Die erwähnten Darstellungsfehler hatte ich nur sehr selten, und meistens beschränkten die sich auf unscharfe Schrift.

Bei Spielen pfeiff meine GTX 670 natürlich aus dem letzten Loch, aber es gibt in den meisten Spielen ja bestimmte Regler, und zur Not dreht man die Auflösung eben auf Full HD runter - das geht ja sogar ohne hässliche Interpolation. Die UI ist in UHD in vielen Spielen nativ nicht benutzbar, aber meistens lohnt dann ein Blick in die .ini Dateien, wo häufig ein Skalierungswert für die Benutzeroberfäche hinterlegt ist - so z.B. bei Europa Universalis 4.

Und es gibt auch positive Beispiele: Das Spiel "Mashed" zum Beispiel, das seinerzeit bei meiner Radeon 9700 Pro mit im Karton lag, skaliert völlig problemlos in UHD und rennt wie Sau - auch auf der GTX 670.
 
Zurück