• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Review] Thermal Grizzly Kryonaut & Hydronaut

minicoopers

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
header.JPG

Als Overclocker ist man immer auf der Suche nach der besten Performance. Dies fängt schon bei der Auswahl der Komponenten an.
Hierunter fällt neben dem Mainboard, der CPU, des Ram auch die Wärmeleitpaste. Die Wärmeleitpaste ist eine der wichtigsten, wenn nicht sogar die wichtigste Komponente.
Durch die Verwendung einer schlechten Wärmeleitpaste verschenkt man schnell viel Leistung. Daher ist es immer wichtig auf der Suche nach einer guten Wärmeleitpaste zu sein.

Mit Thermal Grizzly ist nun ein weiterer Hersteller für Wärmeleitpasten auf dem Markt. Thermal Grizzly hat in seiner ersten Produktlinie vier Wärmeleitprodukte.
Folgende Produkte gehören dazu: Kryonaut, Hydronaut, Aeronaut und minus pad.

In meinem Review werde ich die Kryonaut und die Hydronaut Wärmeleitpaste näher beleuchten.
Die Wärmeleitpasten sind seit dem 11.06 im Handel erhältlich. Als erster Deutscher Händler hat Caseking die WLP im Angebot.





Allgemeines über Thermal Grizzly

Thermal Grizzly ist eine deutscher Hersteller, der seinen Sitz im Norden Deutschlands hat. Vor ca. einem Jahr hat Thermal Grizzly angefangen die Zusammensetzungen ihrer Produkte zu klassifizieren und zu entwickeln. Bei der Produktentwicklung hat der Extrem Overclocker der8auer mitgeholfen um die Interessen der Overclocking Szene mit in die Entwicklung einzubringen.

Kryonaut Wärmeleitpaste


Das Wort "Kryo", welches auf Deutsch "Kalt" heißt, spielt auf den vom Hersteller angedachten Einsatzbereich dieser Wärmeleitpaste an. Denn laut Herstellerangaben ist diese Wärmeleitpaste speziell für Overclocker entwickelt worden. Aber auch im Industriebereich bei kritischen Kühlsystemen soll diese Wärmeleitpaste Einzug erhalten.
Die Kryonaut WLP verwendet eine spezielle Trägerstruktur, wodurch sichergestellt ist, dass selbst bei 80°C noch kein Austrocknungsprozess beginnt.


Wärmeleitfähigkeit|12,5 wm/k
Viskosität|120-170 Pas
Spez. Gewicht|3,7g
Temperatur|-200°C / +350°C
Inhalt|1,5ml / 5,55g und 3ml / 11,1g

Hydronaut Wärmeleitpaste

Die Hydronaut Wärmeleitpaste soll laut Herstellerangaben ebenfalls für Overclocking geeignet sein. Sie wurde jedoch nicht speziell für Overclocking entwickelt. Die eigentliche Zielgruppe sind die Nutzer von großflächigen Kühlkörpern. D.h. die Wärmeleitpaste ist z.B. sehr gut für Wasserkühlsysteme geeignet und soll für diese Nutzergruppe eine Wärmeleitpaste mit einem attraktivem Preis/Leistungsverhältnis darstellen. Durch die silikonfreie Trägerstruktur hat die WLP ein sehr geringes Eigengewicht und eine hohe Flexibilität, welche das Auftragen auf den Komponenten vereinfacht.

Wärmeleitfähigkeit|11,8 wm/k
Viskosität|140-190 Pas
Spez. Gewicht|2,6g/ cm3
Temperatur|-200°C / +350°C
Inhalt|1,5ml / 3,9g und 3ml / 7,8g


Beide Wärmeleitpasten werden in einer schwarzen Verpackung ausgeliefert. Thermal Grizzly hat sich auch hier Gedanken gemacht, um es Nutzern etwas zu vereinfachen. Die Verpackung kann komplett ohne Hilfsmittel geöffnet werden. An der oberen Seite kann die Verpackung einfach geöffnet werden. Hierzu muss lediglich an der dafür vorgesehenen Stelle (Einkerbungen) die Packung aufgerissen werden. Darunter verbirgt sich ein „Klippsystem“ welches das Wiederverschließen der Verpackung ermöglicht.



SDC14821.jpg



Schaut man nun in die Verpackung findet man neben einer Spritze, in der die WLP ist eine kurze und anschauliche Bedienungsanleitung. Weiterhin kann man noch zwei Adapter in der Verpackung finden. Die Adapter erleichtert das gleichmäßige und ordentliche Auftragen der Wärmeleitpaste. Sobald die Kappe der Spritze abgenommen wurde, bietet sich die Möglichkeit eine der beigelegten Adapter auf die Spritze anzubringen. Beide Adapter sind identisch. Der zweite Adapter dient
daher lediglich als Ersatz.



SDC14822.jpg
SDC14816.jpg

Anleitung.JPG





Nach so viel Theorie kommt nun der Praxistest.


Mein Testsystem sieht wie folgt aus:

Hardware

  • Mainboard: ASUS Maximus VI Impact
  • CPU: Intel Core i5 4670k
  • CPU Kühler: Noctua NH-D14
  • Arbeitsspeicher: G.Skill RipjawsX @ 2133MHz
Software

  • Windows 7 SP1 32 bit
  • Core Temp
  • Prime95
  • CPU-Z




Jede Wärmeleitpaste wird drei Mal aufgetragen und gemessen. Nach jeder Messung werden die CPU sowie der Kühler mit Alkohol gereinigt, damit für jeden Test eine „saubere“ Ausgangslage geschaffen ist. Um die Temperatur zu bestimmen lese ich nach 15min. in Core Temp die maximal erreichte Temperatur ab, die die CPU in Prime95 erreicht hat. Während des Tests läuft die CPU mit 4GHz bei einer Spannung von 1,2V. Von den Ergebnissen der einzelnen Durchläufe einer WLP wird der Mittelwert berechnet.
Neben den beiden Wärmeleitpasten von Thermal Grizzly werden noch 10 weitere Wärmeleitpasten getestet um genügend Vergleichsmaterial zu haben. Darunter fallen WLP von Geild, Arctic Silver, Noctua, Alpenföhn und einigen mehr.




Auswertung.JPG



Fazit

Im Test konnten sich beide Wärmeleitpasten von Thermal Grizzly sehr gut auftragen lassen. Dies liegt zum einen an der Konsistenz, welche das Auftragen erleichtert, jedoch auch an dem Adapter, der bei der Lieferung enthalten ist. Die Ergebnisse sprechen ebenfalls für sich. Einmal Platz eins mit der Kryonaut und einen sehr guten dritten Platz mit der Hydronaut. Die Gelid Extreme wurde somit von dem ersten Platz verdrängt. Thermal Grizzly hat mit den Wärmeleitpasten meiner Meinung nach sehr gute Arbeit geleistet. Der Temperaturunterschied zur Gelid Extreme ist in meinem Test zwar nicht sehr hoch gewesen, jedoch werde ich in Zukunft auf die Kryonaut Wärmeleitpaste wechseln. Sie kann neben dem Temperaturvorteil wesentlich leichter aufgetragen werden als das Produkt von Gelid. Dies wird zum einen durch den beigelegten Adapter aber auch durch die Konsistenz gewährleistet. Das einzige was man eventuell verbessern könnte ist, dass der Adapter etwas fester ist und beim Auftragen nicht so viel nachgibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

Schönes Review :daumen:

Gibt es eine Info vom Hersteller wie lange die Paste haltbar ist, bzw. nicht austrocknet?
 
TE
minicoopers

minicoopers

PCGHX-HWbot-Member (m/w)

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

Feines Review, gefällt mir :) :daumen:

Ich durfte die Kryonaut ja auch schon unter LN² testen und kann sie wärmstens (bzw. kühlstens :D) empfehlen :daumen:
 
TE
minicoopers

minicoopers

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

Feines Review, gefällt mir :) :daumen:

Ich durfte die Kryonaut ja auch schon unter LN² testen und kann sie wärmstens (bzw. kühlstens :D) empfehlen :daumen:

Danke :)

Ja unter Kälte sollte der Unterschied auch nochmal größer sein. Eventuell kommt dazu nochmal etwas in Zukunft :)
 

Noxxphox

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

sehr gutes review... na dann werd ich in zukunft auch mal das deutsche unternemen unterstüzen :)
bin gespannt ob sich es in der wakü auch iregendwie bemerkbar macht^^
 
TE
minicoopers

minicoopers

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

sehr gutes review... na dann werd ich in zukunft auch mal das deutsche unternemen unterstüzen :)
bin gespannt ob sich es in der wakü auch iregendwie bemerkbar macht^^

Danke :)

Einen Unterschied solltest du eigentlich schon merken, wenn du nicht gerade die Gelid Extreme hast ;)
 

Noxxphox

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

natürlich habe ich die gelid...was erwartest du denn? :D
wenn dann soll schon das letzte aus den teilen rausgeholt werden^^
 
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

Ich hatte sie auch schon vor dem Verkauf in den Fingern.
Sie lässt sich genau so gut verstreichen wie einen MX-2 oder MX-4.
Die Adapter sind so weich damit der Anpressdruck genau der richtige ist zum verstreichen nicht zuviel Druck ausgeübt werden kann !
Wie bei den Dr. Best Zahnbürsten und so :)

Guter kurz Test ! Bestätigt meine eigenen Erfahrungen.
 
TE
minicoopers

minicoopers

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

natürlich habe ich die gelid...was erwartest du denn? :D
wenn dann soll schon das letzte aus den teilen rausgeholt werden^^

Haben ja nicht alle ;)
Oft ist ja die MX 2 oder 4 weitverbreitet :D

Ich hatte sie auch schon vor dem Verkauf in den Fingern.
Sie lässt sich genau so gut verstreichen wie einen MX-2 oder MX-4.
Die Adapter sind so weich damit der Anpressdruck genau der richtige ist zum verstreichen nicht zuviel Druck ausgeübt werden kann !
Wie bei den Dr. Best Zahnbürsten und so :)

Guter kurz Test ! Bestätigt meine eigenen Erfahrungen.
Ja das ist m.M.n ein großer Vorteil, dass sie nicht so "schwerfällig" beim verstreichen ist wie z.b. die Gelid.

Bei den Adpatern muss man halt das richtige Tempo finden, damit es ordentlich wird. Wenn man zu schnell ist, wird das selten etwas
 

Noxxphox

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

ich denke aber mal das man das relativ schnell herausfindet das rictige tempo oder?
weil wenn ja würde ich das auch par freunden empfehlen die das talent haben ihre cpu in wlp zu tränken...
 
TE
minicoopers

minicoopers

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

Ja ist nicht wirklich schwer herauszufinden :)
Wenn man etwas langsamer streicht passt das meistens. Nur beim zu schnellen streichen gibt der Adapter etwas mehr nach.
 

Noxxphox

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

merci :)dann weis ich was ich empfehle^^
weil bis nächste woche brauh nen freund neue wlp wegen nem cpu wechsel...da werd ich die doch gleich ma empfelen und testen^^
 
TE
minicoopers

minicoopers

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

Damit machst du auf jeden Fall nichts falsch ;)
 

iGameKudan

Volt-Modder(in)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

Mich würde ja mal schwer interessieren wie die WLP im Vergleich zur MX4 dasteht.
Wie viele Anwendungen sind mit so einer 1,5g-Tube drin? :)

War zugegebenerweise erstmal über die Mengen die ThermalGrizzly anbietet etwas verwundert, aber als mir klar war dass 1,5ml 5,6g sind...
 

Noxxphox

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

naja die gelid schlägt die mx4...die kyronaut die gelid... ich denke man kann sich vorstelen wie das ganze dann in etwas aussiet xD

aber so nen test darüber wäre schon interesant :D
 
TE
minicoopers

minicoopers

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

Mich würde ja mal schwer interessieren wie die WLP im Vergleich zur MX4 dasteht.
Wie viele Anwendungen sind mit so einer 1,5g-Tube drin? :)

War zugegebenerweise erstmal über die Mengen die ThermalGrizzly anbietet etwas verwundert, aber als mir klar war dass 1,5ml 5,6g sind...

Den Test mit der MX4 kann ich gerne nachreichen :)


Ca. 15 Anwendungen sind mit der 1,5ml Spritze möglich
 

Noxxphox

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

is bestelt die kyronaut... aba 22€ für 11g? naja 5,5 kosten 14 euro... da hab ich gespart xD
bin gespant was si leistet
 
TE
minicoopers

minicoopers

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

is bestelt die kyronaut... aba 22€ für 11g? naja 5,5 kosten 14 euro... da hab ich gespart xD
bin gespant was si leistet

Grund dafür hat der8auer bereits geschrieben :)

Was den Preis angeht will ich betonen, dass Thermal-Grizzly die Produkte in Deutschland in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen herstellen bzw. verpacken/bedrucken lässt. Das kostet zwar um ein vielfaches mehr als in China, aber so unterstützen wir unsere Gesellschaft. Bin kein Freund von Geiz-Ist-Geil.

Gute Ware hatte aber schon immer ihren Preis ;)
 

Noxxphox

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

jo kla... das hatte ich überlesen mit den behinderten... n grund mehr die zu kaufen....
mir gings in erster linie daraum nen deutschem unternemen beim start zu helfen :)
you know, qualität von daheim^^
 

Taximan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

Ich störe ja nur ungern die Kuschelrunde, aber der Preis ist für meine Begriffe eindeutig zu hoch. :daumen2:

Da sind einige Konkurrenzprodukte nicht nur in der Leistung besser, sondern auch im Preis deutlich niedriger. :what:

Ich persönlich habe nie mehr als 5-10 Teuro ausgegeben, für die ( wirklich ) paar Gramm. Das wird ja wie flüssiges Gold verhöckert. :nene:
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

Ich störe ja nur ungern die Kuschelrunde, aber der Preis ist für meine Begriffe eindeutig zu hoch. :daumen2:

Da sind einige Konkurrenzprodukte nicht nur in der Leistung besser, sondern auch im Preis deutlich niedriger. :what:

Ich persönlich habe nie mehr als 5-10 Teuro ausgegeben, für die ( wirklich ) paar Gramm. Das wird ja wie flüssiges Gold verhöckert. :nene:

Welche Konkurrenzprodukte sind denn besser? :)
 
TE
minicoopers

minicoopers

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

Ich störe ja nur ungern die Kuschelrunde, aber der Preis ist für meine Begriffe eindeutig zu hoch. :daumen2:

Da sind einige Konkurrenzprodukte nicht nur in der Leistung besser, sondern auch im Preis deutlich niedriger. :what:

Ich persönlich habe nie mehr als 5-10 Teuro ausgegeben, für die ( wirklich ) paar Gramm. Das wird ja wie flüssiges Gold verhöckert. :nene:
Das Produkt würde ich auch gerne sehen ;)



Welche Konkurrenzprodukte sind denn besser? :)
 

Taximan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

@der8auer

Ich nehms einfach mal mit Humor, aber vielleicht kommt dir das ja bekannt vor :

air_results_final-png.831593


Die Liqiud Ultra kostet in diversen Shops ca. 9Teuro ( ink. Versand !!), das mal als Beispiel.
 

der8auer

Moderator, der8auer Cooling & Systeme
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

@der8auer

Ich nehms einfach mal mit Humor, aber vielleicht kommt dir das ja bekannt vor :

Die Liqiud Ultra kostet in diversen Shops ca. 9Teuro ( ink. Versand !!), das mal als Beispiel.

Es gibt einen guten Grund wieso die 3 LiquidMetal Produkte mit einem roten Kasten markiert sind. Das ist so als würdest du einen Luftkühler mit einem Wasserkühler vergleichen. Sollte klar sein dass wir von konventionellen Pasten gesprochen haben.

edit: Die Kryonaut wurde vor allem für extreme overclocker entwickelt. LiquidMetal wird je nach genauer Legierung zwischen 7 und 10°C fest und die Wärmeleitfähigkeit nimmt dann stark ab. Ich habe das mal mit einem AMD FX-8350 und LN2 getestet. Max clock mit Kryonaut waren etwa 8230 MHz. Mit LiquidMetal war bei 7600 MHz Schluss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gripschi

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

Tolles Review.

Wird meine Paste wenn Ich auf WaKü umrüsten.
 

Taximan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

Hydronaut Wärmeleitpaste

Die Hydronaut Wärmeleitpaste soll laut Herstellerangaben ebenfalls für Overclocking geeignet sein. Sie wurde jedoch nicht speziell für Overclocking entwickelt. Die eigentliche Zielgruppe sind die Nutzer von großflächigen Kühlkörpern. D.h. die Wärmeleitpaste ist z.B. sehr gut für Wasserkühlsysteme geeignet und soll für diese Nutzergruppe eine Wärmeleitpaste mit einem attraktivem Preis/Leistungsverhältnis darstellen.

Nicht das hier jetzt Mißverständnisse entstehen. Im Text wird eindeutig von Wasserkühlung, welche ich auch betreibe, geschrieben. Von konventionellen Mitteln hab ich nix gelesen.

Die Liquid Ultra wird ja oft zitiert, in Verbindung mit Luft-und Wasserkühlung. Darauf hat sich mein Post bezogen, ebenso der Preis.

Ich bin ja lernbereit, deshalb :bier:
 
TE
minicoopers

minicoopers

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

Hydronaut Wärmeleitpaste

Die Hydronaut Wärmeleitpaste soll laut Herstellerangaben ebenfalls für Overclocking geeignet sein. Sie wurde jedoch nicht speziell für Overclocking entwickelt. Die eigentliche Zielgruppe sind die Nutzer von großflächigen Kühlkörpern. D.h. die Wärmeleitpaste ist z.B. sehr gut für Wasserkühlsysteme geeignet und soll für diese Nutzergruppe eine Wärmeleitpaste mit einem attraktivem Preis/Leistungsverhältnis darstellen.

Nicht das hier jetzt Mißverständnisse entstehen. Im Text wird eindeutig von Wasserkühlung, welche ich auch betreibe, geschrieben. Von konventionellen Mitteln hab ich nix gelesen.

Die Liquid Ultra wird ja oft zitiert, in Verbindung mit Luft-und Wasserkühlung. Darauf hat sich mein Post bezogen, ebenso der Preis.

Ich bin ja lernbereit, deshalb :bier:
Ja die Hydronaut ist auch für WaKü. Sie kostet 9,5€ derzeit. Ist somit preislich mit LiquidMetal auf einem Niveau. Auch wenn man das eigentlich nicht vergleichen kann....
Die Kyronaut, die 15€ kostet ist primär für Overclocking und spielt die Vorteile unter extremer Kälte noch mehr aus. Sie platziert sich unter Luft ja schon ganz vorne. ....
 
Zuletzt bearbeitet:

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Thermal Grizzly Kyronaut & Hydronaut

unter Kälte sollte der Unterschied auch nochmal größer sein. Eventuell kommt dazu nochmal etwas in Zukunft :)

Das wäre natürlich sehr interessant :daumen:

Es gibt einen guten Grund wieso die 3 LiquidMetal Produkte mit einem roten Kasten markiert sind. Das ist so als würdest du einen Luftkühler mit einem Wasserkühler vergleichen. Sollte klar sein dass wir von konventionellen Pasten gesprochen haben.

edit: Die Kryonaut wurde vor allem für extreme overclocker entwickelt. LiquidMetal wird je nach genauer Legierung zwischen 7 und 10°C fest und die Wärmeleitfähigkeit nimmt dann stark ab. Ich habe das mal mit einem AMD FX-8350 und LN2 getestet. Max clock mit Kryonaut waren etwa 8230 MHz. Mit LiquidMetal war bei 7600 MHz Schluss.

Hinzu kommt noch die Sauerei, wenn man das Liquid Metal mal wieder entfernen will und die eingeschränkte Kompatibilität, falls die Legierung der Bodenplatte des CPU-Kühlers Aluminium enthält. Ich spreche da aus eigener Erfahrung :fresse: :D

Mal abgesehen von der Gefahr, dass man das Mainboard schrotten kann, wenn aus Versehen etwas von dem Liquid Metal Kram aufs Board tropft.

Daher ist das mit dem Liquid Metal vs. konventionelle WLP ein Äpfel-Birnen Vergleich ;)
 
TE
minicoopers

minicoopers

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Um die Leistung der Kryonaut mit einem weiteren Praxisbeispiel zu belegen.
OC bei einem 4790 non k. Mit der alten WLP war bei einem BLCK von 107 schluss.

Mit der Kryonaut liefen 107,8 durch den XTU. Steigerung um 11 Punkte nur durch eine andere WLP !

Vorher:

[hwbot=2741081]submission[/hwbot]

Nachher:

[hwbot=2899558]submission[/hwbot]
 

Noxxphox

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
nice nice :D
meine solte nächste woche ankomen..damit kan ich dan den frisch geschlifenen i7 920 bissel quälen...ma schaun was bei rum kommt :D welten gut ist die cpu anscheinend ned...aber was wil man bei luftkühlung erwarten?^^
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Nochmal ein kleines Feedback von meiner Seite: Gerade war ein User aus dem Forum hier, weil er ziemliche Temperaturprobleme mit seinem PC hatte. Unter anderem haben wir die Wärmeleitpaste gegen die Grizzly Kryonaut getauscht. Hat 6-7 °C Temperaturunterschied unter Prime95 gebracht :daumen:
 
TE
minicoopers

minicoopers

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Nochmal ein kleines Feedback von meiner Seite: Gerade war ein User aus dem Forum hier, weil er ziemliche Temperaturprobleme mit seinem PC hatte. Unter anderem haben wir die Wärmeleitpaste gegen die Grizzly Kryonaut getauscht. Hat 6°C Temperaturunterschied unter Prime95 gebracht :daumen:
Schön zu hören das sich die WLP nun immer weiter verbreitet und auch bei anderen zu positiven Veränderungen bei den Temperaturen sorgt :daumen:
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ja, ich bin schwer begeistert :daumen: Mir kommt nichts mehr anderes ins Haus. Bzw. unter den CPU-Kühler :D
 
Oben Unten