• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Review] Patriot Supersonic Boost XT 32 GByte im PCGHX-Check - Robuster Reisebegleiter mit USB 3.0 und massig Speicherplatz

xTc

Volt-Modder(in)
[Review] Patriot Supersonic Boost XT 32 GByte im PCGHX-Check - Robuster Reisebegleiter mit USB 3.0 und massig Speicherplatz

full





Dies ist ein interaktives Inhaltsverzeichnis. Die einzelnen Menüpunkte lassen sich anklicken und Ihr gelangt sofort zum gewünschen Punkt. Weiterhin befindet sich unter jedem Abschnitt ein "Zurück zum Inhaltsverzeichnis"-Button, mitdem Ihr direkt zum Inhaltsverzeichnis zurückkommt. Die Bilder lassen sich auf Wunsch auch vergrößern. Hierzu ist lediglich ein Klick auf das gewünschte Bild nötig.​




An dieser Stelle möchte ich mich bei Patriot bedanken, die mir ein Muster für diesen Test zur Verfügung gestellt haben.
Auch möchte ich mich bei Caseking, Corsair, Asus und Enermax für die freundliche und unkomplizierte Bereitstellung weiterer Komponenten für das Testsystem bedanken.​






Angesichts der Tatsache, dass USB 3.0 bei aktuellen Mainboards mittlerweile schon zur Standardausstattung gehört, wird die Nachfrage nach preisgünstigen aber dennoch leistungsfähigen USB 3.0 Sticks immer größer. Dank des neuen Standards lassen sich Daten deutlich schneller auf dem Stick ablegen und bei Bedarf herunterkopieren. Nachdem Supersonic Magnum und Supersonic stellt Patriot nun den Supersonic Boost XT vor, welcher das Portfolio nach unten hin abrundet. Der Supersonic Boost XT gehört zu Patriots preisgünstigeren USB 3.0 Sticks, zeichnet sich aber dennoch durch seine schnellen Transferraten aus. Mit Transferraten von bis zu 90 MB/s lesend und 30 MB/s schreibend gehört der Patriot Supersonic Boost XT zu den flottesten USB 3.0 Sticks in seiner Preisklasse. Wie sich der Supersonic Boost XT - stellvertretend in der 32 Gigabyte Version - im Praxiseinsatz schlägt wird der folgende Test klären.​






Der Supersonic Boost XT 32 Gigabyte von Patriot wird in einer einfachen und äußerst kleinen Verpackung ausgeliefert. Durch die Plastikabdeckung ist der USB-Stick direkt zu sehen. Auch kann man dem Stick so direkt die Kapazität entnehmen. In diesem Fall handelt es sich um das aktuelle Topmodell mit einer Kapazität von 32 Gigabyte. Auf der Vorderseite der Verpackung umwirbt Patriot den Stick damit, dass er nicht nur auf die maximale Performance ausgelegt ist, sondern auch für den raueren Einsatz gedacht ist. Durch die Außenhülle aus Gummi ist der Stick nicht nur Stoßresistent sondern auch noch Spritzwasser geschützt. Zur eigentlichen Performance des Sticks findet man auf der Verpackung wenige Angaben. Lediglich die Lese-Transferrate mit bis zu 90 MiB/s wird angegeben.
Auf der Rückseite sind einige der wichtigen Merkmale des Patriot Supersonic Boost XT 32 Gigabyte abgedruckt. So ist der Stick primär für die USB 3.0 Anschlussstelle geeignet, bringt aber wie alle anderen USB 3.0 Sticks auch die Abwärtskompatibilität zu USB 2.0 beziehungsweise 1.1 mit sich. Als Betriebssystem setzt Patriot ein Microsoft Windows oder Mac OS X Betriebssystem voraus. Leider macht Patriot keine Angabe dazu, ab welcher Version Mac OS X unterstützt wird. Darüber hinaus umwirbt Patriot den Supersonic Boost XT mit einer Garantie von fünf Jahren. An dieser Stelle sei jedoch angemerkt, dass die Garantie nicht für abhandengekommene Daten sondern lediglich für die Funktionalität des USB-Sticks steht. Der Lieferumfang umfasst lediglich den USB-Stick. Eine weitere Dreingabe wie ein Anhänger wären zwar wünschenswert, sind aber angesichts des Preises verschmerzbar.​








Obwohl Patriot die Speicherkapazität im Vergleich zum fast baugleichen Xporter XT mehr als verdoppelt hat, fällt der Supersonic Boost XT wesentlich kleiner aus. Der Supersonic Boost XT ist in etwa so lang wie der Xporter XT bis zu Schutzkappe. In der Breite und Höhe unterscheiden sich beide Sticks aber nicht. Allerdings hat der Supersonic Boost XT wie auch schon der Xporter XT einen kleinen Nachteil: Die Gummierung ist äußerst anfällig für Staub und Fussel, wie man auf den Bildern sieht. Nachdem der Stick wenige Minuten ausgepackt war, hat er direkt die ersten Fussel angezogen. Packt man den Stick nun mit ans Schlüsselbund und dieses wiederum in die Hosentasche einer Jeans, sieht der Stick, obwohl er absolut neu ist, direkt etwas mitgenommen aus. Da der Supersonic Boost XT aber wie bereits erwähnt wasserabweisend ist, kann man ihn unter fließendem Wasser wieder säubern. Der Patriot Supersonic Boost XT ist aktuell nur in einer Farbvariation erhältlich. Zusätzlich zum blauen Schriftzug wird der Stick durch eine bei Aktivität rot blinkende LED verziert. Ansonsten wirkt der Stick aber gut verarbeitet und ist nicht allzu schwer. Bei Verwendung kann die Schutzkappe einfach auf das Ende es USB-Sticks gesteckt werden. So kann es nicht passieren, dass die Schutzkappe am Arbeitsplatz vergessen wird und die Anschlusskontakte nicht mehr geschützt werden.
Dass der Supersonic Boost XT von Patriot wasserabweisend ist, vorausgesetzt die Schutzkappe ist angebracht, kann an dieser Stelle bestätigt werden. Selbst ein Ausflug ins Waschbecken oder in den Kaffeebecher übersteht der Stick ohne Schäden. Auch die Stoßfestigkeit wurde in mehreren Tests auf die Probe gestellt: Selbst wenn der Patriot Supersonic Boost XT aus der zweiten Etage auf die Straße fällt ist er danach noch einsatzfähig. Ob der Supersonic Boost XT auch von einem Auto überfahren werden kann und dennoch funktionstüchtig ist, wird in den kommenden Tagen noch geprüft. Weitere Eindrücke können den folgenden Bildern entnommen werden...​
]








full


Die Spezifikationen im Überblick: Laut Patriot liegen die maximalen Transferraten für den Supersonic Boost XT in der 32 Gigabyte Ausführung bei 90 MB/s (lesen) beziehungsweise bei 30 MB/s (schreiben). Die schreibende Transferrate ist allerdings von der Gesamtkapazität abhängig. Die kleineren Ausführungen des Supersonic Boost XT kommen in Tests nicht an die Transferraten des großen Bruders heran. Die restlichen Spezifikationen können der folgenden Tabelle entnommen werden.​






full


Da das Asus Maximus IV Extreme durch den Intel P67 Chipsatz nativ kein USB 3.0 unterstützt, werden alle Sticks über einen NEC-Zusatzkontroller angeschlossen. Dieser bietet USB 3.0 und so die Möglichkeit die Transferraten neuer USB 3.0 Sticks auch auszunutzen. Um die Bandbreite von USB 3.0 Sticks auf die des USB 2.0 Standards zu limitieren werden alle Sticks zusätzlich mit einer USB 2.0 Verlängerung angeschlossen. Die restlichen Bestandteile des Setups können der Tabelle entnommen werden.​






full







full







full







full







full







Aktuell ist der Supersonic Boost XT von Patriot in der 32 Gigabyte Ausführung bereits ab 33 Euro im Preisvergleich gelistet. Die 16 Gigabyte Version gibt sogar bereits ab 19 Euro. Für etwas mehr als ein Euro pro Gigabyte bekommen Käufer mit dem neuen Supersonic Boost XT von Patriot einen wirklich guten USB 3.0 Stick. Die von Patriot angegebene lesende Transferrate wird in den meisten synthetischen Benchmarks fast immer erreicht. Die schreibende Transferrate liegt je nach Szenario aber nur leicht über der eines guten USB 2.0 Sticks. Gerade bei vielen kleinen Dateien bricht der Supersonic Boost XT wie fast alle günstigeren USB 3.0 Sticks aber etwas ein. In den Praxis-Tests schlägt sich der Patriot Supersonic Boost XT aber doch recht gut. Je nach Test liegt er entweder etwas vor oder hinter dem zuletzt getesteten Adata Superior S107. Man sollte nicht vergessen, dass gerade USB 3.0 Sticks mit deutlich höherer Schreibrate wesentlich teurer sind.
Ein nennenswerter Kritikpunkt ist - wie auch schon beim Adata Superior S107 - aber die Außenhülle aus Gummi: Auch der Supersonic Boost XT von Patriot ist aufgrund der Außenhülle aus Gummi äußerst anfällig für Staub und Fussel. Dafür ist der Stick aber wasserabweisend und stoßresistent. Käufer bekommen für 33 Euro einen wirklich guten USB 3.0 Stick, der mit seinem guten Gesamtpaket bestehend aus Preis, Kapazität, Performance und sicherem Gehäuse überzeugen kann.​

full









 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten