• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RADEON VII (Ton und Bild Stuttering, 15FPS im Desktopbetrieb

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Hallo

Ich habe ein Problem mit meiner Radeon VII

Manchmal treten in Spielen (BFV, Microsoft FlightSim) Ton-Aussetzer und das Spiel ruckelt als gesamtes , aber die Ruckler treten auch im Desktopbetrieb (Chrome) auf. (Maus ruckelt, Bild nur noch 20FPS. Problem lässt sich dann nur durch "Abstechen lösen" da bei normalen Herunterfahren der PC nicht abschaltet, da wsl der Grafiktreiber hängt.

Habe dieses Problem nun schon seit einem halben Jahr oder vl sogar länger. Habe alle Treiberversionen verwendet, manche hatten sogar größere Probleme (Freezes, Blackscreens)

Verwende die Karte aussschließlich mit Stockeinstellungen!

Habe derweil Mainboard + CPU getauscht, Problem bestand immer noch!

Hier meine Lösungsversuche:

mehrmaliges Treiberneuinstallation-->DDU verschiedene Versionen etc ----> NICHT GEHOLFEN
mehrmaliges Win10 Neuinstallation--> NICHT GEHOLFEN
Mainboard + CPU Tausch----> NICHT GEHOLFEN
RAM durchgetestet, Keine Probleme gefunden--------> NICHT GEHOLFEN
zwei seperate Stromkabel zur GPU------------> NICHT GEHOLFEN
BIOS Update Mainboard---------> NICHT GEHOLFEN
Grafikkarte auf Wasser umgebaut----------> NICHT GEHOLFEN
Grafikkarte sogar auf RMA eingeschickt----------> wurde im Labor getestet (habe Prüfbericht, keine Probleme----> NICHT GEHOLFEN
NEUSTER AMD TREIBER (Clean Install) + neueste Win10 Version----> NICHT GEHOLFEN

Netzteil oder Treiber?
Netzeil macht mit einer Vega 64 LC keine Probleme


Systeminformation:
Ryzen 9 3900X
MSI X470 Gaming Pro MAX (neustes BIOS)
Bequiet Straight Power 10 800watt
144hz IPS Acer Monitor über HDMI

Bin langsam am Ende, und denke langsam über einen Kauf einer RTX 3080 nach (falls eine 20gb Version rauskommt)

Vielen Dank eure Hilfe.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Hast du die Kabel auch an 2 verschiedene Rails angeschlossen, also eins an PCI1/2 und eins an PCI3/4?
Btw, dein Monitor kann die 144Hz über HDMI?
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Nutze mal ein DisplayPort Kabel, HDMI ist beim PC nicht gerade optimal, da es Technisch DisplayPort hinterherhinkt, vor allem wenn viele Hz auf eine höheer Auflösung trifft.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Rein praktisch ja, aber sobald es Monitore mit HDMI 2.1 gibt, hinkt DP hinterher.
Gibt aber genug Monitore die auch mit HDMI 2.0 schon problemlos mit FHD/WQHD 144Hz laufen.
 
TE
arthur95

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Danke für euere antworten!


das mit den verschiedenen Rails werde ich morgen mal nachsehen und testen!

Ok, ich probiere Displayport ebenfalls.
Es ist nur seltsam, dass ich ebenfalls mit dem gleichen Monitor mit gleicher Auflösung (wqhd) und Hertz144 und HDMI mit meiner alten vega 64 perfekt und probelemlos gefahren
bin!
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
An HDMI wird es auch eher nicht liegen.
Ist nur ein Hinweis, weil nicht jeder Monitor die 144Hz über HDMI kann.
 
TE
arthur95

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Das habe ich noch nicht probiert! Grundsätzlich tritt das Probelm ja nicht dauernd auf, sonder nur gelegentlich. Also es kann sein, dass ich einen bis zwei Tage kein einziges Mal das Problem habe, dann passiert es manchmal 2-3 mal pro Tag!

Also wenn ich was teste, kann das immer 1-2 Tage dauern!

Am HDMI dürfte es nicht liegen, da mein Monitor HDMI 2.1 besitzt, es mit der Vega 64 immer funktioniert und es mit de RVII auch perfekt funktinert, wenn gerade kein Stottern da ist! Das aber meines Gefühls ziemlich sicher von der GPU ausgeht!


Habe eig. nur 3 Theorien.

Theorie 1:
In manchen Situationen taktet die Karte so schnell auf oder ab, dass das Netzteil nicht mitkommt bzw, nicht ausreichend Volt liefert. Da in einem kleinen Moment die Karte zu wenig Volt bekommt, aber nicht Zu wenig, dass die abschmiert, schmiert der Treiber ab. Weil PC lässt sich wie gesagt nicht normal herunterfahren in so einer Situation, da GPU-Treiber wsl hängt.
Also ein Netzteilprobelm was sich auf GPU und Treiber auswirkt

Theorie 2.
Klassisches Treiberproblem.
Habe mit der Karte mit andern Versionen (blackscreens, Freezes gehabt) also auszuschließen ist nichts. Es ist halt nur schade oder komisch warum, das nach einen halben Jahr immer noch Probleme macht und keine einzige Version es zu 100% löst, was mich wieder auf das Netzteil oder die GPU selbst schließen lässt.

Theorie 3: (unwsl)

Die Karte ist von Stock her falsch eingestellt, bzw schafft die Stockwerte nicht. Habe anfangs die Karte undervoltet und die Symptome sind sehr ähnlich, wenn man der Karte in gewissen Bereichen zu wenig Spannung gibt.
Habe die Karte zwar auf RMA eingschickt. Die haben wsl, da einen Memory Test, und verschiedene Benchmarks mehrere Stunden laufen lassen.

Der Fehler tritt aber eig. selten in Spielen auf, häufger auf Desktop oder im Chrome, wenn man surft
 
Zuletzt bearbeitet:

Edelhamster

Software-Overclocker(in)
Welchen Chipsatztreiber hast du drauf?
2.04.28.626 , 2.07.14.327 oder was älteres?

Würde dir prinzipiell empfehlen den Chipsatztreiber und Grafiktreiber einmal mit dem Wise Program uninstaller zu deinstallieren.
Rechner daraufhin neustarten und den aktuellen 2.07.14.327 Chipsatztreiber installieren.
Rechner wieder neustarten und im Anschluss die Radeon Pro Software for Enterprise 20.Q3.1 als Grafiktreiber installieren. System nochmal neustarten und gucken ob es behoben ist.

Wenn ja würd ich das System zwei-drei Tage in dieser Konfiguration nutzen und dann kannst du wieder auf nen Gamingtreiber wechseln.
Hatte das Problem früher auch mal.

Sinnvoll ferner natürlich CPU und RAM-OC rauszunehmen , falls vorhanden, um Instabilitäten in dem Bereich ausschließen zu können.
 
TE
arthur95

arthur95

Freizeitschrauber(in)
GPU Treiber: 20.9.1
Win10 2004


Ich betreibe kein OC, da ich seit dem Systemwechsel bis jetzt kein zu 100% stabiles Setting mit der Radeon gefunden habe.
Also CPU ist Stock und GPU ist Stock
RAM läuft nicht im XMP
 

Anhänge

  • Screenshot 2020-10-13 104252.png
    Screenshot 2020-10-13 104252.png
    18,3 KB · Aufrufe: 16
  • Screenshot 2020-10-13 104319.png
    Screenshot 2020-10-13 104319.png
    15,6 KB · Aufrufe: 25
Zuletzt bearbeitet:

Edelhamster

Software-Overclocker(in)
Geh mal so vor wie von mir oben beschrieben.
Wise Program Uninstaller wurde mir vergangenes Jahr von AMD selbst empfohlen - der Vorschlag hat seinen Ursprung also nicht bei mir. DDU brauchst du, zumindest auf einem AMD System, nicht.
Auf deinem Screenshot sehen wir ansonsten gleich, dass du noch mit dem Chipsatztreiber aus Januar unterwegs bist.
Seitdem gab es drei oder vier neue Versionen. Den aktuellen 2.07.14.327 findest du direkt über die AMD Treiber-Downloadseite -> amd.com -> Treiber -> Chipset -> AM4 -> X470

Ich kann es nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen, aber mit den neuen Windows-Updates wurde meines Wissens im Frühjahr nochmal Einfluss auf die Ryzen PowerPlans und das Taktverhalten der Ryzen-Prozessoren genommen um die Threadzuordnung und den Maximaltakt zu optimieren. Könnte hier gut der Fehler sein, dass der alte Chipsatztreiber da noch etwas Schluckauf hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Das habe ich noch nicht probiert! Grundsätzlich tritt das Probelm ja nicht dauernd auf, sonder nur gelegentlich. Also es kann sein, dass ich einen bis zwei Tage kein einziges Mal das Problem habe, dann passiert es manchmal 2-3 mal pro Tag!

Also wenn ich was teste, kann das immer 1-2 Tage dauern!

Ich bin mal so frei und sage, dass die Karte in der RMA keinen Belastungstest auf Dauer hinter sich hat. Entweder hat die Karte eine Macke oder die SSD/HDD mit der Systeminstallation macht langsam aber sicher die Biege. Hast Du das OS mal auf einer neuen oder anderen Platte installiert gehabt?
 
TE
arthur95

arthur95

Freizeitschrauber(in)
Du hast doch das Straight Power 10 800W, das hat 4 Anschlüsse für Kabel.
Je 2 pro Rail und das habe ich auch so geschrieben.
Guck erstmal wo du die Kabel am Netzteil angeschlossen hast.
also wie man auf dem Foto sieht gibt es nur zwei für GPU. 4 für Drives, eine für die CPU und dann fürs Mainboard.
Habe bei den ersten zwei je ein 8Pin Kabel eingesteckt
Ich bin mal so frei und sage, dass die Karte in der RMA keinen Belastungstest auf Dauer hinter sich hat. Entweder hat die Karte eine Macke oder die SSD/HDD mit der Systeminstallation macht langsam aber sicher die Biege. Hast Du das OS mal auf einer neuen oder anderen Platte installiert gehabt?
hallo laut Laborbericht hat sie einen 6h Dauertest ohne Probleme bestanden! Das kann ich auch bestätigen! Habe selber mal mehrere Stunden Furmark, Unigine Valley ohne Probleme laufen lassen. Die Probleme treten eher in Szenen wo starke Lastschwankungen auftreten bzw auch im Desktop, wenn ich einfach auf Instagram oder Twitter den Thread herunterscrolle. Dann fängt es auf einmal zum Ruckeln an und die ehemlas 144hz sind nur noch gefühle 17-20 fps. Dann kann ich nur noch abstechen! Nach Neustart ist alles wieder in Ordnung

Das System kann ich aussschließen, habe im gleichen System als Test eine Vega 64 und eine R9 Nano getestet. Machen überhaupt keine dergleichen Probleme.

Falls die karte einen weg hat, weiß ich auch nicht mehr weiter was ich sonst tun kann als RMA zu beantragen!
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2020-10-13 um 13.14.32.png
    Bildschirmfoto 2020-10-13 um 13.14.32.png
    688,5 KB · Aufrufe: 14
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten