Probleme nach BIOS Update

RageQuitPika

Schraubenverwechsler(in)
Moin zusammen, habe ein Hardware/Software Problem.

-Specs: 700 Watt
-Aorus B450 Elite
-Ryzen 5 2600
-RX Vega 64
-16GB 3200Mhz


Nachdem ich einfach so einen BIOS Update gemacht habe jeder macht mal Fehler, hatte ich Probleme beim Booten, es kam immer wieder die automatische Reparatur und musste immer die SSD auswählen zum booten. Habe dann die BIOS Version zurückgesetzt und die HDD/SSD nochmal formatiert, dann kamen Probleme mit meiner SSD, wurde dann auch schnell gelöst. Windows 10 installiert und vor kurzem mit Cleaninstall nochmal. BIOS Update war ca. Mitte Januar.

Probleme: YT/Twitch/Browser mit Werbung-Clips bekommen sehr wenig FPS oder sogar Standbild, in LoL bekomme ich immer max. 30 FPS und muss immer Neustarten bis es normal läuft. In Forza Horizon 5 und Rainbow Six Siege bekomme ich manchmal Crashes ohne Info, es kommen ab und zu BSODs und kurzzeitig Blackscreens mit irgendwelchen cmds die sich öffnen. Insgesamt habe ich 6x Win10 installiert seit BIOS Update.

-Alle Treiber aktuell
-RAM geprüft mit memtest, in Ordnung
-GPU nicht geprüft, weiß nicht wie
-CPU nicht geprüft, weiß nicht wie
-Mainboard/BIOS nicht geprüft, weiß nicht wie

Ich bedanke mich für jede Hilfe!
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Schwerer Fall :D
Ohne Q-Flash Plus auch nicht möglich auf eine ältere Version zurückzugehen ,wobei man auch nicht weiß ob das Problem jetzt wirklich in Zusammenhang mit dem Bios steht .
Chipsatz Treiber hast du auch die aktuellen installiert?
Kannst ja mal ein paar Screens von HwInfo64 raushauen hier .
Mal in den Zuverlässigkeitsverlauf schauen was dort so protokoliert ist oder die BSOD mal auswerten
 
TE
TE
R

RageQuitPika

Schraubenverwechsler(in)
Ja, ich habe die Chipsatz Treiber auch aktuell
Manchmal kann ich meine aktuelle Version vom Radeon Adrenalin Treiber nirgendswo sehen, ist das dann wenn ich alles aktuell habe oder auch ein Fehler?
Habe mal ein Screenshot von HWinfo gemacht
 

Anhänge

  • HWInfo.png
    HWInfo.png
    77,7 KB · Aufrufe: 28
TE
TE
R

RageQuitPika

Schraubenverwechsler(in)
Weil ich von F4 auf die aktuellste Version geuptaded und Probleme bekommen habe wie oben beschrieben, dann habe ich es zurückgesetzt weil ich dachte es wird dann besser
 

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Wundert mich das es überhaupt möglich war ohne USB Flashback wieder auf eine ältere Version zurückzugehen
Stecken die Ram Riegel in den richtigen Slots?
@wuselsurfer
Eine HDD und eine SSD laut HWinfo
WD und eine Crucial P1 ? nvme?
 
TE
TE
R

RageQuitPika

Schraubenverwechsler(in)
Ja, sie sind richtig angesteckt, habe ja mit memtest geschaut und es kamen keine Meldungen, PC wurde April 2019 zusammengebaut.
WD 4TB HDD und Crucial P1 M.2 nvme SSD
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Das ich das richtig verstehe. Aus dem Stand von F4 auf F64a geflasht?
Falls ja, hast Du Dir nie die Notes zu den BIOS-Versionen an der Seite durchgelesen?
NVME ist Bootmedium? Dann die HDD abgestöpselt lassen und WIN erneut draufbügeln. Wenn fertig, die HDD wieder anbinden > Bootloader
Und beten, das es funzt :-)
Gruß T.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Habe mal einen Screenshot gemacht
Nicht ganz schlecht, aber auch nicht gut.
Die Datenübertragungsrate ist viel zu niedrig und bricht ein bis 70% der Kapazität.

Die SSD sollte laut Datenblatt 1.900MB/s lesen und 900MB/s schreiben.
Unter HD-Tune erreichen das die Platten nie, aber wenigstens der Bereich sollte stimmen.

Laß mal Chekdisk laufen:
Eingabeaufforderung als Administrator - Eingabe: chkdsk c: /b.
Abfrage mit "J" bestätigen.
Das dauert ein bißchen und läuft erst nach einem Neustart.
 
TE
TE
R

RageQuitPika

Schraubenverwechsler(in)
Das ich das richtig verstehe. Aus dem Stand von F4 auf F64a geflasht?
Falls ja, hast Du Dir nie die Notes zu den BIOS-Versionen an der Seite durchgelesen?
NVME ist Bootmedium? Dann die HDD abgestöpselt lassen und WIN erneut draufbügeln. Wenn fertig, die HDD wieder anbinden > Bootloader
Und beten, das es funzt :-)
Gruß T.
Also ich habe in der richtigen Reihenfolge geflasht, da musste man ja noch ein paar mal auf andere Versionen flashen bevor man weiter geht. Ich habe schrittweise von F4 bis F64a geflasht, dann bin ich jetzt wieder auf F4.
Soll ich dann nochmal Windows auf die SSD runterladen oder meinst du ich soll nochmal BIOS flashen und dann Win?
Wie genau soll ich das machen? nochmal komplett formatieren oder nur HDD abstöpseln und dann vom USB runterladen?
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Wie wäre es denn, wenn man mal statt der uralten UEFI Version F4, die neueste, aber finale F63 ausprobiert? :schief:

F64a ist eine beta-version und kann dementsprechend auch mal fehlerhaft sein.
 
TE
TE
R

RageQuitPika

Schraubenverwechsler(in)
Habe BIOS Update auf F63 gemacht, natürlich kein unterschied von den Problemen die ich habe. Ich habe auch einen CMOS Reset nach dem Update gemacht.
Wenn ich Windows 10 installieren soll, möchte ich nicht nochmal alles formatieren und so weiter, ich habe genug Formatierungen und Installationen gemacht und möchte es nicht nochmal machen.
@chill_eule @Tolotos66
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Habe BIOS Update auf F63 gemacht, natürlich kein unterschied von den Problemen die ich habe. Ich habe auch einen CMOS Reset nach dem Update gemacht.
Per Jumper?
Wenn ich Windows 10 installieren soll, möchte ich nicht nochmal alles formatieren und so weiter, ich habe genug Formatierungen und Installationen gemacht und möchte es nicht nochmal machen.
@chill_eule @Tolotos66
Wenn es alles nicht hilft, würde ich trotzdem mal neu installieren.
Und bei einer Vega würde ich immer mit einer anderen Grafikkarte testen.

Ein PC-Laden leiht Dir eine Testkarte per Unterschrift sicher aus.
 
TE
TE
R

RageQuitPika

Schraubenverwechsler(in)
Habe CMOS Reset mit Jumper und Batterie gemacht, aber jetzt habe ich alles neu installiert. Ich habe richtig bock alles runterzuladen :-) aber hat geholfen. Keine Probleme mehr mit Browser und Spiel. :daumen:

Aber dafür ein anderes Problem: meine HDD ist korrupt oder so etwas, ich bekomme immer BSODs "SYSTEM THREAD EXCEPTION NOT HANDLED". Habe dann geschaut und meine HDD abgestöpselt, neugestartet und es kommt kein BSOD mehr, wenn ich aber meine HDD wieder anstöpseln will um sie zu reparieren kommt es direkt wieder.
 
Oben Unten