• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Playstation 5: Spieler klagen vereinzelt über Grafikprobleme

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Playstation 5: Spieler klagen vereinzelt über Grafikprobleme

Einzelne Spieler berichten kurz nach dem Launch der Playstation 5 über Probleme mit der Grafik der Next-Gen-Konsole. Möglicherweise hat die Hardware ein Hitzeproblem.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Playstation 5: Spieler klagen vereinzelt über Grafikprobleme
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Wie ist das eigentlich wenn sich bei Ebay eine überteuerte Konsole von "privat" gekauft hat.
Hat man dann auch Anspruch auf Garantie bei Sony?
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Wie ist das eigentlich wenn sich bei Ebay eine überteuerte Konsole von "privat" gekauft hat.
Hat man dann auch Anspruch auf Garantie bei Sony?
Da ist tatsächlich etwas dran. Deswegen finde ich es bei der X auch gut das man nicht Upgraden muss. DS bei der PS5 hätte man auch locker für die PS4 releasen können, was aber nicht gewollt war und so hat man dann die Wahl zwischen early adopter und warten. Da es quasi nur dieses eine Spiel ist, hätte ich mich persönlich für warten entschieden aber ich kann das auch nachvollziehen, wenn man heiß auf etwas ist aber dann muss man eben mit solchen Problemen rechnen. Bleibt zu hoffe, dass sich das mit der Überhitzung und dem zu hohen Takt nicht bewahrheitet. Das wäre wohl fatal.


Wie ist das eigentlich wenn sich bei Ebay eine überteuerte Konsole von "privat" gekauft hat.
Hat man dann auch Anspruch auf Garantie bei Sony?
Garantie ist freiwillig, darauf hat man keinen Anspruch aber auf eine gesetzliche Gewährleistung, zwei Jahre lang und da muss Sony dann reparieren, bzw. hat das Recht dazu.

MfG
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Es zeigt sich immer wieder, abwarten und nicht sofort zum Launch kaufen.

Bei der PS1/2/4, Wii, Wii U, X-Box One, Switch, 3DS, GBA, D`DS, DSi und einem Haufen anderer Konsolen ist man damit ganz gut gefahren. Probleme gab es eigentlich nur bei der X-Box 360 und der Ouya, wobei es bei letzterer auch nicht besser wurde.

Vonb daher ist es bei Konsolen keine so schlechte Entscheidung, sich sofort eine zu holen

Garantie ist freiwillig, darauf hat man keinen Anspruch aber auf eine gesetzliche Gewährleistung, zwei Jahre lang und da muss Sony dann reparieren, bzw. hat das Recht dazu.

Sony muß da garnichts, der Händler ist dort in der Pflicht und das ist ein gewaltiger Unterschied.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Sony muß da garnichts, der Händler ist dort in der Pflicht und das ist ein gewaltiger Unterschied.
Aber darum ging es doch, gekauft von "privat" und in dem Fall ist Sony direkt in der Pflicht, siehe gesetzliche Gewährleistung. Unterschied ist ja nur, dass das der Händler nicht für einen übernimmt.

MfG
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Tja, wer billig kauft, kauft zweimal. Mit nem anständigen PC gäbe es solche Probleme nicht.

You get what you pay for. Ne Konsole ist halt ein Spielzeug, ein PC ein Arbeitsgerät, mit dem man auch spielen kann.
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Sony hat anscheinend ein Update rausgehauen welches den Lüfter dezent schneller arbeiten lässt. Ein Youtube Kanal hat gemäss Messungen hohe Temperaturen bei den Ram Bausteinen gemessen. Die PS5 hat wohl vereinzelt ein Wärme-Problem.

Aber dies kann leider passieren bei neuer Hardware. Ob es wirklich die GPU betrifft ist nicht verifiziert, einige vermuten dies ja wegen den hohen Taktraten die Sony fährt, aber der Ram ist aktuell mehr im Fokus.

Ma schauen ob es noch zu mehr Ausfällen kommt im Sommer wenn es warm wird. Sony muss die defekten PS5 Konsolen eben umtauschen.

So konservativ wie MS bei der Series X auch vorgegangen ist, man kann schon sagen dass das Ding dank seiner langweiligen Architektur zwar weniger Next-Gen Feeling mitbringt, aber dadurch doch stabiler läuft, auch wenn es dort ebenfalls Montagsgeräte gab und gibt.
 

Jan8419

Komplett-PC-Käufer(in)
Teilweise treten Lüftergeräusche auf, uuuh ja Lüfter sind schon wirklich was absolut schlimmes. Sollte man am besten gleich ausbauen damit diese Geräusche nicht mehr vorkommen.:banane:
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Aber darum ging es doch, gekauft von "privat" und in dem Fall ist Sony direkt in der Pflicht, siehe gesetzliche Gewährleistung. Unterschied ist ja nur, dass das der Händler nicht für einen übernimmt.

Nein, bei der Gewährleistung ist Sony zu garnichts verpflichtet.

Garantie: freiwillig und wird meistens vom Hersteller geben. Im Fall von Sony, MS und Nintendo ist es meines Wissens ein Jahr.
Gewährleistung: gesetzlich festgelegt und wird vom Händler gegeben. Dauer zwei Jahre, nach 6 Monaten erfolgt die Beweislastumkehr, wodurch es effektiv 6 Monate sind, wenn der Händler zickig wird.

Das bedeutet: für die Gewährleistung ist der Händler zuständig und nur der Händler. Er muß auch für die Reparatur und Ersatz sorgen. Das erklärt auch, warum die Händler nach einem Jahr extrem zickig werden. Davor können sie die Ware auf Garantie zu Sony, Nintendo oder MS schicken und müssen nur den Versand zahlen. Danach dürfen sie die Reparatur selbst blechen. Dank der Beweislastumkehr können sie fordern, dass der Kunde beweist, dass der Defekt schon von Anfang an vorhanden war. Was (bei solchen Beträgen) aussichtslos ist, es sei denn, es ist ein Seriendefekt.

In diesem Fall ist es Juristisch interessant, wer überhaupt Händler und wer Endverbraucher ist. Wenn eine Gewinnerzielungsabsicht vorhanden ist, mehrere Konsolen verkauft wurden o.ä., dann ist wohl der Zwischenhändler (englisch Scalper, weil es ja soviel cooler klingt) der Händler, der Gewährleistung bieten muß und der Kunde ist der normale Endkunde. In dem Fall sollte man die Konsole auch bei Sony registrieren können und Sony muß die normale Garantie geben. Wenn es sich z.B. um ein Weihnachtsgeschenk handelt, dann ist der Verkäufer des Weihnachtsgeschenks der eigentliche Endkunde. Er kann Garantie und Gewährleistung geltend machen.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Wenn eine Gewinnerzielungsabsicht vorhanden ist, mehrere Konsolen verkauft wurden
Wenn eine private Person 2 Konsolen verkauft ist natürlich der Wiederverkauf und die Gewinnabsicht geplant. Es ist aber kein Händler. Also kann man schonmal vergessen, den Verkäufer zu versuchen in die Pflicht zu nehmen.

Gibt Sony nur für den Erstkäufer Garantie bzw. Gewährleistung? Oder ist die übertragbar? Wäre ja dann dennoch die ersten 6 Monate gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung.

Ich denke schon, dass man sich direkt an Sony wenden kann, man muss den Versand dann halt selber zahlen.

Schon deswegen würde ich keine überteuerte Hardware bei Ebay kaufen.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn eine private Person 2 Konsolen verkauft ist natürlich der Wiederverkauf und die Gewinnabsicht geplant. Es ist aber kein Händler. Also kann man schonmal vergessen, den Verkäufer zu versuchen in die Pflicht zu nehmen.

Gibt Sony nur für den Erstkäufer Garantie bzw. Gewährleistung? Oder ist die übertragbar? Wäre ja dann dennoch die ersten 6 Monate gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung.

Ich denke schon, dass man sich direkt an Sony wenden kann, man muss den Versand dann halt selber zahlen.

Schon deswegen würde ich keine überteuerte Hardware bei Ebay kaufen.
@Pu244
Danke für die Aufklärung.

Da hier privat gekauft wurde kann nur per Herstellergarantie eingereicht werden. Diese gilt nach meiner Recherche bei Sony 2 Jahre. Also muss in dem Fall der Ebay-Käufer sich direkt an Sony wenden.

p.s.: Man sollte bei Ebaykäufen immer vereinbaren, dass man die Rechnung bekommt UND!, auf der Rechnung muss hinterlegt werden, dass man die Gewährleistungsansprüche abtritt(so ähnlich/ habe ich nicht mehr genau im Kopf), an den Käufer, ansonsten könnte sich ein Händler quer stellen.

MfG
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
Nein, bei der Gewährleistung ist Sony zu garnichts verpflichtet.

Garantie: freiwillig und wird meistens vom Hersteller geben. Im Fall von Sony, MS und Nintendo ist es meines Wissens ein Jahr.
Gewährleistung: gesetzlich festgelegt und wird vom Händler gegeben. Dauer zwei Jahre, nach 6 Monaten erfolgt die Beweislastumkehr, wodurch es effektiv 6 Monate sind, wenn der Händler zickig wird.

Das bedeutet: für die Gewährleistung ist der Händler zuständig und nur der Händler. Er muß auch für die Reparatur und Ersatz sorgen. Das erklärt auch, warum die Händler nach einem Jahr extrem zickig werden. Davor können sie die Ware auf Garantie zu Sony, Nintendo oder MS schicken und müssen nur den Versand zahlen. Danach dürfen sie die Reparatur selbst blechen. Dank der Beweislastumkehr können sie fordern, dass der Kunde beweist, dass der Defekt schon von Anfang an vorhanden war. Was (bei solchen Beträgen) aussichtslos ist, es sei denn, es ist ein Seriendefekt.

In diesem Fall ist es Juristisch interessant, wer überhaupt Händler und wer Endverbraucher ist. Wenn eine Gewinnerzielungsabsicht vorhanden ist, mehrere Konsolen verkauft wurden o.ä., dann ist wohl der Zwischenhändler (englisch Scalper, weil es ja soviel cooler klingt) der Händler, der Gewährleistung bieten muß und der Kunde ist der normale Endkunde. In dem Fall sollte man die Konsole auch bei Sony registrieren können und Sony muß die normale Garantie geben. Wenn es sich z.B. um ein Weihnachtsgeschenk handelt, dann ist der Verkäufer des Weihnachtsgeschenks der eigentliche Endkunde. Er kann Garantie und Gewährleistung geltend machen.


Microsoft gibt 2jahre Garantie auf Konsolen und Zubehör ein Jahr.

In Amerika sind es drei Monate.
 

Bandicoot

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich würde ja mal sagen das die NVME SSD sich da drin bissel totschwitzt, die könn verdammt warm werden!

Ist ja witzig vor 3 Tagen meinte mein Kollege seine PS5 spinnt rum und wird lauter nach ein Paar std. zocken ob die evtl ein Hitzeproblem hat.
Hab ihm gesagt er soll die weißen Platten links und recht abnehmen das die Atmen kann. Gestern schrieb er es hilft etwas.
Und heute kommt die News.:lol:
Da bin ich mal auf den Sommer gespannt!

Sony hat kein Lieferproblem die Testen grade die Releaseversion auf Stabilität, sieht bescheiden aus für das Ergebnis.
Ich würde sie ja mit gelochten Seitenwänden modden. :ugly:
Da fragt man sich wie die Testen bei sich, im 15°C klimatisierten Labor für 30min im Standby, sowas muss doch auffallen beim Stresstest oder war die Deadline mal wieder zu kurz?
 
Zuletzt bearbeitet:

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
Ich habe zum Glück kein Problem. Aber wie verhält es sich mit dem Flüssigmetall, sollte ich die Konsole lieber hinlegen oder fließt sie definitiv nicht weg? Jedenfalls überlege ich auch schon ob ich die Seitenteile abbaue. Gerade im hohen Temperaturbereich entscheiden 5 Grad Unterschied über Leben oder Tod. Ich frage mich aber warum der Youtuber nur 3 und nicht 4 Messungen gemacht hat. Eine Messung lief ja mit nur einer Platte dran. Da hätte er natürlich auch nochmal die Seiten tauschen können. Hört sich jedenfalls an, als wäre es effektiver die andere Seite abzubauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schnitzel1979

Freizeitschrauber(in)
naja, hoffe, dass die nächste Welle im Jahre 2021 die Fehler nicht mehr aufzeigt; hilft ja nur warten, bis wieder Konsolen verfügbar sind
 

Technologie_Texter

BIOS-Overclocker(in)
Garantie ist freiwillig, darauf hat man keinen Anspruch aber auf eine gesetzliche Gewährleistung, zwei Jahre lang und da muss Sony dann reparieren, bzw. hat das Recht dazu.
Wenn man die Konsole mit Garantie gekauft hat, dann ist die Garantie natürlich NICHT mehr freiwillig!

Oder willst du behaupten, ein Hersteller kann die Garantie nachträglich einfach wieder aberkennen?
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn man die Konsole mit Garantie gekauft hat, dann ist die Garantie natürlich NICHT mehr freiwillig!

Oder willst du behaupten, ein Hersteller kann die Garantie nachträglich einfach wieder aberkennen?
Habe ich das geschrieben? Nein! Garantie ist freiwillig, die kann ein Hersteller geben, muss er aber nicht. Gibt er sie, so muss er diese auch einhalten.^^

MfG
 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
Ich könnte mir auch vorstellen, dass da einige dabei sind, die die Konsole, sagen wir einmal diplomatisch, nicht "optimal" aufstellen...so ala, neben den TV in die Schrankwand/TV-Tisch quetschen, oder neben/auf die/der Heizung positionieren... :D
 

Kubiac

Software-Overclocker(in)
Gamers Nexus hat die PS5 auseinander gebaut und an verschiedenen Stellen Temperatursensoren angebracht.
Dabei ist aufgefallen, dass die RAM-Bausteine auf der Rückseite der Konsole nur mit einem simplen Stahlblech gekühlt werden und aus diesem Grund im Spielbetrieb sehr heiß werden. Vermutlich zu heiß bei einigen. Das würde die Artefakte erklären.
 

Grendizer

Freizeitschrauber(in)
Gamers Nexus hat die PS5 auseinander gebaut und an verschiedenen Stellen Temperatursensoren angebracht.
Dabei ist aufgefallen, dass die RAM-Bausteine auf der Rückseite der Konsole nur mit einem simplen Stahlblech gekühlt werden und aus diesem Grund im Spielbetrieb sehr heiß werden. Vermutlich zu heiß bei einigen. Das würde die Artefakte erklären.
Dies und glaube mich zu erinnern, dass er ebenfalls erwähnte, dass relativ wenig warme Luft ausgeführt wird, als ob die Hitze im Innern nicht sauber abgeführt wird.

Außerdem las ich ebenfalls, dass Sony die nächste Zeit, die gesammelten Daten zu Spielen analysiert und Anpassungen machen wird was den Lüfter angeht. Dies war aber noch, bevor diese Probleme auftauchten. Hoffen wir, dass sie also noch einen Ass im Ärmel haben, nach dem Gamer Nexus Video und die nun genannten Probleme, glaube ich aber, muss man mal wieder selbst Hand anlegen und die Ram-Chips mit Wärmeleitpads und anderen Tricks kühl kriegen.

Muss sagen, dass es eine richtig komische Zeit ist, alles Mangelware, Konsolen, CPUs, GPUs, alles überteuert, Bots kaufen die Online-Plattformen leer und man merkt immer wieder, dass es besser ist, man wartet ab, lehnt sich zurück, entspannt sich und schaut dem Chaos aus der Ferne zu. Blöd, dass wir, bedingt durch die Pandemie, schon alle Lust haben es uns ein wenig gemütlich zu Hause zu machen, um diese traurige Zeit zu überbrücken. Kann schon verstehen, dass alles vergriffen ist, CPUs/GPUs sind ja insgesamt ein guter Wurf.

Und wie Steve von Gamer Nexus mal sagte, man muss nicht alles immer sofort haben. Dies ist ein Luxusproblem, besonders in diesen Zeiten, wo es schlimmere Dinge gibt. Wünsch euch allen ne gute Gesundheit und viel Geduld mit all den Spacken und Idioten, die momentan so rumgeistern. Bald ist es vorbei :kuss:
 

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
Mit nem anständigen PC gäbe es solche Probleme nicht.

You get what you pay for. Ne Konsole ist halt ein Spielzeug, ein PC ein Arbeitsgerät, mit dem man auch spielen kann.
Die Aussage "anständigen PC" ist immer so eine Sache. Das ist ein dehnbares Wort.;)
Das Gute am PC ist, die Hardware lässt sich frei Konfigurieren und die Kühlung ist sehr gut ausbaubar. Ich lege immer viel Wert auf den Aufbau eines Rechners. -Sprich: Hardware Zusammenspiel und Kühlung.

Eine Konsole ist ja auch nur für das Zocken gedacht und hat aber auch Vorteile gegenüber dem PC.
Konsolen Spieler (ich bin zwar keiner) können sofort mit dem Zocken loslegen und müssen sich nicht mit z, B. Windows Problemen und Co rumschlagen. Oder der ständigen Update Flut aussetzen.

Nachteil jeder Konsole, sie ist nicht ausbaufähig im Sinne von CPU und Grafik usw.
---------------------
Hitzeprobleme bei der Grafik ist schlecht, da sich bei längeren Zustand die GPU vom PCB löst und was das bedeutet ist ja klar.

Ich gehe mal davon aus, das Sony eine Rücknahme einleiten wird und diverse Spieler damit sehr verärgern.

Das Design ist ja auch grotten schlecht gehalten. Sieht aus als hätte man die Konsole als Radstopper genutzt. Außerdem ist das Teil viel zu klein um die Abwärme von CPU und GPU abzuführen.
Sicherlich ein Meilenstein der Technik, aber leider nicht vollständig in Hinblick der Kühlung durchdacht.

Naja, mal abwarten was Sony da noch daraus macht.=)
 

Ripcord

BIOS-Overclocker(in)
Sony muß da garnichts, der Händler ist dort in der Pflicht und das ist ein gewaltiger Unterschied.
In einem Garantiefall wird der Händler die defekte Konsole auch nur an Sony schicken und sofern der Defekt nicht vom User verursacht wurde muss Sony Ersatz an den Händler leisten. Der Händler ist nur der Ansprechpartner für den Kunden, tauscht aber nicht auf eigene Kosten aus.
 
X

Xanbor

Guest
Je mehr ich solche Sachen lese, desto mehr freue ich mich über meinen Entschluss bis zum nächsten Jahr mit einer neuen Konsole zu warten. Im August ist mein PC abgeraucht und ich war wirklich knapp davor eine Playstation vorzubestellen.

Ich finde es aber schade für alle, die nun Probleme haben und wünsche euch eine gute Lösung dafür.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
p.s.: Man sollte bei Ebaykäufen immer vereinbaren, dass man die Rechnung bekommt UND!, auf der Rechnung muss hinterlegt werden, dass man die Gewährleistungsansprüche abtritt(so ähnlich/ habe ich nicht mehr genau im Kopf), an den Käufer, ansonsten könnte sich ein Händler quer stellen.
Vorsicht: Der Gewährleistungsanspruch gegenüber dem Händler ergibt sich aus dem Vertrags-/Geschäftsabschluss *mit* dem Händler und kann nicht von einer Vertragspartei auf einen Dritte übertragen werden.
Wenn der Händler so etwas akzeptiert, dann rein aus Kulanz, da er mit dem Nachkäufer in keinerlei Geschäftsbeziehung steht.

Was der Händler akzeptieren *muss* ist, wenn der ursprüngliche Käufer den Nachbesitzer bevollmächtigt, in seinem Namen die Gewährleistung einzufordern.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
In einem Garantiefall wird der Händler die defekte Konsole auch nur an Sony schicken und sofern der Defekt nicht vom User verursacht wurde muss Sony Ersatz an den Händler leisten. Der Händler ist nur der Ansprechpartner für den Kunden, tauscht aber nicht auf eigene Kosten aus.

Wie gesagt: nur solange der Hersteller Garantie gibt. Sind es 2 Jahre oder mehr, dann ist alles gut und es gibt keine Probleme. Sind es weniger als zwei Jahre, dann muß der Händler blechen. In dem Fall fordert ein recht großer Teil nach 6 Monaten einen Beweis, dass der Fehler schon von Anfang an da war, was meist nicht möglich ist. Der Hersteller kann auch gar keine Garantie geben, dann ist es komplett die Sache des Händlers (z.B. bei OEM Ware).
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
Wäre interessant zu wissen, wo die Konsolen betrieben werden. Also Umgebungstemperatur und genug Raum zum Atmen.

Nach dem Temp-Test von Gamers Nexus frag ich mich grad, ob die liegenden Position mit dem teils über 90°C erreichenden Speicher nach unten zeigend, eher schlecht ist. Evtl. auch gleich ohne die Plastik-Seitenteile betreiben, denn das hat ja paar Grad gebracht. PS5 scheint von der APU Kühlung her nicht so schlecht zu sein (kühler als es die Verwendung von Flüssigmetall vermuten lies), aber bei der Speicher-Kühlung haben sie sich Patzer geleistet.
Bin mal gespannt wie dies im Sommer wird, wenn der Speicher schon bei um die 21°C mit bis zu 93 oder 94°C läuft und wie die XBox Kühlung im Vergleich abschneidet.
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Wie gesagt: nur solange der Hersteller Garantie gibt. Sind es 2 Jahre oder mehr, dann ist alles gut und es gibt keine Probleme. Sind es weniger als zwei Jahre, dann muß der Händler blechen. In dem Fall fordert ein recht großer Teil nach 6 Monaten einen Beweis, dass der Fehler schon von Anfang an da war, was meist nicht möglich ist. Der Hersteller kann auch gar keine Garantie geben, dann ist es komplett die Sache des Händlers (z.B. bei OEM Ware).
Richtig. In der Praxis liegt die Zeit aber eher bei nem Jahr. Apple Produkte und viele Einsteiger Notebooks haben nur ein Jahr Herstellergarantie. Händler können natürlich nicht auf ihre Kosten Schäden ersetzen die auftreten, nachdem die Herstellergarantie abgelaufen ist. Das ist mit den Margen im Elektroniksektor auch nicht drin.

Dafür ist auch die Gewährleistung nicht gedacht. Die regelt im Grunde nur, dass dem Kunden vom Händler mängelfreie Ware übergeben wird. Schäden die danach in der Laufzeit auftreten sind strenggenommen kein Fall für Gewährleistung sondern für die Herstellergarantie. Der Gesetzgeber hat aber festgelegt das alles innerhalb der ersten 6 Monate automatisch als "defekt übergeben" angenommen wird. Ist auch wichtig, gerade Chinaware hat oft gar kein eigenen Herstellerservice und irgendwer muss ja am Anfang defekte Ware abwickeln.

Achja zum Thema: Meine PS5 hat glücklicherweise keine Probleme
 

Scorpionx01

Software-Overclocker(in)
"Die gesetzliche Gewährleistung umfasst bei Neuwaren gem. § 438 Abs. 1 Nr. 3 BGB einen Zeitraum von zwei Jahren, beim Verkauf von Gebrauchtwaren kann die Frist auf 12 Monate verkürzt werden."


Ab 6 Monaten hat man weiterhin Gewährleistung, jedoch gilt die Beweislastumkehr.

2 Jahre Garantie ist freiwillig, aber natürlich schöner für den Endkunden. Denn für den Kunden wird ist es meist schwierig zu beweisen, dass ein Mangel bereits bei Übergabe vorlag.
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Betroffene PS5-Besitzer können also wohl nur auf einen zügigen Austausch der defekten Hardware hoffen.
Wie denn? Die PS5 ist Ausverkauft wie soll man die den Austauschen ausser über Ebay? :D

BTT: Selber Schuld, jeder wollte der erste sein und hat nicht daran gedacht das es Probleme geben könnte.
 
Oben Unten