• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Das Design des Nachfolgers der aktuellen Playstation 4 ist laut Andrew House, dem ehemaligen Chef von Sony Interactive Entertainment, "wahrscheinlich" schon im Testlabor, doch die Playstation 5 dürfte trotzdem noch länger nicht veröffentlicht werden. Laut House haben Konsolen viel längere Lebenszyklen als früher und noch lange nicht alle Märkte erreicht.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen
 

DerSnake

Freizeitschrauber(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Hieß es nicht mal die Konsolen Zyklen sollen kürzer werden als bei der PS3/Xbox 360?
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Hieß es nicht mal die Konsolen Zyklen sollen kürzer werden als bei der PS3/Xbox 360?

ach das ist doch lange her?
Wer erinnert sich an die News von gestern?
Kann auch sein das die PS5 schon nächstes Jahr kommt weil es an der Zeit ist,Weihnachten und Ostern auf meinen Geburtstag fallen oder weil 42.
Wer weiß dat schon
 

Andrej

Software-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Wenn sie längere Lebensdauer wollen, dann muss die Konsole auch mehr kosten. Wäre eigentlich interessant zu erfahren, um wieviel die Leistung der ps4 höher wäre, wenn sie nicht 400 sondern 600 Euro gekostet hätte.
Bestimmt wäre dann die Pro garnicht nötig.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Wenn sie längere Lebensdauer wollen, dann muss die Konsole auch mehr kosten. Wäre eigentlich interessant zu erfahren, um wieviel die Leistung der ps4 höher wäre, wenn sie nicht 400 sondern 600 Euro gekostet hätte.
Bestimmt wäre dann die Pro garnicht nötig.

Sie haben es schon genau richtig gemacht, aus dem Anfangsdebakel (wegen des zu hohen Preises) der PS3 haben sie halt gelernt.
Zudem wäre bei Erscheinen der PS4 eine deutlich höhere Leistung gar nicht möglich gewesen, wenn man nicht die Gehäusegröße (zwecks viel aufwendigerer Kühlung) und vor allem den Stromverbrauch sprengen wollte. Lautstärke und Verbrauch spielen neben dem Preis bei Konsolen nun mal eine große Rolle.
 

addicTix

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Mit dem Weg wie Sony ihn mit der Playstation 4 gegangen ist bin ich im Nachhinein sehr zufrieden.
Am Anfang hat's mich wirklich aufgeregt, dass schon nach 3 Jahren eine neue Playstation 4 erschienen ist und dann ganz gegen meine Erwartungen nicht eine einfache Slim Variante wie die Generationen davor, sondern ein wirklich schnelleres Modell.
Aber an sich doch ganz cool, die Leute denen die Leistung der Base PS4 ausreicht haben wohl einen ~6-7 Jahre langen Zyklus, die anderen können zwischendrin upgraden.
Durch Gamestop konnte ich das im Mai 2017 auch ganz gut für nur 99€, aber auch sonst könnte man dann einfach die Base PS4 verkaufen und was drauflegen.
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Selbst in westlichen Ländern wir Deutschland und den USA sind die Leitungen längst noch nicht so weit, dass Streaming sinnvoll für die Masse ist. Dazu kommt, dass mit höherer Auflösung auch die Bandbreitenanforderungen steigen werden. Ob wir als Gamer überhaupt Streaming wollen oder doch lieber Spiele für die Zukunft "besitzen" möchten, ist auch noch fraglich. Als richtiger Gamer hängt man an seinen Spielen und lässt sie nur wegen des Alters nicht wie heiße Kartoffeln fallen.
 

Klinge Xtream

Software-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Konsolen sind mMn obsolet!
Auf dem PC kann ich je nach verfügbarer Leistung zwischen Auflösung, Bildqualität und Bildrate abwägen.
Auf der Konsole gibt es mittlerweile auch ein paar Settings, aber vorrangig heißt es doch ,,friss oer stirb''.

Bei Uncharted 4 &Co gibt es auf PS4Pro/XBox One X nichtmal einen 60FPS Mode, weil die CPU schlicht zu schwach ist.
Von der Grafikleistung her wäre es möglich.

Wenn ich mal die Lautstärke und Komponententemperatur von PS3/PS4Pro mit meinem PC vergleiche... .

Also für mich gibt es außer den Exklusivtiteln keinen Grund für eine Konsole.
Und wenn Studios wie Naughty Dog unabhängig wären, sprich ihre Projekte mit Kickstarter, Patreon&Co finanzieren würden,
dann wäre mit diesem Exklusivgedöns auch Schluss.
 
Zuletzt bearbeitet:

hRy1337

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Wenn sie längere Lebensdauer wollen, dann muss die Konsole auch mehr kosten.

Früher hieß es dass MS und Sony mit jeder verkauften Konsole Verluste schreiben. Der Umsatz generiere sich nur durch Lizenzen der verkauften Spiele und Vertrieb von Zubehör.
So stelle ich es mir auch heute noch vor. Kann mir einfach nicht erklären wie z.B. eine Xbox One S für ~150€ gewinnbringend verkauft werden kann.
Man stelle sich die Liste an Firmen vor, die noch bezahlt werden wollen. Forschung/Entwicklung, Zulieferer, Marketing, Vertrieb/Logistik, Produktpflege... usw...
 

Pixy

Software-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Der Markt für aktuelle Konsolen wie die Playstation 4 sei noch nicht einmal ausgereizt, da in vielen Ländern und vor allem in China noch viel ungenutztes Potential stecke.

Hat er sich die aktuelle PS4 mal "angehört"?
Ich habe keine, genau aus diesem Grund.

Nicht ausgereizt. :lol:
Meine Ohren waren jedenfalls gereizt nachdem ich so ein Teil mal in Aktion erleben durfte.
Nein Danke. Mein PC ist nicht mal unter Last wirklich wahrzunehmen, das Teil würde mich das Gaming einstellen lassen.


Wenn ich mal die Lautstärke und Komponententemperatur von PS3/PS4Pro mit meinem PC vergleiche... .

Darauf wollte ich hinaus.
Scheinbar ist es wichtiger sie optisch "schön" aussehen zu lassen und alle erleiden Hitzeschwankungen und Hörsturz,
als sie leise zu bauen. Klein und hübsch hat eben seinen Preis, mir ist dieser schlicht zu teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bevier

Volt-Modder(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Früher hieß es dass MS und Sony mit jeder verkauften Konsole Verluste schreiben. Der Umsatz generiere sich nur durch Lizenzen der verkauften Spiele und Vertrieb von Zubehör.
So stelle ich es mir auch heute noch vor. Kann mir einfach nicht erklären wie z.B. eine Xbox One S für ~150€ gewinnbringend verkauft werden kann.
Man stelle sich die Liste an Firmen vor, die noch bezahlt werden wollen. Forschung/Entwicklung, Zulieferer, Marketing, Vertrieb/Logistik, Produktpflege... usw...

Eine XBO S kostet in der Herstellung vielleicht 75 $, dabei ist der Speicher mittlerweile der mit Abstand teuerste Part. Der SoC dürfte unter 20 $ liegen. Bei 150 € wird der Gewinn zwar fast vollständig durch Handel und Transport geschluckt aber etwas verdient MS trotzdem noch am Verkauf. Diese Gen ist die erste, die von Anfang an Gewinn machte und sich nicht anderweitig amortisieren müsste.

Btt: Ich gehe auch in Zukunft von etwa 4 Jahren pro Zwischenstufe aus. Die PS5 erwarte ich also erst 2020. Auch bei der 5 rechne ich fest mit einer später erscheinenden Pro...
Also wird's die PS4 länger als die 3 geben, wenn's eigentlich in Wirklichkeit 2 Generationen sind.
 

Chiba_Ryunosuke

Kabelverknoter(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Also für mich gibt es außer den Exklusivtiteln keinen Grund für eine Konsole.
Und wenn Studios wie Naughty Dog unabhängig wären, sprich ihre Projekte mit Kickstarter, Patreon&Co finanzieren würden,
dann wäre mit diesem Exklusivgedöns auch Schluss.

Ist doch ein alter Hut, die Casuals,, welche Abends nach der Arbeit mal kurz ne Runde daddeln und sich um nichts Gedanken machen wollen, holen sich ne Konsole. Die Power-User, "exzessive Spieler" etc nen PC. Natürlich ist ne Konsole nichts für dich, für mich auch nicht, aber für die Mehrheit aller Gamer würde in der Tat eine Konsole die bessere Wahl darstellen.
 

Chibs

Software-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Eine Konsole ist auch für Core-Gamer die bessere Wahl wenn sie eben mehr auf die "Konsolen-Genres" wie Sportspiele , Rennspiele , Action(-Adventure) stehen. Ein PC ist ganz sicher für Leute am besten die vorwiegend Online-Shooter , RTS und andere "PC-Genres" zocken. Wobei bei Online-Shooter eine PS4 meist genauso viele oder fast so viele Spieler hat wie der PC. Siehe Battlefield oder Battlefront. Eine ultimative Antwort WO ein Zocker besser aufgehoben ist gibt es nicht. Ich kenne sogar einige Leute die nur auf Konsolen umgestiegen sind weil sie genug von den unzähligen Online-Cheater hatten. Eine offene Plattform wie der PC birgt neben vielen Vorteilen eben auch einige Nachteile. Und es ist absolut subjektiv nach welchen Kriterien man auf welcher Plattform spielt.
 

Ocmaster

Freizeitschrauber(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

ich hoffe ja das sony bei der kühlung und vorralem der lautstärke deutlich was überarbeitet die ps4pro is ein kleiner föhn:D
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Eine Konsole ist auch für Core-Gamer die bessere Wahl wenn sie eben mehr auf die "Konsolen-Genres" wie Sportspiele , Rennspiele , Action(-Adventure) stehen. Ein PC ist ganz sicher für Leute am besten die vorwiegend Online-Shooter , RTS und andere "PC-Genres" zocken.

Am PC gibt es mehr Rennspiele als auf der Konsole. Besonders mehr in Richtung richtiger Simulationen. Zubehör kann man auch öfters länger gebrauchen wie z.B. Lenkräder.

Fast jedes Game der Thirds die früher nur auf Konsole zu finden waren kann man am PC zocken. Egal ob Tekken, Nier, Deus Ex, MGS, Naruto und Co.
Selbst die JRPG wie Final Fantasy, Tales Serie, Ni No Kuni 2 oder bald Dragon Quest lassen sich blicken.
Durch die Xbox Games gibt es eh die MS Konsolen-Marken jetzt für PC.
So pauschal kann man es gar nicht sagen da jede Plattform immer breiter gefächert dasteht.
Genau wie PC Genre auch immer mehr auf Konsole kommen. Selbst MMOs.

Ich würde da keine Schublade anwenden.^^
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Den besten Allrounder hat man sicher mit dem PC, da kommen alle Xbox Exclusives, also auch gute Spiele wie die Forza Titel, aber auch Spiele wie Hellblade die es sonst nur auf der PS4 gibt.
 

Auron1902

BIOS-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Konsolen sind mMn obsolet!
Auf dem PC kann ich je nach verfügbarer Leistung zwischen Auflösung, Bildqualität und Bildrate abwägen.
Auf der Konsole gibt es mittlerweile auch ein paar Settings, aber vorrangig heißt es doch ,,friss oer stirb''.

Bei Uncharted 4 &Co gibt es auf PS4Pro/XBox One X nichtmal einen 60FPS Mode, weil die CPU schlicht zu schwach ist.
Von der Grafikleistung her wäre es möglich.

Wenn ich mal die Lautstärke und Komponententemperatur von PS3/PS4Pro mit meinem PC vergleiche... .

Also für mich gibt es außer den Exklusivtiteln keinen Grund für eine Konsole.
Und wenn Studios wie Naughty Dog unabhängig wären, sprich ihre Projekte mit Kickstarter, Patreon&Co finanzieren würden,
dann wäre mit diesem Exklusivgedöns auch Schluss.

Kannst mir die Rechnung bitte aufstellen, wie sich ein Studio wie Naughty Dog das seit 35 Jahren existiert ein Projekt wie Last of Us oder Uncharted inklusive Marketing über Kickstarter finanziert, das hat bisher noch nie funktioniert. Will gar nicht wissen wie hoch die Mietkosten für so einen Bürokomplex in Kalifornien sind.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

So ein Star Citizen hat 180 Millionen bekommen bis jetzt, ein Uncharted 4 soll gerüchteweise um die 50 Millionen (Uncharted 2 hat noch 20 Millionen gekostet) kosten.

Also ich denke mal ein Naughty Dog würde mit ihrem Ruf wohl ausreichend für einen neuen großen Titel bekommen.

Horizon soll 45 Millionen gekostet haben:
Horizon Zero Dawn: Angaben zu Produktionskosten und Teamgröße - 4Players.de
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Diesen Monat Tausch ich die Xbox S gegen eine x. Das Teil ist mega, und leise. Die ps4 pro hab ich gegen die slim getauscht, Lüfter hin oder her, es hat genervt. Hoffe die Ps5 hat ein dicken Kühler.
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Hat er sich die aktuelle PS4 mal "angehört"?
Ich habe keine, genau aus diesem Grund.

Nicht ausgereizt. :lol:
Meine Ohren waren jedenfalls gereizt nachdem ich so ein Teil mal in Aktion erleben durfte.
Nein Danke. Mein PC ist nicht mal unter Last wirklich wahrzunehmen, das Teil würde mich das Gaming einstellen lassen.
Du spielst immer ohne Ton und hörst deiner Konsole zu? :hmm: Wenn ich zocke höre ich weder den Rechner noch die PS4 pro. @nosound zocken geht gar nicht, hört man ja die Gegner nicht und trifft nix.
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Den besten Allrounder hat man sicher mit dem PC, da kommen alle Xbox Exclusives, also auch gute Spiele wie die Forza Titel, aber auch Spiele wie Hellblade die es sonst nur auf der PS4 gibt.

Hellblade ist jetzt auch auf Xbox one erschienen.
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

So ein Star Citizen hat 180 Millionen bekommen bis jetzt, ein Uncharted 4 soll gerüchteweise um die 50 Millionen (Uncharted 2 hat noch 20 Millionen gekostet) kosten.

Also ich denke mal ein Naughty Dog würde mit ihrem Ruf wohl ausreichend für einen neuen großen Titel bekommen.

Horizon soll 45 Millionen gekostet haben:
Horizon Zero Dawn: Angaben zu Produktionskosten und Teamgröße - 4Players.de

Und was ist der größte Unterschied, die Ps4 Games sind nach 4Jahren erschienen. :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Und was ist der größte Unterschiede, die Ps4 Games sind nach 4Jahren erschienen. :-)
Naja deren Projekte sind ja auch nicht so umfangreich und zukunftsweisend wie Star Citizen.
Man darf ja auch nicht vergessen dass sie im Grunde an 2 Spielen arbeiten, an Squadron 42 und Star Citizen.
Man braucht sich ja nur das Video der letztjährigen CitizenCon anschauen, da fällt einem echt die Kinnlade runter:
YouTube
Schau Dir mal bei den Gesichtsanimationen die Details beim Auge an:
YouTube
 
T

the_move

Guest
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

So ein Star Citizen hat 180 Millionen bekommen bis jetzt, ein Uncharted 4 soll gerüchteweise um die 50 Millionen (Uncharted 2 hat noch 20 Millionen gekostet) kosten.

Star Citizen ist aber auch eine ewige Baustelle, so wie viele MMOs, MOBAs, etc. Und da gibt es einige teurere Titel, z.B. World of Warcraft.
Im SP Sektor ist GTAV mit 266 mio US$ wohl das derzeit teuerste Spiel. Ging aber davon auch ne Menge Geld für Werbung drauf. Das zählt dennoch auch zum Budget...

Also für mich gibt es außer den Exklusivtiteln keinen Grund für eine Konsole.
Und wenn Studios wie Naughty Dog unabhängig wären, sprich ihre Projekte mit Kickstarter, Patreon&Co finanzieren würden, dann wäre mit diesem Exklusivgedöns auch Schluss.

Funktioniert nicht! Erstens lassen sich damit keine neuen IPs finanzieren, da die eben keiner kennt. Das Risiko ist den Leuten zu groß. Uncharted kennen die Leute seit 10 Jahren, Zelda seit 30. Horizon Zero Dawn als Kickstarter? Wie denn, wenn es bis dato keine „Vor-Reputation“ gibt, die private Investoren von der Qualität überzeugen kann?

Und zweitens werden die Investitionen meist viel zu niedrig ausfallen. Star Citizen, das Werk des Vaters von Wing Commander ist bisher eine absolute Ausnahme. Da sind viele Mittel zusammengekommen. Aber Wing Commander, Privateer und Star-/Freelancer waren halt sehr sehr populär, und viele ältere und gut betuchte investierten in die Marke „Chris Roberts“. Vergleicht man das mit Shenmue, was früher ein Triple A Titel, jedoch eben Dreamcast Exklusive war sind wir schon näher an der Wahrheit. Der dritte Teil wird ein „besserer Indie Titel“, obgleich das Interesse nicht klein gewesen ist. Für mehr reicht es eben nicht.

Kein „Exklusivgedöns“ und PC als Einheitsplattform wäre ein derber Schlag für die Spiele-Industrie. Die Preise für PC Spiele (und Hardware) würden sich durch das Monopol erhöhen, gleichzeitig würde die Qualität abnehmen und viele gute IPs würden verschwinden.

Dann doch lieber die Vielfalt, und wer sich nen teuren High End PC leisten kann, der bekommt auch nebenher noch ne Konsole finanziert. Die meisten Argumente gegen Exklusiv sind meist geboren aus dem Neid von Leuten, die am falschen Ende sparen wollen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
T

the_move

Guest
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Sry, doppelt gepostet.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ssj3rd

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Ich habe einen Gaming PC, eine PS4 Pro und eine Switch.
Gaming ist tatsächlich mein Hobby, haten etc. überlasse ich anderen Leuten mit weniger IQ, davon hätte ich nichts.

Aber jedem das seine und mir das meiste :-)
 

Klinge Xtream

Software-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Dann doch lieber die Vielfalt, und wer sich nen teuren High End PC leisten kann, der bekommt auch nebenher noch ne Konsole finanziert. Die meisten Argumente gegen Exklusiv sind meist geboren aus dem Neid von Leuten, die am falschen Ende sparen wollen.

Anstatt Neid ist es eher Enttäuschung, dass man oft noch bei 30FPS dümpelt und statt am falschen Ende sparen wird eher nen Schuh draus zu sagen man kaufe weniger Schrott von morgen.

Aber für das finanzieren der großen Projekte eine Alternative zu finden ist schwer, da haben meine Vorredner Recht. Aber es wieder als unmöglich abzustempeln ist so typisch deutsch.
Lieber weiter in nem destruktiven System rumdümpeln, als eine vernünftige Veränderung zu wagen.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Selbst in westlichen Ländern wir Deutschland und den USA sind die Leitungen längst noch nicht so weit, dass Streaming sinnvoll für die Masse ist. Dazu kommt, dass mit höherer Auflösung auch die Bandbreitenanforderungen steigen werden. Ob wir als Gamer überhaupt Streaming wollen oder doch lieber Spiele für die Zukunft "besitzen" möchten, ist auch noch fraglich. Als richtiger Gamer hängt man an seinen Spielen und lässt sie nur wegen des Alters nicht wie heiße Kartoffeln fallen.

äh was haben westliche Länder (und vor allem DLand) mit der Geschwindigkeit vom INet zu tun?
Auch sind die "Gamer" richtig geil auf Streaming ; ähnlich wie 1+GB Day-One-Patches, DLCs, Microtransaktionen und DRM im allgemeinen.
=> Hat sich aus einem guten Grund durchgesezt.
Muss ggf. englischer Humor sein das man langsamme Leitungen und Streaming verbindet weil für >mich< hat das kein Sinn.
 

hibana

Gesperrt
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Gähn 2020 grad mal gtx 1070 leistung najah vielleicht reichts dann mal für 1080p und 60 fps in jedem spiel.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Lieber weiter in nem destruktiven System rumdümpeln, als eine vernünftige Veränderung zu wagen.

Was für eine vernünftige Veränderung? Solange es Konsolen gibt, wird es Exklusivtitel geben, denn nicht zuletzt auch Exklusivtitel haben z.B. zum Erfolg der Switch geführt. Wenn also alle Entwickler auch für den PC entwickeln würden, dann würde das wohl unweigerlich zum Aussterben der Konsolen führen. Und das ist alles andere als ein wünschenswerter Zustand. Keine Auswahl an verschiedenen Systemen zu haben und dazu gezwungen zu sein, auf dem PC zu spielen wäre für mich jedenfalls keine vernünftige Veränderung. Ich mag es, Auswahl zu haben. Ich mag es verschiedene Plattformen auszuprobieren und zu nutzen. Zum Konsolenmarkt gehören auch die Exklusivtitel - und das seit mittlerweile 4 Jahrzehnten.
 

michelthemaster

Software-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Ich habe einen Gaming PC, eine PS4 Pro und eine Switch.
Gaming ist tatsächlich mein Hobby, haten etc. überlasse ich anderen Leuten mit weniger IQ, davon hätte ich nichts.

Aber jedem das seine und mir das meiste :-)

Hey Kollege,

sehe ich genauso, auch wenn ich im Herzen immer ein PC-Spieler sein werde. Ich habe auch eine Nintendo Wiiu, Switch und eine Xbox One und natürlich meinen PC, und alle Geräte haben ihre Darseinsberechtigung :-)

Grüße

Micha
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Der erhebliche Nachteil von Exklusivtiteln ist, dass man - um jene spielen zu können - eben entsprechende Plattform kaufen muss.
Will ich Uncharted spielen, brauche ich die PlayStation.
Will ich Halo spielen, brauche ich wieder die Xbox.
Will ich Zelda spielen, brauche ich den Nintendo.
Undsoweiter undsofort...

Dann habe ich gleich mal 3-4 verschiedene Geräte daheimstehen, ggf. nur für ein oder zwei Exclusives, wenn ich den Rest aber genauso gut auf einem davon spielen kann.:schief:
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Ein Grauenvoller Schreibstil.
Alles, was in der ellenlangen Einleitungszeile steht, wird fast genau so im Text wiederholt.
 
T

the_move

Guest
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Anstatt Neid ist es eher Enttäuschung, dass man oft noch bei 30FPS dümpelt und statt am falschen Ende sparen wird eher nen Schuh draus zu sagen man kaufe weniger Schrott von morgen.
Als ob PC Hardware nicht schneller veraltet und verschrottet als Konsolen. Der Unterschied ist, dass man sich jedes Jahr nen Upgrade kaufen kann, ja toll. Aber will man das wirklich?

Und wenn es Enttäuschung ist, dann ist es ja halb so wild. Dann braucht man ja kein Wort mehr über diese Spiele zu verlieren, da man sie sowieso nie spielen würde. Die Spieler jedoch, die mit 30FPS klarkommen haben hingegen halt mehr Auswahl.
Ist wie bei der Partnerwahl...Geringere Erwartungen = Weniger Enttäuschungen.
Aber für das finanzieren der großen Projekte eine Alternative zu finden ist schwer, da haben meine Vorredner Recht. Aber es wieder als unmöglich abzustempeln ist so typisch deutsch. Lieber weiter in nem destruktiven System rumdümpeln, als eine vernünftige Veränderung zu wagen.
Ja, und wo soll das Geld konkret herkommen? Und auf dem PC sind natürlich nur Wohltäter-Unternehmen unterwegs, allen vorran Microsoft. Die ballern Milliarden in Software und natürlich auch in die Spieleentwicklung bei stabilen Preisen von 50€, selbst wenn der PC eine Monopolstellung hätte.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Der erhebliche Nachteil von Exklusivtiteln ist, dass man - um jene spielen zu können - eben entsprechende Plattform kaufen muss.
Will ich Uncharted spielen, brauche ich die PlayStation.
Will ich Halo spielen, brauche ich wieder die Xbox.
Will ich Zelda spielen, brauche ich den Nintendo.
Undsoweiter undsofort...
Dann habe ich gleich mal 3-4 verschiedene Geräte daheimstehen, ggf. nur für ein oder zwei Exclusives, wenn ich den Rest aber genauso gut auf einem davon spielen kann.

Es war schon immer so, dass Games nicht auf allen Plattformen verfügbar waren. Ich will nicht wissen, wie viele ST User seinerzeit neidisch auf "It Came from the Desert" geschaut haben.
Strategiespiele werden immer noch vornehmlich für den PC entwickelt. Da wiederum schauen Konsolenspieler in die Röhre. Jeder Plattform fehlen und fehlten also irgendwelche Games. Das war schon immer so, und wird wohl auch immer so bleiben. Das All-in-one Gaming System, auf dem man ausnahmslos alles Spielen kann, wird es nie geben.

(Nicht auf dich bezogen) Dass Sony und Nintendo ihre wirtschaftlich erfolgreichen Geschäftsmodelle aufgeben, damit eine Handvoll PC Gamer ihren Wunsch erfüllt bekommen, ist so oder so eine unrealistische Vorstellung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Klinge Xtream

Software-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Als ob PC Hardware nicht schneller veraltet und verschrottet als Konsolen. Der Unterschied ist, dass man sich jedes Jahr nen Upgrade kaufen kann, ja toll. Aber will man das wirklich?

Und wenn es Enttäuschung ist, dann ist es ja halb so wild. Dann braucht man ja kein Wort mehr über diese Spiele zu verlieren, da man sie sowieso nie spielen würde. Die Spieler jedoch, die mit 30FPS klarkommen haben hingegen halt mehr Auswahl.
Ist wie bei der Partnerwahl...Geringere Erwartungen = Weniger Enttäuschungen.

Ja, und wo soll das Geld konkret herkommen? Und auf dem PC sind natürlich nur Wohltäter-Unternehmen unterwegs, allen vorran Microsoft. Die ballern Milliarden in Software und natürlich auch in die Spieleentwicklung bei stabilen Preisen von 50€, selbst wenn der PC eine Monopolstellung hätte.

Du hast Recht und ich meine Ruhe :banane:

Aber keine Sorge für die PS5 kommen dann Uncharted 4, Last of Us 2 & Co nochmal Remastered mit 60FPS und optischem Leckerli.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Wenn also alle Entwickler auch für den PC entwickeln würden, dann würde das wohl unweigerlich zum Aussterben der Konsolen führen.

Hmm...,sicher? Würden wirklich alle Zocker zum PC greifen wenn es jede Software überall gibt? Glaube ich nicht ganz daran. Sonst würde man ja auch nicht die noch vorherrschenden Vorteile einer Konsole nennen. Konsolen-Käufer sind in erster Line nicht unbedingt potenzielle PC Kunden. Denke schon dass sich Konsolen halten würden. Die Gefahr besteht natürlich dass es dann nicht mehr so viel Auswahl gibt weil 1-2 Firmen auf der Strecke bleiben könnten. Letzten Endes muss dann das Gesamtkonzept überzeugen.
Aber in anderen Elektronikbereichen hast ja auch eigentlich die gleiche Software/App-Angebot und trotzdem zich Firmen und unterschiedliche Geräte. Handy, Tablet Smart-TV. Etwas werden sie sich untereinander beeinflussen aber nicht gleich kannibalisieren.

Im Grunde können wir nicht wissen wie es sich auswirken würde. Zum Teil ist die Reichweite durch Multiplatt größer und somit auch die Einnahmen. Denn ein Exklusivtitel kann auch Verlust bedeuten den nur die PR und Hardwareverkäufe wieder etwas auffedern.
Mittlerweile sind ja Kundenfdaten recht wertvoll und auch Einnahmen durch Online-Abo. Daher ist schon klar dass jede Firma da lieber neben der Software auch die Hardware bzw Plattformkontrolle will.

Jedes Unternehmen kann selber den Vertriebsweg bestimmen. Entweder holt man sich dann das Produkt oder übt sich halt in Verzicht und spielt nur auf seiner Lieblingsplattform.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Der erhebliche Nachteil von Exklusivtiteln ist, dass man - um jene spielen zu können - eben entsprechende Plattform kaufen muss.
Will ich Uncharted spielen, brauche ich die PlayStation.
Will ich Halo spielen, brauche ich wieder die Xbox.
Will ich Zelda spielen, brauche ich den Nintendo.
Undsoweiter undsofort...

Dann habe ich gleich mal 3-4 verschiedene Geräte daheimstehen, ggf. nur für ein oder zwei Exclusives, wenn ich den Rest aber genauso gut auf einem davon spielen kann.:schief:
Oder du wartest einige Jahre und zockst die Spiele per Emulator. Der PS3 Emulator RPCS3 hat schon enorme Fortschritte gemacht. Das aktuelle Zelda lässt sich bereits hervorragend mit dem WiiU Emulator Cemu zocken.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Hmm...,sicher? Würden wirklich alle Zocker zum PC greifen wenn es jede Software überall gibt? Glaube ich nicht ganz daran. Sonst würde man ja auch nicht die noch vorherrschenden Vorteile einer Konsole nennen. Konsolen-Käufer sind in erster Line nicht unbedingt potenzielle PC Kunden. Denke schon dass sich Konsolen halten würden. Die Gefahr besteht natürlich dass es dann nicht mehr so viel Auswahl gibt weil 1-2 Firmen auf der Strecke bleiben könnten. Letzten Endes muss dann das Gesamtkonzept überzeugen.

Wenn 1-2 Firmen auf der Strecke bleiben, dann bleibt maximal eine übrig.
Ein gesunder und starker Konsolenmarkt ist gut. So gibt es einen Gegenpol zum PC und die Anbieter verdienen Geld womit sie Projekte wie Zelda oder God of War finanzieren können. Das System ist gut wie es ist, denn es funktioniert. Wenn alle für alles entwickeln, dann würde das den Konsolenmarkt erheblich schwächen.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
AW: Playstation 5: Design im Test, aber Sony will lange Lebenszyklen für Konsolen

Glaube eher würde eine der stärkeren Konsolen übrig bleiben. Xbox oder Playstation. Die Switch ist wegen ihren mobilen Faktor eh eine andere Nummer. Selbst wenn es alle Game überall gibt würde in Japan die Switch trotzdem laufen wie geschnitten Brot.
Der Rest kauft sich halt dann die Heimkonsole die in Sachen Preis/Leistung am meisten überzeugt.
Was wegfällt wären die PC Gamer die sich wegen paar Exklusivetitel eine Konsole halt daneben stellen müssen.
Weiß nicht ob der Anteil so hoch ist dass deswegen Konsolen auf der Strecke bleibt. Es gibt genug Leute die wollen sich einfach nicht mit einem Rechner auseinandersetzen. Deswegen würde sich 1-2 Konsolen weiterhin gut verkaufen.

Die Leute die selbst mit Pro und One X halt ein Grafikkartenupdate (bisschen CPU Takt mal beiseite) gemacht haben wollen zwar mehr Optik aber nicht so stark dass man deswegen zum PC greift. Im Grunde macht man mit den Zwischenkonsolen das gleiche wie ein Teil der PC Kunden.

Denke jede Plattform hat einen gewissen Kundenkreis den sie anspricht egal ob die Software auch woanders zur Verfügung steht.

Ist ja eh nur Theorie da die reale Praxis nun mal im Moment anders ist. Was die Firmen bezwecken eh klar sein sollte.
 
Oben Unten