• Hallo Gast,

    du hast Fragen zum PCGH-Abo oder zur Bestellung eines (Sonder)hefts von PC Games Hardware? Dann wirf einen Blick auf unser PCGH Abo-FAQ mit Antworten zu den wichtigsten Fragen. Hilfreich bei der Suche nach dem nächstgelegenen Händler, bei dem die aktuelle PC Games Hardware ausliegt, ist die Website Mykiosk. Gib dort deine Postleitzahl und PC Games Hardware (Magazin/DVD/Spezial/Sonderheft) in die Suchfelder ein und dir werden die Verkaufsstellen in deiner Nähe aufgezeigt. Wenn du PCGH digital (über App, Tablet, Smartphone oder im Webbrowser) lesen willst, haben wir eine entsprechende Anleitung für dich zusammengestellt.

  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf

thekryz

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Liebes PCGH-Aufrüst-Team,

vielen Dank erst einmal, dass ihr euch unserer alten Möhren annehmt, um diese auf Vordermann zu bringen!


***AKTUELLES SYSTEM***

Nun lasst mich ein paar Worte zu meinem aktuellen Setup verlieren:
Vor vielen Jahren wollte ich nicht nur einen Rechner, sondern ich wollte ihn auch im bildhübschen Gehäuse Prodigy von BitFenix. Caseking hat damals ein Bundle rausgehauen, bei dem ich zugegriffen habe:
King Mod Prodigy OC Bundle ASUS Z77, Intel 3570K +26%,…
Ergänzt werden musste es um eine Grafikkarte - momentan läuft darin eine 770 Twinfrozr von MSI - aus dem Jahre 2013.

Mainboard: ASUS P8Z77-I Deluxe, Intel Z77 Mainboard - Sockel 1155
CPU: Intel Core i5-3570K 3,4 GHz (Ivy Bridge) Sockel 1155 @ 4,3 GHz
CPU-Kühler: Prolimatech Black Series Megahalems CPU-Kühler
CPU-Lüfter: Prolimatech Blue Vortex Blue Wings - 120mm
RAM: GeIL Black Dragon Series DDR3-1600, CL11 - 8GB Kit
SSD: Samsung 840 Pro Series 256GB
Netzteil: Be Quiet! Straight Power E9 CM modular Netzteil - 580 Watt
Grafikkarte: MSI N770 Twinfrozr 2GD5/OC, 2GB DDR5
Gehäuse: BitFenix Prodigy Mini-ITX Gehäuse - schwarz
Gehäuselüfter hinten: Prolimatech Blue Vortex Blue Wings - 140mm
Gehäuselüfter vorne: BitFenix Spectre PRO 230mm Lüfter blaue LED - schwarz
Display: Toshiba 42XV635D (42" Fernseher)
Soundanlage: Pioneer VSX-916
Boxen: Teufel Concept E Magnum 5.1


***DIE GRENZEN DES GUTEN GAMING***

Während sich die CPU gut gehalten hat (auch wenn sie sicherlich nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entspricht), gibt es vor allem zwei Komponenten, die mir zu schaffen machen:
* Die mittlerweile deutlich veraltete Grafikkarte (GTX 770)
* und die verhältnismäßig kleine SSD (256GB), auf der sich nur wenige Steam-Spiele gleichzeitig installieren lassen (im Verhältnis zur sicher nicht nur in meinem Fall maßlos überfüllten Steam-Bibliothek...).
* Außerdem bin ich mit meiner Belüftung nicht ganz zufrieden: Sie ist etwas laut und die Lüfter oben kollidieren bisweilen mit dem Gitter des Prodigy-Gehäuses.

Meine Wahl ist deshalb relativ straightforward.


***DIE KOMPONENTEN DER TRÄUME***

SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)


***UND WOZU DIE NEUE POWER?***

Nun, was will der Junge mit so einem Hammer Setup? Ist er ein Shooter-Fan? Liebt er grandiose Grafiken mit Raytracing? Will er Bitcoin minen oder mithilfe von CUDA künstliche Intelligenzen trainieren?
Naja, Shooter gelegentlich und Raytracing ist auch ganz hübsch - aber ich habe ein besonderes Faible für japanische Rollenspiele . Und davon liegen seit 2013 einige brach. Mein Studium kam mir damals in die Quere (2013 ging es los), ist jeodch bald abgeschlossen *. Und dann soll es endlich losgehen mit dem Aufholen der Spiele, die ich verpasst habe - und das in der schönstmöglichen Grafik, um eine möglichst intensive Immersion zu erreichen! Wovon ich spreche? Von der Final Fantasy XIII-Reihe . Seit alle Teile für PC verfügbar sind und sich die Auflösung anpassen lässt, brennt in mir der Wunsch, das Ganze in 4K und am Besten noch mit Downsampling zu spielen - mit maximalen fps! Wenn dann mein immer noch sehr schönes Prodigy-Gehäuse im Wohnzimmer stehen bleiben kann wäre das eine leistungsstarke Pracht im kleinen Format!


***WAS DARÜBER HINAUS NOCH FEHLT***

Was ich mir dafür ebenfalls anschaffen möchte, aber weder ins Punkte-Budget passen würde, noch in eurem Angebot enthalten gewesen wäre: Ein großer 4K-Fernseher muss her! Außerdem eine Philips Hue Play HDMI Sync Box inklusive der passenden Lampen, um den ganzen Raum mit ins Spiel einzubeziehen! Das Ganze natürlich nicht nur für mich - auch meine Freundin * und meine Tochter möchte ich damit begeistern!


***JA, ICH WILL...!***

Aber mir ist natürlich bewusst, dass ich nicht der einzige mit einem Anliegen bin Wie ihr euch auch entscheidet: Das ist eine klasse Aktion, bei der jeder etwas mitnimmt, mindestens etwas Wissen und einen Traum. Und sollte meiner dann noch in Erfüllung gehen, dann macht ihr mich zu einem der glücklichsten PCGH-Leser der Welt!

Cheers!
Chris
 

Anhänge

  • IMG_2675.jpg
    IMG_2675.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 41
  • IMG_2674.JPG
    IMG_2674.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 31
Zuletzt bearbeitet:

Buddhafliege

PC-Selbstbauer(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hi PCGH-Team,

da es scheinbar Zeit wird aufzurüsten (Prozessor begrenzt und Ghost Recon Breakpoint hat mir das zu verstehen gegeben :ugly:) wollte ich die Gelegenheit nutzen. Also nicht nur Ghost Recon Breakpoint hat mich überzeugt, auch andere Spiele laufen nicht unbedingt über 100 FPS. (selbst mit reduzierten Grafikeinstellungen) Aber da bin ich mit Sicherheit nicht der einzige mit solchem "Leiden".

Meine gewählten Komponenten wären:
Netzteil: Be Quiet Pure Power 11 CM 600 Watt (4 Punkte)
Intel-Mainboard: MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Prozessor (vmtl. i5 9600K oder i7 9700K) werde ich mit passendem Arbeitsspeicher (G.Skill Trident Z 16GB DDR4-3200) zukaufen um dem ganzen Leben ein zu hauchen.
Die alte Hardware Plus den Saftspender von euch wird meine Tochter als kleinen Gaming-PC/Konsole erhalten, in Zeiten wo alle auf Umweltschutz fokussiert sind also ein schönes Zeichen von Recycling :D:D.

Wo wir schon bei der alten Hardware sind:


CPU: Intel Core i7 4770K (4,2 GHZ)
Mainboard: MSI Z87M Gaming
Arbeitsspeicher: Kingston Hyper X Fury 16GB DDR3-1866
GPU: EVGA GTX 1080 FTW2
Netzteil: EVGA SuperNova G3 550W
Festplatten: 3 SSDs (1x 120GB Kingston SSDNow, 500GB Samsung 840 EVO, 500GB Sandisc Ultra 3D)
Gehäuse: Be Queit Dark Base 700
Kühlung: Custom Wasserkühlung (Watercool Heatkiller IV, Alphacool DDC an einer PowerAdjust 3, 2 x 280mm Radiatoren mit BeQuiet Shadow Wings 2, Watercool Heatkiller IV GTX 1080/1070 FTW, EK XRes 250)
Beleuchtung: Aquacomputer Farbwerk 360
Monitor: Asus PG279Q
Ein Bildchen des Innenraums:

IMG_70542.JPG

Würde mich und meine Tochter echt freuen wenn ihr uns auswählen würdet.

An alle Anderen, viel Glück.
 

Innos91

Kabelverknoter(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo PCGH-Team,
da der Großteil meiner Hardware mittlerweile älter als 5 Jahre ist, kommt der Rechner doch in dem einen oder anderen Spiel deutlich an seine Grenzen.
Daher währe es super, wenn ihr mir hier etwas aushelfen könntet.
Aber genug der schönen Worte hier mein aktuelles System:

CPU: i5 3570K @ 4,4Ghz
Mainboard: ASUS MAXIMUS V FORMULA
RAM: Corsair Vengeance 16GB DDR3-1600
Grafikkarte: EVGA GTX980SC
Netzteil: Cougar GX800 (Lüfter wurde auf einen Silentwing gewechselt)
SSD1: Samsung 830 256GB
SSD2: Samsung 860 EVO 500GB
HDD: WD Black 640GB
Gehäuse: Lian Li A70FB
Das Gesamte System ist Wassergekühlt.
PC.jpeg

Daher meine Auswahl die zwar nie das highend erreicht aber trotzdem für mich die beste Wahl darstellt, da alle wichtigen komponenten ein Upgrade erhalten.
Der benötigte Ryzen wird natürlich noch nachbestellt;)

Meine gewählte Hardware:
RAM: Ballistix Tactical Tracer RGB 2× 8 GiB DDR4-3200 (5 Punkte)
SSD: Crucial BX500 960 GB (5 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)
Gesamt: 53 Punkte von 55 (2 Punkte übrig)

Ich wünsche noch einen schönen Tag und auch allen anderen Teilnehmern viel erfolg.
 

habicht68

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo PCGH-Team,

Ich habe folgende Komponenten ausgewählt:

SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Würde gerne grafikaufwendigere Spiele wie Red Dead Redemption 2 spielen,
weshalb die aktuelle GTX 260 mit 896MB eher als Platzhalter dient.
Gerne würde ich die Komponenten selber verbauen,
aber sollte ich den PC verschicken müssen wäre dies auch kein Problem.

In meinem aktuellen PC sind folgende Komponenten verbaut:

GTX 260 Palit Sonic 896MB
Intel Core 2 Duo E8400
2x2 GB DDR2 RAM
Bequit Pure Power 530W
Fractal Design Focus G RED
1TB Western Digital Blue 2,5 Zoll 5400rpm
Gigabyte Mainboard




IMGP2670.jpgIMGP2670.jpg


Feier das PCGH - Team mega,
da man auch der Redaktion bei der Entwicklung zugesehen
hat ist PCGH sowas wie ein Teil meines Lebens geworden. Ihr habt mir bei der Entscheidung geholfen,
meinen ersten PC selber zusammenzubauen, weshalb ich gerne mal wieder im Kiosk die neueste Ausgabe
mitnehme. Das experimentelle und die Produktreviews sind dabei sehr gut ausgewogen und man lernt immer wieder was dazu,
in diesem Sinne macht weiter so!
 

droidizer

Kabelverknoter(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Moin,

Ich würde mich sehr über ein neues System freuen. Vor 1,5 Jahren ist mir mitten im Mining-Boom meine Radeon 390 abgeraucht, deswegen hab ich mir damals eine 570 gekauft. Die ist aber kaum besser als die 390, deswegen könnte ich so langsam mal was besseres gebrauchen :D

Mein aktuelles System:
Intel Xeon E3-1231V3
Sapphire Radeon 570 Pulse 8GB
G.Skill TridentX DDR3-2400 16GB
MSI Z97M Gaming
Fractal Design Define Mini
be quiet! Straight Power 500W CM
Intel 600p SSD 512GB M.2
WD 600GB Festplatte
256 GB Crucial MX100
120 GB Samsung SSD
4TB Seagate Barracuda
Alpenföhn Brocken Eco

Die Upgrades:
RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Pure Wings 2 PWM (120 oder 140 mm) (1 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 801 Window Orange (6 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Den Einbau übernehme ich selber. Zusätzlich würde ich noch einen Ryzen 3700X oder 3600X kaufen.

Viele Grüße,
droidizer
 

Anhänge

  • 20191008_163213.jpg
    20191008_163213.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 24

Chrissske

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo,

Ich würde diese Gelegenheit wirklich gerne nutzen um mein System anzupassen, Dazu erzähle ich kurz welche Teile verbaut sind und wieso.

Ich wollte endlich mal einen PC haben um nicht immer nur Konsole spielen zu müssen, nach kurzer Suche nach Fertig-PC Systemen entschied ich mich dann, mich an den Selbstbau zu wagen, da ich mit mir nicht vereinbaren konnte "zu viel für zu wenig zu bezahlen".
Daraufhin folgten etliche Wochen der Recherche und des Lernens.
Leider war das Budget knapp, also musste ich sparen wo ich kann. Aber das tat ich dann auch ohne große Kompromisse. Ich habe mir also mein System bestellt und selber zusammengebaut gebaut, dabei alles beachtet was mir You tube und unter anderem PCGH beigebracht hat und dann stand er da, mein eigener Rechner!
Und er lief sehr gut. Ich war begeistert:

Gehäuse : Raijintek Arcadia
CPU: AMD Ryzen 5 2400G
RAM: 8 GB HyperX Predator 3000 mhz
Grafik: Vega 11
PSU: Be quiet! Straight Power 11 500W
MB: AS Rock B450 m-hdv
3x Be quiet! Pure Wings 2
CPU Kühler: Be quiet! pure Rock
120GB Samsung SSD
1TB HDD

Das ganze hat auch wirklich super Funktioniert, aber so wie das bei Budget-Systemen so ist, irgendwann möchte man immer mehr. So war es allerdings auch geplant, daher habe ich gewartet bis ich ein gutes Angebot für eine stärkere GPU bekomme.
Im Sommer war es dann soweit, Ich erwarb eine AMD Vega 64 Red Devil, dessen Leistung mich umwarf. Es war wirklich super und alles war schneller als vorher, langsam machte sich das Gefühl der Zufriedenheit breit.
Bis zu einem schicksalhaften Tag....... Ich verglich meine Benchmarks mit anderen Vega 64 Systemen und was da raus gekommen ist, hat mir gezeigt, das ich noch ein paar große schritte zu einem super System entfernt bin. ich entschloss mich dazu nach besseren Komponenten zu suchen. Daher versuche ich jetzt hier mein Glück (ich verbessere natürlich auch so, dann dauert es nur noch ein bisschen länger :D).

RAM: Ballistix Tactical Tracer RGB 2× 8 GiB DDR4-3200 (5 Punkte)
SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Shadow Rock 2 (2 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 801 Window Orange (6 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)

Gesamt: 44 Punkte von 55 (11 Punkte übrig)

Ich habe mir das ganze so ausgesucht um da wo ich kann auszubauen.

Mehr RAM, für bessere Performance (Ausserdem würde die RGB Beleuchtung super geil passen, da ich ein absoluter RGB Fan bin).
Die SSD um endlich von der langsamen HDD weg zu kommen.
Ein größeres Netzteil um meine starke Vega 64 auch nach Aufrüstung noch mit genug Strom zu versorgen.
Einen besseren CPU-Kühler um die zukünftige CPU (aus der 3000er Generation) kühl zu halten.
Die Lüfter um mein Sytem wirklich "Be Quiet!" zu machen.
Das Gehäuse um durch die Optik ein ansprechenderes und passenderes Bild zu meinem selbst gebauten Schreibtisch und der coolen RGB Beleuchtung zu kreieren.
Und das Mainboard um alle Komponenten perfekt in Szene zu setzen und die Performance meiner Komponenten weitergeben zu können. Außerdem würde ich mir für den Test noch eine 3000er CPU zulegen (R5 3600/R7 3700), um auch optimale Ergebnisse erzielen zu können.

So möchte ich mir die Chance ergreifen um durch Pimp my PC, mein System zu upgraden, natürlich im Selbstbau.

Vielen Dank für jeden der bis hier gelesen hat :D
Konnte den Text echt fühlen XD
 

Anhänge

  • 20190906_202500.jpg
    20190906_202500.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet:

FlexRX

Kabelverknoter(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo pcgh Team,

mein aktueller PC ist circa 12 Jahre alt, ist ein Fertig-PC von HP gewesen.
Aktuelle Hardware:
- CPU: Intel Core i5 650
- RAM: Ddr3 1x4GB
- GPU: Geforce GT 420 2GB
- MB: MSI AJ oder so etwas
Netzteil: kein plan
HDD: Samsung 500g 3x
Also wie man sieht ist ein altes Teil, damit kann man nicht zocken sondern nur Filme anschauen und das nervt mega :)
Folgende Hardware würde ich dazu kaufen wenn ich gewinne:
Ryzen 5 3600x und paar Lüfter und 2 ssds
Hab es leider nicht Geschäft ein Bild vom PC mit dem Handy einzufügen, kann ich falls in gewinne per mail machen :)
Ja danke für Gewinnspiel und viel Glück Leute ;)

RAM: Ballistix Tactical Tracer RGB 2× 8 GiB DDR4-3200 (5 Punkte)
SSD: Crucial P1 500 GB (3 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 801 Window Orange (6 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)
 

Turnaround_Turtle

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Servus,

ich bin durch den Artikel in der PCGH-11/2019 auf die Aufrüstaktion aufmerksam geworden und würde mich hiermit gerne bewerben.
Erst einmal finde ich die Idee dahinter echt klasse.
Weil hier der glückliche Gewinner genau das bekommt, was er gerade braucht :D

Warum will ich meinen PC aufrüsten?

Momentan benutze ich lediglich ein Notebook mit einer GTX 950M und einen PC mit einer GT 730.
Der PC mit der GT 730 wurde als Office PC gekauft, hat aber mit der nachgerüsteten GT 730 auch als Spiele-PC funktioniert :D
Dann wurde der aber irgendwann zu langsam und seit dem hab ich das Notebook mit der GTX 950M welche zwar Titel wie CS:GO, Minecraft, Garry`s Mod auf Full-HD mit 60hz
darstellen kann aber eben auch nicht mehr :X
Deswegen muss jetzt ein richtiger Gaming PC her!



Mein PC/Notebook:

PC:

I3-2250
8 GB DDR3
1 TB HDD
NVIDIA GeForce Gt 730
und ein Chinaböller Netzteil xD

Notebook:

I5-7200U
GTX 950M
16GB DDR4


Wie bin ich überhaupt auf die Idee gekommen, aufzurüsten?

Zum Glück gibt es Abhilfe und wenn ich mal in die Welt der hochauflösenden Spiele eintauchen wil, es gibt da nämlich noch den PC von meinen großen Bruder (mit dem er sich hier auch angemeldet hat)
Allerdings wohnt der 70 km entfernt weswegen ich nicht mal am Abend ne schöne Runde Skyrim etc. spielen kann, sondern dafür schonmal 1 3/4 h Fahrt einplanen muss :/


Würde ich den PC selber zusammenbauen?

Klar, ich habe schon viele PCs für Freunde konfiguriert und zusammengebaut und habe mittlerweile auch mehrere CPU-Exekutionen hinter mir ;)
Und dabei hat sich gezeigt, dass ich das Zusammenschrauben von PCs einfach liebe und deswegen will ich mich bei meinen PC an eine Custom-Wasserkühlung wagen

PC von meinen Bruder
I5-9600K w/ NZXT Kraken X62
MSI Z370 Gaming M5
16 GB DDR4 G.Skill TridentZ RGB @3200mhz
GIGABYTE 1080ti Gaming OC Edition
500GB M.2 SSD
bequiet! 600 Watt Netzteil.

Woher nehme ich Inspirationen und Tipps für meine Konfiguration?

Seit ich mit dem Zusammenbau von PCs angefangenhabe, lese ich auch regelmäßig die PCGH und verfolge Profis wie der8auer auf Youtbe und hatte
auch die Ehre ihn am Caseking-Stand der Gamescom 2019 persönlich zu treffen.


Deswegen hier mein Traum-PC Plan:

O11-Dynamic Xl (Weiß)

Ich war schon Fan vom normalen O11-Dynamic und das XL ist für mich mit seiner Modularität und Größe das beste Case auf dem Markt.

Prozessor: i9-9900K Direct-Die

Das Gaming Monster schlechthin alle 8 Kerne können stabil auf 5.000mhz laufen und seit ich vom Köpfen vom CPUs erfahren hatte
und jetzt schon 6 (i7-8700K,i7-7700K...) Opfer hinter mir habe, will ich den Direct-Die versuchen.

Mainboard: MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC

Ich habe schon viele MSi-Boards verbaut und das Pro Carbon sieht einfach nur spitze aus und verfügt über alles was ich benötige :)

Arbeitsspeicher: Corsair RGB Vengeance RGB: 2x8 GB DDR4 @3200mhz (weiß)

Der Corsair Vengeance RGB in Weiß passt super in mein weißes Farbschema und ist mit einer Kitgröße von 16 GB komplett ausreichend.

Grafikkarte: 2080 Super Gaming X Trio

Als ich das erste Mal ARK: Survival Evolved bei meinen Bruder gespielt habe, war es wie ein Quantensprung:
Diese hochauflösenden Texturen, die realistischen Schatten und erst das wunderschöne Abendrot über der Insel :0
Seitdem wünsche ich mir schon immer eine Grafikkarte, die solche Spiele wie ARK, Cyberpunk, Shadow of the Tomb Raider etc. schafft
Und das Custom Modell von MSI bleibt dabei auch sehr kühl, obwohl ich sie eh auf einen Wasserblock umbauen werde :)

Netzteil: Seasonic Titanium 750 Watt voll-modular
Ich setze hierbei ganz bewusst nicht auf bequiet!, da sich die Titanium-Zertifzierung auf längere Zeit für mich lohnt und ein vollmodulares Kabelmanagement ebenfalls angenehmer ist.

Speicher: Crucial P1 500GB

Ich kann noch gar nicht erwarten wenn MEIN Rechner dann auch nur ein paar Sekunden zum Booten braucht...

und alles @wakü


Deswegen hätte ich gerne:
NVIDIA Geforce MSI 2080 Super Gaming X Trio

Crucial P1 500GG

und wegen dem einen Punkt den bequiet! Pure Rock, weil ein Kumpel gerade
Probleme mit dem Intel-Stock Kühler hat :)

Ich wünsch allen Teilnehmern viel Glück und einen schönen Herbstanfang.

Lg
Carl
 

Anhänge

  • IMG_20191008_175843[1].jpg
    IMG_20191008_175843[1].jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet:

smacz

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Moin

Wow, das kommt ja wie gerufen.

Jetziges System- oder genannt Ausgangslage:



ASrock Z170 4
6700K @ 2.2 GHZ
Kühlung: UEFI 95° Damage protection
32 GB G.Skill 2800
KFA2 1080 TI
Creative ZxR
BeQuiet 550W Platin

ASUS Blu börner
SSD 60GB Windows
SSD (defekt) 240GB ehemals für Spiele
HDD 250GB 120 MB/s (downloads)
HDD 3TB green 5.400 rpm (jetzt für alles ausser Windooph)

Anhang anzeigen 1063093Anhang anzeigen 1063094Anhang anzeigen 1063095Anhang anzeigen 1063096Anhang anzeigen 1063097
edit: Attachments werden nicht angezeigt- direkter link
https://www.qpic.ws/images/2019/10/20/HVD2b.jpg
https://www.qpic.ws/images/2019/10/20/HVrrD.jpg

Das Case ist ein Corsair 600T.
Inzwischen waren da etliche Plattformen und Kühllösungen drin
seit ich mit dem Core2Duo E6400 von AMD auf Intel gewechselt bin.
Allmählich sieht man es dem Teil wohl auch ein wenig an.

Meine kleine Story: über 2000€ Schaden beim letzten upgrade. Und es ist dennoch keines geworden.
Vergangenes Jahr habe ich mit 'nem Freund zusammen unsere Rechner geupgraded.
Sein PC ist ein echtes Leckerli und Hingucker geworden- bei mir ist es aber gründlich schief gegangen.
Ein 8600k im AsRock Z370 mit SLI 1070 im Custom Loop ist es geworden. Sah mega geil aus, die Temps ein Traum und die Benchmarks der Hammer.
Dann Andromeda savegame gestartet (Weltraumszene). Krass hohe fps in 1080p. Auf 720p gestellt- mal sehen was geht. Nach 5 Sekunden Bzzzzt.
Im ganzen Haus Licht aus und das Netzteil verströmte seinen schuldbewusst würzigen Duft.
Netzteil gegen ein neues Bequiet getauscht, nichts geht. Karten raus und mit igpu versucht. Aha, geht. MB ist also ok.
Beide Karten in seinem alten RIG einzeln gestestet, eine zeigte blau/gelben Unsinn, die andere garnichts.
Seine 1080 die wir von Kleinanzeigen privat geholt hatten (damals 480€) dann bei mir getestet- Bzzzt. Aber die Hauptsicherung blieb diesmal drin.
Netzteil gemessen- ist ok. Seine schöne 1080? Jap. Die war jetzt ebenfalls Müll.
Ich hab meine 1080TI angeboten die ich für die SLI 1070 verkaufen wollte, aber er hat das strikt verweigert. Ein echter Freund eben. "Dann hast du ja garnichts mehr".
Da ich ihm seinen neuen Rechner geschenkt hatte, war er dann mit einer Alternative mehr als einverstanden.
Auf seinem "alten" hat er FarCry 5 mit 12 fps und 1,5 Sek. delay halb durchgespielt!! Jaaa...
Haben am Folgetag, wieder bei Kleinanzeigen, zum fairen Preis eine 980TI Kingpin bekommen. Er ist superglücklich mit dem neuen RIG im Define R5.

Mir blieb nicht anderes als das alte System wieder einzubauen. Nach dem Schaden ist mein Hardware Hobby ziemlich gekippt.
Aber nicht allein des abgebrannten Geldes wegen. Seit ich lange vorher um die enorme Bedeutung eines qualitativen Netzteils weiß,
ist es so etwas wie eine Religion geworden darauf penibel zu Achten. Ich hab vor langer Zeit sogar hier im Forum einen Thread dazu gestartet,
um Schaden für Nutzer und damit die Belastung der Umwelt zu reduzieren. Und dann passiert genau das mir selbst im größt- denkbarem Ausmaß.
Darauf komme ich bis heute nicht klar. Was war denn das für ein China Böller? Guess what. Ein 280€ Enermax 80+Platin 820W.
Falls ich jemals wieder ein PSU in erwägung ziehe, das nicht von BeQuiet ist, erschießt mich bitte.

Nach fast 20 Jahren Dienst hat jetzt die EHEIM HPPS+ entgültig die Hufe gestreckt. Tapferes Pümpchen. Hat bestimmt den Bodensee 3 mal umgewälzt.
Das 6700k System hab ich dann nur noch grob wieder rein geschmissen, Hauptsache geht an. Ich bekomme schon Nackenhaare wenn ich den HDMI Stecker von der Graka ins Board stecken muss um in BIOS zu kommen. (Haha AsRock Boards... ich weiß)

Naja, hier passt gut der Beziehungssatus: "Es ist kompliziert"

In meinem Umfeld kommen sie ja zu mir zum PC Basteln. Also wem kann ich meinen PC geben dem ich vertraue?
Oh, PCGH hat ein Video geteilt. Pimp 2019....
WTF!?
Bingo :D



Das würde mir an Teilen sehr helfen:

Ich hab den 8600k fertig prepariert noch hier rumliegen, mit bisher 90 Min laufzeit.
8600K_delid_small.jpg8600K_DIE_LM_Ball_small.jpg8600K_DIE_&_IHS_inside_LM_small.jpg8600K_plugged_tesa_crepp_asrock_z370_small.jpg
Ein 3x140er Radiator (top) liegt auch rum. Ein 2x140 (front )auch.
Die Pumpe/AGB Kombi mit Anschlüssen liegt auch schon rum. XSPC X4 Photon 170


Das liegt zufällig bei euch in der Redaktion rum:

RAM: Ballistix Sport LT 2× 8 GiB DDR4-3000 (4 Punkte)
SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM 140 mm (3 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2 Black (11 Punkte)
Intel-Mainboard: MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC (10 Punkte)
PCGH Aufkleber oder Tasse (16 Punkte)

Gesamt: 39 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)




Die Neuteile für mich im Einzelnen:

DarkBase
Das 900 sieht schick aus, kann ich mich gut mit anfreunden. Für mich selbst gekauft hätte ich klar das Define R6.
Lüfter beim 900 zu sehr blockiert und haben allgemein wenig Arbeitsraum. GamersNexus hat's bestätigt. Tip an BeQuiet- Kamineffekt googeln.
Das Rev.3 dann mit magnetischem Wechselgitter. Kämpfende Lüfter sind weder silent noch können sie den Job tun. Aber total schick ist es auf jeden.

RAM:
Ich hab schon 32 und mehr als 16 brauch kein Mensch. Star Citizen: Hold my Kasten Bier!!

SSD:
Ich sag nur Games crashen weil sie keine Autosaves mehr auf C: anlegen können. Mit XP waren 60 als Systemplatte genug.
Das 240GB SSD ist leider Schrott. Gelegentlich kommen PC freezes.

Lüfter:
Silentwings auf dem 420er Radiator macht Sinn. Der hier rumliegt hat Billigdinger drauf.

Board:
Hmm. MSI und Gigabyte habe ich nie gekauft. Die Art und mit welchem Ausmaß nutzlose Informationen als Innovationen und Qualitätssiegel suggeriert werden spricht mich nicht an. Gute Gelegenheit selber Auge an Masse zu halten. Vielleicht ist die Technik besser als das Marketing. Mein bisheriger Favorit tendiert mittlerweile auch zu mehr Kitsch, mehr Preis. Ich bin neugierig. Wegen mir könnt ihr bei der Montage aber allen Plastikmüll von den Kühlern abreißen. Ich bevorzuge nackte Kühlkörper. Oldschool.


Ich möchte den Rechner dann bitte einschicken.
Das alte Case hätt ich zwar gern zurück, Board und CPU würde ich der Redaktion spenden.
Die Soundkarte ist mir das wichtigste Teil. Wenn der ein Haar gekrümmt wird winkt eine neue Folge PCGH in Gafahr :D

Na gut, das wärs dann. Ich hätte mich kürzer fassen können, aber auch deutlich länger. Btw, sucht ihr einen Redakteur? Ist ja eh eine Bewerbung.
Viel Glück den fünf anderen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Keltoc

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Mein Rechner:
------------------
Prozessor: i7-3770K
Mainboard: Gigabyte GA-Z77X-UD3H
Arbeitsspeicher: 32 GB DDR 3 / 1333Mhz (4x 8 GB)
Festplatte(n): 2x OCZ-Vertex2 128 GB 3,5", 1x Samsung SSD 840 EVO 750 GB 2,5"
Grafikkarte: GeForce GTX 1060 mit 6 GB
Sound: Teufel Concept C (Boxen mit integrierter Soundkarte)
Netzteil: BeQuiet Dark Power Pro 650 W
Gehäuse: SilverStone RV02-E
Monitore: 2x BenQ GL2450HM (1920x1080)
Betriebssystem: Windows 10 Pro


Meine Auswahl:
-------------------
RAM: Ballistix Tactical Tracer RGB 2× 8 GiB DDR4-3200 (5 Punkte)
SSD: Crucial P1 500 GB (3 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Zusatzeinkäufe:
-------------------
AMD Ryzen 7 3800X

Wird natürlich in Eigenregie verbaut :)

Anhang anzeigen 1063102
 

Anhänge

  • IMG_0217_1.jpg
    IMG_0217_1.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 36

SalzigeKarotte

Freizeitschrauber(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Daten meines Rechners:
----------------------------

Prozessor Ryzen7 2700X@ H2O
Mainboard MSI B350i Pro AC
Arbeitsspeicher 8GB DDR4 HyperX
Festplatte 1x Samsung 850 EVO 250GB
Grafikkarte GTX 970@ H2O
Netzteil Seasonic Platinum 660W
Gehäuse Define Nano S
Betriebssystem Windows 10

Ausgewählte Hardware:
----------------------------


RAM: Ballistix Tactical Tracer RGB 2× 8 GiB DDR4-3200 (5 Punkte)
SSD: Crucial BX500 960 GB (5 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Warum diese Hardware:
Ram: 8GB ist für einen Gaming und Arbeits-PC etwas wenig. Besonders da sehr viel mit 4K Viedodateien gearbeitet wird und Premiere Pro doch viel Ram schluckt
SSD: Meine HDD ist vor kurzem gestorben, 1TB SSD wären ein guter Ersatz.
CPU-Kühler: Der PC soll auf Luftkühlung umgestellt werden und da benötigt man einen Ehrwürdigen ersatz für eine Coustem-WaKü
Nvidia-Grafikkarte: Die RTX 2080 wurde ausgewählt da die 970 bei einem 4K-Monitor beim Zocken komplett überfordert ist bei guten einstellung und mit der 2080 ist erstmal Ruhe die nächsten Jahre.

Bild folgt
 

Luiooo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Umbau: Von Gaming- zu Anwendungsperformance

Mein derzeitiger PC wurde im Jahre 2012 zusammengestellt. Der Fokus lag damals ganz klar auf der Gaming-Performance. Außerdem war die
Preisleistung wichtig. Der Core i5-3570K mit seinen vier Kernen zeigte in Spielen eine ähnliche Performance wie die i7-Pendants mit Hyperthreading.
Damit war er damals für mich die perfekte Wahl. Um wirklich alles aus der CPU zu quetschen, wurde diese mit der Rasierklinge geköpft und die
Wärmeleitpaste unter dem Heatspreader durch Flüssigmetall ersetzt. Durch die deutlich niedrigeren Temperaturen (ca. 15°C weniger) war eine höhere
Übertaktung möglich.

Mit der Zeit veränderte sich jedoch das Einsatzgebiet meines PCs: Weg vom reinen Spiele-Rechner und hin zum semi-professionellen Arbeitstier. Ich
schaffte mir (endlich) eine Vollformat-Spiegelreflexkamera an und hatte mit der Fotografie ein neues Hobby gewonnen. Dies blieb nicht ohne Folgen:
Stapelverarbeitungen von RAW-Fotos in Photoshop Lightroom und/oder Video-Rendering in Vegas offenbaren die Schwächen des Core i5 mit seinem
Z77-Unterbau.

Das einzige zwischenzeitliche Hardware-Upgrade stellte der Wechsel der Grafikkarte von einer GeForce GTX 970 auf eine 1660 dar. Dies reicht noch
heute für ein schnelles Ründchen Counter-Strike: Global Offensive, wenngleich nicht mehr für aktuelle Spitzentitel im Ultra-Preset.

Damit sind die Ziele des Umbaus klar definiert:

  • Die Anwendungsperformance soll signifikant gesteigert werden
  • Weitere Maßgabe: Das System soll mit einer flüsterleisen Luftkühlung realisiert werden

  • RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
  • SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
  • CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
  • Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Shadow Wings 2 PWM White (140 mm) (2 Punkte)
  • Gehäuse: Be Quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2 Black (11 Punkte)
  • AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Ace (19 Punkte)
Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)


pimp_my_pc3.png



prozessor.png

AMD Ryzen 9 3900X

Ganz klar: Neue Architektur, mehr Kerne, mehr Performance. Der neue Ryzen 9 3900X bietet viel Leistung zum fairen Preis. Diese CPU ist ein
Alleskönner: In Spielen quasi auf dem Niveau eines 9900K von Intel, in Anwendungen aber rund 25 Prozent schneller. Das alles bei einem geringeren
Stromverbrauch. Und das Beste: Der Prozessor ist mittlerweile sogar lieferbar! Für mich gibt es aktuell keinen plausiblen Grund, sich für eine Intel-CPU
zu entscheiden. Bei der Wahl des größten Mainboards (MSI MEG X570 Ace) kann es für mich keinen anderen Prozessor geben. Der Ryzen 9 3950X lässt
noch auf sich warten.

Ein Vergleich zwischen meinem alten i5 und dem R9 erübrigt sich eigentlich: 12 zu 4 Kerne. 24 zu 4 Threads. Es ist ein ungleiches Duell. Ich denke ich
kann aber mit Fug und Recht behaupten, dass ich versucht habe alles aus der CPU zu holen - zumindest luftgekühlt. Und ja, ich habe ziemlich geschwitzt,
als ich die CPU im Schraubstock eingespannt habe, und mit Rasierklinge und Hammer versucht habe den Heatspreader zu lösen. Das Risiko hat sich aber
gelohnt: Rund 15 Grad weniger und 300 MHz mehr Takt auf allen vier Kernen.

Kostenpunkt: 529,00 €


cpukuehler.png

be quiet! Dark Rock Pro 4

Übertaktung ist wirklich keine Paradedisziplin der Zen2-Prozessoren. Entsprechend wäre eine Wasserkühlung überdimensioniert und würde keinen
größeren Mehrwert bieten. Daher fällt die Wahl auf den Dark Rock Pro 4 von be quiet!. Wie auch schon der Thermalright True Spirit 140 weiß der
„DRP4“ mit Laufruhe und guter Kühlleistung zu überzeugen. Er wäre bei einer neuen Zusammenstellung ohnehin mein Mittel der Wahl gewesen.


mainboard.png

MSI MEG X570 Ace

Ein neuer Hauptprozessor bedeutet (meist) auch einen Wechsel der Plattform: Von Z77 (Intel) wird auf X570 (AMD) geupgraded. Allein die neuere
Plattform bietet mit DDR4, PCIe 4.0 oder den m.2-Schnittstell(en) mit PCIe-Anbindung einige Vorteile. Dass das MEG X570 Ace darüber hinaus dem
Z77X-D3H überlegen ist, wird beim Blick weiterer Features offensichtlich: USB-C 3.1, Bluetooth, WLAN, ALC1220… ein wahres Schwergewicht.

Ein wichtiges Kriterium für die Wahl des Mainboards ist der semi-passive (leise) Kühler des Chipsatzes. So kann man das Ziel des flüsterleisen Betriebes
erreichen. Damit ist eine der größten Schwächen der X570-Boards, die aktive Chipsatzkühlung, keine wirkliches Problem mehr. Hier, wie auch bei
Grafikkarten, versteht es MSI gute und vor allem leise Kühllösungen zu konzipieren.


grafikkarte.png

GIGABYTE GeForce GTX 1660 Gaming OC

Die bisher einzige Erweiterung meiner Konfiguration von 2012: Die Grafikkarte. Ich habe mir diese Karte gebraucht gekauft, um damit meine
ASUS Strix GTX 970 OC zu ersetzen. Zwar bietet die GTX 1660 nur ca. 10 Prozent Mehrleistung. Ihr größter Vorteil gegenüber der GTX 970 war aber
der Video-RAM - wir erinnern uns an den GTX 970-RAM Skandal. Die Karte ist sicherlich kein Schlachtschiff, reicht aber für ihr aktuelles und zukünftiges
Einsatzgebiet. Außerdem arbeitet sie ausgesprochen leise.


arbeitsspeicher.png

Crucial Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200

Bedingt durch die neue Plattform werden neue DDR4-Module benötigt. Diese haben gegenüber DDR3 den Vorteil höherer Taktung bei gleichzeitig
niedriger Spannung. Da das Ziel eine möglichst hohe Anwendungsleistung ist, werden auch keine Kompromisse eingegangen: 32 GB bieten genug
Reserven – auch für größte Anwendungen.

Interessant wird die Frage sein, ob die Module Potential für Overclocking bieten. Ryzen 3000 profitiert sehr von einem hohen RAM-Takt. Der Sweetspot
liegt bei ungefähr ~3600 MHz, um den Infinity Fabric Controller auf 1800 MHz betreiben zu können.


ssd.png

Crucial MX500 2 TB

Eine kleine SSD ist zwar besser als keine – aber in Zeiten, in denen Anwendungen und Spiele sich immer mehr Platz gönnen, sind 256 GB nicht mehr
zeitgemäß. Eine durchschnittliche Windows 10 Installation verschlingt bereits ~30 GB. Anwendungen von Adobe (Photoshop, InDesign etc.),
Microsoft Office & Co. verschlingen weiteren Platz. Und auch Spiele wie GTA V kennen beim Speicherplatz keine Limits (~85 GB). Der enorme Vorteil der
Crucial MX500 sind ihre 2 Terabyte an Kapazität.

Leider hat sie aber auch einen großen Nachteil: Die SATA-Schnittstelle. Diese ist bei der Datentransferleistung ein unnötig limitierender Faktor
(SATA 3, max. 6 Gb/s). Eine P1 von Crucial mit einer PCIe 3.0-Anbindung wäre hier klar im Vorteil. Trotz alledem bewerte ich das größere Volumen
wichtiger als die nominell schnellere Transferleistung. Eine P1 mit 1 TB hätte mir diese Entscheidung deutlich schwerer gemacht.


festplatte.png

Toshiba DT01ACA 2TB

Die Toshiba-Festplatte DT01ACA mit 2 Terabyte Volumen wird ihren Dienst im „gepimpten“ PC wieder aufnehmen. Sie diente bisher als Datengrab und
wird diese Aufgabe auch weiter fortführen. In den Tests der PCGH wurde diese Reihe für schnell als auch leise befunden. Allerdings sind auch zwei
Terabyte schnell voll: Fotos im RAW-Format (Digitalfotografie), Videos, Musik. Daher könnte in naher Zukunft noch eine weitere DT01ACA mit mehr
Speicherplatz folgen. Derzeit wird vieles noch auf externe Festplatten ausgelagert.


gehaeuse.png

be quiet! Dark Base Pro 900 Black rev. 2

Das CM Storm Sniper Gehäuse stammt noch aus einer Ära (Markteinführung 2009), in der es möglichst darum ging ein futuristisches Design zu liefern.
Leider waren hier Themen wie Kabelmanagement und Verarbeitungsqualität noch ein Fremdwort. Der Markt hat sich in dieser Hinsicht aber gewandelt.
Den größten Kontrast zu meinem jetzigen Gehäuse würde das Dark Base Pro 900 darstellen. Temperiertes Glas, modularer Aufbau, jede Menge Möglich-
keiten um Kabel zu verlegen und gleichzeitig zu verstecken. Das Gehäuse wirkt wie eine Machbarkeitsstudie.

Um ehrlich zu sein haben aber alle Gehäuse der "Pimp my PC"-Aktion ihren Charme und bieten jeweils Vor- und Nachteile. Ein Nachteil des Dark Base Pro:
Sein hohes Gewicht. In meiner LAN-Party-Zeit wäre dies eventuell schon ein Ausschlusskriterium gewesen. Aber heute bewegt sich mein Tower nicht mehr
wirklich von der Stelle.


luefter.png

be quiet! Silent Wings 3 140mm (3x) bereits im Gehäuse integriert

Das derzeitige Gehäuse wurde mit Lüftern von Cooler Master geliefert. Ein großer Nachteil der verbauten 200mm-Lüfter: Ihre Lautstärke. Selbst auf der
niedrigsten Lüfterstufe sind diese klar hörbar. Und wer könnte da besser Abhilfe schaffen als eine Firma, deren Name Programm ist? Das Dark Base Pro
900 kommt mit drei integrierten Silent Wings 3 (140mm).


netzteil.png

be quiet! Dark Power Pro 10 (550W)

Es ist zwar nicht mehr das aktuelle Top-Modell von be quiet!, wird die Komponenten aber weiterhin zuverlässig mit Strom versorgen. Es sind marginale
Unterschiede zwischen der 10er- und der 11er-Serie. So wurde die Effizienz weiter verbessert (80 PLUS Platinum gegenüber Gold-Zertifizierung). In
Summe sind dies allerdings nur 2 Prozent Unterschied. Die Netto-Leistung (540W) sollte ausreichen, wenn man der Faustregel folgt: TDP (CPU: 105 +
GPU: 120) x2. Damit kann das Netzteil ohne Bedenken weiterhin genutzt werden. Wichtigster Punkt: Das Netzteil ist nicht zu hören, zu keiner Zeit.


zukunft.png

Da der Fokus bei „Pimp my PC 2019“ ganz klar auf der Anwendungs-Performance liegt, könnte man mit einer neuen GPU parallel die Spiele-Performance
signifikant steigern. Der Grundaufbau ist in dieser Hinsicht sehr zukunftssicher und bietet mit PCIe 4.0 sogar die Schnittstelle von morgen. Des Weiteren
sehe ich beim Speicher weiteren Optimierungsbedarf.

Folge Optionen sehe ich:

  • Grafikkarte: Da die Leistung in Spielen zuletzt nicht mehr im absoluten Vordergrund stand (man wird älter), reichte die GTX 1660 für Spiele mit
    älteren Grafikengines. Als Beispiel kann hier CS:GO genannt werden. Optional hätte man aber die Möglichkeit relativ einfach diesen Makel
    auszubügeln. Wer weiß: Vielleicht packt einen bei Cyberpunk 2077 doch noch einmal die Lust auf einen AAA-Spieletitel? Je nach Ausbaustufe
    muss hierfür aber zusätzlich ein Upgrade des Netzteils in Erwägung gezogen werden
    Kostenpunkt: ab 500,00 € (Grafikkarte) + 170,00 € (Netzteil)

  • m.2-SSD: Eine m.2-SSD mit PCIe 4.0 könnte in Zukunft mehr als interessant werden. Durch die neue Schnittstelle sind hier grundsätzlich
    Datenraten von über 5 GB/s möglich. Die SATA-Schnittstelle der Crucial MX500 ist hier ganz klar ein limitierender Faktor für die Datentransferraten,
    aber nur bedingt für die Zugriffszeiten. Denkbar wäre auch eine PCIe 3.0-SSD, die ebenfalls einen deutlich höheren Durchsatz hat und mittlerweile
    halbwegs erschwinglich ist. Auch hier sollten es meiner Ansicht nach zwei Terabyte Kapazität sein, um längere Zeit Ruhe zu haben
    Kostenpunkt: 300,00 - 450,00 €

  • Festplatte: Wie bereits angedeutet könnte die Kapazität der Festplatten zukünftig noch weiter steigen. Derzeit lagere ich noch viele Fotos und Daten
    auf externe Festplatten aus. Hier ist die Überlegung, ob eventuell sogar ein separates NAS-System sinnvoll wäre oder man den Speicher doch direkt im
    Rechner verbaut hat
    Kostenpunkt: unter 100,00 €

tante.png

be quiet! Shadow Wings 2 140mm (3x)

Die alten Komponenten haben aber noch nicht ausgedient. Leider hat der Computer meiner Tante bereits vor ca. drei Jahren seinen Geist aufgegeben. Als
Ersatz dient aktuell ein iPad. Aber wenn wir ehrlich sind, kann das kein echter Ersatz sein. Denn: #PCMasterRace. Und da sie jeden Cent doppelt umdrehen
muss, werde ich ihr das System so herrichten, dass sie wieder ihre Adventures spielen und mit Word Briefe schreiben kann.

Außerdem ist sie tatsächlich am Video-Schnitt interessiert. Zugegeben: Für das Rendern ist der i5-3570K natürlich nicht der beste Prozessor. Aber er ist
gut genug, um in das Thema reinzukommen. Wir werden zwar noch ein Netzteil und ggf. eine weitere Festplatte auftreiben müssen, aber das sollte das
kleinere Problem darstellen. Vielleicht kann der alte PC noch als Spender dienen. Um den Rechner zu guter Letzt ein wenig ruhig zu stellen, sollen die
200mm-Lüfter von Cooler Master den Shadow Wings 2 von be quiet! (140mm) weichen. Somit sind auch die letzten zwei Punkte weise investiert.


Anbei noch aktuelle Anwendungs-Benchmarks, Screenshots (BIOS, CPU-Z, Windows) und Bilder des Systems.
Wenig überraschend: Trotz Übertaktung auf 4,5 GHz auf allen Kernen (ab Werk: 3,8 GHz) geht dem i5-3570K in Anwendungen die Puste aus.

Edit: Ich habe sogar noch Bilder der Köpfung gefunden und angehängt
 

Anhänge

  • windows_sysinfo.png
    windows_sysinfo.png
    39,8 KB · Aufrufe: 29
  • userbenchmark.png
    userbenchmark.png
    293,5 KB · Aufrufe: 49
  • cpuz.png
    cpuz.png
    26,3 KB · Aufrufe: 44
  • cinebenchR20.png
    cinebenchR20.png
    2 MB · Aufrufe: 53
  • bios.png
    bios.png
    160,5 KB · Aufrufe: 44
  • as-ssd-bench SAMSUNG SSD 830  08.10.2019 17-17-23.png
    as-ssd-bench SAMSUNG SSD 830 08.10.2019 17-17-23.png
    33,3 KB · Aufrufe: 28
  • PC3.jpg
    PC3.jpg
    184,6 KB · Aufrufe: 42
  • PC2.jpg
    PC2.jpg
    196,7 KB · Aufrufe: 50
  • PC1.jpg
    PC1.jpg
    205,3 KB · Aufrufe: 47
  • DSC_0530.JPG
    DSC_0530.JPG
    930,7 KB · Aufrufe: 20
  • DSC_0545.JPG
    DSC_0545.JPG
    780,6 KB · Aufrufe: 20
  • DSC_0556.JPG
    DSC_0556.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 21
Zuletzt bearbeitet:

Esgal

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo, seit langen wollte ich schon meinen PC aufrüsten aber ein schmaler Geldbeutel und das Warten auf ein passendes Schnäppchen haben mir bisher ein Strich durch die Rechnung gemacht.
Tja und nun kommt ihr ins Spiel :D
Ihr macht es mir aber leider echt nicht leicht.

Meine CPU sollte ersetzt werden, da ist einfach der Lack so langsam ab. Spätestens mit den neuen Konsolen und deren neuen Standards, an den sich der PC Markt wohl wieder orientieren wird, gehört er zum alten Eisen.

Meine GTX 1060 mit ihren mageren 6GB Vram und den Wunsch Anfang/Mitte 2020 auf einen 21:9 Monitor aufzurüsten braucht man erst gar nicht zu diskutieren… ^^

Denke bei meinem PC macht „Aus ALT mach NEU“ einfach Sinn 

ALT:
CPU: Intel Xeon E3 1231 v3 @3.4 GHz
CPU-Kühler: Thermalright HR-02 Macho Rev. B
Mainboard: ASRock Z97X Killer/3.1
Arbeitsspeicher: Corsair VENGEANCE® Pro Series — 16GB (2 x 8GB) DDR3 DRAM 2400MHz
Grafikkarte: ZOTAC GeForce® GTX 1060 AMP! Edition 6GB
SSD: Samsung 830 256gb
HDD: HGST Deskstar 7K4000 HDS724040ALE640 mit 4TB
Verbaute Lüfter: 2x Pure Wings 2 140 mm (1000 rpm) & 1x Pure Wings 2 140 mm (1500 rpm)
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 800
Netzteil: Be Quiet E6 400W
Monitor: Dell U2414H

NEU:

Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge WiFi (10 Punkte)
Arbeitsspeicher: Balistix Sport LT 2x 8 GiB DDR4-3000 (4 Punkte)
Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)
Punkte: 10+4+41=55 :)

Selber würde ich mir den
AMD Ryzen 3600x und ein Be Quiet Pure Power 11 CM 600 Watt kaufen.
(Für andere Vorschläge bin ich offen)
 

Anhänge

  • 20191008_191204.jpg
    20191008_191204.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 26
  • 20191008_190919.jpg
    20191008_190919.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 22
  • 20191008_190907.jpg
    20191008_190907.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 24
  • 20191008_190855.jpg
    20191008_190855.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 20
  • 20191008_190843.jpg
    20191008_190843.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 23
  • 20191008_190832.jpg
    20191008_190832.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 29

DarthDamian

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo,

hier meine Bewerbung für das Gewinnspiel: Pimp My PC 2019!


Mein PC

Prozessor: I7 4790
Mainboard: Biostar H81MHV3
Arbeitsspeicher: DDR3 - 1600 MHz -16GB
Festplatte: Crucial MX500 500GB SSD / 1TB HDD
Grafikkarte: Palit RTX 2080 Game Rock Premium
Netzteil: Seasonic Focus Gold 850 FX
Gehäuse: Sharkoon Vaya II (Angepasst)


Das wunderschöne Gehäuse von Sharkoon habe ich individuell meinen Bedürfnissen angepasst. Dafür wurden mit einem Dremel die Halterungen für die Festplatten- und Laufwerkfächer rausgeflext um Platz für die Grafikkarte zu schaffen. In der Front wurde ebenfalls an den Laufwerkabdeckungen gebastelt und ein zweiter Frontlüfter eingebaut. Dieser PC war ein fertig PC mit einer GTX 970, LC Power 600W Netzteil und ohne SSD im Ursprung. 2 Lüfter kamen neu dazu sowie Win 10 vor kurzem.

Im Moment ist die CPU der Flaschenhals und mit DDR3 RAM ist man ja nicht unbedingt zeitgemäß unterwegs. Ich wünsche mir was zukunftssicheres mit etwas mehr Bums und schick soll es auch sein.


Dafür benötige ich von euch:

RAM: Ballistix Tactical Tracer RGB 2× 8 GiB DDR4-3200 (5 Punkte)
SSD: Crucial P1 500 GB (3 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 801 Window Orange (6 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Ace (19 Punkte)

Gesamt: 37 Punkte von 55 (18 Punkte übrig)


Als Prozessor würde ich dann einen der neuen Ryzen 3000 Generation nehmen, ab Ryzen 3700x. Wenn Ihr es mir ermöglicht meinen Rechner zu reorganisieren, werde ich auch mein Kabelmanagement auf Vordermann bringen.
Feedback und Fotos vom neuen System packe ich dann selbstverständlich dazu.


Gruß und Dank

DarthDamian
 

Anhänge

  • PCGH PC Bild 1.jpg
    PCGH PC Bild 1.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 32
  • PCGH PC Bild 2.jpg
    PCGH PC Bild 2.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 39
  • PCGH PC Bild 3.jpg
    PCGH PC Bild 3.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 33

Zadimdus

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo liebe PCGH Redaktion und PCGH Community!
Ich nehme an diesem Gewinnspiel teil, weil ich auf dem Weg versuche mein PC Setup zu verbessern. Ich habe letztes Jahr ein Pc geschenkt bekommen.Dieser wurde jedoch vor gut 7 Jahren zuletzt richtig benutzt. Dem entsprechend ist die Leistung des PCs auch nicht mehr die Beste:
Der PC ist recht langsam und braucht ein paar Minuten um hoch zufahren und bleibt oft für ein paar Minuten hängen.
Die Grafikkarte ist so schlecht, sodass selbst die Spiele nicht richtig laufen, die keine krassen Texturen haben.
Ich zocke zwar an diesem Computer, jedoch macht dies nicht wirklich Spaß, wenn der PC die ganze Zeit abschmiert.
Schöne grüße
Zadimdus

Mein momentanes Setup:
Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 580
Mainboard: Asus P6X58D-E
CPU: Intel core i7 950
Lüfter-Set: Scythe SCMGD-1000 Mugen MAX CPU-Kühler
Lüfter: Termaltake Lüfter (vorinstalliert)
Netzteil: XFX Power PC PRO750W

Gewinnwunsch:
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 801 Window Orange (6 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)
 

Anhänge

  • 20191008_164631.jpg
    20191008_164631.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 32
Zuletzt bearbeitet:

Wake

Freizeitschrauber(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Servus PCGH,
nach Runde 1 und Runde 2 ist nun also Runde 3 am Start!

Ein paar Sachen haben sich seitdem an meinem System geändert:
Die GPU wurde gegen ein dickeres Modell getauscht da die Performance der 1060 öfters doch ein wenig dürftig war, die 2070S stemmt da schon mehr.
Weiters wurde der drehende Rost beerdigt und wird nur mehr selten als Backup-Datengrab im abschaltbaren Wechselrahmen wiederbelebt, eine 4 TB 860 Evo musste dafür einspringen – nun ist aber endlich Ruhe im Gehäuse und booten geht auch wesentlich schneller.
Darüber hinaus wurden oben die alten 200mm-Lüfter (welche beide schon arge Lagergeräusche aufwiesen) entsorgt und auch der HDD-Käfig unten ausgebaut um dort für besseren Luftstrom zu sorgen.
Das 4x4 GB wurde ohne großartig Kosten zu verursachen gegen ein schnelleres 2x8 GB RAM-Kit ausgetauscht.

Da ich gerne wieder auf AMD umsteigen möchte (meine letzte permanente CPU von AMD war ein Athlon 64 X2 4800+), ist hier meine Bewerbung um an Pimp my PC 2019 teilzunehmen:

Aktuelles System:
Prozessor: Intel Core i7-3770K
Mainboard: ASRock Z77 Extreme4
Arbeitsspeicher: G.Skill Ares 16GB DDR3-2400 CL11 (F3-2400C11D-16GAB)
Grafikkarte: Palit GeForce RTX 2070 SUPER JS 8GB
Kühler: Noctua NH-D14
Festplatten: Samsung 850 Pro 1 TB SSD + Samsung 860 Evo 4 TB SSD (+ Western Digital Red WD60EFRX-68MYMN1 6TB HDD als Backup-Laufwerk)
Netzteil: be quiet! Straight Power 11 750W
Gehäuse: NZXT original Phantom white
pcghpmpc2019-jpg.1063144



PCGH PMPC 2019-Optionen:
RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Shadow Wings 2 PWM White (120 oder 140 mm) (2 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2 Black (11 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Ace (19 Punkte)
Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)


Begründung:
RAM: 32 GB sollten für die nächsten paar Jahre genug sein - mit 16 GB ist man derzeit sicher noch gut versorgt, aber neue Spiele gönnen sich ja gerne mal und die neue Konsolengeneration mit mehr RAM wird auch ihren Teil dazu beitragen dass die Speicherbelegung insgesamt steigen wird.
SSD: Mehr Flash-Speicher für den Steam-Gott!
CPU-Kühler: Leistungsmäßig auf ähnlichem wenn nicht besserem Niveau, dafür farblich wesentlich angenehmer im neuen Case dann.
Lüfter-Set: Damit die Ästhetik im neuen Gehäuse auch passt, müssen die beigen Noctuas weichen. Die 140er-Varianten sollten alle 3 zusammen im Deckel Platz finden.
Gehäuse: Am Gehäuse nagt schon der Zahn der Zeit, insofern soll eine durchdachtere Lösung als der NZXT-Stormtrooper her. Fenstergucken erlaubt, Schalldämmung serienmäßig, mehr Anschlussmöglichkeiten (USB-C ahoi!), besseres Belüftungskonzept und zwei 5,25-Einschübe für Festplattenschiebereien sind auch vorhanden.
AMD-Mainboard: Als Basis für einen Plattformwechsel mit modernem I/O. Mit MSI hatte ich Mainboardseitig auch bisher wenig am Hut, lasse mich aber gerne überraschen. Angenehm zurückhaltend mit den RGB-Spielereien.


Eigene Anschaffungen:
CPU: AMD Ryzen 9 3900X 12C/24T oder gleich einen Ryzen 9 3950X 16C/32T (hoffe bis dahin auf bessere Verfügbarkeit, atm sinds ja Einhörner unter den Prozessoren ;) )
SSD: Eine M.2 als OS-Drive wäre dann auch eine Option, wobei die derzeitigen PCI-E 4-Angebote bis auf die sequentielle Performance etwas lauchig erscheinen. Also eher abwarten, was da von Samsung und anderen Konsorten so kommt.

Ich würde mich riesig über eine Teilnahme freuen!

Besten Gruß,
Wake
 

Anhänge

  • PCGHPmPC2019.jpg
    PCGHPmPC2019.jpg
    747,6 KB · Aufrufe: 180

Tsch4rly

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo Zusammen,

dieses Jahr möchte ich mich dann doch mal darum bewerben meinen PC gepimpt zu bekommen. :D
Die Gründe dafür sind recht einfach. Ich möchte in nächster Zeit mein bestehendes System ohnehin Upgraden. Leider gibt es nicht
all das, was ich urspünglich machen möchte. Also fange ich vielleicht erstmal mit meinem bestehenden System an:

Mainboard: ASRock Z68 Extreme3 Gen3
CPU: Intel Core i7-3770K
Graka: Zotac GTX 1080 OEM
RAM: G.Skill RipJaws DDR3-1333 16GB
Netzteil: CoolerMaster SilentPro Gold 600W

Wie man sieht ist die Grafikkarte hier noch das neueste aller Einzelteile. Vor knapp einem Jahr hab ich dann noch meinen PC Unterwasser gesetzt, sowohl die Grafikkarte als auch die CPU.
Obwohl das Gehäuse wohl eher schlecht als recht dafür geeignet ist, hat es aber mit ein paar Blecharbeiten funktioniert. :D

Bisher schwebt es mir vor, das System mit einem Ryzen 3700X aufzubauen. Hierfür würde ich mich dann auch für ein X570 Board entscheiden, vielleicht das GT8 von Biostar. Da hierbei dann auch das eine oder andere übrig bleiben würde, könnte ich aus den restlichen Teilen meiner Freundin eine Überraschungbasteln.

Und da eure Aktion nun prima zu meinem Vorhaben passt, habe ich mir gedacht, wenn ich schon Übertreibe könnte ich das auch
richtig machen (außerdem wollte ich schon immer gerne mal einen Artikel schreiben :daumen:).

Hier kommen nun die Komponenten, welche ich aus eurem Gewinnspiel entführen möchte. :devil:

RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Pure Power 11 CM 600 Watt (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Shadow Wings 2 PWM White (120 oder 140 mm) (2 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)


Da ich für ein System ja ohnehin eine Wasserkühlung habe, würde ich der neuen Grafikkarte natürlich auch noch einen Block spendieren.

Die Lüfter sind insofern nötig, als das ich auf meinen Radiatoren aus Platzgründen (360 & 240) jeweils einen Lüfter weniger als möglich habe.

Hier würde dann auch ein neues Gehäuse ins Spiel kommen. Der RAM würde das gewählte Profil noch schön Auffüllen.

Wie Ihr seht könntet Ihr mir mit einem Gewinn tatsächlich das Leben (auch mit meiner Freundin) leichter machen. ;)


Die Montage würde ich dann selbst übernehmen oder ich komme einfach mit der U-Bahn nach Fürth. :D

IMG_0261.jpg IMG_0262.jpg

Und er kann natürlich auch leuchten wie ein Weihnachtsbaum. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

wulfi33

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Einen schönen guten Abend und vielen Dank für die Chance auf tolle Gewinne.

Zu meiner aktuell verbauten Hardware:
AMD Ryzen 5 3600
MSI B450 Pro-Vdh V2
16 GB RAM von G.Skill Aegis 3000 MHz
RTX 2070 Super Palit Jetstream
SSD Intenso 128 GB
Seagate 1000 HDD
Kolink Netzteil 700W teilmodular
Enermax StarryFort SF30 Gehäuse
Enermax Liqmax 2 Cpu Kühler
Ezdiy Rgb RAM Kühler


Wunschhardware


RAM: Ballistix Tactical Tracer RGB 2× 8 GiB DDR4-3200 (5 Punkte)
SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Ace (19 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 55 (10 Punkte übrig)



Ich wünsche allen viel Glück und einen schönen Abend.
 

Anhänge

  • IMG_20191008_201643.jpg
    IMG_20191008_201643.jpg
    2 MB · Aufrufe: 19

Aggregat

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Na, dann versuche auch ich mein Glück zu strapazieren.
Mein Aufrüstwunsch wäre folgender (Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)):

RAM: Ballistix Sport LT 2× 8 GiB DDR4-3000 (4 Punkte)
SSD: Crucial BX500 960 GB (5 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Pure Power 11 CM 600 Watt (4 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Shadow Rock 2 (2 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Pure Wings 2 PWM (120 oder 140 mm) (1 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 801 Window Orange (6 Punkte)
Intel-Mainboard: MSI MPG Z390 Gaming Plus (7 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)

Zu dieser Aufrüst-Konfiguration kommt dann noch eine CPU in Eigenanschaffung. Momentane Auswahl: Intel Core i5-9600K. Zusammenbau mache ich dann wie immer selbst! :daumen:



Mein aktueller Spiele-PC ist so konfiguriert:

RAM: GeIL DIMM 8 GB DDR3-1333(1500) Kit
SSD/HDD: Intel 330series 2,5" SSD 60 GB / Western Digital WD10EZEX Blue 1 TB
Netzteil: Enermax Liberty 500 W
CPU-Kühler: Thermalright HR-02 Macho
Lüfter: Noctua NF-S12A PWM / LEPA BOL.Quiet PWM Blue (beide 120 mm)
Gehäuse: Thermaltake Armor Jr. VC3000BNS
Intel-Mainboard: ASUS P8Z68-V LX
Nvidia-Grafikkarte: ZOTAC GeForce GTX 970 AMP! Extreme Core Edition
CPU: Intel Core i5-2500K

Und hier ein paar Fotos der guten alten Maschine:

IMG_20191007_205358.jpg
Da schau her: Netzteil ist noch oben verbaut! :wow:

IMG_20191007_205456.jpg
Kabelmanagement? Hey, so schlecht sieht es doch nicht aus, oder!? :ugly:

IMG_20191007_205608.jpg
Links gucken (es geht zwar nicht darum, aber den Hinweis ist es wert :hail:): Ich schwöre auf eine gute alte Cherry G81-3000 LNRDE (PS/2-Anschluß!) zum zocken!
 
Zuletzt bearbeitet:

Tobago

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo PCGH-Team,

zunächst herzlichen Dank für die tolle Aktion und sehr gute Arbeit mit dem Heft und der Homepage!

Mein aktueller PC ist steinalt und zugegebenermaßen von der Konkurenz (Gamestar PC von 2012):
Core i5-3570k
Mainboard Z77-DS3H
16 GB DDR3 1600 RAM
GeForce GTX 570
1TB SATA3-Festplatte.
Leider auf dem Foto zu sehen: in letzter Zeit habe ich die Innenraumpflege etwas vernachlässigt. Klassiker bzw. genügsame Titel wie Stellaris etc. laufen noch. Aktuelles/ visuell anspruchsvolles natürlich schon länger nicht mehr. Mit viel Glück ändert sich das jedoch ja vielleicht bald.

Insgesamt kann ich nicht viel sinnvoll von dem alten Rechner übernehmen. Die HDD und das DVD-Laufwerk würde ich in die Zukunft retten. Darüber hinaus steht wohl eher ein Neubau an. Meine Wunschkonfiguration wäre:

RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
SSD: Crucial P1 500 GB (3 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Pure Power 11 CM 600 Watt (4 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 801 Window Orange (6 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Als Prozessor würde ich einen Ryzen 5 3600 oder 7 3700 erstehen und mit einem Dark/Shadow Rock Slim kühlen. Einen oder zwei weitere Gehäuselüfter würde ich auch noch dazu holen (Punkte hatte ich dafür nicht mehr übrig). Dann sollte der Gaming-Zukunft erstmal nichts im Wege stehen :-), außer evtl. irgendwann raytracing.

Ich wünsche allen viel Glück!
 

Anhänge

  • PC.jpeg
    PC.jpeg
    950,6 KB · Aufrufe: 39
Zuletzt bearbeitet:

utxian

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Mahlzeit liebes PCGH-Team,

eine sehr gelungene Aktion von Euch Daumen hoch! Mein letzter "Gaming"-PC ist von 2014 circa, mit dem man aktuelle Spiele jedoch nicht recht daddeln kann ;). Jaja, das ut in meinem Nik kommt wirklich von "UnrealTournament" (einer der geilsten Spiel ever btw ;)), wofür dieser Rechner dann tatsächlich langt, jedoch zocke ich dieses Spiel nicht mehr ...

Hier mein aktuelles System:
Prozessor: Intel Core i5 4590
Mainboard: ASRock B85M Pro4
Arbeitsspeicher: 8GB Kingston
Grafikkarte: AMD HD 6870
Kühler: Normaler Propeller
Festplatte: Samsung 840 120GB
Netzteil: Thermaltake 530 Watt
Gehäuse: Selbst zusammengeknüppeltes Rotz-Gehäuse; hauptsächlich Gaffatape. Musste damals schnell gehen ;)

Um diesen Zustand zu verbessern, habe ich mir folgende Komponenten ausgesucht:
PCGH PMPC 2019-Optionen:
RAM: Ballistix Tactical Tracer RGB 2× 8 GiB DDR4-3200 (5 Punkte)
SSD: Crucial BX500 960 GB (5 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Pure Rock (1 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 801 Window Orange (6 Punkte)
Intel-Mainboard: MSI MPG Z390 Gaming Plus (7 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Die CPU muss ich dann noch anpassen, da Sie Sockel 1150 besitzt. Wegen der nicht mehr ausreichenden Leistung muss diese dann eh getauscht werden.

Achso, so sieht das ganze dann aus :D

Vielen Dank für die Aktion und es würde mich freuen dabei zu sein. Der Frau wird es nicht so gefallen, aber da muss man eben Kompensationen vereinbaren ;)

Grüße

utxian
 

Anhänge

  • IMG_20191008_221306_437.jpg
    IMG_20191008_221306_437.jpg
    100 KB · Aufrufe: 23
  • IMG_20191008_221302_833.jpg
    IMG_20191008_221302_833.jpg
    80,4 KB · Aufrufe: 28
  • IMG_20191008_221304_960.jpg
    IMG_20191008_221304_960.jpg
    119,6 KB · Aufrufe: 29

Hang0n

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo zusammen.

Ich werfe auch mal meinen Hut in den Ring.
Mein momentanes System habe ich 2016 zusammengebaut und besteht aus folgenden Komponenten:

Mainboard: Asus Z170 Pro Gaming
CPU: Intel Core i7-6700k
RAM: 2x8Gb HyperX Fury DDR4-2400
Kühler: Noctua NH-D15
Grafik: 4GB Palit Geforce GTX 970
Festplatte: Seagate 1TB HDD (+2 ältere HDDs)
SSD: 250GB Samsung 850 Evo
NT: 630W be quiet! Pure Power L8 CM
Gehäuse: be quiet! Silent base 600 mit 3x Silent Wings 2
OS: Win 10 pro

Ich möchte unbedingt meine HDDs austauschen und meine Grafikkarte aktualisieren damit Battlefield vernüftig läuft.
Das Board würde ich noch mit einer aktuellen CPU wie einer Intel Core i7-9700K erweitern.

Daher meine Auswahl:
RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
Intel-Mainboard: MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Allen Mitstreitern viel Glück!
 

Anhänge

  • 20160324_215320.jpg
    20160324_215320.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 22
  • 20160324_215316.jpg
    20160324_215316.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 31

Allcraft

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo, ich bin recht neu hier und mache auch das erste Mal bei dieser Gewinnspielaktion mit.

Meine Komponenten:

Intel Core i5-8600K
MSI Z370 A-Pro
Thermalright Macho 120 Rev. A
2x 8GiB Crucial Ballistix Sport LT Dual Rank DDR4-2666 DIMM CL16
ASRock Radeon RX 580 Gaming X OC 8GB
be quiet! Pure Power 10 500 Watt Non-Modular
Sandisk Plus 2,5" 240GB
Seagate Barracuda Compute 3,5" 1000GB
Seagate Barracuda Compute 3,5" 4000GB
Thermaltake Versa H23 MIDI Tower Gehäuse Schwarz


Meine Wunschkomponenten:

SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 801 Window Orange (6 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)


Dann möchte ich mal erläutern warum ich die Komponenten in dieser Kombination ausgewählt habe:
Ich möchte schon die ganze Zeit ein anderes Gehäuse, aber hatte leider noch nicht genügend Geld gespart um mir ein richtiges kaufen zu können. Das Gute am Be Quiet Silent Base wäre, dass endlich mehr Platz für mehr Möglichkeiten vorhanden wäre so z.B. der Einbau eines größeren aber besseren CPU-Kühlers. So ist es momentan der Fall, dass der jetzige CPU-Kühler einen RAM-Slot bei mir nicht nutzbar macht, da der CPU-Kühler nicht über die entsprechende Platzaussparung verfügt. Dies wäre mit dem Dark Rock Pro 4 gelöst, der auch nur in das neue Gehäuse passen würde. Desweiteren würde mir das Kabelmanagement auch deutlich einfacher fallen, da mind. 25l mehr Kapazität hinzukommt. Das Gehäuse ist auch der Grund warum ich die Lüfter noch mit ausgewählt habe, denn ich besitze nur 120mm Lüfter, aber für das Be Quiet Silent Base sind mindestens Lüfter der Größe 140mm vonnöten.

Die Leistung meiner Grafikkarte ist nicht schlecht, aber dennoch ist noch mehr als genug Luft nach oben. Da sie der momentane Bottleneck in meinem System ist, möchte ich sie auf jeden Fall upgraden, sodass ich zukünftige Spiele immer noch mit +60FPS zocken kann bzw. auch beim Schneiden und Rendern von Videos auch einen Performance-Boost erleben darf.

Da die Grafikkarte stromhungrig ist und mein jetziges Netzteil schon nicht mehr ausreicht, habe ich noch das Be Quiet Straight Power 11 ausgewählt um auch für zukünftige Upgrades genügend Ressourcen zur Verfügung zu haben und alle Komponenten genügend Strom abbekommen.

Nun zu den Festplatten: Wie auch viele andere Menschen besitze ich eine SSD für das Betriebssystem und die HDDs nutze ich als Datengrab. Doch leider ist es momentan so, dass ich nicht alle Programme auf der SSD installieren kann, die eben von jener SSD profitieren würden, da mache von ihnen ziemlich speicherhungrig sind so z.B. alle Total War Spiele. Auch kann ich unfertige Videodateien, die viel Speicherplatz fressen nicht wirklich auf der SSD abspeichern, damit die Arbeit mit diesen effizienter ist. Bei all dem würde mir die 2TB große SSD Crucial MX500 Abhilfe schaffen. Ich würde das Betriebssystem auf der kleinen SSD installiert lassen und auf der großen alle Programme und Videodateien speichern.

Im großen und ganzen kann ich sagen, dass das ein großes Upgrade, aber auch ein großer Umbau werden würde. Den würde ich dann auch selbst vornehmen.


Wünsche jedem Glück beim Gewinnspiel und ich hoffe es kommen spannende Erfahrungsberichte für die Leser dabei heraus :D


___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

20191009_085158[1].jpg20191009_085209[1].jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

MJDBln79

Kabelverknoter(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Geehrtes PCGH-Team!

Nach dem ich bereits vor über 10 Jahren meinen letzten Komplett-PC zusammengeschraubt habe und u. A. mit der Hilfe von PCGH schon seit geraumer Zeit Hardware-Komponenten recherchiere mit denen ich mein altgedientes System ersetzen kann ist das doch mal ein geeigneter Anlass der Community beizutreten und mein Glück zu versuchen.


Meine aktuelle Konfiguration setzt sich wie folgt zusammen:

Mainboard:
Gigabyte GA-P35-DS3
CPU:
Intel Core 2 Quad Q6600 2,40Ghz auf 3,20Ghz übertaktet​
CPU-Kühler:
Scythe Shuriken
RAM:
2GB OCZ Gold Series PC2-6400 DDR2-800Mhz (Ich hatte mal 4GB, aber ein Modul hat kürzlich das Zeitliche gesegnet)​
Grafikkarte:
1GB Sapphire Radeon HD 6870
Festplatte:
Samsung HD502HJ 500GB
Netzteil:
Corsair VS650 (die einzige Komponente etwas neuerer Natur die ich mal gebraucht erworben habe, aber sich als Fehlkauf erwiesen hat da sie von Zeit zu Zeit gruselige Störgeräusche von sich gibt)​
Gehäuse:
NoName-Produkt
Monitor:
Samsung SyncMaster P2450H

IMG-0571.JPGIMG-0576-2.jpgIMG-0579-2.jpg

Ich habe diese mir an's Herz gewachsenen und nicht tot zu kriegende Krücke immer bis an's Limit gedrückt und mit der genannten Konfiguration (bzw. als ich noch 4GB RAM hatte) sogar noch Fallout 4 und GTA V gespielt, aber langsam ist dann doch das Ende der Fahnenstange erreicht, zumal sich mit Cyperpunk 2077, Red Dead Redemption 2, Baldur's Gate 3, System Shock 3 und irgendwann vielleicht GTA VI diverse Titel mehr oder weniger vor Veröffentlichung befinden, die definitiv auf meiner To-Do-Liste stehen.
Von "Aufrüsten" kann aber auf Grund der alten Hardware nicht die Rede sein, sondern eher von Komplett-Ersetzen.


Mein gewählter "Upgrade"-Pfad schaut so aus:

SSD:
Crucial BX500 960 GB (5 Punkte)​
Netzteil:
Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)​
AMD-Mainboard:
MSI MEG X570 Ace (19 Punkte)​
AMD-Grafikkarte:
MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)​

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)


[highlight]Warum diese Komponenten?[/highlight]
- Mainboard: Wichtig ist es für mich ein möglichst zukunftstaugliches System zu schaffen an dem ich lange meine Freude habe. Deshalb hat das Mainboard für mich oberste Priorität, denn es muss mir so lange wie möglich als Unterbau für etwaige Aufrüstungen dienen. Das MSI MEG X570 Ace ist desbezüglich sicherlich eine gute Wahl!

- Netzteil: Ähnlich verhält es sich mit dem Netzteil: Wenn auch das Pure Power 11 CM 600 Watt für die von mir gewählte Konfiguration ausreichen würde, denke ich mit dem Straight Power 11 850 Watt für einige Jahre auf der sicheren Seite zu stehen.

- Grafikkarte: Bedarf nicht viel der Erklärung: Um in Zukunft für Spiele wie Cyperpunk 2077, Red Dead Redemption 2 aber auch GTA VI gerüstet zu sein braucht es Grafikpower - um so mehr um so besser um so länger habe ich etwas von der Karte und zudem die Möglichkeit irgendwann auch mal auf einen höherauflösenden Monitor umzusteigen.

- Festplatte: 500GB wären wahrscheinlich zu wenig und 2TB zu viel, also habe ich mich mit der BX500 960 GB für die goldene Mitte entschieden und ziehe den Speicherplatz der schnelleren Crucial P1 vor.


[highlight]Was fehlt?[/highlight]
Bleiben CPU, dazugehöriger Kühler, RAM und Gehäuse die ich aus eigener Tasche hinzusteuern müsste.

- Beim CPU denke ich an einen Ryzen 9 3900 (ohne X), aber da jener noch nicht auf den Markt ist und mir auch aktuell das Geld dafür fehlt, würde ich wohl mit einem Ryzen 5 2600 als Übergangs-CPU fahren, denn nach all dem was ich gelesen habe, liefert selbiger ein hervorragendes Preis/Leistungs-Verhältnis und ist derzeit bereits für knapp 120 EUR zu haben - mit etwas Glück noch günstiger, da es als Übergangs-CPU auch ein gebrauchter sein dürfte. In dem Fall würde der Boxed-Kühler vorerst reichen. Vielleicht würde ich aber auch direkt beim Ryzen 5 3600 zuschlagen.

- Was den RAM angeht sind die aufgeführten Ballistix-Module zwar verlockend, aber das ist eine Materie in die ich mich noch etwas vertiefen wollen würde ehe ich die passenden Module für mich auswähle. Auch hierbei denke ich an die Zukunft: Es sollten Chips sein, die sich früher oder später gut zum Übertakten eignen, damit ich sie möglichst lange ausreizen kann.

- Gerne hätte ich noch eins der BeQuiet!-Gehäuse gewählt, aber die musste ich leider auf Grund der anderen Hardware-Komponenten vernachlässigen. Zugreifen würde ich diesbezüglich selbst bei BeQuiet! oder bei Fractal Design. In jedem Fall müsste es ein Gehäuse sein das mir viel Raum bietet, falls ich irgendwann mal Zeit, Geld und Muße finde mich mit alternativen Kühlungsmethoden zu beschäftigen.


[highlight]Warum ich?[/highlight]
Wie bereits erwähnt beschäftige ich mich schon seit Wochen damit geeignete Hardware für einen Systemaufbau zu evaluieren. Ich stelle mir komplett neue System zwar selten zusammen, aber wenn dann sehr sorgfältig. Na ja, zugebenermaßen ist das auch ein Vorwand um mir die Finanzierungsproblematik nicht selbst eingestehen zu müssen – das Gehalt wird von Abgaben, Neben- und Lebenserhaltungskosten aufgefressen, die Frau will in den Urlaub und das Kind braucht Spiezeug und Anziehsachen, aber das soll kein Argument für mich sein, sondern nur eine Erklärung dafür, warum ich bisher nicht selbst in die Tasche gegriffen habe.
Wie so vielen anderen hier wäre mir die Unterstützung Eurerseits sehr willkommen, aber ich freue mich auch für jeden der auserwählt wird, denn ich bin überzeugt ihr werdet schon die Kandidaten herausfiltern die es am meisten verdienen!

In diesem Sinne: Viel Erfolg allen Teilnehmern!
 
Zuletzt bearbeitet:

Daddioandre

Kabelverknoter(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo zusammen und danke an das PCGH TEAM für diese erneute Möglichkeit.

Einleitung:
Wie man vielleicht feststellt, habe ich meine Bewerbung zig mal umgeändert, da PCGH es einem nicht leicht gemacht hat, sich in dieser Verlosung zu Entscheiden. Auch dieses Jahr sind wieder viele tolle Komponenten dabei und man sitzt da und denkt sich - "Verdammt, was soll ich nehmen...?" Ich selber habe bisher nur von den Heft Ausgaben her gewusst, das PCGH die letzten Jahre diese Verlosung gemacht hat, aber ich dachte mir oft, ach dein PC läuft doch noch, aber irgendwann kam der Punkt, wo er nicht mehr so wollte. 5 1/2 Jahre hatte er durchgehalten und hier und da einige Verbesserungen erhalten, aber damit war in diesem Jahr leider Schluß. Wie hiess es doch einmal? "Wenn du merkst du sitzt auf einem toten Pferd, steig ab!" Aber genug davon, ich denke ich habe nun das gefunden, was mir am meisten weiterhelfen kann, auch wenn ich die volle Punktzahl nicht ausgenutzt habe. So, das soll es erstmal gewesen sein und Unten geht es mit der Eigentlichen Bewerbung weiter, wobei das eher etwas am Thema vorbei gegangen ist, da es... ach lest einfach selbst....

Wunsch Konfiguration:

RAM: Ballistix Tactical Tracer RGB 2× 8 GiB DDR4-3200 (5 Punkte)
SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce GTX 1660 Ti Gaming X 6G (16 Punkte)

Gesamt: 35 Punkte von 55 (20 Punkte übrig)

Aktuelles System:
Ballistix LT Sport 3000MTs 2x8GB red (7/19)
SSD Crucial BX500 240GB (2/19)*
HDD: Toshiba DT01ACA100 1000GB * (2013)
Netzteil: BeQuiet Pure Power 11 600W non modular * (4/19)
Gehäuse: Sharkoon VG4W red * (5/19)
Mainboard: ASUS Prime B350 plus (8/18)*
CPU: AMD RYZEN 5 2600 @ 3.9 Ghz @ 1.22V OC * (6/19)
Kühler: Alpenföhn Ben Nevis Advanced Black RGB *(6/19)
Grafik: ASUS GTX 1060 Expedition 6G @ 1950MHz OC Boost Clock (7/19)
LiteOn DVD Multi RW* (2013)
Monitore: Samsung S27F358FWU * (1/19)
Logitech 2.1 Z213 (09/18)*

die mit * markierten Angaben werden übernommen, in Klammern das jeweilige Rechnungsdatum

Auswahl der Komponenten und bereits begonnener Umbau:

Umbaugrund und erste Planungen
Habe vor einigen Monaten angefangen meinen PC aufzurüsten, denn im April schon begann mein doch eher nicht geplanter FX6100 auf Ryzen 5 Umbau, da ich hoffte das er noch ein oder zwei Jahre irgendwie durchhält, da ich eigentlich nach für einem fahrbaren Untersatz gespart habe, denn die kaputten Knochen wollen nicht mehr wie einst. Denn zu dem Zeitpunkt hatte sich das alte LC Power Netzteil verabschiedet und nachdem ich mir ein neues bei Amazon geholt habe und es einbauen wollte, kam ein Bekannter auf mich zu und bot mir sein Board und seine APU an, ebenso leihweise 2x4GB DDR4 2400er Ram. Das Board kaufte ich ihm ab, aber an der APU hatte ich wenig Interesse, da ich wieder 6 Kerne wollte, aber er liess sich auf ein Leihgeschäft ein, da er weiss, das ich mit dem R3 2200g pfleglich umgehe und sobald ich wieder flüssig war, mir den R5 2600 kaufen würde, damit konnte ich dementsprechend auch loslegen, die eigentliche CPU folgte im Juni und der Bekannte bekam seinen R3 und den Ram zurück.

Wahl der GPU
Das Budget war leider danach arg eng bemessen, so das nur am Ende das Geld blieb für eine GTX 1060, nicht was ich mir erhofft habe, aber so konnte ich wenigsten vernünftig spielen, dabei hatte ich eher auf eine GTX 1660 ein Auge geworfen, sicherlich hätte ich noch die 650ti nehmen können, aber die war mir schon einfach zu alt, außerdem funktionierten die Lüfter nicht mehr, daher musste ich schon Monate zuvor Flickschusterei betreiben, indem ich der GPU zwei 80mm Gehäuselüfter auf die Kühlrippen schnallte, war zwar suboptimal aber Not mach halt erfinderisch. Auch wenn die RTX Serie um einiges besser ist, leider sind diese preislich weit über meine finanziellen Verhältnisse. Eine AMD Grafikkarte wäre preislich zwar drin gewesen aber die schönen RX Karten verbrauchen mir einfach zu viel, zumal mein PC 24/7 läuft. Ich schalte ihn nur aus, wenn ich außer Haus gehe, deshalb würde mir schon die GTX 1660ti ausreichen, da ich eh nur in 1080p Spiele, auch wenn ich die Option die Chance auf eine RTX 2070 Super zu ergattern verlockend finde, finde ich mMn diese ein wenig übertrieben für meine Verhältnisse, denn diese Karte würde sich wohl eher langweilen und dessen TDP schrecken mich sowieso ab, einzig wo ich ja gesagt hätte, dann wäre es eine RTX 2060S gewesen. Eigentlich möchte ich nur das Vollenden, was ich auch vorhatte, einen guten Full-HD PC, den ich einige Jahre benutzen kann, bis WQHD zum allgemeinen Standard wird.. Wie man vielleicht merkt, lege ich eher Wert auf Stromsparende Komponenten, als auf High-End Leistung. Denn ich nutze den PC nicht nur zum Spielen, ich nutze ihn auch als Media Center, da ich keinen Fernseher und kein Radio mehr habe. Auch wenn ich nun meine magische 200W Schwelle überschreite (65W CPU und 130W mit der 1660ti plus den anderen Rest), so kann ich dennoch sicher sein, das nun durch den Feinschliff meine Stromrechnung nicht unnötig explodiert, da der Idle Betrieb deutlich darunter liegt und in etwa gleich bleibt. Was mich auch reizt, dass ich mal den Umstieg von ASUS zu MSI wage, auch wenn ich seit über 10 Jahren immer bei ASUS geblieben bin (9600GT 1G, GTX 550ti, 650ti 2G und GTX 1060 6G ). Ich bin schon gespannt darauf, wie die MSI GPU mit meinem bisherigen Build harmoniert.

Wahl des RAMs
Der Ballistix Tactical Tracer RAM mit RGB gefällt mir auch recht gut und 3200 MTs/Mhz klingt zukunftssicherer, wobei mein LT Sport Kit mit 3000MTs auch nicht verkehrt ist, zudem wollte ich mit dem RGB RAM den Innenraum ein wenig aufhübschen und wenn das Board auf irgendeine erdenklichen Weise die RGB bleuchtung nicht will, habe ich noch den Nutzen des höheren Taktes, denn ein Ryzen liebt schnellen Ram. Klar hätte ich auch das 4x8 RAM Kit auswählen können, aber mir persönlich reichen 16GB aus, auch für Minecraft mit vielen Mods. Zuerst wollte ich noch eines der neueren Mainboards nehmen, habe nach langem Hin und Her dagegen entschieden, zumal ich mit meinem jetzigen ASUS Prime B350-plus Board zufrieden bin und zudem mir den unnötigen Stress mit der Windows Lizenz ersparen möchte, da diese an das jetzige Board mehr oder weniger gekoppelt ist.

Gehäuse Verbesserung
Ebenso das Gehäuse - das jetzige tut seinen Dienst mehr als gut, aber man merkt das es eben ein low Budget Case ist und da ich schon lange ein Freund von dem Dark Base bin, habe ich zuerst jenes ausgewählt, weil es leider auch das Einzige ist, wo man ein 5 1/4 LW verbauen kann, denn ich möchte gern das DVD LW übernehmen, sonst macht meine DVD Sammlung keinen Sinn mehr, ansonsten wäre das Silent Base 801 auch sehr eine tolle Option gewesen. Aber mittlerweile habe ich lange darüber nachgedacht und behalte mein jetziges Sharkoon VG4W, dafür habe ich mir die Silent-Wings ausgesucht, da der 120mm Frontlüfter schon anfängt Geräusche zu machen, wenn man den PC einschaltet und das nach nur ein paar Monaten.

Netzteil
Einzig worüber ich mich im nachhinein ärgere, ich hätte mir das Pure Power 11 CM holen sollen, anstelle dem 'normalen', weil die Kabel ein wenig sperrig sind und es nicht ganz einfach war, jene sauber in dem Sharkoon Gehäuse zu verlegen, daher wollte ich mit diesem Netzteil meine vorschnelle Entscheidung korrigieren, dennoch sehe ich da keinen Sinn darin, da das normale Pure Power 11 noch jung genug ist.

Speicher
Mehr SSD Speicher ist immer gut, zumal ich allein schon 650GB an Musik auf meinem Toshiba Datengrab habe. Die normale kleine Win 10 System SSD ist mittlerweile ebenfalls Randvoll mit Spielen, wie zb. Fallout 3, NV + 4 und Skyrim, ESO und SotTR machen sich schon auf der Toshiba breit, das wäre dann Ideal und da ich die BX500 240GB habe, hab ich mir die MX500 2TB SSD ausgesucht und werde jene dann mit der Toshiba ersetzen und die HDD dann als Notnagel aufbewahren.

Fazit
Ich denke mit dem Setup sollte dann auch CP2077 mit besseren Einstellungen möglich sein, wenn es dann Q1/20 released wird und ich hoffe, dass ich mit den Neuteilen erstmal ein paar Jahre Ruhe habe und bei den Benchmark Tests wie eben Fire Strike mich den 15000 Punkten annähern kann. Wie man sehen kann, habe ich mir einen 27'' Samsung FHD Monitor für ein kleines Geld gebraucht geholt welcher noch reichlich Restgarantie hat, da der BENQ nach fast 10 Jahren auch anfing Sperenzchen zu machen, was beim Filme schauen unangenehm war (Pixelfehler an zwei Stellen). Selbstverständlich würde dann eine Rezession folgen, auch wenn das Schreiben von Texten nicht grad meine Stärke ist. Ich aber gehe eher davon aus, das es nicht passieren wird, zumal ich einige Mitbewerber gesehen habe, die ein Upgrade eher brauchen - falls doch, dann werde ich wohl vor freude heulen, daher habe unter dem Innenraumbild mir noch was überlegt.

Viel Glück den anderen Teilnehmern. Und danke nochmal für die Möglichkeit, dass 6 PC User ihren PC Traum verwirklichen können.

Intermezzo
Auch wenn es niemanden Interessiert, dennoch hier mal die Ausgangsbasis im April und danach die Wunschzusammenstellung, mit den PCGH Komponenten:

Damit fing alles an - 04/19
AMD FX 6100 6x3.3Ghz
ASUS A97M5 LE R2.0
2x8GB Ballistix Sport DDR3 1600
Asus Geforce GTX 650ti -OC-2GD5 (†)
LC Power V2.31 600H (†)
Scythe Mugen 4
Toshiba DT01ACA100 1000GB
Crucial BX500 240 GB
LC Power 601-B Gehäuse
LiteOn DVD-Multi RW
Benq G2420HD (†)
Logitech 2.1 Z213
Logitech K120 + Speedlink Maus
Windows 7 Pro

So könnte es dann evtl aussehen.
AMD Ryzen 5 2600 @3.9Ghz OC
ASUS Prime B350-plus
2x8 GB Ballitix Tactical Tracer RGB 3200 DDR4
MSI GTX 1660ti Gaming X 6G
BeQuiet Pure Power 11 600W
Alpenföhn Ben Nevis Advanced Black RGB
Crucial MX500 2TB
Sharkoon VG4W Red mit neuen 120mm BeQuiet Silent Wings
LiteOn DVD Multi RW
Samsung S27F358FWU
Logitech 2.1 Z213
ASUS Cerberus Rubberdome Keyboard + Sharkoon Draconia
Windows 10 Pro

IMG_20190704_091904.jpg

Nicht nur nehmen, auch geben!

Nun der Grund warum ich gewisse Komponenten danach doppelt habe - Falls ich ausgelost werden sollte, so werde ich nachdem ich alles erhalten und eingebaut habe, den Rest von meinem jetzigen System verlosen, soweit PCGH damit einverstanden ist - somit würde es noch einen 7. 'Gewinner ' geben. Sollte PCGH damit einverstanden sein, dann werde ich die Teile zu ihnen Senden inkl. OVPs, damit PCGH die Komponenten nochmals prüfen kann, falls nicht, so wird die Aktion an anderer Stelle fortgeführt. Die Teile haben sogar noch Garantie, die GTX 1060 und das 2x8GB RAM-Kit wurden erst Ende Juni gekauft. Und ja, ich meine das ernst. Sollte ich einer der Glücklichen sein, so sollen auch andere von dem Glück was abbekommen.

So das war es hoffentlich, nach den zig Entscheidungen und Änderungen.
 

Anhänge

  • Unbenannt2.png
    Unbenannt2.png
    83,8 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_20190704_091925.jpg
    IMG_20190704_091925.jpg
    636,3 KB · Aufrufe: 16
  • Cine1019.jpg
    Cine1019.jpg
    210,7 KB · Aufrufe: 20
  • Firestrike 1019.jpg
    Firestrike 1019.jpg
    197,1 KB · Aufrufe: 16
  • ugival1019.jpg
    ugival1019.jpg
    104,3 KB · Aufrufe: 12
Zuletzt bearbeitet:

Testo250

Kabelverknoter(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Wunsch:
RAM: Ballistix Sport LT 2× 8 GiB DDR4-3000 (4 Punkte)
SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Pure Power 11 CM 600 Watt (4 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Pure Wings 2 PWM (120 oder 140 mm) (1 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 801 Window Orange (6 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI B450 Tomahawk Max (5 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 Gaming X (20 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)



Meine aktueller PC (wäre also ein komplett neues System):

Intel Core I3 550
0815 OEM Board
Palit GTX 750 1GB
500GB HDD
4GB Ram DDR3-1333
Oem Netzteil
Oem Gehäuse
Oem CPU Kühler

Da ich meinem Sohn vor einigen Monaten meinen Gaming PC geschenkt habe, muss ich mich momentan mit der alten Möhre rumschlagen
:(


IMG_20191008_235438.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

julzwie

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Das derzeitige System sagt denke ich alles ;) Dementsprechend kurz und bündig:

Mein derzeitiges System:

Prozessor: Intel i5-6600k
Grafikkarte: Gigabyte Geforce GTX 970 Windforce
Mainboard: MSI Z170A Krait Gaming
Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4 (Mushkin Blackline)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 10 (600W)
Monitor: Acer XF0 XF270HUA (WQHD, 144Hz)
Prozessorkühler: Alpenföhn Brocken 2
Gehäuselüfter: 3 x Noiseblocker NB-Multiframe M12-P 120mm
HDD & SSD: 3x HDD und 2x SSD
Gehäuse: Bitfenix Shinobi (1. Generation)

Aufrüstwunsch:

SSD: Crucial BX500 960 GB (5 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Pure Wings 2 PWM (120 oder 140 mm) (1 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2 Black (11 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Selbst anschaffen würde ich einen Ryzen 3700X (oder einen 3900X, falls gerade irgendwo die tray-Version zum Listenpreis verfügbar sein sollte XD ).


P1010027.JPG.jpg

P1010016.jpg

P1010021.JPG.jpg
 

HansHans1985

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Moin Moin !

Mein derzeitiges System:
Intel Corei5 9600k
Alpenföhn Matterhorn mit 1x 120mm Föhn120 Wing Boost
MSI MPG Z390 Gaming Edge AC
G.Skill 16GB PC 3200 RGB
XFX RX590 Fatboy 8GB
Cougar 550 Watt 80plus Bronze Netzteil (wird morgen gegen ein Enermax MaxTytan 800W getauscht)
Silverstone TJ-09 silver Windowed
2x Samsung 850 500GB SSD M2 Sata
Creative Soundblaster X-FI Titanium Fatal1ty Champion Series
Gehäuselüfter: 2x Silverstone 120mm und 3x 120mm beQuiet 120mm Silent Wings

Monitor HP Omen 32 Freesync@1440p @75Hz

Mein Aufrüstwunsch wäre:
Gehäuse: Be Quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2 Black (11 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)

Gesamt: 52 Punkte von 55 (3 Punkte übrig)

Das Gehäuse, da ich eigentlich mein Silverstone TJ09 liebe und es damals zwar extrem teuer war, es aber keine vernünftige Lösung für Wasserkühlungen bietet, hier und da fängt es auch an den Festplattenrahmen an zu brummen.
Habe in meinem alten Chieftech Big Tower noch eine HPPS-Pumpe und einen Aquatuning 360 Radiator mit Heatkiller hängen. Die würde ich gerne mal wieder verbauen, da mich die jetzige Geräuschkulisse doch etwas stört.
(Wo ich gerade das Bild des Rechners nochmal sehe fällt mir ein, dass das Gehäuse ein vernünftiges Kabelmanagement nicht wirklich zulässt...)

Die Grafikkarte würde ich gerne tauschen, da die RX590 doch nicht so viel Leistung hat, wie ich dachte. Da könnte doch etwas mehr gehen.

Ich hoffe ich konnte mit meinem "Wunsch" überzeugen und freue mich auf eine Nachricht von Euch!

Viel Erfolg
 

Anhänge

  • IMG_20191009_011922[1171].jpg
    IMG_20191009_011922[1171].jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 24
Zuletzt bearbeitet:

Smoky1987

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo Liebes PCGH Team.

Ich bin zum 1. mal dabei und mach einfach mal mit.
Freue mich das ihr solche Aktionen macht.


Mein Aktuelles System bestehend aus:

Gehäuse: Thermaltake Urban S41 mit Seitenfenster (in der Front NUR 1 Lüfter)
Mainbord: MSI z77a g43
Prozessor: i5 3570 non K (OC 4,2 GHz) wird noch getauscht gegen einen i7 3770K
Arbeitspeicher: 16 GB Hyper Fury X 1333 MHz
Grafikkarte: GeForce GTX 1060 Palit 6GB
Netzteil: BeQuiet 550 Watt
Festplatten: 2x 500 GB
1x Adata SSD 128 GB ( Windows)
Prosessor Kühler: Thermalright Silver Arrow sb-e
Monitor: AOC E2770S 27 Zoll
Sonstiges: 6 Kanal Lüfter Steuerung und 4 Kaltlichtkathoden mit Controller

Meine Wunschliste aus dem Gewinnspiel wäre :


SSD: Crucial BX500 960 GB (5 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 801 Window Orange (6 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)

Gesamt: 51 Punkte von 55 (4 Punkte übrig)


Warum ich dieses aufgewählt habe:

Als 1. das Gehäuse, da mein derzeitiges in die Jahre gekommen ist und ich nur 1x 140mm Lüfter vorne drine hab, was zuwenig Frischluft ist fürs System.
Beim neuen Gehäuse gehen da schon mehr in die Front rein.
Für die Grafikkarte habe ich mich entschieden, da ich gerne in WQHD spiele und meine 1060 GTX da sehr oft an ihre Grenzen kommt.
Die Festplatte habe ich ich für meine wichtigsten Spiele ausgesucht die ich am meisten Zocke und dafür locker reicht.
Die Lüfter habe ich natürlich genommen damit es stimmig zum Gehäuse passt.
Mein Cpu kühler würde ich auch gerne tauschen, da meiner Problem mit den Rams macht d.h. der vordere Lüfter sitzt nicht so wie er müsste an der Kühlung.
Das Netzteil habe ich passend zur Grafikkarte ausgesucht und damit ich auch noch Luft nach oben habe bzw. damit mein Netzteil nicht so stark ausgelastet wird.
Das war kurz und knapp die Erläuterung zu den ausgewählten Komponeten und ich wünsche jedem Teilnehmer viel Glück

P.S. alle Aufkleber im Rechner und am Rechner habe ich selbst gemacht nur mit Skapel ;) (bis auf dem Turtle Beach aufkleber) und
ich würde wenn ich gewinnen sollte, alles selber machen....das macht am meisten Spaß ;)





Viele Grüße euer

Smoky1987 aka Volker
 

Anhänge

  • IMG_20171229_020755.jpg
    IMG_20171229_020755.jpg
    667,9 KB · Aufrufe: 22
  • IMG_20161108_115729.jpg
    IMG_20161108_115729.jpg
    611,7 KB · Aufrufe: 18
Zuletzt bearbeitet:

MightyKartoffel

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Moin and die PCGH-Redaktion!

Momentan arbeite/spiele/lebe ich mit folgendem Setup:

Mainboard: ASRock H170A-X1
Prozessor: intel Core i5-6500
Prozessorkühler: be quiet! Dark Rock 3
Arbeitsspeicher: HyperX Fury 2133MHz CL14 2x8GB
HDD: Seagate ST1000DM003
SSD: Intenso High Performance 120GB
Grafikkarte: Gainward GeForce GTX 1060 6GB
Drahtlosnetzwerkkarte: Asus PCE-N10 Wifi PCIe
Netzteil: FSP Raider 550W
Gehäuse: Sharkoon BW9000-V nebst werkseitig verschraubten Gehäuselüftern

Ausgewählte Wunsch-Komponenten:

RAM: Ballistix Tactical Tracer RGB 2× 8 GiB DDR4-3200 (5 Punkte)
SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Shadow Wings 2 PWM White (120 oder 140 mm) (2 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 801 Window Orange (6 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce GTX 1660 Ti Gaming X 6G (16 Punkte)

Gesamt: 50 Punkte von 55 (5 Punkte übrig)


So. Fangen wir oben an, mit dem Mainboard.
Damals stand ich schon verträumt vor dem digitalen RAM-Regal und konnte mich kaum sattsehen bis, ja bis die mentale Glocke klingelte,
die mich an mein knappes Studentenbudget erinnerte, welches mir dringend geraten hatte bei allem, aber ganz besonders beim Mainboard knallhart zu sparen.
So schnell war ich also auf dem Boden der Tatsachen angekommen, der in diesem Fall hieß: 2133MHz und doch lieber ein Gehäuse ohne Sichtfenster.

Mit dem neuen Mainboard löst sich nicht nur dieses Problem, es befähigt mich außerdem dazu die verbaute Drahtlosnetzwerkkarte an meine Schwester zum Einbau weiterzureichen, die sich demnächst auch an den Basteltisch setzen wird.
Das MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi in Verbindung mit den schnieken Crucial Ballistix Tactical Tracer RGB-Riegeln hat mich dann in der Auswahl direkt dazu verleitet das Silent Base 801 draufzupacken - denn
mit diesen Komponenten gäbe es dann auch gute Gründe mehr vom Setup sehen zu wollen.
Dazu ein paar leise be quiet!-Gehäuselüfter und ich darf endlich meine kleinen Asthmatiker vom Dienst aus selbigem entlassen.
Mit einem Blick auf das angehängte Bild sollte ich wohl im Glücksfall auch dankbar für die Chance sein im neuen Gehäuse die Kabel weniger nach -salat aussehen zu lassen. Diese Herausforderung nehme ich an!

Mit meiner jetzigen Grafikkarte bin ich zwar einigermaßen zufrieden, aber was heißt schon "zufrieden", wenn man ein paar Mal pro Woche Videos rendern darf, was bisher mit "Kaffeepause machen" gleichzusetzen war. Ja, ich gucke auch Dich an, i5-6500!
Mit der GTX1660 Ti in Verbindung mit einem Prozessorupgrade müsste ich den Kaffee vermutlich etwas schneller herunterbekommen, aber das soll meine Sorge sein.

Zu guter Letzt kommen wir zu meinem steten Begleiter, den man (siehe Bild) auf dem Gehäusedach vermuten kann: Mr. Externe Festplatte.
Wer hätte gedacht, dass 1TB HDD und 120GB SSD sich so schnell füllen würden? Die Frage ist rhetorisch, denn ich jedenfalls habe es nicht getan und bin deshalb bis zu einer möglichen glücklichen Fügung gegen Ende Oktober auf den erwähnten Herrn angewiesen.

Mit den Voraussetzungen, die durch das Upgrade geschaffen würden könnte ich, wie weiter oben angedeutet, demnächst auch meinen Prozessor durch einen Ryzen 5 3600X oder Ryzen 7 3700X ersetzen und meine Kafeepausen komplett ausradieren.
Zu AMD-Prozessoren wollte ich schon länger wechseln, aber da meine Geldbörse nicht sehr adipös unterwegs ist war das bisher nur Zukunftsmusik.



In diesem Sinne bedanke ich mich für das erneute Ausrichten dieses Gewinnspiels und drücke allen Teilnehmenden die Daumen,


Eure mächtige Kartoffel :)
 

Anhänge

  • 20191008_233640 (2).jpg
    20191008_233640 (2).jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 39
Zuletzt bearbeitet:

xlOrDsNaKex

Freizeitschrauber(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hier meine aktuelle Konfiguration :

CPU: Intel Core i7 8700k
CPU-Kühler: Corsair H115i Pro
Board: Asrock Z370 Gaming K6
Ram: 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
Grafikkarte: Palit Geforce GTX 980ti Super Jetstream
Netzteil: BeQuiet Straight Power 11 650W
Soundkarte: Creative SoundBlaster Z
SSD: Samsung 256 GB 840 EVO, 500 GB 840 PRO, Sandisk 128 GB SSD Plus
HDD: 3 TB Seagate Barracuda
Gehäuse: BeQuiet Dark Base 700
Gehäuselüfter: 2 x BeQuiet Silent Wings 2 + Silent Wings 135 mm PWM

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Meine Wunschliste :

Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Intel-Mainboard: MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)

Gesamt: 54 Punkte von 55 (1 Punkte übrig)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Anhänge

  • 20190330_202901.jpg
    20190330_202901.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 34
  • 20190330_201241.jpg
    20190330_201241.jpg
    877,6 KB · Aufrufe: 17

qlpturtle

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Moin!

Meine Aktuelle Konfiguration ist im Folgenden:

Cpu: Ryzen7 3700x
Mainboard: Asus Crosshair Hero VIII (wifi) x570
Gehäuse: Dark Base 700 (weiß)
CPU-Kühler: Dark Rock Pro 4
Netzteil: Be Quiet Pure Power 600w CM
Grafikkarte: Asus rtx2060 dual fan advanced
Extra Lüfter: Silent Wings 3 140mm pwm
SSD: mx500 500gb von crucial
HDD: Seagate Barracuda 1tb
Extras: Cablemod-Kabelverlängerungen (weiß)

Technisch gesehen für meine Aufgaben recht brauchbar (gaming + Streaming Bild/Videobearbeitung),
jedoch mit immer wieder ein paar Sagen wir Haken.

Deswegen wäre mein Wunsch-Upgradepfad:
SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Da ich zum einen immer gerne am Speicher scheitere *hust* aber auch, da eine SSD für die Projekte,
welche Zwischengelagert werden müssen vor externen Möglichkeiten und der Barracuda 1tb sich so wesentlich schneller und leiser nutzen lassen,
wäre diese 2tb SSD schon son kleiner Traum.

Die 3 Silent Wings PWM wären 140mm für mich, würde damit die High-Speed Lüfter die im Case mit dabei wären austauschen,
da diese immer so subtil brummen, was mein akustisches Bild immer wieder stört, leider und mein Build is schon eher auf Silence mit ausgelegt,
so muss ich weniger bei streams und Aufnahmen herausfiltern :)

Die Grafikkarte wäre in diesem Falle halt das Highlight, zum einen weil sie echt mega schick aussieht und rgb hat^^
aber auch, weil sie mir sehr gute Reserven verschaffen würde im Bezug zum Beispiel auf die Situation mit 1PC zu spielen und zu streamen,
da sie schlichtweg mehr Leistung hat und deswegen auch noch Reserven für den Encoder, naja und das ich aktuell mit ner 2060 nen wqhd 144hz Monitor befeuere,
ist eher suboptimal, doch die 2080 super Gaming X Trio die dann noch nebenher auch eine sehr leise Grafikkarte ist würde das ganze Build sehr abrunden und wirklich das ermöglichen,
was mein Monitor hergibt, der auch von MSI ist (MSI Optix MAG321CQR) vielleicht verheirate ich dann ja die Grafikkarte und den Bildschirm.

Vielen Dank, ich drücke allen die Daumen die hier teilnehmen!

qlpturtles
im Anschluss noch einmal ein Bild des aktuellen setups:
 

Anhänge

  • photo_2019-10-09_11-02-04.jpg
    photo_2019-10-09_11-02-04.jpg
    166,4 KB · Aufrufe: 32

Zockerino1800

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo liebe PCGH Redaktion :)

Momentan habe ich:

CPU (APU): AMD Ryzen 5 2400G
Kühler: bequiet Shadow Rock LP
Mainboard: MSI B450 A-pro
Ram: 2x8 GB G.Skill Aegis DDR4 3000
GPU (APU): AMD RX Vega aus dem 2400G
Netzteil: bequiet pure Power 10 400Watt
SSD: Samsung 860 EVO 500GB
Lüfter: Arctic F12 PWM PST + Noiseblocker NB eLoop B12
Monitor: Acer H277 WQHD
Gehäuse: selbstgebaute Schreibtischschublade

Ich hätte sehr gern:

RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Pure Power 11 CM 600 Watt (4 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Silent Wings 3 PWM (120 oder 140 mm) (3 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)

Gesamt: 51 Punkte von 55 (4 Punkte übrig)

wobei das Netzteil optional wäre, 400 Watt sollten auch bei der 2070 Super ausreichen.

Tolle Aktion von euch sowas zu machen!
So nun zu mir und meinem Rechner.
Aus Platzmangel und da meine Freundin sich nicht ihre Füße am Tower stoßen wollte, habe ich mir gedachte die Hardware im Schreibtisch verschwinden zu lassen.
Bis dato hatte der Tisch noch keine Schublade also baute ich eine, klein genug damit man noch genug Beinfreiheit hat und noch etwas Stauraum übrig bleibt. Nach langer Hardwaresuche und tüftelei hab ich dann mit Akkubohrer und Handsäge den Tisch umgebaut (ich habe noch nie in so kurzer Zeit so viel geflucht). Aber für einen Hobbiehandwerker kann es sich sehen lassen ;)
Ich habe mich für die APU entschieden, da ich eigentlich nicht mehr so viel zocken wollte... aber naja was soll ich sagen, nun brauch ich mehr Power! Grade da die APU stark mit der WQHD Auflösung zu kämpfen hat.
Die 2070 würde ich mit einem PCIe Riser Kabel zwischen dem Mainboard und den Lüftern schwebend montieren und mit den neuen einheitlichen Lüftern für genug Belüftung sorgen.

Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mich auswählt :)
 

Anhänge

  • IMG_20191008_170629.jpg
    IMG_20191008_170629.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 29
  • IMG_20191009_105656.jpg
    IMG_20191009_105656.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 30
  • IMG_20191008_170721.jpg
    IMG_20191008_170721.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 30
Zuletzt bearbeitet:

The-Nerd

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Gude liebes Pcgh-Team,

es müsste so ungefähr 2016 gewesen sein, als ich mir meinen damals ersten richtigen Stand-/Tower- PC gekauft habe. Ja ich gebe es ja zu ich war damals noch nicht so sicher was Hardware anging und habe die Sünde begangen mir einen fertig PC zu kaufen… und naja um genauer zu sein einen von Aldi. Wobei ich sagen muss das das Preis-/Leistungsverhältnis recht gut war und ich mich auch von dem doch eher positiven Artikel von Pcgh habe überzeugen lassen. (hier der Link zu dem Artikel über den PC: https://www.pcgameshardware.de/Polaris-Codename-265453/News/Medion-P5360-E-Aldi-PC-1212733/)
Ich war auch über ein Jahr ziemlich zufrieden mit dem PC doch von mal zu mal wurde die Lautstärke für mich zu einem Problem. Wenn ich, wohl bemerkt nur hobbymäßig, am programmieren war, dann konnte ich mich nur schwer konzentrieren. Ja ich bin vielleicht etwas empfindlich, aber ich habe mich dann dazu entschlossen den PC nahezu geräuschlos zu gestalten. Der Kühler wurde gegen den Thermalright Macho ersetzt. Da ich an diesem keinen Lüfter anbrachte hatte ich durch den semipassiven betrieb einen ziemlichen Fortschritt bei der Lautstärke erzielen können.
Doch auch dies Reichte mir nach einiger Zeit nicht mehr und so entschied ich mich das viel zu laute Netzteil gegen ein Bequiet Dark Power pro 11 zu tauschen und Mein ungedämmtes zum vibrieren neigendes dünnen Blech Gehäuse gegen das Dark Base 900 zu tauschen.
Ja im Endeffekt war ich jetzt ziemlich zufrieden, mich störte zwar noch etwas die nervige HDD allerding hatte ich all meine wichtigen Daten auf meiner Boot SSD, sodass ich die HDD nur dann in den Hotswap Schacht gescheckt habe, wenn ich zocken wollte.
Dann vor ein paar Wochen merkte ich, dass ich nicht mehr so ganz mit den 8GB RAM in meinem PC zurechtkam des Weiteren lockten mich die günstigen Speicherpreise. Mich nervten auch die Ladezeiten Bei Spielen, welche durch die HDD verursacht wurden. Somit habe ich meinem PC einen weiteren 8GB RAM Riegel und eine BX500 mit 980GB von Crucial spendiert.

So Dann noch einmal zusammengefasst mein System:
(Und ja mir ist bewusst, dass mein Gehäuse mehr kostet als meine Grafikkarte und das Netzteil Mehr als die CPU)

CPU : i5 6402P
Graka : rx 460(OEM)
Mainboard : Elite Group H110(OEM)
RAM : 2 x 8GB 2133 cl 15
CPU Kühler: Thermalright Macho (Semipassiv)
Gehäuse : Bequiet Dark Base 900 (nicht Pro, da bessere Dämmung)
Netzteil : Bequiet Dark Power pro 11
Festplatte/ SSD : Samsung SATA m.2 SSD & Crucial BX500 980GB



Und jetzt kommst die eigentliche Frage warum habe ich mich für die unten aufgelisteten Komponenten entschieden?
Naja ich finde so einige Komponenten in meinem PC sind ziemlich Perfekt, wie z.B. das Gehäuse, Netzteil oder die SSDs, sowie sie Lüfter in meinem PC.Ja eigentlich bin ich sogar mit dem RAM ganz zufrieden. Nur leider Reicht mir die Leistung meines CPUs bei weitem nicht mehr aus und die Grafikkarte sollte erstrecht mal getauscht werden. Ich kann die meisten spiele nicht mal auf niedrigsten Einstellungen in Full HD mit 60 oder wir mir lieber wäre, da ich einen 70 Hz Monitor mein eigenen nenne, in durchschnittlichen 70fps.
Die Grafikkarte sollte möglichst von AMD sein, da ich einen Free-Sync Monitor besitze und dieses auch nutzen möchte. Bei der CPU schein mir bei der jetzigen Preislage auch eher AMD die richtige Wahl zu sein. Somit wird es wohl ein AMD Board.
Und da AMD CPUs besonders viel wert auf schnellen Arbeitsspeicher legen würde ich dann auch noch ein Arbeitsspeicher upgrade wählen. Und damit ich die gewohnte Lautstärke von unhörbar nicht ganz aufgeben muss, wäre dann wohl auch noch ein Kühlerupgrade drinnen.

Alles in allem würde ich also auf diese Komponenten kommen:
RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4 (4 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Ace (19 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)


Als CPU würde dann ein AMD Ryzen 7 3700X einen weg in mein Heim finden.

Ja und ich denke das wäre so ziemlich mein Traum PC. Damit sollte sich alles zocken lassen, auch auf meinem WQHD-Monitor und auch beim programmieren sollte wieder genug Leistung da sein, um alles schnell und geschmeidig laufen zu lassen.

Grüße
The-Nerd




P.S.: Auf dem Bild sieht der PC total staubig aus, aber das ist er eigentlich nicht, oder zumindest nicht so extrem. Ist leider einfach ne schlechte Bildqualität verschuldet durch mein Handy.
 

Anhänge

  • Pc Innenraum.jpeg
    Pc Innenraum.jpeg
    192,7 KB · Aufrufe: 36
Zuletzt bearbeitet:

TobiB1991

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo liebes PCGH-Team,

ich habe mich, nachdem ich eure Upgrade-Aktionen nun schon ein paar Jahre verfolge, auch dazu entschlossen mein Glück in diesem Jahr das erste Mal zu versuchen!
Auch wenn ich natürlich hoffe, das Quäntchen Glück auf meiner Seite zu haben und zu den glücklichen Gewinnern zu zählen, drücke ich auch allen anderen Teilnehmern die Daumen, welche hier echt an kreativen Texten und guten Zusammenstellungen Geniales an den Tag legen :daumen:



Warum meinen PC?

Meinen Gaming-PC (verbaute Hardware siehe unten) habe ich mir Mitte 2016 zugelegt und bin bis vor einiger Zeit auch sehr zufrieden mit diesem Set-Up gewesen. Da ich damals beim Kauf kein Geld mehr für einen anständigen Monitor übrighatte, gurkte ich bis Anfang dieses Jahrs mit einem alten TFT-Bildschirm mit einer Auflösung von 1680x1050 rum:-_-:. Diesen konnte ich nun in seinen wohlverdienten Ruhestand schicken und habe mir einen 4k Bildschirm von ASUS zugelegt. Und (auch wenn ich es natürlich schon geahnt hatte) merke ich jetzt wie meine Hardware, in Zusammenhang mit neueren Titeln und 4k-Auflösung, deutlich an ihre Grenzen stößt und ich in den meisten Spielen doch auf 1080p heruntergehen muss, um ein flüssiges Spielerlebnis zu haben. Genau aus diesem Grund als auch um in den Genuss von Techniken wie Raytracing zu kommen, würden die ausgewählten Komponenten das perfekte Upgrade für meinen PC darstellen und ihn auch für die nächsten Jahre wappnen. Zudem reichte es bei den damaligen Speicherpreisen nicht für mehr als eine 256GB M2-SSD (Diese sollte ursprünglich nur für Windows herhalten, in der Realität installier und lösche ich Spiele am laufenden Band und bewege mich immer an der Speichergrenze). Ein wenig mehr schnellen Speicher würde meinem PC also auch seeeehr zugutekommen ;)



Meine jetzigen Komponenten:

CPU: Intel i7 6700K @ 4,5GHz
RAM: 16 GB Fury HyperX DDR4 2400Mhz
Mainboard: ASUS Z170-A
GPU: GeForce GTX 1070 ARMOR 8G OC
M2 SSD: Samsung 950 PRO 256GB
HDD: WD Blue 1TB SATA 6 Gb/s
Netzteil: SuperFlower SF 550W 80Plus Platinum
CPU-Kühler: AIO Corsair Hydro H100i V2 RGB
Gehäuse: Fractal Design R5
Monitor: ASUS PB27UQ



Ausgewählte Komponenten aus dem Aufrüstrechner:

RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
SSD: Crucial BX500 960 GB (5 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio (41 Punkte)

Gesamt: 54 Punkte von 55 (1 Punkte übrig)




Warum genau diese Komponenten?

MSI Geforce RTX2080 Super Gaming X Trio:
Das Offensichtliche zuerst. Da ich mit meinem PC hauptsächliche zocke und sonst bis auf Blender keine Workstation draus machen möchte, habe ich die meisten Punkte in die Grafikkarte investiert. Ich denke, dass ich damit für die nächste Zeit sehr gut aufgestellt bin und somit auch hoffentlich endlich meinen Monitor voll ausreizen kann :)


Crucial BX500 960GB:
Da es bis heute auch hier nicht für ein Upgrade gereicht hat, fällt meine zweite Wahl auf die 960Gb SSD. Diese würde meine Speicherprobleme für geraume Zeit endlich lösen; auch Spiele könnten dann endlich mit kürzeren Ladezeiten darauf gespeichert werden.


Ballistix Sport LT 4x8 GiB DDR4-3200:
Ausschließlich Gaming? Wozu 32GB?... Ja, deswegen fiel mir diese Entscheidung auch schwer, aber es waren ja noch einige Punkte übrig. Ich denke auch wenn ich in den nächsten Jahren evtl. mal Mainboard und CPU tauschen werde (wenn 6-8 Cores dann wirklich zum Standard für Gaming werden), denke ich, dass ich mit den restlichen Komponenten und eben auch dem RAM für lange Zeit Ruhe haben werde. Ich sehe hier also eher ein wenig weiter in die Zukunft; und den paar Prozent mehr Leistung, aufgrund des schnelleren Takts von 3200MHz, bin ich natürlich auch nicht abgeneigt.


Ergebnisse:

Im Folgenden habe gängige Benchmarks über meinen PC drüber laufen lassen und zudem ein paar Spiele anhand von internen Benchmarks bzw. Avg-Frames aufgeführt.

Benchmarks:
FireStrike: 15343 (Grafik: 18322; Physik: 13902)
TimeSpy: 5995 (Grafik: 6105; CPU: 5444)
FurMark: 6184P (bei 1080p)

Spiele:
Rise of the Tomb Raider: 40,06FPS (2160p, Sehr Hoch, PureHair: an, HBAO+, DirectX 12)
Shadow oft he Tomb Raider: 27FPS (2160p, Highest, DirectX 12); 33FPS (2160p, Medium, DX12)
PUBG: 28-30 (2160p, Ultra); 35-45 (2160p, High)
GTA-V: 38-49 FPS (2160p, Sehr Hoch)



Feedback:

Sollte ich tatsächlich zu den glücklichen Gewinnern zählen, würde ich selbstverständlich gerne einen Erfahrungsbericht schreiben. Dafür würde ich dann zu den oben genannten Spielen und Benchmarks noch einige mehr aufführen und die Ergebnisse gegenüberstellen. Ein paar Worte zum Einbau/Stromverbrauch und Lautstärke etc. würden bestimmt auch ihren Platz finden.
Zu guter Letzt noch einmal vielen Dank an eurer ganzes Team und die Möglichkeit die ihr hier der Community bietet, ein individuelles Upgrade zu erhalten.
Ich finde diese Art von Gewinnspielen (wenn man das überhaupt noch so nennen sollte) viel schöner als eine durch ein Formular oder über einen einfachen Kommentar mögliche Gewinnchance. Bei dieser Aktion ist auch die Community gefragt sich Gedanken zu machen und etwas zu investieren, um die Chance auf den Gewinn zu haben. Dieses wird durch die ganzen Beiträge hier im Forum sehr deutlich; und ich kann nur nochmals sagen, dass ich dieses sehr schätze!

Macht bitte weiter so!:pcghrockt:

Viel Erfolg allen und beste Grüße!

TobiB1991
 

Anhänge

  • PC_TobiB91.jpg
    PC_TobiB91.jpg
    877 KB · Aufrufe: 30

Lahire690

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Liebes PCGH Team,
ich freue mich sehr über eure Aktion da sie wie gerufen in meinen aktuellen Aufrüstplan passt.

Zurzeit nutze ich ein gut gereiftes AMD AM3+ System bestehend aus folgenden Komponenten:

CPU: AMD FX 6350 @ Stock
CPU Kühler: Noctua NH-U14S mit einem zweiten Noctua NF-A15 PWM 140x150x25 Lüfter
Mainboard: Asus M5A97 R2.0
RAM: G.Skill Ares DIMM Kit 8GB, DDR3-1866
Grafikkarte: Sapphire RX 570 NITRO+ mit 8GB
Netzteil: be quiet! Pure Power 10 CM 500W ATX
SSD: Samsung 840 EVO 240 GB
HDD: 1x WD Blue 1TB & 1x WD Red 2TB(aus WD NAS gerettet)
Gehäuse: be quiet! SILENT BASE 600 Window Red

Weitere Komponenten:
PCIe USB 3.0 Adapter: Silverstone sst-ecu01 für den Cardreader
Cardreader: ICY BOX IB-865 Multireader 60in1 3,5"
Bluray Laufwerk: Teac BD-W512GSA-100 12x SA XL
Bildschirm: Eizo Foris FS2434 mit FullHD@60Hz

Da das System bei aktuelleren Titel wie FC5 immer wieder limitiert möchte ich auf ein WQHD@144Hz System aufrüsten.
Da würden mir die gewählten Pimp my PC 2019 Komponenten optimal passen.
Ram habe ich keinen ausgewählt, da ich schon ein Trident Z 3200er Kit mit 16GB relativ günstig erworben habe. Mein restliches System ist, wie beispielsweise das Gehäuse oder das NT noch relativ neu und meiner Mainung nach auch ausreichend dimensioniert.
Als CPU habe ich einen Ryzen 5 3600 favorisiert, da dieser Prozessor einfach das aktuell beste P/L für meine Wünsche bietet.
Auf den Fotos habe ich nur eine HDD eingebaut, da der HDD Käfig bei Einzug der 2TB SSD hinausfliegt, da auf der Rückseite des Towers sowieso Platz für eine weitere SSD vorhanden ist.

Ausgewählt habe ich folgende Pimp my PC 2019 Komponenten:

SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)

Gesamt: 45 Punkte von 55 (10 Punkte übrig)

Ich hoffe sehr bald zu den Auserwählten gehören zu dürfen und verbleibe in gespannter Hoffnung,
Lahire690
 

Anhänge

  • DSC00793.jpg
    DSC00793.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 8
  • DSC00794.jpg
    DSC00794.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 10
  • DSC00792.jpg
    DSC00792.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 18
Zuletzt bearbeitet:

EvilTaiga

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Mein aktuelles System besteht aus folgenden Komponenten:
CPU: Ryzen 5 2600
RAM: Ballistix Tactical RGB 16GB 3000MHz
Grafikkarte: GTX 1060 6GB Asus Turbo
SSD: Crucial 275GB
HDD: 500GB Western Digital Blue
Netzteil: Enermax RevoBron 500W
Lüfter: 4x Corsair LL120 RGB
CPU Kühler: Corsair Hydro H100i
Gehäuse: Corsair 280X RGB

Ich liebe das Gehäuse abgöttisch, es hat leider nur einen gravierenden Fehler: Dieses Klemmsystem bei den PCI Slots, eigentlich sollte da noch eine Avermedia drin sein, aber durch dieses Klemmsystem wird sie immer wieder mal nicht richtig erkannt. Am liebsten hätte ich den großen Bruder von dem Gehäuse, das nutzt wieder Schrauben und hat Platz für ATX Mainboards, aber auf Platz 2 meiner liebsten Gehäuse steht glücklicherweise direkt das BeQuiet 900, daher besteht meine Wunsch Zusammenstellung aus:

Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Pure Wings 2 PWM (140 mm) (1 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2 Black (11 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi (10 Punkte)
Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC (26 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Das BeQuiet 900 rev.2 war lange mein Wunsch Gehäuse schlecht hin (bis es dann vom 680X abgelöst wurde ^^), daher fiel meine Wahl darauf. Da das Gehäuse genug Platz bietet kommen noch die Lüfter hinzu und das ATX Mainboard, ich habe aktuell nur ein Micro ATX weil mein Gehäuse kein Platz für ein ATX hat. Das Netzteil kommt hinzu weil meins bei der Grafikkarte einfach in die Knie gehen würde und warum man eine bessere Grafikkarte haben will ist wohl klar, ich bin eine kleine Grafikhu*e ^^, außerdem schafft meine 1060 häufig nicht mal auf geringen Einstellungen die 144 FPS und wenn man schon einen 144Hz Monitor hat, würde man das auch gerne ausreizen

Eine Samsung Evo 1TB SSD ist bereits bestellt und mein Ryzen 5 2600 möchte ich später auch noch aufrüsten, es wird wahrscheinlich ein Ryzen 7 3700X, sofern AMD bis dahin nichts neues raus gebracht hat. Zudem werden noch LED Streifen folgen, sowie eine Wasserkühlung für die Grafikkarte, dafür habe ich auch bereits ein System von Alphacool hier liegen und zwar das Set „Alphacool Eissturm Hurricane Copper 45“, es fehlt aber noch der Grafikkartenkühler selbst, ich weiß ja noch nicht für welche Grafikkarte genau ich ihn brauche und für die 1060 wäre es rausgeworfenes Geld.

Dann noch Daumen drücken und vielleicht habe ich ja bald mein Wunsch PC hier stehen :D

Und eine kleine Anmerkung an alle die das lesen: Bitte nutzt keine Billig Netzteile, ihr spart da am völlig falschen Ende! Ich habe hier schon einige gelesen inzwischen und das Netzteil kann euch den PC komplett schrotten, dann lieber ein billiges Gehäuse oder weniger RGB, aber auf keinen Fall ein Billig oder sogar NoName Netzteil! Ihr habt hier die Möglichkeit ein echt gutes zu bekommen, das solltet ihr echt nutzen statt eine 2080 Super zu nehmen, die son China Kracher Ding eh nicht versorgen kann.
 

Anhänge

  • pcgh (1).jpg
    pcgh (1).jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 27
  • pcgh (2).jpg
    pcgh (2).jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 32
  • pcgh (3).jpg
    pcgh (3).jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 25

Ralle83

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Moin PCGH

Meine aktuellen Komponenten:

CPU: Ryzen 2600
Mainboard: ASRock b450 Pro4
Laufwerke: Crucial mx500, 2TB HDD
GraKa: Sapphire RX580 nitro+
Ram: 16GB Patriot Viper
Netzteil: Corsair CX600M
Sound: Asus Xonar DGX
Tower: Thermaltake Armor
Monitor: Samsung CH711 27"


Meine Wunsch Komponenten:

SSD: Crucial MX500 2 TB (11 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Pure Power 11 CM 600 Watt (4 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Dark Base Pro 900 Rev. 2 Black (11 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X (24 Punkte)

Gesamt: 50 Punkte von 55 (5 Punkte übrig)


Mein Netzteil hat nun schon einige Jahre auf dem Buckel und ich denke, wenn eine neue graka kommen soll kann ich dies gleich erneuern.
Gehäuse spricht für sich, mehr platz, Kabelmanagement und bestimmt einen besseren airflow
Die RX 5700 XT soll meine 580 ersetzen und meinen WQHD Monitor mal ein wenig befeuern.
Speicher... kann man nie genug haben


Wie immer wünsche ich allen Teilnehmern viel glück
 

Anhänge

  • PC.jpg
    PC.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 26
Zuletzt bearbeitet:

Toacon

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Hallo liebes PCGH-Team,
ich würde gerne bei eurem Gewinnspiel mitmachen, mit den folgenden Komponenten:

Mainboard: Gigabyte AB350M-Gaming 3
Prozessor: AMD Ryzen 5 3600
Prozessorkühler: Alphacool Eisblock XPX
Arbeitsspeicher: Corsair Vengeance LPX 16GB DDR4 2666MHz Cl16
HDD: Samsung HD154UI 1,5 TB
SSD: Samsung SSD 850 EVO 500 GB
Grafikkarte: Gigabyte RX 5700 XT im Referenzdesign mit einem EKWB-Wasserblock
Netzteil: Coolermaster Real Power 620 W (10 Jahre alt!)
Gehäuse: Coolermaster Cosmos SE
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ausgewählte Wunsch-Komponenten:
RAM: Ballistix Sport LT 4× 8 GiB DDR4-3200 (8 Punkte)
SSD: Crucial BX500 960 GB (5 Punkte)
Netzteil: Be Quiet Straight Power 11 850 Watt (7 Punkte)
Lüfter-Set: 3 × Be Quiet Pure Wings 2 PWM (120 oder 140 mm) (1 Punkte)
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 801 Window Orange (6 Punkte)
AMD-Mainboard: MSI MEG X570 Ace (19 Punkte)
AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 580 Armor 8G OC (9 Punkte)

Gesamt: 55 Punkte von 55 (0 Punkte übrig)

Bei meiner diesjährigen „Aufrüstaktion“ bedarf es noch ein wenig Feinschliff, da wie ihr seht, weder das Mainboard, noch das Netzteil meinen neuen Komponenten würdige Begleiter sind.
Die Grafikkarte (optional, weil noch Punkte da waren) würde ich bei meiner Freundin in den Rechner einbauen wollen.
 

Anhänge

  • 20191009_143126.jpg
    20191009_143126.jpg
    346,6 KB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:

Ayagion

Schraubenverwechsler(in)
AW: Pimp my PC 2019: PCGH rüstet sechs PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

Moin liebes PCGH-Team,

da ich schon seit gut 2 Jahren ein Upgrade aufgrund von Geld und Dingen, die dann doch irgendwie zuvor kommen, vor mir herschiebe, ist das Gewinnspiel wie gemacht für einen Versuch, mein Glück zu wagen.

Ich komme zuerst einmal zu meinem aktuellen Build, welches ich vor gut 4 Jahren gebaut hab und dem, was ich damit mache.
In meinem CoolerMaster-ATX-Gehäuse (welches genau kann ich tatsächlich nicht mehr sagen, da schon länger her :D) steckt ein Asus H97-Plus Mainboard bestückt mit einem Intel Core i5-4570-Prozessor und 16 GB DDR3 RAM, ein Dualkit von jeweils 2 4GB-Riegeln (Crucial) und ein 8 GB Riegel, welcher mir ein Kumpel günstig nach seinem Upgrade anbot.

Als Kühlung vom i5 kommt ein Coolermaster Hyper TX3 Evo zum Einsatz. Meine verbaute Grafikkarte ist eine Asus GTX 960 Strix (Die 4GB Version, weil gerne GTA5 und Witcher 3). Gekühlt wird all das mit meinen 2 be Quiet! Silent Wings2 Gehäuselüftern, welche ich auch nach dem Upgrade weiter nutzen zu plane, ebenso wie mein be Quiet! Straight Power 10 700W Netzteil.
Speichertechisch hab ich 2 1TB große Festplatten, welche ich nach dem Upgrade der Firmenrechner ergattern konnte. Hier plane ich mit einer SSD speziell für Windows und Visual Studio (Weil ich gern programmiere und es auch Ausbildungstechnisch benötige).

Zusätzlich zu dem geplantem Upgrade habe ich ebenfalls an einen passenden Prozessor gedacht, den Intel Core i5 6400 (1151 Sockel), da der Rechner immernoch im mittlerem Preisbudged sein sollte und dennoch mit aktuellen Games mithalten soll.
Anzumerken ist, dass ich meinen Rechner selbst zusammengebaut habe und das auch beim Upgrade beibehalten werde.


Nun zu meiner Auswahl der Upgradekomponenten:


RAM: Ballistix Sport LT 2× 8 GiB DDR4-3000 (4 Punkte)
//Weil ein aktuelles Mainboard ebenfalls aktuellen Arbeitsspeicher erfordert

SSD: Crucial P1 500 GB (3 Punkte)
//Windows, Programme (Steam, Visual Studio, diverse Spiele)

CPU-Kühler: Be Quiet Shadow Rock 2 (2 Punkte)
//Ich finde, der CoolerMaster hat sich die Rente verdient, er hat mir lange gute Dienste erwiesen.

Intel-Mainboard: MSI MPG Z390 Gaming Plus (7 Punkte)
//Es darf ein aktuelles Setup mit aktuellem 1151 Sockel sein, ich habe mich jedoch für das Z390 entschieden, da ich ein ATX-Mainboard möchte und kein mATX.

Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce GTX 1660 Ti Gaming X 6G (16 Punkte)
//Für meine Verhältnisse reicht die 1660 Ti vollkommen aus. Die 960 hat schon eine Weile hinter sich, merkt man ihr leider auch an, teilweise durch Artefakte oder falsch angezeigte Pixel. Außerdem war ich schon immer jemand, der an der Kombi NVidia Intel etwas hängt. In Witcher 3 wird mich die Karte wohl kaum im Stich lassen.


Gesamt: 32 Punkte von 55 (23 Punkte übrig)

Ich plane keinen Killer-PC, sondern ein Rechner, der zuverlässig aktuelle Spiele meistert und mich einige Jahre nicht im Stich lassen wird.
Außerdem möchte ich dem PCGH-Team sowie den Partnern natürlich danken, dass es überhaupt möglich ist, solch Gewinnspiel auf die Beine zu stellen.

Viel Glück natürlich auch allen anderen!


Anbei das Bild vom aktuellen Setup, da man sonst nichts sehen würde, leider mit Blitz. Handykamera lässt grüßen..
 

Anhänge

  • ayasetup-2019.jpg
    ayasetup-2019.jpg
    346,5 KB · Aufrufe: 28
Oben Unten