Peltier-Element im Wasserkreislauf?

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hallo,Leute. Hab da ne Idee. Hab mal gedacht was es bringen würde in meinem Wakü-Kreislauf einen Kühler mit Peltier-Element zum Wasserkühlen zu benutzen? Was kann das denn bringen?
Hab mir das so vorgestellt: Zusatzkühler,z.B. NB-Kühler einem Peltier-Element drauf zu packen. Die warme Seite will ich mit dem Boxed Kühler von Intel kühlen,da ich den noch übrig habe.
Ich weiß,dass sie Peltier`s sehr schlechten Wirkungsgrad haben und Stromfresser sind. Hab auch mal hier im Forum einiges darüber gelesen:haha:.
Ich will das Ding ja nicht immer anhaben. Ein Schalter wird dabei sein. Bißchen zum Übertakten und Spaß. (Turbo-Taste wie bei den alten PC`s) ha ha.
Damit das Element doch Effizent ist will ich es noch mit Poti oder Widerstand auf 5 Volt Runterregeln.
Dafür wollte ich z. B. eins von 150 oder 200 Watt nehmen(hab es noch nicht nachgerechnet bei 5 Volt,wieviel dann noch übrig sind:wow:)
Auf jeden Fall wollte ich unter 100 Watt Verlustleistung bleiben.
Bin mir aber nicht sicher,ob ich mit dem Intel-Kühler dahinkomme,die 100 Watt zu Kühlen. Bei einem Quad ist ja auch nur ein Boxed-Kühler dabei,130 Watt)
,korrigiert mich wenn ich mich irre. Ich will ja das Wasser kühlen und nicht aufheizen.(Passiert wenn das Element nicht ausreichend gekühlt wird.)
Peltier und Kühler will ich außen am Gehäuse dran befestigen um das Gehäuse nicht aufzuheizen.
Soviel zu Theorie.
Hat das vllt. schon jemand gemacht? Was würde denn das bringen für die Wassertemperatur. Delta von 10°C oder mehr ???
Bei sagen wir mal Wassertemp. vorher 20°C.
 

ov3rclock3d92

PC-Selbstbauer(in)
AW: Peltier-Element im Wasserkreislauf ???

Wenn du bei einem Peltier max. 100W auf der Warmen Seite haben möchtest kanns du dir das Peltier auch direkt sparen^^, da sich die 100W aus der Eigenverlustleistung des Peltiers und der "gepumpten" Leistung zusammensetzen und bei ca zb. 40W elektronischer Leistung des Peltiers bleiben da gerademal 60W Kühlleistung... naya wenn dir diese 60W den Aufwand wert sind bitte^^
Außerdem kommt noch hinzu, dass ein NB-Kühler für die kalte Seite ein wenig unterdemensioniert sein wird. Damit wirst du die Wärmeenergie aus dem Wasser wohl kaum gut genug abführen können.
Bin selber gerade dabei so einen Peltierchiller zu bauen, allerdings mit einem 360W Peltier @ 5V, das damit einen Wirkungsgrad von ca. 300% erziehlt und bei 40W elektrisch ca. 115-120W abführt. Gekühlt wird die warme Seite von einem Sonic Tower (+120mm Lüfter), der keine Probs damit hat die 160W abzuführen (schon bereits getestet). Auf die kalte Seite kommt ein Kupfer-Stück (10mm x 6mm x 100mm) in das ich dünne Kanäle einfräsen werde, dann 10mm Plexi drauf und Anschlüsse rein.

Also insgesamt würde ich sagen lohnt für so eine geringe Kühlleistung der Aufwand nicht.

Hoffe ich konnte dir weiter helfen:ugly:

MfG Julian
 
TE
TE
Dr.House

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Peltier-Element im Wasserkreislauf ???

Danke für die Info. Sehr hilfreich.
Dann muss ich die Sache noch mal überdenken.
Ich könnte dann so wie du sagst 300 oder 360 W Peltier nehmen und auf 5 Volt betreiben. Als Kühler wird wohl kein NB-Kühler reichen,da hast du recht.
Die Peltiers sind ja von der Fläche größer.
Eifacher Grafikkarten-Kühler könnte aber noch passen,oder?
Hast du vielleicht schon was fertig gebaut? Könntest du vllt. noch ein paar Fotos mal zeigen,wie so was aussieht? Wär nett.:wow:

Wie willst du auf 5 Volt regeln mit Widerstand ?
Benutzt du ein extra Netzteil dafür ?

Danke im Voraus
 

2fink

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Peltier-Element im Wasserkreislauf ???

ein tipp, lass es. es bringt so wie du es plannst, leider gar nichts.

1. die kühlleistung kannst du erreichen, in dem du dir einen besseren radiator kaufst. (auf wassertemp bezogen)

2. du kannst keinen widerstand benutzen. musst das peltier am besten direkt an 5V betreiben (wobei dann kaum noch was von der leistung übrig bleibt) oder an einem externen netzteil mit 12V (teuer, für die benötigte stromstärke)

3. wenn du "minus-grade" haben willst, schraub zum übertakten dass peltier direkt zwischen cpu und kühler. effektiver und vorallem deutlich kühler!

mfg
 

ov3rclock3d92

PC-Selbstbauer(in)
AW: Peltier-Element im Wasserkreislauf ???

ein tipp, lass es. es bringt so wie du es plannst, leider gar nichts.

1. die kühlleistung kannst du erreichen, in dem du dir einen besseren radiator kaufst. (auf wassertemp bezogen)

Wäre möglich...nur ich hab das gebaut um im Sommer unter Raumtemperatur zu kommen, was man mit einem Radi natürlich net schafft ;-)
2. du kannst keinen widerstand benutzen. musst das peltier am besten direkt an 5V betreiben (wobei dann kaum noch was von der leistung übrig bleibt) oder an einem externen netzteil mit 12V (teuer, für die benötigte stromstärke)
Ich betreibe meins mit einem rel günstigen 300W PC NT. Einfach nur die 5V anzapfen. 24A @ 15V => 8A @ 5V....das leistet jedes PC NT. Widerstände sind aber eine recht schlaecht Idee, da solch große Widerstände teuer, heiß werden und (logischerweise) sehr sehr uneffizient sind.

3. wenn du "minus-grade" haben willst, schraub zum übertakten dass peltier direkt zwischen cpu und kühler. effektiver und vorallem deutlich kühler!

mfg
Hmm das konnte man vllt vor 5 Jahren machen...bei heutiger Verlustleistung ist das (fast) unmöglich. Rechne doch mal...120W Verlustleisung der CPU, ein Peltier sollte, wenn man es direkt auf der CPU betreibt mindestens die doppelte Kälteleistung haben. Ein 360W Peltier hat eine Kühlleistung von ca. 250W @ 15V. Abgesehen davon, dass ein NT für ein Peltier unter Vollast sehr teuer ist, bräuchte man auch eine Wakü mit 2 Moras um die 120W + 360W auf der Warmen Seite des Peltiers abzuführen... Bei einem NT mit 80% Effizienz würden das ~450W elektrisch sein....na wenn du das effizient nennst :ugly:

MfG Julian
 

2fink

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Peltier-Element im Wasserkreislauf ???

naja so schlimm ists nun auch net. mit nem guten 300Watt peltier, kann man jede graka und jeden dual-core cpu kühlen.

zu 3: es ist effektiver als im kühlkreislauf nen peltier als "durchlaufkühler" zu verwenden. gegen einen chiller auf kompressor-basis kommt ein peltier mit keiner der genannten methoden an. (chiller kann man ja auch relativ klein bekommen --> auf kaltmacher gabs mal ne eismaschine welche ein system gut auf minus-grade bringen konnte!)
 

NVC

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Peltier-Element im Wasserkreislauf ???

Ich habe mir vor kurzem ein Peltier-Element eingebaut.

Im Sandwichmod zwischen der CPU (E6600) und meinem Wasserkühler, hat er kurz für Furore im Idle gesorgt.

Atemberaubende -9°C der CPU (ausgelesen mit Everest habe nur einen Screenshout mit -7°C) und jeweils die beiden Kerne mit 4°C.

Das ist zwar schön und gut, da ich aber auch nur ein 68Watt Peltierelement habe und die Kermaikplatte schlcht wärme leitet, hatte ich unter Last als Maximalwert 51°C.


Man muss schon ein richtig starkes Element einbauen, um gegen die ABwärme der CPU anzukommen, oder man muss scon Wassertemperaturen in Richtung 0°C haben, damit das Peltierelement auch unter Last gut läuft.


Wenn Ihr dem Link folgt, findet Ihr ein paar Screenshouts: http://www.cold-pc.de/component/option,com_smf/Itemid,29/topic,632.15/
 

NVC

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Peltier-Element im Wasserkreislauf ???

Bei einem 300Watt Peltier-Element weredn dann im Idle minus gerade erzeugt, wo man dann auch etwas isolieren muss, ob ein 300Watt Element, eine NOrmale Wasserkühlung mit 360er ERadiator schlägt wage ich zu bezweifeln.
 

ov3rclock3d92

PC-Selbstbauer(in)
AW: Peltier-Element im Wasserkreislauf ???

naja so schlimm ists nun auch net. mit nem guten 300Watt peltier, kann man jede graka und jeden dual-core cpu kühlen.
schon nur muss das Peltier halt @ Volllast laufen, was heißt, dass der Stromverbrauch enorm ist!! Naya wenn du mir nicht glaubst probiers aus^^

zu 3: es ist effektiver als im kühlkreislauf nen peltier als "durchlaufkühler" zu verwenden. gegen einen chiller auf kompressor-basis kommt ein peltier mit keiner der genannten methoden an. (chiller kann man ja auch relativ klein bekommen --> auf kaltmacher gabs mal ne eismaschine welche ein system gut auf minus-grade bringen konnte!)

Die Sandwich Methode ist eben nicht effektiver, da man das Peltier immer auf Volllast betreiben müsste, was heißt, dass das Peltier eine Effizienz von weit unter 80% hätte. Bei einem Chiller könnte man mehrere Peltiers @ Teillast betreiben, wobei die Effizienz unverhältnismäßig ansteigen würde. Das ist sogar bewiesen ;)
http://www.kaltmacher.de/topic39978-0.html

Die Eismaschine hat eine Wassertemperatur von 9°C erreicht ;-P...
http://www.kaltmacher.de/viewtopic.php?t=50590
...außerdem kostet die 175,-...naya also das Peltier is günstiger^^

MfG Julian
 
TE
TE
Dr.House

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Peltier-Element im Wasserkreislauf ???

Das Peltier-WatterChiler wär für mich die bessere Variante,weil ich das Peltier nicht im Dauerbetrieb haben will,sondern will es auch ausschalten können wegen des Energieverbrauchs. Falls dann die Ergebnisse gut sind und der Verbrauch sich in Grenzen hält,könnte es im Dauerbetrieb laufen lassen.

Hab so an ein 300W Peltier gedacht. Als Kühlung wollte ich den Scute Ninja benutzen. Das größte Problem dabei ist der Kühler. Den so ein Peltier hat 50x50mm Fläche. Will mir aber nicht selber ein Kühler bauen,sondern ein passenden kaufen.
Habt ihr ne Idee welchen ich nehmen könnte?

Altes Netzteil hab ich auch noch 450W für die 5 Volt Versorgung.
Kann ich denn nicht mein PC-NTeil benutzen ist ja ein BeQuiet 450W das sich bißchen langweilt?

Was haltet ihr von dem hier:http://www.aquatuning.de/product_in...rk-hler-Copper---S478-S775-S939-S754-AM2.html
Wollte es kostengünstig haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

NVC

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Peltier-Element im Wasserkreislauf ???

Ein Skythe Ninja wird Definitive nicht für ein 300Watt Peltier-Element reichen, wenn schon eine Wasserkühlung mit eniem 68Watt unter Last nur 51°C hält.

(360mm Radiator)
 

ov3rclock3d92

PC-Selbstbauer(in)
AW: Peltier-Element im Wasserkreislauf ???

Ein Skythe Ninja wird Definitive nicht für ein 300Watt Peltier-Element reichen, wenn schon eine Wasserkühlung mit eniem 68Watt unter Last nur 51°C hält.

(360mm Radiator)

Ma ne Frage...die CPU Temp war 51°C oder?? Das liegt dann nicht daran, dass die Wakü mit dem Peltier überfordert war sondern daran, dass das Peltier mit dem Prozzi überfordert war!! Ein 68W Peltier hat max. eine Kühlleistung von 50W was heißt, dass das Peltier nur 50W Wärme abführen kann, der Rest bildet einen Wärmestau.

Trotzdem hast du Recht...für ein 300W Peltier @ Vollast reicht ein Scythe Ninja bei Weitem nicht. 300W Verlustleistung plus die 100W der CPU....400W abführen...na viel Spaß ;-P dafür brauchst du ne Wakü!!!

MfG Julian
 

NVC

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Peltier-Element im Wasserkreislauf ???

Man kann es von beiden Seiten aussehen, debnn die andere produziert ja enorme Hitze, durch die Erwärmung der CPU und so oder so kann das Element nicht gut die Wärme abführen, da 1. die Kühloberfläche viel zu klein ist.
2. Die Oberfläche aus Keramikbesteht. und 3. wo soll das Peltierelement die Wärme ableiten?
 
TE
TE
Dr.House

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Peltier-Element im Wasserkreislauf ???

Ich meinte Scythe Mugen. Es sollen ja wie gesagt bei 300w Peltier@ 5 Volt nur 100-150 W Wärme entstehen,das man mit nem Mugen so gerade schaffen sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Dr.House

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Peltier-Element im Wasserkreislauf ???

Zitat:
(Bin selber gerade dabei so einen Peltierchiller zu bauen, allerdings mit einem 360W Peltier @ 5V, das damit einen Wirkungsgrad von ca. 300% erziehlt und bei 40W elektrisch ca. 115-120W abführt. Gekühlt wird die warme Seite von einem Sonic Tower (+120mm Lüfter), der keine Probs damit hat die 160W abzuführen (schon bereits getestet). Auf die kalte Seite kommt ein Kupfer-Stück (10mm x 6mm x 100mm) in das ich dünne Kanäle einfräsen werde, dann 10mm Plexi drauf und Anschlüsse rein.)

Mit nem Mugen müsste ich es auch schaffen das gleiche Peltier zu kühlen.

Ist denn der Sonic Tower besser als der Mugen.(beide kosten ja fast gleich soviel)

Was ist zu der Frage,kann ich denn nicht mein PC-Netzteil benutzen und

was ist mit dem Kühler den ich da oben vorgeschlagen habe ? (Wegen def Fläche meine ich und überhaupt)
So viele Fragen.

@ ov3rclock3d92 wann hast du denn dein Peltierchiller fertig gebaut ???
 
Zuletzt bearbeitet:

NVC

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Peltier-Element im Wasserkreislauf ???

Der Sonic Tower ist nicht zu empfehlen, ist zwar günstig hat aber eine schlechte Verabritung und nicht so gutte Kühlleistungen.

Hab dieses Modell schon bei 2 Freunden verbaut und hatte eigentlich mehr von denen erwartet, da ist ein Skythe einiges besser.



Wenn das Peltier-Element um Wasser zu kühlen eingesetzt wird, dann reicht auch gerade ein Skythe Mugen.

Aber für ein Sandwich gebrauch zwischen CPU und einem Kühler sollte schon eine Wasserkühlung herhalten.



Ich werde mir wohl auch nochmal zum Test ein 300Watt Element zulegen, muss nur einen geeigneten Shop finden, bei ebay werden die Teile aus China importiert.
 
TE
TE
Dr.House

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Danke.
Ich wollte das Peltier nur als Durchlaufkühler benutzen. Wakü hab ich,aber ich will das Ding nicht auf die CPU draufschnallen,sonnst muss ich es ja immer an haben. Auf dauer wär mir das zu teuer denke ich.


Bei dem kalten Wetter draußen ist es das beste,den Radi draußen im Balkon zu stellen. Nur leider hab ich keinen. :) Das wäre ja Kälte umsonst im Winter.
 

NVC

Komplett-PC-Käufer(in)
Man kann ja auch die Schläuche in einen Behälter legen, der mit destiliertem Wasser , Kühlakkus und Eisbrocken in Gefriertüten sind befüllen.

Das bringt auch mal ein paar nette °C im Wasser, habe das auch im Moment so.

Nur lässtg nach 60min das Eis zu wechseln, sonst kann man das Wasser als Badewasser bezeichnen ^^
 
Oben Unten