PC startet einfach neu

raubu86

PC-Selbstbauer(in)
Hi Community.

Ich habe seit ca. 2,5 Wochen ein neuen Rechner. Den habe ich zusammenbauen lassen. Aber ohne GPU. Denn die habe ich schon und habe die nachträglich einbaut. Eine 2,5 Zoll SSD Samsung ebenfalls nachträglich eingebaut.

Mein System:
CPU: AMD Ryzen 7 5800X
Mainboard: MSI B550 Gaming WiFi Edge
RAM: GSkill Trident Z Neo 32Gb DDR4 3600Mhz CL16 2x 16GB Kit
Festplatte: Samsung 980 1TB M.2 PCIe SSD
CPU Kühler: LC Power LL-CC-120-ARGB Pro
Gehäuse: NZXT H510 Flow
Lüfter: 2x BeQuiet Pure Wings
Netzteil BeQuiet Pure Power 11 FM 750 Watt

Nachträglich:
GPU: RTX 2080ti
SSD: 2,5 Zoll Samsung 1TB

ALs der Rechner ankam, habe ich den ausgepackt, geerdet, GPU und SSD eingebaut, Windows Installation abgeschlossen, wichtige Programme installiert. Bei einem Programm hat das Windows Security gemeldet, dass die Datei gefährdet wäre. Hab das ignoriert und trotzdem installiert. Denn das Programm hatte ich als Backup und hatte vorher keine Probleme gehabt.

Im Bios wurde vom Händler auch schon das XMP Profil eingestellt. Die Rams laufen mit 3600Mhz.

Die ersten Probleme traten auf:

- Im Google Chrome Browser trat ständig ein Internetfehler mit "Access denies" auf. Musste immer auf neu laden klicken. Vorher hatte ich es noch nie gehabt.
- Als ich eine Datei mal heruntergeladen hatte und danach raufgeklickt hatte startete mein PC plötzlich neu. (Ohne Vorwarnung oder Bluscreen)
- Musik per USB Stick mit Power DVD gehört. Nach dem ca. 4. Lied ging der Ton aus, aber PowerDVD lief weiter und blieb hängen. USB Stick blieb noch stecken. Zwischendurch mal ein Youtube Video angeschaut. Nach noch nicht mal der Hälfte des Videos knarzte es kurz, bluescreen, eingefroren und musste manuell per Knopfdruck neustarten.

Die Probleme waren schon bedenklich. Traten aber nicht so häufig auf.

Folgende Games habe ich auf diesem Rechner durchgespielt:
- Guardians Of the Galaxy
- Vanquish

Kurz angetestet:
- Cyberpunk
- God Of War

Online:
- Warzone paar Runden. Ca. 2 bis 3 Stunden.

Alles kein Problem. Keine gravierende Abstürze.

Gestern hatte ich Elden Ring für ca. 2 Stunden ohne Probleme spielen können. Kurz Pause gemacht. Spiel verlassen. Dann Wollte ich eine kurze Session weiterspielen und nach noch nicht mal 5 Min spielen stürzte das gesamte System komplett ohne Vorwarung ab. Ab dem Zeitpunkt war das plötzliche neustarten extremer. Konnte sogar nicht mehr ins Windows rein, weil Dateien beschädigt waren.

Bei einem Bluescreen konnte ich mich an den Fehler erinnern. "ntfs.sys". Es waren vorher mehrere Bluscreens. Es waren hauptsächlich Treiberkonflikte Fehler wenn ich mich so richtig erinnere.

Mit Glück konnte ich noch irgendwie ins normale Windows rein. EIngeloggt, dann bemerkte ich dass das Desktop Hintergrund im Wechsel das Design änderte, Taskleiste verschwand und zack Reboot.

Das passierte auch häufig im Abgesicherten Modus. KOnnte auch noch nicht mal von USB booten um eine WIndows Neuinstallation zu startetn. Wenn ich mal reingekommen bin, dann war direkt wieder Reboot.

Irgendwann als ich es geschafft hatte das System ordnungsgemäß herunterzufahren, konnte ich plötzlich (nach 2 Stunden ca.) von USB booten. Festplatte konnte ich ohne Probleme formatieren und WIndows 10 konnte ich auch erfolgreich installieren.

Nach der WIndows Installation habe ich direkt das Bios aktualisiert. Hat alles wunderbar geklappt. Zum Glück!

Danach habe ich per Windows Arbeitsspeicher Diagnose die Rams getestet. Alles erfolgreich ohne Fehler. Ging ca. 30 min.

In Ruhe habe ich nach und nach die Programme installiert. Als erstes Treiber, dann mit dem Internet verbunden, Windows aktualisiert, Steam etc installiert. Ich hatte die Hoffnung, dass es an einem Virus lag! Dachte ich, weil bis zu diesem Punkt nichts mehr passierte. (Ca. nach 1 Stunde). Dann als ich Elden Ring bei Steam heruntergeladen habe kam der Reboot wieder als das Spiel bei ca, 95% heruntergeladen wurde.

Mit dem Nerven am Ende....

Die 2,5 Zoll SSD abgestöpselt. Leider erfolglos. Kabel gecheckt. Alle sind fest.

Im Bios habe ich nach paar Einstellung geschaut und sah, dass alles wieder auf default war. Prompt habe ich den XMP Profil gewählt und die Rams liefen wieder auf 3600Mhz.

Plötzliche Reboots sind immer noch da.

Jetzt habe ich sogar keine Chance mehr Windows zu installieren, weil prompt ein Reboot nach dem anderen folgt,

Ich habe dann Memtest86 durchlaufen lassen. Nach ca. 4 Stunden ohne Fehler beendet. Eben per Bios die M2 Festplatte prüfen gelassen. Auch keine Fehler gefunden.

Habt ihr irgendwelche Ideen woran es noch liegen könnte? Vielleicht die M2 Festplatte? Bin am überlegen ob ich die SSD wieder anklemme und die Bootreihenfolge änder und dann versuchen Windows darauf zu installieren und beobachten ob noch weitere Abstürze folgen.

Jetzt komme ich garnicht mehr in Windows rein. Weil ich bei einem Vorgang geschafft hatte die Festplatte zu formatieren.

Wo ist die Logik? Im Bios oder Memtest86 gabs/gibt es keine Abstürze. Aber wenn ich Windows versuche zu installiere kommen wieder Abstürze.

Ich bitte um Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
R

raubu86

PC-Selbstbauer(in)
Hi,

Version 7C91v191 ist installiert. Und ich habe keine andere GPU. Leider

Liegt es vielleicht Stromkabel vom Netzteil? Vorher hatte ich ein BeQuiet Pure Power 11 500 Watt. Nun gleiches Modell 750 Watt. Als der Rechner ankam habe ich einfach das alte Stromkabel verwendet.
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Hi,

Version 7C91v191 ist installiert. Und ich habe keine andere GPU. Leider
Leihe dir eine billige Grafikkarte (NV GT 730) und versuche, das System zu installieren.
Macht jeder Laden gegen Unterschrift.

Die Preise sind ja zur Zeit völlig daneben, aber für 70.- EUR kann man die Karte als Reserve ruhig mitlagern.

Die AMD- und viele Intel-CPUs haben keine IGPU mehr und wenn was schiefgeht mit der Hauptgrafikkarte hat man immer eine Notlösung.
 
TE
TE
R

raubu86

PC-Selbstbauer(in)
Werde ich mal ausprobieren. Aber warum konnte ich die Games problemlos durchzocken?

Die Reboots wurden extremer seitem ich gestern das 2. Mal Elden Ring gestartet hatte
 
TE
TE
R

raubu86

PC-Selbstbauer(in)
Leider hats nicht geklappt. Gibt wohl keine boot Version.

Hab aber was anderes gefunden. "Hirens Boot CD". Quasi ein Windows to go. Leider stürzt der hier auch ab. Ich nehme jetzt mal nach und nach ein Ram Riegel raus.

ätzend

EDIT:

Ich habe hier was gefunden, was meinen Fall sehr ähnlich ist:

Ich werde lieber nichts mehr am Rechner machen wegen Garantie usw.... Morgen werde ich den Händler anrufen. Ggf. Rechner einpacken und zum Prüfen zurückschicken.

Vielleicht ist die CPU im Arsch.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
R

raubu86

PC-Selbstbauer(in)
Nein, das bin ich mir nicht sicher. Deswegen... Ist ja vom selben Modell nur andere Watt.

Das geht ja nur um den Stromkabel. Also von der Steckdose zum Netzteil. Die restlichen sind ja aktuell.
 
TE
TE
R

raubu86

PC-Selbstbauer(in)
Hi,

so der PC kam vorgestern an. Leider hat es aufgrund Krankheitsgründe des Händlers länger gedauert. Es liegt an der CPU.

Jetzt habe ich ein anderes Problem. System läuft stabil. Meine 2080ti hatte ich eingebaut und dann am selben Tag verkauft gehabt. Gestern habe ich eine neue ASUS 3080 TUF OC V2 eingebaut. Im Spiel Elden Ring ist es nach 20 min ungefähr abgestürzt und neugestartet. Bild ist kurz eingefroren und oben rechts war ein kleine blaue Ecke zu sehen.

Dachte es lag an Elden Ring, weil es bei einigen immer noch abstürzt. Jedoch war bei einem anderem Spiel nach ca. 5 Minuten im Menü abgestürzt. Der selbe Prozess...

Rest läuft stabil. (Desktop usw)

Mir ist eingefallen, dass ich die alten Treiber nicht mit DDU im abgesicherten Modus deinstalliert hatte. Hoffe es liegt daran.
 
Oben Unten