• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

makb

Schraubenverwechsler(in)
PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

Hallo,

ich würde gerne einen PC selber zusammenbauen. Ich habe die benötigten Komponenten zusammengesucht, bin mir aber nicht sicher, ob alles zusammenpasst bzw. bin ich noch nicht ganz schlüssig, was ein paar einzelne Komponenten angeht. Deswegen werden jetzt paar Tips for Free von euch benötigt. :)

Zuerst zu den Fragen:

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
~1100€

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
Nein

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Eigenbau

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
Nein

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
BENQ GL2450, FullHD

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
Arbeit: hauptsächlich Programmieren mit VS, Netbeans, Eclipse, Android Studio, ...
Gaming: Lol, HS, The Witcher 3, Metro2033, aktuelle Titel

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
Datengrab benötigt

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
Nein

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
Soll leise sein

Erster Entwurf:

CPU:
Intel® Core i5-4570
was meint ihr zu einem Xeon?

CPU-Kühler:
Cooler Master Hyper 212 Evo

Motherboard:
ASUS Z97-PRO GAMER

Arbeitsspeicher:
G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit

HDD:
Seagate ST1000DM003 1 TB

SSD:
Crucial CT250BX100SSD1 250 GB

Gehäuse:
Fractal Design Define R5 Black

GPU:
ASUS GeForce STRIX-GTX960-DC2OC-2GD5

Netzteil:
Corsair CS550M 550W

Danke für eure Hilfe!
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

Bei der GPU sollte es bei dem Budget schon mindestens eine GTX970 oder R9-290 sein.

Netzteil solltest du das E10 500W nehmen.

Der Xeon ist zur Zeit leider etwas teuer geworden.
 

KempA

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

Wenn du nicht übertakten willst, brauchst du kein Z-Board.
Da kannst du einfach ein AsRock H97 Pro4 nehmen.
 
TE
M

makb

Schraubenverwechsler(in)
AW: PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

Danke für eure Antworten.

Also so schauts aus jetzt:

CPU: Intel Core i5-4460
GPU: Gainward GeForce GTX 970 Phantom
Mainboard: ASUS H97-Pro
RAM: Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600
HDD: Seagate ST1000DM003 1 TB
SSD: Samsung 850 Pro 2,5 256 GB
Case: Fractal Design Define R5 Black
Netzteil: be quiet! Straight Power 10-CM 500W
CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Ben Nevis

Preis bei Alternate.at: 1181,79€

Gibt es noch andere Verbesserungsvorschläge?

Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

Die Phantom ist vergleichsweise laut, da gibt es bessere. Das MB ist etwas teuer, das Gigabyte H97 D3H tut es genauso und ist günstiger. Die 850 Pro ist ihren Aufpreis nicht wert, für etwas mehr gibt es die normale 850er schon als 500Gb-Version.
Alternate ist gut, preislich aber eine Apotheke.
 
TE
M

makb

Schraubenverwechsler(in)
AW: PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

Danke für deine Antwort.

Welche Grafikkarte würdest du empfehlen?
MSI GeForce GTX 970, EVGA GeForce GTX 970, andere?

Du hast natürlich recht mit der SSD, ich habe die EVO 850 gemeint.
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

Wenn es leise sein soll die MSI, wenn Du planst den Kühler zu tauschen die EVGA. Ich persönlich würde noch solange warten bis die neuen AMD-Karten auf dem Markt und getestet sind.
 

Dreiradsimulator

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

Die Msi und die Palit gefallen mir gut. Und natürlich die Asus Strix, allerdings ist der 8 Pin Stromanschluss mies.
 

KempA

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

Wenn du nicht mehr warten willst/kannst, dann nimm die MSI, oder eine Sapphire R9 290 Vapor-X. Ich wär für die Sapphire ;)
 
TE
M

makb

Schraubenverwechsler(in)
Zuletzt bearbeitet:

Dreiradsimulator

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

Sieht super aus. HDD würde ich allerdings nicht 20 Euro sparen sondern 2TB kaufen.
Sind die Firmwareprobleme der Samsung SSDs wieder Geschichte?
 

KempA

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

Also ich hab mit meiner 850 Evo bisher keine Probleme.
 

rhox0r

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

Ich würde den PC bald zusammenbauen. Möchte nicht warten :)

Also nach euren Vorschlägen, würde ich das jetzt so machen:

CPU: Intel Core i5-4460
GPU: MSI GeForce GTX 970
Mainboard: Gigabyte GA-H97-D3H
RAM: Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600
HDD: Seagate ST1000DM003 1 TB
SSD: Samsung SSD 850 EVO 250GB
Case: Fractal Design Define R5 Black
Netzteil: be quiet! Straight Power 10-CM 500W
CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Ben Nevis

Die CPU und das Mainboard habe ich gerade selber verbaut. Läuft super! :-)
Bei der Grafikkarte habe ich zur ASUS GTX 970 STRIX gegriffen, weil da gerade eine Cashback-Aktion läuft: https://www.asus-insider.de/aktionen/vgacashback/
Außerdem habe ich den Brocken ECO verbaut, der noch etwas leiser sein soll. Also ich höre ihn nicht! :-)
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

Die Strix hat allerdings nur einen 8-Pin Anschluss und belastet damit das Netzteil etwas blöde, da nur eine Rail genutzt wird.
 

KempA

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

Die Strix hat allerdings nur einen 8-Pin Anschluss und belastet damit das Netzteil etwas blöde, da nur eine Rail genutzt wird.

Sry für OT, aber könntest du vllt in 1,2 Sätzen erklären was das genau bedeutet?

BTT: Ich kann den Brocken ECO auch sehr empfehlen :)
Beim Gehäuse tuts -meiner Meinung nach- auch das R4.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

Das BeQuiet E10 hat 4 Rails, wobei 2 davon für die Grafikkarte gedacht sind.

Mit der Verteilung der Stromversorgung der Grafikkarte auf die 2 Rails (also für jeden GPU Stromanschluss ein Kabel vom Netzteil), werden diese beiden weniger belastet, weil durch zwei Kabel derselbe Strom fließen muss als durch ein Kabel. Dadurch dass die Strix nur einen 8-Pol Stromstecker hat, kann sie nur über eine Rail Strom ziehen und damit wird diese mehr belastet, weil sie ja genau soviel wie eine andere 970 verbraucht.
 

KempA

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

Das BeQuiet E10 hat 4 Rails, wobei 2 davon für die Grafikkarte gedacht sind.

Mit der Verteilung der Stromversorgung der Grafikkarte auf die 2 Rails (also für jeden GPU Stromanschluss ein Kabel vom Netzteil), werden diese beiden weniger belastet, weil durch zwei Kabel derselbe Strom fließen muss als durch ein Kabel. Dadurch dass die Strix nur einen 8-Pol Stromstecker hat, kann sie nur über eine Rail Strom ziehen und damit wird diese mehr belastet, weil sie ja genau soviel wie eine andere 970 verbraucht.

Vielen Dank, Markus:daumen:
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: PC für Arbeit/Gaming (~1100€)


Sehr gute Wahl, die Zusammenstellung ist :daumen: Viel Spaß mit dem neuen Rechner :D
 

Dreiradsimulator

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für Arbeit/Gaming (~1100€)

Kannst du machen. Falls kein CPU OC gewünscht ist, was ich allerdings nicht verstehen kann. Ich ärgere mich auch darüber.
 
Oben Unten