pc friert ein und startet neu

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
@kangezekiel
Das kann verschiedenste Ursachen haben, meiner Erfahrung nach war es meistens der RAM oder hatte zumindest damit zu tun. Prinzipiell kann es sogar nur ein fehlerhafter Treiber sein oder am Betriebssystem liegen.

Du hast schon so viele Hardware - Komponenten getauscht. Kannst du anderen RAM probieren, vielleicht von einem Kumpel?
Hast du Memtest schon laufen lassen, mindestens 100% Abdeckung? Da man jedes Mal nur 2048 MiB testen kann, muss man bei Memtest86 mehrere Instanzen öffnen und jedes Mal 2048 MiB testen, so dass man beispielsweise mindestens 14 von 16 GiB durchgetestet hat. Es ist aber keine Garantie, ich musste in manchen Fällen dennoch den Takt vom RAM minimal verringern (hatte Crash to Desktop).
Die Fummelarbeit im BIOS kannst du dir wahrscheinlich nicht ersparen (BIOS-Update? - Hier kann es auch Fehler geben). Die Spannung vom Speichercontroller in der CPU sollte vielleicht minimal erhöht werden (in Overclocking für diese Intel-CPUs einlesen), vor allem bei hohen Taktraten.
Was passiert, wenn du nur DDR4-2666 nutzt (XMP laden, aber Takt manuell einstellen)?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
K

kangezekiel

Schraubenverwechsler(in)
jetzt habe ich wieder ein paar abstuerze gesammelt, wieder mit dem gleichen bluescreen, allerdings passiert es jetzt nicht mehr so oft.

aber die ursache dafuer kenne ich leider immernoch nicht.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Wie gesagt, bist du die empfohlenen Punkte durchgegangen? RAM über eine längere Zeit auf Fehler getestet, andere RAM-Taktraten probiert, völlig anderen RAM probiert?
Die letzte BIOS-Version, die es gab, schien nützliche Änderungen zu bringen:
Es gibt im BIOS auch eine gewisse Abhängigkeit zwischen den Spannungen VCCIO & VCCSA (Speichercontroller im Prozessor).
Die Differenz zwischen beiden darf nicht zu groß sein (beispielsweise VCCIO 1,20 Volt & VCCSA 1,25 Volt) und bis 1,3 Volt sollten unbedenklich sein, aber da bin ich mir nicht zu 100% sicher, da mein letzter Intel ein 2500K war.

Wer die empfohlenen RAM-Taktraten verlässt, ist oft dazu gezwungen im BIOS Hand anzulegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten