• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC aufrüsten / neuer PC bis 1000€

greenpaper_5

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

da mein PC jetzt schon ein in die Jahre gekommen ist, wollte ich ihn mal wider ein Upgrade spendieren .

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

  • CPU - I5 3570K
  • RAM - 16GB DDR3 Corsair Vengeance
  • SSD - WD Green 1TB
  • GPU - GeForce GTX 1060 6GB
  • Netzteil - BeQuiet Pure Power 10 - 550W
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

  • WQHD 2560 x 1440 - 144Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

  • Bei Aktuellen Spielen wie Warzone und Satisfactory gehen die CPU und die GPU schon immer an ihr Limit, bei Mittleren Einstellungen

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

  • Am liebsten so bald wie möglich auch wenn es zurzeit mit dem Markt relativ schlecht aussieht

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

  • Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

  • JA

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

  • 1000€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

  • COD:Warzone, Satisfactory, AC-Valhalla ab und zu auch mal Videobearbeitung mit DaVinci Resolve

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

  • 250GB - Windows
  • 1TB - der ganze Rest

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

  • Wenn man schonmal dabei ist würde ich auch mal mein altes Case Beerdigen. Zurzeit liebäugel ich mit dem NZXT H500

BIs jetzt war ich immer sehr auf Intel fixiert , aber ich habe auch schon den neues AMD Prozessoren gehört, die auch ganz gut sein sollen.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Ich würde mit einem 5600X/5800X inklusive B550 Board und 32 GB RAM anfangen. Wenn du möchtest noch eine SSD für Windows und ein Gehäuse. Rest definitiv beiseite legen und auf bessere GPU Preise warten (hoffen) ;)
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Gerade ist wirklich nicht die beste Zeit zum Aufrüsten. Ich würde an deiner Stelle nun den Unterbau frisch machen und irgendwann in naher oder ferner Zukunft eine neue Grafikkarte einbauen, wenn die Lage wieder besser ist.


Dazu dann noch ein Gehäuse nach Wahl. Für das von dir verlinkte gibt es aktuell wohl keine Angebote.
Grafikkarte, Netzteil und deine WD 1 TB SSD übernimmst du erstmal.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Bis auf das Mainboard kann ich cordonbleu nur zustimmen. Die Preise für CPUs und Mainboards sind derzeit in Ordnung, RAM-Preise haben schon angezogen und Grafikkarten sind seit Monaten Mangelware und somit extrem überteuert.
Ich kann auch nur empfehlen:
Erneuere deinen Unterbau, also M.2 NVMe SSD, aktuelles Mainboard, 32 GB RAM und CPU. Mit der Grafikkarte solltest du unbedingt noch warten und froh sein, dass sie funktioniert.

SSD Vorschlag mit Cache
Mainboard Vorschlag (größere Kühlkörper, mehr Anschlussmöglichkeiten für 15€ mehr im Vergleich zu dem Gigabyte bei cordonbleu)
RAM
CPU-Kühler
CPU
5800X oder 5600X
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
G

greenpaper_5

Schraubenverwechsler(in)
Hey, danke für die guten Antworten. Das hört sich auf jeden fall schonmal sehr gut an.

Ich bin mir bei der CPU aber nicht sicher ob sich die 2 Kerne von dem 5800x für diesen Aufpreis wirklich lohnen.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
In letzter Zeit sind sowohl 5600X als auch 5800X günstiger geworden. Den 5800X bekommt man derzeit mit 420€ sogar unter der ursprünglichen Preisempfehlung von AMD. Auf der anderen Seite würde ein 5600X natürlich reichen.

Mein Tipp: Deine alte Grafikkarte sollte wegen den Preisen und der Verfügbarkeit erstmal weiter benutzt werden.
Wenn es dir hauptsächlich um Gaming geht, ist der Unterschied zwischen 5600X und 5800X derzeit tatsächlich minimal.
 
Zuletzt bearbeitet:

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
SSD Vorschlag mit Cache
Joa, bestätige ich.
Mainboard Vorschlag (größere Kühlkörper, mehr Anschlussmöglichkeiten für 15€ mehr im Vergleich zu dem Gigabyte bei cordonbleu)
Auch hier gehe ich mit.
Nimm lieber den 3600er aus meinem Vorschlag.
Bei einem 1000€ PC darfs ruhig ein etwas hochwertigerer Kühler sein. Gerade wenn ein 5800x Hitzkopf verbaut werden soll.
Der 5800X ist sogar gerade für 400€ im Mindstar zu haben....falls der noch nicht ausverkauft ist ^^
Ist er nicht. Die Preise gehen langsam in die richtige Richtung. Sind aber noch nicht auf dem Niveau, was angebracht wäre.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Was ist denn "angebracht"? Und warum?
Eine neue Generation soll Fortschritt bringen. Das heißt entweder mehr Leistung fürs selbe Geld oder gleiche Leistung für weniger Geld.
Gemessen an zen2 sind die die zen3 CPUs (hierbei beschränke ich mich auf den Sechs- und Achtkerner) einfach viel zu teuer. Der 3600 hat eine UVP von 209€ und der Nachfolger eine UVP von stattlichen 350 €. Was bekomme ich dafür mehr geboten? Steht das im Verhältnis zum Aufpreis?
Ähnlich verhält es sich beim 5800x (UVP 450€) zum 3700x (UVP 350€), zumal der 5800x auch eine kühlungsseitige Grenze aufzeigt. Hier wäre ein 5700x mit 65 W angebracht.
 

Mottekus

Software-Overclocker(in)
Den 5800x bekommt man gerade im Mindstar bei Mindfactory für 399 EUR. Vllt ist es zu dem Preis ja interessant.

Losgelöst von eurer Diskussion, wollte ich nur das aktuelle "Angebot" verbreiten.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
@cordonbleu
Ich mag den Brocken Eco, weil Kühlleistung für den Preis stimmt und er nur 149 mm bzw. ca. 15 cm hoch ist.
Das macht ihn kompatibler zu mehr Gehäusen. :)
Wenn man nicht nur spielt, ist ein günstiger 3700x auch ein guter Allrounder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten