• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Offizielles von AMD: Erste Tape-Outs in 14 nm FinFET erfolgt, R9 Nano im August

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Edit:
Weiß nicht obs schon irgendwo geklärt wurde, aber werden Zen Server-CPUs in dem AM4 passen oder braucht man dafür ne andere Plattform(ala 2011)?

Bislang sind keine Sockel oberhalb von AM4 beziehungsweise CPUs überhalb der Summit-Ridge-Octacores bekannt. Letztere sind laut AMD für multithread-Anwendungen gedacht und somit bereits als Workstation-CPU zu bewerten, aber für einen Sockel-2011-Konkurrent bräuchte man mehr als die maximal 20 PCI-Express-Lanes (zzgl. Chipsatz-Anbindung), die AM4 bietet.

*selfquote*
Prozessorsockel in der Übersicht: Aktuelle und kommende CPU-Plattformen für AMD und Intel (Update)


Wenn die Leistung stimmt, kann eine CPU auch 125/140 Watt TDP haben. Siehst doch an den Sockel 2011 CPUs von Intel, In erster Linie ist Leistung wichtig. Stromsparen dann eher im unteren Segment, beispiel HTPC etc.
Und eine IPC Steigerung bei ZEN um 40% gegenüber Excavator bzw 50% gegenüber Vishera, ist genau das was Intel derzeit voraus ist. Somit sollten die sich wieder ungefähr auf Augenhöhe befinden. Und nein, kein Intelkiller oder sonstwas, nicht das wieder wer anfängt sowas zu behaupten.

Vishera liegt deutlich weiter als 50% zurück. Ein FX 5820 E (3,2 GHz Basis, 3,5-4,0 GHz Turbo) liegt vom Takt her schon leicht über einem i7-5775C (3,3 GHz respektive 3,6-3,7 GHz). Im PCGH-Rating steht es 89,9% zu 54,8%. Das entspricht 65% Leistungsrückst für eine komplette 8 Kern CPU gegenüber einer 4 Kern CPU. Der A8-7600 (3,1 bis 3,7 GHz) liegt als 4 Kerner bei 36,2% im Index, also fast 150% IPCpC-Rückstand für CPUs mit 3,7 GHz Maximaltakt. (Einen AMD Vierkerner mit 3,3 GHz Basis-Takt scheinen wir in letzter Zeit nicht getestet zu haben.)

Allerdings sollte man in meinen Augen nicht soviel Gewicht auf die IPC(pC) liegen. Entscheidender ist die Leistung pro Kern und die einhergehende Verlustleistung. Ob ZEN viele Instruktionen in einem Zug bearbeiten kann oder hohe Taktraten bei vertretbarem Stromverbrauch erreicht, wäre zumindest mir persönlich egal.
 

Unrockstar85

PCGH-Community-Veteran(in)
Meinst du? Ich meine klar, in Spielen würde das nicht so ganz auffallen, aber in Anwendungen wären 20% Rückstand nicht gern gesehen.

edit.


Okay...musste etwas schmunzeln, aber ich glaub dir mal^^

Glaub mir mal. es ist so.. In Offenen Anwendungen haben diese art CPU eh viel zu viel Leistung. Managed Server werden immer Modularer, und Auch mit der Threadded Leistung gehts in die Breite. Schau mal ein 20% Rückstand auf Intel wäre kein Thema, da AMD durch mehr Kerne und Threads diese Leistung kompensieren kann. Wir reden ja von einer pro Kern Leistung und nicht Gesamtleistung..BD liegt derzeit bei einer Cinebench Leistung von 6,91 . mit 40% mehr IPC wäre man bei einer reinen Leistung von 9,67 ein Intel Haswell-E liegt bei 13,59.. ich persönlich halte die Leistung eines Sandy E für Schaffbar.. Klar es wären immer noch ein Rückstand von 70% Threadded Anwendungen, Aber wir reden hier auch von Intel die Milliarden in ihre CPUs Stecken. AMD hat nur wenige hundert Millionen, auch wenn ich mir vorstellen könnte, dass MS mit 95Mrd $ Cash in der Rückhand, einiges erzielen könnte.

Nehmen wir mal an AMD schafft mit einem 8C 16T Zen APU mit 95W TDP den I7 6xxx, dann wäre das im Vergleich zu Bulldozer schon enorm. Ich Persönlich denke auch nicht dass Keller einen neuen Athlon zaubern wird. ZEN spricht eher für meine These als für eine CPU auf Augenhöhe mit Intel. Klar, würde Samsung Milliarden in AMD Pumpen, ok dann schafft man auch Haswell, aber so? fraglich.. Und für mich Wäre Sandy IPC schon enorm.
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
gut möglich, dass es sich um neue APU`s für PS4 und XBO handelt

es gab mal ne Meldung, dass AMD die layouts für den 20 nm Prozess bereits fertig hatte ... wurde aber sicherlich verworfen, da 20nm anscheinen nicht wirklich gut ist

naja, bin gespannt was kommt ... will endlich ne neue GRAKA :D
 

Unrockstar85

PCGH-Community-Veteran(in)
Neue Graka gibt es doch.. Fury ist verdammt Interessant. Abwarten was DX12 und Treiberfeintuning bringen werden
 

IceGamer

Software-Overclocker(in)
Alles oder nichts... 2016 wird wohl nen enscheidendes Jahr für AMD. Ich hoffe, dass man gute Produkte auf den Markt wirft. Realistisch betrachtet wird man leistungstechnisch wahrscheinlich nicht mit Skylake gleichziehen können, oder aber AMD spart sich diese lästigen Grafikeinheiten und baut einfach ne sehr große CPU;)

Mir eigentlich egal, wie sie es anstellen, ich möchte vergleichbare Produkte haben und kaufe dann, was mir am besten gefällt. Die Firma AMD ist mir dabei herzlich egal, ebenso wie Intel. Kann von mir aus auch gerne aufgekauft werden, wenn dann daraus bessere Produkte resultieren. :)
 

Unrockstar85

PCGH-Community-Veteran(in)
Alles oder nichts... 2016 wird wohl nen enscheidendes Jahr für AMD. Ich hoffe, dass man gute Produkte auf den Markt wirft. Realistisch betrachtet wird man leistungstechnisch wahrscheinlich nicht mit Skylake gleichziehen können, oder aber AMD spart sich diese lästigen Grafikeinheiten und baut einfach ne sehr große CPU;)

Mir eigentlich egal, wie sie es anstellen, ich möchte vergleichbare Produkte haben und kaufe dann, was mir am besten gefällt. Die Firma AMD ist mir dabei herzlich egal, ebenso wie Intel. Kann von mir aus auch gerne aufgekauft werden, wenn dann daraus bessere Produkte resultieren. :)
Niemand mit Verstand würde sich gegen Intels Marktmacht stemmen wollen.. AMD wäre dann wohl nur noch eine Patentverwaltung. Und MS würde nicht den gleichen Fehler nochmal machen...Hierzu: IT-Aktien: Teure Ãœbernahmen werden für Aktionäre zum Problem - Börse - Finanzen - Wirtschaftswoche
 
Zuletzt bearbeitet:

SKPC

Freizeitschrauber(in)
Hoffe das Zen zündet. Ansonsten wird es AMD wohl nicht mehr als eigenständiges Unternehmen geben, eventuell könnte es zu einer Fusion mit Nintendo kommen. Beide sind ja im moment nicht wirklich wettbewerbsfähig (außer über den Preis bei AMD/ Mobile Konsolen bei Nintendo). Eventuell könnten sie es gemeinsam richten.
 

rum

Software-Overclocker(in)
Hört sich gut an.
Ich wünsche AMD das die Quartalszahlen für 03/15 und 04/15 wieder für etwas finanzielle Frischluft sorgen und 2016 für CPUs eine neue Architektur und ein dazu angepasstet Environment kommt.
Ich graxel noch auf AM2+, DDR2 und USB2.0 rum; obwohl es .. eigtl. für meinen Anspruch auch noch reicht ...
Weiter so :daumen:
 

Unrockstar85

PCGH-Community-Veteran(in)
Hoffe das Zen zündet. Ansonsten wird es AMD wohl nicht mehr als eigenständiges Unternehmen geben, eventuell könnte es zu einer Fusion mit Nintendo kommen. Beide sind ja im moment nicht wirklich wettbewerbsfähig (außer über den Preis bei AMD/ Mobile Konsolen bei Nintendo). Eventuell könnten sie es gemeinsam richten.

Würde sich Nintendo niemals holen..Und klar ist Nintendo Wettbewerbsfähig.. Nintendo ist kein PS oder Xbox sondern Familienunterhaltung und das können Sie vorzüglich. Und bei einem Aktienkurs von 158$ würde ich mir auch keine Sorgen machen

Potenzielle Kandidaten für AMD sind: Qualcomm, Microsoft, Samsung oder aber Chinesische Investoren. Qualcomm wäre nicht schlimm, ich vermute aber auf Chinesische Investoren, da Frau Su die Abläufe von Lenovo noch gut kennt. Mit soliden Portfolio kann man auch eine Firma wie AMD besser auf dem Markt positionieren.
 

Mephisto_xD

BIOS-Overclocker(in)
Nun bin ich mir schon fast sicher die lang erwartete Fury (X) doch auszulassen, und mir stattdessen 2016 einen komplett neuen Rechner zu bauen. Das wird ein absoluter Traum, 8-Kern Zen, 32 GB DDR4, Arctic Island mit HBM2, eine PCIe SSD mit ~2 GB/s lesen/schreiben und vielleicht noch unter Wasser.... :love::sabber:

Blöd ist natürlich, dass bis dahin meine gammelige 670 weiterhin am UHD Monitor ackert. Bis dahin kann ich also vermutlich weiterhin nur Starcraft spielen....:ugly:
 

Frontline25

Software-Overclocker(in)
Wunschvorstellung wäre ja, wenn die Finfet auch noch für jetzige architekturen eingesetzt werden würde :ugly: ...
Nano als 20/14 FinFET nm test ?
(Ich mein Nvidia hat doch so etwas ähnliches mit der 750 gemacht oder nicht?)

Ps: Nochmal Markiert :) (Und ich meinte es das sie dort die Maxwell architektur getestet haben, man kann so ja auch andere dinge testet :D)

Zudem wird ja erwähnt, dass sie aggressiv den prozess umändern möchten (Heißt für mich, so schnell wie möglich).
Also könnte es eventuell sein, dass ab jetzt, jeder neue chip mit FinFET gemacht wird (20nm für die jetzigen und 14 nm für die zukünftigen)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bunny_Joe

BIOS-Overclocker(in)
Wunschvorstellung wäre ja, wenn die Finfet auch noch für jetzige architekturen eingesetzt werden würde :ugly: ...
Nano als 20/14 FinFET nm test ?
(Ich mein Nvidia hat doch so etwas ähnliches mit der 750 gemacht oder nicht?)

Nö, die Nano ist für die Resteverwertung des Fiji gedacht. Wäre auch Sinnlos einen 600mm² Chip zu releasen, ohne Verwendung für die teildefekten Chips zu haben.

Und die 750/750Ti waren genauso in 28nm gefertigt, wie ihre Kepler Kumpels in der 700er Reihe. Nur halt Maxwell gewesen.
 

Unrockstar85

PCGH-Community-Veteran(in)
Wunschvorstellung wäre ja, wenn die Finfet auch noch für jetzige architekturen eingesetzt werden würde :ugly: ...
Nano als 20/14 FinFET nm test ?
(Ich mein Nvidia hat doch so etwas ähnliches mit der 750 gemacht oder nicht?)

Also eigentlich kannst du mehr als davon ausgehen.. Ich gehe davon aus, dass die Jetzigen Fiji dann eben die R9 380 beerben werden, in FinFet der neue R9 490 kommt und AMD so Quasi Fiji (Nano) in den Mobilgeräten weiterverbaut. Ich tippe darauf, dass GCN 2.0 erst mit Arctic Island kommt, also Fiji GCN 1.2 uns bis 2017 begleiten wird
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
@Torsten

Habt ihr zufällig auch Puma Kerne verglichen?
Laut Intel Core i5 4200U vs AMD A8 6410 sind es Taktbereinigt gar nicht mehr so große Differenzen.
Wäre für mich halt interessant, da ja kein CMT verwendet wird. Also ähnlich wie Zen.

Ich glaube, damit haben wir keine ausführlichen Tests gemacht. Aufgrund des Speicher- und PCI-Expressinterfaces könnte man die Leistungsunterschiede auch nicht auf die Kernarchitektur eingrenzen. Allgemeinen gilt die IPCpC von Jaguar/Puma nicht als übermäßig hoch, aber dank der guten Energieeffizienz kann man vergleichsweise viele Kerne einsetzen.
Rückschlüsse auf ZEN würde ich aber nicht ziehen wollen, dazu wissen wir zuwenig über den Aufbau der ZEN-Pipelines. Bislang hat sich AMD nur zur Verteilung der Funktionseinheiten geäußert und zu deren Aufbau. Die versprochenen 40% mehr IPC gegenüber Excavator sind bis auf weiteres der beste Anhaltspunkt.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hätte so gern eine 8C/16T CPU für unter 200€.

Erfüll mir den Wunsch AMD!
Gibt es irgendwas, wofür ein aktueller i7 mit 4C/8T zu langsam ist? 6 und 8 Kerne sind nicht ohne Grund auf den Server- und Enthusiastenmarkt begrenzt. Zu Hause benötigt schlicht niemand derart viele Kerne, dazu kommt beim Gaming bald noch DX12, was deutlich mehr Leistung aus den vorhandenen CPUs holt ...

Günstigte 8C/16T würdest du selbst bei AMD auf absehbare Zeit nicht sehen - der Markt dafür ist einfach nicht dar.
 

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Also CPU oder GPU, ich halte meine Euphorie bedeckt und warte erst einmal auf die Nano, dann bin ich gespannt wie es weitergeht.
MfG.wolflux
 

Bunny_Joe

BIOS-Overclocker(in)
Gibt es irgendwas, wofür ein aktueller i7 mit 4C/8T zu langsam ist? 6 und 8 Kerne sind nicht ohne Grund auf den Server- und Enthusiastenmarkt begrenzt. Zu Hause benötigt schlicht niemand derart viele Kerne, dazu kommt beim Gaming bald noch DX12, was deutlich mehr Leistung aus den vorhandenen CPUs holt ...

Günstigte 8C/16T würdest du selbst bei AMD auf absehbare Zeit nicht sehen - der Markt dafür ist einfach nicht dar.

Unreal Engine 4 Entwicklungsumgebung.
8GB RAM und ein 4Kerner sind da zur Zeit schon schmerzlich langsam. Werde bald noch weitere 8GB dazupacken.

Aber so richtig wollte ich mit Zen aufrüsten: 8C/16T+64GB DDR4 RAM. Nur hoffe ich halt, dass AMD da den Markt etwas wachrütteln kann und ich nicht ein halbes Vermögen bezahlen muss.


Edit. Und zu "- der Markt dafür ist einfach nicht dar." Würde man einen schnellen und günstigen Octacore anbieten, währe es unter uns hier schneller verpöhnt "nur" einen Quadcore zu besitzen, als du AMD sagen könntest. Der Markt ist definitiv da und er wird noch deutlicher zu spüren sein, wenn dann schon 2017 angebrochen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
@Torsten

Habt ihr zufällig auch Puma Kerne verglichen?
Laut Intel Core i5 4200U vs AMD A8 6410 sind es Taktbereinigt gar nicht mehr so große Differenzen.
Wäre für mich halt interessant, da ja kein CMT verwendet wird. Also ähnlich wie Zen.

Die AMD APUs haben auch keine echten Kerne, sondern nur Module (CMT). Die A8 und A10 haben also 2 Module mit doppelten Integereinheiten.
APUs mit Zen-Architektur kommen 2017.

Aber so richtig wollte ich mit Zen aufrüsten: 8C/16T+64GB DDR4 RAM. Nur hoffe ich halt, dass AMD da den Markt etwas wachrütteln kann und ich nicht ein halbes Vermögen bezahlen muss.

Das teuere sind da eher die 32 oder 64 GiB RAM als CPU und Board. Da legst du dann locker mal 250 oder 500 Euro für den Arbeitsspeicher hin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bunny_Joe

BIOS-Overclocker(in)
Die AMD APUs haben auch keine echten Kerne, sondern nur Module (CMT). Die A8 und A10 haben also 2 Module mit doppelten Integereinheiten.
APUs mit Zen-Architektur kommen 2017.



Das teuere sind da eher die 32 oder 64 GiB RAM als CPU und Board. Da legst du dann locker mal 250 oder 500 Euro für den Arbeitsspeicher hin.

1.)
Da hast du glaub ich was verwechselt. Die Beema-APUs verwenden Puma-Kerne, welche nicht auf CMT basieren.

2.) Da das upgrade für meinen Geburtstag im Januar 2017 geplant ist, purzeln bis dahin die RAM Preise (hoffentlich) noch ordentlich.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Unreal Engine 4 Entwicklungsumgebung.
8GB RAM und ein 4Kerner sind da zur Zeit schon schmerzlich langsam. Werde bald noch weitere 8GB dazupacken.

Aber so richtig wollte ich mit Zen aufrüsten: 8C/16T+64GB DDR4 RAM. Nur hoffe ich halt, dass AMD da den Markt etwas wachrütteln kann und ich nicht ein halbes Vermögen bezahlen muss.


Edit. Und zu "- der Markt dafür ist einfach nicht dar." Würde man einen schnellen und günstigen Octacore anbieten, währe es unter uns hier schneller verpöhnt "nur" einen Quadcore zu besitzen, als du AMD sagen könntest. Der Markt ist definitiv da und er wird noch deutlicher zu spüren sein, wenn dann schon 2017 angebrochen ist.
Unreal Engine 4 Entwicklungsumgebung ... :schief:. Das hat welche Relevanz? Keine. Bei 8GB mangelt es eher am Ram als an der CPU Leistung.

Guck dir doch die Steam Surveys an, die Masse an Spielern ist weit von 6- und 8 Kern CPUs entfernt. Ich arbeite bei einem Hersteller von Server und Workstations, bei dem jeden Monat hunderte Rechner gebaut werden. Selbst im Serverbereich sind mehr als 6 Kerne eine Seltenheit. Die Masse an verbauten CPUs machen Haswells oder Ivy Bridges mit 2 bis 4 Kernen + HT aus. Und da willst du mir erzählen, dass beim völlig gesättigten Desktopmarkt Bedarf nach 8 Kernen da ist? Wo aktuelle i5 und i7 sich eh total langweilen? Selten so gelacht ...

Ach ja, 64 GB Ram sind maßlos übertrieben. Wenn man nicht vor hat eine Ramdisk zu betreiben ist das reine Geldverbrennung.
 

Jobsti84

Software-Overclocker(in)
Naja, es kommt doch immer darauf an was und wie man arbeitet.
Ich z.B. benötige auch eher viele Kerne anstatt Singleleistung (Pro Tools) und 16gb Ram sind auch extrem schnell voll (1-2x 18MP in PS öffnen, 2 3 Filter etc. und schon ist Ende).

Für übliche Anwender, gerade Spieler braucht's derzeit aber nicht massiv viele Cores und Ram. Derzeitiges Optimum sind wohl gerade 4 Cores un 4-8gb Ram.
Dennoch kommt es mir so vor (und ich hoffe), dass u.a. Multithreading immer mehr genutzt und vor allem ausgenutzt wird, mal sehen was DX12 und die Zukunft bringen.
Die Entwicklung hat die letzte Zeit ja etwas gehinkt, denke ab 2016/17 tut sich da wieder bissel mehr.

An meinem Hauptrechner bin ich derzeit recht zufrieden mit dem FX-8320E und der R9 290, einzig Ram muss ich nochmal auf 32gb auftocken.
Bin aber ebenfalls extrem gespannt was AMD an CPUs noch so bringt und wie sich die Nano so schlägt. Einen Rückschritt auf weniger "Cores" werde ich jedenfalls nicht mitmachen.
 

Bunny_Joe

BIOS-Overclocker(in)
Unreal Engine 4 Entwicklungsumgebung ... :schief:. Das hat welche Relevanz? Keine. Bei 8GB mangelt es eher am Ram als an der CPU Leistung.

Ach ja, 64 GB Ram sind maßlos übertrieben. Wenn man nicht vor hat eine Ramdisk zu betreiben ist das reine Geldverbrennung.

Du hast keine Ahnung davon und antwortest trotzdem. Bravo!

Bei einem lightning build oder beim Kompilieren sind alle 8 Threads zu 100% ausgelastet. Die CPU bremst da einfach. Ich könnte selbst mit dem SwarmAgent mehrere PCs gleichzeitig rechnen lassen, alle wären ausgelastet. Die Engine ist darauf ausgelegt, bei großen Studios auf einer ganzen Server Farm die Builds zu erstellen. Es werden ohne Probleme dutzende Threads ausgelastet.

Und zu den 64GB RAM. Ich kann mir gut vorstellen, dass du damit nichts anzufangen weißt, aber für den UE4 Editor werden schon 32GB empfohlen und letztens hat dort jemand im Forum sich beschwert, warum seine 64GB denn nicht reichen würden. Er hatte letztendlich 2 Optionen übrig: Entweder die Auflösung der lightmaps reduzieren oder RAM aufrüsten.

Und jetzt erzähl mir doch, wie man das ja alles gar nicht braucht und es Geldverschwendung ist. Zum Zocken wäre es, ja.
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Du hast keine Ahnung davon und antwortest trotzdem. Bravo!

Bei einem lightning build oder beim Kompilieren sind alle 8 Threads zu 100% ausgelastet. Die CPU bremst da einfach. Ich könnte selbst mit dem SwarmAgent mehrere PCs gleichzeitig rechnen lassen, alle wären ausgelastet. Die Engine ist darauf ausgelegt, bei großen Studios auf einer ganzen Server Farm die Builds zu erstellen. Es werden ohne Probleme dutzende Threads ausgelastet.

Und zu den 64GB RAM. Ich kann mir gut vorstellen, dass du damit nichts anzufangen weißt, aber für den UE4 Editor werden schon 32GB empfohlen und letztens hat dort jemand im Forum sich beschwert, warum seine 64GB denn nicht reichen würden. Er hatte letztendlich 2 Optionen übrig: Entweder die Auflösung der lightmaps reduzieren oder RAM aufrüsten.

Und jetzt erzähl mir doch, wie man das ja alles gar nicht braucht und es Geldverschwendung ist. Zum Zocken wäre es, ja.

64 GB ist doch pillepalle. Wenn du damit Geld verdienst, dann hol dir doch eine 20 Core+ Workstation Hardware mit richtig VIEL RAM und keine Gaming- oder Home-User-Hardware....32 GB je Modul ECC DDR4 und so weiter...
 

Bunny_Joe

BIOS-Overclocker(in)
64 GB ist doch pillepalle. Wenn du damit Geld verdienst, dann hol dir doch eine 20 Core+ Workstation Hardware mit richtig VIEL RAM und keine Gaming- oder Home-User-Hardware....32 GB je Modul ECC DDR4 und so weiter...

Das ist aber das Problem hier, ich verdiene damit kein Geld und viele andere auch nicht. In den letzten Jahren wurde viel professionelle Software sehr günstig/kostenlos.
Vor ein paar Jahren hättest du unter einer halben Million eine UE Lizenz vergessen können. jetzt ist sie kostenlos. Photoshop hat hunderte € gekostet, jetzt 19,99€/Monat.

Mit solcher Software kann jeder Otto Normal Bürger nun arbeiten, doch ihre Maschinen(die sich solch ein Otto Normal Bürger leisten kann) kommen da teilweise nicht hinterher. Und anstatt tausende Euros für Enthusiasten Hardware auszugeben, wird es nach so langer Zeit, dass sich die Hardwarehersteller mal an diese Leute zubewegen, anstatt 1000€ für 8-kern CPUs zu verlangen, die sie ziemlich sicher für auch für 250€ gewinnbringend verkaufen könnten.
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Naja, 10 oder 20 Tausend für einen PC zu investieren, mit dem man Geld verdient bzw. verdienen KANN finde ich immer noch sinnvoller, als das, was sehr viele "Otto-Normal-Bürger" machen, nämlich sich für ein neues KfZ zu verschulden. Und da sind 20 Tausend eher noch ein geringer Betrag.

Mal ganz davon ab, wurden auch schon viele Spiele mit Hardware entwickelt, die der aus deiner Signatur BEI WEITEM unterlegen ist. Es muß ja nicht immer die neueste Unreal Engine sein. :D

Enthusiasten Hardware ist in deinem Fall völlig daneben. Das ist bloß 08/15 Gamer-Hardware mit einem kleinen Leistungsvorteil und viel unnötigem Schnickschnack und Bling-Bling, der aber keinen realen Nutzen bzw. Gegenwert hat. Für 1000 Euro bekommt man auch 8 oder 10 Core Xeons, die für Entwickler-Workstations wohl mehr Sinn machen, als überteuerte Sockel 2011 Prozessoren. Selbst für 5000 Euro kann man da schon eine sehr leistungsfähige Kombination zusammenstellen, sogar mit 2 solcher Xeons.
 

Bunny_Joe

BIOS-Overclocker(in)
Du verstehst nicht worauf ich hinaus will und es ist jetzt auch etwas off-topic geworden(mein Anliegen).:D

In dem Sinne: Möge die IPC mit ZEN sein!
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
Du verstehst nicht worauf ich hinaus will und es ist jetzt auch etwas off-topic geworden.:D

Um das ganze mal wieder On-Topic zu führen :D:
Ich vermute, dass es sich bei den Tape-Outs um 14 nm Versionen der Konsolen SoCs handelt, wahrscheinlich für die Slim-Versionen der Konsolen und/oder als Upgrade für die Energieffizienz der aktuellen Konsolen ;)
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Sry für OT. Warten wir also gemeinsam auf die Nano und den tollen 14nm Krempel, der nächstes Jahr erscheinen soll. Ich glaube die sind allmählich an der Grenze des technisch machbaren Angelangt. Für kleinere Strukturen müssen neue Fertigungsverfahren oder gar neue Ansätze in der Elektrotechnik her. Schon verwunderlich, daß der x86 immer noch lebt.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
1.)
Da hast du glaub ich was verwechselt. Die Beema-APUs verwenden Puma-Kerne, welche nicht auf CMT basieren.

Das kommt davon, das AMD keine klaren Bezeichnungen hat, sondern auch die FX als Hexa und Octacores bezeichnet werden. Dachte die aktuellen AMD-CPUs hätten alle nur Module.
 
Oben Unten