• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Offizielles von AMD: Erste Tape-Outs in 14 nm FinFET erfolgt, R9 Nano im August

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Offizielles von AMD: Erste Tape-Outs in 14 nm FinFET erfolgt, R9 Nano im August

In der Telefonkonferenz zu den letzten Geschäftszahlen hat AMDs CEO Lisa Su Details zu neuen Produkten genannt. Die Rede ist von "einigen" Tape-Outs in 14 nm FinFET, die inzwischen erfolgt sind. Ein genaueres Datum gibt es hingegen für die Radeon R9 Nano, die im kommenden Monat erscheinen soll.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Offizielles von AMD: Erste Tape-Outs in 14 nm FinFET erfolgt, R9 Nano im August
 

Stiefelriemen85

Freizeitschrauber(in)
Die Daumen sind gedrückt. Ich war mit der 290x sehr lange glücklich und zufrieden. Habe absolut nix dagegen 2016 wieder auf AMD umzuschwenken.
Ein Revival ala Athlon XP (egal ob CPU oder GPU-Breich) wäre toll :)
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
Man erinnere sich an die Aussage vom AMD Financial Analyst Day, "man wolle 2015 den GPU Markt stabilisieren und 2016 die Effizienzkrone übernehmen". Ich werte das mal als Ankündigung das AMD als erstes den nächstkleineren Fertigungsprozess einführen wird. Wäre ja auch nicht das erste mal.
 

geist4711

Software-Overclocker(in)
ich hoffe das AMD in allen mainprodukten auf 14nm umschwenkt, also fiji-gen2 und zen.
auch das man dann zusammenm mit der neuen entwicklung(ZEN) leistungstechnisch auch wieder aufschliessen kann was highend-CPU's angeht.
im grafikbereich könnte es etwas mehr leistung bringen und damit auch den neuentwicklungen der konkurrenz paroli bieten können, allerdings im obersten bereich dann mit HBM2 und 8Gb RAM.
allerdings denke ich auch, das es leider lange dauern wird sich den ruf zu verbessern bzw aus den betonköpfen die immer gleichen vorurteile heraus zu lösen....
mfg
robert
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
Ich hätte so gern eine 8C/16T CPU für unter 200€.

Erfüll mir den Wunsch AMD!

Das bezweifle ich. Wenn ZEN auch nur annähernd das Leistet was er soll, werden wir so ein Teil nicht unter dem Preis eines i7 5775C sehen, also mindestens 400€ , eher wesentlich mehr aufgrund der 4/8 zusätzlichen Kerne ;)
Vielleicht münzt AMD gerade sämtliche Architekturen im Grafikbereich auf 14 nm um oder sie veröffentlichen ein komplett neues LineUp, was die extrem magere Entwicklung im R9 3xx-Bereich erklären würde :)
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
ROLK glaub ich nicht. Anfang Juni wurde berichtet das Nvidia das Tape Out mit Pascal angeblich schon hingelegt hat. Hieß zwar in 16nm FF+, aber diese Zahlenspielereinen der Fertigungsgrößen haben ja laut Intels eigenen Aussagen schon lange nix mehr mit der Realität gemein.
Nvidia GP100: Angebliches Tape-Out des Pascal-Chips

Nichts desto trotz ist das ein wirklich wichtiger Schritt für AMD. ZEN muß wieder konkurrenzfähig zu Intel aufschließen sonst ist der Ofen aus und das wars dann endgültig, und den GPUs tuts sowieso gut. Kleiner, effizienter und mit HBM2 dann auch mit 8GB und mehr. Und auch wieder mehr Platz für mehr Units. Denke 2016 wird das wichtigste Jahr für AMD, wo sich alles entscheidet. Und da AMD unter Zugzwang steht, werden die sich keine großen Schnitzer mehr erlauben. Eventuell sehen wir dann auch endlich 8Kerner samt SMT im Mainstream. AMD ist nicht in der Position hohe Preise wie Intel verlangen zu können um wieder Marktanteile zurück zu gewinnen, ebenso gegenüber Nvidia. Und die APU´s welche für 2017 mit ZEN-Kernen angekündigt wurden, werden ja eventuell die selbe Beschleunigung wie Intels iGPUs mit eDram erfahren oder HBM, mal schauen.
Wäre wichtig zu erfahren ob sie bei den 14nm GPUs dann auch die Flaschenhälse der aktuellen Fiji Chips behoben haben, um die Rohleistung auch endlich auf die Strasse bringen zu können.
 

Bunny_Joe

BIOS-Overclocker(in)
Das bezweifle ich. Wenn ZEN auch nur annähernd das Leistet was er soll, werden wir so ein Teil nicht unter dem Preis eines i7 5775C sehen, also mindestens 400€ , eher wesentlich mehr aufgrund der 4/8 zusätzlichen Kerne ;)
Vielleicht münzt AMD gerade sämtliche Architekturen im Grafikbereich auf 14 nm um oder sie veröffentlichen ein komplett neues LineUp, was die extrem magere Entwicklung im R9 3xx-Bereich erklären würde :)

post gebookmarkt

Bei release werden wir sehen wer näher dran war :P
 

DERPlayer28

Schraubenverwechsler(in)
Da ich die Hardwarebranche erst seit 2 Jahren aktiv verfolge konnte ich noch keinen Fertigungsprozesswechsel aktiv miterleben, weshalb ich nachfragen wollte wie viel Mehrleistung so ein Wechsel bringt^^
Denkt ihr dass sich ein Kauf einer R9 390(X) oder einer GTX 970 noch lohnen würde?
Meiner bisherigen Vermutung nach wird es 2016 einen großen Sprung geben, da durchgängig HBM benutzt werden soll und die Chips in einem neuen Fertigungsverfahren hergestellt werden sollen.
Lieg ich mit dieser Vermutung richtig?

Und falls ja, denkt ihr eine GraKa von AMD im Preisrahmen bis 400€ würde VR/4K durchgehend in einem hohen FPS Bereich schaffen?
 

Noctua

BIOS-Overclocker(in)
Ich hätte so gern eine 8C/16T CPU für unter 200€.

Erfüll mir den Wunsch AMD!

Bitte nicht...dieses unter Wert verscherbeln ist doch ein Grund warum es AMD nicht gut geht. Sollte ZEN das liefern was versprochen wird, dann sollte er auch zum entsprechenden Preis verkauft werden. AMD ist wie Intel und nVidia nun mal nicht die Wohlfahrt. Und Entwicklung kostet richtig Geld.
 

FTTH

Software-Overclocker(in)
@FrozenPie Der 5775C ist ein schlechtes Beispiel, weil völlig andere CPU. Sehr viel mehr als 400€ wird die Zen-8-Kern-CPU wohl nicht kosten. Es wird ja schließlich noch den 6820K geben.
 

S754

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Na da bin ich mal gespannt. Hoffnungen mach ich mir aber trotzdem keine, ich und viele andere wurden in der Vergangenheit immer wieder enttäuscht.
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hätte so gern eine 8C/16T CPU für unter 200€.

Erfüll mir den Wunsch AMD!
Wird definitiv nicht passieren. Unternehmen müssen Geld verdienen um wirtschaftlich zu arbeiten, und Entwicklunsgkosten müssen ebenso wieder eingespielt werden wie Fertigungskosten. Auch ich geh eher davon aus das AMD ihre 8Kerner mit SMT an Intels Preisgefüge anpasst, aber eben günstiger. Sozusagen ein Core i7 6700k 4K/8T gegen einen ZEN 8K/16T um die 400 US$. Verschenken kann sich ein Unternehmen nicht leisten, und schon gar nicht AMD die dringendst neue Forschungsgelder brauchen.
 

Bunny_Joe

BIOS-Overclocker(in)
Bitte nicht...dieses unter Wert verscherbeln ist doch ein Grund warum es AMD nicht gut geht. Sollte ZEN das liefern was versprochen wird, dann sollte er auch zum entsprechenden Preis verkauft werden. AMD ist wie Intel und nVidia nun mal nicht die Wohlfahrt. Und Entwicklung kostet richtig Geld.

Und wird haben 4-Kerner im Mainstream seit 2006!
AMD wird auf einen niedrigen Preis zugehen, da bin ich mir ziemlich sicher. Alles, um den Markt wieder etwas anzustoßen.
Mit Mantle haben sie es vor kurzem bewiesen, dass man das von denen erwarten kann.

Vom Athlon 64 X2 (240€) gegen Pentium 4 1000€ fange ich aber nicht wieder an.
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
Der 5775C ist ein schlechtes Beispiel, weil völlig andere CPU. Sehr viel mehr als 400€ wird die Zen-8-Kern-CPU wohl nicht kosten. Es wird ja schließlich noch den 6820K geben.
Hatte den als Vergleich aufgrund der 14 nm Fertigung herangezogen ;)
Dann ziehe ich eben als Vergleich den unwesentlich günstigeren i7 4790K oder um's Realistischer zu machen, den Xeon E3 1231v3 heran. Mit 4/8 Kernen mehr, die ca. die selbe IPC haben sollen, soll AMD ZEN für (wesentlich) weniger verkaufen? Ich glaube ich bin nicht der einzige der das für Unwahrscheinlich hält ;)
 

3dSchaltung

Komplett-PC-Käufer(in)
allerdings denke ich auch, das es leider lange dauern wird sich den ruf zu verbessern bzw aus den betonköpfen die immer gleichen vorurteile heraus zu lösen....
mfg
robert
für amd reicht es eben nicht einen gute c-/g-pu anzubieten. intel und nvidia haben ihren ruf ja auch nicht bei dem wechsel i5 2500->i5 3570 / 780 ti -> 980 ti erhalten sondern mit so outstanding products wie dem 1. intel core 2 duo oder der legendären 8800 ti. klar amd hatte mal den fx (den ersten), ansonsten bringen die widersacher aber in aller regel mindestens ebenbürtige produkte, häufiger leistungsfähigere und ab und zu awesome produkte. wenn amd es mal schaffen würden in 5 jahren 3 awesome products zu bringen wär ihr standing um welten besser.

btt
lisa su hat ja gemeint 14nm finfet wäre die wichtigste node, da kann ich nur zustimmen, entweder es ist die letzte weil man es iwo anders versaubeutelt hat oder es ist der gamechanger. ganz ehrlich, wer glaubt denn das es noch lange so mit amd weitergeht?
 

Bunny_Joe

BIOS-Overclocker(in)
Hatte den als Vergleich aufgrund der 14 nm Fertigung herangezogen ;)
Dann ziehe ich eben als Vergleich den unwesentlich günstigeren i7 4790K oder um's Realistischer zu machen, den Xeon E3 1231v3 heran. Mit 4/8 Kernen mehr, die ca. die selbe IPC haben sollen, soll AMD ZEN für (wesentlich) weniger verkaufen? Ich glaube ich bin nicht der einzige der das für Unwahrscheinlich hält ;)

Nur vergisst du, dass du bei den Zen Prozessoren nicht die deaktivierten iGPUs mitfinanzieren musst, die mal eben 1/3 der DIE Fläche ausmachen.
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
Nur vergisst du, dass du bei den Zen Prozessoren nicht die deaktivierten iGPUs mitfinanzieren musst, die mal eben 1/3 der DIE Fläche ausmachen.

Umso besser, dann hat AMD auch eine ordentlich Gewinnspanne wenn sie die Teile günstiger als die i7 fertigen könne, dabei aber die selbe Leistung erzielen. Sparmaßnahmen in der Fertigung müssen nicht unbedingt auf den Kunden umgeschlagen werden, wie man schön bei den i7 sieht wo das verlöten gespart wurde und die CPUs trotzdem teurer werden. Apropo: Bin gespannt ob ZEN immer noch verlötet wird, ich würd's jedenfalls hoffen ;)
 

S754

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Bin gespannt ob ZEN immer noch verlötet wird, ich würd's jedenfalls hoffen ;)

AMD muss Zen verlöten, zumindest die Topmodelle. Denn mit 14nm sind die Dinger ja noch schlechter zu kühlen. Schau Intel an, die packen einfach den Boxedkühler bei den neuen K Modellen weg, weil der das nicht mehr schafft.
 

Bunny_Joe

BIOS-Overclocker(in)
Ich glaube die werden ja eine TDP von 95W haben? Dann wäre es zumindest für mich naheliegend, dass sie verlötet sind.

Bei Modellen mit 65W etc. aber wohl kaum.



Edit:
Weiß nicht obs schon irgendwo geklärt wurde, aber werden Zen Server-CPUs in dem AM4 passen oder braucht man dafür ne andere Plattform(ala 2011)?
 

kadney

Freizeitschrauber(in)
Die E-CPU's von Intel haben aber auch eine TDP von 140W, im Mainstream liegt die bei max. 88W.

Bei AMD dürfte das aber noch in den Sternen stehen, man muss erstmal abwarten, wie die CPU's am Ende aussehen.
 

S754

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wenn AMD nichts dazu gelernt hat, dann schmeißen die wieder 95-125 Watt Boliden auf den Markt^^
 

FTTH

Software-Overclocker(in)
Man kann nicht nur wegen 95 Watt TDP davon ausgehen dass verlötet wird, Kaveri mit 95 Watt TDP wird auch nicht verlötet. Die 8-Kern-CPUs werden aber sicher höhere TDPs haben.
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn die Leistung stimmt, kann eine CPU auch 125/140 Watt TDP haben. Siehst doch an den Sockel 2011 CPUs von Intel, In erster Linie ist Leistung wichtig. Stromsparen dann eher im unteren Segment, beispiel HTPC etc.
Und eine IPC Steigerung bei ZEN um 40% gegenüber Excavator bzw 50% gegenüber Vishera, ist genau das was Intel derzeit voraus ist. Somit sollten die sich wieder ungefähr auf Augenhöhe befinden. Und nein, kein Intelkiller oder sonstwas, nicht das wieder wer anfängt sowas zu behaupten.
 

Unrockstar85

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hätte so gern eine 8C/16T CPU für unter 200€.

Erfüll mir den Wunsch AMD!

Ich will eine 8C / 16T CPU von AMD die Leistungstechnisch an Intels Workstation CPUs heranreicht, und dann auch gerne für 500€.. AMD muss Geld verdienen, mit einer 8C/16T CPU in 14nm verdient man ab er kein Geld und es wäre kein Fortschritt zu BD. Sollte Zen an die IPC eines Sandy Herankommen, dann wird ein 8C Zen in Intels I7 Liga mitspielen können, bei wohl höherem Lastbedarf, und dann wird die CPU nicht für 200€ verramscht.. Ende aus Pasta :D
Achja und ein 8C 16T Zen darf auch gerne 125W TDP haben.. vermutlich werden die Zen ja wohl eine GCN GPU on Die haben.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Wäre ja sinnvoll, wenn AMD das komplette Lineup mit neuen Chips ausstatten würde. Viele der bisherigen Generation waren ja nur Refreshs.

Zen wird bei der TDP wohl bei 95W bleiben, also so wie Intel Skylake. Ein 8 Kern+HT sollte mit 40% mehr IPC als Bulldozer durchaus an den i7-5960X herankommen. Ein Großteil der IPC Steigerung sollte allein durch den Wechsel von Modulen auf echte Kerne kommen, die haben einfach eine deutlich höhere Singlethreadleistung..
 

BoMbY

Software-Overclocker(in)
Wenn AMD nichts dazu gelernt hat, dann schmeißen die wieder 95-125 Watt Boliden auf den Markt^^

Intel's High-End Desktop-CPUs (für Sockel 2011) haben auch eine TDP von 130W-150W. Wenn AMD's schnellste 8-Kern-Zen-CPU nur 125W bräuchte, wäre das sehr gut. Die 4-Kern-Mainstream-CPUs werden sicher im ähnlichen Rahmen wie bei Intel liegen (irgendwo zwischen 35 und 90W - je nach Modell).
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn AMD nichts dazu gelernt hat, dann schmeißen die wieder 95-125 Watt Boliden auf den Markt^^
Hoffe vergleichst dann 4Kerner mit 4 Kerner (Intel und AMD beide mit SMT).
Äh Unrockstar, die ZEN werden eine höhere IPC als Sandy Bridge haben. 40% mehr als Excavator heißt Haswell Niveau.
 

Julian1303

PCGH-Community-Veteran(in)
Frag nur weil mir das bei den Grafikkarten aufgefallen ist. Das wenn AMD gleiche Leistung bringt die Leute dennoch nur bereit sind weniger zu zahlen als für ein vergleichbares Nvidiaprodukt. AMD hat nicht die Markstellung wie die Blauen und die Grünen, muß aber dennoch konkurrenzfähig sein. Mit Sicherheit werden AMDs kommende CPUs günstiger sein als Intels bei nahezu gleicher Leistung. Nur so gewinnt man Marktanteile zurück.
 

Bunny_Joe

BIOS-Overclocker(in)
Frag nur weil mir das bei den Grafikkarten aufgefallen ist. Das wenn AMD gleiche Leistung bringt die Leute dennoch nur bereit sind weniger zu zahlen als für ein vergleichbares Nvidiaprodukt. AMD hat nicht die Markstellung wie die Blauen und die Grünen, muß aber dennoch konkurrenzfähig sein. Mit Sicherheit werden AMDs kommende CPUs günstiger sein als Intels bei nahezu gleicher Leistung. Nur so gewinnt man Marktanteile zurück.

Genau das habe ich gemeint.

Auch wenn Zen voll mithalten kann(bitte, bitte), kann AMD nicht einfach den selben Preis wie Intel verlangen. Als wären die letzten 6 Jahre nie geschehen.
Für die ganzen Systembuilder mag das zwar egal sein, da wird nur auf Fakten&Zahlen geschaut, aber der Großteil der Spieler haben ein gewisses Image der Firmen im Kopf.
 

kalkone

Freizeitschrauber(in)
Nur vergisst du, dass du bei den Zen Prozessoren nicht die deaktivierten iGPUs mitfinanzieren musst, die mal eben 1/3 der DIE Fläche ausmachen.

Du siehst das falsch. Wenn es Fehler bei der iGPU gibt muss nicht die komplette CPU weggeworfen werden, sondern kann als Xeon weiterverkauft werden. Du darfst selber entscheiden was besser ist. 0€ oder 200-250€ (ich hab den aktuellen Preis gerade nicht im Kopf).
 

Bunny_Joe

BIOS-Overclocker(in)
Du siehst das falsch. Wenn es Fehler bei der iGPU gibt muss nicht die komplette CPU weggeworfen werden, sondern kann als Xeon weiterverkauft werden. Du darfst selber entscheiden was besser ist. 0€ oder 200-250€ (ich hab den aktuellen Preis gerade nicht im Kopf).

Und ohne die iGPU hätte Intel dann wiederum über 30% mehr CPU DIEs auf dem Wafer.
 

Unrockstar85

PCGH-Community-Veteran(in)
Hoffe vergleichst dann 4Kerner mit 4 Kerner (Intel und AMD beide mit SMT).
Äh Unrockstar, die ZEN werden eine höhere IPC als Sandy Bridge haben. 40% mehr als Excavator heißt Haswell Niveau.

Julian, abwarten. Bin Realist ;) Wenn die IPC von Sandy erreicht wird ist das schon ein großer Schritt..Alles darüber ist gern gesehen, aber ich will nicht wieder so ein gehype wie bei BD erleben.. Deswegen tiefer Stapeln. Und Sandy IPC wäre ja auch Konkurrenzfähig

@Bunny Joe:
Grade die Systembuilder und OEMs sind mit Vorurteilen belegt wie kein zweiter. Wenn man dann hört Programm X würde nur mit Intel CPUs gut laufen und AMD PCs wären nicht mal für Bürotätigkeiten tauglich.
 

Bunny_Joe

BIOS-Overclocker(in)
Und Sandy IPC wäre ja auch Konkurrenzfähig
Meinst du? Ich meine klar, in Spielen würde das nicht so ganz auffallen, aber in Anwendungen wären 20% Rückstand nicht gern gesehen.

edit.
@Bunny Joe:
Grade die Systembuilder und OEMs sind mit Vorurteilen belegt wie kein zweiter. Wenn man dann hört Programm X würde nur mit Intel CPUs gut laufen und AMD PCs wären nicht mal für Bürotätigkeiten tauglich.

Okay...musste etwas schmunzeln, aber ich glaub dir mal^^
 

AlphaNUSS

Software-Overclocker(in)
AMD braucht nicht nur gute Produkte sondern auch gutes Marketing. Ohne wirds selbst mit den besseren Produkten extrem schwierig, Marktanteile zurückzugewinnen.
 
Oben Unten