• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Office PC (Mutter) und Medium Gaming PC (Vater)

OrdH

Kabelverknoter(in)
Hi Leute,

ich merke beim Vergleich von aktuellen Komplettsystemen, dass ich einfach zu lange raus bin.
Bin auf der Suche nach einem PC mit folgenden Specs:

Preis: max. 500EUR
leise (sehr wichtig)
sparsam (vernachlässigbar)
Windows 7, später auf 10 (sind alle für Windows 10 bereit?)
Festplattengröße min. 250gb, falls das noch eine Rolle spielt.
Spielemöglichkeiten: wenigstens Anno 2070, neuester Landwirtschaftssimulator
Gehäuse auch wurscht
Restliche Peripherie ist vorhanden.

Könnt ihr mir entsprechende Hardware empfehlen?

Danke im Voraus.
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
Also theoretisch seh ich da zwei Möglichkeiten:
1. Ein System auf 1150 Basis mit i3 und ner GTX750TI (oder ähnliche)
2. Ein System auf FM2+ Basis ohne extra Grafikkarte

Bei beiden dabei:
Windows 8.1 -> ca. 30€bei ebay als Key
Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
be quiet! System Power 7 350W ATX 2.31 (BN141) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Gehäuse nach Wahl ca. 40€
 
Die R7 370 könnt ihr in die Tonne kloppen. Für 7€ oder 10€ WENIGER (!) gibt es die R9 270 mit dem Vollausbau, der natürlich leistungsfähiger ist ---> PowerColor Radeon R9 270 TurboDuo OC, 2GB GDDR5, DVI, HDMI, DisplayPort (AXR9 270 2GBD5-TDHE/OC) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Wie kann man darauf kommen diesen überteuerten Mist zu empfehlen?

Hab jetzt erst bemerkt, dass die R7 370 einen beschnittenen Chip hat :ugly:
Bei R9 270 zu R9 270X war es der selbe Chip nur mit mehr Takt ;)
 
So Leute, hat alles funktioniert - Riesendank für eure Unterstützung.

ABER: Ich hatte ein riesen Problem mit der Einrichtung des Mainboards - wie gesagt, mein letzter Computerzusammenbau ist Jahre her - man muss nunmehr BIOS Updates machen BEVOR der CPU funktioniert? Solch Farce hätte ich mir im Leben niemals vorstellen können. Es hat mich eine Woche gekostet, jemanden zu finden, der einen FM2+ Prozessor hat, welcher bei dem Board funktioniert. Nachdem dieser dann eingesetzt war konnte ich das BIOS flashen und dann auch meinen Prozessor benutzen. Schreckliche Erfahrung! Dies gilt nicht als Kritik an die Helfer, sondern als Erfahrungsbericht für andere.
 
Das ist leider so üblich.
Wenn die CPU vom board nicht unterstützt wird, brauchst du erst eine die läuft, damit du das Bios Update machen kannst.
Ist bei AMD genauso wie bei Intel.
 
Weil das Bios schon in einer entsprechenden Version installiert ist.
Sofern du kein Board kriegst, das irgendwo ein Jahr lang im Keller herum lag, wird ein Bios Update nicht notwendig sein.
 
Zurück