• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

NVME SSD an H97 Board - Frage zur Geschwindigkeit

PC-Pat

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen!

Ich habe auf mein ASUS H97 Pro Gamer Board eine Samsung 970 EVO Plus SSD eingebaut.
Zuerst das Wichtigste:
Die SSD läuft problemlos - es geht mir nur um die Geschwindigkeit:
Da der M.2-Slot nur x2-Anbindung hat, habe ich sie mit einem PCIe-x4-Adapter von Delock
in den PCIe 2.0x4-Slot gesteckt. Den aktuellen Treiber vom Samsung (3.3) habe ich installiert.
Auf dem Board läuft das letzte verfügbare Bios - und auf dem Rechner läuft noch Windows 7.
Ich brauche die SSD nur für schnelle Daten, nicht als Boot-SSD. Im BIOS habe ich für den
verwendeten Slot die Geschwindigkeit von Auto auf manuell x4 gestellt. Das Board hat den
NVME-Support schon vor Jahren per BIOS-Update nachgereicht bekommen.
Mir ist klar, dass das Board und der Chipsatz nicht optimal für die NVME-SSDs sind und ich bin
froh, dass alles problemlos läuft - aber trotzdem würde mich Eure Meinung zur Geschwindigkeit
interessieren:
Ich komme auf ca. 1300 MB/s lesen und 1250 MB/s schreiben:

970EVO.jpg

Im Vergleich zu SATA ein Traumwert und natürlich werde ich die Maximalwerte auf diesem
Board nie erreichen. Aber irgendwie berichten die meisten Leute, dass sie mit PCIe2.0x4
immer mindestens auf 1600 MB/s kommen.
Natürlich merkt man da keinen spürbaren Unterschied, ich will bloß wissen, ob vielleicht
auf meinem System etwas bremsen könnte, was ich noch nicht bedacht habe.
Bin dankbar für jede Meinung.

Danke & Gruß
Patrick
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Trotz Adapterkarte, wird halt "nur" ein PCI 2.0 genutzt. Nutzt der Delock auch das NVME-Protokoll?
PCI 2.0x1 = 500MB PCI 2.0x4 = 1GB
PCI 3.0x1 = 1GB PCI 3.0x4 = 4GB
Alles gerundet.
Gruß T.
 
TE
P

PC-Pat

Schraubenverwechsler(in)
Ja, die letzten Chipsatz- und SATA-Treiber sind drauf und das BIOS ist auch aktuell...

Nutzt der Delock auch das NVME-Protokoll?
>> Der Delock-Adapter hat gar keine Elektronik auf dem Board, es ist praktisch nur
die direkte elektrische Weiterleitung der M.2-Anschlüsse zum PCIe-Slot.
Ich denke, da ist nichts dazwischen, was nicht das NVME-Protokoll unterstützen könnte ?
 
TE
P

PC-Pat

Schraubenverwechsler(in)
Der Adapter ist von Delock, Art-Nr. 89370, einer der meist verkauften überhaupt.

"Delock PCI Express x4 Karte > 1 x intern NVMe M.2 Key M 80 mm - Low Profile Form Faktor"

(weiß nicht genau, ob direkte Links hier so gerne gesehen sind...)
 
Oben Unten