• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nvidia Geforce RTX 3060 Ti im Benchmark-Test: 2070-Super- und 5700-XT-Vernichter für 399 Euro

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Mit der 90er konnte man RT gerade so sauber nutzen. Alles unterhalb von einer 80er oder 6800XT kann man eigentlich vergessen, der XT muss man dann auch schon die Sporen geben damit da vernünftige Fps bei raus kommen.

Also WatchDogs spiele ich dann lieber nativ in 4k als in QHD mit RT.
Man muß halt wissen was man will. Wer 4K mit sehr hoher Qualität nutzen will, der sollte sich auch
dementsprechend ausrüsten. Meine RTX 3070 sehe ich hier bestenfalls als WQHD Karte.
2017 habe ich mir für 1440p eine GTX 1080Ti gekauft. Heute, mit den neueren Spielen wurde mir die
Karte schon manchmal zu langsam. Da sich an 1440p nichts geändert hat brauche ich auch nur eine Karte
für 1440p. Es ist ja nicht nur das man, im Gegensatz zur alten Garde, RT/DLSS nutzen kann.
Die neuen Karten sind doch auch so schneller. Eben um das Stück schneller damit es wieder 1-2Jahre reicht.
Da helfen auch keine 11 o. 16GB VRam.
Im Frühjahr, wenn mal alle Karten auf dem Tisch liegen, wird die RTX 2070 super ersetzt.
Da der Monitor 3440x1440p hat wird es dafür auch ne stärkere Karte geben.
 

Anhänge

  • 2560x1440p.PNG
    2560x1440p.PNG
    140 KB · Aufrufe: 122
  • PCGH.PNG
    PCGH.PNG
    84,1 KB · Aufrufe: 106
Zuletzt bearbeitet:

CeleCraft

Kabelverknoter(in)
Sehe mehrere Ursachen für die steigenden Hardwarepreise, speziell bei Gaminggrafikkarten.

1. Die Industrie hat mitgeschnitten dass der durchschnittliche Gamer heute nicht -wie früher- eher mittelloser Schüler oder Studierender ist sondern Arbeitnehmer.

2. Die starke Nachfrage vor einiger Zeit wegen der Zweckentfremdung mining hat die Preise kurzfristig explodieren lassen und zu viele Gamer haben trotzdem gekauft, zu den überhöhten Preisen. Die Industrie sah das mit großer Sorge: "Haben wir die letzten Jahre viel zu wenig verlangt?!"

3. Jetzt mit der schlechten Liefersituation, Corona (evtl sind sie irgendwo auch schon wieder am minen) gibts nochmal einen saftigen Preisaufschlag, an dem diesmal noch die Händler hauptsächlich verdienen.
Viele Leute kaufen (oder versuchen es zumindest^^) aktuell trotzdem Midrange für über 500€, Highend geht weg für 2k.

Die Industrie wird auch diesmal daraus lernen.

Bin schon gespannt wie sich das auf den Spielemarkt auswirken wird.
Ich gehe nämlich davon aus dass nur ein überschaubarer Teil der PC-Gamer mehr als 300€ für Grafikkarten ausgibt, siehe Steamanalysen oder Vergleichbares.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Man muß halt wissen was man will. Wer 4K mit sehr hoher Qualität nutzen will, der sollte sich auch
dementsprechend ausrüsten. Meine RTX 3070 sehe ich hier bestenfalls als WQHD Karte.
2017 habe ich mir für 1440p eine GTX 1080Ti gekauft. Heute, mit den neueren Spielen wurde mir die
Karte schon manchmal zu langsam. Da sich an 1440p nichts geändert hat brauche ich auch nur eine Karte
für 1440p. Es ist ja nicht nur das man, im Gegensatz zur alten Garde, RT/DLSS nutzen kann.
Die neuen Karten sind doch auch so schneller. Eben um das Stück schneller damit es wieder 1-2Jahre reicht.
Da helfen auch keine 11 o. 16GB VRam.
Im Frühjahr, wenn mal alle Karten auf dem Tisch liegen, wird die RTX 2070 super ersetzt.
Da der Monitor 3440x1440p hat wird es dafür auch ne stärkere Karte geben.
Man kann aber auch nicht zwangsläufig immer aus dem vollen Schöpfen.
In meinem HTPC ist eine Karte wie die 3080 z.B. völlig undenkbar. Das Ding hängt aber an einem UHD TV, daher brauche ich den zusätzlichen RAM.

Die 80er/90er lassen sich in dem Gehäuse schlicht nicht kühlen wegen der hohen Abwärme, mal davon abgesehen dass nichtmal die FE passen dürfte durch die Länge. Die kleine 6800er geht gerade so rein. Durch die hohe Effizenz der Karte lässt sich diese auch gut kühlen.

HTPC 6800.jpg
 

restX3

Software-Overclocker(in)
Da ich aber von einer 1080 upgraden muss und die Preise für weitaus bessere Karten noch viel unmenschlicher ausfallen, werde ich wohl einfach weiterhin meine Steam Bibliothek abwarbeiten und paar Games bei GOG holen, Klassiker gibt es da genug.
Vor 5 Jahren waren die Karten halb so teuer, die Werte steigen ja schneller als man Covid rufen kann!
Schämt euch, wer die Preise macht. Schämt euch erst Recht, wer die Preise akzeptiert!
So mache ich es auch gerade. Letztens Saints Row 2 durchgespielt. Aktuell Fallout 3 am zocken. Toonstruck ein Klassiker aus dem Jahr 1996 ist auch bereits installiert. Liebe geht raus an GOG. :D
 
T

tokthora

Guest
Man kann aber auch nicht zwangsläufig immer aus dem vollen Schöpfen.
In meinem HTPC ist eine Karte wie die 3080 z.B. völlig undenkbar. Das Ding hängt aber an einem UHD TV, daher brauche ich den zusätzlichen RAM.

Die 80er/90er lassen sich in dem Gehäuse schlicht nicht kühlen wegen der hohen Abwärme, mal davon abgesehen dass nichtmal die FE passen dürfte durch die Länge. Die kleine 6800er geht gerade so rein. Durch die hohe Effizenz der Karte lässt sich diese auch gut kühlen.

Anhang anzeigen 1344491
Naja die 3070 würde schon gehen und 4K TV upscalt auch (HDMI), wobei beide die Karten (3070/6800 non xt) eher für 1440p bewerben, sicher auch 4K tauglich. Denke mal in dem Fall kann die 3070 sogar problemloser gekühlt werden (Boost).

Vorteil der 6800 ist, das sie die Luft im standardisierten Gehäusen tatsächlich seitlich, leicht nach oben aus dem Kühler ausblässt und die 3070 die Luft durch die Öffnung im Layout eher durchs Gehäuse pumpt. Die Karten stehen oder hängen im Slot ja zumeist....

Auf deinem Bild ist das mit der 6080 sogar problematisch, weil dort eine Gehäusestrebe vor dem Luftaustritt sitzt. Die warme Luft sich also stauen kann, da wäre die 3070 (Referenz) sogar besser geeignet. Die pumpt den Hauptteil der Abwärme zu deinen Lüftern über oder neben der CPU.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
Jetzt haltet mal die Füsse still....die 2070 hatte ich auch für 500 euro gekauft, vor 2 Jahren! und die 3060ti ist drüber mit der Leistung... von dem her, heult nicht so rum... jeder darf das bezahlen was er will....
Achso… nach Deiner Logik kostest eine 5050 dann vielleicht 1000€ weil die dann die Leistung einer 3080 übertrifft? Neue Mittelklasse ist alte Highend.... das ist völlig normal, dass die dann schneller sind... wäre ja auch blöd wenn die in der Leistung stagnieren.
Einmal richtig nachdenken.... Kein Wunder das die Anbieter so etwas machen können..... jeden Tag steht ein D.... auf, stimmt wirklich.
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
1. Die Industrie hat mitgeschnitten dass der durchschnittliche Gamer heute nicht -wie früher- eher mittelloser Schüler oder Studierender ist sondern Arbeitnehmer.
Man kann sich auch als Schüler 'ne Menge leisten, wenn man das Taschengeld spart und Ferienjobs annimmt. Manchmal kann man sich sogar mehr leisten, denn die kostenlose Vollverpflegung im Elternhaus ergibt Reingewinn. Macht man das heutzutage nicht mehr? Jeden Tag Kippen und Eimersaufen am Wochenende geht natürlich nicht parallel, da muss man Prioritäten setzen (und lernt somit für das spätere Leben).

Ich hätte mir vor 20 Jahren auch keine Voodoo 3 leisten können, wenn ich nur dagesessen und geweint hätte. Leider waren Ferien und Job nicht lang genug, um das Budget für eine Voodoo 5 zusammenzukratzen. :D Das nur als anekdotisches Beispiel.

MfG
Raff
 

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
Man kann sich auch als Schüler 'ne Menge leisten, wenn man das Taschengeld spart und Ferienjobs annimmt. Manchmal kann man sich sogar mehr leisten, denn die kostenlose Vollverpflegung im Elternhaus ergibt Reingewinn. Macht man das heutzutage nicht mehr? Jeden Tag Kippen und Eimersaufen am Wochenende geht natürlich nicht parallel, da muss man Prioritäten setzen (und lernt somit für das spätere Leben).

Ich hätte mir vor 20 Jahren auch keine Voodoo 3 leisten können, wenn ich nur dagesessen und geweint hätte. Leider waren Ferien und Job nicht lang genug, um das Budget für eine Voodoo 5 zusammenzukratzen. :D Das nur als anekdotisches Beispiel.

MfG
Raff
Ich kenne das auch noch mit Ferienjobs (in den 90ern). Heutzutage gibt es das aber nicht mehr ganz so in der Form wie früher. Ich habe damals Werbung verteilt, Wohnungen geräumt etc. Solche Jobs gibt es heute nicht mehr für Schüler. Zumindest nicht in dem Umfang.
Taschengeld, ja... muss man aber ne Weile sparen. Also mein Sohnemann bekommt jetzt keine 100 € im Monat und hat ja auch andere (freiwillige) Ausgaben. Fakt ist jedenfalls, dass man vor ein paar Jahren noch deutlich günstiger Grafikkarten bekam. Die haben sich schon extrem verteuert. Da haben wir wirklich bald wieder 90er-Jahre-Niveau.
Naja wenigstens sind die Grafikkarten von heute nicht so schnell obsolet wie früher. Da kauft man Highend und war nach 2 Jahren schon an nem Punkt wo kaum noch was ging.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Man kann aber auch nicht zwangsläufig immer aus dem vollen Schöpfen.
In meinem HTPC ist eine Karte wie die 3080 z.B. völlig undenkbar. Das Ding hängt aber an einem UHD TV, daher brauche ich den zusätzlichen RAM.

Die 80er/90er lassen sich in dem Gehäuse schlicht nicht kühlen wegen der hohen Abwärme, mal davon abgesehen dass nichtmal die FE passen dürfte durch die Länge. Die kleine 6800er geht gerade so rein. Durch die hohe Effizenz der Karte lässt sich diese auch gut kühlen.

Anhang anzeigen 1344491
Deswegen auch mein erster Satz..man muß halt wissen was man will.
Für mich, als demnächst 58 Jähriger Grobmotoriker, wäre so ein Zwergengehäuse ein NoGo.
Die RTX 2070 super schaut in meinem alten Corsair Obsidian 900D zwar ziemlich verloren aus, aber zumindest habe ich, wenn was zum umbauen ist, keine Probleme mit dem Platz ;).
Festplattenkäfig raus und Lüfter gewechselt und einer guten Kühlung steht nichts mehr im Weg.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Richtig. Die verlängerten Aufrüstzyklen machen die Preise in vielen Fällen wett.

MfG
Raff
Schon erstaunlich, was man mit den ollen Pascals noch alles anstellen kann. Der (damals für Nvidia) ordentliche Speicherausbau hat sicherlich seinen Anteil daran...

GTX 1070/Ti, GTX 1080/Ti sind bis WQHD samt hohen bis sehr hohen Details immer noch ordentliche Spielgefährten.

Und wer brauch schon ultra... Ich renn im Spiel nicht mit der Lupe rum, kennste jemanden:-D

Gruß
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Naja die 3070 würde schon gehen und 4K TV upscalt auch (HDMI), wobei beide die Karten (3070/6800 non xt) eher für 1440p bewerben, sicher auch 4K tauglich. Denke mal in dem Fall kann die 3070 sogar problemloser gekühlt werden (Boost).
Die Karte käme nicht in Frage wegen dem geringen Vram. 10GB sollten es schon mindestens sein bei UHD.
Das ist mein Hauptproblem mit WatchDogsLegion gewesen, die V56 oder die Navi hätten das sonst in QHD auch noch gut gestemmt mit etwas Feintuning.

Auf deinem Bild ist das mit der 6080 sogar problematisch, weil dort eine Gehäusestrebe vor dem Luftaustritt sitzt. Die warme Luft sich also stauen kann, da wäre die 3070 (Referenz) sogar besser geeignet. Die pumpt den Hauptteil der Abwärme zu deinen Lüftern über oder neben der CPU.
Naja es ist wie es ist, dass ist das was ich meine. Man kann nicht immer aus dem vollen Schöpfen. Das berühmte magische PCGH Dreieck.
Deswegen auch mein erster Satz..man muß halt wissen was man will.
Für mich, als demnächst 58 Jähriger Grobmotoriker, wäre so ein Zwergengehäuse ein NoGo.
Die RTX 2070 super schaut in meinem alten Corsair Obsidian 900D zwar ziemlich verloren aus, aber zumindest habe ich, wenn was zum umbauen ist, keine Probleme mit dem Platz ;).
Festplattenkäfig raus und Lüfter gewechselt und einer guten Kühlung steht nichts mehr im Weg.
Naja der LianLi ist halb schick, passt gut bei der Wohnwand und ermöglicht mir ein stetiges Recycling durch uATX, da wandern quasi meine Altteile aus dem Main immer rein. Ich hasse es aber tatsächlich an dieser Box zu schrauben, das ist immer ein Krampf.
 

Blizzard_Mamba

Volt-Modder(in)
Richtig. Die verlängerten Aufrüstzyklen machen die Preise in vielen Fällen wett.

MfG
Raff
Aber ist das wirklich etwas Gutes wenn man den Spiele-PC an sich als Hobby begreift?

Es geht im Schneckentempo vorwärts, dafür wird es teurer....
Mittlerweile ist ja fast die 10 Jahre Garantie von EVGA sinnvoll.

Früher war es mir mehr oder weniger egal ob meine Karten (teils wegen sehr hohem OC) nur 3 Jahre gehalten haben, heute heule ich meiner 1070 nach...
 

Tarjei

Komplett-PC-Käufer(in)
Mal ne Frage (keine Ahnung ob da schonmal was dazu geschrieben wurde: Warum sind in den Benchmarks die neuen Radeons nicht mit dabei? Es wäre doch interessant wie die 2060 TI gegen die aktuelle AMD-Garde aussieht, da sie ja vielleicht auch hin und wieder in die Nähe der 6800 kommen kann? So wie die Übersichten jetzt gemacht sind könnte man denken sie ist schneller als alles was AMD hat, da von AMD nur die alten Modelle aufgeführt werden...
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Mal ne Frage (keine Ahnung ob da schonmal was dazu geschrieben wurde: Warum sind in den Benchmarks die neuen Radeons nicht mit dabei? Es wäre doch interessant wie die 2060 TI gegen die aktuelle AMD-Garde aussieht, da sie ja vielleicht auch hin und wieder in die Nähe der 6800 kommen kann? So wie die Übersichten jetzt gemacht sind könnte man denken sie ist schneller als alles was AMD hat, da von AMD nur die alten Modelle aufgeführt werden...
Die Frage wurde inzwischen mindestens 4 Mal gestellt... bisher blieb eine Antwort aus.

Edit:
Es geistern immer wieder Berichte über Inhalte des Nvidia Review guides rum.. unter Anderem eben auch, dass ein Vergleich mit, oder auch das Erwähnen von (aktuellen und eventuell stärkeren) Produkten der Konkurrenz doch bitte zu unterlassen seien.

Außerdem wird die 3060 TI mit der 2070 Super verglichen, anstelle den direkten Vorgänger zu nehmen.
Da könnte die 3060 TI ein klein wenig teuer erscheinen... also, wenn man sich mal die UVPs ansieht... von den realen Preisen mal ganz zu schweigen.
 

HamaSmith

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Schöne Leistung und hatte eigentlich vor, diese Karte zu kaufen.

Dazwischen gekommen ist mir aber eine GTX 1080 Ti mit 11Gig Ram für Schlappe 100€. Und wenn ich sehe, dass der Leistungsunterschied so niedrig im Vergleich zur 3060 Ti ist, dann bin ich wirklich froh darüber, dass Angebot angenommen zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

shaboo

Freizeitschrauber(in)
Außerdem wird die 3060 TI mit der 2070 Super verglichen, anstelle den direkten Vorgänger zu nehmen.
Da könnte die 3060 TI ein klein wenig teuer erscheinen... also, wenn man sich mal die UVPs ansieht... von den realen Preisen mal ganz zu schweigen.
Die UVP der 3060Ti ist doch genau die selbe wie bei der 2060 Super. Was soll da teuer erscheinen?
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Nö, die 3060ti ist da deutlich schneller, die PS5 GPU dürfte etwa auf dem Level einer RTX 2070/Super liegen, jedoch mit deutlich weniger RT Leistung. Die 3060ti ist da eine ganz andere Klasse.
PS5 Performance ist dann wohl einer eine 3050ti.

Glaub die 2070 super ist so ne 60 FPS 4k Karte, könnte sogar hinkommen, glaub eher daß da durch Optimierung sogar etwas mehr an Leistung da ist. Das RT ist eine Softwarelösung, eine "andere Klasse" ist das mit dem RT Fürzchen bei Nvidia weil es bisher Team Grün only war. Hier stehen sicher noch Verbesserungen von AMD ins Haus, welche dann von den Entwicklern genutzt werden.
 

JackA

Volt-Modder(in)
Das traurige an der Sache sind eher die Gebrauchtpreise von 2070S und 2080S...
Bin gespannt, wann sich die mal auf nem fairen Niveau einpendeln. Aber Ich zahl nicht 450€ für eine gebrauchte 2070S, wenn Ich für 399€ eine 3060 ti in wesentlich besser bekommen kann... verdrehte Welt... und die Leute bieten wie verrückt diese Preise in der Bucht.
 

Av4l

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vernichtet wurde eine 5700XT ja nun nicht wirklich. Dazu müsste entweder der Preis deutlich niedriger liegen (<350€) oder noch mehr Leistungssteigerung drin sein.
+25% Leistung bei etwas geringerem Stromverbrauch zum gleichen UVP-Preis ist für mich eher ein Facelift. Es ist auf keinen Fall ein Aufrüstgrund. Und zu den aktuellen Preisen natürlich erst Recht nicht.
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Die UVP der 3060Ti ist doch genau die selbe wie bei der 2060 Super. Was soll da teuer erscheinen?
Eventuell, dass die 2060 super schon die teure Version der 2060 ist?
Die 1060 FE ging noch mit einer UVP von $299 ins Rennen - also $100 weniger.
Für die Custom Karten gab es sogar die UVP von $249.

Das wären aktuell also mindestens $150 mehr... und real eher um die $250 / $300
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
Das traurige an der Sache sind eher die Gebrauchtpreise von 2070S und 2080S...
Bin gespannt, wann sich die mal auf nem fairen Niveau einpendeln. Aber Ich zahl nicht 450€ für eine gebrauchte 2070S, wenn Ich für 399€ eine 3060 ti in wesentlich besser bekommen kann... verdrehte Welt... und die Leute bieten wie verrückt diese Preise in der Bucht.
Genau das. Selbst für eine 1080ti (die wegen der 11 GB wirklich eine gute Überrückung wäre, bis sich im Sommer die Preise einpendeln) will man da noch 400€.
 

Uhtred7

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vernichtet wurde eine 5700XT ja nun nicht wirklich. Dazu müsste entweder der Preis deutlich niedriger liegen (<350€) oder noch mehr Leistungssteigerung drin sein.
+25% Leistung bei etwas geringerem Stromverbrauch zum gleichen UVP-Preis ist für mich eher ein Facelift. Es ist auf keinen Fall ein Aufrüstgrund. Und zu den aktuellen Preisen natürlich erst Recht nicht.
Es sind 40% mit Oc sogar 50%, wusste nicht das eine 5700xt nur 25% langsamer ist als eine 2080 TI fe Stock....wie sich die leute selbst anlügen :lol:
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Ja, genau wie die 3060Ti die teure Version der 3060 ist, also wo ist das Problem?

Macht ja wohl beim Preisvergleich am ehesten Sinn, die 2060 gegen eine (noch erscheinende) 3060 und die 2060 Super gegen die 3060 Ti zu stellen.
Mein Hauptproblem an der Sache ist, dass die Preissteigerung der 60er Karten von so vielen einfach als vollkommen normal hingenommen wird... innerhalb von einer Generation mal eben $150 rauf und jetzt real nochmal $100 mehr... jepp, alles im Lot für die ehemalige Brot und Butter Klasse, die mal bei €160 stand....
Mit Inflation kann man da nicht argumentieren.
Das liegt hauptsächlich an der Gewinnmarge.
Diesmal verteilt auf Nvidia, Großhändler und Händler.

Edit:
Die GTX 960 gab es vor 5 Jahren ab €200....
Das ist mal eben eine Steigerung um 150%.
Allerdings war das die "kleine" Version mit 2GB... mit 4GB gab es dann schon nen Aufpreis, der mit knapp €20 allerdings nur bei 10% lag.

Mir fehlt schlicht ein Verständnis dafür, dass man so eine Preissteigerung in nur 5 Jahren mitgeht und das dann noch für günstig hält...
Aber hey, da bin ich wohl aus ner anderen Generation von Gamern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Av4l

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es sind 40% mit Oc sogar 50%, wusste nicht das eine 5700xt nur 25% langsamer ist als eine 2080 TI fe Stock....wie sich die leute selbst anlügen :lol:
Mach dich doch nicht lächerlich.
Wo sollen denn bitte deine +40% herkommen? Die 2080Ti ist im Index 44% schneller als eine 5700XT.

Sieht wohl eher so aus als würdest du dich selbst anlügen.
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Schon erstaunlich, was man mit den ollen Pascals noch alles anstellen kann. Der (damals für Nvidia) ordentliche Speicherausbau hat sicherlich seinen Anteil daran...

GTX 1070/Ti, GTX 1080/Ti sind bis WQHD samt hohen bis sehr hohen Details immer noch ordentliche Spielgefährten.

Und wer brauch schon ultra... Ich renn im Spiel nicht mit der Lupe rum, kennste jemanden:-D

Gruß
Ultra ist fürs Ego ;-)
Glaub die 2070 super ist so ne 60 FPS 4k Karte, könnte sogar hinkommen, glaub eher daß da durch Optimierung sogar etwas mehr an Leistung da ist. Das RT ist eine Softwarelösung, eine "andere Klasse" ist das mit dem RT Fürzchen bei Nvidia weil es bisher Team Grün only war. Hier stehen sicher noch Verbesserungen von AMD ins Haus, welche dann von den Entwicklern genutzt werden.
Die 2070 ist höchstens für WQHD und nur mit Abstrichen für UHD geeignet. Die einzige Turing-Karte die UHD mit sehr hohen oder Ultra-Details in vernünftigen FPS darstellen kann ist die 2080 Ti mMn.
 

Uhtred7

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mach dich doch nicht lächerlich.
Wo sollen denn bitte deine +40% herkommen? Die 2080Ti ist im Index 44% schneller als eine 5700XT.

Sieht wohl eher so aus als würdest du dich selbst anlügen.
In dieser kompilierung ja. Auch da 34% mit Oc da man aus dieser Karte durchaus 10% bekommt mit Oc ohne das der Verbrauch wirklich ansteigt.
 

Frittenkalle

Software-Overclocker(in)
Die 30.... RTX sind ja super Karten aber doch nicht für den Scalper Scheisspreiss und damit meine ich alle Karten, wer das unterstützt ist selbst Schuld. Heute bei Alternate 3080 MSI Suprem für 1050€ um 18 Uhr verfügbar, um 19:23 Uhr ausverkauft.... ja da weiß man wie der Hase läuft. Leute haben das Geld locker sitzen oder es wird gescalpt. Warte noch 2 o 3 Monate und die 3080TI kommt und die Verfügbarkeit wird gut und die Preise normal. Wenn Du jetzt kaufst bist selbst schuld. "Weihnachtsgeschäft ist das mieseste was es gibt, jeder will an deine Prämie und Gewinnbeteiligung, vermeintliche Schnäppchen sind Grüze "
 

shaboo

Freizeitschrauber(in)
Mir fehlt schlicht ein Verständnis dafür, dass man so eine Preissteigerung in nur 5 Jahren mitgeht und das dann noch für günstig hält...
Wir sprachen nicht über die letzten fünf Jahre, sondern über Turing vs. Ampere; das sind doch zwei komplett unterschiedliche Diskussionen.

Dass die UVPs zwischen 2060S/3060Ti, 2070S/3070 und 2080S/3080 komplett unverändert blieben, ist in jedem Falle höchst erfreulich und - von der Verfügbarkeit natürlich abgesehen - das Maximale, was für Käufer bei Ampere überhaupt drin war.

Davor erfolgte Preiserhöhungen sind natürlich nicht schön, aber halt längst Geschichte. Was soll ich da jetzt noch groß klagen oder mich beschweren? Nein, ich halte die aktuellen Preise nicht für günstig, aber so lange ich die Preise für mich und mein persönlich verfügbares Einkommen und im Verhältnis zu dem Spaß, den ich mit dem Hobby habe, für vertretbar halte, zahle ich sie auch. Das macht jeder so und das machen die Leute auch bei anderen Hobbys so.

Ich kaufe mir vielleicht alle acht Jahre mal einen neuen Rechner und gebe während dieses Zeitraums abertausende von Euros für andere Hobbys aus. Da spielt es für mich einfach keine Rolle, ob eine Karte in einem solchen Rechner mal ein paar hundert Euro mehr oder weniger kostet. Wer ständig die neueste Hardware zu Hause stehen haben muss und jedes Jahr mindestens eine Karte kauft, der sieht das naturgemäß und zu recht anders.

Dafür verstehe ich halt andere Sachen nicht, z.B. wie man heutzutage noch einen Neuwagen kaufen kann, der - bei einem Kaufpreis von 30.000 Euro - in den ersten zwei Jahren einen durchschnittlichen Wertverlust erleidet, der dem aktuellen Gegenwert von fünf(!) 3090-Karten entspricht. Andere hingegen finden das die normalste Sache der Welt. Solche Dinge kann, darf und soll halt jeder für sich entscheiden ...
 

Frittenkalle

Software-Overclocker(in)
Dafür verstehe ich halt andere Sachen nicht, z.B. wie man heutzutage noch einen Neuwagen kaufen kann, der - bei einem Kaufpreis von 30.000 Euro - in den ersten zwei Jahren einen durchschnittlichen Wertverlust erleidet, der dem aktuellen Gegenwert von fünf(!) 3090-Karten entspricht. Andere hingegen finden das die normalste Sache der Welt. Solche Dinge kann, darf und soll halt jeder für sich entscheiden ...

Die Autobankfinanzierung ist immer lukrativ, aber man bleibt in einer Schleife der Dauerrate, nehmen halt viele i in kauf um alle 3 o 4 Jahre das neuste Fahrzeug zu haben.
 

Av4l

Komplett-PC-Aufrüster(in)
In dieser kompilierung ja. Auch da 34% mit Oc da man aus dieser Karte durchaus 10% bekommt mit Oc ohne das der Verbrauch wirklich ansteigt.
Es ging ja letzen Endes auch nur darum, dass solche Leistungssteigerungen von einem Viertel im gleichen Preisbereich keine Vernichtung sind. Ich lasse das OC da mal bewusst raus, weil man das Tuning-Potenzial von einer 5700XT dann auch gegenrechnen müsste.
Wenn der Unterschied bei >50% gelegen hätte, oder die 3060Ti für 300-350€ erhältlich wäre, würde ich das Vernichtung nennen. Aber so ist doch nur das passiert, was man von einer neuen Gen erwartet. Es gibt ein bisschen Mehrleistung, aber aufrüsten lohnt sich nur, wenn man mindestens eine Gen überspringt.
Beispielsweise wäre die 3060Ti ein gutes Upgrade für 1070-Nutzer. Gute 1070 Customdesigns lagen 2016 bei ca. 450€. Das liegt ziemlich nah an der 3060Ti-UVP. Und in diesem Fall bekäme man fast die doppelte Leistung.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Es ging ja letzen Endes auch nur darum, dass solche Leistungssteigerungen von einem Viertel im gleichen Preisbereich keine Vernichtung sind. Ich lasse das OC da mal bewusst raus, weil man das Tuning-Potenzial von einer 5700XT dann auch gegenrechnen müsste.
Wenn der Unterschied bei >50% gelegen hätte, oder die 3060Ti für 300-350€ erhältlich wäre, würde ich das Vernichtung nennen. Aber so ist doch nur das passiert, was man von einer neuen Gen erwartet. Es gibt ein bisschen Mehrleistung, aber aufrüsten lohnt sich nur, wenn man mindestens eine Gen überspringt.
Beispielsweise wäre die 3060Ti ein gutes Upgrade für 1070-Nutzer. Gute 1070 Customdesigns lagen 2016 bei ca. 450€. Das liegt ziemlich nah an der 3060Ti-UVP. Und in diesem Fall bekäme man fast die doppelte Leistung.
Ich sehe da auch nirgends eine Vernichtung.
In aktuellen Titeln sehe ich da eher eine Enttäuschung.

Screenshot (233).png
 

FKY2000

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Die Autobankfinanzierung ist immer lukrativ, aber man bleibt in einer Schleife der Dauerrate, nehmen halt viele i in kauf um alle 3 o 4 Jahre das neuste Fahrzeug zu haben.
Joar, damit gehört einem aber das jeweilige Auto nie, sondern man bezahlt mit der Leasingrate dann quasi die Wertminderung des Fahrzeuges durch Nutzung und puren Zeitablauf, wenn man so finanziert.

Ist ja auch ne Frage der Einstellung bzw. was einem wichtig ist.
Nur: "Ellbogen ausm Fenster, wie ein Gangster" ist dann mMn bei ner Leasingkarre etwas peinlich (aber: weiß ja keiner)...ich sag mal so: Ohne die Finanzierungsform Leasing, wären die Straßen entweder deutlich leerer und/oder das durchschnittliche Alter der Fahrzeuge läge deutlich höher :-)
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Wo gibt es eigentlich die GPU für 399 €?

MfG
Nirgends. Allerdings konnte man bei Release paar FE Karten für den Preis kriegen. Aktuell immer mal wieder für 479€ die Custom Karten.
Nächste Woche kommen wieder große neue Lieferungen rein. Denke bis Mitte des Monats wird sich die schon bei Knapp über 400€für die günstigen Modelle einpendeln.
 
Oben Unten