• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nvidia Geforce RTX 3060 Ti im Benchmark-Test: 2070-Super- und 5700-XT-Vernichter für 399 Euro

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Nvidia Geforce RTX 3060 Ti im Benchmark-Test: 2070-Super- und 5700-XT-Vernichter für 399 Euro

Bisher bediente die neue GPU-Generation nur hochpreisige Segmente - damit ist jetzt Schluss: Mit der Geforce RTX 3060 Ti startet nun eine 399-Euro-Grafikkarte, die das bisherige Portfolio rund um Geforce RTX 2070 Super und Radeon RX 5700 ordentlich aufmischt. Gelingt es Nvidia, einen neuen Preis-Leistungs-König zu platzieren, oder behalten andere Grafikkarten die Oberhand?

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Nvidia Geforce RTX 3060 Ti im Benchmark-Test: 2070-Super- und 5700-XT-Vernichter für 399 Euro
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Hab das so gar nicht kommen sehen den Test.

Aber noch immer: 400€ für ne xx6x TI ist ne Frechheit für mich, die Preisklassen sind total verschoben. Das zahl ich niemanden, auch nicht AMD.

Muss meine Vega 56 noch durchhalten.


Natürlich begrüße ich, dass es mehr Leistung für weniger Geld gibt, aber das dadurch, dass die 2000er Reihe schon absolut verschoebn war, ist es die jetzige 3000er Reihe noch immer.
Und ich finde RTX hochspannend, aber wenn ich 400€ für ne GPU ausgebe und dann schon wieder die Texturen runterschrauebn darf, würd ich mich ärgern. Kommt für mich daher weniger in Frage, obwohl ich RTX eig sehr spannend finde!
 

AlterSchwde-3366

Kabelverknoter(in)
Wer das Glück hat und wie viele Hardwareredaktionen eine Founders Edition zu bekommen, der ist sicherlich mit 400€ für diese Karte gut bedient. Costum Designs soll es erst aber ab 460€ aufwärts geben. Und die schlechte Verfügbarkeit wird die Preise nochmals nach oben treiben. Die meiste Hardware ist für mich aktuell nicht interessant, da sie entweder zu teuer oder einfach nicht verfügbar ist. Corona sei Dank!
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Hätte ich nicht gedacht, dass sie wirklich die 2080 SUPER abhängt. Mit 8 GiB VRAM dürfte sie aber auch in der Zukunft ordentlich an WQHD + Ultra zu knabbern haben, vor allem mit aktiviertem RT. Der UVP-Preis ist auch nur Augenwischerei angesichts der aktuellen Situation. Und selbst wenn es nicht so wäre, ist der Preis höchstens für Low-End-PCs interessant. In einem Midrange-PC hat diese Karte mMn nichts zu suchen. Die Variante ohne Ti dürfte dann wohl 50-100€ weniger kosten und ist wahrscheinlich noch im VRAM beschnitten. Finde ich kurios, dass man eine Ti vor dem Basis-Modell verkauft. Gabs das schon mal? Bei NVIDIA müssen ja wirklich die Nerven blank liegen.
 

stahlschnips

PC-Selbstbauer(in)
Und selbst wenn es nicht so wäre, ist der Preis höchstens für Low-End-PCs interessant. In einem Midrange-PC hat diese Karte mMn nichts zu suchen.
Irgendwie habe ich wohl eine verzerrte Wahrnehmung. Ich lese sowas öfter und für mich sind 400€ definitiv midrange und weit von low-end entfernt :hmm:
Ist ja nicht so als wäre es absolut unmöglich mit einer <=200€ Grafikkarte zu spielen...
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Irgendwie habe ich wohl eine verzerrte Wahrnehmung. Ich lese sowas öfter und für mich sind 400€ definitiv midrange und weit von low-end entfernt :hmm:
Ist ja nicht so als wäre es absolut unmöglich mit einer <=200€ Grafikkarte zu spielen...
Im Grunde hast du nicht unrecht, aber die Preise mache ja nicht ich, sondern die Hersteller bzw. die Händler. Während 400€ vor 10 Jahren noch das absolute Highend-Modell gekostet hat, sind wir leider jetzt schon mindestens bei einem Einsteiger-Midrange-PC angekommen. Pascal und vor allem Turing haben die Preise extrem nach oben gedrückt. Zwar rudert man jetzt wieder zurück, aber angesichts der aktuellen Situation gibt es keine Preisentspannung auf den Märkten. Sagen wir mal so, ich persönlich würde mir keine 3060 Ti mehr in meinen PC packen, wenn ich jetzt ein komplett neues System zusammenstellen würde. Für PCs unter 1000€ ist die Karte aber sicherlich keine schlechte Wahl.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Was hier viele übersehen, dass NVIDIA nicht nur die Modelle im Preis nach oben verschoben hat, sondern gleichzeitig die Chips nach unten.
Einen beschnittenen 102er Chip für eine 80er gab es länger nicht mehr, das war eigentlich die Ti.
Ein beschnittener 104er Chip für 60er genauso wenig, das war eigentlich die 70er.
Namen sind letztendlich nur Schall und Rauch, aber die Chipeinteilung bei NVIDIA ist immer ein guter Orientierungspunkt.
Bei Turing hat sich noch jeder beschwert, dass man nicht mehr für sein Geld bekommt als zur letzten Generation, jetzt bekommt man die Leistung für den halben Preis und es wird sich immer noch beschwert :ka: .
 

Registrierzwang

PC-Selbstbauer(in)
Schöne Karte und von der Performance her gut Positioniert.
Wenn die Karte dann auch für 399€ erhältlich sein wird top.
Man kann auch an Wunder glauben. Der "Strassenpreis" wird sich erstmal bei 500-550 Euro einpendeln. Wenn die Karte überhaupt lieferbar ist.

Nachtrag vom 2.12. ... Saturn/Media Markt hat die Karte für 699 Euro momentan ausgepreist - also noch viel teuerer.
 
Zuletzt bearbeitet:

x1337x

PC-Selbstbauer(in)
Das Ding wird Straßenpreis bei 500-600 liegen und das ist dann nur noch bescheuert.
Man kann auch an Wunder glauben. Der "Strassenpreis" wird sich erstmal bei 500-550 Euro einpendeln. Wenn die Karte überhaupt lieferbar ist.

Na und? Das ist bei jedem GPU Launch so.

Da wartet man einfach ein paar Monate - in einem globalen Ausnahmezustand muss man das eben mal akzeptieren - und dann kriegt man das Teil auch für knapp über UVP.
 

SlaveToTheRave

Freizeitschrauber(in)
Aber noch immer: 400€ für ne xx6x TI ist ne Frechheit für mich, die Preisklassen sind total verschoben. Das zahl ich niemanden, auch nicht AMD.
Stimmt.
Aber die Zeiten, in denen die AMD / NVIDIA Mittelklasse Karten für 250 - 350€ weg gingen
und dabei (übertaktet) bis zu 70% der Leistung des Topmodells erreichen konnten, sind leider vorbei.

Und hier und jetzt zahlen wir auch noch den "Pandemie-Aufpreis",
egal ob Konsole, CPU oder Grafikkarte.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Na ja ca 15% schneller als meine alte 1080Ti die ich für 420€ noch gut los geworden bin nach über 3 Jahren, aber 3GB weniger VRAM, auch nicht so sehr der Bringer, aber deutlich besser als was wir bis jetzt gesehen haben.
Die 399€ tun nicht so sehr weh bei nur 8GB. Bis max 1440p sicher eine solide Karte, wenn man die für UVP bekommt gut, da die 3070 deutlich teurer ist für 15% höhere Performance, aber wenn die Preise der 3060Ti auch abgedreht sind, dann sind auch die nicht mehr zu empfehlen.
 

Schori

Software-Overclocker(in)
Bin auf die Verfügbarkeit gespannt.
Da die Ausbeute bei den großen Chips ja wohl recht bescheiden sein soll kann es durchaus sein, dass die 3060 TI in höheren Stückzahlen zur Verfügung stehen. Hier werden ja "nur" Reste verwertet.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Irgendwie habe ich wohl eine verzerrte Wahrnehmung. Ich lese sowas öfter und für mich sind 400€ definitiv midrange und weit von low-end entfernt :hmm:
Ist ja nicht so als wäre es absolut unmöglich mit einer <=200€ Grafikkarte zu spielen...

Hier im Forum hat man eine verzerrte High End Wahrnehmung. Man liest dann so Sätze wie "mit 8GB kann man nicht zocken" usw.. Tatsache ist aber, dass man mit einer GTX 970 oder R9 290 noch jedes Spiel zu laufen bekommt und das sogar recht gut, eine Tatsache, die mancher hier nicht glauben mag. Ich selbst bin übergangsaweise mit einer GTX 670 2GB unterwegs. Da läuft zwar einiges nicht mehr, aber dennoch bin ich in Anno 1800 mit 1400@Mittel unterwegs (mehr als ich erwartet habe).

Gleichzeitig hat uns Nvidia die letzten 8 Jahre hervorragend dazu erzogen immer höhere Preise hinzunehmen.. Bei der ersten Titan (950€) gab es noch einen massiven Aufschrei, wegen der pervrsen Kosten. Dafür gab es, gegenüber der normalen GTX 680, aber den dreifachen VRAM und ca. 60-80% mehr Leistung. Heute erwische ich mich dabei, wie ich denke, dass eine RTX 3080Ti, mit 20GB VRAM für ca. 900€ echt günstig wäre, Nvidia hat uns gut konditioniert. AMD ist zwar billiger, aber auch sie wollen offenbar nichts grundsätzliches ändern, von einer 6900XT für 500€, die 1 Jahrzehnt die magische Grenze waren, kann man nur träumen.

Dafür halten die Karten heute erheblich länger. Mit einer 8 Jahre alten Karte heute noch viele Spiele zum laufen zu bekommen, daran konnte man früher nichtmal denken, nach spätestens 3 Jahren lief auf der neuen Superkiste fast nichts mehr. Wer sich heute eine Karte mit 16GB+ kauft, der dürfte wohl noch über 5 Jahre im oberen Segment unterwegs sein, eventuell sind auch Nutzungsdauern von 10 Jahren drin, wenn man seine Ansprüche reduziert.
 

Daggy82

PC-Selbstbauer(in)
Weiß man schon wann eine 3060 kommt und evtl eine 3050ti?

Zum Test der 3060ti, schöne Karte für den Preis, wird es aber vermute ich mal gegen die RX 6700 mit 12GB nicht einfach haben Abnehmer zu finden.
 

cx19

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was hier viele übersehen, dass NVIDIA nicht nur die Modelle im Preis nach oben verschoben hat, sondern gleichzeitig die Chips nach unten.
Einen beschnittenen 102er Chip für eine 80er gab es länger nicht mehr, das war eigentlich die Ti.
Ein beschnittener 104er Chip für 60er genauso wenig, das war eigentlich die 70er.
Namen sind letztendlich nur Schall und Rauch, aber die Chipeinteilung bei NVIDIA ist immer ein guter Orientierungspunkt.
Bei Turing hat sich noch jeder beschwert, dass man nicht mehr für sein Geld bekommt als zur letzten Generation, jetzt bekommt man die Leistung für den halben Preis und es wird sich immer noch beschwert :ka: .

sehr gutes argument! aber gemeckert wird aus meiner sicht vornehmlich, weil keiner die karten zur uvp kaufen kann. das ist dann schon irgendwie legitim.

naja wenn man bedenkt in welchem zustand unsere welt grade ist, ist meckern wegen nichtverfügbarkeit einer gpu schon leicht übertrieben. :D
 

jadiger

Software-Overclocker(in)
Irgendwie habe ich wohl eine verzerrte Wahrnehmung. Ich lese sowas öfter und für mich sind 400€ definitiv midrange und weit von low-end entfernt :hmm:
Ist ja nicht so als wäre es absolut unmöglich mit einer <=200€ Grafikkarte zu spielen...
Ja so einen Schmarrn geben hier Leute öfter von sich, die Karte ist sogar oberes Midrange.
Unteres High-End ist eine 3070, man weis nicht mal bis jetzt was Low Ende Ampere so leisten wird.
So ein paar Konsolen die ja so 1000 Euro GPUs angepriesen wurden, werden da eher auf 3050ti Leistung sein.
Das wird schon schneller sein wie die 2060, das ist dann Oberes Low-End. Wirkliches Low-End sind dann so APUs und GPUs die bessere Display Ports sind.
Die Hardware hört sich bei Konsolen oft nur gut an weil man es mit Preisen vergleicht wo es die Konsolen noch gar nicht gibt.
Wird es eine 3050ti geben ist das gar nicht mehr toll, wer mal nicht alles auf Ultra gestellt hat. Der wird sich wundern was für Langsame GPUs
heute noch was taugen. Tja und oft ist der Unterschied echt ein Witz und oft können nur alle Settings auf Ultra dann zusammen einen kleinen Vorteil erzielen.

Ich wette der Großteil würde nicht mal merken welche Settings das sind. Würde man ihn nicht sagen schau ganz genau hin und schon gar nicht
im laufenden Spiel.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Hab das so gar nicht kommen sehen den Test.

Aber noch immer: 400€ für ne xx6x TI ist ne Frechheit für mich, die Preisklassen sind total verschoben. Das zahl ich niemanden, auch nicht AMD.

Muss meine Vega 56 noch durchhalten.
Das sehe ich etwas anders und stimme RtZk zu. Auf jeden Fall fehlen zwischen 200 und 400€ vernünftige Grafikkarten.
Was hier viele übersehen, dass NVIDIA nicht nur die Modelle im Preis nach oben verschoben hat, sondern gleichzeitig die Chips nach unten.
Einen beschnittenen 102er Chip für eine 80er gab es länger nicht mehr, das war eigentlich die Ti.
Ein beschnittener 104er Chip für 60er genauso wenig, das war eigentlich die 70er.
Namen sind letztendlich nur Schall und Rauch, aber die Chipeinteilung bei NVIDIA ist immer ein guter Orientierungspunkt.
Das stimmt voll und ganz. Recht, wem Recht gebührt! =)

Viele sollten vielleicht überdenken unabhängig von der tatsächlich benötigten Hardware einfach eines der größten Modelle haben zu wollen.
Da kann man bei größerer Verfügbarkeit in ein paar Monaten auf vernünftige Preise für 3060 Ti und RX 6700 hoffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

GladiusTi

PC-Selbstbauer(in)
Denke 349€ wären hier der passende Preis gewesen. Dennoch eine starke 1080/(1440p) Karte. Für jemanden der noch eine ältere Karte im Rechner hat, sicherlich eine Überlegung wert. Besonders im Bezug auf Cyberpunk und den damit verbundenen Features. (DLSS)
 

Govego

Software-Overclocker(in)
Aber noch immer: 400€ für ne xx6x TI ist ne Frechheit für mich, die Preisklassen sind total verschoben. Das zahl ich niemanden, auch nicht AMD.

Muss meine Vega 56 noch durchhalten.
Da AMD eine ähnliche Preisschiene fährt, wird deine Vega wohl bis in die Ewigkeit durchhalten müssen. Die Preise sind jetzt so, auch von der Konkurrenz, und daran wird sich auch in den nächsten Jahren (+5) nichts ändern.

Die erste, empfehlenswerte Karte der Ampere Generation. 3090 zu teuer und 3080/70 haben jeweils zu wenig VRAM.
"Und welche Karten kann man so von NVIDIA empfehlen?" "Die TI Karten sind ziemlich ausgewogen, den Rest kann man vergessen!".
Ist eine super Karte, die ich mir dann zulegen werde, wenn die Preise in der Nähe der UVP sind, also ohne Pandemieaufschlag in ein paar Monaten. Es sei denn AMD hat ein besseres Äquivalent.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
400 Euro für 2080S Leistung (mit etwas mehr RT und DLSS Leistung) ist sehr gut, wird halt eine Weile dauern bis man sie für UVP bekommt.
Würde mich nicht wundern wenn das Teil in Cyberpunk 2077 besser performt wie AMD's 6800 oder gar 6800XT mit RT und DLSS.
 

stahlschnips

PC-Selbstbauer(in)
Im Grunde hast du nicht unrecht, aber die Preise mache ja nicht ich, sondern die Hersteller bzw. die Händler. Während 400€ vor 10 Jahren noch das absolute Highend-Modell gekostet hat, sind wir leider jetzt schon mindestens bei einem Einsteiger-Midrange-PC angekommen. Pascal und vor allem Turing haben die Preise extrem nach oben gedrückt. Zwar rudert man jetzt wieder zurück, aber angesichts der aktuellen Situation gibt es keine Preisentspannung auf den Märkten. Sagen wir mal so, ich persönlich würde mir keine 3060 Ti mehr in meinen PC packen, wenn ich jetzt ein komplett neues System zusammenstellen würde. Für PCs unter 1000€ ist die Karte aber sicherlich keine schlechte Wahl.
Stimmt schon, kommt immer darauf an wovon man redet.
Geht man von der Kunden-Sicht und normalen Ansprüchen aus, sind 400€ mMn deutlich Midrange.
Aus Sicht des werten Lederjackenträgers sind 400€ Grafikkarten natürlich für den Pöbel.
Ich gehe immer von Ersterem aus. Mir ist ziemlich egal wie sich Nvidia oder AMD ihr Low/Mid/High End definieren.
 

Gabbaguenter

Schraubenverwechsler(in)
So als Übergangs-Karte bis es eine 3080ti oder vernünftige Speicher-Bestückungen einer 3080 gibt wäre die doch Klasse.
Meine gtx 1080 will langsam mal in Rente und RT würde ich ja schon gern mal ausprobieren :ugly:
 

fatDOX8

PC-Selbstbauer(in)
dass sie sich so teuer anfühlt liegt daran das NV einfach in der 30er Serie mit den Zahlen einfach hoch sind

in der klassischen Nummerierung wäre der beschnittene mittlere Chip die 70 geworden

aber da ja niemand "downgraden" will "zwingen" sie so den den Anhänger der Grünen zum Aufstieg in eine höhere Preisklasse :D
 

McFly_76

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn ich schon wieder die UVP Preise sehe :schief:
Es ändert nichts an der Tatsache dass die realen Preise völlig überzogen sind und die Liefersituation mangelhaft ist.

RTX 2060 Super ab 500 € und die schnelleren Turing Modelle sind noch teurer.
RTX 3070 ab 850 € mit Glück zu bekommen.

RX 5700 XT ab 420 € und die RX 5700 noch deutlich mehr ! ?
RTX 5600 XT ab 285 € und die GTX 1660 Super ist schon bei 250 €.
Selbst die RX 5500 XT geht auch mit dem Preis nach oben wo sie noch vor wenigen Wochen unter 200 € lag.

Also wenn jemand unbedingt einen "Killer" oder "Vernichter" in diesem Jahr noch haben möchte, es gibt sie als Wallpaper für Windows :schnarch:
 
Zuletzt bearbeitet:

Llares

PC-Selbstbauer(in)
Leistung ist gut für den Preis. Hatte für meine Vega 56 auch 400 € zum Release gezahlt. Dabei fühlen sich aber die 8 GByte Speicher weiterhin wie ein Sidegrade an, trotz ~60% Mehrleistung zu meiner optimierten Karte. Mal schauen wie sich die Preise die nächsten Monate entwickeln. Dann wird es entweder eine 3060Ti, eine 3070 oder eine 6800, jeweils im Referenzdesign mit WaKü, zum befeuern meines WQHD- Monitors.

Wenn ich mir allerdings die Custom-Designs anschaue, dürften die Aufpreise zur UVP bei 70-100 € liegen (ohne Corona- Steuer). Da hole ich mir dann doch lieber gleich eine 3070 im Referenzdesign...
 

Dreak77

Komplett-PC-Aufrüster(in)
100€ billiger als meine 1080er zur Anschaffung und im Verhältnis schon ordentlich Mehrleistung

wie immer ärgerlich für alle Käufer der 2000er gen, quasi doppelt bezahlt

für den Preis ist sie Ok, für die angesiedelte 1440P Fraktion ausreichend bis zur nächsten gen (je nach Spielszenario)

hier passen auch noch die 8GB finde ich.
 

Hagelzuckererbse

Freizeitschrauber(in)
Costum macht echt keinen Sinn, da bekommt man ja fast schon die 3070 zur uvp wenn wieder verfügbar. Aber trotz des hohen Preises merkt man direkt dieses "will haben" Gefühl, als ob mal wirklich einer Gehirnwäsche unterzogen wurde haha
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
100€ billiger als meine 1080er zur Anschaffung und im Verhältnis schon ordentlich Mehrleistung

wie immer ärgerlich für alle Käufer der 2000er gen, quasi doppelt bezahlt

für den Preis ist sie Ok, für die angesiedelte 1440P Fraktion ausreichend bis zur nächsten gen (je nach Spielszenario)

hier passen auch noch die 8GB finde ich.
Naja die 1080 war damals aber ne andere Leistungsklasse, das war das Äquivalent zur 3070/3080. Das jetzt ne Karte, die 4 Jahre später rauskommt, mehr Leistung zu nem besseren Preis bringt ist nicht beklatschenswert sondern selbstverständlich.

Finde 400€ für eine Mittelklasse GPU immer noch viel Geld. Und zu dem Preis wird die eh nicht bei Release verfügbar sein. Ich tippe mal ganz stark auf 499€bei Release morgen
 

Hagelzuckererbse

Freizeitschrauber(in)
Naja die 1080 war damals aber ne andere Leistungsklasse, das war das Äquivalent zur 3070/3080. Das jetzt ne Karte, die 4 Jahre später rauskommt, mehr Leistung zu nem besseren Preis bringt ist nicht beklatschenswert sondern selbstverständlich.

Finde 400€ für eine Mittelklasse GPU immer noch viel Geld. Und zu dem Preis wird die eh nicht bei Release verfügbar sein. Ich tippe mal ganz stark auf 499€bei Release morgen
Du meinst wohl die customs oder?
 

Edding

PC-Selbstbauer(in)
Naja die 1080 war damals aber ne andere Leistungsklasse, das war das Äquivalent zur 3070/3080. Das jetzt ne Karte, die 4 Jahre später rauskommt, mehr Leistung zu nem besseren Preis bringt ist nicht beklatschenswert sondern selbstverständlich.

Finde 400€ für eine Mittelklasse GPU immer noch viel Geld. Und zu dem Preis wird die eh nicht bei Release verfügbar sein. Ich tippe mal ganz stark auf 499€bei Release morgen
jup eine 1080 hat damals als sie rauskam in etwa 80-110FPS avg rausgehauen
und die 1000er serie hatte einen heftigen Price Premium
 
Oben Unten