• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nvidia 3D-Vision: 3D Blu-rays ab 2010, erste Technik-Infos

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu Nvidia 3D-Vision: 3D Blu-rays ab 2010, erste Technik-Infos gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Nvidia 3D-Vision: 3D Blu-rays ab 2010, erste Technik-Infos
 

kuer

BIOS-Overclocker(in)
Ich mag die Brille nicht und die TFT's sind viel zu teuer, für so eine Spielerei. Man treibt da ein totes Pferd an. :nene:
 

Gornadar

PC-Selbstbauer(in)
Find das ganze generell gut, die Welt entwickelt sich rasend schnell weiter, warum also immernoch alles in 2D sehen? :D
 

-MIRROR-

Volt-Modder(in)
Wenn der Acer GD245HQ in nem ausführlichen test gut abschneidet wird er mein nächster Bildschirm, nur nicht für 400€. Das ist mir noch zu teuer.


Mich stört, dass nur NVIDIA's Grafikkarten 3D-Vision unterstützen... Mal sehen ob es eine Fermi geben wird die in allen Punkten bei der 5870 mithalten oder besser sien kann, und das zu nem vernünftigen Preis. I(ch will das nämlich auch mal ausprobieren mit 3D-Effekt:devil: Und meine GTX260 unterstützt das ja nich -.-
 

Mettsemmel

Freizeitschrauber(in)
Wieso macht man das ganze eig mitm Shutterprinzip?
Hab im Kino 3D gesehn und dafür war nich sone überteuerte Brille nötig. Will nVidia wohl sinnlos Profit machen?
Ich jedenfalls würd mir das Equipment frühestens dann kaufen, wenn Konkurrenz da is...
 

KlawWarYoshi

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn der Acer GD245HQ in nem ausführlichen test gut abschneidet wird er mein nächster Bildschirm, nur nicht für 400€. Das ist mir noch zu teuer.


Mich stört, dass nur NVIDIA's Grafikkarten 3D-Vision unterstützen... Mal sehen ob es eine Fermi geben wird die in allen Punkten bei der 5870 mithalten oder besser sien kann, und das zu nem vernünftigen Preis. I(ch will das nämlich auch mal ausprobieren mit 3D-Effekt:devil: Und meine GTX260 unterstützt das ja nich -.-

bei 3D Spielen kannst du es doch schon testen ;)
zudem gibt es auch ein paar kurzfilme bei nvidia zum download

Krass was nV da in letzter Zeit alles hervorzaubert, weiter so!

ja, wenn alles so läuft wie sie es sich wünschen; dann seh ich eine gute zukunft :daumen:

Wieso macht man das ganze eig mitm Shutterprinzip?
Hab im Kino 3D gesehn und dafür war nich sone überteuerte Brille nötig. Will nVidia wohl sinnlos Profit machen?
Ich jedenfalls würd mir das Equipment frühestens dann kaufen, wenn Konkurrenz da is...

Die Shutterlösung ist bisher für ein 3D-Heimkino die einzige von der BDA unterstützte Technik, weil sie sich im Vergleich mit anderen Verfahren leicht umsetzen lässt. Die in Kinos verbreiteten Standards wie RealD oder Dolby 3D arbeiten mit Polarisation und erfordern spezielle Leinwände sowie mechanisch recht komplexe Projektoren. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

MysticBinary82

Software-Overclocker(in)
Die Shutterlösung ist bisher für ein 3D-Heimkino die einzige von der BDA unterstützte Technik, weil sie sich im Vergleich mit anderen Verfahren leicht umsetzen lässt. Die in Kinos verbreiteten Standards wie RealD oder Dolby 3D arbeiten mit Polarisation und erfordern spezielle Leinwände sowie mechanisch recht komplexe Projektoren. ;)

Warum soll die Polarisationstechnik nicht auch zuhause funktionieren? Man musste nur ein TFT panal dazu bringen abwechselnd in 120 Hz oder unterschiedlich polariesiertes licht abzugeben... das sollte so schwer nicht sein, zumal meistens tfts sowieso schon polarisiertes licht aussenden.
 

KlawWarYoshi

PCGH-Community-Veteran(in)
Warum soll die Polarisationstechnik nicht auch zuhause funktionieren? Man musste nur ein TFT panal dazu bringen abwechselnd in 120 Hz oder unterschiedlich polariesiertes licht abzugeben... das sollte so schwer nicht sein, zumal meistens tfts sowieso schon polarisiertes licht aussenden.

was sind denn die mehrkosten im vergliech zur shutterbrille ?;)
 

Bucklew

Gesperrt
Warum soll die Polarisationstechnik nicht auch zuhause funktionieren? Man musste nur ein TFT panal dazu bringen abwechselnd in 120 Hz oder unterschiedlich polariesiertes licht abzugeben... das sollte so schwer nicht sein, zumal meistens tfts sowieso schon polarisiertes licht aussenden.
Polarisation ist nur mit Verlust der halben Auflösung möglich (siehe Zalman-Monitore), die volle Auflösung wäre theoretisch (ala 3D-Kino) mit zwei Beamern möglich, dafür ist aber eine extrem teure Spezialleinwand vonnöten.

Gerade bei breiter Nutzung durch TFTs, Plasmas & Co ist 120Hz + Shutter wohl die aktuell einzig günstige Möglichkeit, zumindest solange man nicht sehr viele Zuschauer hat.
 

violinista7000

BIOS-Overclocker(in)
Dumm dass der Eizo FX 2431 nur 60 Hz kann, weil der stand bis Heute ganz Oben in meiner Wunschzettel!
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kenneth

Guest
Wieso macht man das ganze eig mitm Shutterprinzip?
Hab im Kino 3D gesehn und dafür war nich sone überteuerte Brille nötig. Will nVidia wohl sinnlos Profit machen?
Ich jedenfalls würd mir das Equipment frühestens dann kaufen, wenn Konkurrenz da is...
Das geht nur mit 2 Beamern und ner spezial Silberleinwand wie im Kino. Theoretisch (und auch Praktisch) geht das auch zuhause. Aber wer bezahlt das schon?

Von daher ist die Schutterlösung eine von sehr wenigen günstigen Lösungen, bei der aber auch die volle Auflösung erhalten bleibt.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Warum soll die Polarisationstechnik nicht auch zuhause funktionieren? Man musste nur ein TFT panal dazu bringen abwechselnd in 120 Hz oder unterschiedlich polariesiertes licht abzugeben... das sollte so schwer nicht sein, zumal meistens tfts sowieso schon polarisiertes licht aussenden.

Die gesamte Funktionsweise von TFTs basiert auf Polarisation...
Entsprechend geben sie alle polarisiertes Licht ab. Die Polarisation zu ändern dagegen würde den Aufwand ~ verdoppeln und die Bildqualität sicherlich nicht verbessern.
Und das alles würde keinerlei Vorteile gegenüber normaler Shuttertechnik bringen, außer eine minimal billigere Brille. (was sich vermutlich in dem Moment lohnt, in dem man mit 19 Leuten vor einem 19" Monitor sitzt)

120-Hz-TFTs sind klasse! Aber m.M.n. nicht wegen 3D-Stereo, sondern weil 60Hz doch zu wenig sind:

Samsung Syncmaster 2233RZ: Was bringen 120 Hertz ohne 3D-Brille? - Samsung, Syncmaster 2233RZ, 3D Vision, Nvidia, 120 Hertz

Das noch in Full-HD und für einen halbwegs akzepatblen Preis: Her damit.

Für mich noch 120 Zeilen und 5" extra und in S- oder H-IPS.
 

w33werner

Komplett-PC-Aufrüster(in)
also echtes 3D ist echt ein riesiger Unterschied zu 2D
wir haben in der Gegend zum Glück ein Kino was die aktuellen Filme oft auch in 3D zeigt, deswegen konnte ich mich schon davon überzeugen

ich überleg mir auch ob 3D- Vision hole, allerdings möchte ich nicht sehr viel Geld in Bildschirm und Brille investieren und dann dsa Projekt nach 2 Jahren eingestellt werden :(
 

TomTomGo1984

PC-Selbstbauer(in)
3D Vision finde ich ansich keine schlechte Lösung...
wir haben sie auf einer Messe ausgestellt und das ergebnis ist wirklich nice wenn man derjenige ist, der die Brille aufgesetzt hat!
Zum alleine Zocken ist es wirklich gut, für einen gemütlichen 3D Kino Abend find ich die Konstellation allerdings ein wenig ungünstig!
Einerseits schränkt das Kabel die reichweite ein und andererseits muss jeder zuseher so eine Brille besitzen, und das geht dann schon recht tief ins geldbörsel!!

Da bin ich mal neugierig mit welcher technik amd die 3D BD unters volk bringen will
 

fabs

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hm, für mich sieht das ganze wie bei CUDA, Stream und DX11 aus. Jeder veröffentlicht seine Technik bis das ganze dann später mal zum Standard wird. Für das ganze 3D-TV ist doch dann außerdem grade wieder ein neuer Monitor nötig, da die aktuelle HDMI-Version ja nicht mit den 120 Hz klarkommt oder?

Kann also ganz schnell teuer werden der Spaß
 
C

Cyron78

Guest
Ich habs schon etwas länger, die 3D Darstellung ist wirklich sehr gut. Was schön wäre, größere TFT´s
und ein Nachteil der Brille..sie dunkelt etwas ab. Und so im Multiplayer zu Zocken Cod6 z.b. ist die Reaktionzeit zu lang bis man ein Gegner sieht in der Ferne.
Ausser in diesen Schneemaps, weils da hell is..
Sehr passent zu Grusel-Zombie Games, da diese eh auf dunklere Atmospäre gemacht sind.

Wers Geld übrig hat kann zuschlagen.. Nvidia is Top :daumen:
 

chakktheripper

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ich bin der überzeugung, dass die 3d technik sich nicht für die breite masse durchsetzen wird, weil ja immer eine brille benötigt wird. also mir wärs nix auf dauer .. für mal im kino ja ..
 
C

Cyron78

Guest
Also ich hab ja mehrere Games hier mal getestet..

^^ was sehr übel -ecklig -gut rüber kommt ist Prototype, durch die Straßen wetzen und die Zombis zerhacken.. ^^
 

KlawWarYoshi

PCGH-Community-Veteran(in)
3D Vision finde ich ansich keine schlechte Lösung...
wir haben sie auf einer Messe ausgestellt und das ergebnis ist wirklich nice wenn man derjenige ist, der die Brille aufgesetzt hat!
Zum alleine Zocken ist es wirklich gut, für einen gemütlichen 3D Kino Abend find ich die Konstellation allerdings ein wenig ungünstig!
Einerseits schränkt das Kabel die reichweite ein und andererseits muss jeder zuseher so eine Brille besitzen, und das geht dann schon recht tief ins geldbörsel!!

Da bin ich mal neugierig mit welcher technik amd die 3D BD unters volk bringen will

welches kabel?
 

FR3D

Schraubenverwechsler(in)
hallo,

ich zocke seit 2000 ausschließlich in 3D.

momentan in 27" 1920x1200 pixel 3D auflösung - mirror type setup - selbstbau.
wer mehr wissen möchte kann sich bei

mtbs3d.com

schlau machen

nvidia ist für mich gestorben, seit sie den weg der zalmann only 3D lösung verfolgen.

gott sei dank gibt es bei
iz3d.com
astreine 3D treiber mit spitzenmässigem support ... und ati karten laufen damit auch bestens.

3d ist die zukunft ... wer einmal 3d gezockt hat kann nicht mehr ohne ...
da ist man wirklich mittendrin und nicht nur dabei !!!!!

ich hoffe das es die 5870 bald mit 2GB oder besser 4gb geben wird.

meine 285gtx superpipe mit 2gb ist einfach zu schwach für 2x 1920 x 1200 mit allem auf maximal. fallout3 mit texturmods geht schon nicht mehr ...

die shutterbrillenlösungen sind von vorgestern ... heutzutage zockt man in 3D mit polarisationsbrillen ... flimmerfrei und fast frei von ghosting.

usw.
FR3D
 
C

Cyron78

Guest
Doch ich kann ohne..^^ da mir die Augen schmerzen nach längerem Zocken.

Kabel ist am Empfänger und die Brille hat keins.. die Batterien in der Brille halten sehr lang bis ewig. Und wenn die mal alle sind wird geladen mit Kabel per USB und 3D funktioniert dann auch trotzdessen.
 

amd-user

Schraubenverwechsler(in)
Ich glaube der acer Beamer heißt nicht x5360 sondern H5360. Aufjedenfall steht auf acer.de nur der H5360: HD Ready mit nvidia 3d vision unterstützung. Und bei z.B. Cyberport auch. :huh:
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Hört sich nach einer Kombination aus stereoskopischem Head-Mounted-Display und 3d-Kamera an.
Ersteres ist vom 3D-Effekt her eine der besten Lösungen überhaupt, man hängt einfach vor jedes Auge ein eigenes Mini-Display. Das ergibt 100%ig Trennung der Kanäle für beide Augen und wenn man das ganze mit einem Bewegungserkennungssystem kombiniert, ermöglicht es Blicke aus verschiedenen Winkeln.
Die Kameras scheinen dazu zu dienen, das ganze auch mit Echtzeit-Bildern der Umgebung zu kombinieren. So wird es z.B. Möglich, sich durch ein leeres Gebäude zu bewegen und verschiedene Einrichtungsgegenstände virtuelle ins Blickfeld einzubinden.

Der Nutzen für Spieler ist aber aufgrund des eigenen Ansteuerungsverfahrens und der Bildqualität gleich null. 800x600 in 18bit ist nun wirklich nicht mehr zeitgemäß (afaik gibts es auch weiterhin keine HMDs, die nenneswert über 1024x786 gehen) und afaik unterstützt Nvidia die Ansteuerung über zwei Kanäle nicht treiberseitig.
 
Oben Unten