• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neues Board mit Heatpipe kühlung

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Neues Board mit Heatpipe kühlung

Hallo, ich werd mir bald ein neues Mb zulegen und habe dabei an das Gigabyte X38-DS5 gedacht. nun zum Problem, ich habe ein BTX-Kompatibles Gehäuße. Dieses ist Seitenverkehrt aufgebaut und das Mainboard steht demzufolge auf dem Kopf. Nun hab ich gehört das es da eventuell Probleme mit der Heatpipe des Boards geben könnte, also das diese nur noch schlecht oder gar nicht mehr funktioniert. Könnt ihr mir das bestätigen, oder dürfte es keine Probleme damit geben?
 

ED101

Freizeitschrauber(in)
AW: Neues Board mit Heatpipe kühlung

Der Heatpipe ansich ist es egal wierum diese steht, es geht darum wieviel Luft über die Heatpipes kommt und das kann bei einem Aufbau "auf dem Kopf" schon wesentlich weniger sein.
 
TE
robbe

robbe

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neues Board mit Heatpipe kühlung

also Luft dürfte nicht das Problem sein. Im Gehäuße sind 5 Lüfter, 3 davon blaßen direkt aufs board. mir gings halt bloß darum, ob die Heatpipe noch voll Funktionstüchtig ist, wenn das Mainboard auf dem Kopf steht.
 
TE
robbe

robbe

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neues Board mit Heatpipe kühlung

nagut, dann bin ich beruhigt. danke für deine hilfe.
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Neues Board mit Heatpipe kühlung

Das funktioniert, da musst du dir keine Sorgen machen, eine Heatpipe ist nicht richtungsgebunden. http://de.wikipedia.org/wiki/Heatpipe

Das ist so nicht korrekt. Dort steht, dass kapilargetriebene Wärmerohre lageunabhängig sind.
Das was in PCs verwendet ist ein normales Wärmerohr sprich die Einbauweise spielt eine große Rolle.
Wenn du ein normales Wärmerohr Kopfüber einbaust funktioniert der Wärmetransport zu den Finnen, wo die Wärme abegeben wird, nicht mehr so gut, da die verdampfende Flüssigkeit bzw das Gas dann aufsteigt und nicht absteigt. Um aber zu den Finnen zu kommen müsste das Gas absteigen. Es kann im schlimmsten Falle zu einem Hitzestau kommen. Wie das bei mir der Fall war.
CPU Kühler überkopf eingebaut und 70° CPU Temperatur und die Finnen (Wärmetaucher) waren nur etwas wärmer als die Raumtemperatur.
Bei richtiger Einbaulage gehen die Temperaturen jetzt nicht mehr über 50° und die Finnen sind auch deutlich wärmer d.h. der Wärmeaustausch findet statt.
In der PCGH haben sie das auch getestet und auch hohe Temperaturunterschiede nur Aufgrund der Einbaulage festgestellt.
Du kannst eine Heatpipe so einbauen wie du willst nur überkopf liefert sie mit Abstand die schlechtesten Ergebnisse.

MFG

Edit: Bearlakeboards (P35, X38, G33... usw) werden nicht mehr im BTX Format hergestellt.
Mein Tip: Entweder du kaufst dir ein neues ATX Case oder du holst dir ein Board mit normalen Kühlkörper. Da ist dann die Kühlleistung sicherlich besser als mit einer überkopfarbeitenden Heatpipe.
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neues Board mit Heatpipe kühlung

@ ED101

Deine Aussage ist falsch. Es ist nicht die Heatpipe kühlt, in dem sie Luft abbekommt, sondern die Lamellen! Die Pipe ist nur für den Wärmetransport zuständig und über Kopf fuktioniert das Prinzip, nach dem ein "Wärmerohr" arbeitet deutlich schlechter. Wie Rain_in_may84 sagt, im PC werden keine kapilargetriebenen Pipes genutzt, daher muss die Ausrichtung stimmen.

Zudem sind die Heapipe-Kühlungen auch nicht soooo viel besser, es kommt ja meinst nur eine Pipe zum Einsatz, zudem ist die Lamellenoberfläche meist etwas geringer als bei einer normalen Kühlung. Zwischen dem Chipsatz eines P35-DS3 und dem des DS4 liegen nur gute 5°.

cYa
 
TE
robbe

robbe

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neues Board mit Heatpipe kühlung

hm, nagut. dann muss ich wohl versuchen da nen anderen Kühler drauf zu basteln. Neues Gehäuse will ich mir allerdings nicht zulegen, da das nicht grad billig war und ich ansonsten auch sehr zufrieden damit bin.
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neues Board mit Heatpipe kühlung

Nimm einen HR-05 oder HR-05 SLI - genug Power, gute Montage, ~15 bis 18.

cYa
 
TE
robbe

robbe

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neues Board mit Heatpipe kühlung

Also ich hab mal nen bisschen nach meinem Gehäuße gegoogelt und bin in einigen Foren gelandet, wo ich mir mal die Systeme der user angeschaut hab. Hab einige gefunden bei denen ein Heatpipe-Board in meinem Gehäuße verwendet wird, einmal sogar das x38-ds5. es scheint also zu gehen ohne das der Chipsatz abraucht. Ich werds einfach mal versuchen und die Temps nen paar Tage im Auge behalten.
 
Oben Unten