• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neues AM2+ System

killer89

Volt-Modder(in)
Moin moin :)
Da nun mein Nachbar konfirmiert ist und sich von seinen "Einnahmen" ;) ein neues System zusammenkaufen will, wollte ich ihm dabei behilflich sein.

Ich hatte an ein AM2+ System gedacht, da dies etwas zukunftssicherer ist, als der Sockel 775, der wahrscheinlich Ende diesen Jahres ausläuft und, so denke ich, preigünstiger ist.

Monitor wird wahrscheinlich ein normaler 17"/19" sein und in nativer Auflösung gespielt werden. Der Prozzi soll mit 3Ghz befeuert werden.

Was haltet ihr von der Zusammenstellung?

edit: als NT hatte ich an ein Enermax Modu oder Pro 425 W gedacht oder doch lieber ne Nummer größer damit es länger hält?
 
Zuletzt bearbeitet:

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Will denn keiner seinen Senf posten? ^^

Na gut dann bin ich mal so frei und geb meinen Senf dazu ^^
hier ist er:

13537d1209375075-neues-am2-system-bornsenf.jpg


Aso zum System will ich auch noch was loswerden.

Zukunftsicherheit ist relativ... ;) und ob der Phenom 3,0 GHz erreicht ist eher fraglich. Zudem ist der Phenom ein krasser Stromschlucker vor Allendingen wenn er OC wird.

Wenns bei dem AMD System bleiben soll, würd ich nur die Festplatte ändern und eine Seagate 7200.11 oder ein WD mit AAKS am Ende im Produknamen greifen.
Die 1024 MiB GT ist relativ sinnfrei, da sie den großen Speicher nicht optimal nutzen kann. Es bietet sich hier eine "normale" 8800 GT an, zumal die 512MiB für den kleinen Monitor ausreichen sollten (selbst mit AA/AF).
Das NT die 425 W reichen vollkommen aus.
Und verzeih mir meine blöde Frage aber warum sollte ein größer dimensioniertes Netzteil länger halten als das mit 425W ?

MFG
 
TE
TE
killer89

killer89

Volt-Modder(in)
Danke für den Senf ^^
Also ich hab halt gedacht, wenn mein Nachbar später nochmal auf nen "besseren" Prozzi umsteigen will, dann hat er von den AMDs länger was, weil der Sockel ja meines Wissens noch länger am Markt sein wird als der 775er und man so nich gleich wieder in ner Sackgasse steckt. 3GHz sollten möglich sein ^^.
Bei der HDD war ich mir auch nich ganz sicher ;) und bei der Graka muss ich halt nochmal erfragen, was er nun letztlich für nen Monitor haben will, ich denke bei höheren Auflösungen sollte das doch sinnvoller sein, vor allem wegen dem Treiber-Bug.
Zum NT kann ich nur sagen, dass eine Nummer größer (Modu 525W) für eventuelle spätere Aufrüstungen (Graka, Prozzi) und vor allem bei OC stabiler sein sollte. Zudem behält man doch ein gutes NT länger als den Rest des PCs. ;)

MfG
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Danke für den Senf ^^
Also ich hab halt gedacht, wenn mein Nachbar später nochmal auf nen "besseren" Prozzi umsteigen will, dann hat er von den AMDs länger was, weil der Sockel ja meines Wissens noch länger am Markt sein wird als der 775er und man so nich gleich wieder in ner Sackgasse steckt. 3GHz sollten
Ja damit dass etwas bringt muss der schnellste AM2+ Prozessor (der jemals für Sockel AM2+ kommt) mind. genauso schnell sein wie der beste Sockel 775 Prozessor. Und ob das jemals so sein wird mal gucken.
Zur Zeit hat Intel mit den 45nm Wolfdales und Yorkfields im Verbrauch (idle wie load) und in der Leistung die Nase ganz weit vorne. Von der Übertaktbarkeit wollen wir hier lieber nicht reden sonst schämt sich AMD noch in Grund und Boden^^

und bei der Graka muss ich halt nochmal erfragen, was er nun letztlich für nen Monitor haben will, ich denke bei höheren Auflösungen sollte das doch sinnvoller sein, vor allem wegen dem Treiber-Bug.
Mit dem neuen Treibern(174,XX) hat Nvidia den den RAM Bug so gut wie beseitigt.
Zudem bringen die 1024MiB Speicher erst einen Vorteil, wenn die Frames sowieso schon im unspielbaren Bereich sind (ob man da nun mit 12 oder 5 Fps spielt ist dann vollkommen egal). Zudem wie ich schon gesagt habe, kann die GT den Speicher nicht ordendlich nutzen (Aufrgrund der zu geringen Speicherbandbreite).

Zum NT kann ich nur sagen, dass eine Nummer größer (Modu 525W) für eventuelle spätere Aufrüstungen (Graka, Prozzi) und vor allem bei OC stabiler sein sollte. Zudem behält man doch ein gutes NT länger als den Rest des PCs. ;)

Wie schon gesagt der Phenom ist einer der schlimmsten Stromverbrater auf den Markt (wenn sich das nicht bald ändert schießen die sich noch selber ins Aus) darum kann man davon ausgehen, das die CPUs in Zukunft auch nicht mehr verbrauchen als jetzt (Green IT blabla usw.).
Bei Grafikkarten ist auch nicht mit einen signifikanten Anstieg des Verbrauches zu rechnen. Selbst mit Übertakten reicht das 425 Watt NT dicke.
Du musst mal im Watt-Sammel-Thread gucken, der8auer ist Spitzenreiter mit 2 Grafikkarten (8800GTS 512 MiB) und 2 CPUs (AMD FX-74), alles übertaktet und er kommt auf 480W Stromverbrauch (und das ist die Leistung die das Netzteil aufnimmt und nicht abgibt d.h. was das Netzteil tatsächlich liefert sind so ca. 390 Watt) diese Werte erreicht dein Nachbar nicht einmal annähernd selbst mit OC.

MFG
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
Also ich wollt dich nur mar drauf ansprechen, dass das Mainboard offiziell nicht mit dem 9850 Be zusammenarbeitet.

Das GA-MA790X-DS4 für ~20 mehr dagegen schon und du hast die Möglichkeit für Mittelklasse-Crossfire. Der Kühler ist nicht schlecht, aber eventuell solltest du dir einen Ultra 120 Extreme + leisen Lüfter überlegen. Kosten sind auch nicht so viel anders (wo du halt bestellst) ...

An sich müssten die Phenoms schon mal den Penryn überholen, is nur die Frage wann...

e:/ Übrigens, so schelcht wäre eine HD3870 gegenüber der 8800GT nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
killer89

killer89

Volt-Modder(in)
Aha... ich bin der Meinung, das alle 770er den Phenom unterstützen... aber lasse mich gerne eines Besseren belehren. CF wird wohl kaum eine rolle bei meinem Nachbarn spielen, da lieber mehr Leistung bei einer Einzelkarte.

edit: ich weiß ja auch nich, was man von z.B. ASUS-Boards halten soll...
edit2: auch bei dem von dir genannten board gibts laut alternate.de keine Unterstützung für den Phenom 9850BE, siehe hier
wo hast du denn deine Quellen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
tja, AMD hat bei den eigenen Chipsätzen drauf geachtet, dass alles kompatibel ist. Nur die Boardhersteller mal nicht. Öh, ich hab die 8800Gt gemeint. sry, mein fehler, ich korrigiers oben.

das GA-MA790X-DS4 is jedenfalls eins der wenigen Gigabytes die den Phenom unterstützen ... und kostet relativ wenig mehr.

e:/ ich vergaß: offizielle unterstützung meine ich. er soll aber schon auf dem GA-MA770-DS3 laufen...nur mit bils mehr Spannung. mal schauen, ob ein neues Bios da was richtet..
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Zukunftsicherheit ist relativ... ;) und ob der Phenom 3,0 GHz erreicht ist eher fraglich. Zudem ist der Phenom ein krasser Stromschlucker vor Allendingen wenn er OC wird.
Die 08er Phenoms schaffen das, da die 9x50er alle 08er sind, sollte das kein Problem sein.

Und ob die Intel CPUs beim Übertakten noch sparsam sind, darf bezweifelt werden.
Auf jeden Fall hat man beim AMD einen Preisvorteil, der nicht unerheblich ist.

Da hat AMD zwischendurch schon was getan ;)
Wenns bei dem AMD System bleiben soll, würd ich nur die Festplatte ändern und eine Seagate 7200.11 oder ein WD mit AAKS am Ende im Produknamen greifen.
Da kann ich nur zustimmen.
 
TE
TE
killer89

killer89

Volt-Modder(in)
@ Stefan
Was ist den mit dem Mainboard? Geht das so i.O. oder gibts bessere Alternativen?
Am besten mit Link bei K&M, da es direkt abgeholt werden soll.

MfG
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
Hmm.. ich hab grad mal bei Gigabyte gestöbert und demnach wird der Phenom unterstützt, siehe hier

Ich interpretiere aber dass N/A hinter dem Phenom 9850 steht als "N/A = Not support " und behaupte deswegen, dass es keine offizielle Unterstützung gibt.

Falls aber N/A anstelle einer Biosversion steht, und es trotzdem offiziell unterstützung gibt, dann bin ich baff.
 
TE
TE
killer89

killer89

Volt-Modder(in)
:klatsch: Augen auf im Straßenverkehr... das hab ich doch glatt überlesen... ich halte das nicht für ne Bios-Version ;) ärgerlich :wall:
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
tja, schön dass gigabyte mit voller AM2+-Unterstützung wirbt...(+- schaut Saublöd aus)

Du musst dann eventuell auf ein GA-Ma790X-DS4 zurückgreifen oder auf ein günstiges MSI-Board zurückgreifen.
 
TE
TE
killer89

killer89

Volt-Modder(in)
*grummel* sch*** Verein... beste Lüftersteuerung am Markt, aber Verarschung am Kunden... Tipps wegen guter Boards sind gern gesehen ;)
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
@ Stefan
Was ist den mit dem Mainboard? Geht das so i.O. oder gibts bessere Alternativen?
Am besten mit Link bei K&M, da es direkt abgeholt werden soll.
Also da wüsst ich jetzt nicht so recht, was man in dem Bereich sonst nehmen könnte.

Ob man mit den ASUS ATX Bretter Übertakten kann, kann ich leider nicht sagen...
 

MrMorse

Freizeitschrauber(in)
Ich interpretiere aber dass N/A hinter dem Phenom 9850 steht als "N/A = Not support " und behaupte deswegen, dass es keine offizielle Unterstützung gibt.

Falls aber N/A anstelle einer Biosversion steht, und es trotzdem offiziell unterstützung gibt, dann bin ich baff.

"N/A" heisst: Not Available = Nicht Verfügbar ;)

Aber auch Du hast Recht: Was nicht da ist, kann auch nicht supported werden :D
 
Oben Unten