• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neues System als Ersatz für 8 Jahre altes System

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Neues System als Ersatz für 8 Jahre altes System

Bin da vor Jahren einmal mit auf die Schnauze gefallen und das System war hin.
Also das glaub ich eher weniger ;)
Aufs Flashen hab ich selbst aber eig mal so gar kein Bock muss ich ehrlich gestehen
Das ist heutzutage nichts anderes als ein Windows Update. Du ziehst ne Datei auf nen Stick, gehst ins Bios, klickst auf die Datei und das wars :ugly:
Dann startet der PC einmal neu und fertig. Das solltest du schon machen. Das neueste Bios lohnt sich. Gerade wegen dem Chipsatz Lüfter.
 
TE
N

Nicekisch

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Neues System als Ersatz für 8 Jahre altes System

Gut, das is auch knapp 20 Jahre her und ich war 13 :D
Versuch macht klug.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Neues System als Ersatz für 8 Jahre altes System

Jo es wird dann der Mugen 5 in der PCGH Edition :)

Aufs Flashen hab ich selbst aber eig mal so gar kein Bock muss ich ehrlich gestehen. Bin da vor Jahren einmal mit auf die Schnauze gefallen und das System war hin.
Aber mega gut und wertvoll, dass du das anmerkst! Danke :)

Bios Update?
Ist heute kein Problem. Neueste Bios Version herunter laden, entpacken.
Bios Datei aufn Stick packen und dann im Bios mit dem Stick das Bios updaten.
 
TE
N

Nicekisch

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Neues System als Ersatz für 8 Jahre altes System

So, dann hoffentlich hier das Finale :)
Warenkorb | Mindfactory.de

Habe die Graka noch gegen die Zotac getauscht und werde den Link dann auch im ersten Post ganz oben noch reinhauen, für die Lesefaulen der Zukunft :D
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Neues System als Ersatz für 8 Jahre altes System

Das 550er E11 reicht aus. 750 Watt brauchst du nicht.
 
TE
N

Nicekisch

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Neues System als Ersatz für 8 Jahre altes System

Das Thema hatten wir ja schon, für künftige Reserven bzgl. Graka wäre mir ein etwas stärkeres aus persönlicher Präferenz einfach lieber :)
Ursprünglich wollte ich ja auch "nur" das 650er nehmen, was sich dann lt. genanntem Rechner auf Seite 4 bei 74% Auslastung bewegen würde, aber aufgrund der Anmerkungen hier bzgl. des 650er dann auf Vorschlag hin gleich das 750er genommen habe.

Dieses pendelt dann lt. Rechner so bei 64% rum, was ich persönlich jetzt nicht allzu krass underpowered finde. Und grundlegende Nachteile hinsichtlich Enerfgieeffizienz habe ich hier im Forum per Suche auch nicht rekonstruieren können.-
 
Zuletzt bearbeitet:

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Neues System als Ersatz für 8 Jahre altes System

Die Rechner stimmen nie. Das ist eig alles was man dazu sagen muss :D
Dein System wird nicht mal ansatzweise 400W ziehen. Wenn du lieber ein überdimensioniertes NT hast und damit ein besseres Gefühl hast, okay von mir aus, ist ja kein schlechtes NT :ugly:
Aber es wäre nicht nötig. Den Rest musst du jetzt entscheiden.
Du kannst auch nichts aufrüsten was irgendwie 750W bräuchte, es sei ndenn du kaufst nen 9900k mit ner 2080Ti und übertaktest.
 
TE
N

Nicekisch

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Neues System als Ersatz für 8 Jahre altes System

Wie gesagt, was ist der Nachteil? ^^;
Wenn ich ein 750W kaufe, werden ja nicht permanent 750W durch die Leitungen geballert, sondern m.E.n. nur der jew. benötigte Verbrauch.

Damit bliebe für mich dann lediglich der Unterschied "läuft eher am Limit" vs. "läuft nie am Limit" (und dadurch ggf. kühler, ruhiger, usw.). Oder wo habe ich hier einen Denkfehler?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Neues System als Ersatz für 8 Jahre altes System

Wie gesagt, was ist der Nachteil? ^^;
Wenn ich ein 750W kaufe, werden ja nicht permanent 750W durch die Leitungen geballert, sondern m.E.n. nur der jew. benötigte Verbrauch.

Richtig.

Damit bliebe für mich dann lediglich der Unterschied "läuft eher am Limit" vs. "läuft nie am Limit" (und dadurch ggf. kühler, ruhiger, usw.). Oder wo habe ich hier einen Denkfehler?

Falsch.
 

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
AW: Neues System als Ersatz für 8 Jahre altes System

Wie gesagt, was ist der Nachteil? ^^;
Wenn ich ein 750W kaufe, werden ja nicht permanent 750W durch die Leitungen geballert, sondern m.E.n. nur der jew. benötigte Verbrauch.

Damit bliebe für mich dann lediglich der Unterschied "läuft eher am Limit" vs. "läuft nie am Limit" (und dadurch ggf. kühler, ruhiger, usw.). Oder wo habe ich hier einen Denkfehler?

Was das System an Leistung zieht und was das Netzteil liefert, lässt sich am Ende in der Effizienz als Kennziffer ausgeben. Bei be quiet! beträgt die Effizienz etwa 85-90 Prozent bei 20 Prozent Auslastung, also quasi Idle bzw. Desktop-Betrieb. Die höchste Effizienz erreichen die meisten Netzteile bei 40-60 Prozent Auslastung, danach fällt sie auf hohem Niveau.

Ein überdimensioniertes Netzteil zieht also mehr Strom, um die gleiche Leistung bereitzustellen, weil im Effizienzbereich zu wenig Leistung angefordert wird. Ganz vereinfacht gesprochen. Vergleichbar mit einem Motor mit mehr Hubraum. Der säuft im Stadtverkehr immer mehr Sprit als einer mit kleinerem Hubraum, selbst im Standbetrieb (Idle).

Lastspitzen sind übrigens kein Problem. Igor Wallossek von Igor‘s LAB hat das mal genau getestet, da werden auch Lastspitzen von 700 Watt über etwa eine Millisekunde und höher problemlos von 550 Watt-Netzteilen vertragen, ohne dass Schutzschaltungen auslösen.

Wenn Du mal in die Signaturen der Leute hier schaust, haben viele eine Kombi aus 3700X + 2080(Ti) + Straight Power E11 550 Watt... das wäre anders, wenn es nicht problemlos funktionieren würde. Ps. Bei mir funktioniert es auch ohne Probleme.

Dein System wird unter Vollast 300-400 Watt maximal ziehen. 3700X oder 9700k ziehen etwa 150 Watt auf allen Kernen. Eine 2080 etwa 200 Watt. Eine 2080Ti etwa 250 im sogenannte 99Percentile (also in 99 Prozent der Zeit unter Volllast), kann aber bis zu 340 Watt ziehen. Das Restsystem ist in der Leistungsaufnahme dagegen zu vernachlässigen, so maximal 50 Watt inklusive Reserve.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
N

Nicekisch

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Neues System als Ersatz für 8 Jahre altes System

Alright alright, damit haben wir es dann ja jetzt: Warenkorb | Mindfactory.de

Vielen lieben Dank euch allen für die Unterstützung und die Erklärungen in den Details :)
So kann ich nun ruhigen Gewissens kaufen :)

Vllt. warte ich noch die Cyber Week ab, aber glaube nicht, dass dann zufällig genau aus der Konfig was darunter fällt.
 
TE
N

Nicekisch

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Neues System als Ersatz für 8 Jahre altes System

Moin, ich muss mich leider doch nochmal melden weil Mindfactory derartige Lieferverzögerungen hat, sodass die SSD erstmal nicht mehr verfügbar ist .. nach Kontakt mit dem Kundenservice wurde mir nun diese hier ohne Aufpreis angeboten:

1000GB Samsung PM981 bulk M.2 2280 PCIe 3.0 x4 32Gb/s 3D-NAND TLC (MZVLB1T0HALR) - M.2 SSDs

Der Kundenservice schrieb wörtlich, dass sie mir damit "einen Oberhammer" anbieten könnten.
Wie seht ihr das? Ist die leistungstechnisch noch besser als die Corsair?

Benchmark habe ich hier gefunden und die Samsung scheint in einigen Facetten aufgrund ihres Releasedatums (2017) unterlegen zu sein..: UserBenchmark: Corsair Force NVMe PCIe M.2 vs Samsung PM981
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten