• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming-Rechner

flockig

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich brauche wie so viele Andere auch Hilfe bei der Hardwareauswahl.
Mein derzeitiger Rechner ist ziemlicher Flickenteppich und es wurden über die Jahre hinweg diverse Teile ausgetauscht oder ergänzt, daher wollte ich nun einmal einen komplett neuen PC anschaffen.
Muss dazu sagen, dass mir vor Jahren ein Freund den PC komplett zusammengestellt und mich danach bei den einzelnen Teilen beraten hat, will ihn jetzt allerdings nicht mehr mit einer kompletten Neuanschaffung nerven. Ich selbst habe leider wenig technische Ahnung, habe mich ein wenig versucht schlau zu machen, aber mir fehlt da leider das Verständnis. Trau mir aber zumindest zu, selbst rumzuschrauben.

1.) Wie hoch ist das Budget?

max. 2.000€ (muss nicht vollkommen ausgereizt werden ;) )

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird?

Ev Window 10

3.) Soll es ein Eigenbau werden?

Eventuell.

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann?

Samsung MZ-75E120B/EU 850 EVO interne SSD 120GB (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III), gekauft 09/2015
Toshiba Canvio Basics 2 TB Mobile Festplatten (6,4 cm (2,5 Zoll), USB 3.0), gekauft 02/2018
Western Digital WD5000AAKX Caviar BLUE 500GB (etliche Jahre alt)
Corsair RM750x Netzteil (Voll-Modulares Kabelmanagement, 80 Plus Gold, 750 Watt, EU), gekauft 02/2018
Arctic F12 Silent - Besonders leiser 120 mm Gehäuselüfter, gekauft 04/2018

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)

2 Monitore werden verwendet, zur Verfügung stehen:
Samsung S27E370D (Horizontal Frequency 30 – 81 kHz, Vertical Frequency 48 – 75 Hz, Resolution Optimum resolution 1920 x 1080 @ 60 Hz)
LG 22MP67VQ-P (max.Auflösung 1920 x 1080 @ 60 Hz digital; Frequenzbereich horizontal 30,00 - 83,00 kHz, Frequenzbereich vertikal 56 - 75 Hz)
HP LA2405wg (Horizontal Frequency 24 to 76 kHz, Vertical Frequency 50 to 63 Hz, Native Resolution pixels 1920 x 1200 @ 60 Hz (WUXGA), 16.7 Million)

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

Vorrangig für Gaming (aktuell zB Anthem), Browser ist immer mit zig Tabs offen, Netflix und Youtube laufen oft neben dem Zocken.
Will auf jeden Fall keine Abstriche machen müssen, die maximalen Grafiksettings sollten möglich sein.

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?

SSD ist mit 120GB vorhanden, hat bis jetzt für das Betriebssystem gereicht. Rest wird auf HDD gespeichert, derzeit eine externe mit 2TB vorhanden. Hätte gerne Platz für eine interne, falls ich mal eine nachrüste.
Bin offen, falls hier was anderes empfohlen wird.

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

Hab technisch keine Ahnung davon, also wohl nicht.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)

WLAN soll vorhanden sein.
Optisches Laufwerk wird nicht benötigt.
Sollte nicht allzu laut sein (haben ohnehin viele Geräte hier im Raum).
Beleuchtung / Glasdesign nicht nötig.
PC steht unter dem Tisch (hat genügend Luftzufuhr rundherum).
3-4 USB Steckplätze an der Front benötigt.
2 Monitore werden angeschlossen.
Haben zwei Langhaarkatzen - macht es Sinn, hier Filter wegen den Haaren zu verbauen?


Hoffe ich habe damit alles abgedeckt :hmm:
 
Zuletzt bearbeitet:

LimeGreen777

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus, ich habe hier mal was für dich zusammengestellt und komme auf knapp 1.300€.

MSI MPG Z390 GAMING EDGE AC, Mainboard

Intel(R) Core™ i5-9600K, Prozessor boxed

Alpenfoehn Brocken 3, CPU-Kuehler

Corsair DIMM 16 GB DDR4-3000 Kit, Arbeitsspeicher schwarz, CMK16GX4M2D3000C16, Vengeance LPX

MSI GeForce RTX 2070 GAMING 8G, Grafikkarte 3x DisplayPort, HDMI, USB-C

https://www.alternate.de/WD/WD20EZRZ-2-TB-Festplatte/html/product/1231590?

https://www.alternate.de/Nanoxia/Deep-Silence-3-Tower-Gehäuse/html/product/1149604?

https://www.alternate.de/SilverStone/SST-FF124BY-Lüfterfilter/html/product/1227746?

Mit dieser Hardware hast du auf jeden fall die nächsten Jahre ruhe, ggf. könnte man sogar schon 32GiB RAM verbauen, je nachdem was du so spielst, den rest könntest du zum Beispiel in einen 144Hz Monitor (evtl. in 1440p) investieren.
Was die Grafikkarte betrifft: Wenn du irgendwann mal auf einen Monitor in WQHD @144/ 165Hz gehen solltest, hast du mit der Karte keine Probleme, für Gaming in FHD bei 60Hz würde auch eine billigere Karte ausreichen.
Ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen.
 

durky91

Komplett-PC-Aufrüster(in)
kleine Anregung du darfst nicht erwarten das mit diesem oder einem anderen System Anthem oder andere im Early Access steckende Games optimal und mit hohen Settings laufen werden....damit ich dir schon mal die Enttäuschung vorweg nehme^^

Gruß

Durky
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Will auf jeden Fall keine Abstriche machen müssen, die maximalen Grafiksettings sollten möglich sein.

Dir ist hfftl bewusst, dass du dir auch eine RTX 2080 Ti kaufen könntest (wenn´s dein Budget zuließe) und die bei entsprechenden Settings in die Knie ginge oder? :rollen:

Evtl solltest du das hier mal lesen: http://www.pcgameshardware.de/Scree...cials/Ultra-Details-User-Special-Ion-1197330/


BTW: Den I5 halte ich für die falsche Wahl:

1 Toshiba P300 High-Performance 2TB, SATA 6Gb/s, bulk (HDWD120UZSVA)
1 AMD Ryzen 5 2600X, 6x 3.60GHz, boxed (YD260XBCAFBOX)
1 Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18 (BLS2C8G4D30BESBK/BLS2K8G4D30BESBK)
1 KFA² GeForce RTX 2080 EX [1-Click OC], 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (28NSL6UCU9EK)
1 ASRock B450 Pro4 (90-MXB8B0-A0UAYZ)
1 ASUS USB-N13 B1, 2.4GHz WLAN, USB-A 2.0 (90-IG13002N01-0PA0)
1 Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
1 be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 (BN281)
0 Alpenföhn Brocken 3 (84000000140) (da Lautstärke subjektiv ist, musst du sehen, ob ein extra Kühler notwendig ist)

Dazu noch evtl. Windows 10 von mmoga oder lizengo....
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

flockig

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
danke für die schnellen Antworten :) Vielleicht bin ich etwas naiv in meinen Anforderungen - habe wie gesagt wenig technische Kenntnis, Entschuldigung dafür.
Aber oft manchen die kleinen Details bei den Ultra Settings doch einen netten Unterscheid aus ^^

Hätte vielleicht erwähnen sollen, dass ich aktuell den i5 habe, gekauft 09/2015 mit dem folgenden Aufrüstungskit:
One PC Aufrüstkit | Intel Core i5-4590, 4 x 3.30GHz | Haswell-Refresh | montiertes Aufrüstset | Mainboard: MSI B85M-E45 | 16 GB RAM (2 x 8192 MB DDR

Da ich gesehen habe, dass die aktuelleren Spiele oft i7 als empfohlen anführen, hätte ich gedacht, dass der (oder Ryzen 7?) schon angebracht wäre bei einer kompletten Neuanschaffung.
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Im Vergleich zum bisherigen I5 ist es fast wurscht, welchen Hersteller du nimmst.
Alle gängigen Daddel-CPUs wie AMD 2600(x) oder 2700(x) oder Intels 8600k oder 8700k oder gar 9900k bringen dir einen deutlichen Schub.
Vom P/L Verhältnis sind die AMDs derzeit schlichtweg deutlich attraktiver und du wirst es nicht merken, ob du nun 90% oder 100'% Mehrleistung hast.
Entscheidend und in Richtung deines Anspruches ist die GPU.
Die Aufstellung von Einwegkartoffel zielt genau in diese Richtung.
Nur wenn du FPS-Fetischist bist, kannst du zw. dem 2600x und dem 8700k einen Unterschied feststellen.
Hast aber eben gute 200 € beim Einkauf gespart.
Und genau dieses Geld würde ich im Zweifel in eine GPU stecken.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Du kannst dir auch einen 8 Kerner kaufen. Das budget ist ja vorhanden. Ob du dann eher den 2700 oder den 9700k nimmst, ist dann Geschmackssache.
Den 9900k finde ich persönlich immer noch etwas zu teuer. Da würde ich dann eher den 9700k nehmen und das gesparte Geld in mehr RAM investieren.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Ich bleibe beim Ryzen - von mir aus auch den 2700X inkl. X470 Board - da ich den I7 für nicht notwendig halte. Für 60 Bilder in der Sekunde reicht auch der 2600 locker aus ^^
 
TE
F

flockig

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
ich hab mich noch bisschen umgesehen und mich von einem Freund beraten lassen. Wären jetzt zu dieser Zusammenstellung gekommen:

ALTERNATE.at - Apple, Notebook, PC und Technik guenstig kaufen

1 x Alpenföhn Brocken 3, CPU-Kühler HXLE66 € 43,99
1 x Crucial MX500 1 TB, Solid State Drive IMKMCX € 139,90
1 x AMD Ryzen 7 2700X, Prozessor HR7A23 € 334,-
1 x G.Skill DIMM 16 GB DDR4-3000 Kit, Arbeitsspeicher IEIGGR21 € 89,90
1 x MSI X470 GAMING PRO CARBON, Mainboard GREMRJ € 179,90
1 x MSI GeForce RTX 2070 Gaming Z 8G, Grafikkarte JFXN0R06 € 599,-
1 x Nanoxia Deep Silence 3, Tower-Gehäuse TQXNDO € 71,90
1 x Corsair HX750, PC-Netzteil TN7V6H01 € 139,90


Für rund € 1600 inklusive Netzeil und ohne Betriebssystem.

Hat noch jemand Bedenken oder Anmerkungen dafür?

Grüße
 
TE
F

flockig

Schraubenverwechsler(in)
Also ich hab das 750 ohnehin schon. kann für meinen Freund ein weniger starkes bestellen, aber reicht 550 aus? Mein altes 500W am alten PC ist mir abgeschmiert
 
TE
F

flockig

Schraubenverwechsler(in)
Das alte müsste ein Sharkoon SHA550-12EUP 500W gewesen sein, mein jetziges ist genau das angeführte Corsair HX750
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wie gut das Sharkoon SHA550-12EUP 500W damals war kann ich nicht sagen, technisch gesehen hat es aber schon ein paar Jahre auf dem Buckel, und Netzteile altern auch während der Nutzung.
Es kann vor allem Probleme geben wenn neue Hardware (z.B. Grafkkkarte) eingebaut wird, die andere Anforderungen an das Netzteil hat (z.B. schnelle Lastwechsel durch die Turbo-/Boostfunktion), als die alte.

Wenn man den PC (CPU/GPU) nicht am Limit betreiben möchte, dann reicht ein qualitativ gutes Netzteil mit 450-550 Watt aus.

Gruß Lordac
 
Oben Unten