• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming PC OK?

Kerem2907

Kabelverknoter(in)
Hallo liebe Community,

ich will in in den nächsten Wochen meinen nunmehr über 5 Jahren alten Core2Quad Q6600 in Rente schicken und ihn durch einen neuen Rechenknecht ersetzen. Ich zocke gerne neue Spiele in Full HD, vollen Details und mit Kantenglättung. Dennoch sollte mein Preis im Überschaubaren bleiben (c.a 1300€) Hier ist meine vorläufige Zusammenstellung:

Mainboard: MSI Z77MPower
Netzteil: Be Quiet Straight Power E9 580W
CPU: Intel Core I5 3570K
SSD: Samsung SSD 840 Pro oder Plextor M5 Pro jeweils mit 128Gb ??
HDD: Seagate Barracuda 7200 1Tb
Grafik: Radeon 7950 Boost
Ram: GSkill Trident X 2X4GB
Gehäuse: NZXT Phantom Midi
Wakü: Kompaktwasserkühlung
Dazu noch ein paar Lüfter ins Gehäuse

Wie man sehen kann gibt es noch ein paar unvollständige Punkte und Fragen. Ich habe bisher immer auf Luftkühlung vertraut und würde aber nun gerne meine CPU mit Wasser kühlen. Die CPU soll mit einer Leistung von c.a 4,3 Ghz übertaktet laufen. Da ich keine Unmengen an Kohle raushauen kann, soll es eine Kompaktwasserkühlung sein. Welche würdet ihr mir empfehlen? Und noch viel wichtiger ist; passt dann alles in mein NZXT Phantom Midi Gehäuse?
Bei der Grafikkarte habe ich zunächst zu einer GTX 660Ti tendiert, da ich eigentlich Nvidia bevorzuge. Nun stimmt aber meiner Meinung nach das Preis/Leistungsverhältnis nicht so sehr im Gegensatz zu einer Radeon 7950 Boost. Daher tendiere ich zurzeit eher zu einer Radeon Karte. Welche es genau sein soll habe ich mir bisher noch nicht überlegt und bin offen für Vorschläge :daumen:
Sicherlich gibt es günstigere Mainboards mit ähnlicher Leistung aber ich bin der Meinung, dass eine Festung nur aus einem soliden Fundament bestehen kann.
Ich bin auf eure Antworten gespannt :hail:
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Board würde ich eher ein Gigabyte Z77-X D3H oder Asrock Z77 Extreme3 nehmen, beim MSI Board kann man die CPU Spannung nicht über den Offset Wert regeln :nene:

Netzteil reicht die 480 Watt Variante völlig aus, auch zum Übertakten.

SSD reiche die normale SSD840. Einen Unterschied zur Pro merkt man nur in SSD-Benchmarks.

RAM solltest Du low-profile kaufen, z.B. G.Skill Ares 2x4GB 1600MHz CL9.

Für 4,3 GHz brauchst Du definitiv keine Wasserkühlung, da reicht ein Thermalright Macho HR-02 völlig aus.

Preis/Leistungsknaller bei der Grafikkarte ist im Moment die Sapphire HD 7870 XT.
 

NX-Reeper

Freizeitschrauber(in)
Kann Softy nur zustimmen. Auch zu empfehlen ist Thermalright Silver Arrow.

Oder auch noch ein günstigeres MB und dann ne 7970 oder GTX 670 dazu.
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Die Asus GTX 670 DC-II oder Gigabyte GTX 670 WindForce wären super und auch im Budget, wenn man bei den anderen o.g. Sachen einspart.

Oder halt eine Sapphire HD7970 Dual Fan.
 
TE
K

Kerem2907

Kabelverknoter(in)
Vielen Dank für die schnellen Antworten.
Habe mir auch schon das Gigabyte Z77-X D3H überlegt, da ich bisher immer gute Erfahrungen mit Gigabyte mainboards sammeln konnte. Das MSI Z77M Power ist aber meiner Meinug nach das insgesamt bessere board. Besonders gut finde ich das integrierte Wlan und die overclocking Möglichkeiten. Werde erst herausfinden müssen, welcher Cpu Takt optimal ist. Die Wasserkühlung für die CPU will ich einbauen, um größeren Spielraum nach oben beim overclocking zu haben.
Mir ist es besonders wichtig, dass das Gesamtpaket stimmt und die GTX 670 würde ich mir nicht kaufen wenn ich dafür an anderen Stellen wie dem mainboard sparen muss. Die Tipps für Ram und SSD finde ich gut, vielen Dank!
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Das Board ist zum Übertakten völlig Banane, und für WLAN würde ich eher einen WLAN-Stick kaufen, ist flexibler. Daher würde ich mir den Aufpreis für das MSI MPower sparen, lohnt einfach nicht.

Ab 4,5 GHz ist es eh nicht mehr alltagstauglich, daher würde ich bei einem guten Luftkühler bleiben. Außerdem geht die Pumpe bie der Corsair gerne mal kaputt oder klackert :daumen2:
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Dann sind die Standard Lüfter des H100 unfassbar laut. Die müssten ausgetauscht werden was nochmal Geld kostet.
 

DrWaikiki

Software-Overclocker(in)
Wieso? Sparsam ist es. Und für ein Board in dieser Preisklasse ist es unschlagbar. Die Features sprechen für sich. ( wenn man sie braucht)
Das MPower kann ich daher empfehlen :daumen:
 
TE
K

Kerem2907

Kabelverknoter(in)
Okay, ich greife wohl zu keiner Kompaktwasserkühlung wie es aussieht. Habe heute auch gelesen, dass demnächst (man munkelt im Mai dieses Jahres) die neue Nvidia Generation herauskommen soll.
Bei der Grafikkarte bin ich echt unschlüssig, soll ich mir jetzt eine kaufen oder lieber noch eventuell ein paar Monate warten, was meint ihr?
 
Oben Unten