• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Neuer Gaming-PC 600-750€

Kottyto

Komplett-PC-Käufer(in)
Neuer Gaming-PC 600-750€

Hallo liebe PCGH-Community, :)

ich möchte mir endlich einen neuen Gaming-PC zulegen, da mein Alter nicht mehr zu gebrauchen ist.
Ich habe mir vor kurzer Zeit bereits einen PC bei Notebooksbilliger bestellt, als dieser um 60€ reduziert wurde.
Jedoch wurde der PC von dem 400 Watt-Netzteil nicht ausreichend mit Strom versorgt und nach einer Woche ist dieser ständig abgestürzt,
so dass ich ihn zurückschicken musste.
Nun wollte ich euch um Hilfe und Rat fragen für einen neuen PC.

(1.) Wie im Titel erwähnt habe ich ein Budget von 600-750€ für den neuen Rechner.
(2.) Zusätzliche Komponenten wie Maus, Tastatur, Bildschirm werden nicht mehr benötigt und auch eine Windows 7-Version habe ich schon parat.
(3.) Ich hapere noch mit mir ob ich den PC schon fertig beim Händler bestelle oder ich ihn selber zusammenbaue.
Ich denke der Zusammenbau-Service von Hardwareversand (hardwareversand.de - Konfigurieren Sie Ihren Wunsch-PC) ist ganz angenehm.
(4.) Aus meinem alten PC kann ich definitiv keine Komponenten mehr verwenden.
(5.) Ein Monitor ist vorhanden, mit einer Auflösung von 1920x1200 Pixeln und 60Hz.
(6.) Die Spiele-Auswahl ist bis jetzt nicht sonderlich hoch. Im Moment spiele ich vor allem nur CS:GO. Planetside 2 und The Witcher 3 würde ich auf meinem neuen PC gerne spielen können.
Generell sollte der PC aber für kommende Spiele gewappnet sein. Viele werden mit Sicherheit in Richtung Multiplayer gehen, wenn dies eine Rolle spielt.
(7.) Eine 1000GB Festplatte reicht vollkommen aus und
(8.) Übertaktung ist nicht gewünscht.
(9.) Der PC sollte nicht zu laut sein, vorzugsweise sollte die Hardware (z.B. Grafikkarte) so leise wie möglich sein, wobei das Preis-/Leistungsverhältnis nicht leiden sollte.
Ein besonderes Tower-Design oder ein schallgedämpftes Gehäuse sind mir egal. Wie ich gehört habe heizen sich schallgedämpfte Gehäuse meist mehr auf, die Komponenten sollten jedoch so lange wie möglich überleben.

Allgemein bevorzuge ich Intel-Prozessoren und Nvidia-Grafikkarten.
Bis jetzt war mein ungefährer Plan einen Intel i5-4590 und eine Gigabyte GTX 760 zu verbauen, jedoch scheint die Gigabyte-Version nicht mehr angeboten zu werden. (hardwareversand, Amazon)
Nun überlege ich ob ich doch zu einer anderen Grafikkarte greifen sollte. (GTX 770, GTX 960, GTX 970, ja AMD fällt aus meinen Überlegungen raus :P)
Ich habe gehört, dass die 900-Reihe billiger geworden ist, da so viele auf diese umgestiegen sind.
Letztendlich kommt die Entscheidung auf den Endpreis an.
Ein Arbeitsspeicher/RAM von 8-12GB wären optimal.

Ich bin gespannt auf eure Vorschläge.
Vielen Dank im Vorraus,

liebe Grüße Kottyto :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Günstiger Spiele-PC für ca. 640 Euro: PCGH-Beispiel
AW: Neuer Gaming-PC 600-750€

Der billigste Anbieter verkauft die für 245€ und es ist die Version mit 4GB VRAM, die beiden die du raus gesucht hast haben nur 2GB VRAM. Aber das musst du entscheiden wlche du nimmst, das Grundgerüst passt so.
 
AW: Neuer Gaming-PC 600-750€

Kannst du mir sagen wie das Grundgerüst mit 12GB RAM aussehen würde? :P
 
AW: Neuer Gaming-PC 600-750€


Würde ich auch, aber der TE sagt ja dass er kene AMD möchte.

Zum RAM wieso 12GB? Wenn dann gleich 16GB und das Kit vom gleichen Hersteller in der Größe kostet 50€ mehr. Wäre dieses Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP8G3D1609DS1S00)
 
AW: Neuer Gaming-PC 600-750€

12GB, da es ein Mittelweg vom Preis ist und die optimale Größe für den RAM den ich brauche für Spiele wie Planetside 2.
Für den Mehrwert an RAM würde ich dann zur billigeren Gigabyte-Version greifen.
Kann natürlich auch Quatsch sein, was ich da erzähle und der falsche Ansatz. :P
Wäre das denn nun die R9 280 oder die R9 280X von der ihr redet? Bin verunsichert wegen dem Dual-X, da frage ich lieber nach. :D
 
AW: Neuer Gaming-PC 600-750€

Hmm also PS2 sollte auch mit 8GB vernünftig laufen. So ein zwischending wie 12GB würde ich nicht machen entweder 8 oder 16. :)

Das wär die 280X
 
AW: Neuer Gaming-PC 600-750€

Nämlich bei dem PC den ich bei Notebooksbilliger bestellt hatte, sind meine 8GB bei PS2 an ihre Grenzen gekommen.
Ich hatte die Grafikeinstellungen auf den zweithöchsten Einstellungen und bei besonders großen Feuergefechten, hat es zu ruckeln angefangen.
Ich habe mir nochmal Vergleiche von der 280X und der GTX 960 angesehen.
Die 280X scheint wohl schneller zu sein, aber auch wesentlich mehr Strom zu fressen.
Ich weiß nicht Recht. Zu AMD habe ich irgendwie eine schlechte Einstellung. Nvidia scheint mir einfach qualitativ hochwertiger und AMD schlecht verarbeitet.
AMD punktet wohl immer bei Preis-/Leistungsverhältnis, jedoch habe ich dieses Vorurteil gegenüber AMD.
 
AW: Neuer Gaming-PC 600-750€

Also ich nutze seit Jahren AMD Karten (und hatte auch schon einige Nvidias) und ich kann nicht sagen dass die AMDs qualitativ schlechter wären. Das mit dem höheren Stromverbrauch ist meiner Meinung nach auch ein unsinniges Argument, das macht auf das Jahr gerechnet vielleicht 20€ aus. Beide Hersteller bauen gute Karten und man sollte sich die Karte kaufen die für einen selbst das beste Paket bietet egal ob sie etzt von NV oder AMD ist. MAn kann bei beiden Pech haben und mal eine schei** Karte erwischen. :)
 
AW: Neuer Gaming-PC 600-750€

Bei Stromverbrauch geht es nicht um das Geld, sondern um die höhere Abwärme die erzeugt wird. Somit ist die AMD auch viel lauter. Ich würde dir die MSI GTX 960 Gaming 2G oder 4G empfehlen. Aber die Leistung der 4GB Version ist nicht so viel größer. Und der Lüfter dreht bis 60 Grad nicht. Also hört man sie beim Surfen gar nicht. Aber die Strix ist natürlich auch nicht schlecht.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Neuer Gaming-PC 600-750€

Bei Stromverbrauch geht es nicht um das Geld, sondern um die höhere Abwärme die erzeugt wird. Somit ist die AMD auch viel lauter. Ich würde dir die MSI GTX 960 Gaming 2G oder 4G empfehlen. Aber die Leistung der 4GB Version ist nicht so viel größer. Und der Lüfter dreht bis 60 Grad nicht. Also hört man sie beim Surfen gar nicht. Aber die Strix ist natürlich auch nicht schlecht.

Hast du mal ne AMD-Karte von Sapphire mit der Vapor-X-Kühlung (mal so als Beispiel) gehabt? Die sind keineswegs lauter als die "grünen". Ich verstehe dein Argument mit dem Stromverbrauch/der Abwärme, aber vom PLV ist AMD gerade in diesem Segment zZ besser aufgestellt.

Das N300 würde ich nicht nehmen.

Eine Begründung wäre hilfreich ;)
 
AW: Neuer Gaming-PC 600-750€

Was meint ihr mit N300?
Ich habe jetzt lange überlegt und nochmal ein paar Tests und Vergleiche zwischen der GTX 960 und der R9 280X durchgeguckt.
Ich denke ich werde die minimal wenigere Leistung in Kauf nehmen und meinem Gefühl vertrauen, auch wenn es die falsche Entscheidung wäre. :P
Findet ihr einen guten Vergleich vieler GTX 960-Karten in Spielen, bei denen dann der Unterschied der FPS deutlich wird?
Ich bin mir noch nicht sicher ob 2 oder 4 GB VRAM. So viel ich weiß wird, wenn der VRAM voll läuft, der Rest auf dem normalen RAM bearbeitet.
Da ich ja (nur) 8 GB voraussichtlich nehmen werde, bin ich mir nicht sicher ob eine 4GB-Version empfehlenswerter wäre.

EDIT: Also zumindest die 4GB VRAM-Version von MSI finde ich sehr überteuert wenn man bedenkt, dass man für den Preis bald eine 970 bekommt.

, aber vom PLV ist AMD gerade in diesem Segment zZ besser aufgestellt.

Wäre nett wenn du das nochmal erklären könntest. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Neuer Gaming-PC 600-750€

Wenn du die GTX 960 nehmen möchtest, bitte eine mit 4GB. 2GB ist dann doch so langsam einfach nicht mehr zeitgemäß, daher auch die empfohlene R9 280(X). Die Karte bietet 3GB VRAM und kostet dabei weniger. Wie schon gesagt ist der Stromverbrauch ein wenig höher, aber das Gesamtpaket bleibt trotzdem stimmig. Anders gesagt: das "Frames-pro-investiertem-Euro-Verhältnis" ist besser.

Grafikkarten Test und Vergleich: Bestenliste Radeon und Geforce [April 2015] - Einsteiger- & Mittelklasse-Grafikkarten (bis 250 Euro) am besten nochmal in Ruhe lesen. Ich kann dir nur sagen, dass beide Karten gut sind, beide ihr Vor- und Nachteile haben und im Endeffekt persönliche/r Geschmack/Vorlieben entscheiden, wenn es nicht die Vernunft tut ;)

Edit: gerade gesehen, vllt ganz interessant für dich: http://extreme.pcgameshardware.de/g...gtx-960-4g-kurzes-re-sue-mee.html#post7398201
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Neuer Gaming-PC 600-750€

Mit dem N300 ist das Gehäuse aus meiner Zusammenstellung gemeint.

Zum PLV, GTX960/970 vergleichbar mit R9 280(X)/R9 290. Die AMDs leisten ungefähr das selbe, kosten aber weniger. Deswegen ist AMD dort besser aufgestellt. :)
 
AW: Neuer Gaming-PC 600-750€

x,D Achso, na klar, ich kannte die Abkürzung PLV nur nicht. :D
Ich lese mir mal die Links durch, danke. :)
 
AW: Neuer Gaming-PC 600-750€

Also wenn es eine Nvidia sein soll würde ich folgendes kaufen:
https://www.mindfactory.de/shopping...220d0be2ef73e78dbc052a99fabc054f6939bfaad7be9

Die Asus Black 970 ist neu und hat jetzt auch 2 Stromstecker und ist zu nem vernünftigen Preis verfügbar dazu kriegt man noch 35€ von der aktuellen Cashback Aktion zurück.

Bei der CPU könnte man noch ca. 20€ sparen durch etwas niedrigeren Takt mit dem i5 4460 - der Turbo ist aber schon ein Stück geringer gerade Planetside hatte da doch etwas höhere Anforderungen oder?

Dazu bekomst bei der Karte ja noch 2 Games dazu die du vll verkaufen kannst.

Wenn Lautstärke bei der Grafikkarte nicht wichtig ist unter Last kannst du zu diesem Schnäppchen greifen:
ASUS Grafikkarte ROG MATRIX-R9290X-4GD5 für Gamer | Cashback-Aktion: -45€ | eBay
Hier kriegst du aktuell sogar 45€ von Asus zurück
 
AW: Neuer Gaming-PC 600-750€

Das Angebot ist übersteigt mein Budget dann doch zu sehr.
Ich denke es wird schon eine GTX 960 oder eine R9 280(X), das kommt drauf an ob ich noch eine billige 4GB VRAM-Version finde.
Die Asus Strax soll wohl recht laut sein.
 
Zurück