• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Da reicht schon ein APEX Legends um unter 165Hz zu fallen.
Erstens Hz sind nicht gleich FPS das hat nix miteinander zu tun.

Zweitens wenn dein Anspruch ist mit Max Einstellungen die gehen 165 FPS zu erreichen, heißt das noch lange nicht, dass jeder hier so denkt.
Und dann musst du nicht dem TE sagen eine 2070s sei eine miese WQHD Karte was nämlich einfach nicht stimmt.
 

DerEuler

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Erstens Hz sind nicht gleich FPS das hat nix miteinander zu tun.

Zweitens wenn dein Anspruch ist mit Max Einstellungen die gehen 165 FPS zu erreichen, heißt das noch lange nicht, dass jeder hier so denkt.
Und dann musst du nicht dem TE sagen eine 2070s sei eine miese WQHD Karte was nämlich einfach nicht stimmt.

Danke für den Hinweis, das ist mir bewusst. Nennt sich Vertippen. ;)

PS: keiner redet von Max-Einstellungen. Da wäre ich noch weiter von 165FPS weg, genau darum geht es mir ja.
Les bitte erstmal richtig, bevor du flamest, danke.

PPS: Wo nannte ich die 2070 eine miese Karte für WQHD ?
Ich sagte , dass sie nutzbar wäre, MIT ABSTRICHEN.
Wenn man es ganz genau nimmt, ist nicht mal eine 2080Ti fähig alles in WQHD zu stemmen, kommt auch auf die CPU an und wieviel FPS du haben willst.
Nur darum gings, lass es einfach. ;)
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Siehst, da scheiden sich eben die Geister.
Ich bekomm meine 2080 schon in FullHD an die Kotzgrenze, und das ohne DSR und co.
Einfach weil ich gerne 165Hz++ habe, dafür braucht es kein Control, das bekomm ich in FullHD unter 60Fps.
Da reicht schon ein APEX Legends um unter 165Hz zu fallen.
Wollte damit auch nur sagen, jeder hat halt anderen Ansprüche.

Somit sollte er bei der GK nicht grad sparen, wenn er High FPS möchte.
Das ist aber nur meine Meinung.

Liebe Grüße
Das kommt aber immer aufs Game und auf die Settings an, was du ja selbst gesagt hast.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Siehe #31.
Dafür haben uns die Entwickler die Regler und die Natur unser Gehirn gegeben.
Was will ich, wie bekomme ich es, lässt mein Ego es zu.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Ich sagte , dass sie nutzbar wäre, MIT ABSTRICHEN.
Diese Aussage mag für dich vielleicht stimmen aber du kannst das doch nicht verallgemeinern und aufgrund dessen dem TE empfehlen für WQHD was größeres als eine 2070s zu nehmen, weil sie deiner Meinung nach nicht ausreicht.

Denn dann müsstest du jetzt auf der Stelle hier in jeden einzelnen Thread reingehen und sagen, dass selbst eine 2080Ti für über 1000€ nur mit Abstrichen in FHD nutzbar ist, denn so ist es.
Es gibt auf diesem Markt dann also keine einzige Grafikkarte bei der man keine "Abstriche" machen muss
 

DerEuler

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Diese Aussage mag für dich vielleicht stimmen aber du kannst das doch nicht verallgemeinern und aufgrund dessen dem TE empfehlen für WQHD was größeres als eine 2070s zu nehmen, weil sie deiner Meinung nach nicht ausreicht.

Denn dann müsstest du jetzt auf der Stelle hier in jeden einzelnen Thread reingehen und sagen, dass selbst eine 2080Ti für über 1000€ nur mit Abstrichen in FHD nutzbar ist, denn so ist es.
Die kriegt man auch in FHD klein.

Den Job übernimmt Gott sei Dank, HisN. :)
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Siehst, da scheiden sich eben die Geister.
Ich bekomm meine 2080 schon in FullHD an die Kotzgrenze, und das ohne DSR und co.
Einfach weil ich gerne 165FPS++ habe, dafür braucht es kein Control, das bekomm ich in FullHD unter 60Fps.
Da reicht schon ein APEX Legends um unter 165FPS zu fallen.
Wollte damit auch nur sagen, jeder hat halt anderen Ansprüche.

Somit sollte er bei der GK nicht grad sparen, wenn er High FPS möchte.
Das ist aber nur meine Meinung.

Liebe Grüße

Auch du bemerkst keinen Unterschied zwischen 165fps und 120. 165 fps zu halten ist Utopie. Abgesehen von z.B. CS Go.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Ganz ehrlich: 4K mit 60fps reicht vollkommen. Nutze ich auch aktuell und ist ganz dufte.

Wenn ich allerdings jetzt einen Monitor kaufen "müsste", dann würde ich eher den Kompromiss gehen mit einem xiaomi 34" Breitbild 21:9 Monitor.

Viel Bild, hohe Auflösung (aber kein extrem leistungsfressendes 4K) und 144hz - 320€ aktuell in China.......
Das ist ein Wahnsinns Preis mit Wahnsinns Leistung.
 

DerEuler

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Auch du bemerkst keinen Unterschied zwischen 165fps und 120. 165 fps zu halten ist Utopie. Abgesehen von z.B. CS Go.

Entschuldige aber den merkst du sehr wohl.
Und nein, man kann über all 165FPS haben. Es kommt nur darauf an, was du an Qualität/Optik Einbußen verkraften kannst.
Denn um genau das geht es mir hier, warum müsst ihr euch immer gleich angegriffen fühlen ?
In CSGO hab ich eher 400-500FPS, mal so am Rande. (Da gehts dann aber eher um den lag.;))

@warawaraiiu: Klar reicht das, für die meisten Games.
Aber welche GK schafft zur zeit 4k und alles auf Ultra 60FPS ?
Wie gesagt, nur darum gehts.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Spielt es eine Rolle ob Lara Croft mit 80 oder 165 FPS durch den Dschungel rennt?

Das will ich mal sehen, dass jemand in Operation Untergrund BF V 165fps hält.
Escapr from Tarkov fällt mir da noch ein, manche Szenen von shadow of the Tomb Raider, die beiden letzten Assassins Creed...

Ich fühl mich keines Wegs angegriffen. Aber ab 80 bis 100fps geht es nicht mehr “flüssiger“
Ab hier hat high FPS eine ganz andere Aufgabe. Und zwar “Aktualität“. Man kann besser und schneller reagieren. Um so mehr fps, um so besser. Und das ist nur beim Multiplayer wichtig.
Also nein, ohne FPS Zähler sieht man keinen Unterschied zwischen 100 und 165fps. Außer die Augen sind so träge, dass sie nur jedes 10. Bild wahr nehmen. Dann sind 165 fps in der Tat “flüssiger“
 
TE
M

Muha81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

So, Finetuning ist angesagt... Worauf lohnt es sich zu lauern, wenn man die Blackweek im Auge hat? Oder gibt es derzeit etwas, worauf man so oder so noch warten sollte? AMD bringt ja demnächst einen Schwung neue Hardware?

Bisher geplantes Setup:
960GB Corsair Force Series MP510 M.2
AMD Ryzen 9 3900X 12x 3.80GHz
32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
8GB MSI GeForce RTX 2070 SUPER GAMING X TRIO Aktiv PCIe 3.0 x16
Gigabyte X570 Aorus Ultra AMD X570 So.AM4 Dual Channel DDR ATX
be quiet! Dark Rock PRO 4
750 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
Cooler Master MasterCase MC500Mt mit Sichtfenster Big Tower ohne Netzteil schwarz/rot

Beim Tower bin ich mir unsicher. Ich hätte gern einen Bigtower, den man ruhig stellen kann (Dämmung) und bei dem dann trotzdem noch eine gute Lüftung gewährleistet ist.
Weil der PC im Wohnzimmer stehen wird, spielen auch stabile Materialien eine große Rolle für mich, damit nichts klappert und schwingt/vibriert. Schwer darf er also ruhig sein: wenn er einmal steht, wird er so schnell eh nicht mehr bewegt. Er darf gerne hochwertig aussehen, RGB-Blingbling muss es aber nicht sein.

Und wenn das alles fix ist, steht auch immer noch die für mich schwerste Entscheidung an: der Monitor ^^

Edit: Gesamtpreis des Systems ohne Monitor bei Mindfactory derzeit 2041,42€.

Edit2: Hat jemand Erfahrungen mit der Cyberweek bei Mindfactory? Kann man da auch auf entsprechende Angebote hoffen?
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Normalerweise bekommt man nix am BF, auf das man lauert. Sondern immer nur Zeug, das man eigentlich gar nicht haben möchte.
Das ist doch der Trick an der Sache.

Klar, Du bekommst billige Fernseher, aber nicht die Exquisite Top-Gun-Glotze, die Du unbedingt haben möchtest.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

1 Silicon Power P34A80 1TB, M.2 (SP001TBP34A80M28)
1 AMD Ryzen 9 3900X, 12x 3.80GHz, boxed (100-100000023BOX)
1 G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 (F4-3600C16D-32GVKC)
1 Gigabyte GeForce RTX 2080 SUPER Windforce OC 8G, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (GV-N208SWF3OC-8GD)
1 ASUS Prime X570-P (90MB11N0-M0EAY0)
1 AOC Agon AG352UCG6 Black Edition, 35"
1 be quiet! Dark Rock Pro 4 (BK022)
1 be quiet! Straight Power 11 750W ATX 2.4 (BN283)

Im Ganzen inkl. Monitor (G-Sync, 120Hz & UWQHD, also 3440x1440p in gebogener Form, was ich gerade für Rollenspielfans als ideal empfinde) kostet das Syste ca. 2720,-€.

Drin ist die nochmal bessere Grafikkarte, schnellerer RAM für Gaming im CPU-Limit und eine größere SSD, sowie sonst alles nötige. Beim Netzteil könnte man noch sparen, weil du im Leben keine 750W brauchst... allerdings haben die meisten Alternativen bzw. kleinere Netzteile keinen zweiten EPS/ATX12V-Stecker, sodass am Mainboard der zusätzliche 4pin-Anschluss frei bleiben würde. Das macht rein gar nichts aus, aber mehr als genug Menschen können damit "mental" nicht umgehen^^

Was fehlt wäre noch ein Gehäuse deiner Wahl.

EDIT:

Das Wichtigste ganz vergessen :D

Wie intensiv betreibst du denn überhaupt Bild- oder Videobearbeitung? Und wie oft? Verdienst du damit Geld (dazu)? Oder beläuft sich das eher auf hobbymäßige Versuche?

Wenn du den Rechner nur 1x im Monat für 1-2 Tage für sowas nutzt, macht der 3900X nämlich eher weniger Sinn und du bist z.B. mit dem 3700X genausogut bedient.
 
Zuletzt bearbeitet:

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System


Abgesehen davon, dass ich eine mx500 einer günstigen NVME vorziehen würde, das ist aber nur meine persönliche Meinung, würde ich die Crucial P1 nehmen. Auch QLC und 20 Taler günstiger in der 1TB Variante.

Auch würde ich mir für bei 800 Talern einen 4k 144hz Monitor holen und keinen überteuerten 1440p Monitor.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Wieso "auch" QLC? Die Silicon Power ist eine SSD auf TLC-Basis, sonst würde ich sie nicht empfehlen.

Die MX500 nutze ich selbst auch zum Teil und sehe darin aktuell die ideale "schnelle" Spielebibkliothek (als M.2 ohne Kabelsalat) oder System-/Officeplatte und auch eine gute Cache-Platte für Bild-/Videobearbeitung; aber die NVMe ist hier eben nochmal nen Ticken schneller und bricht im Vergleich zur P1 leistungsmäßig auch nicht ganz so unangenehm weit ein, wenn der Cache voll ist.

Bzgl. Monitor hast du grundsätzlich Recht. Aber der TE hatte eben die Rollenspiele etc. erwähnt; und da sehe ich die UWQHD-Panels (natürlich subjektiv) atmosphärisch vorne.
 
Zuletzt bearbeitet:

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Ach ja TCL. Sorry. Da hab ich mich wohl verguckt.

Egal, bin da dennoch skeptisch. Aber schlecht ist diese natürlich nicht.

4k auf 16:9 bringt sicher auch gute Atmosphäre. 800 Taler empfinde ich einfach zu teuer für 1440p.
 
TE
M

Muha81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Danke euch für's Feedback!

Habe mich gerade mal ein wenig mit der 2070 vs 2080 auseinander gesetzt. Klar ist mir nur, dass die 2080 natürlich schneller ist, aber dafür auch ein deutlich schlechteres P/L-Verhältnis hat. Im Schnitt hat die 2080 drei bis 15 FPS mehr gebracht und das unabhängig davon ob man mit 1440p oder in UHD spielt (zumindest bei den Vergleichen, die ich mir angesehen habe). 15FPS mehr können natürlich schon entscheidend sein zwischen "noch in 4k spielbar" oder eben nicht (je nach sonstigen Grafikeinstellungen, etc). Schade, dass bei dem Preisunterschied nicht "wenigstens" noch 2-3 GB mehr Videospeicher als Kaufargument dazu kommen. Das würde mir die Entscheidung tatsächlich einfacher machen...
30€ mehr für den besseren Arbeitsspeicher lässt sich verkraften...
Bild und Videobearbeitung würde künftig ich gerne im 4k-Bereich mit meiner Go Pro 7 Black machen, allerdings nur im Hobbybereich.
Das Argument mit der Ryzen 3900x gegenüber der 3700x verstehe ich, aber habe mich jetzt noch nicht mit den Leistungsunterschieden im 4k-Bereich beschäftigt (egal ob Gaming oder Videobearbeitung).

Macht es denn generell mehr Sinn eine RTX 2080 zu nehmen und sie mit einem Ryzen 3700x zu paaren, als eine 2070 mit einem 3900x? Bzw. ist eine 2080 mit 3900x deutlich zukunftsorientierter/stärker in der Kombination?

Was den Monitor an geht: Gerade tendiere ich tatsächlich wieder zum ROG Strix XG43UQ (UHD), der noch dieses Jahr erscheinen soll und dann wahrscheinlich für um die 1500€ UVP gehandelt wird. Meine jetzigen Monitore habe ich bisher immer ewig gehabt (sitze daher bis jetzt auch noch auf 60Hz-HDMI-Geräten) und halte das Geld generell für langfristig gut investiert. Da ich sowieso auch gerne größer werden will als meine jetzigen 27Zoll, macht für mich ein Monitor mit höherer Auflösung auch umso mehr Sinn (gerade weil man ja meist auch deutlich dichter davor sitzt, als vor einem Fernseher).

Was die NVME an geht: 40GB mehr bei einem Preisunterschied von 5€ macht jetzt bei (fast) 1000GB den Kohl irgendwie nicht fett. Im Zweifel vertraue ich da tatsächlich eher dem Namen der Firma, die ich kenne und mit der ich schon persönliche Erfahrungen gemacht habe - und das ist in dem Fall (leider) Corsair. Ich ziehe sie aber dennoch in Betracht, falls z.B. alles andere in meinem Wunschpaket (bald) lieferbar ist, nur die NVME von Corsair nicht :) Daher danke auch für diesen Tipp :)

LG, Muha
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Besset als die 2070 ist die 2070super und die 5700XT. Die amd sogar verhältnissmäßig günstig. Die nen super würde ich aktuell nicht mehr kaufen.
 
TE
M

Muha81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Ja gut, da habe ich mich auch falsch ausgedrückt: Vergleichen wir eine 2070 Super (und dem besseren Chip) mit einer 2080 Super (weil ohne Super wird ja auch nicht mehr hergestellt)
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Schau doch mal bei youtube nach deinen games und der jeweilgen graka in 4k. Da kannst du in etwa abwägen, welche Leistung du benötigst.
 
TE
M

Muha81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Das habe ich in der Tat gerade gemacht. Ich denke es wird tatsächlich eine Kombi aus der 2080Super und dem Ryzen 3900x auch aus dem Grund, da mein künftiger Monitor ja auch mindestens 120hz (besser noch 144hz) haben soll und ich davon nichts hätte, wenn meine restliche Hardware keine entsprechenden FPS schafft (selbst wenn man "nur" in WQHD spielt)...
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Bei deinen Games machen hohe fps m.E. keinen Sinn. Eine hohe Refreshrate hingegen macht immer Sinn.
 
TE
M

Muha81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Eine hohe Refreshrate nützt mir aber nichts, wenn die restliche Hardware nicht die nötigen FPS schafft, oder habe ich da was falsch verstanden? Also was hätte ich von 144hz, wenn GPU und CPU "nichtmal" 100FPS schaffen... So meinte ich das.

Und: bei Guild Wars 2 zB (ich weiß kein topaktuelles Spiel) ist es stellenweise schon der entscheidende Unterschied in UHD (spätestens wenn viele Mit- oder Gegenspieler um einen herum laufen), ob ich eine 2070S mit 3700x habe oder (hin und wieder knapp unter 30fps) oder eine 2080S mit 3900x.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Ja, aber eine hohe Refreshrate ist angenehmer ohne 60hz Geruckel, da ist es erstmal egal ob du 60fps oder 144fps hast.
Für shootet sind hohe fps wichtig weil diese schnell sind und die gezeigten bilder somit aktueller sind. Heißt man kann schneller reagieren. Bei Mmorpgs recht unwichtig. Da reichen 60+fps. Es ist auf 144hz dennoch angenehmer als auf 60hz.
 
TE
M

Muha81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Das leuchtet mir ein, aber GW2 ist ja auch nicht das einzige Game was ich zocke. Shooter und Rennspiele sind natürlich auch mal dabei und ein paar Spiele der nächsten Generation sind auch schon auf meiner Wunschliste ^^
Ich sag nur Cyberpunk 2077 und Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2 :)
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Mit wirklich extrem wenigen Ausnahmen macht der Sprung von 3700X auf 3900X absolut keinen Unterschied in Bezug auf deine FPS.

Den Unterschied zwischen 2070 Super und 2080 Super wirst du dagegen ganz sicher bemerken.
 
TE
M

Muha81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Okay, aber womit kann man dann den Preisunterschied von 250€ zwischen 3700x und 3900x "entschuldigen"? Kann sich das in den nächsten 2-3 Jahren nicht auch noch ändern, z.B. aufgrund der 4 Kerne mehr, die der 3900x hat?
Ich könnte mir vorstellen, dass der Unterschied zwischen 3700x und 3900x noch recht deutlich werden kann, wenn Spiele und Anwendungen lernen mehr Kerne effizienter zu nutzen.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Okay, aber womit kann man dann den Preisunterschied von 250€ zwischen 3700x und 3900x "entschuldigen"? Kann sich das in den nächsten 2-3 Jahren nicht auch noch ändern, z.B. aufgrund der 4 Kerne mehr, die der 3900x hat?
Ich könnte mir vorstellen, dass der Unterschied zwischen 3700x und 3900x noch recht deutlich werden kann, wenn Spiele und Anwendungen lernen mehr Kerne effizienter zu nutzen.

Na ja, der 3600 ist schneller als der 2700X. Von daher kann es sein, dass ein 4700X schneller sein wird als ein 3900X.
Leistung auf Vorrat kaufen war noch nie sinnvoll.
Und in 2 Jahren wird es AM5 mit DDR5 geben und dann ist eh wieder alles anders.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

dass der Unterschied zwischen 3700x und 3900x noch recht deutlich werden kann, wenn Spiele und Anwendungen lernen mehr Kerne effizienter zu nutzen.

Das Problem ist, dass die Parallelisierung auf viele Kerne in Spielen nicht so einfach ist wie einem Video was verarbeitet wird, da man hier einfach jedem kern einen sektor im Bild zuteilt.

Deswegen lohnt es beim Gaming sinnfrei jetzt auf meht als 8 Kerne zu setzen.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Okay, aber womit kann man dann den Preisunterschied von 250€ zwischen 3700x und 3900x "entschuldigen"?

Es gibt für einen PC nunmal auch andere Anwendungsgebiete als reines Gaming. Der eine möchte über die CPU zusätzlich streamen, der andere eventuell noch Videoschnitt, Bildbearbeitung usw. betreiben. Da helfen die zusätzlichen Kerne, verkürzen die Renderzeiten usw.. Es ist einfach eine Frage der Nutzung.

Kann sich das in den nächsten 2-3 Jahren nicht auch noch ändern, z.B. aufgrund der 4 Kerne mehr, die der 3900x hat?
Ich könnte mir vorstellen, dass der Unterschied zwischen 3700x und 3900x noch recht deutlich werden kann, wenn Spiele und Anwendungen lernen mehr Kerne effizienter zu nutzen.

Wenn man bedenkt, dass zB im Konsolenbereich erst mit der kommenden Generation 8 Kerne relevant werden und sich dazu dann noch die Kern-/Threadnutzung der meisten aktuellen Games anschaut, kommt man zum gleichen Fazit wie die User Threshold / TrueRomance:

Bis du für Gaming mehr als 8 Kerne brauchst, ist die aktuelle Generation von Ryzen-CPUs und auch der Unterbau (zB RAM) schon wieder Geschichte.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Ich nutze auch einen 144Hz Monitor.
Damit muß man nicht immer 100+ FPS haben.
Dank G-Sync oder Freesync gibt es dann auch kein Tearing.
Nur mindestens 60 FPS sollten es schon sein.
Notfalls die Grafikregler etwas bedienen.;)
 
TE
M

Muha81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Ich danke für eure Expertise :) Dann werde ich in meine Planung wohl lieber den 3700x mit einbeziehen und die 250€ sparen. Ich behalte wegen der Blackweek aber trotzdem beide Prozessoren im Auge. Sollte man den 3900x supergünstig schießen können und beim 3700x tut sich nix oder nicht viel, dann überlege ich nochmal. Aber bei der jetzigen Preissituation wird es dann wohl tatsächlich der 3700x :)
 
TE
M

Muha81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

So, ich habe mich nun auch für ein Gehäuse entschieden.
Das BeQuiet Dark Base 900 Rev 2 soll es sein:
be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 gedämmt mit Sichtfenster Big Tower ohne Netzteil
Die Dämmung, die Stufenlose Lüftersteuerung, USB-C und das Induktionsladen (für Mäuse und Händys) haben mich überzeugt.

Jetzt aber meine Frage dazu: Sollte ich hier noch weitere Lüfter einplanen oder reichen die drei vorinstallierten Silent Wings 3 140mm PWM Lüfter (2 vorne und einer hinten) zusammen mit dem Dark Rock Pro 4 aus?

Edit: Beim Experimentieren mit dem PC-Konfigurator bekomme ich die Meldung "Bitte beachten Sie die Speichertaktangaben beim gewählten Prozessor. Sie können in der Regel die beiden Komponenten in einem System benutzen. Der Arbeitsspeicher wird aber von uns an die Eigenschaften des Prozessors angepasst."
Was genau ist damit gemeint in Bezug auf Ryzen 3700x und den 32GVKC Ripjaws von G-Skill? Gibt es Arbeitsspeicher der besser zum Prozessor passt?
 
Zuletzt bearbeitet:

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Die 3 Luffis reichen. Aber das case ist wirklich riesig.

Ich denke, dass die damit nur das XMP Profil meinen und den Takt des speichers ggf. nach unten anpassen.
 
TE
M

Muha81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Beim Ram komme ich eh immer ins Schleudern was nun wirklich besser ist. Ich blicke einfach nicht durch, obwohl ich schon oft versucht habe mich da einzulesen. Mal sind höhere Zahlen besser/schneller, mal niedrigere... Geschwindigkeit, Latenz, Taktratfrequenz, Bandbreite... Ich tue mich im Verstehen von keiner Hardware so schwer wie bei Arbeitsspeicher oO
Ich bräuchte dahingehend also entweder eine plötzliche Erleuchtung oder ich verlasse mich auf euren Rat.
Im Idealfall gibt es einen Arbeitsspeicher, der optimal zum restlichen Setup passt, ohne Anpassungen (die Probleme mit sich bringen können, wie ich gelesen habe) und ohne Verzicht auf Leistung. Wenn das ein paar Euro mehr kostet, soll mir das tatsächlich egal sein.
Ich bin also ganz Ohr ^^
 
TE
M

Muha81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Okay, und darf ich noch fragen warum das der beste Arbeitsspeicher für dieses Setup ist, obwohl man noch den Takt nach unten anpassen muss? Ich stelle mir das bislang vor, wie Auto fahren mit angezogener Handbremse - auf Dauer nicht gut ^^ Oder auch einfach Problembehaftet in der Akzeptanz mit der anderen Hardware... Ich hab da halt keine Ahnung wie man sieht, aber will gerade deshalb bei dem Thema auch entsprechend sorgenfrei und wartungsarm durch die nächsten Jahre kommen Oo
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Neuer 4k Gaming-PC als Ersatz für 7 Jahre altes System

Ob das der beste ist weiß ich nicht. Aber ich habe damit ganz guter Erfahrung bisher gemacht.
Und sonst habe ich auch nichts schlechtes drüber gelesen.
Warum nach unten takten? Das verstehe ich jetzt nicht.:hmm:
 
Oben Unten