• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neue CPU+GPU oder Custom Wakü!? Eure Meinung...

DerPinguin88

Kabelverknoter(in)
Guten Abend,

Ich glaube meine Frage passt hier am ehesten rein :) .
Ich bin aktuell am überlegen, welchen Schritt ich als nächstes mache und was "sinnvoller" ist.

System:
Asus Z390-F Gaming
I7 9700K
H115i
GTX 1070TI
Corsair Vengeance RGB Pro 32GB 3600MHz C18

Option 1: Custom Wakü
Ich würde mir eine komplette custom WaKü zusammenstellen incl. MoRa3. Kosten ohne GPU ca. 600-700€ und irgendwann ein GPU Upgrade + erweiterung vom custom Loop (ca. 6-12 Monate später)

Option 2: System "Upgrade"
Sollte AMD seine versprechen halten wäre, juckt es mich schon in den Fingern auf AMD umzusteigen (R9 5900X und 6800XT).
Dazu würde ich mein Mainboard, CPU, GPU und evtl. AIO verkaufen, wahrscheinlich sogar an einen Kumpel der gerade im PC Gaming Bereich eingestiegen ist und einen stärkeren PC haben will. Kosten ca. 700-800€ (Verkauf meiner Hardware schon eingerechnet)

Mir ist natürlich absolut klar, das beide Optionen Preis/Leistungs mäßig wenig bis keinen Sinn machen !!! ^^ Ich habe aber das Budget und möchte meinen PC noch etwas aufwerten,weis aber nicht für welche Option ich mich entscheiden soll...

Was würdet ihr bevorzugen und warum?

Vielen Dank und einen schönen Tag euch :)
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ich würde auch keine der beiden Varianten machen.

Option 1:
Eine selbst zusammengestellte Wasserkühlung macht für mich nur Sinn wenn man sowohl die CPU als auch GPU bis an ihr Maximum bringen möchte, da sollte dann aber auch bei der GPU ein derzeitiges Top-Modell im PC sitzen.

Dabei muss man bedenken das eine solche Wasserkühlung hier und da auch gewartet werden muss, man muss sie also ein Stück weit auch als Hobby, und nicht als reines Kühlsystem sehen.

Option 2:
Du hast einen starken Unterbau, sowohl AMD als auch Intel werden sehr wahrscheinlich nach der kommenden/nächsten CPU-Generation (Zen 3 / Rocket Lake) den Sockel wechseln.

In deinem Fall würde ich das in aller Ruhe abwarten, und erst dann etwas ändern wenn du mit der Leistung des i7-9700K nicht mehr zufrieden sein solltest.

Gruß, Lordac
 

Wired

Software-Overclocker(in)
Mach beides.
Rüste schön auf und kühle das dann mit der Custom Wakü.
Geht nur wenn kein Preislimit vorhanden is aber der TE hat ein Preislimit somit gibts da eine Komplikation. ;)

Nun zur Fragestellung des TE, bei dem Prozessor reicht eine neue Grafikkarte je nach dem welches Netzteil verbaut is.

Nur versteh Ich den Sinn des Systems nich ganz, ein Board mit H-Chipsatz und eine CPU mit freiem Multiplikator?
 
Oben Unten