Netzteile für RTX 4090: Corsair bietet notfalls 600-Watt-Kabel an - bis zu 1200-Watt-Netzteil nötig

QIX

Freizeitschrauber(in)
frage jetzt ein corsair netzteil kaufen oder warten auf 3.0 netzteile von corsair

Auf jeden Fall warten, die 12VHPWR Modelle kommen Anfang Oktober vor Release der Karten. Bei NBB oder Alternate sind vereinzelnd schon Netzteile vorbestellbar (aktuell Thermaltake).

Da meine 3090 inkl. kompletten Unterbau ihr zweites Leben im PC eines Freundes verbringt, brauch ich u.a. auch ein neues NT. Ich warte hier auf jeden Fall, bis die neuen Modelle mit dem entsprechenden Anschluss zu haben sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sch4rfricht3r

PC-Selbstbauer(in)
Auf jeden Fall warten, die 12VHPWR Modelle kommen Anfang Oktober vor Release der Karten. Bei NBB oder Alternate sind vereinzelnd schon Netzteile vorbestellbar (aktuell Thermaltake).

Da meine 3090 inkl. kompletten Unterbau ihr zweites Leben im PC eines Freundes verbringt, brauch ich u.a. auch ein neues NT. Ich warte hier auf jeden Fall, bis die neuen Modelle mit dem entsprechenden Anschluss zu haben sind.

Seasonic, Asus ROG Thor hhaben entsprechende Anschlüsse. Was spricht dagegen?
 

theGucky

Software-Overclocker(in)
Das Kabel ist beinahe Baugleich zum 2x8-Pin zu 12-Pin Stecker für die 3090FE, welches ebenfalls von Corsair verkauft wird.
Nur der Stecker ist anders und hat die Sensorpins mit dran...allerdings führen KEINE Kabel zu den Sensorpins und es sind laut Bild auch nur 2 der 4 Pins belegt.

Das führt bei mir zu der Annahme, das die Sensorpins schlicht zusammen überbrückt sind.
Möglicherweise, kann man das 3090FE-Kabel von Corsair weiternutzen...

Und nein wegbrutzeln kann man eigentlich nichts, da das Netzteil bereits 1x8Pin zu 2x8Pin Stecker dabei hat. Es ist von Haus aus so designed das 6 Kabel biszu 300W liefern sollen.
Warum 6? Weil jeweils 2 der 8 Pins (Erdung) auch nur überbrückt sind.

P.S. Wie soll das Kabel 600W liefern dürfen, wenn die Sensorpins nicht angeschlossen sind? Ich dachte da wäre eine Sperre GPU-seitig ab 450W drin...
Ich werde jedenfalls eine 4090FE bei 450W mit meinem SFX SF750 Netzteil betreiben. Eine 3090FE mit 400W kann das schon ab.
 

Danizo

PC-Selbstbauer(in)
Ich raff ehrlich gesagt kaum noch was ?!:ugly:

Seasonic und Asus haben 12VHPWR Kabel bei Ihren neuen NT.
Aber das Kabel selbst hat nur auf der GPU Seite diese zusätzlichen Pin´s oben
drauf (für was auch immer die genutzt werden?). Am den NT selbst, sieht man
zumindest auf den Marketing Bildern die PIN nicht auf NT Seite.
Nur bei Thermaltake haben scheinbar beide Seiten diese zusätzlichen Pin´s.

Setzt das nun Seasonic und Asus nur einfach anders um?
Bzw. sind die neuen NT´s von denen gar keine vollwertigen ATX3.0 NT´s?

Ich hatte eigentlich vor, mein Seasonic 1000W TX Prime, per Adapter an
eine 4090 zu hängen. Entweder mit 3 oder 4 PCI-E Kabeln.
Aktuell stecken bereits 3 Kabel in einer Asus 3090.

Mit OC zieht laut HWInfo das die GPU max. ca. 420W und die CPU
(9900KS @51Ghz) ca. 135W aktuell. Dachte eigentlich, da sollten
noch genügend Reserven auch für eine 4090 (OC hab ich nicht vor,
eher Undervolting) ausreichen.
Aber jetzt mit den ganzen "Adapter raucht ab" Meldungen, bin ich
total verunsichert ob ich nicht doch ein neues NT bräuchte.

Alleine wegen den Cablemod Kabeln welche ich nutze, müsste ich eh
bei Seasonic oder Asus (bis dato kompatible zu Seasonic) bleiben.
Aber die bringen ja "kein echte ATX3.0" ??
Nur ´ne "Kabellösung"?
Ich kauf doch kein neues NT nur um keinen Adapter zu verwenden.

Leute...ich raff echt kaum noch was gerade....
 

Sch4rfricht3r

PC-Selbstbauer(in)
Ich raff ehrlich gesagt kaum noch was ?!:ugly:

Seasonic und Asus haben 12VHPWR Kabel bei Ihren neuen NT.
Aber das Kabel selbst hat nur auf der GPU Seite diese zusätzlichen Pin´s oben
drauf (für was auch immer die genutzt werden?). Am den NT selbst, sieht man
zumindest auf den Marketing Bildern die PIN nicht auf NT Seite.
Nur bei Thermaltake haben scheinbar beide Seiten diese zusätzlichen Pin´s.

Setzt das nun Seasonic und Asus nur einfach anders um?
Bzw. sind die neuen NT´s von denen gar keine vollwertigen ATX3.0 NT´s?

Ich hatte eigentlich vor, mein Seasonic 1000W TX Prime, per Adapter an
eine 4090 zu hängen. Entweder mit 3 oder 4 PCI-E Kabeln.
Aktuell stecken bereits 3 Kabel in einer Asus 3090.

Mit OC zieht laut HWInfo das die GPU max. ca. 420W und die CPU
(9900KS @51Ghz) ca. 135W aktuell. Dachte eigentlich, da sollten
noch genügend Reserven auch für eine 4090 (OC hab ich nicht vor,
eher Undervolting) ausreichen.
Aber jetzt mit den ganzen "Adapter raucht ab" Meldungen, bin ich
total verunsichert ob ich nicht doch ein neues NT bräuchte.

Alleine wegen den Cablemod Kabeln welche ich nutze, müsste ich eh
bei Seasonic oder Asus (bis dato kompatible zu Seasonic) bleiben.
Aber die bringen ja "kein echte ATX3.0" ??
Nur ´ne "Kabellösung"?
Ich kauf doch kein neues NT nur um keinen Adapter zu verwenden.

Leute...ich raff echt kaum noch was gerade....

Ja mach dir keinen Kopf, teste es erstmal. Nein die vvon mir erwähnten sind keine ATTX3.0 müssen sie aber auch nicht. Corsair beschreibt es schhon richtig.
 

Danizo

PC-Selbstbauer(in)
Ich raff es auch nicht....PCGH schreibt im Artikel:

Über den neuen Anschluss können dabei bis zu 600 Watt geschickt werden, was nach Spezifikation eine Achtpolbuchse, die für 150 Watt freigegeben ist, deutlich schlägt.

Das ist doch ein Wiederspruch in sich selbst?
2 x 8 PIN auf 12VHPWR wären dann nur 300W
Wird das vom Corsair NT außerhalb der Spezifikation betrieben?
Oder wie stellen die 600W über 2 x 8 PIN zu Verfügung?

Ich hoffe die Redaktion nimmt sich noch mal ausführlich dem Thema an.
Ich hantiere echt ungern an 2000,-€ + NT Hardware rum, nach dem Motto
"probiere es doch erstmal" :D
 

QIX

Freizeitschrauber(in)
Ich will eine Asus TUF. Asus empfiehlt auch 1000W, aber wenn ich eh undervolte ist die Empfehlung doch eigentlich ziemlich egal.

Dir wird das Ding wohl nicht gleich abrauchen und auch mit deinen Settings laufen, aber willst Du nicht als Basis
einer 2K Grafikkarte ein entsprechend dimensioniertes Netzteil, trotz UV, nutzen ? So auf Naht genäht, Stichwort Stabilität ? Dann weiß man hinterher nicht, führt der UV Faktor jetzt zur Instabilität, ist es das Netzteil ? Wäre mir zu ungewiss, aber probieren kannst Du es ja mal, NT kannst immer noch kaufen.
 

Sch4rfricht3r

PC-Selbstbauer(in)
Ich raff es auch nicht....PCGH schreibt im Artikel:

Über den neuen Anschluss können dabei bis zu 600 Watt geschickt werden, was nach Spezifikation eine Achtpolbuchse, die für 150 Watt freigegeben ist, deutlich schlägt.

Das ist doch ein Wiederspruch in sich selbst?
2 x 8 PIN auf 12VHPWR wären dann nur 300W
Wird das vom Corsair NT außerhalb der Spezifikation betrieben?
Oder wie stellen die 600W über 2 x 8 PIN zu Verfügung?

Ich hoffe die Redaktion nimmt sich noch mal ausführlich dem Thema an.
Ich hantiere echt ungern an 2000,-€ + NT Hardware rum, nach dem Motto
"probiere es doch erstmal" :D

Es werden mindestens 3 x 8 Pin sein...
 

MADman_One

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Aber jetzt mit den ganzen "Adapter raucht ab" Meldungen, bin ich
total verunsichert ob ich nicht doch ein neues NT bräuchte.

Alleine wegen den Cablemod Kabeln welche ich nutze, müsste ich eh
bei Seasonic oder Asus (bis dato kompatible zu Seasonic) bleiben.
Aber die bringen ja "kein echte ATX3.0" ??
Nur ´ne "Kabellösung"?
Ich kauf doch kein neues NT nur um keinen Adapter zu verwenden.
Du kannst problemlos auch ein ATX 2.3 Netzteil verwenden, solange es genug Reserven hat. Bei ATX 3.0 hast Du halt zusätzlich noch den Vorteil der Reserve gegen Spikes und der Kommunikationsmöglichkeit der Grafikkarte mit dem Netzteil, aber deswegen muss man nicht sofort das Netztzeil tauschen wenn das alte noch genug Reserven hat. Angeblich hat nVidia die Spikes auch Kartenseitig schon viel besser im Griff, mittlerweile ist das Thema ja nicht mehr neu wie es noch bei der 3000er Serie war. Was die Kabel angeht, sollte man das Kabel einfach nicht direkt am 12VHPWR Stecker so abknicken, daß die Drähte ungleichmäßig gebogen werden (also seitlich).
Wenn Du auf den ersten 3cm nach dem Stecker nicht rumbiegst oder höchstens so, daß alle Drähte immer gleich lang bleiben, dann sollte eigentlich nix passieren, wenn es keine Billig Kabel sind. Jedenfalls ist das mein Kenntnisstand. Hier wurde es eigentlich auch recht gut beschrieben.

Ich raff es auch nicht....PCGH schreibt im Artikel:

Über den neuen Anschluss können dabei bis zu 600 Watt geschickt werden, was nach Spezifikation eine Achtpolbuchse, die für 150 Watt freigegeben ist, deutlich schlägt.

Das ist doch ein Wiederspruch in sich selbst?
2 x 8 PIN auf 12VHPWR wären dann nur 300W
Wird das vom Corsair NT außerhalb der Spezifikation betrieben?
Oder wie stellen die 600W über 2 x 8 PIN zu Verfügung?

Ich hoffe die Redaktion nimmt sich noch mal ausführlich dem Thema an.
Ich hantiere echt ungern an 2000,-€ + NT Hardware rum, nach dem Motto
"probiere es doch erstmal" :D
Es sind 3x 8-pin soweit ich weiss und die 8-pin Stecker verkraften aber eigentlich problemlos höhere Leistung ohne zu schmelzen. Da kannst Du mehr als 300W durch einen einzelnen 8-pin schicken ohne das was passiert, wenn der Kabenquerschnitt stimmt. Hier ist ein guter Beitrag dazu.
 

Edelhamster

BIOS-Overclocker(in)
War immer der Meinung, dass in den vergangenen Jahren Netzteile beim Neukauf mit zu geringer Maximal-Leistung empfohlen wurden.
Der Kauf meines RM1000i mit 1000 Watt war zwar meinen Fury X, Vega 64 oder Radeon VII Crossfire und später Multi GPU Geschichten geschuldet, aber es war der perfekte Kauf vor 4-5 Jahren.
Bis 500W semi-passiv, also mit 0rpm unterwegs und dazu in einem Effizienzbereich oberhalb von 90%.
+10 Jahre Garantie und jetzt offiziell eine 4090 unterstützend.
Waren damals 200€, echt viel für ein Netzteil, aber alle anderen Komponenten hängen daran und ich hatte es vorher schon als Sparfuchs versucht - zahlte sich im Gegensatz zum Corsair-NT nicht aus..
 
Oben Unten