Netzteile für RTX 4090: Corsair bietet notfalls 600-Watt-Kabel an - bis zu 1200-Watt-Netzteil nötig

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Netzteile für RTX 4090: Corsair bietet notfalls 600-Watt-Kabel an - bis zu 1200-Watt-Netzteil nötig

Corsair bietet für bisherige Netzteile ein eigenes Adapterkabel an, damit diese auch neueste Grafikkarten problemlos mit Strom versorgen können. Während der Hersteller zwar alle aktuellen Netzteilmodelle als vollständig kompatibel führt, müssen die Netzteile hohe Leistungen liefern, um die vollen 600 Watt über den 12VHPWR bereitstellen zu können. Lesen Sie dazu im Folgenden mehr.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Netzteile für RTX 4090: Corsair bietet notfalls 600-Watt-Kabel an - bis zu 1200-Watt-Netzteil nötig
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Frag mal Holzmann mit seiner XFX RX 6900XT. (da haben die 2x8pin ganz schön Was mitmachen müssen)
weiss gerade net wie sein Nickname hier ist
(475W TGP sind schon >> 500W TBP)

und
ApolloX aus dem PCGH-Benchmarkthread hat seine RX 6900-LC am Anfang mit nem 850W-NT betrieben für >500W.
(war dann schon mit 1000W-NT, aber immer noch 2x8pin)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Super Sache von Corsair, so brauch ich nur das Kabel zu tauschen. Wobei ich eigentlich derzeit speziell geslevte Kabel für das NT habe und nur ungern wieder die schwarzen Dinger einsetzen würde.
 

Luebke82

Software-Overclocker(in)
Finde die Angaben schon etwas hochgegriffen. Die 3090 @400W läuft problemlos auf meinem 750W-Netzteil. Denke mal die 4090 sollte auch gehen, ansonsten das Powerlimit leicht zurück nehmen bei Bedarf. Mal schauen was Lastspitzen dazu beitragen.
 

Christoph1717

Freizeitschrauber(in)

TimeLineDancer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Bild von Corsair ist doch lächerlich, 600w über 2x8Pin Stecker? Den Scheiß würd ich niemals in ein ATX 2.x installieren!
Da kann ich meinen PC gleich selber einäschern.
8Pin x3 reichen nur für 450W, die 12+4 Pin 12VHPWR gehen bis 600W mit PCIe ca.675W.
Das Problem ist das die neuen ATX 3.0 im Gegensatz zu den 2.0 mit der Grafikarte kommunizieren und das Netzteil die maximale Stromaufnahme der GPU ggf. anpassen kann, das geht bei den 2.0 PSUs nicht, die GPU zieht und das Netzteil schaltet im Ernstfall hoffentlich ab, bei den Kabeln sieht das anders aus.
 

Kaimanic

Freizeitschrauber(in)
Hier ein Interessantes Video über dieses Thema:
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 

Pu244

Kokü-Junkie (m/w)
1200W-NT für läppische 600W, oh oh!

Da haben früher die Leute mit 850W-NT schon mit 500W+ hantiert.

ATX 3.0 sieht das doppelte der Leistung an Lastspitzen vor. Gute Netzteile sehn das und schalten sofort ab, da wohl ein Kurzschluß vorliegt. Deswegen ist man mit etwa der doppelten Leistung auf der sicheren Seite.

Ich sehen das schon in den News; RTX 4090 verraucht 800W Netzteil....lächerlich!

Bei Igor hat das eine RTX 3090 mit einem 1200W Netzteil geschafft, dann kam der Patch, der die Lastspitzen gesenkt hat. Ist also schon kalter Kaffee.
 

StauBHausaufsag0r

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das Bild von Corsair ist doch lächerlich, 600w über 2x8Pin Stecker? Den Scheiß würd ich niemals in ein ATX 2.x installieren!
Da kann ich meinen PC gleich selber einäschern.
8Pin x3 reichen nur für 450W, die 12+4 Pin 12VHPWR gehen bis 600W mit PCIe ca.675W.
Das Problem ist das die neuen ATX 3.0 im Gegensatz zu den 2.0 mit der Grafikarte kommunizieren und das Netzteil die maximale Stromaufnahme der GPU ggf. anpassen kann, das geht bei den 2.0 PSUs nicht, die GPU zieht und das Netzteil schaltet im Ernstfall hoffentlich ab, bei den Kabeln sieht das anders aus.
Viel Meinung und wenig Ahnung :P
Das sind netzteilseitig keine Stecker nach PCIe-Standard.
Die Anschlüsse an der Netzteilseite sind ja seit jeher nicht herstellerübergreifend standardisiert worden. Ja, ist theoretisch kompatibel mit PCIe-8-Pin.
Steht aber (Corsair) Type 4 drauf. Die Stecker sind die gleichen Molex Mini Fit, 8-polig. Die können aber auch 13A pro Kontakt! Abzüglich zweier Sense-Pins bleiben 3x12V und 3xMasse -> max. 468W. 300W pro 8 Pin sind also kein Problem.
Der 12VHPWR ist explizit als 600W-Anschluss gekennzeichnet. Die „Kommunikation“ findet über Sense-Leitungen statt, d.h. offene oder geerdete Kontakte. Also etwas simpler als es sich erst einmal anhört und lässt sich also im Adapter problemlos realisieren.
Die beiden 8-Pins halten übrigens auch physikalisch mehr aus als der 12+4 Pin und wenn der Kabelquerschnitt groß genug ist gibt es auch keine Probleme.
Die Problematik mit dem 12+4 Pin besteht nicht nur mit Adapterkabeln sondern generell mit dem Anschluss.

Edit: Man beachte auch Seasonics heutige Ankündigung ihrer ATX 3.0 PSUs:
„On the heel of NVIDIA’s recent announcement about the release of the new RTX4090 VGA cards, we entered a new era, where the power supply, more than ever, has an important role to play. Issues such as VGA excursion power and cable integrity (now with high-grade 12VHPWR connectors) should be resolved.“

Edit2:
Man beachte „Mechanical Performance“ auf Seite 2
Dem Stecker ist es völlig egal ob er beim Ein- und Ausstecken an einem Adapterkabel oder Netzteilkabel hängt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast1675638611

Guest
Viel Meinung und wenig Ahnung :P
Das sind netzteilseitig keine Stecker nach PCIe-Standard.
Die Anschlüsse an der Netzteilseite sind ja seit jeher nicht herstellerübergreifend standardisiert worden. Ja, ist theoretisch kompatibel mit PCIe-8-Pin.
Steht aber (Corsair) Type 4 drauf. Die Stecker sind die gleichen Molex Mini Fit, 8-polig. Die können aber auch 13A pro Kontakt! Abzüglich zweier Sense-Pins bleiben 3x12V und 3xMasse -> max. 468W. 300W pro 8 Pin sind also kein Problem.
Der 12VHPWR ist explizit als 600W-Anschluss gekennzeichnet. Die „Kommunikation“ findet über Sense-Leitungen statt, d.h. offene oder geerdete Kontakte. Also etwas simpler als es sich erst einmal anhört und lässt sich also im Adapter problemlos realisieren.
Die beiden 8-Pins halten übrigens auch physikalisch mehr aus als der 12+4 Pin und wenn der Kabelquerschnitt groß genug ist gibt es auch keine Probleme.
Die Problematik mit dem 12+4 Pin besteht nicht nur mit Adapterkabeln sondern generell mit dem Anschluss.

Edit: Man beachte auch Seagates heutige Ankündigung ihrer ATX 3.0 PSUs:
„On the heel of NVIDIA’s recent announcement about the release of the new RTX4090 VGA cards, we entered a new era, where the power supply, more than ever, has an important role to play. Issues such as VGA excursion power and cable integrity (now with high-grade 12VHPWR connectors) should be resolved.“

Edit2:
Man beachte „Mechanical Performance“ auf Seite 2
Dem Stecker ist es völlig egal ob er beim Ein- und Ausstecken an einem Adapterkabel oder Netzteilkabel hängt ;)

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Vor allem scheint er nur das Bild angesehen zu haben, denn auf dem Bild sind es 2 Stecker, geschriebenn stehen aber 3 8 Pol auf 12 dann. Ja aber das klingt doch alles super.
 

Lors84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn ich die 4090 undervolte, sollte mein Be Quiet Straight Power 11 Gold 850W Netzteil doch ausreichen oder?
 
Oben Unten