Nach Computerzusammenbau kein Bild

nachon

Schraubenverwechsler(in)
Hallo und einen schönen 3ten Advent.

Ich und mein Sohn, wir haben ein Problem. Mein Sohn wollte sich gern ein Computer selbst zusammenbauen und hat sich folgende Komponenten gekauft:

- Mainboard: Gigabyte Z690 UD
- RAM: Patriot DIMM 16 GB DDR5 - 5600 KIT
- Grafikkarte: Gigabyte GeForce RTX 3070
- Prozessor: Intel I5 12600 KF Tray
- Netzteil: Asus TUF Gaming 750 W Bronze Zertifiziert
- Prozessor Kühler: be quiet Pure Rock 2
- Gehäuse: Enermax irgendwas mit viel bling
- Festplatte: Crucial P3 1 TB CT1000P3SSD8 PCIe 3.0 3D M.2 SSD to 3.500 MB/s

Wir haben gestern soweit alles zusammengebaut und versucht zu starten. Aber es passiert genau: NICHTS.
Also nicht ganz. Die LED am Gehäuse blinken, alle Lüfter (auch CPU Lüfter) sind an. Aber es erscheint kein Bild am Monitor. Nichts. Es bleibt einfach schwarz.

An der Grafikkarte laufen die Lüfter immer mal, dann gehen sie wieder aus und starten später wieder.

Auf dem Mainboard gibt es Status LEDs, wo kurz die CPU LED aufleuchtet, und anschließend DRAM leuchtet. Dann blinkt es immer mal kurz zur CPU und anschließend sofort wieder zum DRAM.

Lassen wir das alles ein paar sekunden laufen, schaltet sich der Rechner kurz aus und geht eigenständig wieder an, mit dem selben Ergebnis.

Ich weiß leider nicht mehr weiter, wo der Fehler liegen kann. Da ich auch kein Bild sehe, kann ich auch am BIOS nichts einstellen.
Hat jemand eine Idee, was wir vielleicht machen können?

Oder ist das Netzteil zu schwach?
Das Mainboard defekt?
DRAM defekt?

Ich weiß leider wirklich nicht mehr, wo ich suchen soll. Vielleicht kann jemand helfen?
Vielen Dank und viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Steckt der RAM richtig drin? Steck mal einen Riegel in den zweiten Slot vom CPU Kühler aus... bzw. teste beide einzeln.

Mach mal n Foto von der Kiste, sind alle Stecker drin? CPU Stromstecker links oben?
 
Vielen Dank für die Hinweise.
Den RAM haben wir bereits mehrfach neu gesteckt. Sie stecken im A2 und B2 Slot.
Stecker sind alle drin. Wir haben schon zweimal alles auseinandergebaut und neu zusammengesetzt.

Anbei die Bilder:
 

Anhänge

  • IMG_2933.jpg
    IMG_2933.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 74
  • IMG_2932.jpg
    IMG_2932.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 75
  • IMG_2931.jpg
    IMG_2931.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 73
Zuletzt bearbeitet:
Seid ihr euch absolut sicher, dass die GPU richtig im Slot steckt? Hatte ich kürzlich bei einem Zusammenbau...auf dem Schreibtisch hatte alles funktioniert und im Gehäuse eingebaut dann kein Bild mehr. Hab ein wenig gebraucht um zu merken, dass die Grafikkarte nicht richtig im Slot steckte...
 
probier mal den ram im ersten und dritten slot.du bist im 2ten und 4ten..
geh mal ins bios und schau die einstellungen nach.
ob der ram richtig erkannt wird (ist er für das board zertifiziert?).
grafikadapter-ausgabe....wird die graka angezeigt?
einstellung der schnittstelle...gen1,gen2,oder gen3? gen3 sollte eingestellt sein.
wird die ssd/hdd erkannt?
ihr habt kein speichermedium mit bereits installiertem system genommen,ne?!
wenn ihr das gemacht habt und es läuft immer noch nicht....alle kabel nacheinander checken...jedes!!!

und am ende,grakaslot checken,seid ihr im pci-e slot 1,oder2..eins sollte es sein.
graka nochmal ausbauen und erneut in den slot stecken.stromkabel müssen einrasten.grakaverriegelung sollte einschnappen,wenn sie komplett eingesteckt ist.
 
Steck mal alles ab, was ihr nicht zum starten braucht...

Front USB3 (über der Grafikkarte da), unten HD Audio etc...

Dann einen Ram Riegel rein, Grafikkarte in den zweiten PCI-E Slot.
Monitor von der Karte abstecken...
Bios zurücksetzen und starten.

Drehen die Lüfter der Karte dann dauerhaft?
 
Sorry, habe es oben ergänzt. Wir haben natürlich auch eine SSD verbaut. :D
- Festplatte: Crucial P3 1 TB CT1000P3SSD8 PCIe 3.0 3D M.2 SSD to 3.500 MB/s

Das ist es ja. Wie kommt ich denn ins BIOS, wenn ich kein Bild bekomme? Ich kann einen Monitor anschliessen, sehe aber nichts ausser der Meldung "Kein Signal".

Die CPU haben wir zweimal ausgebaut und neu eingesetzt. Ich würde vermuten, dass sie daher schon richtig sitzt. Die Vermutung hatte ich tatsächlich auch. Ich könnte es nochmal versuchen.

RAM probieren wir gleich mal. Danke. Hatten das zwar schon probiert mit dem selben Ergebnis, aber es kann nicht schaden, dass nochmal auszuprobieren.

Grafikkarte haben wir auch schon aus dem alten PC eine Karte versucht, die ebenfalls kein Bild liefert. Das hatten wir gerade parallel versucht. Leider ebenfalls erfolglos.

Ist es denn normal, dass das Board ein paar Sekunden später automatisch abschaltet und neu startet?
Zudem: Wir haben auch eine Tastatur mit Beleuchtung am USB Port. Diese leuchtet aber nicht, was für mich darauf hindeutet, dass sie kein Strom bekommt. Oder ist das normal so?

@eXquisite
Die Lüfter der Graka drehen nicht dauerhaft. Nur kurz, dann stoppen sie wieder. Später starten sie wieder. Ich hätte gedacht, dass wäre Temperatur abhängig.

Mit den Kabeln (USB abklemmen etc.) ist ne gute Idee, das versuchen ich nochmal.
BIOS reset hatten wir bereits versucht. (die PINs überbrücken)
 
Die Kiste versucht ständig neuzustarten, deshalb drehen die Grafikkartenlüfter mal und dann nicht...
Meine Frage war, ob sie mit abgestecktem Monitor und der Karte im zweiten Slot dauerhaft drehen
(so könntest du mit abgestecktem Monitor einen Fortschritt erkennen.)

Das Bios kannst du über den CMOS Jumper zurücksetzen, diesen einfach mal etwas länger mit nem Schraubenzieher überbrücken.
Beschriftet mit CLRCMOS unter der Batterie. (Die beiden Pins da)
Alternativ die Kiste vom Strom trennen und Batterie ein paar Minuten raus.

Das die Tastatur nicht leuchtet bedeutet nur wir kommen nicht mal bis zum USB Controller...
Wir hängen irgendwo zwischen RAM, defektem Anbauteil (Gehäusestecker falsch rum drin z.B.) und GPU...
Oder seid ihr bei den Debug LEDs schon weiter gekommen?
 
Hat einen Moment gedauert.

Alle unnötigen Kabel abgeklemmt. Nur ein RAM verwendet, und Graka auf die unteren Slots verteilt.
BIOS reset durchgeführt.

Kein Erfolg. Es gibt kein Bild es startet nicht. Die Lüfter der Graka gehen nur kurz an und stoppen dann wieder.
Auch mit abgestecktem Monitor ist selbes Verhalten zu beobachten.

Die Status LEDs zeigten selbiges.

P.S.: Es kann ja sein, dass etwas defekt ist. Nur wie grenze ich das sinnvoll ein, um ein Ersatz zu bestellen?
 
Graka ausgebaut, alles angeschlossen und gestartet (versucht):
Ohne Erfolg. Tastatur und Maus erhalten kein Strom. LED Status nach wie vor bei RAM und immer einmal kurz bei der CPU, dann wieder auf RAM

@Schori
Aber dann müsste es doch am anderen Slot funktioniert, oder?
Keine schlechte Idee, aber ich habe irgendwie eher das Mainboard oder den Speicher in verdacht. Vielleicht arbeiten die auch einfach nicht zusammen.
 
Hallo und einen schönen 3ten Advent.
Hallo,
heute ist der 4. Advent :D
Auf dem Mainboard gibt es Status LEDs, wo kurz die CPU LED aufleuchtet, und anschließend DRAM leuchtet. Dann blinkt es immer mal kurz zur CPU und anschließend sofort wieder zum DRAM.
Dadurch hängt er im Post fest und fängt immer wieder von vorne an.
Ist es denn normal, dass das Board ein paar Sekunden später automatisch abschaltet und neu startet?
Beim erstmaligen Einschalten nach Zusammenbau oder Bios Reset ist dadurch durchaus normal, da die Komponenten erst untereinander "verheiratet" werden müssen.

Zudem: Wir haben auch eine Tastatur mit Beleuchtung am USB Port. Diese leuchtet aber nicht, was für mich darauf hindeutet, dass sie kein Strom bekommt. Oder ist das normal so?
Das ist normal. Die Beleuchtung funtkioniert bei meienen Eingabegeräten auch erst nach erfolgreichem Post. Soweit kommst du ja leider nicht.

Sind die Komponenten alle neu?
Hast du einen Zweitrechner, wo du einzelnen Komponenten gegen testen kannst?

Vielleicht kommt ja auch jemand bei dir aus der Gegend, der dir evtl. helfen kann? Idealerweise auch mit einem So. 1700 System.
 
Schon 4ter Advent? :D Dann alles Gute zum 4ten Advent.... :D
(da seht Ihr, wie mich das verzweifelt, und noch mehr meinen Sohn. :( )

Die Komponente sind alles neu und gerade erst eingetroffen. Wir haben zwar einen alten PC, aber da stecken nicht viele Komponenten, die man zum testen nehmen kann. Speicher passt nicht ins neue Board.

Graka haben wir bereits ausprobiert, ohne Erfolg.
CPU passt leider auch nicht.
Das Netzteil ist vom alten zu schwach.

Wir sind daher schon leider etwas eingegrenzt. Wir wohnen übrigens im Umkreis Bremen.
 
Habt Ihr im Umkreis die Möglichkeit Euch eine kompatible CPU mit iGPU auszuleihen? ( Core i-13000, Core i-12000, Pentium Gold G7000, Celeron G6000 ) Damit kann man immer einfach alles was GPU und PCI-Bus ist ausschliessen.
 
Alle Stecker ab außer
CPU Strom
24 Pin vom Mainboard
sowie die an/aus Schalter vom Gehäuse?
Kühler mal etwas lösen?

Wenn er dann ohne Grafikkarte kein Strom auf USB-Geräte macht dann wirds problematisch...
 
Mainboard: Gigabyte Z690 UD
Das Board hat Q-Flash=BIOS Flashback. Erstellt einen USB Stick mit dem aktuellsten BIOS und flasht das dann über die Funktion. Im Handbuch vom Mainboard sollte der Ablauf beschrieben sein.
Auf dem Mainboard gibt es Status LEDs, wo kurz die CPU LED aufleuchtet, und anschließend DRAM leuchtet. Dann blinkt es immer mal kurz zur CPU und anschließend sofort wieder zum DRAM.

Lassen wir das alles ein paar sekunden laufen, schaltet sich der Rechner kurz aus und geht eigenständig wieder an, mit dem selben Ergebnis.
Das ist das sogenannte "Memory Training". Das BIOS versucht die Riegel zu initialisieren und scheitert. Im BIOS kann man die Anzahl an Retries einstellen wie oft das BIOS die Initialisierung wiederholt.
 
Aktuell habe ich nach wie vor alle Kabel ab. Also nur die CPU Strom und 24 Pin angeschlossen.
CPU Strom ist doch der ATX_2x2 und der ATX_2x4 Stecker, korrekt?

Wie gesagt, ohne Graka kein Strom an Maus und Tastatur.

@Shinna:
Danke, versuche ich mal mit dem BIOS. Wie gesagt, im BIOS kann ich nichts einstellen, da ich soweit gar nicht komme.
Funktioniert denn ein BIOS update, wenn die USB Ports gar nicht angesprochen werden? Ich schaue mal ob ich da weiter komme.
 
Zurück