• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

My Own Wakü

px2

Freizeitschrauber(in)
My Own Wakü

Hallo
hätte da pläne für eine selbst gebaute Wakü, aber keine gewöhnliche.
möchte den Heizkörper als Radiator verwenden :):)
ich möchte wissen ob und mit welcher pumpenliestung das machbar is
denke man würde sicher ne halbwegs starke pumpe brauchen wegen des großen strömungswiderstand des heizkörpers :wall::wall::wall:
aber wenn das realisierbar wär stellt euch diese kühlleistung vor *ultrabreitgrins*
 

DuLLi

Kabelverknoter(in)
AW: My Own Wakü

also ich glaube das das net so wirklich klappen wird!!!
1. Die Anbindung an den Wasserkreislauf, weil ich gleube das ein Heizkörper keine 1/4 / 1/8 Gewinde hat:ugly:

2. Dafür brauchste warscheinlich ne ultra Pumpe !

3. Würde ich lieber das nehmen, wenn du extreme Kühlleistung willst :lol::
http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p2050_MagiCool-XTREME-NOVA-1080-Radiator.html

Joa musste halt schaun, ich meine, das ein Heizkörper inner WaKü ******* ist:nene:
 

niLe

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: My Own Wakü

Wenn jemand einen Heizungskörper in seine WaKü einbauen will, dann wird er auch wohl in der Lage sein, sich seine G 1/4 Anschlüße zu basteln. Alternativ gibts in Aquaristikshops natürlich auch entsprechende Verjüngungsstücke.

Bzgl. der Pumpe wird das keiner so genau sagen können, wenn du nicht beschreibst was du für einen Radiator verwenden willst oder noch besser ein Bild davon machst.
Heizkörper gibt es ja bekanntlich in verschiedenen Größenordnungen ;)

Von der Kühlleistung würde ich mir nicht zu viel erhoffen, da passive Radiatoren naturbedingt wesentlich schlechter kühlen als aktive ;)
Wenn du nun allerdings nur gering oder gar nicht übertaktete Mainstream hardware kühlen möchtest, dann kannst du mit deinem Heizkörper billig an eine ausreichende und lautlose Kühlung kommen ;)
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: My Own Wakü

Ich bezweifle dass ein durchschnittlicher Heizkörper für eine Wakü wirklich zu gebrauchen ist.
So grob wie die gearbeitet sind hat man ja kaum Oberfläche um die Hitze ab zu geben.
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: My Own Wakü

ihr habt bei eurer bewertung allerdings noch nicht die kalte wand im hintergrund des heizkörpers beachtet durch die die erwärmte luft relativ schnell abgeführt werden kann und außerdem is über dem heizkörper ein fenster das praktisch nie gschlossen ist, das heist es herscht ständiger luftaustausch am heizkörper was die kühlleistung eigentlich ziehmlich erhöhen dürfte.
Ich dachte das ich bei der pumpe eher eine 230V variante aus dem heimwerkerbereich nehmen werde die haben ganz schön leistung sind nicht alzu teuer und auch nicht sehr laut.
@olstyle die grobe verarbeitung is meines erachtens ziehmlich egal weil der immer noch mehr fläche hat als ein gewöhnlicher radiator
 

smaXer

PC-Selbstbauer(in)
AW: My Own Wakü

na dann nix wie los ich wil Bilder sehn :devil:.
Ist der Heizkörper noch am Heizkreislauf angeschlossen ?
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: My Own Wakü

kühlleistung: wie bereits erwähnt - alzu viel würde ich mir da nicht versprechen, wenns nicht eine extrem große heizung ist. (und kühle wand&fenster kann man auch mit anderen radiatoren nutzen, dafür lohnt der aufwand nicht)
einzig die enorme wärmekapazität wird bei zeitlich geringer nutzung besonders gute ergebnisse ermöglichen. (denke mal bei ner normalen größung dürfte man die wärmeabgabe gut über 24h verteilen können. bringt einem natürlich nur was, wenn man nicht 24h mit voller leistung heizt)

pumpleistung: hoher wiederstand??? hat sich hier mal irgendwer angeguckt, mit was für durchmessern ein heizungsradiator hat? würde mich sehr wundern, wenn der wiederstand auch nur über dem eines 80er single radiators liegen würde.
da lautstärke vermutlich ne rolle spielt (warum sonst passiv?) würde ich zur klassischen eheim1046 greifen.


was ich übrigens noch vermisse: eine konzept zur vermeidung von korrosionsproblemen.
heizungen bestehen nicht selten aus eisen, ne opferannode wird wohl kaum in die wakü kommen und abgesehen davon muss bei einem nicht-nagelneuen exemplar auch so jederzeit mit n paar rostflocken rechnen, die in einer heizung zwar nie auffallen, einen düsenkühler aber restlos blockieren würden.
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: My Own Wakü

@smaxer bin noch in der planungsphase möchte nur mal wissen ob das funktionieren kann mit ersten bildern kannst du also frühestens in nem monat rechnen
 

overk1ll

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: My Own Wakü

Vllt mit 2 pumpen.. eine schiebt eine drückt... eine die das wasser von der CPU wegholt und eine die vor oder hinter dem Heizkörper die zusätzlich Druck bringt...
Ich bin nicht der Fachmann in diesem Bereich denk mal drüber nach
 

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: My Own Wakü

kühlleistung: wie bereits erwähnt - alzu viel würde ich mir da nicht versprechen, wenns nicht eine extrem große heizung ist. (und kühle wand&fenster kann man auch mit anderen radiatoren nutzen, dafür lohnt der aufwand nicht)
einzig die enorme wärmekapazität wird bei zeitlich geringer nutzung besonders gute ergebnisse ermöglichen. (denke mal bei ner normalen größung dürfte man die wärmeabgabe gut über 24h verteilen können. bringt einem natürlich nur was, wenn man nicht 24h mit voller leistung heizt)

pumpleistung: hoher wiederstand??? hat sich hier mal irgendwer angeguckt, mit was für durchmessern ein heizungsradiator hat? würde mich sehr wundern, wenn der wiederstand auch nur über dem eines 80er single radiators liegen würde.
da lautstärke vermutlich ne rolle spielt (warum sonst passiv?) würde ich zur klassischen eheim1046 greifen.


was ich übrigens noch vermisse: eine konzept zur vermeidung von korrosionsproblemen.
heizungen bestehen nicht selten aus eisen, ne opferannode wird wohl kaum in die wakü kommen und abgesehen davon muss bei einem nicht-nagelneuen exemplar auch so jederzeit mit n paar rostflocken rechnen, die in einer heizung zwar nie auffallen, einen düsenkühler aber restlos blockieren würden.



er hat recht du hast 2 Probleme mit diesen System.

1. Der Rost (Wobei ich glaube das wenn du innovatek Protect PRO benutzt der Rost kein Thema mehr ist)

2. Das verbindungs stück


Wenn du kein Zerspanungsmechaniker kennst der dir das teil machen kann sehe ich schwarz für dein Projekt.





Für die Pumpe soltest du dir man die hier ankucken http://www.webshop-innovatek.de/000...3501/50142494350d4b925/53097599b50dac201.html



Obwohl ich jetzt nicht wirklich sagen kann ob die Pumpe jetzt Wirklich stark genug ist!
 

Chybo

Schraubenverwechsler(in)
AW: My Own Wakü

brzeczek man merkt das du sehr von innovatek angetan bist :) Wenn er eine Heizung als kühlkörper nehmen will reicht die Pumpe mit sicherheit nicht aus! Eine Gartenpumpe oder ähnliches wäre da wohl eher an der Tagesordnung. Würde mich über baldige Skizzen o. Fotos freuen ^^
 

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: My Own Wakü

brzeczek man merkt das du sehr von innovatek angetan bist :) Wenn er eine Heizung als kühlkörper nehmen will reicht die Pumpe mit sicherheit nicht aus! Eine Gartenpumpe oder ähnliches wäre da wohl eher an der Tagesordnung. Würde mich über baldige Skizzen o. Fotos freuen ^^

Ist auch Made in Germany ;)
 
TE
px2

px2

Freizeitschrauber(in)
AW: My Own Wakü

hab das projekt vorerst einmal verschoben da mir die pumpe eingegangen is und ich so kein system zum testen hab
werd aber versuchen ne bong wakü zu konstruieren die könnt ich nähmlich bei nem kumpel testen
 

Delious

PC-Selbstbauer(in)
AW: My Own Wakü

Vor allem muss man erstmal bedenken das dieser Heizkörper erstmal gereinigt werden muss. Schon mal nen Heizkörper entleert? Da kommt ne ekelige schwarze Suppe raus. Ist es denn ein alter Gußeisen HK oder einer der neueren?
 

Hitman

Kabelverknoter(in)
AW: My Own Wakü

Vor allem muss man erstmal bedenken das dieser Heizkörper erstmal gereinigt werden muss. Schon mal nen Heizkörper entleert? Da kommt ne ekelige schwarze Suppe raus. Ist es denn ein alter Gußeisen HK oder einer der neueren?


Eben, dazu kommt noch das die innen oft nicht mal lackiert sind und sich der Dreck schön festsetzen kann......

Das haben schon einige probiert und keiner hat das danach für eine gute Idee befunden, da wäre es glatt noch besser zum Schrottplatz zu gehen und einen alten Radiator aus einem Auto zu entfernen.
 

Ace

BIOS-Overclocker(in)
AW: My Own Wakü

ist bestimmt ein alter Heizkörper.

@ Brzeczek
deine Pumpe langt grad mal für eine anständige Wasserkühlung im PC was er braucht ist fast schon so was Hier :lol::lol:ok etwas übertrieben :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

Muffinman

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: My Own Wakü

Servus, die Idee hatte ich auch schon, ist aber bis jetzt an vielen Kleinigkeiten gescheitert.
Also, wenn ich davon ausgehe, da es Heizkörper gibt, die bis zu 2000Watt Heizleistung haben, dann sollte es kein Problem sein, 500Watt von einem PC abzuführen.
So groß kann der Strömungswiederstand eigentlich nicht sein, wenn Du den Heizkörper quasi wie einen Ausgleichbehätler einbindest.
Ich würde die Pumpe einfach das Wasser am unteren Anschluß ansaugen lassen, dann durch die Wakü pumpen und zum Schluß wieder oben in den Heizkörper rein. Das sollte selbst eine HPPS von Innovatek schaffen, wenn der Heizkörper nicht mehr als 1,8m Höhenunterschied mitbringt.
Du solltest aber darauf achten, keinen alten rostigen Heizkörper zu verbauenund den Heizkörper richtig rum aufhängen bzw. stellen ( Heizkörper haben eine Richtung, in der die Luft zirkulieren können sollte ), damit eine maximale Wärmeableitung gewährleistet ist.
Heizkörper haben in der Regel 1/2Zoll Anschlüße, man bekommt aber entweder in Baumarkt, oder im Heizungs.-und Sanitär-Fachhandel Adapter auf 1/4 Zoll, das stellt eigentlich kein Problem dar, außer das man die Anschlüße am besten mit Hanf abdichtet, was eine gewisse Erfahrung und Installations-Kenntnisse voraus setzt.
Die Idee ist, glaube ich, echt gut und relativ leicht umzusetzten.
Viel Spaß beim bastel und testen.
Muffinman
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: My Own Wakü

kleine anmerkung zu den W angaben:
die beziehen sich auf die in heizungen üblichen temperaturunterschiede - also so 60° wasser auf der kalten seite und 20° raumtemperatur.
wenn man sommer-wakü bedingungen nimmt (30° raumtemperatur, 40°, lieber 35° wasser auf der warmen seite), dann hat man nur einen bruchteil der leistung.
(insbesondere wenn man einen einfacheren, eher auf wärmestrahlung aufbauenden heizkörper hat -die, bei denen es keine ober&unterseite gibt-: in die strahlungsgleichung geht die temperatur in der vierten potenz ein,... aber auch konvektion reagiert nicht unbedingt linear auf temperaturunterschiedsänderungen)
zum glück landen auch keine 500w in der wakü, sondern bei nem normalen dualcore/single gpu system mit gekühlter northbridge vielleicht 150-200w maximum und son eisenschwein von heizkörper samt einigen litern wasser hat eine wärmekapazität, bei der man die durchschnittliche wärmeentwicklung über einen zeitraum von 12-24 stunden nehmen kann. (und da ist man dann bei <100w, <50w wenn das system nicht für automatisierte aufgaben genutzt wird.

der höhenunterschied im heizkörper ist auch egal, wenn er voll mit wasser ist - was für die pumpe zählt, ist unterschied wasserstand saug/druckseite (=effektive förderhöhe, vielleicht 5cm wenn man selten entlüftet) und wiederstand im kreislauf (normale kühler zuzüglich vielleicht verstopfung und filter. und der heizkörper selbst, der dann so 50-100kanäle a 1cm² querschnitt hat...)

zum abdichten würde ich statt hanf teflonband nehmen, ist deutlich benutzerfreundlicher.
und wenn man sich nach 1/2"->1/4" totsucht, kann man mal nach 1/2"->3/8" (üblich in der sanitärtechnik) und 3/8"->1/4" (gastechnik) suchen ;)
vorher aber nochmal sicherstellen, obs 1/2" ist. meine heizung hier sieht eher nach 3/4" aus.
gibts aber auch adapter.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: My Own Wakü

die idee ist nicht mal neu ;)
gibt durchaus leute, die heizköper in verbindung mit z.b. kraftstofffiltern einsetzen.
(im pcgh forum ist sogar vor jahren mal einer rumgelaufen, hab aber keine ahnung mehr, wer)

problem ist halt nur immer, dass filter einen gewissen wiederstand und zugesetzte sogar einen recht hohen wiederstand haben.
und da derartige systeme doch recht selten ist, muss man auch selbst ausprobieren, was gut funktioniert.

wenn man nen heizkörper rumfliegen hat ist es natürlich immer eine nette option.
ich persönlich bleib aber bei meinen ex-klimradiatoren, cu-rohr ersparrt einem einfach sehr viel ärger.
 
Oben Unten