• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mopped-Fahrer-Thread!

MfDoom

Volt-Modder(in)
ein Klassiker :devil: Habe zwar kein Smartphone beim fahren aber das kann wirklich leicht passieren, wenn man kurz abgelenkt ist. Lief bei mir zum Glück immer glimpflich ab, ohne den Randstein zu touchieren.
 
T

T-Drive

Guest
Ich würde darauf achten das du die Stelle großräumig schleifst. Im Lack um die Schadhafte Stelle sind mikrofeine Risse durch die kriecht Feuchtigkeit wieder hinein wenn es nicht sorgfältig gemacht wird. Rostumwandler habe ich noch nie benutzt.

Tja, Rostumwandler ist so eine Sache wie "das beste ÖL". Die Chemie da drin funktioniert mal besser oder auch nicht. Im Grunde nur eine weitere Beschichtung die auch vom Sauerstoff/Feuchte unterwandert werden kann.

Wie MfDoom sagt, sauber, großräumig abschleifen, blank und fettfrei machen, sorgfältig grundieren (ist am wichtigsten) und eine oder zwei Schichten Decklack. Das Ganze in einem trockenen geheizten Raum, und die jeweiligen Schichten gut trocknen/aushärten lassen.
 

moe

Lötkolbengott/-göttin
Nja, da kann man halt auch nicht sicher sein, dass das Zeug in jede Ritze kommt, und man 100%ig die richtige Mischung trifft. Hab damit aber gute Erfahrungen gemacht. Ordentliches lackieren voraus gesetzt.

@taks: Eigentlich nur, die Rückstände nachher sauber ab zu spülen, und das Teil gut zu trocknen. Danach am besten gleich grundieren. Ansonsten Rost vorher sauber entfernen, entfetten und Rostumwandler 1-2 Tage wirken lassen.
 

taks

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich muss wohl bis nächstes Jahr warten. In der Garage ist es im Moment viel zu kalt zum malen.
Aber Danke für eure Hilfe =)
 
R

Red-Hood

Guest
Wie sieht das jetzt eigentlich mit einem Thread-Treffen aus?
Das haben wir ja mal angesprochen.
Ich hätte echt Lust mal ein bisschen mit größeren Maschinen zu fahren ... ... ... Auch wenn es eine Qual für sie wird. :devil:
Siehe:
Im nächsten Sommer wäre ich dabei.
Du und Orca seid ja auch Rheinländer (wenn auch auf der falschen Seite :ugly:). Da hat man eine Anfahrt von maximal einer Stunde, je nachdem, wo man sich treffen möchte.
Glaube, hier waren aber sonst auch noch paar Leute aus NRW.
 

xNoVoLiNE

BIOS-Overclocker(in)
Im nächsten Sommer wäre ich dabei.
Du und Orca seid ja auch Rheinländer (wenn auch auf der falschen Seite :ugly:). Da hat man eine Anfahrt von maximal einer Stunde, je nachdem, wo man sich treffen möchte.
Glaube, hier waren aber sonst auch noch paar Leute aus NRW.
Die falsche Rheinseite? Da muss ich kurz überlegen ... Also ich weiß, dass es da noch einen Schandfleck rechtsrheinisch gab. :D *duck und weg*

Wo wohnst du denn?

Rein aus Interesse:
Wieso im nächsten Sommer? Gibt es da eine (neue) Maschine? :D Wenn ja, hoffentlich was lautes ... Oh, Moment. EURO4. :wall: :daumen:
 
R

Red-Hood

Guest
Wo wohnst du denn?

Rein aus Interesse:
Wieso im nächsten Sommer? Gibt es da eine (neue) Maschine? :D Wenn ja, hoffentlich was lautes ... Oh, Moment. EURO4. :wall: :daumen:
Im Norden vor den Toren der Landeshauptstadt wohne ich. :)

Nächsten Sommer, weil ich davor relativ viel zu tun habe. Ein neues Motorrad war öfters mal geplant, aber ich will zunächst anders investieren.
Je geringer ich derzeit die Verbindlichkeiten halte, desto teurer darf das nächste Mopped werden.
Das muss man sich immer vor Augen halten, wenn man wieder in Versuchung kommt. :devil:
Habe mich jetzt auf Ducati fixiert. Allerdings hat die Horex auch ihren Reiz oder Agusta. :love:
edit: HOREX | Die Legende lebt
 
Zuletzt bearbeitet:

xNoVoLiNE

BIOS-Overclocker(in)
Im Norden vor den Toren der Landeshauptstadt wohne ich. :)
Wenn man sich da in der Mitte treffen würde, wäre das laut meinem "sehr ausgeprägten" geographischen Wissen Köln. :fresse:
Das sollte machbar sein. :daumen:
Habe mich jetzt auf Ducati fixiert.
Nagel mich nicht drauf fest, aber Ducati-Bikes sollen wohl sehr durstig sein, was den Sprit angeht und wartungsinstensiv wohl auch.
Ich bin bei den Italos vorsichtig - außer bei Beta. Die sind ziemlich gut, was Super Motos angeht.
Allerdings hat die Horex auch ihren Reiz[...] :love:
edit: HOREX | Die Legende lebt
Die Marke kenn ich nicht. Hyosung z.B. war mir aber auch erst neu, obwohl die laut Wikipedia schon einiges geleistet haben.
Ich bin bei so "Underground"-Marken ein bisschen voreingenommen - schlechte Angewohnheit.

Derbi, Rieju, Hyosung, Kymco usw. sind so Marken, von denen ich erstmal Abstand halte.
Bei Yamaha, Honda, BMW, Harley-Davidson usw. weiß man eben, was sie können.

Die Marken von denen man wenig hört, sind bei mir immer untergestuft.
Z.B. hat Kymco mal für BMW Motoren hergestellt.
Das habe ich auch erst durchs Forschen rausgefunden.

Wie kamst du auf Horex?
 

mülla1

Freizeitschrauber(in)
Die horex wurde vor Jahren mal auf einer motorradmesse vorgestellt. Ich glaube da haben ziemlich lange die Geldgeber gefehlt um dieses vr6 Motorrad zu bauen. Letztes Jahr isses dann wieder auf den motorradmessen aufgetaucht und wird wohl jetzt auch realisiert.

Ich bin mittlerweile auch wieder am suchen. Aufgrund eines Umzugs in die Großstadt war es leider nicht möglich meine superduke mitzunehmen :/ jetzt, nach 2 Saisons Abstinenz will ich im nächsten Jahr wieder einsteigen. Kann mich aber noch nicht wirklich entscheiden :D

Also, wenn einer Erfahrungen, Tipps etc zu der MT09 zb hat, immer her damit. Die ist schonmal in der engeren Auswahl :)

Gesendet von meinem F8331 mit Tapatalk
 

the.hai

Lötkolbengott/-göttin
Also, wenn einer Erfahrungen, Tipps etc zu der MT09 zb hat, immer her damit. Die ist schonmal in der engeren Auswahl :)

Ja bitte, sie wünschen?^^

IMAG1192.jpg12088432_1189068551110248_3469306396695296032_n.jpg

Nur leider ist die MT 09 ja jetzt so hässlich geworden ;( hoffentlich ziehst du nen gebrauchtkauf in Betracht.
 
R

Red-Hood

Guest
Wenn man sich da in der Mitte treffen würde, wäre das laut meinem "sehr ausgeprägten" geographischen Wissen Köln. :fresse:
Das sollte machbar sein. :daumen:

Nagel mich nicht drauf fest, aber Ducati-Bikes sollen wohl sehr durstig sein, was den Sprit angeht und wartungsinstensiv wohl auch.
Ich bin bei den Italos vorsichtig - außer bei Beta. Die sind ziemlich gut, was Super Motos angeht.

Die Marke kenn ich nicht. Hyosung z.B. war mir aber auch erst neu, obwohl die laut Wikipedia schon einiges geleistet haben.
Ich bin bei so "Underground"-Marken ein bisschen voreingenommen - schlechte Angewohnheit.

Derbi, Rieju, Hyosung, Kymco usw. sind so Marken, von denen ich erstmal Abstand halte.
Bei Yamaha, Honda, BMW, Harley-Davidson usw. weiß man eben, was sie können.

Die Marken von denen man wenig hört, sind bei mir immer untergestuft.
Z.B. hat Kymco mal für BMW Motoren hergestellt.
Das habe ich auch erst durchs Forschen rausgefunden.

Wie kamst du auf Horex?
Die Mitte ist Leverkusen. :D

Ducatis verbrauchen mittlerweile nicht wirklich viel Sprit und die Pannenanfälligkeit der 90er ist auch abgelegt.
Einfach mal die Wartungsintervalle anschauen. Die Europäer sind bei denen auf 10.000km und mehr gegangen. Erst dann zogen die Japaner bei einzelnen Modellen nach.
Das kann man nicht machen, wenn einem die Motorräder vorher auseinanderfallen. :devil:

Hyosung ist n Billighersteller. Dafür gibt es einen Markt, aber die kannst du mit sogenannten Premiumherstellern nicht vergleichen, ob nun Horex, Bimota oder noch ausgefallener. Da werden ganz andere Komponenten verwendet.

Früher habe ich mir so gut wie jede Motorradzeitschrift gekauft. Da kennt man dann eigentlich alle Hersteller und Modelle. Mittlerweile bin ich nicht mehr ganz so gut informiert.
Aber ein V6 in einem Motorrad lässt doch automatisch das Herz höher schlagen. Hier ist das Gewicht sogar noch halbwegs in Ordnung.
Ich habe sie auch dieses Jahr auf der Motorradmesse in Dortmund aus der Nähe betrachten können. Die Verarbeitung ist einfach top. Lässt man sich natürlich gut bei Horex bezahlen.

Kennst du Bimota?
Schau mal:
TESI 3D E : Modelle : bimota :D

Die DB8 sieht auch genial aus.
 

xNoVoLiNE

BIOS-Overclocker(in)
Hyosung ist n Billighersteller.
Das war sowas, was ich meinte.
Ich denke auch oft, dass das Billig-Firmen sind, aber wenn man sich mal deren Geschichten anschaut, überlegt man zweimal:

Hyosung S&T Motors bedient etwa 40 Prozent des Marktes in seinem Heimatland und ist mit dem Export in über 60 Länder der größte Motorradexporteur Südkoreas. Etwa 500 Mitarbeiter stellen jährlich ca. 50.000 motorisierte Zweiräder her. Jeden Tag können bis zu 300 Zweiräder vom Band rollen. In Europa werden hauptsächlich die Märkte in Deutschland, Frankreich und Spanien beliefert. Etwa 6.000 Zweiräder gehen jährlich nach Spanien, ca. die Hälfte nach Deutschland, und Frankreich importiert etwa 3.500 Maschinen. Neben Asien sind die USA und Australien weitere wichtige Exportländer.

Das Unternehmen wurde 1978 gegründet und ging bereits ein Jahr später eine Kooperation mit Suzuki ein. Bestandteil dieser war die Produktion von 125-er-Motorrädern und kleiner ATVs, die Suzuki auf dem japanischen Markt verkaufte. Hyosung fertigt alle Motoren selbst und legt dabei großen Wert auf Forschung und Entwicklung. [...] Nach Honda und Yamaha belegte Hyosung den dritten Platz in der deutschen Zulassungsstatistik 2007 in der 125-cm³-Klasse.
-Wikipedia
Kennst du Bimota?
Nein, aber die sehen alle nicht schlecht aus. Diese TESI 3D E sieht extrem futuristisch aus. :lol:
Gibt es für bimota einen Markt? Viele Händler haben die ja nicht. :gruebel:
 
R

Red-Hood

Guest
@ Hyosung

Ich kenne die Firma. Das ändert aber nichts daran, dass sie quasi der Dacia der Motorradbranche sind, unabhängig von den Verkaufszahlen.
Kann gut möglich sein, dass man als Einsteiger gar nicht so schlecht damit bedient ist. Immerhin bekommt man bei denen 650 ccm³ für den Preis, den man für manche 125er zahlen muss. :D

Kann nur aus meiner persönlichen Erfahrung sagen, dass es schon einen gewaltigen Sprung vom Einsteigersegment (Gladius, SV 650, ER-6n, CB 650F. MT-07) zur nächsten Preisklasse gibt (MT-09, Street Triple, Monster etc.). Merkt man vor allem im Bereich des Fahrwerks, wenn man es mal etwas sportlicher angehen möchte.

Die SV 650 fühlte sich im Vergleich zur Street Triple R wie ein Schwamm an. Da war nichts mit schön sauber die Linie in Kurvenkombinationen fahren. Scharf und spät anbremsen war erst recht nicht möglich. :devil:
 
T

T-Drive

Guest
Die SV 650 fühlte sich im Vergleich zur Street Triple R wie ein Schwamm an. Da war nichts mit schön sauber die Linie in Kurvenkombinationen fahren. Scharf und spät anbremsen war erst recht nicht möglich. :devil:

Dann probier mal ne 900er Monster Bj. 99/oo, die hatte noch serienmässig Öhlins Fahrwerk, da konnteste Scheitel ziehen dass jeder Frisör neidisch wurde. :devil::lol:
 
R

Red-Hood

Guest
Dann probier mal ne 900er Monster Bj. 99/oo, die hatte noch serienmässig Öhlins Fahrwerk, da konnteste Scheitel ziehen dass jeder Frisör neidisch wurde. :devil::lol:
Gerne. Kenne aber keinen, der die hat. :D
In 10 Jahren tut sich allerdings ziemlich viel. Denke nicht, dass die mit den heutigen Monstern mithalten kann. Jetzt gibt es eine 1200R und die neue 1200S steht auch vor der Tür. :devil:

Als Anfänger ist eine SV650 ein manifestierter Traum :D
Durfte mich 3 Jahre lang begleiten. Wie ich mich damals freute, als die Drossel raus kam. Wie enttäuscht ich dann war, weil der Unterschied doch nicht sie groß war wie erhofft. ^^
Hatte dann aber lange mit dem Gedanken gespielt, mir eine SV 1200S als Nachfolger zu kaufen.
 
T

T-Drive

Guest
Gerne. Kenne aber keinen, der die hat. :D
In 10 Jahren tut sich allerdings ziemlich viel. Denke nicht, dass die mit den heutigen Monstern mithalten kann. Jetzt gibt es eine 1200R und die neue 1200S steht auch vor der Tür. :devil:

Fahrwerkstechnisch kann sie das auf jeden Fall. Leistungstechnisch ist ja logisch, die hatte ja "nur" 86 Pferde, aber die konntest du auch auf die Strasse bringen.

Die tl1000 kennt wohl keiner mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

xNoVoLiNE

BIOS-Overclocker(in)

MfDoom

Volt-Modder(in)
Alpi hat jetzt das Pech das an ihm eine Art Exempel statuiert wird, wie bei den Leuten die wegen illegaler Autorennen mit Tod von unschuldigen verknackt werden, zur abschreckenden Wirkung wird die Strafe wohl sehr hart ausfallen.
Ich finde das gut. Wer alt genug ist ein Auto oder Motorrad zu fahren sollte wissen das man für seine Taten Verantwortung tragen muss und wenn andere zu Schaden kommen können hat man seinen Platz in unserer Gesellschaft schnell verspielt. Klar baut jeder mal ******** und Spass muss sein, aber er hat die Grenze anscheinend sehr oft meilenweit überschritten.
Von dem was ich über den Fall weiss würde ich sagen das der Richter recht hat.
 

xNoVoLiNE

BIOS-Overclocker(in)
Doch konnte mann.
Das hätte ich gern gesehen, dass du vor dem Unfall gesagt hast: "Mann, der wird auf jeden Fall jemanden töten." :D
Ich habe Alpi seit etwa einem halben bis einem drei-viertel Jahr vor dem Unfall geschaut und will ihn auch nicht in Schutz nehmen, aber er hat auf mich den Eindruck gemacht, dass er kein Raser im klassischen Sinne* ist.

Ich finde den Fall aber auch schwierig.
Von dem her, was ich mitbekommen habe, hat er wohl ein Auto überholt, dieses dann irgendwie beschädigt (?) und ist weitergefahren -> Fahrerflucht.
Danach soll er dann innerorts mit 60-70 km/h auf eine Ampel zugefahren sein, welche dann ein betrunkener Herr unerlaubterweise überquerte.

Das heißt, dass wir hier eine Schuld von beiden haben.
Ihn deswegen aber wegen Mordes wegsperren zu wollen, finde ich schon hart.
Man kann jetzt wieder sagen, dass der Herr ja durch den Alkohol nicht zurechnungsfähig gewesen ist blablabla Aber am Ende des Tages hat er den Saft geschluckt und nicht wir.
Ich würde es bei der alten Anklage wegen Totschlags belassen, da er ja nicht geplant hat, den Mann zu töten, sondern es sogesehen nur in Kauf genommen hat, dass jemand verletzt wird.

Hinzukommen noch Faktoren wie der Führerschein usw.

Wir sind aber zum Glück keine Richter und müssen so eine Entscheidung nicht fällen.

*Mit 250 km/h auf der linken Spur alle weghupen und bis auf den Kofferraum auffahren.

Der Mann war bei Rot über die Ampel gegangen und nicht mehr ganz nüchtern.
Alperen T. fuhr zu schnell, konnte nicht mehr ausweichen.
Außerdem war er gerade auf der Flucht. Nur Minuten vorher hatte er mit seinem Motorrad ein Auto angefahren, war einfach weiter gerast, bis Arno S. ihm vors Motorrad lief.
[...]
Die Staatsanwaltschaft Bremen hat ihn wegen Mordes angeklagt. Er besaß für seine Kawasaki keinen Führerschein.
Außerdem könnte ihm das Video vom Beinahe-Unfall zum Verhängnis werden.
"Aus seinen Videos und den Kommentaren wird deutlich, dass er sich der Gefährlichkeit seines Verhaltens bewusst war und ihm auch klar war, dass Zusammenstöße tödlich enden können.
Er hat den Tod anderer Verkehrsteilnehmer billigend in Kauf genommen", sagt ein Behördensprecher.
Die Staatsanwaltschaft unterstellt dem Raser deshalb Vorsatz. Juristisch ist das umstritten. Das Amtsgericht hatte noch Haftbefehl wegen Totschlags erlassen.
-Stern
 

xNoVoLiNE

BIOS-Overclocker(in)
Mir fehlen die Worte... Einer ist gestorben und du findest das noch witzig?
Ja, ich lache mich kaputt. :daumen2:

Siehe:
Manche könnten meinen, das es schade ist das der alte Mann jetzt tot ist
Ist es das nicht?

Ich wollte ausdrücken, dass man im Normalfall von keinem erwarten kann, dass er einen Menschen umbringt.
Genauso wenig erwarte ich es von dir.
Wenn ich morgen mitbekomme, dass du heute Abend einen Menschen umgebracht hast, wäre ich genauso "schockiert".
 

the.hai

Lötkolbengott/-göttin
Danach soll er dann innerorts mit 60-70 km/h auf eine Ampel zugefahren sein, welche dann ein betrunkener Herr unerlaubterweise überquerte.

Das stimmt so nicht, er war beim Aufprall mit dem Fussgänger 60-70km/h zu schnell, also bei über 100km/h. Das ist auch der entscheidende Unterschied meiner Meinung nach.

P.S. der Blog ist sehr interessant: Alpi fahrt nicht mehr | Motorradrecht | Strafverteidiger in Kreuzberg – Kanzlei Hoenig Berlin | Strafrecht und Motorradrecht
 

Rat Six

Freizeitschrauber(in)
Das hätte ich gern gesehen, dass du vor dem Unfall gesagt hast: "Mann, der wird auf jeden Fall jemanden töten."
Bei seiner Fahrweise konnte man problemlos davon ausgehen, dass es früher oder später zu einem schweren Unfall, mit oder ohne Todesfolge kommen wird. Wer teilweise mit über 150km/h durch die Stadt fährt, nimmt immer billigend in Kauf, dass es Tote gibt. Er hat auf seinem Kanal eindeutig bewiesen, dass er nicht die geistige Reife hat ein Fahrzeug zu bewegen. Dass der Rentner bei Rot über die Ampel ist oder, dass er alkoholisiert war, ist mMn auch nicht wirklich entscheident. Es hätte genauso gut ein Kind sein können, das zwischen parkenden Autos herausläuft, weil ihm der Ball weggerollt ist.
 

xNoVoLiNE

BIOS-Overclocker(in)
er war beim Aufprall mit dem Fussgänger 60-70km/h zu schnell
Ah, ja, das kann sein.
Eventuell habe ich "zu schnell" und "60-70 km/h" falsch gelesen.
Ich dachte, er sei "zu schnell mit 60-70 km/h unterwegs" und nicht "60-70 km/h zu schnell".
:daumen:
Dass der Rentner bei Rot über die Ampel ist oder, dass er alkoholisiert war, ist mMn auch nicht wirklich entscheident. Es hätte genauso gut ein Kind sein können, das zwischen parkenden Autos herausläuft, weil ihm der Ball weggerollt ist.
Es ist aber mMn schon ein Unterschied, ob ein mehr als erwachsener und betrunkener Mann oder ein unerfahrenes Kind eine Straße überquert.
Wenn man mal schaut, was für Verbrechen in einer milderen Strafe endeten, weil jemand unter Drogen stand, sollte man den Punkt nicht überlesen.
Faktisch hat der Fußgänger sich falsch verhalten.

Ich finde, dass aus diesem Grund das Urteil etwas gemildert werden sollte (Totschlag).
Hätte der Fußgänger jetzt grün und Alpi wäre über rot gefahren - klar, wäre ich voll bei dir, keine Frage!

Ich denke auch, dass das Urteil deswegen so hart ausfallen könnte, weil Alpi ja YouTube-Videos lieferte, die seine Gesetzesbrüche dokumentierten.
Das wird bestimmt auch noch gewichtet.
Dann könnte ich die Anklage wegen Mordes verstehen.

Ob das geht, weiß ich nicht.
Ich weiß aber selber von einem Fall, wo aus einem einzigen Fall, der sich aber aus zwei Fällen zusammenschließt auch zwei Prozesse bildeten.
So wie ich es mitbekomme, werden nämlich seine Videos und sein Unfall in ein und dem selben Prozess verhandelt und nicht getrennt.
 

efdev

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wenn Alpi so schnell unterwegs war ist die Frage ob ihn die rote Ampel überhaupt interessiert hätte ;)
Wer so fährt nimmt den Tod von anderen in Kauf und sollte auch entsprechend dafür vor Gericht stehen, hoffentlich darf er nie wieder mit irgendetwas über die Straße fahren :daumen:

Dem Opa die Schuld oder eine Mitschuld zu geben halte ich für falsch letztendlich hätte er mit angepasster Fahrweise sicherlich anhalten/den schaden minimieren können und ohne Fahrerflucht wäre es zu der Situation auch nie gekommen.
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
Menschen mit einer derartigen geistigen Reife sollten sich maximal mit so etwas Bobby-Car-560x373-1713c66cbc07139e.jpg

fortbewegen und das auf einem abgesperrtem Gelände...
 
Oben Unten