• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Lüfter im BIOS optimal einstellen und weitere Geräuschoptimierungen unter Windows?

Venom89

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Das Spiel kann ja auch nur 30 FPS.
Einfach Mal das Overlay aktivieren und beobachten. Alles andere ist nicht sinnvoll.
 
TE
T

Tim1974

Guest
Ich hab jetzt wieder was ernüchterndes festgestellt, egal wie ich die Kurve im Afterburner auch einstelle, bei 57°C gehen die Lüfter der Karte an, wenn Furmark läuft. :wall:

Also scheint die benutzerdefinierte Lüfterkurve, die ich mit Afterburner erstelle nicht im BIOS oder Treiber der Grafikkarte integriert zu werden?
Oder muß Afterburner ständig laufen, damit das klappt?
Ich hab nach ändern der Kurve auf "übernehmen" und nochmal auf "ok" geklickt, dann Afterburner mit klicken auf "x" in der oberen rechten Ecke des Fensters geschlossen, daran sollte es doch aber nicht liegen, oder etwa doch?
 
TE
T

Tim1974

Guest
Hab ich nicht drann gedacht, ging fest davon aus, daß die Einstellungen auch bei nicht laufendem Afterburner zur Anwendung kommen, also ins Karten-BIOS geschrieben werden oder in irgendeinen Treiber, der ständig läuft.

Wenn ich die Lüftersteuerung fürs Mainboard von Windows aus einstelle, mit einer speziellen Software, muß die dann auch etwa immer mitlaufen? :confused:

Ist halt das erste mal, daß ich solche Einstellungen unter Windows vornehme, hab sonst immer alles übers BIOS eingestellt und gespeichert und von Windows aus nur überwacht.

Z.B. den Displayport-Patch hab ich von Windows aus installiert und der wurde doch auch aufs Karten-BIOS geschrieben.
 

Tetrahydrocannabinol

Software-Overclocker(in)
Hattest du denn Probleme mit dem Displayport deiner Graka (Monitor mit Displayport 1.3/1.4 bleibt schwarz beim Boot), weil dein Moni hat doch nur Displayport 1.2! Irgendwo hat Nvidia nämlich mal geschrieben das man das nur machen soll, wenn man Probleme hat und deren Workaround nicht greift. Deswegen hab ich es nämlich nicht gemacht.

Es gibt halt Programme die haben direkten Zugriff auf das BIOS/UEFI und manche nicht ... wäre ja auch doof wenn ein Flash Tool für ein BIOS/UEFI das nicht könnte oder?! ;)

Das ein Flash Tool andere Zugriffsrechte wie ein Lüftersteuerungsprogramm braucht und hat muss hier hoffentlich keiner haargenau aufdröseln bis du es verstehst ... :D
 
TE
T

Tim1974

Guest
Hattest du denn Probleme mit dem Displayport deiner Graka (Monitor mit Displayport 1.3/1.4 bleibt schwarz beim Boot), weil dein Moni hat doch nur Displayport 1.2! Irgendwo hat Nvidia nämlich mal geschrieben das man das nur machen soll, wenn man Probleme hat und deren Workaround nicht greift. Deswegen hab ich es nämlich nicht gemacht.

Ich hatte damals öfter mal ein für mehrere Sekunden schwarzen Bildschirm, darauf hin hat mir ein User hier empfohlen den Patch zu installieren bzw. auf die Karte zu flashen, danach war es besser, die schwarzen Bildschirme traten viel seltener auf.
Es ist aber natürlich nicht auszuschließen, daß es auch noch andere Ursachen dafür gegeben haben könnte.

Es gibt halt Programme die haben direkten Zugriff auf das BIOS/UEFI und manche nicht ... wäre ja auch doof wenn ein Flash Tool für ein BIOS/UEFI das nicht könnte oder?! ;)

Ich finde solche Steuerungsprogramme irgendwie nicht überzeugend, wenn sie nicht direkt die Einstellungen auf der Karte speichern können, noch ein Autostartprogramm mehr möchte ich nicht haben, darum hab ich den Afterburner nun auch nach noch weiteren Tests wieder deinstalliert.

Getestet habe ich mit laufendem Afterburner und Furmark, die Werte hab ich mir anzeigen lassen von HWMonitor.

1. Test: Die Lüfterkurve im Afterburner habe ich so eingestellt, daß die Lüfter aus bleiben, bis die GPU gut 80°C erreicht hat.
Ich hab dann Furmark laufen lassen, die Lüfter blieben diesmal wirklich aus, die Temperatur kletterte aber in wenigen Minuten auf 78°C, wo ich den Test dann vorsichtshalber abgebrochen habe.

2. Test: Die Lüfterkurve im Afterburner habe ich auf 100% gesetzt bei jeder Temperatur, also eine Linie ganz oben.
Nun habe ich wieder Furmark laufen lassen und die Lüfter liefen dabei bei etwa 3650 U/min. Die GPU-Temperatur kletterte nicht über 52°C, auch nicht nach 16 Minuten Test.
Das interessante daran und der Grund für diesen zweiten Test war, daß ich beobachten wollte, wie weit die Karte den Takt absenkt und es zeigte sich, daß der Takt wesentlich weniger weit abgesenkt wird, wenn die Lüfter auf 100% laufen, als mit der automatischen Steuerung der Kartenlüfter über das Karten-BIOS, wo sie bei 57°C erst anlaufen und dann bei etwa 40% bleiben.
Es zeigt mir also, daß ich mit künstlich spät eingestelltem Lüfterstart Rechenleistung der Karte verliere, auch wenns in dem Fall nur ziemlich genau 25 MHz waren.

Außerdem zeigen mir die Tests, daß ein rein passiver Betrieb der Karte wohl unmöglich ist und ich mit einem gewissen Lüftergeräusch beim Spiele eben leben muß.
Da die Karte im IDLE/2D-Betrieb meist auch nicht mehr pulst, brauche ich auch keine Extrasoftware, die immer im Hintergrund mit läuft und die Lüfter beeinflußt.

Was mich aber reizen könnte, wäre das Karten-BIOS zu optimieren, so daß die Lüfter nicht immer pulsen unter ca. 1200 U/min, sondern konstant mit sagen wir mal 500 U/min laufen, denn dabei wären sie sicher nicht zu hören.
Oder vielleicht sogar die 3 Lüfter gegen hochwertigere ersetzen?
Aber auch dann müßte man die BIOS-Lüftersteuerung der Karte darauf hin anpassen, ist sicher nicht so einfach, oder?
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Was mich aber reizen könnte, wäre das Karten-BIOS zu optimieren, so daß die Lüfter nicht immer pulsen unter ca. 1200 U/min, sondern konstant mit sagen wir mal 500 U/min laufen, denn dabei wären sie sicher nicht zu hören.
Und genau das kannst du bequem mit dem Afterburner machen. Du musst nur die Kurve vernünftig einstellen. Dazu kannst du dir sogar die Temperaturen und die Auslastung ingane per overlay anzeigen lassen.
Aber auch dann müßte man die BIOS-Lüftersteuerung der Karte darauf hin anpassen, ist sicher nicht so einfach, oder?
Ganz einfach mit den Afterburner
 
TE
T

Tim1974

Guest
Und genau das kannst du bequem mit dem Afterburner machen. Du musst nur die Kurve vernünftig einstellen. Dazu kannst du dir sogar die Temperaturen und die Auslastung ingane per overlay anzeigen lassen.

Ich kann das da einstellen, aber die Lüfter laufen trotzdem nicht bei 500 U/min konstant, entweder haben sie 0 U/min oder sie pulsen zwischen 0 und ca. 1100 U/min rauf und runter, erst oberhalb von etwa 1200 U/min laufen sie konstant und das ist mir für IDLE/2D viel zu laut.

Entweder stimmt mit der Lüftersteuerung meiner Karte was nicht, oder mit den Lüftern selbst, oder das BIOS der Karte ist meiner Anicht nach überarbeitungswert.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Weil deine Lüfterkurve schrott war. Auch muss der Afterburner natürlich im Hintergrund sein laufen, also im Autostart sein.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Luffis bei 20% mit 1200 Touren laufen.

Die Linie darf auch nicht wie eine Treppe aussehen, sondern es muss ein stetiger Anstieg sein. Dann pulst auch nix.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Klar können die Lüfter bei 20% bei 1200rpm laufen, wenn zB einer der Lüfter steht.
Aber das will Tim ja nicht nachgucken.
Davon ab kann man das BIOS ab GTX 10xx nicht mehr umschreiben.
Also Lüfterkurve mit Popobrenner, Lüfter tauschen, andere Karte oder anderer Kühler.
 
TE
T

Tim1974

Guest
Also Lüfterkurve mit Popobrenner, Lüfter tauschen, andere Karte oder anderer Kühler.

Kann man bei der Karte denn die Lüfter tauschen, gegen wirklich hochwertige Lüfter oder ist das schwierig bis unmöglich, die sauber auf dem Kühlkörper zu befestigen?
Nicht das man nachher den gesamten Kühlkörper dazu wechseln muß...
 

Tetrahydrocannabinol

Software-Overclocker(in)
Den Afterburner mal bitte so einstellen Tim!

Afterburner Einstellung.png
Afterburner Lüftersteuerung.png

Edit:
Den Thread beim Asus Support Thread hättest dir sparen können, weil die Antwort "NEIN, es gibt kein Firmwareupdate" lautet!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
T

Tim1974

Guest
Den Afterburner mal bitte so einstellen Tim!

Hast du eigentlich alles aufmerksam gelesen, was ich die letzten Tage hier geschrieben habe? :confused:

Wenn ich die Kurve so einstelle, wie von dir vorgeschlagen, habe ich stetig 40% Lüfterdrehzahl, bis sie dann noch gesteigert wird, 40% würde zwar schon eine pulsfreie konstante Drehzahl sein, allerdings etwa 1700 U/min, das möchte man im IDLE/2D nicht ertragen, glaub mir! :stick:
Das wäre eine deutlich Verschlechterung gegenüber den Standardeinstellungen der Kartenlüftersteuerung!
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Wie gesagt, taste dich ran. 20% ab 50 bis 60 grad, 40%ab 70 grad, 50% ab 80 grad 60% ab 85 grad und 100% ab 90 grad. Dann beobachten und ggf. nachjustieren.
 
TE
T

Tim1974

Guest
Dann wäre die einzige Veränderung, daß die Lüfter nicht bei 57°C einschalten, sondern schon bei 50°C pulsen, also mehr Lärm als jetzt.

Solange die Lüfter nicht im Stande sind konstant bei deutlich unter 1000 U/min zu laufen, ist jede Änderung für mich sinnlos.
 

Tetrahydrocannabinol

Software-Overclocker(in)
Doch ich habe alles gelesen, aber ich kann mir nicht vorstellen das alles unter 40% ständige Schwankungen von 0 % bis 40 % verursacht, weil es die erste Karte in meinem Leben wäre die so ein Verhalten an den Tag legt. Egal ob AMD oder Nvidia ...

Alle Karten die ich bis Dato in den Fingern hatte hatten maximal ein Anlaufstromproblem, aber da hat nichts gepulst ... die Lüfter waren einfach aus, wenn man allerdings 1 % mehr bei AB eingegeben hat liefen sie an und hielten (wenn so eingestellt) dann auch exakt diese Geschwindigkeit.

Hast du die Allgemein-Reiter Einstellungen auch so eingegeben wie bei mir im Spoiler?

PS: Falls du glaubst das deine Firmware einen weg hat kann man die bei TechPowerUp bestimmt finden. Denn wenn Asus ein Tool hat womit man dann dieses auch noch auf deine Graka bekommt könnte man das Problem lösen bzw ausschließen.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Dann wäre die einzige Veränderung, daß die Lüfter nicht bei 57°C einschalten, sondern schon bei 50°C pulsen, also mehr Lärm als jetzt.
Nein, weil du dann von dem pulsierenden Schwellwert weg bist.
Deswegen sag ich, probieren. Dann fang bei 60 oder 63 grad mit 20% bis 30% an.
Solange die Lüfter nicht im Stande sind konstant bei deutlich unter 1000 U/min zu laufen, ist jede Änderung für mich sinnlos.
Die müssen nicht konstant laufen. Du musst nur einen guten Einschaltpunkt finden.

Und du musst den Punkt finden, an dem sie auch anlaufen. Mit 10% laufen die luffis nicht an? Dann probier 20% usw.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Ich höre meine beQuiet Lüfter nicht mal bei 900U/min.
Krass, was für ein Case hast du? Ab 600 "hör" ich die Luffis. Aber das Case steht direkt neben mit mit Glasseitenteil :daumen: am ende ist es aber keine Wissenschaft. Man muss halt probieren. Zur Zeit zock ich Mafia 3 mit 75fps lock. Und selbst beim Zocken hör ich den PC ohne Headset nur ein wenig. Und immer wenn er vor sich hinsäuselt freu ich mich über die Stille. Bei so einem Fön würde ich die Endkrise kriegen.
 
TE
T

Tim1974

Guest
Dafür muß man aber bei gedämmten Gehäusen auch mehr Kühlen bzw. Lüften um auf die gleichen Temperaturwerte eines ungedämmten Gehäuses zu kommen.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Nur was genau hat das jetzt mit der BIOS-Lüftersteuerung zu tun? :stick:
Ich verhalte mich TO-kongruent:
Darum habe ich das Topic nun mal erweitert,

Wir sollten endlich den Lüfterquatsch hier fallen lassen und uns den wichtigen Problemen widmen:
Anstatt uns hier die Taschen vollzuhauen, solltest Du mal lieber hier die gestellten Fragen beantworten:
sagte ich bereits weiter oben.
 
TE
D

DAU_0815

Guest
"... Lüfter im BIOS optimal einstellen und weitere Geräuschoptimierungen unter Windows? ..."

Ich halte so etwas für viel zu gefährlich. Im Bios hat man als User nichts zu verstellen. Da kann man alles kaputt machen, im schlimmsten Fall brennen die Rechner ab!!

Der Zugang zum Bios sollte eigentlich auf allen Rechnern vom Hersteller gesperrt werden. Ein Lüfter muss sich drehen und das macht das Bios schon ganz automatisch. Man hat doch als DAU gar nicht das Wissen, um das zu optimieren. Dieser Thema ist so abgehoben und theoretisch, das kann doch kein User umsetzen. Man sollte den Herstellern einfach vertrauen, die wissen schon, was am besten für uns ist. Darum sind für 99% der User auch Fertigrechner viel bessa!!!

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten