• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Leistungsstark für die Next Gen?

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Hi,
bin neu hier, aber mich "quält" eine Frage mit der ich höchstwahrscheinlich nicht alleine bin.

Mein PC hat folgende Komponenten:
CPU AMD Ryzen 5 3600X 6 x 3,8 GHz (hab noch vor auf mindestens 4,2 GHz zu übertakten)
Kühler Alpenföhn Ben Nevis Advanced Black RGB
Mainboard ASRock Fatal1ty B450 Gaming K4
RAM 16GB DDR4 Corsair Vengeance LPX schwarz 3000MHz DIMM Kit
M.2 PCIe 3.0 x4 SSD 1TB WD Blue SN550 NVMe
GPU 8GB AMD Radeon RX 5700 XT PowerColor Dual 8GB (auch hier muss ich mal schauen, was ich mit Adrenalin noch rausholen kann)
Netzteil 600W be quiet! SYSTEM POWER B9
BenQ FHD 60Hz Monitor (wollte Ende des Jahres auf WQHD 144hz aufrüsten)

So zurück zu meiner Frage:
Reichen diese Komponenten aus um ohne Kopfschmerzen oder Einbußen für ein paar Jahre AAA-Spiele in 1440p zu spielen?
Dieses ganze Gequatsche von wegen 8-Kerner und die XBOXS hat die TFLOP-Leistung einer 2080 SUPER machen mich ein bisschen verrückt. Mir ist bewusst, dass man Konsolen-Architektur und PC-Architektur nicht so ohne Weiteres miteinander vergleichen kann und von den Specs her mein PC einer PS5 eigentlich mindestens ebenbürtig sein müsste. Ich interessiere mich seit einigen Wochen für Hardware und den technischen Spezifikationen. Die Komponenten habe ich selbst zusammengestellt. Mein Budget war leider etwas begrenzt, aber ich denke, dass ich mit ca. 1150€ da eine relativ gute Maschine habe (habe ihn zusammenbauen lassen). Würde mich interessieren was ihr so dazu sagt bzw. ob mir da einer die Sorge nehmen kann. Bei der Zusammenstellung dachte ich noch, das passt schon alles um zumindest jetzt für ein paar Jährchen Ruhe zu haben, aber dann kamen trotzdem die Zweifel hoch ^^
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Das kommt doch auf deine Ansprüche an. Hier gibt es genug User, denen das Setup heute schon zu wenig Leistung hätte. Und es gibt auch User, die sich jetzt nach >fünf Jahren mal einen neuen PC kaufen, weil sie meinen, dass der PC "so langsam in WQHD an die Grenzen kommt" ^^
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Ob dir persönlich das setup in xx Jahren subjektiv noch genügt, kann niemand von uns objektiv sagen.

Was man dir aber sagen kann:

SOLANGE es dir noch genügt bringt es rein gar nichts schon auf Verdacht bzw auf Vorrat ein Upgrade zusammenzuschustern.

Du kannst in regelmäßigen Abständen über Afterburner / HWInfo testen, wo die Limits deiner Hardware in den von dir gewünschten Einstellungen liegen. Wenn da irgendwann man ein Flaschenhals sichtbar wird, der dich tatsächlich im Spielspaß einachränkt, dann kannst du dir zu DIESEM Zeitpunkt Gedanken machen. Aber eben nicht heute...
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Reichen diese Komponenten aus um ohne Kopfschmerzen oder Einbußen für ein paar Jahre AAA-Spiele in 1440p zu spielen?

Woher sollen wir das wissen?
Es hängt davon ab was Du als ausreichend Empfindest, was Du als unzumutbare Einbußen empfindest. Welche Software Du Dir kaufen wirst, und wie Du sie einstellen wirst.
Warum mach ihr euch da "vorher" schon immer so ein Kopf.
Du bekommst doch Deine Hardware HEUTE problemlos auf 20 FPS gedrückt. HEUTE. Nicht in der Zukunft.
Und wenn Du das erst mal verstanden und realisiert hast, dann weißte auch wie unbeantwortbar Deine Frage ist.
Denn ... wieso bekommst Du denn Dein System heute nicht auf 20 FPS gedrückt? Eventuell von Software und Settings abhängig? AAAHHH ...
Und schon verstehst Du das ganze Problem.
DU HAST ES IN DER HAND. Ganz alleine. Nicht wir.


gta5_2017_06_22_17_50lyuan.jpggta5_2017_06_22_17_54p2up5.jpg
 
TE
Xzellenz

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Nun, vielleicht habe ich meine Frage nicht präzise genug gestellt?!
Ist mein Setup von der Leistung her ausreichend im Vergleich mit der Next Gen?
Es geht nur um das Setup. Ja, irgendwann werde ich bestimmt noch aufrüsten, keine Frage. Es geht mir um das hier und jetzt. Verstehe nicht, dass sich manche so schwer tun, diese Frage zu beantworten. Eine "Ja, weil..." oder "Nein, weil..."-Antwort hätte mir schon gereicht. Ryzen 4000 und die nächste Grafikkarten-Generation stehen vor der Tür. Da muss man sich jetzt nicht ein halbes Jahr vor Release der Next Gen bspw. einen Ryzen 9 3900X oder eine 2080 Ti kaufen. Ist zumindest meine Meinung.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Du fragst, ob du damit spielen kannst?
Klar kannst du das.

Könnte man daran was verbessern?
Klar kann man das.
 

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nun, vielleicht habe ich meine Frage nicht präzise genug gestellt?!
Ist mein Setup von der Leistung her ausreichend im Vergleich mit der Next Gen?
.

Nun, ich finde dir wurden gute Antworten gegeben:
1. Es ist immer daran zu messen, was dir Spaß macht
2. Dein System läuft immer nur so gut, wie du es softwareseitig zulässt
3. Genug power kannst du nie haben

Im Vergleich zu neuen Konsolengeneration kann ich dir nicht viel sagen, damit beschäftige ich mich nicht. Aber ehrlich gesagt: PC hat die Vorteile das du dein System anpassen und verändern kannst, Konolen stehen da und es laufen die angebotenen Spiele ohne viel Einstellungen.
Solange dein Rechner die Spiele flüssig darstellt und es dir Spaß macht damit zu spielen, ist er nicht besser oder schlechter als eine Konsole der neuen Generation
 
TE
Xzellenz

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Du fragst, ob du damit spielen kannst?
Klar kannst du das.

Könnte man daran was verbessern?
Klar kann man das.
Klar wie Kloßbrühe. Mal schauen was AMD und Nvidia noch dieses Jahr so präsentieren.

Nun, ich finde dir wurden gute Antworten gegeben:
1. Es ist immer daran zu messen, was dir Spaß macht
2. Dein System läuft immer nur so gut, wie du es softwareseitig zulässt
3. Genug power kannst du nie haben
Vielleicht habe ich mir auch zu viel versprochen. Nicht, dass ich hier Leuten ihre Kompetenz abspreche. Habe mir nur eine eher deutlichere Antwort gewünscht. Meinst du mit softwareseitig Overclocking usw.? Da ist auf jeden Fall noch Spielraum nach oben. Mal schauen, was die nächsten Monate so präsentiert wird. Ich denke es wird sich ohnehin erst so in zwei Jahren zeigen, was die neuen Konsolen wirklich können, da es ja noch ein Jahr die Cross-Gen-Phase gibt.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Wahrscheinlich haben wir nur einfach die Glaskugel verlegt um "deutliche" Antworten zu geben, über irgendwas, das es noch nicht gibt. Von dem keiner weiß was aus dem großen Pool Du Dir kaufen wirst und mit was Du zufrieden bist und mit was nicht. Unsere Kompetenz besteht darin nicht irgendwas zu raten, von Zeug das niemand von uns kennt oder gesehen hat und auch weil niemand in Deinen Kopf schauen kann.

Ich würde mich jedenfalls sehr wundern wenn hier irgendwo Entwickler der nächsten Konsolen unterwegs sind, die nicht unter NDA arbeiten, oder sogar schon eine der Konsolen in den Händen hatten.
 

Atlantikhawk

Freizeitschrauber(in)
Wahrscheinlich haben wir nur einfach die Glaskugel verlegt um "deutliche" Antworten zu geben, über irgendwas, das es noch nicht gibt. Von dem keiner weiß was aus dem großen Pool Du Dir kaufen wirst und mit was Du zufrieden bist und mit was nicht. Unsere Kompetenz besteht darin nicht irgendwas zu raten, von Zeug das niemand von uns kennt oder gesehen hat und auch weil niemand in Deinen Kopf schauen kann.....

Nun ja noch kann man es nicht - in den anderen Kopf schauen, aber schon sehr baaaaaaald :D:D
Ich arbeite dran ;)
 

fipS09

BIOS-Overclocker(in)
Habe mir nur eine eher deutlichere Antwort gewünscht.

Die Leute versuchen dir zu verdeutlichen das es eben keine "deutliche" Antwort gibt :) Wenn du bei jedem Spiel alle Regler komplett nach rechts ballerst ist das System bereits heute teilweise am Limit.
Solange du auch mit mittleren Settings zufrieden bist wirst du vermutlich noch eine Weile damit auskommen.
 
TE
Xzellenz

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Übertakten kannst du dir bei AMD sparen. Die CPUs sind ab Werk schon optimiert.
Mag sein, trotzdem kann man noch einiges aus der Taktfrequenz rausquetschen. 500-600 MHz sind nicht unbedingt wenig. Ob mein Hexacore jetzt 3,8 oder 4,3 GHz hat, spielt für mich schon eine Rolle. Sonst müsste es ja auch keine Overclockingtools für AMD geben, oder? Wenn man jetzt nicht gerade im BIOS rumpfuscht, kann das aus meiner Sicht nicht so sehr in die Hose gehen, wenn man sich vorher zumindest ein bisschen in das Thema eingearbeitet hat. Tipps sind immer willkommen. Wenn du dich da auskennst umso besser.

Wahrscheinlich haben wir nur einfach die Glaskugel verlegt um "deutliche" Antworten zu geben, über irgendwas, das es noch nicht gibt. Von dem keiner weiß was aus dem großen Pool Du Dir kaufen wirst und mit was Du zufrieden bist und mit was nicht. Unsere Kompetenz besteht darin nicht irgendwas zu raten, von Zeug das niemand von uns kennt oder gesehen hat und auch weil niemand in Deinen Kopf schauen kann.

Ich würde mich jedenfalls sehr wundern wenn hier irgendwo Entwickler der nächsten Konsolen unterwegs sind, die nicht unter NDA arbeiten, oder sogar schon eine der Konsolen in den Händen hatten.
Mein Fehler, ich habe gedacht eure Fähigkeiten hier wären legendär und mindestens einer von euch hätte schon eine Zeitmaschine gebaut? Da wäre es ja sicher ein Kinderspiel mit einer Glaskugel in die Zukunft zu sehen?! Also unter diesen Umständen...mit Stümpern kann ich mich nicht zusammen sehen lassen. Spaß beiseite, mal darüber nachgedacht, dass die Spezifikationen der Next Gen Hardware schon seit Wochen bekannt sind? Ich erwarte hier von niemandem, dass er meine persönlichen Präferenzen errät. Es ging mir hier lediglich um einen simplen Vergleich. Und deine passiv-aggressive Art kannst du gleich stecken lassen, da bist du bei mir nämlich an der falschen Adresse.

Die Leute versuchen dir zu verdeutlichen das es eben keine "deutliche" Antwort gibt :) Wenn du bei jedem Spiel alle Regler komplett nach rechts ballerst ist das System bereits heute teilweise am Limit.
Solange du auch mit mittleren Settings zufrieden bist wirst du vermutlich noch eine Weile damit auskommen.
Ok, vielen Dank für die nette Antwort. Die war bisher am Deutlichsten. Kann ich bezüglich UHD nicht beurteilen, aber kann ich mir gut vorstellen, da die 5700XT nicht in der Liga einer 2080 SUPER mitspielt, geschweige denn einer 2080 Ti. Wenn ich die Benchmarks so betrachte ist ausschließlich die 2080 Ti für Gaming mit Raytracing in UHD geeignet, zumindest dann wenn man keine massiven Framedrops in Kauf nehmen möchte. Wenn der aktuelle Ladenpreis bei der Hälfte liegen würde, könnte man sogar darüber nachdenken und der Preis wäre sogar fair mMn. Aber so?? Nee, da warte ich lieber was AMD zu bieten hat. Von mir aus soll deren Flaggschiff 600€ kosten, aber trotzdem einer 3080 Ti zumindest ebenbürtig sein. Diese Mondpreise sind nicht mehr feierlich, aber ich schweife ab.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Und die technischen Specs, die man seit Wochen lesen kann, ergeben was für Dich?
Eine Vergleichbarkeit? Von was? Wie gut ein Konsolenport wird?
Eventuell könntest Du das ja mal als Beispielrechnung an RDR2 auf der PS4 und dem PC herleiten, damit ich weiß worauf Du eigentlich hinaus möchtest.

Naja .... also auf meinem PC läuft das hervorragend^^. Eventuell ist der einfach zu alt/lahm für Last Gen. Was wird da erst Next Gen ....

Hohe Settings
rdr2_2019_11_07_23_02cvj01.jpg

Alle Regler ganz nach rechts, die ich finden konnte.
rdr2_2020_03_08_22_39q8kl8.jpg

Was ist mit uralt Gen (2013)? Nicht mal 30 FPS auf der aktuellen Graka mit allen Reglern ganz rechts.
gta5_2018_10_03_23_24h3c3c.jpg


Ich finde es ja süß, das mir immer gleich Agressivität unterstellt wird, wenn ich versuche euch klarzumachen, dass eure einfachen Fragen im Grunde genommen gar nicht einfach sind. Liegt eventuell daran, wie man an die Problemstellung herangeht. Ich scheine da immer zu scheitern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Indiziert_Zero

PC-Selbstbauer(in)
ich muss jetzt auch mal was sagen alle reden immer über full hd,wqhd und uhd aber was ist eigentlich mit 3k?? das sieht auch gut aus und bei mir läuft mit dem neuen pc dann alles auf ultra mit 60 fps bei metro exodus :O
 

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Meinst du mit softwareseitig Overclocking usw.? .

Ich meine hier vor allem die Einstellungen deiner genutzten Software. Auflösung, details, texturen etc.
Wie schon mehrfach geschrieben es gibt schon jetzt Spiele die Top-hardware an ihre Grenzen bringt. Doch eben auch mit derselben Hardware wunderbar laufen können
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Klar wie Kloßbrühe. Mal schauen was AMD und Nvidia noch dieses Jahr so präsentieren.


Vielleicht habe ich mir auch zu viel versprochen. Nicht, dass ich hier Leuten ihre Kompetenz abspreche. Habe mir nur eine eher deutlichere Antwort gewünscht. Meinst du mit softwareseitig Overclocking usw.? Da ist auf jeden Fall noch Spielraum nach oben. Mal schauen, was die nächsten Monate so präsentiert wird. Ich denke es wird sich ohnehin erst so in zwei Jahren zeigen, was die neuen Konsolen wirklich können, da es ja noch ein Jahr die Cross-Gen-Phase gibt.

Niemand kennt mehr als die Rohleistung der Konsolen. Daher kann dir keiner hier die Antwort auf einen solchen Vergleich geben. Noch dazu ist es gar nicht erst möglich die Konsole mit deinem Rechner zu vergleichen, denn selbst bei der Nutzung des gleichen Spieles weißt du nie welche Einstellungen auf der Konsole verwendet werden.
 

Atlantikhawk

Freizeitschrauber(in)
Nun will auch mal mein Senf abgeben...

Irgendwas ist an mir vorbeigegangen, siehts mir nach...

Ich verstehe die Frage nicht..... wo liegt das Problem?
Will man super Werte braucht man super Peripherie,
will man so la la Werte, dann nimmt man andere Produkte....
und dementsprechend sind dann die Qualitäten des Systems... je nach dem was man möchte und ERWARTET.

hmmm... wiegesagt - wo iss´n hier das Problem *grübel*

und HisN ist so wie er ist, eben auch nur ein Individuum - wie du und ich *glaub ich, hat mir meine Kugel vorgegaukelt* ;)
 

Atlantikhawk

Freizeitschrauber(in)
Glaube der Ersteller möchte eine Aussage wie: das gekaufte system ist potent genug die nächsten 5 Jahre alle Spiele flüssig darzustellen und er braucht sich keine Sorgen darüber machen, dass das System in der Zeit an die Grenzen gerät.

Ach Du scheibenkleister-....... ich weiss ja nicht mal was morgen kommt.... gescheige was interessiert mich mein gequatsche von gestern... und das für 5 Jahre? ok bin raus, kann da nicht mithalten :D
 
TE
Xzellenz

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Und die technischen Specs, die man seit Wochen lesen kann, ergeben was für Dich?
Eine Vergleichbarkeit? Von was? Wie gut ein Konsolenport wird?
Eventuell könntest Du das ja mal als Beispielrechnung an RDR2 auf der PS4 und dem PC herleiten, damit ich weiß worauf Du eigentlich hinaus möchtest.

Naja .... also auf meinem PC läuft das hervorragend^^. Eventuell ist der einfach zu alt/lahm für Last Gen. Was wird da erst Next Gen ....

Ich finde es ja süß, das mir immer gleich Agressivität unterstellt wird, wenn ich versuche euch klarzumachen, dass eure einfachen Fragen im Grunde genommen gar nicht einfach sind. Liegt eventuell daran, wie man an die Problemstellung herangeht. Ich scheine da immer zu scheitern.
Ein Vergleich mit aktueller Hardware. Konsolen sind ja bei Release direkt veraltet und für die nächste Generation stehen wieder mindestens sechs bis sieben Jahre an. Damit nicht alles Pulver auf einmal verschossen wird, wird bei MS und Sony nach und nach die Technik freigeschaltet. So wurde es zumindest die aktuelle Generation gemacht, bspw. waren es am Anfang sechs Kerne bei der PS4 und im Laufe der Jahre hat Sony alle acht freischalten lassen zum arbeiten. Dazu kommt der Umgang der Entwicklerstudios mit der Hardware. Deswegen sehen die Spiele am Ende einer Generation auch immer besser aus als am Anfang. Aber das wusstest du bestimmt bereits. Deine Bilder waren jetzt nicht nichtssagend, aber auch nicht sehr erhellend, zumindest was die Grafik angeht, die technischen Informationen waren das schon interessanter. Fakt ist, dass die Spiele auf dem PC mit Sicherheit besser aussehen, wenn alles auf Max. eingestellt ist. Logischerweise. Alleine schon bei den FPS ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht. Worauf möchte ich hinaus? Na, dass habe ich ja schon am Anfang gesagt, ein Vergleich von der Konsolen-Hardware mit PC-Hardware und davon die Ableitung ob mein Setup besser oder schlechter ist bzw. wie lange mein Setup reicht. Mehr wollte ich nicht. Und zu deinem letzten Satz, ja mag sein, dass du eine gute Intention hast, aber der Ton macht die Musik. Las sich irgendwie aggressiv und arrogant im Subtext. Deine Aussage impliziert, dass ich wohl nicht der Einzige bin, dem das aufgefallen ist. Mag sein, dass du ein netter und hilfsbereiter Kerl bist, aber dann sollte man vielleicht seine Herangehensweise überdenken. Ich erwarte keinen roten Teppich, einfach eine neutrale und höfliche Antwort. Nicht mehr und nicht weniger.

Niemand kennt mehr als die Rohleistung der Konsolen. Daher kann dir keiner hier die Antwort auf einen solchen Vergleich geben. Noch dazu ist es gar nicht erst möglich die Konsole mit deinem Rechner zu vergleichen, denn selbst bei der Nutzung des gleichen Spieles weißt du nie welche Einstellungen auf der Konsole verwendet werden.
Da hast du natürlich Recht was die Einstellungen angeht. Dachte zumindest, dass meine Fragestellung nicht so viel Spielraum bietet, was und wie ich es gemeint haben könnte.

In welches Case sollen denn die Dinge unterkommen?
Das Case ist ein Midi-Tower ONE Gaming Specter Case mit Seitenfenster mit drei 120mm ONE GAMING ARGB 4-Pin-PWM Frontlüftern. Find ich persönlich schick, aber ist natürlich Geschmackssache.

Glaube der Ersteller möchte eine Aussage wie: das gekaufte system ist potent genug die nächsten 5 Jahre alle Spiele flüssig darzustellen und er braucht sich keine Sorgen darüber machen, dass das System in der Zeit an die Grenzen gerät.
Der Kandidat hat 100 Punkte :D

Wirst du nicht hinbekommen.
Naja, theoretisch ist es möglich, praktisch sinnvoll eine andere Frage. Bringt wahrscheinlich sowieso erst was, wenn man den letzten Rest Power aus dem Rechner quetschen muss, wenns eng wird beim Zocken. Allerdings ist der Leistungszuwachs marginal so wie ich das verstanden habe. Gibt zwar manche Kerne die auch mehr als 4,4 GHz zulassen, aber das scheint die Ausnahme zu sein. Ich beschränke mich wohl erst mal auf den normalen Betrieb.

Ach Du scheibenkleister-....... ich weiss ja nicht mal was morgen kommt.... gescheige was interessiert mich mein gequatsche von gestern... und das für 5 Jahre? ok bin raus, kann da nicht mithalten :D
Als ob das soooo abwegig wäre. Zukunftssicher ist nichts, schon klar, aber wenn ich mir hier einige Setups von den Leuten anschaue, haben einige zumindest aus meiner Sicher die nächsten zehn Jahre nichts zu befürchten. Gilt natürlich nur für Spielesoftware. Denke mal viele werden ihre Rechner auch zum Arbeiten benutzen um damit anspruchsvolle oder hardwarehungrige Aufgaben zu lösen.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Naja, theoretisch ist es möglich, praktisch sinnvoll eine andere Frage. Bringt wahrscheinlich sowieso erst was, wenn man den letzten Rest Power aus dem Rechner quetschen muss, wenns eng wird beim Zocken. Allerdings ist der Leistungszuwachs marginal so wie ich das verstanden habe. Gibt zwar manche Kerne die auch mehr als 4,4 GHz zulassen, aber das scheint die Ausnahme zu sein. Ich beschränke mich wohl erst mal auf den normalen Betrieb.

Wenns mal eng werden sollte mit der CPU bringt 100MHz mehr Takt gar nichts.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Ryzen taktet sich selbstständig ans Limit. Am Ende erreichst du maximal 100MHz allcore, schränkst damit aber ein, dass die CPU höher taktet wenn ein Game nur 2 bis 4 Kerne nutzt. Also nein, OC lohnt sich nicht.
 

tandel

Software-Overclocker(in)
Als ob das soooo abwegig wäre. Zukunftssicher ist nichts, schon klar, aber wenn ich mir hier einige Setups von den Leuten anschaue, haben einige zumindest aus meiner Sicher die nächsten zehn Jahre nichts zu befürchten. Gilt natürlich nur für Spielesoftware. Denke mal viele werden ihre Rechner auch zum Arbeiten benutzen um damit anspruchsvolle oder hardwarehungrige Aufgaben zu lösen.

10 Jahre nichts zu befürchten? Ich denke, niemand muss was befürchten, denn seit Beginn der Computerei hat man ein Gerät, das den Anforderungen nicht mehr gerecht wurde durch ein neues passendes Gerät ersetzt, so einfach ist das.
Sehr viele Leute kaufen sich auch einfach was neues, weil sie Lust drauf haben. In 10 Jahren wird kein System hier mehr so aussehen wie heute, oder die Leute haben ihr Hobby an den Nagel gehängt.

Fortschritt ist doch zu begrüßen und nicht zu befürchten und ja, das kostet ein bisschen Geld um aktuell zu bleiben, sollte eigentlich bekannt sein. Im Vergleich zu anderen Hobbys ist PC-Schrauberei und Zocken weiterhin sehr günstig.
Ich betrachte meinen PC auch nicht als feste Konfiguration, sondern modular und variabel. Teile kommen und gehen (wieder zu ebay), je nach Bedarf.
 

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Auch wenn es durch alle Vorpost klar geworden sein sollte, kann man abschließend sagen:

Du hast ein aktuell potentes System (ein paar Kleinigkeiten hätte man noch optimieren können, ist aber nicht schlimm), mit diesem wirst du ein paar Jahre Freude haben können. Solltest du auf WQHD upgraden ist es die GPU welche zuerst an die Grenzen gelangt. Auch schon jetzt bei einigen Spielen.
Solltest du jedoch bereit sein, die Regler Spiel etwas zu bedienen und nicht immer 144Hz auf max Settings anstreben, musst du nicht befürchten am Ende des Jahres ein neues System kaufen zu müssen.
 

AyC

PC-Selbstbauer(in)
Du hast einen tollen PC und kannst damit die nächsten Jahre alles spielen! Ich habe z.B. meinen 8 Jahren alten PC mit einer GTX1070 ausgestattet und kann trotzdem jedes Spiel, dank GSync flüssig und gut spielen. Auch du wirst die nächsten 5 Jahre mit deinem PC alles spielen können. Am Anfang mit höheren Details und gegen Ende mit niedrigeren Details. Warum willst du einen Vergleich mit Konsolen? Für Konsolen kann ganz anders optimiert werden (eine Hardwarebasis) und daher macht ein Vergleich mit PC-Hardware wenig Sinn.


PC anmachen, Grafik entsprechend der Hardware einstellen und Freude haben! Ist doch egal ob die Playstation 5 eventuell 5 Frames mehr oder weniger anzeigen kann. Die einzige Frage die du dir stellen musst, ob du gerade mit deiner Hardware (Grafik) nicht zufrieden bist? Wenn das so ist, dann musst du eben upgraden.

Meine persönliche Meinung ist, dass ein Upgrade in den nächsten 2 Jahren für dich überhaupt keinen Sinn macht. Und in 2 Jahren kannst du dich dann wieder fragen, ob du mit deiner Hardware (Grafik) noch zufrieden bist. Abgesehen vom Forum hier, hast du einen Spiele-PC im oberen Segment.
 
TE
Xzellenz

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Auch wenn es durch alle Vorpost klar geworden sein sollte, kann man abschließend sagen:

Du hast ein aktuell potentes System (ein paar Kleinigkeiten hätte man noch optimieren können, ist aber nicht schlimm), mit diesem wirst du ein paar Jahre Freude haben können. Solltest du auf WQHD upgraden ist es die GPU welche zuerst an die Grenzen gelangt. Auch schon jetzt bei einigen Spielen.
Solltest du jedoch bereit sein, die Regler Spiel etwas zu bedienen und nicht immer 144Hz auf max Settings anstreben, musst du nicht befürchten am Ende des Jahres ein neues System kaufen zu müssen.
Was hätte man optimieren können? Arbeitsspeicher? SSD? Grafikkarte? Im Nachhinein ärgere ich mich ein bisschen, dass ich mir nicht doch eine RTX 2070 SUPER geholt habe. So schlechte Werte hat sie beim RT auch nicht und kostet einen Hunni mehr als meine 5700XT, aber für ca. 5% Mehrleistung ist das natürlich happig. Leider beherrschen die aktuellen AMD-GPUs kein RT oder DLSS. Wird wohl erst mit Big Navi kommen. Vielleicht also doch dann ganz gut, dass es jetzt so ist, wie es ist. Kann ich später aufrüsten. Die GraKa ist auf jeden Fall das schwächste Glied bei mir in der Kette, obwohl die P/L top ist.

Du hast einen tollen PC und kannst damit die nächsten Jahre alles spielen! Ich habe z.B. meinen 8 Jahren alten PC mit einer GTX1070 ausgestattet und kann trotzdem jedes Spiel, dank GSync flüssig und gut spielen. Auch du wirst die nächsten 5 Jahre mit deinem PC alles spielen können. Am Anfang mit höheren Details und gegen Ende mit niedrigeren Details. Warum willst du einen Vergleich mit Konsolen? Für Konsolen kann ganz anders optimiert werden (eine Hardwarebasis) und daher macht ein Vergleich mit PC-Hardware wenig Sinn.


PC anmachen, Grafik entsprechend der Hardware einstellen und Freude haben! Ist doch egal ob die Playstation 5 eventuell 5 Frames mehr oder weniger anzeigen kann. Die einzige Frage die du dir stellen musst, ob du gerade mit deiner Hardware (Grafik) nicht zufrieden bist? Wenn das so ist, dann musst du eben upgraden.

Meine persönliche Meinung ist, dass ein Upgrade in den nächsten 2 Jahren für dich überhaupt keinen Sinn macht. Und in 2 Jahren kannst du dich dann wieder fragen, ob du mit deiner Hardware (Grafik) noch zufrieden bist. Abgesehen vom Forum hier, hast du einen Spiele-PC im oberen Segment.
Dank auch dir für den klaren Beitrag.
War doch nicht so schwer und all das Rumgeeiere die ersten drei Seiten hätte man sich sparen können. Seis drum, dümmer bin ich dadurch nicht geworden.
 

AyC

PC-Selbstbauer(in)
Was hätte man optimieren können? Arbeitsspeicher? SSD? Grafikkarte? Im Nachhinein ärgere ich mich ein bisschen, dass ich mir nicht doch eine RTX 2070 SUPER geholt habe. So schlechte Werte hat sie beim RT auch nicht und kostet einen Hunni mehr als meine 5700XT, aber für ca. 5% Mehrleistung ist das natürlich happig. Leider beherrschen die aktuellen AMD-GPUs kein RT oder DLSS. Wird wohl erst mit Big Navi kommen. Vielleicht also doch dann ganz gut, dass es jetzt so ist, wie es ist. Kann ich später aufrüsten. Die GraKa ist auf jeden Fall das schwächste Glied bei mir in der Kette, obwohl die P/L top ist.


Dank auch dir für den klaren Beitrag.
War doch nicht so schwer und all das Rumgeeiere die ersten drei Seiten hätte man sich sparen können. Seis drum, dümmer bin ich dadurch nicht geworden.


Zu 1)
Optimieren ist für mich das falsche Wort. Man hätte etwas anders machen können. Ob das dann besser oder schlechter ist weiß man erst später. Du kannst mit deinem PC entspannt die neue Konsolengeneration abwarten. Im ersten Jahr kommen meist kaum sehr gut optimierte Spieler heraus und dann sind wir schon im Dezember 2021. Eventuell dann eine neue Grafikkarte oder SSD. Vielleicht aber auch nicht. Wenn die 5700XT dann nicht reicht, würde die RTX2070Super wohl auch nicht reichen. Vielleicht also gut, dass du da die 100€ mehr nicht ausgegeben hast. Eventuell sagst du dir dann aber auch, dass du auf 1-2 Effekte verzichten kannst und bist weiterhin sehr zufrieden mit der 5700XT

Zu 2)
Die Art gefällt vielen nicht. Du wirst hier kostenlos im Forum beraten und als Dankeschön kommt dann ein "Warum nicht gleich so?". Die Kernaussage der ersten Beiträge: "Abwarten und entspannt Tee trinken" bleibt bestehen. Umso präziser du Fragen stellst, umso eher kann man darauf auch antworten. "Reicht mein PC für die Zukunft, wenn neue Konsolen auf den Markt kommen" lässt einfach sehr viel Raum in jede Richtung. Daher kann auch keiner mit Ja oder Nein antworten.
 

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Stimme meinem Vorredner zu. Wenn du dich hier im Forum etwas umschaust, wirst du schnell sehen, dass die Empfehlungen etwas anders sind. Ob diese gravierend sind oder nur auf dem Papier schön ausschauen sei mal dahingestellt. Wenn der PC aufgebaut ist und läuft würde ich nichts ändern.
- zb wird der 3600 ohne X meist empfohlen, da bessere P/L
- der Ram wird meist mit 3200/3600 empfohlen, da dies der sweetspot für die Ryzen cpu ist

Ob 5700XT oder 2070 Super sollte jeder selbst entscheiden. RT mit der 2070 ist noch immer nicht wirklich sinnvoll nutzbar. Möchtest du ggf streamen oder legst du besonders Wert auf gsync sollte man in meinen Augeb aktuell zu Nvidea greifen. Wenn kein streaming erwogen wird und man freesync nutzen möchte ist die 5700xT sinnvoll.
Beides tolle Karten für WQHD und werden mehr oder weniger zeitgleich ans limit kommen - bis dahin sind wieder neue tolle GPUs auf dem Markt
 
TE
Xzellenz

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
Zu 2)
Die Art gefällt vielen nicht. Du wirst hier kostenlos im Forum beraten und als Dankeschön kommt dann ein "Warum nicht gleich so?". Die Kernaussage der ersten Beiträge: "Abwarten und entspannt Tee trinken" bleibt bestehen. Umso präziser du Fragen stellst, umso eher kann man darauf auch antworten. "Reicht mein PC für die Zukunft, wenn neue Konsolen auf den Markt kommen" lässt einfach sehr viel Raum in jede Richtung. Daher kann auch keiner mit Ja oder Nein antworten.
Sicher, da hast du nicht Unrecht. Trotzdem haben es Leute hinbekommen präzise darauf zu antworten oder zumindest so wie ich es mir vorgestellt habe. Und wie ich bereits angemerkt habe, ist das Thema vielschichtiger als ich dachte und deshalb hat es mir auch nicht geschadet, da ich meinen Fokus auf ein Thema erweitern konnte

Stimme meinem Vorredner zu. Wenn du dich hier im Forum etwas umschaust, wirst du schnell sehen, dass die Empfehlungen etwas anders sind. Ob diese gravierend sind oder nur auf dem Papier schön ausschauen sei mal dahingestellt. Wenn der PC aufgebaut ist und läuft würde ich nichts ändern.
- zb wird der 3600 ohne X meist empfohlen, da bessere P/L
- der Ram wird meist mit 3200/3600 empfohlen, da dies der sweetspot für die Ryzen cpu ist

Ob 5700XT oder 2070 Super sollte jeder selbst entscheiden. RT mit der 2070 ist noch immer nicht wirklich sinnvoll nutzbar. Möchtest du ggf streamen oder legst du besonders Wert auf gsync sollte man in meinen Augeb aktuell zu Nvidea greifen. Wenn kein streaming erwogen wird und man freesync nutzen möchte ist die 5700xT sinnvoll.
Beides tolle Karten für WQHD und werden mehr oder weniger zeitgleich ans limit kommen - bis dahin sind wieder neue tolle GPUs auf dem Markt
Den 3600X habe ich nur genommen um näher am 3700X zu sein, da die Leistung nur marginal schlechter ist und ich es ohnehin eingeplant hatte irgendwann aufzurüsten. Und war natürlich auch etwas vom Budget abhängig. Mein MB unterstützt keine 3600MHz beim RAM, kann höchstens später noch auf 32GB 3200MHz aufrüsten, was auch geplant ist. Streaming betreibe ich nicht, von daher passt das ja.

Wie man in den Wald ruft.... die Antworten spiegeln die Fragestellung.
Wie sagt man so schön? Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten :)
 
Zuletzt bearbeitet:

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Meine Glaskugel ist grade bei der Politur.

Für WQHD wird aktuell eine 5700XT oder 2070 Super empfohlen.
Der Ryzen 5 3600(X) "reicht" als CPU für WQHD der "sweet spot"(PCGH empfohlen) wäre jedoch ein 8 Kerner (also z.B. 3700X).
RAM reichen 16GB zum Gaming viele bauen jedoch direkt 32GB ein auf 2 Modulen um auf der sicheren Seite zu sein. (kann man aber auch später ohne Probleme nachrüsten wenn man 4 RAM Slots hat).

Das Ziel der neuen XBox und PS5 ist 4k in 120Hz (wenn ich mich nicht irre) dementsprechend dimensioniert ist die GPU bei den geleakten technischen specs PS5: Sony enthuellt technische Daten - grosse Unterschiede zu den PS4-Specs | NETZWELT
wird 10,28 Teraflops, 36 CUs bei 2,23 Gigahertz (variable Frequenz) angegeben (die 5700XT hat je nach Modell ca. 10.14 TFLOPS)...jedoch kann man das nicht als Basis für irgendwelche Prognosen nehmen da die Spiele für Konsolen durch z.B. das neu eingeführte Zertifikat von Microsoft ("Optimized for Xbox") wahrscheinlich speziell für diese Hardware optimiert werden um das oben genannte Ziel zu erreichen.

Jetzt kann man auch noch annehmen das sich auch Entwickerstudios arbeit sparen wollen und Games möglichst plattforunabhängig entwickeln und wenn man ähnliche Hardware wie in den Konsolen verbaut hat gut aufgestellt ist.
(Diese Annahme setzt aber auch voraus das die Portierung auf die Plattform PC gut umgesetzt wird.)

und das alles ohne Glaskugel :D die Zeit wird es zeigen
 
Oben Unten